Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Suche Lieferant dieser Aufstecklupe 2.5x
von Gerhard Gestern um 10:50 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Gestern um 9:11 pm

» NEU: Sondermarke „Generationenfrage"
von Gerhard Gestern um 8:13 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 8:04 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Gestern um 7:47 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Gestern um 7:23 pm

» Briefmarken USA
von eh9988 Gestern um 4:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 3:07 pm

» Belegestücktausch UNO Wien
von Bolle Gestern um 2:08 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 11:47 am

» Gesäuse
von gabi50 Gestern um 11:42 am

» Luftpost,Erstflüge sammeln
von kaiserschmidt Gestern um 10:34 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Di Jan 16, 2018 10:57 am

» Portobelege aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:39 am

» Ältere Flugpost aus Wien
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:30 am

» Dross
von Gerhard Mo Jan 15, 2018 10:57 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Jan 15, 2018 10:05 am

» Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Mo Jan 15, 2018 10:00 am

» Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad
von Kontrollratjunkie So Jan 14, 2018 9:37 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma So Jan 14, 2018 7:32 pm

» Spezialitäten der Landschaftserie 1945
von Rein So Jan 14, 2018 7:13 pm

» Christkindl Stempel
von wilma So Jan 14, 2018 7:10 pm

» Feuerwehr als Stempelmotiv
von Gerhard So Jan 14, 2018 5:40 pm

» Gams bei Stainz
von gabi50 So Jan 14, 2018 3:39 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jan 14, 2018 3:00 am

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard Fr Jan 12, 2018 11:10 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von jklang Fr Jan 12, 2018 5:11 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Jan 11, 2018 7:18 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:35 pm

» Gams bei Hieflau
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:08 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:52 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:43 pm

» Gaishorn
von gabi50 Di Jan 09, 2018 4:47 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Mo Jan 08, 2018 11:06 pm

» Hilfe - WIPA 1933
von muesli Mo Jan 08, 2018 10:16 pm

» Fürstenfeld
von gabi50 So Jan 07, 2018 2:33 pm

» Volkstrachten mit Aufdruck Hakenkreuz und Wertangabe RPfg
von franz1964 So Jan 07, 2018 10:23 am

» Schweiz MiNr 1 ???
von balf_de Sa Jan 06, 2018 1:55 pm

» Bogenrandsignaturen DDR
von versandhandel-der-born Fr Jan 05, 2018 4:57 pm

» Frohnleiten
von gabi50 Do Jan 04, 2018 8:04 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Mi Jan 03, 2018 10:58 pm

» Fernitz
von gabi50 Mi Jan 03, 2018 5:20 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von kaiserschmidt Mi Jan 03, 2018 10:53 am

» Großtauschtag 4. Februar 2018 Attnang-Puchheim
von Gerhard Di Jan 02, 2018 4:06 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von x9rf Di Jan 02, 2018 10:50 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von MaxPower Di Jan 02, 2018 8:46 am

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mo Jan 01, 2018 5:14 pm

» Siegerbild im Dezember 2017
von gabi50 Mo Jan 01, 2018 1:12 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von kaiserschmidt Mo Jan 01, 2018 1:02 pm

» Friedberg
von gabi50 So Dez 31, 2017 4:17 pm

» Handbuch "Rainer" und "Müller" gesucht!
von adilac So Dez 31, 2017 10:29 am

» Kommen Sie mit nach Ambunti in die Sepik-Provinz ?
von Rabaul So Dez 31, 2017 8:11 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Sa Dez 30, 2017 10:10 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 6:18 pm

» Frein bei Mürzsteg
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 5:29 pm

» Marke aus Argentinien
von gabi50 Fr Dez 29, 2017 6:33 pm

» Legendäre Sammlung
von Gerhard Fr Dez 29, 2017 4:43 pm

» Frauheim bei Kranichfeld
von gabi50 Do Dez 28, 2017 4:57 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Dez 27, 2017 11:46 pm

» Alte Briefmarkensammlung - Wie am besten verkaufen
von Markenfreund49 Mi Dez 27, 2017 5:52 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 4:42 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 2:30 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Jänner 2018 
von Michaela Di Dez 26, 2017 8:04 am

» Zeppelinpost des LZ 127
von kaiserschmidt Mo Dez 25, 2017 5:32 pm

» NEU: Sondermarke „Steyr Typ 50 - Baby“
von Gerhard Mo Dez 25, 2017 4:42 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de So Dez 24, 2017 4:13 pm

» Weihnachten Deutschland
von Ausstellungsleiter So Dez 24, 2017 8:43 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:14 pm

» Frauenberg bei Ardning
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:04 pm

» Weihnachtspost 2017
von Michaela Sa Dez 23, 2017 8:17 am

» Dispenser Rollenmarke
von Markenfreund49 Fr Dez 22, 2017 8:53 pm

» NEU: Sondermarke „Bugholzmöbel – Michael Thonet“
von Gerhard Fr Dez 22, 2017 6:00 pm

» Frauenberg bei Bruck
von gabi50 Fr Dez 22, 2017 5:16 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Fr Dez 22, 2017 11:12 am

» Feldpost II Weltkrieg Belege
von kaiserschmidt Do Dez 21, 2017 11:45 am

» Verlag B. K. W. I. aus Österreich
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 9:53 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Mi Dez 20, 2017 8:20 pm

» NEU: Sondermarke „Wiener Tuba“, Serie „Musikinstrumente“
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 6:42 pm

» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Di Dez 19, 2017 1:09 pm

» Fohnsdorf
von gabi50 Mo Dez 18, 2017 8:06 pm

» Weinpaket
von Gerhard Mo Dez 18, 2017 7:22 pm

» SBZ Stadt Berlin 2 wbzs
von Angus3 Mo Dez 18, 2017 6:55 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von kaiserschmidt Mo Dez 18, 2017 5:43 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Dez 17, 2017 7:49 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Michaela So Dez 17, 2017 8:19 am

» Fladnitz
von gabi50 Fr Dez 15, 2017 11:10 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von muesli Fr Dez 15, 2017 11:04 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Dez 15, 2017 6:47 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de Fr Dez 15, 2017 5:22 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma Do Dez 14, 2017 8:58 pm

» Fieberbründl
von gabi50 Do Dez 14, 2017 8:16 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Do Dez 14, 2017 4:46 pm

» Feldkirchen
von gabi50 Mi Dez 13, 2017 3:14 pm

» Feldbach
von gabi50 Mo Dez 11, 2017 9:17 pm

» Zeitungsstempelmarken
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt So Dez 10, 2017 9:51 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am


Teilen | 
 

 Eisenbahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   So Nov 11, 2012 11:50 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Aus Belgien hat Cantus schon ein paar Marken gezeigt.
Ich möchte jetzt gerne diesen ganzen schönen Satz von Eisenbahnpaketmarken aus 1949 mal vorstellen.
Wenn es Interesse dafür gibt werde ich versuchen über die verschiedenen Lokomotive etwas zu schreiben. Besonders die älteren Lokos sind interessant. Belgien war das erste Land im Festland Europa das mit ein Eisenbahn-Netz ausgerüstet worden ist. Den Gesetz dazu wurde schon in Mai 1831 bekannt gemacht. In Mai 1835 schon war die erste Verbindung (von Brüssel nach Mechelen) fertig.

Hier ist diesen Satz komplett :



Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Mo Nov 12, 2012 12:10 am

Wenn es Interesse dafür gibt werde ich nun die verschiedenen Lokos etwas beschreiben.



Die erste Briefmarke zu 1/2 F zeigt "der Belgier" (le Belge), die erste in Belgien durch Cockerill in Seraing gebauter Lokomotive. Diese ist am 30. Dezember 1835 in Betrieb genommen. Gewicht (mit Tender) : 11.000 Kilo


Foto : NMBS
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Mo Nov 12, 2012 12:29 am

Die Briefmarke zu 1 F zeigt Typ 1 aus 1862 :



Bei dieser Typ ist der Loko-Führer für das erste Mal geschützt. Vorher hat man immer vermeidet das die Sicht der Führer hindert worden ist.
Diese Lokomotive hatten schon eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Km pro Stunde!


Foto: Rixke Rail's Archives
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Eisenbahn   Mo Nov 12, 2012 10:38 am

[quote="muesli"]Wenn es Interesse dafür gibt werde ich nun die verschiedenen Lokos etwas beschreiben.

Hallo muesli,

ich habe immer Interesse von Lokomotiven andere Länder.

LG EgLie
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Mo Nov 12, 2012 11:48 pm

Die 2 F Paketmarke zeigt eine Gütertransportlokomotive Type 29 aus 1875 :



Die Belgische Staat hat diese kräftigere Lokomotive bauen lassen wegen das zunehmende Güterverkehr über die Eisenbahn. Zuerst auf die Strecke Brüssel-Arlon und später auf das ganze Netz.Von dieser Type sind 524 Lokomotive gebaut worden zwischen 1875 und 1901.


Foto: rixke.tassignon.be
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Di Nov 13, 2012 12:01 am

Die 3 F Eisenbahnpaketmarke zeigt Type 25 aus 1884 :



Von diese Type 25 sind zwischen 1884 und 1898 472 Lokomotive gebaut worden. Diese Güterzuglokos sind hauptsächlig gebraucht für Kohlentransporte. Damit haben sie die Name "charbonnières" bekommen. Das Gewicht dieser Lokomotive war 46,62 T n und sie entwickelten eine Kraft von 325 PK bei 45 Km pro Stunde.


Foto: Rixke Rail's Archives
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Di Nov 13, 2012 11:07 pm

Auf die 4 F Paketmarke steht Type 18 aus 1901 :



Wegen die immer schwerere Züge für Personen- und Güterverkehr und die Frage für schnellere Lokos für Express-Züge hat man ganz neue Lokomotive gebaut. Für diese Express-Züge haben die Scottische Lokomotive (Dunalastairs der Caledonian Railways von Ir. Mac Intosch) Modell gestanden.
Diese Type 18 haben Für die "Blockzüge" zwischen Brüssel und Antwerpen gedient.
Dieses Bild zeigt ein restaurierter T18 (Königlicher Zug).


Foto: tassignon.be
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Di Nov 13, 2012 11:26 pm

Die 5 F zeigt ein Type 22 aus 1902:



Die Compagnie du Nord-Belge war die Belgische Filiale der Französischen Compagnie des Chemins de Fer du Nord. Diese hat ab 1854 verschiedene Eisenbahnlinien in Wallonien versorgt (Mons-Charleroi-Namur-Liège). In 1902 hat Cockerill 4-6-0 Compounds mit 4 Zylindern, System von Glehn du Bousquet an diese Compagnie geliefert. Diese Lokomotive hatten eine Maximalgeschwingkeit von 110 Km pro Stunde. In Mai 1940 (Deutsche Invasion) hat der Belgische Staat diese Compagnie du Nord Belge übergenommen und auch diese Lokomotive.


Foto: Rixke Rail's Archives
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Mi Nov 14, 2012 9:36 pm

Wenn noch immer Interesse besteht, gehen wir weiter mit die 6 F Paketmarke :



Die Type 53 (vorher Type 23 und ab 1931 Type 53 genennt) ist ab 1904 gebaut worden als Rangierlokomotive. Diese kräftige Maschinen hatten ein Gewicht von 67,34 T n mit ein Vermögen von 700 PK und eine Maximalgeschwindigkeit von 45 Km pro Stunde. Zwischen 1904 und 1926 sind 400 dieser Lokomotive gebaut worden.


Bild : bfoto.be


Foto: Rixke Rail's Archives


Fotokarte: Type 53 während die Deutsche Besetzung 1914-18 in Gent


Zuletzt von muesli am Fr Nov 16, 2012 12:10 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Mi Nov 14, 2012 9:56 pm

Die 7 F Marke stellt Type 8 aus 1905 vor :



Zwischen 1905 und 1907 sind 57 dieser "ten wheel" Lokomotive mit 1350 PK gebaut worden. Diese sind hauptsächlich zwischen Brüssel und Luxemburg eingesetzt worden. In 1914 hat man sich entscheiden Überhitzer auf diese Maschinen zu installieren um diese noch effektiver arbeiten zu lassen. Durch den Ausbruch des 1. WK dauerte es aber bis 1921 bevor diese Überhitzer installiert sind (Type 8bis).


Foto: Rixkes Rail's Archives
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Do Nov 15, 2012 11:46 pm

Die Eisenbahnmarke von 8 F zeigt ein Dampfloko Type 16 aus 1906:



Zwischen 1900 und 1908 sind 73 Lokomotive Type 15 mit halbtiefen Feuerbüchse gebaut worden. Die ab 1905 mit Überhitzer installilierte Lokomotive haben später die Typenummer 16 bekommen. Diese Lokomotive sind mit Ihre 980 PK für Personenzüge genützt worden und hatten eine Geschwindigkeit von 100 Km pro Stunde. Ihr Gewicht 69,40 T n.


Foto: Rixke Rail's Archives
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Fr Nov 16, 2012 12:00 am

Auf die 9 F ist ein Type 10 aus 1909 abgebildet:



Diese Type 10 sind völlig neue Typen von Dampflokos für schnelle und schwere Züge. Diese Lokomotive war ein 4-6-2 "Pacific" mit 2250 PK und Maximalgeschwindigkeit von 120 Km pro Stunde. Die Antreibräder hatten ein Durchmesser von 1,98 m.




Die Lokomtive Nummer 10.018 besteht noch immer Fotos: Tassignon.be


Ansichtkarte NMBS


Zuletzt von muesli am Fr Nov 23, 2012 5:25 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Roreu1
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Eisenbahn   Fr Nov 16, 2012 12:00 pm

Hallo Muesli,

Hier sieht man sehr gut die Entwicklung der Eisenbahn. Bitte weitermachen.

Gruß
Rore
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Fr Nov 16, 2012 8:53 pm

Hallo Rore,

Vielen Dank für diese Unterstützung!

Dann machen wir weiter mit die 10 F Eisenbahnmarke. Davon gibt es 2 verschiedene (SP314 und SP315). Im Offiziellem Belgischem Katalog (COB-OBP) steht nichts in warum diese 10 F in 2 versionen besteht. Ausgabedatum (17. Januar 1949) ist für beide gleich.
Die erste 10 F (SP314) zeigt Lokomotive Type 41 aus 1905 und ist ausnahmsweise nicht in eine Farbe gedruckt aber mit schwarz und lilarot:



Für vielen Typen von Lokomotive, gebaut zwischen 1898 und 1908 haben die Britische Lokos der Caledonian Railway Modell gestanden.
Im Gegensatz zu den Kontinentalen und Amerikanischen Maschinen hatten die Britischen Lokos nicht diesen hinderlichen auswendigen Rohren und Leitungen.




Foto: Rixke Rail's Archives

Bild: BFoto


Zuletzt von muesli am Fr Nov 16, 2012 11:46 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Fr Nov 16, 2012 10:43 pm

Die zweite 10 F Eisenbahnmarke aus dieser Satz zeigt die Lokomotive Type 36 aus 1910:



In 1909-10 hat die Belgische Eisenbahn 2 völlig neue Lokomotive-Typen bekommen nach den Entwurf der Ir. Flamme. Type 10 war eine Personenzug-Loko und ist abgebildet auf die 9 F Eisenbahmarke. Diese Maschinen sind so gut gewesen dass die letzte bis Anfang 1959 in Dienst geblieben ist. Für das Gütertransport hat man ein "Decapod" (10-2-0) gebaut mit 1850 PK und Maximalgeschwindigkeit von 65 Km pro Stunde. Diese hat man Type 36 genennt. In 1914 zählte die Belgische Eisenbahn 136 Lokomotive Type 36.


Ansichtkarte NMBS


Zuletzt von muesli am Fr Nov 23, 2012 5:28 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Sa Nov 17, 2012 7:04 pm

Auf die 20 F ist eine Lokomotive Type 38 aus 1920 abgebildet:




Durch die Zerstörunge während des ersten Weltkrieges hat man in Belgien Probleme gehabt mit der Produktion und damit hat man in 1919 eine Anzahl von Güterzug-Lokomotive in die USA bestellt. Type "Consolidation" 2-8-0 mit zwei Zylinder und Überhitzer. Davon sind 150 geliefert worden durch die American Locomotive Company in Schenectady und Baldwin in Philadelphia. Gewicht 85 T n, Geschwindigkeit 70 Km pro Stunde mit 1650 PK

.
Foto: Rixke Rail's Archives
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Sa Nov 17, 2012 8:40 pm

Auf die 30 F Eisenbahnmarke steht die Type 48 aus 1928:



Ich habe nur diese Zeicnung gefunden. Wenn ich eine bessere historische Beschreibung finde werde ich diese noch posten.


Bid: Bfoto
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   Sa Nov 17, 2012 10:52 pm

Die Lokomotive Type 5 aus 1930 wird gezeigt auf die 40 F Marke:



Ab 1928 hat die NMBS (Belgische Eisenbahn Gesellschaft, gegründet in 1926) neue Prototypen bestellt fürs testen von schwere Züge von Brüssel nach Luxemburg. In 1930 sind vier enormen type 5 Maschinen "Mikado" (2-8-2) in Dienst genommen gebaut durch die Ateliers Métallurgiques de Tubize. Diese sind gebaut worden für Express-Züge mit 500 T n und für ziemlich schwere Steigung. Diese Type 5 sind zusammen mit Type 35 die grösste und schwerste Lokomotive ihrer Kategorie in Europa gewesen.




Ansichtkarte NMBS


Zuletzt von muesli am Fr Nov 23, 2012 5:19 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   So Nov 18, 2012 6:51 pm

Die 50 F zeigt eine ganz besondere Lokomotive : die Type 1 aus 1935



Nach die Verbesserung der Bahn nach Luxemburg in Mai 1935 ist die Maximalgeschwindigkeit auf diese Strecke von 90 bis 120 Km pro Stunde erhöht worden. Im selbem Jahr (mit 100. Geburtstag der Belgischen Eisenbahn) sind die erste halbstromlinienformige Lokos Type 1 geliefert worden, erbaut durch ein Konsortium zwischen “Ateliers de Tubize”, “Forges, Usines et Fonderies de Haine-Saint-Pierre”, “Cockerill” und “La Meuse”. Diese Lokomotive entwickelten 3400 PK und hatten mit Personenzüge von 600 Tonnen eine Maximalgeschwindigkeit von 120 Km pro Stunde (flache Strecke). Mit 350 Tonnen Züge erreichten diese 140 Km pro Stunde. Diese Lokomotive sind auch bekannt unter den Namen "Pacific" Es sind die grösste und schwerste Pacifics Europas gewesen mit ein Gewicht von 126 Tonnen (ohne Tender).





Foto: Bralo20 (autoforum)[img]


Ansichtkarte NMBS


Zuletzt von muesli am Fr Nov 23, 2012 7:04 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   So Nov 18, 2012 10:08 pm

Die letzte Dampflokomotive aus diesem Satz ist die Type 12 aus 1939 auf die 100 F Eisenbahnmarke:



Anfang 1939 hat die Belgische Eisenbahn 6 völlig stromlinienformige Lokomotive Type 12 "Atlantik" in Dienst genommen für leichte Express-Züge mit eine Geschwindigkeit von 140 Km pro Stunde. Diese sind gebaut worden durch dasselbe Konsortium als für die Type 1 Maschinen. Sie entwickelten 2500 PK und hatten ein Gewicht von 89 Tonnen. Ihre Maximalgeschwindigkeit war 160 Km pro Stunde. Am 12. Juni 1939 hat eine Type 12 mit ein Zug von 200 T n die Strecke zwischen Brüssel und Ostend (115 Km) in 57 Minuten fertig gemacht. Damit hat Belgien "das blaue Band" eraubert, das Geschwindigkeits-Weltrekord für Dampfzüge: Durchschnittgeschwindigkeit war 121 Km pro Stunde und auf einigen Strecken hat sie Maximal 165 Km pro Stunde erreicht!


Foto: Rixke Rail's Archives

Der Belgische Eisenbahnholding hat am 21. April 2012 dieses schöne Block ausgegeben (Eisenbahn-Vignette):


Zur Gelegenheit von 75 Jahre NMBS-SNCB (Belgische Eisenbahngesellschaft) hat die Belgische Post diese schöne dreierstreifen ausgegeben in 2001. Die erste Briefmarke zeigt auch die Lokomotive Type 12 aus 1939:


Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Belgische Lokomotive   So Nov 18, 2012 11:18 pm

Die Ergänzungswerte von 60 F und 300 F hat man später ausgegeben. Diese zeigen keine Dampflokomotive mehr sondern die erste elektrische Züge aus 1949 und 1951:




Belgien war das erste Land im Europäischen Festland mit ein Eisenbahn-Netz und hat immer auch ein sehr dichtes Netz gehabt. In 1835 hat man angefangen mit etwa 35 Km. In 1842 hatte man schon 559 Km und in 1870 3136 Km! Das Höhepunkt war 1948 mit 5034 Km (auf eine Oberfläche von nur 30500 KwadratKm). Heute gibt es wieder immer weniger Bahnen und Bahnhöfe (Ersetzung durch Autobusse).

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Jungfraubahn   Di Nov 20, 2012 10:15 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Gestern habe ich ein Brief aus der Schweiz empfangen mit diese Briefmarken von 100 Jahre Jungfraubahn:



Diese Jungfraubahn führt von Kleine Scheidegg nach Jungfraujoch, höchste Eisenbahnstation Europas (3454 Meter).
Der Bau hat angefangen in 1896 und in 1898 würde das erste Teil (bis Bahnhof Eigergletscher) schon in Betrieb genommen. In 1903 war es möglich bis zur Station Eigerwand zu fahren. Noch zwei Jahre später bis zur Haltestelle Eismeer. Es dauerte aber bis 21. Februar 1912 für den Durchbruch zum Jungfraujoch. Am 1. August 1912 ist die Bahn dann geöffnet worden.





Foto: Stadlerrail
Nach oben Nach unten
Fauna-Bernd
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Eisenbahn   Sa Nov 24, 2012 12:21 pm

Hallo muesli,
danke für diese Vorstellung,
die mich bewogen hat hier wieder (etwas) aktiver zu werden. bounce
Formal: Klasse- alle Marken haben den passenden EB-(Kasten)Stempel, was entspr. Verwendung dokumentiert.
Inhaltlich: Sehr informativ & gut mit AK´s ergänzt. cheers

Auch wir in D. hatten eine ähnliche (gute) Entwicklung im Dampf-Lokomotivbau, der auch im Satz
zum 100 jährigen Eisenbahnjubiläum (DR 580/3) - vom "Adler" zur Schnellfahrlok BR 005, dokumentiert wird.
Diese Baureihe 005 ( 2 C 2) war der Höhepunkt der Dampflok-Entwicklung überhaupt & stellte den immerwährenden Weltrekord für DL auf: 208 km/h. Diese war nat. auch stromlienverkleidet & sah in etwa Eurem "Atlantik"-Typ ähnlich.
Na´mal sehen, demnächst kommt mein Scanner (wieder), was sich machen läßt...
Gruß FB
PS: Postfrisch würde mich dieser Satz sehr reizen:::
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Eisenbahn   Sa Nov 24, 2012 10:48 pm

Hallo Fauna-Bernd,

Danke für die Blumen!

In 1935 feierte man 100 Jahre Belgische Eisenbahn. Zu dieser Gelegenheit hat man einen neuen Satz Eisenbahnmarken ausgegeben. Die Centimes Werten zeigen ein neuer Dieselzug und die Frankwerte die Lokomotive "Le Belge" aus 1835 wie schon gezeigt im anderen Satz :






Ansichtkarte NMBS
Die Lokomotive "le Belge" hatte eine Leistung von 50 PS. Geschwindigkeit : 40 Km pro Stunde. Gewicht 11,75 Tonnen.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Eisenbahn   So Nov 25, 2012 7:15 pm

Hallo zusammen,

Die Centimes Werte zeigten der in 1935 ultra moderner elektrischer-diesel Triebwagen mit 2. und 3. Klasse:



Dieser 3-teiliger Triebwagen hatte eine Gesamtlänge von 60 Metern, Maximalgeschwindigkeit 150 Km pro Stunde, Gewicht 126.400 Kilo, 229 Sitzplätze und 40 Stehplätze.


Ansichtkarte NMBS
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eisenbahn   

Nach oben Nach unten
 

Eisenbahn

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Verkehr-
Tauschen oder Kaufen