Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 12:36 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:50 pm

» Sammlerpost
von wilma Gestern um 8:05 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Gestern um 6:37 pm

» Sagen und Legenden
von gabi50 Gestern um 2:48 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Gestern um 11:38 am

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 11:20 am

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 3:49 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Sa Jul 15, 2017 11:07 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Di Jul 11, 2017 9:40 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Di Jul 04, 2017 7:38 pm

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 2:46 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 11:43 am

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie So Jun 18, 2017 12:54 am

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo Jun 12, 2017 5:29 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Jun 10, 2017 7:16 pm

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa Jun 10, 2017 7:07 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa Jun 10, 2017 9:48 am

» 50 Jahre Stadterhebung Purkersdorf
von Michaela Fr Jun 09, 2017 7:41 pm

» Postüberwachung mit Röntgenscannern
von wilma Mi Jun 07, 2017 7:23 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jun 07, 2017 11:34 am

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Di Jun 06, 2017 8:14 pm


Austausch | 
 

 Alliierter Kontrollrat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter
AutorNachricht
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Alliierter Kontrollrat   So Dez 27, 2009 10:10 am

postkarte aus halberstadt nach st. peter in der au/nö vom 11. jänner 1947 (zensur),
frankiert mit 48 pf, zusammengesetzt aus
2 x MI 916 (6 pf), MI 920 (12 pf grau) und MI 925 (24 pf):



frage an Kontrollratjunkie und Marken-Joe: porto in ordnung?
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Sa Jan 23, 2010 1:04 am

@zemi1965 schrieb:
postkarte aus halberstadt nach st. peter in der au/nö vom 11. jänner 1947 (zensur),
frankiert mit 48 pf

frage an Kontrollratjunkie und Marken-Joe: porto in ordnung?

Eine Auslandspostkarte kostete in der Portoperiode 01.04.1946 - 14.09.1947 nach Österreich 45 Rpf.
Damit ist Deine Karte leider um 3 Rpf überfrankiert.

Leichte Überfrankaturen sind zwar unbeliebt, kommen aber nicht selten vor.
Die hier verklebten Werte sind natürlich die gebräuchlichsten Wertstufen gewesen und waren sicher überall wohlfeil erhältlich. Ich möchte nicht ausschliessen, daß die erforderlichen Marken dem Absender nicht zur Verfügung standen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 23, 2010 1:13 am

Heute möchte ich einmal versuchen, diesen schönen Thread wieder mit etwas Leben zu erfüllen.

Deshalb stelle ich noch einen Fernbrief erster Stufe mit Eilboten von 08.11.46 von Berlin-Treptow nach Hamburg ein.
Er ist sortenrein und portorichtig mit Marken der ersten Einheitsausgabe frankiert. Interessant hier die verschiedenen Durchgangsstempel rückseitig, u.a. ein Numerator und eine handschriftliche Uhrzeitangabe.........




Kontrollratgrüße
KJ



Zuletzt von Kontrollratjunkie am Do Dez 23, 2010 1:45 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 23, 2010 1:16 am

Dann noch einen Fernbrief der ersten Gewichtsstufe mit Einschreiben und Eilboten von Köln - Lindenthal nach Hamburg.
Der Stempel ist leider fast unleserlich. Nur gut, daß es die rückseitigen Stempelungen gibt, u.a. von der "Briefentkartung" Hamburg 1.



Dafür ist der Beleg portorichtig mit 1,64 RM freigemacht. Eine 30 Pf Ziffern war dem Zusteller wohl nicht deutlich genug entwertet und er holte es mit einem Blaustift und deutscher Gründlichkeit nach.



Kontrollratgrüße
KJ

Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 23, 2010 10:38 am

Lieber KJ

erstmal herzlichen Dank für die Wiederbelebung dieses Threads.

Deine Briefe gefallen mir (auch wenn meine Ahnung davon gleich 0 ist), und so habe ich etwas im Internet bei Auktionshäusern danach gestöbert.

Mir ist nun Aufgefallen, daß Briefe eher die Ausnahme sind, einzelne Marken, oder auch Einheiten werden dagegen häufigst angeboten.
Es wäre wahrscheinlich zu einfach gedacht, würde ich mich mit der Antwort "OK, zu dieser Zeit wurde wenig geschrieben" zufrieden geben.
Ist mein Eindruck überhaupt richtig? Und wenn ja, wie erwähnt, der Grund würde mich schon sehr interessieren.

Beste Grüße
Mozart
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 23, 2010 1:41 pm

@Mozart schrieb:
Lieber KJ

erstmal herzlichen Dank für die Wiederbelebung dieses Threads.

Deine Briefe gefallen mir (auch wenn meine Ahnung davon gleich 0 ist), und so habe ich etwas im Internet bei Auktionshäusern danach gestöbert.

Mir ist nun Aufgefallen, daß Briefe eher die Ausnahme sind, einzelne Marken, oder auch Einheiten werden dagegen häufigst angeboten.
Es wäre wahrscheinlich zu einfach gedacht, würde ich mich mit der Antwort "OK, zu dieser Zeit wurde wenig geschrieben" zufrieden geben.
Ist mein Eindruck überhaupt richtig? Und wenn ja, wie erwähnt, der Grund würde mich schon sehr interessieren.

Beste Grüße
Mozart


Hallo Mozart,

vielen Dank für Deinen Kommentar.

Sicher werden Einzelmarken, zumindest bei den häufigen Sorten, einfacher zu bekommen sein als Belege.
An sich sind Belege aber nicht selten. Interessant wird es aber immer dann, wenn es sich um spannende Verwendungen mit Zusatzleistungen handelt.
Alles was über den Standardbrief in erster Gewichtsstufe mit Einschreiben hinausgeht, ist schon besser. Am schönsten sind dann natürlich Kombinationen von verschiedenen Zusatzleistungen und seltene Portostufen. Z.B. Postkarten mit Eilversendung, Auslandseinschreiben höheren Gewichtes, Brief mit Eil/Einschreiben, Postscheckbriefe, Nachnahmen u.s.w.

Ich werde noch den einen oder anderen Beleg vorstellen, aber auch interessante Einzelmarken, denn auch hier gibt es noch viel zu sehen und zu entdecken.

Kontrollratgrüße
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Dez 27, 2010 1:49 am

Heute abend kommt ein Fernbrief per Eilboten der ersten Gewichtsstufe von Solingen nach Hamburg zur Vorstellung.
Der Beleg ist sortenrein und portorichtig mit Marken der ersten Einheitsausgabe frankiert.
Interessant ist der rückseitige Aufkleber "beschädigt eingegangen und amtlich verschlossen".

Dazu liegt hier eine 20 Rpf in der seltenen d - Farbe vor, also ein ganz feines Briefchen......
Zu diesem Brief habe ich auch ein Farbattest der ARGE Kontrollrat.

Kontrollratgrüße
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Dez 27, 2010 1:57 am

Hier noch eine portorichtig frankierte Karte mit Eilboten vom 03.06.1948 von Rothenburg / Tauber nach Nürnberg. Die Karte kostete 12 Pf Porto, zuzüglich 80 Pf Eilbotengebühr.
So häufig sind Karten mit der Zusatzleistung Eilboten sicher nicht, das widerspricht ja auch eigentlich dem Sinn einer Ansichtskarte.
Das interessante Detail an der Karte ist die gute b - Farbe bei der 969 (die rote 24 Pf - Exportmesse).

Den Farbbefund der Arge Kontrollrat habe ich gleich dazu eingescannt.

Kontrollratgrüße
KJ
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Dez 27, 2010 4:20 pm

Hallo,

dann werd' ich mal auch einen kleinen Beleg beisteuern, den man aber als heimatsammler sicher länger suchen muss.

Eine portorichtige Mehrfachfrankatur der 80 Pfg. Ziffer. Ab Tölz 2 am 27.11.46 nach Syke (9.12.46).



beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Dez 27, 2010 7:52 pm

Hallo kontrollratjunkie,

habe beim Lesen Lust bekommen, meine Marken und
Belege zum Thema wieder rauszunehmen.
Wahrscheinlich habe ich in nächster Zeit die ein-oder andere
Fragen. Ich hoffe, du hast ab und an ein wenig
Zeit.

Ich möchte mal ein, wie ich finde, hübsches
Einschreiben zeigen.

Von Hannover nach Berlin, 6.6.48
Brief 2. Gew.Stufe 48 Pf. Einschreiben 60 Pf.
also 2 Pf. überfrankiert. Ankunftsstempel.

Den Messebeleg habe ich mal dazugescannt,
da die 969er unterschiedliche Rottöne haben.
Könnte da eine b-Farbe dabei sein??



schönen Abend noch
ZAPPA

Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Dez 27, 2010 10:51 pm

Zwei Belege möchte ich noch zeigen.

Ich möchte noch erwähnen, daß ich diese
Belege lediglich nach Michel-Nr. sortiert
aufbewahre. Habe also recht wenig Ahnung
von den Besonderheiten.



Sollten meine Belege zu schrottig sein,
möge man das schreiben, dann lass ich es
sein.

Viele Grüße
ZAPPA

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Di Dez 28, 2010 3:19 am

@ZAPPA schrieb:
Hallo kontrollratjunkie,

habe beim Lesen Lust bekommen, meine Marken und
Belege zum Thema wieder rauszunehmen.
Wahrscheinlich habe ich in nächster Zeit die ein-oder andere
Fragen. Ich hoffe, du hast ab und an ein wenig
Zeit.

Ich möchte mal ein, wie ich finde, hübsches
Einschreiben zeigen.

Von Hannover nach Berlin, 6.6.48
Brief 2. Gew.Stufe 48 Pf. Einschreiben 60 Pf.
also 2 Pf. überfrankiert. Ankunftsstempel.

Den Messebeleg habe ich mal dazugescannt,
da die 969er unterschiedliche Rottöne haben.
Könnte da eine b-Farbe dabei sein??

schönen Abend noch
ZAPPA


Hallo ZAPPA,

vielen Dank für Deine schönen Stücke.
Es freut mich, Dich zum Stöbern nach Belegen des Kontrollrates animiert zu haben.
Sehr gerne beantworte ich Dir alle Fragen zu diesem Sammelgebiet, soweit es meine schmalen Kenntnisse zulassen.

Der Einschreibebrief ist leicht überfrankiert, trägt aber m.E. eine 969 b.
Auch die 20 Pf Ziffer sieht farblich interessant aus.
Das sind aber nur unverbindliche Einschätzungen, denn am Scan sind im Grunde keine Farbbestimmungen möglich.

Kontrollratgrüße
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Di Dez 28, 2010 3:29 am

@ZAPPA schrieb:
Habe also recht wenig Ahnung
von den Besonderheiten.

Sollten meine Belege zu schrottig sein,
möge man das schreiben, dann lass ich es
sein.

Viele Grüße
ZAPPA


Schrottige Belege, die es nicht wert sind gezeigt zu werden, habe ich hier noch nicht gesehen. Zwinkern

Der Brief ist ein einfacher Beleg, portorichtig frankiert.

Die Postkarte ist interessanter. Zwar leider mit 4 Rpf überfrankiert, aber dafür mit der 8 Rpf der ersten Einheitsausgabe in beiden Druckarten.
Der Unterrand verrät die Herkunft aus Platten- und Walzendruck, wobei der Plattendruck bei dieser Marke deutlich seltener ist, von möglichen Farben natürlich abgesehen.

Ich würde mich über weitere Belege auch sehr freuen.

Kontrollratgrüße
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Di Dez 28, 2010 3:46 am

Vielen Dank auch für die schöne Paketkarte aus Tölz von PG Kemser.
Der Stempel ist interessant, ein alter Reichspoststempel ?

Damit ich hier nicht nur kommentieren muss, noch ein Beleg aus meiner Sammlung.
Ein Umschlag frankiert mit der besseren Mi.Nr. 921 a 15 Pf Ziffern in braunlila in reiner Mehrfachfrankatur, viermal.
Der Brief lief am 22.06.1948 ab München, also in den drei Tagen der möglichen Zehnfachfrankatur in den westlichen Besatzungszonen.

Der Brief ist leider ein Fensterumschlag. Die verklebte Freigebühr von 60 RPf = 6 Pf DM entsprechen der Gebühr für eine Drucksache.
Rückseitig ist die Klappe nicht verklebt, war also nur eingesteckt.
Insofern gehe ich von einer portorichtigen Drucksache aus.

Die 921 MeF als portorichtige Frankatur ist selten.

Kontrollratgrüße
KJ



Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mi Dez 29, 2010 6:38 pm

schönen Abend,

schaut euch doch bitte mal diesen Beleg an.

Wertbrief 500 RM von Braunschweig nach Fulda
vom 19.2.1947. MEF 937. Ankunftsstempel Fulda 21.2.1947.

Mit dem Porto bzw. der Gewichtsangabe ist das
so eine Sache.

Der Wertbrief bis 500 M kostet 1,20 M.
Brief Inland 250-500g 0,80 M.

Würde stimmen, wenn die Gewichtsangabe 340gr wäre.
Könnte aber auch 240gr heissen.



In der Regel sind Wertbriefe richtig frankiert, nur
diese seltsame 3 gefällt mir nicht richtig.

Was haltet Ihr davon??

Viele Grüße

ZAPPA

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 12:15 am

@ZAPPA schrieb:
schönen Abend,

schaut euch doch bitte mal diesen Beleg an.

Wertbrief 500 RM von Braunschweig nach Fulda
vom 19.2.1947. MEF 937. Ankunftsstempel Fulda 21.2.1947.

Der Wertbrief bis 500 M kostet 1,20 M.
Brief Inland 250-500g 0,80 M.

Würde stimmen, wenn die Gewichtsangabe 340gr wäre.
Könnte aber auch 240gr heissen.

In der Regel sind Wertbriefe richtig frankiert, nur
diese seltsame 3 gefällt mir nicht richtig.

Was haltet Ihr davon??

Viele Grüße

ZAPPA


Hallo ZAPPA,

die Portobeträge habe ich auch `raus, nur bei der Gewichtsangabe wird es schwierig.

Gehen wir doch einmal von einem Gewicht von 340 g aus, dann stimmt es.
Bei den undeutlichen Entwertungen liegt die Vermutung nahe, daß im Umschlag ziemlich viel Schriftgut oder anderes Material unterwegs war, sodaß die Abschläge nicht gut sichtbar wurden.
Je mehr Inhalt, desto undeutlicher in der Regel die Stempel.

Den Gegenbeweis wird man heute auch nicht mehr antreten können.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 7:21 am

Hallo,

hübsche Briefe !
Bei dem Wertbrief könnte es leicht möglich sein, dass es dem Schreiber aufgrund des Inhalts die Schrift "verzogen" hat.

@KJ - zur Stempelfrage (Paketkarte): Ich vermute - ja, da ich den gleichen Stempel in den Jahren 1940/44 belegen kann.

Anbei noch ein netter Währungsreform-Beleg - man beachte die Farben...



Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 12:04 pm

Hallo,

an der Stelle möchte ich noch ein Gegenstück zum oben abgebildeten Wertbrief zeigen:

Wertbrief von Tölz 14.9.46 nach München - Wert: 5.000 RM, Gewicht 75g

Portorichtig frankiert: Brief 20-250g - 48 Reichspfennig, Wertgebühr bis 500 RM - 1,20 RM + 9x500 RM bzw. 9x 0,20 RM = 1,80 RM - zusammen also 0,48+1,20+1,80 = die verklebten 3,48 RM.



Der Brief hat folgende Besonderheit: Während der Tagesstempel von Bad Tölz 2 ist, steht auf dem Wertzettel Bad Tölz 3.
Das Postamt Tölz 3 war in der ehemaligen SS-Junkerschule (Kaserne) untergebracht. Die Kaserne wurde zu Kriegsende von den Amerikanern besetzt und erst 1991 geräumt. Die R- und V-Zettel von Tölz 3 wurden beim Postamt 2 aufgebraucht. Einschreibebriefe haben mir bis dato schon mehrfach vorgelegen und sind in der Kombination auch nicht selten, bei Wertbriefen ist dies mein erster. lachen

Absender ist - wie soll es um die Zeit auch (fast) anders sein - ein bekannter lokaler Briefmarkenhändler.

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 1:58 pm

Und noch ein Beleg, der vor wenigen Tagen rein kam - quasi ein Kontrollrat-"Vorläufer" lachen

Feldpostkarte eines Amerikaners vom 19. April 1945 nach USA. Offenbar eine deutsche "Beutekarte" mit rs. Ansicht von Aachen.
Aachen war als erste deutsche Stadt am 21.10.1944 nach mehrwöchiger Schlacht von den Amerikanern eingenommen worden. Dass die Stadt bei den Kampfhandlungen schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde geht auch aus dem Text der Karte hervor:
"A scene from the first catured German city of Aachen.These buildings are ruins now.."

Ein Heimatbeleg "par excellence" wie ich meine !





Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 9:04 pm

Hallo Postgeschichte-Kemser,

sehr schöne Heimatbelege zeigst Du hier, besonders der Wertbrief mit der Besonderheit der Kombination zweier Postämter auf einem Beleg ist wirklich sehenswert.

Der Hammer ist für mich aber die amerikanische Feldpostkarte mit Verwendung der deutschen Ansichtskarte.
"The german word is kaput." er nein
Damit hatte der Soldat wohl leider Recht.
Die schöne Kaiserstadt Aachen wurde z.B. zu 65 % durch alliierte Luftangriffe zerstört.
Ein ganz dunkles Kapitel, welches hier wieder lebendig wird.

Vielen Dank für die Vorstellung.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Zehnfachfrankatur   Do Dez 30, 2010 9:33 pm

Nun auch von mir eine ganz einfache Zehnfachfrankatur.
Im Bild vorgestellt findet Ihr einen Brief vom 22.06.48 von Lüneburg nach Bardowick, portorichtig freigemacht mit 20 Stück der 12 Pf Arbeiterserie. (20 x 12 = 240 Rpf entsprechend 24 PF DM für einen Fernbrief der 1. Gewichtsstufe)

Bei dieser reinen Mehrfachfrankatur, fast eine Massenfrankatur, wird es dann auf einem normalen Din C6 - Umschlag schon etwas eng......


Kontrollratgrüße
KJ

Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Do Dez 30, 2010 9:44 pm

Hallo @KJ,

toller Brief, vor allem weil sich der Absender die Mühe gemacht hat, auch wirklich alle Marken auf der Vorderseite unter zu bringen und das Ganze als Firmenbedarf noch in "blitzsauberer" Erhaltung. Glückwunsch !

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Fr Dez 31, 2010 4:31 pm

Hallo KJ und Postgeschichte-Kemser,
und alle Anderen natürlich auch,

eure Belege gefallen mir gut, bin schon gespannt
was Ihr noch zeigt. Die Erklärungen zu den Belegen
finde ich klasse, da kann man was lernen. Habe
mal begonnen, meine Einzelmarken genauer unter die
Lupe zu nehmen, und siehe da, habe schon eine 917I
und eine 926IV gefunden.

und vielen Dank für eure Meinungen zu meinem Wertbrief.
Werde dann mal ein Zettelchen "portogerecht" an den
Wertbrief kleben.

Da wir gerade bei 10fach Frankaturen sind, möchte ich
noch folgenden Brief zeigen:



MIF I. und II. Kontollratsausgabe, frankiert mit 160 Pf.,
also 16Pf.-Ortsbrief bis 20g.

Stempeldatum 28.6.48 Berlin.

Eine kleine Besonderheit ist die rechte 8 Pf. Marke, die
ist höher als die Linke. Evtl. könnte die linke Marke
eine 917b sein.?

Viele Silvestergrüße
ZAPPA
Nach oben Nach unten
ZAPPA
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Fr Dez 31, 2010 5:14 pm

eine MEF möchte ich noch schnell nachlegen.

Einschreibe-Nachnahme von Füssen nach Fulda,
Stempel leider unleserlich.



Wenn der Brief über 250g wog, war er portogerecht.

ZAPPA

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Fr Dez 31, 2010 5:35 pm

@ZAPPA schrieb:

Habe mal begonnen, meine Einzelmarken genauer unter die
Lupe zu nehmen, und siehe da, habe schon eine 917I
und eine 926IV gefunden.

Eine kleine Besonderheit ist die rechte 8 Pf. Marke, die
ist höher als die Linke. Evtl. könnte die linke Marke
eine 917b sein.?

Viele Silvestergrüße
ZAPPA

Hallo ZAPPA,

zunächst Glückwunsch zu den Plattenfehlerfunden, sehr schön. So macht es doch Spass, sich ein bischen näher mit der Kontrollratsphilatelie zu beschäftigen.
Die kleine Unebenheit in der Zähnung macht sich im Vergleich auf Brief natürlich gut.
Farben am Scan zu bestimmen halte ich für sinnlos, aber der Farbauftrag der rechten 8 Pf - Marke geht eher in Richtung c - Farbe.
Würde es Dir helfen, wenn ich morgen einmal die Farbreihe zeige ? Allerdings bin ich nicht sicher, ob man etwas erkennen kann.

Silvestergruß
KJ


Zuletzt von Kontrollratjunkie am Sa Jan 01, 2011 7:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 

Alliierter Kontrollrat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Alliierte Besetzung :: Gemeinschaftsausgaben-
Tauschen oder Kaufen