Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Frage zu Markenheftchen
von Gerhard Heute um 4:50 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Gestern um 7:24 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:39 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:01 am

» Philatelietage 2018
von Gerhard Sa Nov 10, 2018 8:45 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von Gerhard Sa Nov 10, 2018 7:08 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Nov 07, 2018 10:05 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Di Nov 06, 2018 2:57 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Di Nov 06, 2018 12:19 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 03, 2018 11:54 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Wein und Weinanbau
von wilma Sa Nov 03, 2018 7:56 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:04 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Okt 27, 2018 7:26 pm

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Di Okt 16, 2018 8:26 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Gerhard Di Okt 02, 2018 10:48 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Sep 30, 2018 7:10 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Sep 29, 2018 7:57 pm

» Bitte um Hilfe Lichtenstein AK
von gabi50 Sa Sep 29, 2018 4:34 pm

» Leibnitz
von gabi50 Sa Sep 29, 2018 11:48 am

» Sondermarke Glückwunsch "Blumenstrauß"
von Gerhard Fr Sep 28, 2018 11:48 pm

» Sondermarke 30 Jahre „Vier Pfoten“
von Gerhard Fr Sep 28, 2018 11:45 pm


Teilen | 
 

 Hommage an den Urvater des Comics

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Hommage an den Urvater des Comics   Mi Aug 06, 2008 6:15 am

Max und Moritz, die Witwe Bolte, der Lehrer Lämpel und der Schneider Böck zieren ab September die ausländische Briefpost. Die neue Sonderserie der Philatelie Liechtenstein verdankt ihre prominenten Motive dem 100. Todestag von Wilhelm Busch.

Von Elisabeth Huppmann

Ein Leben in einfachen Verhältnissen

Heinrich Christian Wilhelm Busch wurde am 15. April 1832 im niedersächsischen Wiedensahl als erstes von sieben Kindern geboren. Die zunehmende räumliche Enge des Geburtshauses zwang die in einfachen Verhältnissen lebenden Eltern, Wilhelm mit neun Jahren seinem Onkel zur Erziehung anzuvertrauen. Erst drei Jahre später sah er seine Eltern wieder. Mit 15 Jahren begann Wilhelm auf Wunsch seines Vaters ein Maschinenbau-Studium in Hannover, das er jedoch 1851 wieder abbrach. Sein Interesse galt der Malerei. So wechselte er auf die Kunstakademien in Düsseldorf, Antwerpen und zuletzt München. Hier befasste er sich intensiv mit Aktstudien, Anatomie, Zeichnen und Malen. 1000 Ölbilder entstanden in der Folge, die Busch jedoch Zeit seines Lebens zurückhielt und die erst nach seinem Tod im Jahr 1908 veröffentlicht wurden.

Mit einem Schlag berühmt

Seinen Ruf als einer der bedeutendsten humoristischen Dichter Deutschlands verdankt Wilhelm Busch seinen Bildergeschichten wie zum Beispiel «Die fromme Helene», «Hans Huckebein» oder «Fipps der Affe». Mit einem Schlag berühmt wurde Busch 1865 mit der Lausbubengeschichte «Max und Moritz». Mit einem Schlag reich war der Student deshalb jedoch noch lange nicht. Gerade einmal 1700 Goldmark für die Rechte an «Max und Moritz» erhielt er vom Verleger Kaspar Braun, der damit ein Vermögen verdiente. Erst im hohen Alter erhielt Wilhelm Busch einen als symbolisch zu charakterisierenden Ausgleich von 20 000 Goldmark, die er einem wohltätigen Zweck spendete.

Urvater des Comics

Buschs virtuose Kombination von Wort und Bild stellt gleichsam einen Vorgriff auf Comic und Zeichentrickfilm dar. Zurecht wurde er später als Urvater des Comics bezeichnet. Die Handlung wird wie in einem Film in Einzelsituationen zerlegt. Auch mit sprachlicher Lautmalerei – zum Beispiel «Rickeracke! Rickeracke! Geht die Mühle mit Geknacke» – erweist sich Buschs Werk als wegbereitend. Sein satirisch-humorvoller Schreibstil, die lebensnahen Inhalte, die nicht selten auf eigene Erfahrungen zurückzu- führen sind, und die Verankerung seiner Geschichten im ländlichen Umfeld, schienen dem Geschmack der damaligen Zeit genau zu entsprechen.

Acht unterschiedliche Motive

Gleich vier Motive für die acht Sondermarken der Serie «Wilhelm Busch» sind der Bubengeschichte «Max und Moritz» entnommen. Hierin erzählt Busch in Reimform von den bösartigen Streichen zweier Jungen, die sich hauptsächlich gegen Respektspersonen der damaligen Gesellschaft richten. Insgesamt gibt es sieben Streiche, einen Prolog und einen Epilog. Bei der Auswahl der Briefmarkenmotive hat man sich für die beiden Hauptprotagonisten «Max und Moritz», den «Lehrer Lämpel», dem die Tabakpfeife explodierte, den «Schneider Böck», der in den Bach fiel, und die «Witwe Bolte», die gleich zwei Mal geärgert wurde, entschieden. Weitere berühmte Figuren, die ebenfalls in der Briefmarkenserie aufscheinen, sind «Hans Huckebein», der Unglücksrabe, die «Fromme Helene», deren Leben ein elendes Ende nahm, «Fipps der Affe», der nie wusste, wann genug war, sowie «Balduin Bählamm», der verhinderte Dichter.

Erhältlich ab 1. September

«Der Kleinbogen zu acht Briefmarken à CHF 1.30, ist ab dem 1. September frankaturgültig», erläutert Norbert Hasler, Bereichsleiter Philatelie, auf Anfrage. Ab diesem Datum können die Marken bei allen Poststellen, dem Philatelie Shop in Vaduz und via Internet unter www.philatelie.li bezogen werden. Ungeduldige können die Serie bei der Philatelie Liechtenstein sogar ab sofort bestellen.

Kein Liechtensteinbezug?

Doch ganz so einfach war es nicht, einem «Nicht-Liechtensteiner» eine eigene Briefmarkenserie zu widmen, wie Norbert Hasler im Gespräch zugibt. Für Kritiker bestand kein direkter Liechtensteinbezug. Für Norbert Hasler kein Argument, denn «wer Deutsch spricht, kennt ‹Max und Moritz›», bekräftigt Hasler seine Entscheidung. Er selbst habe als Kind die Geschichten von Wilhelm Busch gelesen und vor allem an den Streichen von Max und Moritz Gefallen gefunden. In Anbetracht der kunstvollen und farbenfrohen Gestaltung der Marken durch Leone Ming und Christine Böhmwalder werden wohl auch die letzten Kritiker verstummen.
Und wer weiss, vielleicht bringt die Erinnerung an die lustigen Bubenstreiche von Max und Moritz ja so manchen dazu, den ein oder anderen handgeschriebenen Brief ins Ausland zu verschicken – ebenfalls in Reimform, versteht sich. Denn:
«Max und Moritz machten beide,
Als sie lebten, keine Freude:
doch als Marke, schau daher,
erfreun die beiden umso mehr.»

vaterland.li

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hommage an den Urvater des Comics   Fr Aug 08, 2008 7:32 pm

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Hommage an den Urvater des Comics   Fr Aug 08, 2008 7:33 pm

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hommage an den Urvater des Comics   

Nach oben Nach unten
 

Hommage an den Urvater des Comics

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen