Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Heute um 2:56 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von lithograving Heute um 2:21 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 11:54 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Gestern um 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Gestern um 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Gestern um 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm


Austausch | 
 

 Alliierter Kontrollrat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 15  Weiter
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Gedenkblätter aus der Kontrollratszeit II   Mo März 14, 2011 12:13 am

Und hier noch eine Karte "zur Einheit Deutschlands" mit Sonderstempel aus dem Kreis Schmalkalden, dem Ort Brotterode.
Es wird der Geist der 1848`er Revolutionszeit beschworen..........

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ein Wertbrief, de es in sich hat.........   Fr Apr 01, 2011 12:17 am

Heute möchte ich hier einen Wertbrief zeigen, der noch eine schöne Besonderheit aufweist.
Es handelt sich um einen Fernbrief der zweiten Gewichtsstufe (21 g) vom 12.02.1948, gelaufen von Bremen nach Stuckenborstel. Rückseitig finden sich reichlich Siegel und der Ankunftsstempel.

Der Beleg ist fast portorichtig frankiert. Er kostete 0,48 RM, dazu die Wertgebühr 1,20 RM bis 500 RM und weitere 0,20 RM für jede angefangene 500 RM Wertangabe. Das macht in der Summe 10,28 RM.
Verklebt wurden 10,30 RM, naja 2 Pf zuviel........

Aber der Brief bietet einen mehr als ansehnlichen Ausgleich für die leichte Überfrankierung.
Es wurden nänlich außer dem Pfennigwert zwei Tauben zu 5 RM in der besseren b - Farbe frankiert. Und da wird es dann wieder interessant.
Herrn Schlegel habe ich den Brief vorgelegt und er hat sich meiner Meinung angeschlossen.

Gruß
KJ



Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM I   Sa Apr 16, 2011 1:18 am

Heute möchte ich ergänzend zu dem schönen Wertbrief im letzten Beitrag einmal eine kleine Reihe zu meiner Lieblingsmarke im Alliierten Kontrollrat starten und gelegentlich erweitern.
Es geht um die höchste Nominale im Kontrollrat, die 5 Reichsmark aus der zweiten Einheitsausgabe (Arbeiterserie) mit dem Motiv "Friedenstaube über entfesselten Händen".

Diese Marke erschien mit dem 1. Februar 1948 sehr spät und zählt in gestempelter Erhaltung zu den am höchsten bewerteten Hauptnummern dieses Gebietes.

Zum Anfang zeige ich alle drei Farben in postfrischer Erhaltung.

a lilaultramarin
b violettultramarin
c schwärzlichultramarin

Im direkten Vergleich der Originale wirkt die a sehr violett, die b ziemlich hellblau und die c ist schwarz, natürlich nur tendenziell.

Gerade für den Anfänger unter den Farbenfreunden ist diese Marke zur Schulung des Farbempfindens gut geeignet, weil leicht unterscheidbar.
Leider ist die Darstellung am Monitor grundsätzlich problematisch. Ich versuche es aber trotzdem.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM II   Fr Apr 22, 2011 12:56 am

Heute möchte ich einen Brief zeigen, den ich ganz zu Anfang meines Kontrollratlebens erworben habe.
Es ist zwar kein Fehlkauf, aber warum gefällt mir der Brief heute nicht mehr so wie damals ? Da hatte ich etwas übersehen......

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Alliierter Kontrollrat   Fr Apr 22, 2011 8:25 am

Hallo K...junkie,

jetzt hast du mich neugierig gemacht.
Auch als Deutschland-Nichtsammler möchte ich jetzt gerne wissen, was dir entgangen ist...
Der Brief sieht jedenfalls optisch wirklich gut aus.

Herzliche Grüße

zemi1965
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Sa Apr 23, 2011 12:09 am

@zemi1965 schrieb:
Hallo K...junkie,

jetzt hast du mich neugierig gemacht.Auch als Deutschland-Nichtsammler möchte ich jetzt gerne wissen, was dir entgangen ist...
Der Brief sieht jedenfalls optisch wirklich gut aus.

Herzliche Grüße

zemi1965

Hallo zemi1965,

vielen Dank für Deinen Beitrag und Dein Interesse.
Dann will ich auch nicht lange hinter dem Berg halten und die Lösung heute präsentieren.

Den Brief erwarb ich auf einer Messe in (zu) dunklen Hallen. Also schnell die Nominalen addiert, 84 Pf, alles klar. Dazu als Zehnfachfrankatur West und mit einer 962 a in Mischfrankatur. Also gekauft. Zuhause und nach einigen Monaten dann die Erkenntnis, Ortsbrief, erforderliche Frankatur mit Einschreibezuschlag 76 Rpf.....

Egal, der Brief ist nett und einen Befund von Herrn Schlegel habe ich auch dafür. Ihm ist natürlich auch nicht entgangen, daß der Absender zu großzügig war und den Brief deutlich überfrankiert hat. Sad

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Alliierter Kontrollrat   Sa Apr 23, 2011 10:10 am

hallo K...Junkie,

danke für deine ausführliche antwort.

ja, bei orts- und fernbriefen kann man bzg. portorichtigkeit nicht genug schauen. dieses problem haben wir im zeitraum 1945 - 1950 auch in österreich. mal sind die gebühren gleich (1.9.1947 - 31.5.1949), dann wieder unterschiedlich (zeitraum vorher und nachher). konzentration beim kauf und tausch ist also immer wichtig.

zum glück drückt sich die österreichische währungsreform von dezember 1947 wenigstens nicht in zehnfachfrankaturen und dgl. mehr aus...

weiterhin viel freude mit diesem schönen beleg!!!

herzliche grüße

zemi1965

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   Mo Apr 25, 2011 1:23 am


Hallo zemi1965,

gerade die Zeiten von politischen und wirtschaftlichen Umwälzungen zählen m.E. zu den spannendsten Perioden
in der Philatelie überhaupt.
Dazu gehört die deutsche Inflation bis Dezember 1923 genauso wie dieselbe in Österreich oder eben die
österreichische Währungsreform von Dezember 1947 wie auch der Zeitraum in Deutschland vom Kriegsende
im Mai 1945 bis zur Gründung der beiden deutschen Staaten im Jahre 1949.

Es gibt so viel zu bedenken und zu entdecken, daß einem schon einmal ein paar Dinge durchgehen können,
das ist normal und gehört dazu. Beim nächsten Mal bin ich sorgfältiger und dieser Beleg wird in meiner Sammlung
trotzdem einen Ehrenplatz behalten. Er hat ja jetzt eine eigene Geschichte.... Wink

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM IV   Do Apr 28, 2011 10:53 pm

Nun weiter mit der 5 RM der zweiten Einheitsausgabe mit Taubenmotiv.

Hier ein sauberes Briefstück mit einer a - Farbe und Sonderstempel vom 06.03.1948 zur Leipziger Frühjahrsmesse 1948.

Die Marke ist geprüft Schlegel BPP.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Lötpaare   Do Apr 28, 2011 11:02 pm

Aus gegebenem Anlaß möchte ich hier auf eine Besonderheit hinweisen, die sicherlich den meisten Sammlern noch unbekannt ist, die sogenannten Lötpaare.

Damit sind die Felder 5 und 6 des Walzendruckbogens gemeint. Die Klischees wurden hier wohl aus 50`er Blocks zusammengesetzt.
Das hinterließ dann diese ungleichmäßigen Oberrandpaare, was man bei den Walzenstrichen an der unterschiedlichen Länge oder dem unterschiedlich starken Farbauftrag erkennen kann.
Diese Erscheinung ist mal mehr und mal weniger deutlich sichtbar. Daher versuche ich das anhand von drei Bogenausschnitten zu zeigen.

So etwas kann den Sammler heute durchaus begeistern, wenn er es denn erkennt.

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM V   Fr Mai 13, 2011 12:29 am

Weiter mit den Vorstellungen zur 5 RM Taube.

Heute Oberränder im Plattendruck in den Varianten durchgezähnt und nicht durchgezähnt.
Beide Einheiten sind geprüfte b - Farben.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM VI   Sa Mai 21, 2011 2:29 am

Und noch ein Beleg zur höchsten Taubennominale.
Hier ein recht bunt frankierter Brief mit schönem Frankfurter Sonderstempel zur Jahrhundertfeier der Nationalversammlung 1848.
Ich muss allerdings zugeben, daß der Brief "ein wenig" überfrankiert ist.

Dafür wurden gute Werte verklebt, u.a. die Ziffern 15 Pf lila und 25 Pf blau, dazu die 3 Pf im Viererblock.
Der ausschlaggebende Grund für mich den Beleg zu kaufen war aber die 5 RM Taube.
Der umsichtige Absender wählte, natürlich unbewusst, eine b - Farbe...... ja

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Plattenfehler 3 Mark Taube   Sa Mai 21, 2011 10:16 pm

Heute soll einer der bekanntesten und am längsten bekannten Plattenfehler der II. Einheitsausgabe (Arbeiterserie) zur Vorstellung kommen.
Er tritt auf Feld 49 in einer Teilauflage bei der Mi.Nr. 961 (3 RM - Friedenstaube) auf.
Der Michel bezeichnet den Plattenfehler mit "Ast am Taubenflügel".

Die Marke ist noch im vollständigen Originalbogen enthalten.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM VII   Sa Jun 04, 2011 11:15 pm

In Fortführung meiner kleinen Reihe zur 5 RM Taube heute zwei Eckrandviererblocks,
jeweils mit der Plattennummer 1.
Einmal neben Feld 1 und einmal neben Feld 41.

Beide Einheiten wurden in der besseren b - Farbe "violett-ultramarin" gedruckt
und sind entsprechend geprüft.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Bizone Mi.Nr. 37 I d im Unterrandviererblock   Mi Jun 08, 2011 12:39 am

Heute möchte ich auch wieder etwas beitragen, einen Unterrandviererblock der Mi.Nr. 37 I in d - Farbe
aus dem Walzendruck.
Die Einheit ist farbgeprüft von der ARGE Kontrollrat.

Bei Gelegenheit kommen noch mehr Farben zur Vorstellung.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Bizone Arbeiter 20 Pf. 43 II d   So Jun 19, 2011 1:13 am

Heute abend kommt noch eine bessere Farbe aus der Bizone zur Vorstellung.
Es ist die d - Farbe ("grünlichblau") der 20 Pf Arbeiterserie mit dem Netzaufdruck als Kennzeichnung
der neuen DM - Währung, Mi.Nr. 43 II d.

Den Kurzbefund von Hans-Dieter Schlegel lege ich daneben. Mit dem Farbbefund der ARGE Kontrollrat
verschone ich Euch, man kann es ja auch übertreiben......

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Kontrollrat 15 Pf Arbeiterserie Mi.Nr. 948 U   Mi Jul 13, 2011 1:41 am

Damit es in diesem schönen Thread auch einmal weiter geht, zeige ich heute abend
eine ungezähnt gebliebene Kontrollrat 15 Pf Arbeiterserie Mi.Nr. 948 U.

Das Attest von Altmeister Hans - Georg Schlegel füge ich bei.

Gruß
KJ



Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiter 20 Pf. 43 I b   So Aug 07, 2011 1:06 am

Heute abend kommt noch eine bessere Farbe aus der Bizone zur Vorstellung.
Es ist die b - Farbe ("dunkelkobalt") der 20 Pf Arbeiterserie mit dem Bandaufdruck als Kennzeichnung der neuen DM - Währung,
Mi.Nr. 43 I b.

Den Farbbefund der ARGE Kontrollrat habe ich beigefügt.

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM VIII   Mi Aug 10, 2011 1:11 am

Heute abend habe ich die Gelegenheit, hier zwei wunderbare Briefe vorzustellen, über deren Erwerb ich mich richtig freue.

Zunächst einen Fernbrief vom 22.06.1948, also dem ersten Tag der Währungsreform von Hamburg - Altona nach Ulzburg.
Es musste eine Zehnfachfrankatur verklebt werden, dargestellt durch 8,20 RM in alter Währung (Arbeitermarken und Tauben)
und 2 Pf in neuer DM - Währung mittels der Bandaufdruckmarke, Mi.Nr. 36 I der Bizone.
Schon ganz nett, aber die 5 RM Taube ist in b - Farbe und dann auch noch vom Oberrand im Plattendruck durchgezähnt !

M.E. eine sehr seltene Kombination. Herr Schlegel schreibt in seinem Befund auch von einwandfreier Erhaltung.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Arbeiterserie 5 RM IX   Mi Aug 10, 2011 1:15 am

Und jetzt das für mich derzeitige ultimative Sahnestückchen.
Ein Eilbotenbrief von Bremen nach Berlin - Charlottenburg vom 23.06.1948, also auch aus der Zeit der Währungsreform.

Der Portosatz betrug 1,04 DM, geklebt wurden 10,45 RM, also ist der Brief mit einem halben Pfennig neuer Währung überfrankiert.
Das kann ich aber verschmerzen, denn es wurde u.a. ein waagerechtes Paar der 5 RM Taubenzeichnung aus der linken oberen Ecke geklebt.
Wir haben dann also zwei Marken vom durchgezähnten Oberrand im Plattendruck.

Das beste an diesem Beleg ist aber die Tatsache, daß damit auch die Plattennummer "2" mit auf dem Brief gelandet ist.
Plattennummern auf Brief gehören nach meiner Einschätzung zu den seltensten Dingen des Alliierten Kontrollrates.
Es ist müßig zu erwähnen, daß sich Onkel Michel bei solchen Sachen mit einer Bewertung vornehm zurückhält.....

Jedenfalls habe ich jetzt ein Pendant zu meinem Avatar erwerben können.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: 914 b gestempelter Viererblock   So Aug 14, 2011 12:47 am

Heute abend einmal ein schönes Stück aus der ersten Einheitsausgabe ("Ziffernserie").
Der gestempelte Viererblock hat die gute b - Farbe und ist in Einheiten m.E. sehr selten anzutreffen.

Gruß
KJ



Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ziffernserie 16 Pf Druckzufälligkeiten   Di Aug 30, 2011 12:05 am

Über Farbverschmierungen beim Druck, zugelaufene Buchstaben bei den Inschriften und andere Druckzufälligkeiten haben wir hier schon öfter diskutiert.
Heute möchte ich einmal ein paar Exemplare der Mi.Nr. 923 vorstellen, bei denen ich diese Erscheinungen festgestellt habe.

Falls Ihr auch noch etwas ähnliches gefunden habt, würde ich mich über ein paar schöne Scans freuen.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   So Sep 04, 2011 6:45 pm

Hallo,
habe deine Anregung aufgenommen und meine Dubletten etwas durchforstet. Auf die Schnelle hab ich diese Auffälligkeiten entdeckt. Laut Michel Spezial sind es scheinbar keine gängigen Plattenfehler, aber evtl. ist ja doch was Interessantes dabei.
Hier der Scan:


Von links nach rechts:
Punkt unter dem 2. N
C statt G bei der Marke unten links
Punkt auf dem unterem Bogen der 5
unvollständiges PF von Pfennig

Also nichts besonderes soweit, aber vielleicht grab ich doch noch ein paar Besonderheiten aus lachen

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alliierter Kontrollrat   So Sep 04, 2011 11:39 pm

@Polarfahrtsucher schrieb:

Auf die Schnelle hab ich diese Auffälligkeiten entdeckt. Laut Michel Spezial sind es scheinbar keine gängigen Plattenfehler, aber evtl. ist ja doch was Interessantes dabei.

Hallo Klaus,

das ist völlig richtig. Es sind allesamt keine Plattenfehler, sondern Druckzufälligkeiten.
Verursacht durch die multiplen Schwierigkeiten der damaligen Zeit.
Vor allem die fehlenden Buchstaben dürften durch starken Farbauftrag entstanden sein. An diesen Stellen wurden dann
die feinen Linien der Zeichnung überdeckt.
Auch zusätzliche Punkte oder wie bei meinen Beispielen Verschmierungen in den Netzen in der Mitte der Marken
sind sicher auf diese Mängel beim Druck zurückzuführen.

Vielen Dank für die Vorstellung der interessanten Marken.

@Polarfahrtsucher schrieb:

Also nichts besonderes soweit, aber vielleicht grab ich doch noch ein paar Besonderheiten aus lachen
Klaus

Immer gerne. Und wenn Du etwas gefunden hast, weisst Du ja, wo Du es vorstellen kannst..... ja

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Alte Verfälschungen   Sa Sep 10, 2011 1:29 am

Heute abend möchte ich einmal zwei Marken zeigen, die schon während der Kurszeit der Marken der ersten Einheitsausgabe von einem damaligen Zeitgenossen verfälscht wurden.
Früher vermutete ich verwaschene Farben und damit Druckmängel. Nun bin ich schlauer. Es sind Verfälschungen aus dem Jahre 1947, die von einem damaligen Händler mittels Reinigungsmitteln hergestellt wurden.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
 

Alliierter Kontrollrat

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 15Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9 ... 15  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Alliierte Besetzung :: Gemeinschaftsausgaben-
Tauschen oder Kaufen