Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Michaela Heute um 6:50 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Gestern um 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 12, 2018 6:02 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jun 09, 2018 9:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Sa Jun 09, 2018 6:45 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Mai 29, 2018 7:25 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:00 am


Teilen | 
 

 Flugpost 1912 am Rhein und Main

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mi Apr 22, 2009 8:08 pm









hier 4 Beispiele dieser beförderten oliven Flugpostkarten





















Zuletzt von Marken-Joe am Do Apr 23, 2009 8:52 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mi Apr 22, 2009 10:43 pm

Sehr schön.

Diese Sammlung ist mit Sicherheit nur langfristig und unter Schwierigkeiten zusammengetragen worden.
Vielen Dank fürs Zeigen.

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mi Apr 22, 2009 10:50 pm

in den nächsten Tagen werde ich weitere Belege der Flugpost-Woche hier einstellen, dann auch jene Flugbelege ,die mit dem Flugzeug "Gelber Hund "durch den Piloten Leutnant von Hiddessen vom Leib-Dragoner-Regiment Nr 24 befördert wurden...




hier als Vorgeschmack eine Karte mit Stempel Darmstadt vom 19.06.1912...

Nach oben Nach unten
F-BVFA Speed Bird
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 2:50 pm

prost Hi Marken-Joe[b]

Danke für den ausführlichen Bericht.

So quassi on-line learnig by Briefmarken-Forum.

Ich hoffe es folgen noch paar solche Lehrlektionen.

Mit fliegerischen Grüssen
Thomas
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 6:50 pm

weiter geht es ,wie versprochen, mit einigen "Gelben Hunden":

Karte mit Stempel "Darmstadt" vom 19.06.2009 , mit Plattenfehler "Huna" anstelle "Hund"-der Buchstabe wird zwar durch den Stempel berührt,aber im Vergleich mit einer Marke ohne Plattenfehler ist der fehlende Aufstrich im "d" zu erkennen...



Marke mit PF "Huna"(blauer Pfeil)



Marke ohne Pf"Hund" (weißer Pfeil)

Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 6:56 pm

2 Gelbe Hunde mit Stempeldatum 12.06 bzw.14.06.1912 von Darmstadt,
jeweils mit handgeschriebener Adresse






und vom 18.06.1912 Stempel Darmstadt, Karte mit 2 Flugmarken frankiert und eingedruckter Adresse von Mainz

Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 7:07 pm

Bei der Luftpost am Rhein und Main wurden in geringer Menge auch private Karten befördert.Sie wurden vor allem von Presse,Industrie und Handel benutz, um an Kunden "Grüße durch die Luft" zu senden, als Werbung oder für Bestellungen.Solche geflogenen privaten Karten sind selten!!

hier 2 Beispiele:



Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 7:09 pm

im nächsten Abschnitt geht es dann um die "Roten Hunde":




Karten mit Nummer 1568 + 1467 und Stempel Darmstadt vom 22.06.1912








Zuletzt von Marken-Joe am Do Apr 23, 2009 8:25 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 8:17 pm

Das Highlight meiner "Flugpost am Rhein 1912"-Sammlung mit dazugehörigem Attest:











Die am 22. und 23. Juni ausgegebenen Marken mit dem Aufdruck "E.EL.P." 10 Pfg und 20 Pfg, wurden zur Grundlage eines Preisausschreibens. Es sollte die Bedeutung des Aufdrucks "E.EL.P." erraten werden. Auch mussten die Antworten auf einer offiziellen Postkarte mit der Anschrift "Flugpost Darmstadt" am 22. Juni oder 23. Juni eingesendet werden. Der Preis war ein Flug mit dem Luftschiff im Wert von 250 Mark. Unter 600 eingelieferten Karten war nur eine richtige Lösung. Sie lautete "Ex Est Luft Post". Fräulein Lilli Eiermann aus Nürnberg war die Glückliche, konnte aber den Preis nicht in Empfang nehmen, da das Luftschiff "Schwaben" kurz nach Ende der Postkartenwoche am 28.6.1912 in Düsseldorf verbrannte.
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do Apr 23, 2009 9:16 pm



Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   So Apr 26, 2009 3:01 am

@Marken-Joe

Eine wunderbare Sammlung mit wirklich schönen und seltenen Belegen, meinen Glückwunsch dazu.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   So Apr 26, 2009 8:13 am

@Kontrollratjunkie schrieb:
@Marken-Joe

Eine wunderbare Sammlung mit wirklich schönen und seltenen Belegen, meinen Glückwunsch dazu.

Gruß
KJ

Herzlichen Dank! prost prost prost
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   So Apr 26, 2009 11:22 pm

@Marken-Joe

Auch von mir eine Gratulation. Es ist leider viel zu selten eine solche philatelistisch historische Sammlung mit einer solchen Vielzahl von sauberen und seltenen Belegen hier im Forum zu sehen.

Beste Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mo Apr 27, 2009 10:10 am

Guten Morgen
da kann ich mich nur den Worten von Cantus und Kontrollratjunkie anschliessen.
Schöne und Interessante Sammlung.

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mo Apr 27, 2009 12:58 pm

Danke für die Blumen!1 prost sunny
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Fr Jul 10, 2009 2:38 pm

eine der seltenen geflogenen privaten Karten,die mit der 30Pg-Marke frankiert werden mußten...



Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Sa Jul 02, 2011 6:35 pm

Hallo zusammen!

Diesen völlig zu Unrecht in der Versenkung verschwundenen Thread kann ich zum Glück mit einem der "Relikte" meiner ehemaligen Generalsammlung Zeppelinpost wieder aktivieren. Gerade jetzt, wo sich einige sehr aktive Sammlerfreunde hier bemühen, der Zeppelinpost einen adäquaten Platz im Forum zu verschaffen, darf dieser außerordentlich wertvolle Thread nicht in Vergessenheit geraten.

Zu den beiden E.EL.P.-Marken hat @Marken Joe alles gesagt:
@Marken-Joe schrieb:
Die am 22. und 23. Juni ausgegebenen Marken mit dem Aufdruck "E.EL.P." 10 Pfg und 20 Pfg, wurden zur Grundlage eines Preisausschreibens. Es sollte die Bedeutung des Aufdrucks "E.EL.P." erraten werden. Auch mussten die Antworten auf einer offiziellen Postkarte mit der Anschrift "Flugpost Darmstadt" am 22. Juni oder 23. Juni eingesendet werden. Der Preis war ein Flug mit dem Luftschiff im Wert von 250 Mark. Unter 600 eingelieferten Karten war nur eine richtige Lösung. Sie lautete "Ex Est Luft Post". Fräulein Lilli Eiermann aus Nürnberg war die Glückliche, konnte aber den Preis nicht in Empfang nehmen, da das Luftschiff "Schwaben" kurz nach Ende der Postkartenwoche am 28.6.1912 in Düsseldorf verbrannte.
Eine der vielen "falschen" Lösungen findet sich auf meiner Karte, wobei "Eleonore - Ernst-Ludwig - Postkartenwoche" durchaus auch plausibel war. Die Vornamen des veranstaltenden hessischen Großherzogs-Paars wären durchaus sinnvoll gewesen. Die Vorderseite meiner Karte zeigt die beiden Söhne des Großherzogs in Kosaken-Uniformen - man war ja mit dem russischen Zaren nah verwandt.
Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: echt oder falsch ?   Di März 27, 2012 10:35 pm

Hallo Zeppelinfreunde,

Mit etwas suchen habe ich diesem interessanten Thread noch gefunden irgendwo versteckt am Dachboden ...
In meine DR Sammlung habe ich auch noch eine Flugpostkarte aus Mainz aufgetaucht. Diese Karte ist aber abgestempelt worden am 14.6.1912.
Als ich am Anfang dieses Threads den Postfahrtenkalender lese (durch Marken-Joe gepostet), dann lese ich Fahrten am 12. und 13. Juni und dann wieder am 17. Juni. Gab es dann am 14. Juni keine Postfahrt nach oder von Mainz ? Auch im Sieger Katalog steht nichts vom 14. Juni. Ist diese Karte dann eine Fälschung ?

Vielen Dank für Ihre Meinungen dazu.
Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
ultras50
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: eine frage   Mi März 28, 2012 12:02 pm

- gelöscht -

Bitte beim Thema des Threads bleiben.
Ausserdem besteht bereits ein gleichlautendes Posting in einem eigenen Thread.

Beste Moderatorengrüße
KJ
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mi März 28, 2012 5:13 pm

Hallo KJ,

Zitat :
Bitte beim Thema des Threads bleiben.
Ausserdem besteht bereits ein gleichlautendes Posting in einem eigenen Thread.

Ich verstehe nicht gut was ich falsch gemacht habe mit meine Frage über die Postfahrt am 14.6.1912.
Ich habe gesehen dass schon eine Karte vom 14.6 aus Mainz gezeigt wurde aber ich sehe keine Postfahrt am diesem Tag und deswegen meine Frage. Bin ich damit nicht beim Thema geblieben ?

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do März 29, 2012 12:10 am

Hallo Raf.,

natürlich bist Du mit Deiner Frage am Thema geblieben, damit ist auch alles in Ordnung.

Ich habe den Beitrag von @ultras50 entfernt, da dieser Text gleichlautend in drei Threads geschrieben wurde und hier nicht hinpasst.
Es gibt auch einen eigenen Thread für diesen Text. Einmal reicht dafür.

Ich würde mich freuen, wenn Dir jemand etwas zu Deinen Fragen schreiben kann.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do März 29, 2012 5:16 pm

Hallo KJ,

Jetzt habe ich es verstanden. Ich hatte nicht gelesen "beste Moderatorengrüsse". Damit hatte ich gedacht ultra50 hatte es geschrieben und sein Name sei auch abgekurzt KJ gewesen... Und er hatte selbst etwas gelöscht in seinem Beitrag. Entschuldigung dafür.

Ich hoffe dass noch ein Spezialisten dieser LZ10 Flugpostkarten sich meldet mit die Antwort auf meine Frage warum abgestempelt am 14. Juni und keine Fahrten bis 17. Juni.

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do März 29, 2012 8:54 pm

@muesli schrieb:

In meine DR Sammlung habe ich auch noch eine Flugpostkarte aus Mainz aufgetaucht. Diese Karte ist aber abgestempelt worden am 14.6.1912.
Als ich am Anfang dieses Threads den Postfahrtenkalender lese (durch Marken-Joe gepostet), dann lese ich Fahrten am 12. und 13. Juni und dann wieder am 17. Juni. Gab es dann am 14. Juni keine Postfahrt nach oder von Mainz ? Auch im Sieger Katalog steht nichts vom 14. Juni. Ist diese Karte dann eine Fälschung ?

Vielen Dank für Ihre Meinungen dazu.

Hallo @muesli

leider bin ich keinesfalls der gesuchte Spezialist in dieser Sache, aber die unbeantwortete Frage ließ mir doch keine Ruhe und ich habe ein wenig im Netz recherchiert.

Das habe ich herausgefunden (Irrtum vorbehalten):

Die erste Flugpost am Rhein und am Main (Postkartenwoche) wurde unter dem Protektorat ihrer königlichen Hoheit der Großherzogin von Hessen vom 10. bis 23. Juni 1912 zu Gunsten der hessischen Mütter- und Säuglingspflege durchgeführt.
Ursprünglich sollte den Sonderstempel „Flugpost am Rhein und Main“ nur die Freimarke der Reichspost erhalten. Da die Luftpostmarke eine private Ausgabe war, sollte diese eigentlich unentwertet bleiben.
Da jedoch durch Unachtsamkeit schon am Anfang auch die Luftpostmarken mitgestempelt wurden, wollte die Postbehörde dieses unzulässige Verfahren am 15.6. abstellen und es wurde durch das Reichs-Postamt Berlin die Abstempelung der Flugpostmarken untersagt. Auf Einspruch der Großherzogin persönlich wurde jedoch dann doch die Entwertung auch der Flugpostmarken gestattet, weil diese Änderung den Erfolg der Veranstaltung gefährdet hätte.

In der Sammlung, auf die ich unten im Link verweise, sind auch Abstempelungen mit dem Sonderstempel Mainz vom 13., 14. und 15. 6. und dann wieder vom 18., 19. 21. 22. und 23. enthalten, also auch Stempeldaten, die nicht mit dem Flugplan übereinstimmen. Es gibt sogar Belege mit unterschiedlichen Stempeldaten, wo diese dann auch mit dem 15. oder 16. nachgestempelt wurden. Solche Karten werden „Stempelverbotskarten“ genannt.

Ich vermute (und du fragst ja nach unserer Meinung dazu), dass der Sonderstempel bei Einlieferung der Poststücke verwendet wurde und nicht nur wenn an dem Tag Postflüge durchgeführt wurden. Dass er gefälscht ist, glaube ich nicht.

Aus dieser Sammlung, die vom Auktionshaus Gärtner verkauft wurde, sind übrigens auch ein Großteil der Bilder und Texte, die @Marken-Joe in diesem Thread zeigt.


Die gesamte Sammlung ist zu sehen auf EXPONET unter
http://www.japhila.cz/hof/0275/index0275_001.htm
da habe ich das her.

Jetzt bin ich neugierig, ob bald Alfred oder andere Experten zu diesem Thema ihre Aussagen treffen.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Do März 29, 2012 9:51 pm

Hallo Gerhard,

Herzlichen Dank für Deine Antwort!
Wahrscheinlich hast Du recht dass der Sonderstempel bei der Einlieferung der Poststücke verwendet sind und nicht am Tag der Postflüge.
Die Sammlung vom Auktionshaus Gärtner (EXPONET) habe ich mit sehr grosse Interesse angeschaut. Da gibt's auch Karten vom 14. Juni. aus Frankfurt und Mainz. Der Postfahrtenkalender ist aber derselbe und 14., 15. und 16. Juni gab es keine Fahrten. Aber es gibt auch eine Anzeige aus dem Darstädter Tageblatt wo nur von 2 Postfahrten geredet wird : 12. und 15. Juni (bei günstigem Wetter)! Meine Karte konnte dann mit dieser Postfahrt vom 15. Juni mitgefahren sein. Wahrscheinlich hat man den Fahrtenkalender geändert direkt nach der ersten Fahrt und sind diese Flugpostkarten dann erst auf normalem Weg gesendet worden nach eine Postaufnahmestelle. Das letzte ist aber meine eigene Meinung als Laie.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   Mi Apr 04, 2012 6:18 pm

Hallo zusammen!

@Gerhard schrieb:
Jetzt bin ich neugierig, ob bald Alfred oder andere Experten zu diesem Thema ihre Aussagen treffen.


Was gibt es da noch zu ergänzen - @Gerhard hat hervorragend recherchiert und eigentlich schon alles gesagt.

Richtig ist, dass die „Schwaben“ (LZ 10) am 11. Juni 1912 aus Baden-Oos kommend in Frankfurt eintraf und während der Postkartenwoche gemeinsam mit dem Euler-Flugzeug „Gelber Hund“ im Auftrag der Reichspost den Lufttransport der Postkarten besorgte.

Laut Fahrtverzeichnis wurden am 12. Juni zwei Fahrten durchgeführt, wobei nach einer Rundfahrt über Wiesbaden bei der zweiten Fahrt - wieder über Wiesbaden, dann weiter über Offenbach-Darmstadt-Mainz-Frankfurt – auch Post augetauscht wurde. Am 13. Juni fuhr das Luftschiff zurück nach Baden-Oos, warf auf dem Weg über Worms dort Post ab und übernahm Post per Seil.

Erst nachdem die Postkartenwoche kurzfristig verlängert wurde, kehrte die „Schwaben“ am 17. Juni aus ihrem Heimathafen Baden-Oos nach Frankfurt zurück. Jetzt folgten fast täglich – am 18., 19., 21., und 22. Juni Postfahrten, wobei nur noch Postabwürfe durchgeführt wurden – Postübernahmen per Seil wurden nach einer Panne in Offenbach nicht mehr versucht.

Bei den beiden letzten Passagierfahrten (am 22. Und 23. Juni) kam dann auch der Bordpoststempel der „Schwaben“ auf den Postkarten zum Einsatz – das sind seltene und sehr gesuchte Belege.

Insgesamt wurde die unglaublich große Zahl von 460.700 Belegen befördert. Und da es sich ja praktisch ausschließlich um Andenken- und Sammlerbelege handelte, ist wohl ein relativ großer Prozentsatz heute noch erhalten geblieben. „Flugpost am Rhein und am Main“ ist nicht zuletzt deshalb ein sehr beliebtes Sammelgebiet, weil es ausreichend Material gibt und viele weitere Spezialisierungen möglich sind. Hinzu kommt, dass es sich ja nicht ausschließlich um Zeppelinpost handelt: auch das kleine Euler-Postflugzeug hat einen – wenn auch kleinen – Teil der Postkarten befördert. Der Michel-Katalog katalogisiert deshalb lediglich die (teuren) Bordpoststempel-Belege bei der Zeppelinpost, alle übrigen in seinem Luftpostteil.

Was die „Wertigkeiten“ der einzelnen Stempeldaten anbetrifft, sehe ich keine größeren Unterschiede; eher sind die unterschiedlichen Absenderorte relevant – Worms und Offenbach sind seltener als Frankfurt und Darmstadt, Mainz liegt in der Mitte. Die Postkarten konnten in allen beteiligte Städten in jeden Briefkasten eingeworfen werden. Die detaillierte Aufschlüsselung im Siegerkatalog bildet die Häufigkeitsverteilung sicher korrekt ab; ich weiß, dass die Daten vom besten Kenner der Materie (und größten Sammler …), von meinem „Zeppelin-Mentor“ Peter Hagedorn stammen.

Eine „Schwaben“-Karte kann ich noch zeigen, die man mit etwas gutem Willen als „Vorläufer“ zur Flugpost am Rhein und am Main ansehen könnte – immerhin hatte am 10. Juni die Postkartenwoche schon begonnen …



Viele Grüße von balf_de
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Flugpost 1912 am Rhein und Main   

Nach oben Nach unten
 

Flugpost 1912 am Rhein und Main

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Luft-, Raketen- und Ballonpost :: Zeppelin und Luftschiffe-
Tauschen oder Kaufen