Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Katzen
von Markenfreund49 Heute um 7:22 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Heute um 5:55 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Heute um 4:41 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Heute um 4:27 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:25 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Gestern um 9:14 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 3:08 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Sa Nov 18, 2017 5:39 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Nov 18, 2017 2:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Sa Nov 18, 2017 2:56 am

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Nov 17, 2017 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Fr Nov 17, 2017 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm


Austausch | 
 

 Dirigenten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Dirigenten   Mo Aug 04, 2008 3:42 pm

Riccardo Muti (* 28. Juli 1941 in Neapel) ist ein italienischer Dirigent.



Sein musikalisches Elternhaus förderte Mutis Interesse für Musik, weswegen er schon frühzeitig Klavier- und Gesangsunterricht erhielt. Am Conservatorio di Musica San Pietro a Majella in Neapel absolvierte er ein Musikstudium und schloss dieses als Pianist ab. Komponieren und Dirigieren lernte Riccardo Muti am Mailänder Verdi-Konservatorium.

Der Dirigentenpreis des Guido-Cantelli-Wettbewerbs des Jahres 1967 bescherte Riccardo Muti öffentliche Aufmerksamkeit. Kurz darauf gab er sein Debüt als Dirigent mit dem italienischen Radio- und Fernsehorchester. Sehr schnell wurde Riccardo Muti zu einem gefragten Gastdirigenten aller großer Orchester. 1972 trat er erstmals in den USA mit dem Philadelphia Orchestra auf, dessen Musikdirektor er 1980 wurde.


Muti hat im Laufe seiner Karriere eine Vielzahl renommierter Orchester bei Opern- und Konzertaufführungen ebenso dirigiert wie bei Schallplattenaufnahmen. Werke Mozarts gehörten dazu, wie auch Kompositionen der italienischen Romantiker, Opern Richard Wagners und Meisterstücke des 20. Jahrhunderts.

Nach dem Tod von Otto Klemperer im Jahre 1973 wurde er dessen Nachfolger beim New Philharmonia Orchestra London. Als Nachfolger von Eugen Ormandy wirkte er von 1981-1992 als Chefdirigent des Philadelphia Orchestra. Ab 2010 wird Muti diesen Posten beim Chicago Symphony Orchestra einnehmen.

Mit den Wiener Philharmonikern verbindet Muti seit Jahrzehnten eine enge Beziehung. Muti hat sich wiederholt bewundernd über dieses Orchester geäußert. Alljährlich ist er einer der Dirigenten der Abonnementkonzerte, außerdem ist er regelmäßig bei Tourneen der Philharmoniker als Dirigent tätig.


Von 1971 an dirigierte er alljährlich bei den Salzburger Festspielen. Seither leitete er dort zahlreiche Opern- und Konzertaufführungen. 1983 dirigierte er eine beifällig aufgenommene Neuinszenierung von Wolfgang Amadeus Mozarts Così fan tutte (Regie Michael Hampe) sowie 2005 Die Zauberflöte (Regie Graham Vick). 2006 betreute er eine Neuproduktion der Zauberflöte in der Regie von Pierre Audi sowie im Bühnenbild von Karel Appel. Im Großen Festspielhaus brachte er mit den Wiener Philharmonikern die Komposition "Giusta Armonia" von Fabio Vacchi zur Uraufführung.


Seit 1973 tritt Muti regelmäßig an der Wiener Staatsoper auf: Seinem Debüt mit Giuseppe Verdis Aida (1973, Regie Nathaniel Merrill, Bühnenbild Günther Schneider-Siemssen, Kostüme Leo Bei) folgten u. a. Verdis La forza del destino (1974, Regie Luigi Squarzina, Bühne und Kostüme Pier Luigi Pizzi), Vincenzo Bellinis Norma (1977, Regie Piero Faggioni, Bühne Ezio Frigerio, Kostüme Franca Squarciapino), Verdis Rigoletto (1983, Regie Sandro Sequi, Bühnenbild Pantelis Dessyllas, Kostüme Giuseppe Crisolini-Malatesta) und - im Theater an der Wien - Le nozze di Figaro (2001, Regie Michael Heltau nach Giorgio Strehler, Bühne Ezio Frigerio, Kostüme Franca Squarciapino).

Im Dezember 2005 sowie im April 2006 dirigierte er an der Staatsoper insgesamt acht Vorstellungen von Le nozze di Figaro (Regie und Ausstattung Jean-Pierre Ponnelle).

Im Februar 2008 dirigierte er an der Staatsoper vier vom Publikum gefeierte Vorstellungen von "Così fan tutte" mit Barbara Frittoli (Fiordiligi,) Angelika Kirchschlager (Dorabella), Ildebrando D'Arcangelo (Guglielmo), Francesco Meli (Ferrando), Laura Tatulescu (Despina)und Natale De Carolis (Don Alfonso). Die Inszenierung von Roberto de Simone (Bühnenbild Mauro Carosi, Kostüme Odette Nicoletti) hatte Muti bereits einige Jahre zuvor im Theater an der Wien bei einer Gemeinschaftsproduktion von Wiener Festwochen und der Staatsoper geleitet.


1980 debütierte Muti an der Mailänder Scala bei einer Neuinszenierung von Mozarts Le nozze di Figaro (Regie Giorgio Strehler). 1986 folgte er dort Claudio Abbado als Musikdirektor dieses Opernhauses nach und leitete zahlreiche Neuproduktionen, v. a. von Werken Mozarts, Verdis, aber auch Richard Wagners.

Muti dirigierte am 7. Dezember 2004 die Oper L'Europa riconosciuta von Antonio Salieri (Regie Luca Ronconi, Ausstattung Pizzi) anlässlich der Wiedereröffnung der Mailänder Scala, nachdem das Theater wegen Renovierungsarbeiten für mehrere Jahre geschlossen gewesen war.

Zum Chefdirigenten des Philharmonischen Orchesters der Mailänder Scala wurde Riccardo Muti 1987 berufen und bestritt mit diesem im darauf folgenden Jahr eine höchst erfolgreiche Tournee durch Japan, Deutschland und Frankreich, der sich im Jahr 1989 eine triumphale Gastspielreise durch die damalige UdSSR anschloss.

Im April 2005 beendete Muti nach einem Konflikt mit dem Personal seine Tätigkeit als Musikdirektor der Mailänder Scala, nachdem der von ihm favorisierte Intendantenkandidat Maurizio Meli nicht die erhoffte Zustimmung der Belegschaft gefunden hatte. Meli, inzwischen Intendant des Teatro Regio in Parma, plant Muti nun in seine neue Tätigkeit verstärkt einzubinden.


In der Saison 2009/2010 soll Muti an der Metropolitan Opera in New York mit Verdis Attila debütieren.


Muti wurde bisher u. a. mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich sowie dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.

Am 13.Oktober 2003 wurde ihm der Ehrendoktortitel von der Universität Barcelona verliehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Mariss Jansons   Mi Okt 29, 2008 9:03 pm

Mariss Jansons (* 14. Januar 1943 in Riga) ist ein lettischer, international bedeutender Dirigent. Oft wird fälschlicherweise der in Lettland weitaus häufigere Name Māris benutzt.

Neujahrskonzert in Wien 1. 1. 2006


Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Seiji Ozawa   Do Okt 30, 2008 8:51 am

Seiji Ozawa wurde am 1. September 1935 in Hoten (China) geboren und trat 1953 in die Toho Gakuen School of Music in Tokyo ein, wo er anfangs Klavier studierte. Als er sich beide Hände beim Rugbyspielen verletzte, musste er sein Klavierstudium aufgeben und begann Dirigieren und Komposition zu studieren. Als Student bei Herbert von Karajan in Berlin wurde Leonard Bernstein auf Seiji Ozawa aufmerksam und machte ihn 1961/62 zu seinem Assistenten beim New York Philharmonic Orchestra. Weiters arbeitet Seiji Ozawa mit den Wiener Philharmonikern, den Berliner Philharmonikern, dem London Symphony Orchestra, dem Orchestre National de France, dem Philharmonia Orchestra London zusammen. Seit der Saison 2002/2003 ist Seiji Ozawa Musikdirektor der Wiener Staatsoper.

Neujahrskonzert 1.1.2004

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dirigenten   Sa Nov 15, 2008 11:41 am



Herbert Karajan, geboren als Heribert Ritter von Karajan, der als Künstlernamen Herbert von Karajan führte (* 5. April 1908 in Salzburg; † 16. Juli 1989 in Anif, Salzburg), war ein österreichischer Dirigent. Er zählte zu den bekanntesten und bedeutendsten Orchesterleitern des 20. Jahrhunderts. Karajan arbeitete mit vielen angesehenen Symphonieorchestern, wirkte an bedeutenden Opernhäusern und veröffentlichte zahlreiche Einspielungen klassischer Musik. Er arrangierte auch die Hymne der Europäischen Union.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dirigenten   Mo März 16, 2009 6:32 pm



Robert Elisabeth Stolz (* 25. August 1880 in Graz; † 27. Juni 1975 in Berlin) war ein österreichischer Komponist und Dirigent.
Nach oben Nach unten
F-BVFA Speed Bird
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Dirigenten   Di März 17, 2009 11:27 am

Tatjana Westermayr schrieb:


Herbert Karajan, geboren als Heribert Ritter von Karajan, der als Künstlernamen Herbert von Karajan führte (* 5. April 1908 in Salzburg; † 16. Juli 1989 in Anif, Salzburg), war ein österreichischer Dirigent. Er zählte zu den bekanntesten und bedeutendsten Orchesterleitern des 20. Jahrhunderts. Karajan arbeitete mit vielen angesehenen Symphonieorchestern, wirkte an bedeutenden Opernhäusern und veröffentlichte zahlreiche Einspielungen klassischer Musik. Er arrangierte auch die Hymne der Europäischen Union.

Hier noch ein Concorde Sonderstempel von Air France zu Ehren des bekannten
Stardirigenten Heribert Ritter von Karajan und eine Concorde Überschallflugkarte mit der Handsignatur des Stardirigenten.




F-BVFA Speed Bird


Zuletzt von F-BVFA Speed Bird am Mi März 18, 2009 9:59 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
oe3rudi
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Dirigenten   Di März 17, 2009 2:11 pm

Hallo Tatjana

Hier sind 3 Festtagskuvert von einem Österreich. Diregenten und Komponist ROBERT STOLZ in Graz am 25.Aug 1880 geboren und in Berlin am 27. Juni 1975 Gestorben.

Sogar SAN MARINO hat Robert Stolz mit einer Briefmarke 1980 Geehrt. Hier das Ersttagskuvert.



Zahlreich sind seine Werke Operetten und Bühnenstücke.



Ungarn hat 1975 eine Postkarte aufgelegt.
Habe in meiner Sammlung noch ung. 20 Briefkuvert von verschiedenen Ausstellungen und Ehrungen mit Sonderstempel
dieser Veranstaltungen.

Viele Grüße OE3Rudi
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Dirigenten   Sa Jun 26, 2010 12:09 pm

- durch Zufall habe ich noch etwas zum Thema (R. Stolz" gefunden:

Nach oben Nach unten
 

Dirigenten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Musik-
Tauschen oder Kaufen