Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Michaela Heute um 6:50 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Gestern um 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 12, 2018 6:02 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jun 09, 2018 9:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Sa Jun 09, 2018 6:45 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Mai 29, 2018 7:25 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:00 am


Teilen | 
 

 Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Di Aug 19, 2008 1:16 am

Hallo zusammen,
dieses Thema gehört zwar nicht zu meinen Sammelgebieten, aber im Laufe der Zeit sammeln sich auch hier so nebenbei einige nette Belege an, seien es nun einfache Frankaturen mit schönen Stempeln oder Mehrfachfrankaturen mit irgendwelchen Besonderheiten bei der Postbeförderung. Ich werde hier so nach und nach einiges im Bild vorstellen und hoffe, dass auch andere mittun.





Sonderstempel Merzig vom 13.1.1939





Sonderstempel Wolfach vom 13.4.1942





Maschinenwerbestempel Deutsche Ostmesse, Allenstein 7.8.1940





Ein früher Hinweis auf gesunde Lebensweise, Maschinenwerbestempel, Karlsruhe 23.9.1942





Ein patriotischer Brief mit Vignette vom 12.7.1915







Einschreibe-Eilboten-Brief mit Mi. 120(2), 125, 126(2), gelaufen von München nach Köln am 15.7.1920





Orts-Amtsbrief mit Mi. 341 und Dienstmarke 107, gestempelt 14.1.1925





Karte der Nordstern-Versicherungen mit Mi. 512(3) und 598, gelaufen von Strausberg nach Buckow am 12.11.1935





Brief mit Einschreiben von Bad Teinach nach Karlsruhe, Mi. 516/3), 517(3), gelaufen am 11.6.1941





Einschreibe-Eilboten-Brief von Heilbronn nach Karlsruhe, Mi. 519, 523, 524, gelaufen am 19.12.1940





Schöne Einzelfrankatur der Mi. 853 auf Fensterbrief, gelaufen am 14.1.1944





Brief von Neu Bentschen nach Potsdam mit Mi. 764, 769, 782, gelaufen am 16.9.1941





Orts-Einschreibe-Brief Berlin mit Mi. 786, 794, gelaufen mit Sonderstempel am 20.7.1942





Nachnahme-Brief von Hamburg nach Kellinghusen, Mi. 781(2), 794, gelaufen am 11.3.1944


Beste Grüße
Ingo

study
Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mi Okt 01, 2008 11:42 am

Reco-Brief von Köln nach Brüssel vom 13.Nov.1926 - an Brüssel 15.Nov1926

Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mi Okt 01, 2008 12:04 pm

Brief von Remscheid nach Leyden/Niederland vom 2.4.1872 - an Leyden 4.4.1872

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Sa Nov 08, 2008 2:09 am




Mi. Nr. 827 + 840 auf R-Brief vom 14.10.1943 von Fürstenwalde / Spree nach Pardubitz







Mi.Nr. 826, 827 und 840 im Viererblock auf R-Brief vom 22.11.1943 von Strausberg nach Fürstenwalde / Spree
Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Nov 13, 2008 2:44 pm

15.10.1933 - Tag der Deutschen Kunst - Grundsteinlegung für den Neuen Glaspalast - Maschinen-Sonderstempel

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Nov 13, 2008 10:31 pm

Hallo Dino,
warum ist denn da etwas abgedeckt?

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Nov 13, 2008 11:03 pm

Hallo Ingo!

Weil es Hackenkreuzelt! Habs lieber abgedeckt bevor sich jemand darüber aufregt!

Liebe Grüße Dino
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mi Okt 27, 2010 10:48 pm

Guten Abend zusammen,
es ist schade, dass dieses Thema hier so ganz und gar eingeschlafen ist. Zur Neubelebung zeige ich euch drei Briefe.



Kirschau in Sachsen, Brief vom 3.10.1927 nach Leipzig, Einzelfrankatur Mi. 391




Ein Einschreiben vom "Verband deutscher Veredelungsanstalten für Leinengewebe", gelaufen als Drucksache am 14.9.1921 von Lauban
nach Sohland an der Spree. Die Frankatur wurde abgedeckt durch Mi. 150, 160




Postkarte mit Einzelfrankatur Mi. 110, gelaufen am 8.3.1921 mit Maschinenwerbestempel zur Breslauer Messe von Berlin C 2
nach Sohland an der Spree.

Viele Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
lithograving
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Okt 28, 2010 3:37 am

Wie viel war die Einschreiben gebuer in 1944?

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Okt 28, 2010 8:00 am

Die Gebühr für ein Einschreiben betrug 30 Pfennig, die Gebühr für einen Brief mit einem Gerwicht von 20g - 250 g = 24 Pfennig, dein Brief kann also portogerecht sein.

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
lithograving
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Do Okt 28, 2010 4:50 pm

Vielen Dank Cantus.

So eine 54 pf Marke wie die unten war gerecht fuer gewicht & Einschreiben.

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   So Nov 28, 2010 11:48 pm

Heute ein philatelistischer Brief, gelaufen am 11.12.1937 als Orts-R-Brief in Meiningen, sicher nicht portogerecht, aber hübsch anzuschauen.



Das Porto von insgesamt 77 Pfennig wird abgedeckt durch Mi. 651, 654, 655(2), 656, 657, 658.


Viele Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 1:21 am

Aus zwei Beiträgen von lithograving kann ich das Bild nicht mehr sehen!!!!?????

Liegt hier nur ein technisches Gebrechen vor?
...oder schützt uns jemand vor schädlichem politischen Einfluss? oh wow
Nach oben Nach unten
lithograving
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 2:33 am

Ich muss mich entschuldigen den es ist meine Schuld dass die Bilder weg sind.
Vor einigen Tagen habe ich ein neues Album in Photobucket gemacht nur fuer covers und deshalb sind sie verschwunden.

Ich glaub diese waren es.









Aprops "schützt uns jemand vor schädlichem politischen Einfluss?.
For kurzer Zeit hatte ich einen scan in Photobucket von einer DR Dienstmarke mit Hackenkreuz und posted das Bild an einen anderen Forum. Bienen einer Stunde war es verschwunden.
So sind die Zeten.
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 2:15 pm

Hallo zusammen !

Ein schönes Thema - danke, Cantus, für die gute Idee!
Eigentlich könnte ich hier ja auch ein paar Zeppelinpost-Belege zeigen (mangels Alternativen ...)
Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 2:25 pm

Hallo zusammen !

@Gerhard schrieb:
...oder schützt uns jemand vor schädlichem politischen Einfluss? oh wow

Dieser Frage würde ich gerne auf den Grund gehen - das ist jetzt einen Test wert ...

Viele Grüße
balf_de

Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 5:32 pm

Liebe Forumler,

hier wurde vom Moderator gar nichts gelöscht.

Ich möchte euch bitten, im Zweifel vielleicht eine Nachricht an mich zu richten, und nicht wild drauf los zu spekulieren und Gerüchte aufzubringen............!

Vielen Dank für euer Verständnis.

Beste Grüße
Mozart

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 6:14 pm

@lithograving schrieb:
Ich muss mich entschuldigen den es ist meine Schuld dass die Bilder weg sind.
Vor einigen Tagen habe ich ein neues Album in Photobucket gemacht nur fuer covers und deshalb sind sie verschwunden.

Jetzt bin ich doch erleichtert, dass anscheinend wirklich nur ein technischer Fehler für das Verschwinden der Abbildungen verantwortlich war!
Zwei Dinge möchte ich aber hier noch feststellen: unseren Moderator Mozart hatte ich nie im Verdacht, die Bilder gelöscht zu haben!
Desweiteren fände ich es schon gut, wenn Abbildungen von Briefen bzw. Marken (gerade aus der Zeit des III. Reiches) gezeigt werden, dass zu diesen auch ein philatelistischer Kommentar beigefügt ist.
Ich bin davon überzeugt, dass alle Teilnehmer in diesem Forum unter "Reizvolle Briefe" nicht einen politischen, sondern einen philatelistischen Reiz empfinden.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 6:25 pm

@ balf_de
Frage:
Ist diese von dir gezeigte Karte gelaufen?
ist das der Bordstempel?
wurden bei Ansichtskarten keine Ankunftstempel abgeschlagen?

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 9:15 pm

Hallo zusammen !

Zunächst einmal: so tierisch ernst habe ich es mit meinem "Test" nicht gemeint - es war mir schon klar, dass es hier keine "Nazi-Phobie" gibt. Aber verstehen kann ich @Mozarts Reaktion schon; es gibt diesbezüglich anderenorts schon seltsame Blüten.

@Gerhard schrieb:

Frage:
Ist diese von dir gezeigte Karte gelaufen?
ist das der Bordstempel?
wurden bei Ansichtskarten keine Ankunftstempel abgeschlagen?

Hallo Gerhard !

Du hast Recht: ganz unkommentiert sollte man Belege aus dieser Zeit nicht lassen. Gerne reiche ich deshalb die philatelistische Beschreibung nach:

Am 14. September 1936 unternahm das Luftschiff "Hindenburg" zwischen seiner 4. Südamerikafahrt und der 8. Nordamerikafahrt des Jahres eine Rundfahrt von Friedrichshafen nach Nürnberg und zurück. Anlass war der dort "zelebrierte" 8. Reichsparteitag der NSDAP.
Das Postkartenporto für die innerdeutschen Fahrten der beiden Luftschiffe "Graf Zeppelin" und "Hindenburg" betrug 50 Rpf, das bei meiner Karte mit einem Viererblock der MiNr. 633, ergänzt um zwei Nr. 512 dargestellt ist.
Im Sieger-Zeppelinpostkatalog tragen Belege dieser Fahrt die Nummer 435; bei Michel (Zeppelin- und Flugpost-Spezialkatalog) werden sie als Nummer LZ129-39) geführt.
Die gesamte beförderte Post wurde mit dem Bordpoststempel vom 14.9.1936 entwertet; es gibt keine in Friedrichshafen aufgelieferte Post. Ankunftstempel, die in den ersten Jahren der Luftschiff-Postbeförderung regelmäßig in den Landeorten abgeschlagen wurden, gab es ab 1935 nur noch für eingeschriebene Sendungen.

Aber auch um das bei dieser Gelegenheit klar zu sagen: ich mag die späten, meist zu Propagandazwecken missbrauchten Fahrten nicht besonders, bei denen die Zeppeline das Hakenkreuz am Seitenruder führen mussten - in meiner aktuellen Sammlung kommen sie nicht mehr vor.

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 11:18 pm

Hallo zusammen,
die Geschichte der Philatelie in Österreich und/oder Deutschland hörte nicht 1933 auf und fing dann 1945 wieder an, sondern ging kontinuierlich weiter. Wir betreiben hier in diesem Philatelistenforum auch keine Propaganda für diese oder jene Weltanschauung, wie das in manchen anders aufgebauten Foren durchaus der Fall sein kann, sondern wir beschäftigen uns hier mit Briefmarken, Ganzsachen, sonstigen postalischen Belegen, Ansichtskarten und anderem mehr, was zu dem großen Rahmen der Philatelie gehört. Und so, wie zu Kaisers Zeiten eben der Reichsadler oft im Vordergrund stand oder in den Sammelgebieten DDR oder Sowjetunion ständig Hammer und Zirkel zu sehen waren, so war das eben in der Hitlerzeit das Hakenkreuz, und wer das verneint, begeht vorsätzliche Geschichtsfälschung.

Wenn man sich in diesem Forum umschaut, wird man unschwer feststellen können, dass - im Verhältnis zu allen anderen Beiträgen - solche mit Abbildungen von Marken oder Belegen, auf denen ein zeitgemäßes Hakenkreuz abgebildet ist, weil es damals überhaupt nichts anderes gab, völlig in der Minderzahl sind. Alle ordnungsgemäßen Kataloge bilden diese Marken und Ganzsachen ab, warum dann nicht auch ein philastelistisches Forum ?

Lasst uns also weiterhin hier und an anderem Ort passende Beiträge mit schönen Bildern bringen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mo Nov 29, 2010 11:45 pm

Nochmals zur Klarstellung:
Weder Forenbetreiber noch Moderator haben irgendetwas gelöscht, zensiert etc.

Die besagten Bilder wurden auch nicht über unseren Forum-Bilderdienst hochgeladen, sondern über einen Externen.
Es gab also hier im Forum kein technisches Versagen.

Ich verstehe daher die Disskussion nicht im Geringsten.

Beste Grüße
Mozart

Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Inflation 1923   Mi Dez 01, 2010 3:34 pm

Hallo zusammen !

Es gab auch andere spannende Zeiten in der Zeit des Deutschen Reichs. Nicht unbedingt attraktiv, aber auf andere Art reizvoll sind auch Briefe aus der Inflationszeit.

Mein Brief vom 25. August 1923 lief innerhalb Hamburgs, war also ein Ortsbrief. Das Porto von 12.000 RM ist durch 60 mal MiNr. 269 dargestellt - korrekt für einen 20-100 Gramm schweren Ortsbrief nach dem Tarif vom 24.8.1923, der nur eine Woche lang gültig war.

Eine sicher nicht philatelistisch beeinflusste Mehrfachfrankatur ...

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Mi Dez 01, 2010 3:40 pm

Hallo balf_de

Beeindruckender Brief, der auch wundebar zu unseren Massenfrankaturen passen würde.

Danke fürs Zeigen sagt
Mozart


Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   Fr Dez 31, 2010 5:45 pm

Hallo Cantus und alle Anderen,

da auch ich hübsche Belege und Stempel
des DR immer schon aufgehoben habe, kann ich
einige Belege zeigen.

Beginne mal mit einem Einschreiben von Würzburg
nach Unterreichenbach vom 26.3.1939.

Mischfrankatur 5x 673 und 1x 688.



Leider um 1 Pf. überfrankiert und wohl auch kein
reiner Bedarf, aber hübsch anzusehen ist der
Brief allemal.

Viele Silvestergrüße
ZAPPA

Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs   

Nach oben Nach unten
 

Reizvolle Briefe des Deutschen Reichs

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Deutschland-
Tauschen oder Kaufen