Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zeppelin-Zuleitungspost
von FDC-Helmuth Heute um 7:00 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Heute um 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Heute um 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Heute um 6:20 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:17 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Gestern um 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Gestern um 7:18 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 6:51 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Gestern um 6:28 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Gestern um 12:58 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 12:48 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Gestern um 12:09 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Okt 19, 2017 7:38 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 18, 2017 10:35 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:59 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von Gerhard Mi Okt 18, 2017 6:24 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Di Okt 17, 2017 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Okt 17, 2017 12:06 am

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm


Austausch | 
 

 Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Di Sep 23, 2008 9:57 pm

Hallo zusammen,
ich möchte Tatjana nicht mögliche Kunden abspenstig machen, ich bin aber bei meinen Touren durch Wien (auf der Grundlage der Briefmarkenhändlerliste Österreichs, http://www.oebmhv.at/ ) auf zwei Händler gestoßen, die für Sammler von Flugpost von besonderem Interesse sein dürften:

1) Wolfgang Siska, Lerchenfelder Str. 95, 1070 Wien, Homepage: http://www.wolfgang-siska.at

Herr Siska handelt mit allem möglichen aus Papier, dabei auch mit Briefen, Ganzsachen jeder Art und Ansichtskarten. Insbesondere aus den Bereichen Flugpost, Erstflüge, Ballonpost und auch Weltraum ist jede Menge Material vorhanden. Die Auszeichnungspreise bewegen sich in aller Regel zwischen 2 Euro und 5 Euro, wobei zum Schluss darauf noch ein spürbarer Nachlass gewährt wird.

Ein Besuch ist unbedingt empfehlenswert, Auswahlen werden aber nicht verschickt und besondere Bestellwünsche kann Herr Siska auch nicht erfüllen. Die persönliche Durchsicht der Bestände ist daher bei Bedarf unabdingbar. Das Geschäft ist von Montag bis Freitag ab 12.00 Uhr geöffnet.

2) Briefmarken Zinner, Lerchenfelder Str. 92, 1080 Wien (schräg gegenüber)

Herr Zinner handelt wohl ganz überwiegend mit Belegen jeder Art, die er nach eigener Aussage nur als Großposten ankauft, um sie dann - völlig unsortiert - interessierten Kunden anzubieten. Wer nur ganz wenige spezielle Belege sucht ist hier sicherlich fehl am Platze, wer aber mit genügend Zeit und viel Freude größere Posten durchsieht, um dann das eine oder andere Stück für die eigene Sammlung herauszufischen, wird nach einem ersten Besuch sicherlich wiederkommen.

Die Belege sind überwiegend nach Größe sortiert, also alle Ansichts- und Ganzsachenkarten in dem einen Karton, Briefumschläge und anderes größeres Material in einem anderen. Bei meinem Besuch gestern vormittag war Material in etwa 15 teils größeren Kästen sowie etwa 15 großen Kartons vorhanden. Die Preisfindung ist recht einfach. Alles, was in Folien eingefügt ist, kostet grundsätzlich 5 Euro, es sei denn, dass eine höhere Auspreisung vermerkt ist (war 1 x bei mir der Fall). Alles andere, was nicht in Folien steckt, kostet 1 Euro. Zum Schluss gibt es darauf noch einen Nachlass.

Bei der Durchsicht des Materials (ich habe in 2 1/2 Stunden leider nur etwa 5 Kartons geschafft) fiel auf, dass es - ähnlich wie bei Herrn Siska - sehr viel Material aus den Bereichen Flugpost, Erstflüge oder Ballonpost gibt. Ansonsten sind da reichlich Ansichtskarten und FDC sowie Briefe jeder Art, auch aus dem Vorphilabereich oder aus allerlei Staaten aus aller Welt. Auch neuere oder ältere Ganzsachen aus aller Welt waren zu finden.

Auch hier können besondere Wünsche nicht herausgesucht werden, wer etwas von Herrn Zinner haben will, muss persönlich in seinem Geschäft die Bestände durchsehen.

Das Geschäft hat nur Montag, Mittwoch und Freitag von 9.30 - 13.00 Uhr und von 14.30 - 18.00 Uhr geöffnet.

Beste Grüße
Cantus

Smile study
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 6:59 am

Wolfgang Siska, Lerchenfelder Str. 95, 1070 Wien, Homepage: http://www.wolfgang-siska.at


Ich habe mir einmal die Webseite durchgeschaut und musste leider feststellen,das die Preise des Händlers extrem überzogen sind! Als Beispiel hier das Angebot der 5.WBP,die er zu 110.-Euro(fast voller Katalogpreis des Flugpost-Kurier Wahlwies) anbietet!

http://www.wolfgang-siska.at/product_info.php?products_id=6752

Dieser Beleg kann man häufig zu Preisen zwischen 10.-und 20.-Euro in Ebay ersteigern,bei mir dürften in der Zwischenzeit ca. 20 Stück dieses Beleges herumliegen,die ich zu Tauschzwecken verwende!

http://cgi.ebay.de/5-Weihnachtsballonpost-ueber-Christkindl-am-5-12-1965_W0QQitemZ310072639465QQihZ021QQcategoryZ40375QQcmdZViewItem

Auch die Preise der weiteren angebotenen Ballonbelege sind weit überzogen!

Wie es bei den Wühlkisten aussieht,kann ich natürlich nicht sagen,es dürfte sich aber wie z.B. bei der Fma.Biener aus Deutschland meistens um Massenware(AUA,Lufthansa) handeln, die heute zu Preisen unter 1.-Euro/Beleg in Internetauktionen verkauft wird!!
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 4:26 pm

Hallo Bayer,
man gewinnt recht schnell den Eindruck, dass Du hier gezielt nach Argumenten gesucht hast, um einen von mir empfohlenen Händler schlecht zu machen. Es ist nicht so, dass ich mich persönlich angegriffen fühlen würde, aber Herr Siska hat Deine abwertenden Worte einfach nicht verdient. Er ist ein ausgesprochen netter und fairer Händler, der versucht, von dem zu leben, was sein Laden so abwirft. Er ist die richtige Adresse für Belegesammler jeder Art, besonders für solche, die Flug- und Ballonpost sammeln, nicht jedoch für andere Händler oder solche Menschen, die sich nur an Ebaypreisen orientieren und dabei versuchen, möglichst billig einzukaufen, um dann persönlichen Gewinn daraus zu ziehen.

Ebay-Anbieter kommen aus vielen Ecken dieser Welt und die meisten sind extrem geizig, wenn es darum geht, Ebay-Gebühren zu bezahlen. Das kommt natürlich manchen Käufern zugute, denn so konnte ich einen österreichischen Frachtbrief für 10 Euro erwerben, der bei einem mir bekannten Münchner Belegehändler so um die 45 Euro gekostet hätte. Gestern habe ich einen Zuschlag für eine WIPA 33 - Ganzsache für 1 Euro bekommen, weit unter dem tatsächlichen Wert. Wäre der Verkäufer hinsichtlich der Gebühren nicht so geizig gewesen und hätte er das Stück für z.B. 10 Euro angeboten, hätte ich auch dafür ein Gebot abgegeben und sein Gewinn wäre erheblich höher ausgefallen. Solches Verkäufergehabe aber als Wertenorm zugrundezulegen halte ich für völlig unangemessen.

Sammeln bedeutet vor allem Suchen, nicht nur gezielt kaufen oder investieren. Zum Suchen jedoch muss man unterwegs sein, Händler und Trödelmärkte abklappern, Sammlerkontakte aufbauen und pflegen, Messen besuchen, auch mal im Internet nach geeignetem Material suchen, aber nicht nur. Händler wie Herr Siska oder Herr Zinner sind aber - im Gegensatz zu Ebay-Anbietern - überwiegend auf das Material angewiesen, das Ihnen zum Ankauf angeboten wird, zumeist direkt im Laden oder im näheren Wohnumfeld. Und ihre Kundschaft besteht - neben Touristen wie mir - wiederum aus Menschen aus ihrem Umfeld. Würden dabei solche Händler sich nur an dem untersten Ebay-Niveau orientieren, könnten sie ihre Geschäfte bald schließen.

Die Preisgestaltung bei beiden Händlern ist durchaus sehr kulant; mir sind da aus Deutschland ganz andere Preisvorstellungen in Erinnerung. Ich hatte am letzten Montag bei Herrn Siska Material für (ausgepreist) 290 Euro herausgesucht, tatsächlich bezahlt habe ich dann aber (nach vorher angekündigtem Preisnachlass) nur glatt 200 Euro. Ich denke, dass das doch ein ganz erheblicher Preisnachlass ist, wenn zum Schluss nur etwa 60 % des Auszeichnungspreises zu bezahlen sind. Vielleicht spielt aber bei diesem Preisnachlass auch das persönliche Erscheinen im Laden oder die gegenseitige Sympathie eine Rolle, das wäre doch möglich.

Im Übrigen ist es so, dass ich ganz überwiegend amtliche Ganzsachenpostkarten mit anlassbezogenen privaten Zudrucken gekauft hatte. Eine Auspreisung von 5 Euro pro Stück finde ich durchaus in Ordnung, denn solches Material ist sehr schwer zu finden. Es mag ja sein, dass das eine oder andere Stück gelegentlich auch einmal in einer Internetauktion auftaucht, aber mit Sicherheit nicht in der Fülle und Auswahl, die ich in diesen beiden Geschäften vorgefunden habe.

Schließlich hattest Du abwertend noch geäußert, dass da vermutlich nur AUA- und Lufthansa-Belege zu finden wären. Was sollte denn so schlimm an AUA-Belegen sein? Das hier ist ein österreichisches Forum, betrieben von Österreicherinnen, und auch die Moderator/inn/en sind überwiegend österreichischer Nationalität. Das Forum soll vor allem erst einmal Sammler aus Österreich ansprechen und viele davon werden wohl in Wien oder seiner weiteren Umgebung leben. Und es ist doch naheliegend, dass sich Österreicher, wenn sie sich mit Flugpost beschäftigen, vor allem Anderen erst einmal der österreichischen Flugpost zuwenden, und genau das müssen österreichische Händler dann auch vorrätig haben.

Schließlich solltest Du nicht vergessen, dass es hier im Forum eine Vielzahl von Sammlern gibt, die nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, sich einen Schwarzen Einser zuzulegen, sondern die noch echte Sammler sind und also ihre jeweiligen Interessensgebiete innerhalb der Philatelie auf einem erheblich niedrigeren finanziellen Niveau pflegen.

Wenn Du also wieder einmal negative Kritik an einem vorgeschlagenen und näher beschriebenen Händler äußerst, dann gib doch bitte ein alternatives Ladengeschäft an, wo man sich - als echter Sammler - auf unterem Preisniveau durch Berge von Belegen wühlen kann.

Beste Grüße

Cantus


Smile study
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 6:50 pm

@cantus

Sorry-aber Deine Argumentation ist für mich nicht nachvollziehbar:

wenn ich sehe,dass ein Händler für Belege den vollen Katalogpreis verlangt,ist er für mich
realitätsfremd oder er sucht nach Unwissenden! Wenn Du die Preise akzeptierst,weil Du den Händler persönlich nett findest-Dein Problem. Es ist aber wohl erlaubt,Unwissende auf die Preispolitik des Händlers hinzuweisen-das ist wohl legal! Gerade diesen Sammlern wollte ich mit meinem Beispiel aufzeigen,dass sie bei sorgfältiger Beachtung des Marktes sehr viel Geld sparen können-also genau das Gegenteil,was Du mir unterstellst!

Betreffs AUA-Belege: tatsächlich ist der Großteil der AUA,SWISSAIR,KLM-und Lufthansa-Belege Massenware, die bei Auktionen nur einen Bruchteil der Katalogpreise erzielen-wer sich an Katalogpreisen reich rechnet und sich dann später beim Wiederverkauf über den schlechten Verkaufspreis beklagt, ist dann oft selbst schuld,da er sich vorher nicht über die Handelspreise orientiert hat!

Konkret: wenn Du bei einem Händler ausgezeichnete Ware von 290.-Euro für 200.-Euro kaufst-dann muß das noch lange kein guter Preis sein,wenn seine Auszeichnungspreise hoch waren!

Ebay: gerade durch diese Plattform gab es zu einer deutlichen Preis-Bereinigung (klassisches Beispiel der Posthornsatz!!)- erst nach Einführung der Internet-Plattform (auch Delcampe!)war ersichtlich, wieviel Material sich tatsächlich auf dem Markt befindet , u.a. auch die aufgeführten Ballonpostbelege.

Beispiel: vor Ebay zahlte der Sammler für den 1.DKB des Kinderdorfes Wahlwies nach Katalogpreis ca. 700.-DM-heute bekommst Du solche Belege unter 100.-Euro,da die Belege viel häufiger anzutreffen sind,als früher von Händlern vorgegaukelt!

Und die Ebayer als besonders geizig zu bezeichnen ,ist völliger Quatsch-1/3 aller Ebayer sind heute bereits Händler ,die Umsatzsteuern entrichten!

Bei der Aerophilatelie verkauft z.B. der Mitarbieter der Auktionsfirma Felzmann, Herr Porges unter dem Usernamen "sobetzki" seit Jahren hochpreisige Lose,selbst Auktionsfirmen wie Nordphila,und Rauhut sind auf der Internet-Plattform aktiv,aus USA zeitweise "HARMERS".


Wer aber meint,auf Flohmärkten heute noch Schnäppchen zu finden-nur zu-die Hoffnung stirbt zuletzt! Aber bitte nicht we,wenn man dann eine Fälschung erwirbt!

Gruß
Bayer


Zuletzt von Bayer am Mi Sep 24, 2008 7:15 pm bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 6:53 pm

P.S. Wer gerne in Schachteln kramt: bei Fma.Biener aus Reutlingen kannst Du Dir im Oktober in Sindelfingen wieder Rückenschmerzen holen... Zwinkern Zwinkern lachen lachen
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 9:31 pm

Hallo Bayer,
wir haben wohl zu unterschiedliche Sichtweisen, unser Hobby Philatelie zu betreiben und, auf der Grundlage unseres Tuns, anderen zu empfehlen. So mag jeder auf seine Weise glücklich werden.

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler   Mi Sep 24, 2008 10:10 pm

Cantus schrieb:
Hallo Bayer,
wir haben wohl zu unterschiedliche Sichtweisen, unser Hobby Philatelie zu betreiben und, auf der Grundlage unseres Tuns, anderen zu empfehlen. So mag jeder auf seine Weise glücklich werden.

Beste Grüße
Cantus

meine Meinung! Zwinkern lachen lachen
Nach oben Nach unten
 

Wiener Händler, speziell für Flugpostsammler

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Sonstiges :: Händler-
Tauschen oder Kaufen