Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Heute um 12:23 am

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er Gestern um 10:12 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 10:09 pm

» Satzbriefe
von wilma Gestern um 9:00 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:18 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 4:26 pm

» Laxenburg
von gabi50 Gestern um 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Gestern um 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa Nov 17, 2018 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa Nov 17, 2018 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am


Teilen | 
 

 Die Stehende Helvetia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 11, 2009 7:29 pm

Zumstein 95A ( Michel 89D ), Grosser Punkt





Auch zu den Plattenfehler'n wird diese Besonderheit gezählt. Grosser Punkt nach der 5 rechts oben. Unten das Bild aus dem Schweiz Spezial.


Gelistet unter der Nummer 95A. 2. 2 und mit einem Zuschlag von ca. 13€ bewertet.

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 7:33 am bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   So Apr 12, 2009 6:18 pm

Zumstein 86Aa ( Michel 74CIV ), farbiger Stern



Ein Plattenfehler, den man auch ohne Lupe schön erkennen kann: Farbpunkt im 7. Stern rechts ( von oben ).


Im Zumstein Spezial gelistet unter der Nummer 86A. 2. 04/II und bewertet mit ca. 40€.

Dieser Farbfleck wurde später retouchiert....aber etwas zuviel. Es entstand dabei ein farbloser Stern, der z.T. auch in den 6. Stern überging. Davon kann ich aber kein Bild zeigen....dieser Plattenfehler fehlt mir noch in der Sammlung ug

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 7:36 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   So Apr 12, 2009 6:28 pm

Zumstein 69D ( Michel 61YC ), fleckiger Strich



Unten eine Detailansicht und das Bild dazu aus dem Zumstein Spezial




Gelistet wird dieser Plattenfehler unter der Nr. 69D.2.23/I, "schräger fleckiger Strich über LV" und wird bewertet mit ca. 32€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 7:37 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 7:43 pm

Zumstein 74E ( Michel 69D ), farbiger Strich



Dieser Plattenfehler wird im Im Zumstein Spezial gelistet unter der Nr. 74E.2.23/II, starker waagrechter Strich im linken Wertschild nach der 50 und bewertet mit umgerechnet ca. 13€.

Unten ein Teilausschnitt der Marke und das Bild aus "Stehende Helvetia".




Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 7:38 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 7:53 pm

Zumstein 68E ( Michel 60YD ), HELVETTA



Diese Dame heisst nicht HELVETIA, sondern HELVETTA. Der Plattenfehler wird etwas durch den Stempel verdeckt, aber das geübte Auge erkennt den Fehler ( fast ) ohne Lupe.

Auf dem Teilausschnitt unten mit Rot markiert und darunter das Bild aus dem Buch "Stehende Helvetia".




Gelistet ist dieser Plattenfehler unter der Nr. 68E. 2. 50 /II und wird bewertet mit ca. 375€.

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 7:43 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 8:00 pm

Zumstein 73E ( Michel 67D ), farbiger Punkt



Ein weiterer Plattenfehler: Blauer Fleck auf dem zweiten "E" von HELVETIA.

Unten in der Vergrösserung und dem Bild aus "Stehende Helvetia" schön zu sehen.




Im Zumstein Spezial aufgeführt als Nr. 73E.2.1/II, diverse Punkte und kleine Flecken: Im Speer bei der rechten Hand, im zweiten "E" von HELVETIA, im oberen Rand über dem rechten Wertschild oder über dem zweiten "E" ( teilweise wegpoliert), im "R" von FRANCO links, am linken Rand bei der Ecke oben, schräge Flecken an der rechten unteren Ecke usw., innerhalb oder ausserhalb des Markenbildes. Bewertet mit ca. 3€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 8:00 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 8:07 pm

Zumstein 91A ( Michel 79C ), farbiger Punkt



Noch ein farbiger Fleck: "Punkt in der grossen Eins unten" ( Feld 360 ), im Zumstein Spezial unter der Nr. 91A.2.1/II aufgeführt und mit ca. 3€ bewertet.

Unten ein Teilausschnitt der Marke und das Bild aus "Stehende Helvetia". Der grüne Pfeil zeigt das typische Feldmerkmal dieses Plattenfehler's.




Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 8:14 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 8:57 pm

Zumstein 70A ( Michel 62XA ), starker Strich



Noch ein Plattenfehler, der einem sofort in's Auge fällt: "starker Strich von der linken oberen Ecke bis zum Speer". Aufgeführt im Zumstein Spezial unter der Nr. 70A.2.29/I ( Feld 180, Druckplatte Id ) und mit ca. 185€ hoch bewertet.

Unten wieder ein Teilausschnitt und das Bild aus "Stehende Helvetia".




Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 8:18 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Mi Apr 15, 2009 9:16 pm

Zumstein 69D ( Michel 61YC ), offenes Wertschild



Zur Abwechslung wieder mal ein Plattenfehler Zwinkern lachen . Diesen erkennt man am oberen Wertschild rechts.

ZumsteinNr. 69D.2.51/I, rechtes Wertschild oben offen. Zuschlag zum KatPreis umgerechnet ca. 6€.

Dazu unten wieder ein Teilausschnitt und das Bild aus "Stehende Helvetia".




Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 8:22 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Fr Apr 17, 2009 7:35 pm

Zumstein 73E ( Michel 67D ), strichförmiger Fleck



Nochmals ein Plattenfehler der im Zumstein Spezial erwähnt wird. Notiert unter der Nr. 73E.2.4/II, Strichförmiger Fleck im linken Rand beim 1. bis 3. Stern, verschieden stark ausgeprägt, z.T. mit Flecken im Wertschild.

Unten ein Teilausschnitt und das Bild aus dem Handbuch Stehende Helvetia.




Dieser Fehler ist ein Feldmerkmal der gesamten 6. Spalte des 400er-Druckbogen's. Bewertet wird dieser Plattenfehler mit einem Zuschlag von ca. 3€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am Sa Aug 12, 2017 12:46 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Fr Apr 17, 2009 7:49 pm

Zumstein 66A ( Michel 58XA ), schräger Pfeil



Auf dieser Helvetia ist ein Plattenfehler zu finden, der so, wie er sich auf der Marke zeigt, weder im Zumstein Spezial noch in einem anderen Handbuch über die Stehende Helvetia abgebildet ist.

Zum erwähnten Plattenfehler: "farbloser schräger Pfeil über "ELV", rechte obere Ecke defekt und Wertschild re. oben teilweise doppelt eingefasst" . Diese Fehler habe ich Rot markiert. Gelistet ist dieser Plattenfehler unter der Nr. 66A.2.53/I und wird mit ca. 10€ bewertet.


Auf dieser Helvetia sieht man jetzt aber noch "deutliche Doppelstriche auf der Brust sowie ein farbiger Strich im Wertschild li. oben". Diese Fehler habe ich Grün markiert.

Unten noch ein Scann aus dem Handbuch "Stehende Helvetia" und aus dem Zumstein Spezial.




Hans H. Stocker schreibt in seinem Handbuch:

Selten ist ein Sammelgebiet derart abwechslungsreich wie das der Stehenden Helvetia. Immer wieder stösst man auf neue, zum Teil unbekannte Varianten, Plattenfehler und Retouchen. Das ist es ja gerade, was den Reiz dieser Marke ausmacht; man wird nie fertig.........wie Recht er doch hat ar

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:06 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 2:19 pm

Zumstein 73D ( Michel 67C ), blaue Bohne



Das ist auch eine "Helvetia", die ich zur Zeit noch bei den Druckzufälligkeiten einordnen muss, da diese Auffälligkeit nicht im Zumstein Spezial gelistet ist.

Hier erkennt man sehr deutlich eine grosse "blaue Bohne" in der grossen Wertziffer 2 unten. Dazu eine Vergrösserung im unteren Scann.


Für einen Putzen halte ich das nicht....das sieht für mich eher wie ein Bruch in der Wertziffer aus. Deutliche Schattierungsspuren bei der "gebrochenen Stelle" sprechen dafür. Putzen haben meist die Eigenschaft, das sie weiss umrandet sind, was hier nicht der Fall ist. Was auch noch Auffällig ist, sind die deutlichen "Retouchierspuren" im rechten Arm der Helvetia. Auch davon wird im Spezial nicht's erwähnt. Auch im rechten Rand meine ich Retouchierspuren zu erkennen. Eine Helvetia, die mir etwas Rätsel aufgibt.


Das ist eine Marke, die ich demnächst bei Pierre Guinand prüfen lasse. Er ist der Spezialist der "Helvetia's". Er ist ja auch einer der Autoren des Spezialbuches "Stehende Helvetia". Das Ergebnis der Prüfung werde ich dann hier puplizieren....bin schon sehr gespannt darauf ar

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:19 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 5:52 pm

Nun zeige ich noch ein paar Plattenabnützungen und danach die daraus resultierenden Retouchen.

Zumstein 95B ( Michel 89D ), Abnützung



Auf dieser Helvetia erkennt man deutlich eine Abnützung der Druckplatte. Im Zumstein Spezial steht dazu folgende Beschreibung:

95B.2.43, Dreieck links unten über Franko vergrössert, rechter Rand in der Mitte fleckig oder abgenützt.
Bewertet wird dieser Fehler mit einem Aufschlag von ca. 10€.

Unten wieder Ausschnittvergrösserungen der Abnützungen.




Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:21 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 6:07 pm

.


Zuletzt von HELVETICUS am Sa Aug 12, 2017 12:43 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 6:16 pm

Zumstein 96A ( Michel 90D ), Plattenabnützung



Auf dieser Helvetia erkennt man unschwer eine sehr starke Plattenabnützung. Die Schattierungslinien des Kleides fehlen ( weisse Helvetia ) und auch die Randpartien rund um's Oval sind z.T. stark abgenützt.

Gelistet ist dieser Plattenfehler unter der Zumstein-Nr. 96A.2.48/I, ganzes Markenbild stark abgenützt, weisse Helvetia, das Oval umgebende Partien, namentlich die Sternenbänder weiss. Bewertet wird diese Helvetia mit ca. 32€.

Unten hab ich mal ein Vergleichsstück angehängt.


Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:31 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 6:38 pm

Zumstein 73D ( Michel 67C ), Retouche



Auf dieser Helvetia findet man eine Retouche im Dreieck über "Franco" links mit markantem Farbfleck beim Speer.

Notiert ist diese Retouche im Spezial unter der Nummer 73D. 3.11/ I B, "Dreieck über FRANCO links retouchiert", kombiniert mit 2.01/IB (div. Punkte und kleine Flecken: in der Ziffer 2 unten, in den Wertschildern, im Kleid, im Kreuz, in den FRANCO-Feldern, im Kopf usw.) und 2.53/IB ( stärkere Abnützung, Helvetia weiss oder fast weiss ). Hinzu kommen noch ( nicht bei allen Helvetia's mit dieser Retouche ) schräge Striche durch die Helvetia und Kreuz, die nochmals eine Wertsteigerung bringen.

Auch hier wieder die Abbildung aus dem Spezial.


Bewertet wird dieser kombinierte Plattenfehler mit ca. 50€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 6:52 pm

Zumstein 87A ( Michel 75C ), Retouche



Bei dieser Helvetia wurde der untere Rand stark retouchiert. Die Abnützung vor der Retouche seht ihr im unten angehängten Scann aus dem Zumstein Spezial.


Bei dem Bild unten, auf dem Teilausschnitt, hab ich die Retouche mit Rot markiert.


Unten der Scann aus dem Spezial mit Retouche.


Gelistet ist dieser Plattenfehler im Spezial unter der Nummer 87A. 3. 3/ II, "In den unteren Randpartien und im Wertfeld stark retouchiert, z.T. mit deformierter Ziffer 5 unten ( 4 verschiedene Arten )" und wird mit einem Aufschlag von ca. 250€ bewertet.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 11:49 am bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 7:32 pm

Zumstein 86A ( Michel 74C ), Punktretouche



Wenn es hier bei dieser Helvetia nicht ein so eindeutiges Merkmal gäbe, würde man die Punktretouche kaum erkennen. Eindeutig erkennbar an der Einkerbung im oberen Rand und den 2 kleinen, farbigen Punkten rechts der "0" von 20.

Die "Leichte Punktretouche links der Hand" ( 1. Stadium ) plus die Stichelretouche darüber ( 2. Stadium ) habe ich auf dem Teilausschnitt mit Rot markiert.


Das Bild aus dem Zumstein Spezial gibt diese Retouche nicht gerade gut zum Ausdruck, da wird nur mit den 2 Pfeilen auf die Merkmale verwiesen.


Der Text zur Retouche aus dem Zumstein: Leichte Punktretouche links der Hand ( 1. Stadium ). Desgl. + Stichelretouche zw. Speer und Kopf ( 2. Stadium ). Bewertet wird diese Besonderheit mit umgerechnet ca. 125€.

Manche dieser Retouchen sind so fein ausgeführt, das man sie auch mit guter Lupe leicht übersehen kann. Deshalb ist Spezialliteratur und entsprechendes Vergleichsmaterial zwingend notwendig. Wer sich damit etwas auskennt, kann sehr oft bei den verschiedenen Auktionsplattformen ein Schnäppchen tätigen, weil viele Verkäufer eben nicht über diese Materialien verfügen.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 9:55 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 7:39 pm

Zumstein 73D ( Michel 67C ), Retouche



Noch eine Retouche. Diese ist etwas leichter zu erkennen, aber auch dazu benötigt man Vergleichsstücke.


Gelistet wird dieser Plattenfehler unter der Nummer 73D. 3. 28/I B: Faltenwurf im Kleid stark retouchiert ( 3 verschiedene ) und wird bewertet mit ca. 50€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:06 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 7:51 pm

Zumstein 87A ( Michel 75C ), komb. Plattenfehler



Auf dieser Stehenden Helvetia erkennt man einen Plattenfehler kombiniert mit einer Retouche.

Auf dem unteren Scann aus dem Buch "Stehende Helvetia" zuerst den Plattenfehler. Dieser ist auch im Zumstein unter der Nummer 87A.2.43/II gelistet, "linker Rand zur Hälfte farblos von oben bis unten, oder von oben bis zur Mitte der Marke".


Auf dem Teilausschnitt der Marke unten sieht man nun die Retouche: "linkes Wertschild z.T. neu gefasst. Auf dem untersten Bild noch die Abbildung auch aus dem Buch "Stehende Helvetia".




Bewertet wird dieser "Kombi-Fehler" mit umgerechnet ca. 20€.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:14 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 8:12 pm

Zumstein 74D ( Michel 69C ), Retouche



Punktförmige Retouche im unteren Rand, z.T. auch in der Basis der grossen Ziffer'n ( schön zu erkennen re. der grossen Null ).


Unten noch das Bild aus dem Zumstein Spezial.


2. Retouche: an verschiedenen Stellen oder im ganzen Oval stärker retouchiert, den Hintergrund überdeckend. Zum Teil übergreifend in den Speer, den Arm, das Wappen usw., z.T. auch über das Oval hinaus.


Gelistet unter der Nummer:

Retouche 1 : 74D.3.4/II...Bewertung + Fr. 25.-
Retouche 2 : 74D.3.22/II....Bewertung + Fr. 50.- bis Fr. 175.-

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 11:01 pm

Zumstein 73E ( Michel 67D ), Retouche



Eine weitere Retouche erkennt man bei dieser Dame. Auf dem unteren Bild mit Rot markiert.


Gut zu erkennen auch an den feinen Retouchestrichen, die über der grossen Ziffer 2 aus dem Oval hinaus gehen. Auf dem Bild aus dem Buch "Stehende Helvetia" ist das auch deutlich erkennbar.


Gelistet wird diese Retouche unter der Nummer 73E.3.31/II, feine, unregelmässige Stichelretouche links oder rechts der Helvetia, z. T. auch zwischen Speer und Kopf, z. T. über das Oval hinaus ( nicht im ganzen Oval ) .Bewertet wird diese Retouche mit umgerechnet ca. 65€.

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:35 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 11:15 pm

Zumstein 69E ( Michel 61YD), Ovalretouche



Bei dieser "grauen Dame" wurde der Hintergrund im ganzen Oval leicht retouchiert.


Schön zu erkennen an den feinen Stichelstrichen, die bis in den linken Arm der Helvetia hinein gehen. Dazu unten ein Teilausschnitt.


Notiert im Zumstein Spezial unter der Nr. : 69E.3.23/II, feine Retouchen an verschiedenen Stellen im Oval: links vom Speer, rechts vom Kopf oder über dem Wappen, links der Hand und links vom Knie, usw. ( zahlreiche verschiedene ) .Bewertet wird diese Retouche je nach Auffälligkeit mit 25 - 50€.

Dazu unten ein Bild aus "Stehende Helvetia".



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:37 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 11:38 pm

Zumstein 68D ( Michel 60YC), Helvetta



Hier zeige ich die im Zumstein registrierte Nummer 68D. 3. 13/ II, "HELVETTA" korrigiert.

Unten ein grösserer Ausschnitt, wo ich die Korrektur mit Rot eingezeichnet habe. Im Spezial ist diese Plattenkorrektur nicht deutlich zu erkennen.




Bewertet wird diese Retouche im Spezial mit ca. 375€.

Gruss
Fredi



Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:54 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   Sa Apr 18, 2009 11:55 pm

Zumstein 73E ( Michel 67D ), Retouche



Auf dieser Helvetia erkennt man, mehr oder weniger deutlich, noch eine Retouche. Um die feine Punktretouche im ganzen Oval zu erkennen, braucht es eine gute Lupe und ein geübtes Auge. Etwas besser kann man die Retouche im Dreieck über FRANCO rechts erkennen. Dazu ein Teilausschnitt unten.


Die Abbildung aus dem Buch "Stehende Helvetia" hat mir bei der Bestimmung auch sehr geholfen.


Gelistet ist diese Retouche unter der Zumstein-Nr. 73E.3.13/II, Dreieck über FRANCO rechts retouchiert und 73E.3.26/II, waagrechte oder leicht geneigte, punkt-oder strichförmige Retouche rechts oder links der Helvetia oder im ganzen Oval.

Bewertet wird sie mit einem Aufschlag von 20 - 65€, je nach Auffälligkeit.

Gruss
Fredi


Zuletzt von HELVETICUS am So Mai 26, 2013 10:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Stehende Helvetia   

Nach oben Nach unten
 

Die Stehende Helvetia

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Schweiz-
Tauschen oder Kaufen