Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Sonderstempel Deutschland zum Halbfinaleinzug Österreichs bei der Fussball-EM der Frauen
von Quasimodo Heute um 7:26 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Gestern um 11:40 pm

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Gestern um 11:08 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:48 pm

» Rotes Kreuz
von Gerhard Gestern um 4:56 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 3:49 pm

» Lithokarten aus Österreich
von gabi50 Gestern um 2:42 pm

» 1945 Wappenzeichnung
von kaiserschmidt Gestern um 11:30 am

» Gmunden 2017
von wilma Mo Aug 21, 2017 6:55 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Aug 21, 2017 12:35 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 So Aug 20, 2017 3:40 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Aug 20, 2017 1:59 am

» Telegramme
von Angus3 Fr Aug 18, 2017 11:10 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Fr Aug 18, 2017 9:49 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im August 2017  
von Michaela Fr Aug 18, 2017 6:39 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Aug 18, 2017 12:13 am

» Was tun mit der Briefmarkensammlung? :)
von Markenfreund49 Do Aug 17, 2017 5:05 pm

» Mecklenburg und Pommern auf Ansichtskarten
von Briefmarkentor Do Aug 17, 2017 12:20 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Do Aug 17, 2017 9:20 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Mi Aug 16, 2017 11:30 pm

» Friedensreich Hundertwasser
von wilma Mi Aug 16, 2017 8:21 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mi Aug 16, 2017 7:33 pm

» Deutsche Militärverwaltung Rumänien
von Wolle3006 Mi Aug 16, 2017 4:54 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Aug 15, 2017 12:59 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Di Aug 15, 2017 9:18 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Mo Aug 14, 2017 7:36 pm

» Bilderwettbewerb im August 2017
von Angus3 Mo Aug 14, 2017 1:06 am

» Die Freimarkenausgaben 1916 - 1918/1919
von Gerhard So Aug 13, 2017 10:57 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 So Aug 13, 2017 9:28 pm

» Bestimmung Marken Finland
von gesi So Aug 13, 2017 8:54 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:57 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Aug 13, 2017 4:21 pm

» 50 Jahre Polarfahrt Luftschiff Graf Zeppelin
von toroemer So Aug 13, 2017 3:46 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Sa Aug 12, 2017 2:16 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Aug 12, 2017 12:34 pm

» Sagen und Legenden
von kaiserschmidt Sa Aug 12, 2017 10:38 am

» Sondermarke „Post am Rochus“
von Gerhard Fr Aug 11, 2017 6:04 pm

» Teilbarfrankaturen BRD
von kaiserschmidt Fr Aug 11, 2017 5:44 pm

» Zollausschlussgebiete
von wilma Do Aug 10, 2017 8:42 pm

» Sondermarke „Maria Kirchental“
von Gerhard Do Aug 10, 2017 7:45 pm

» Druckdaten der Überdruckmarken "Ferienland Österreich"
von herbi Do Aug 10, 2017 5:46 pm

» Bitte um Einschätzung
von funny2482 Do Aug 10, 2017 12:14 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Do Aug 10, 2017 11:04 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Mi Aug 09, 2017 11:39 am

» berliner briefmarken 1971
von Gerhard Di Aug 08, 2017 6:42 pm

» Theresienstadt
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:19 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt So Aug 06, 2017 8:10 pm

» Alte Briefmarken Mappe vererbt
von Rudi17 So Aug 06, 2017 9:20 am

» Siegerbild im Juli 2017
von wilma Sa Aug 05, 2017 8:52 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Aug 04, 2017 12:11 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Fr Aug 04, 2017 11:10 am

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von wilma Mi Aug 02, 2017 8:19 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mi Aug 02, 2017 12:35 pm

» Sonderstempel aus Österreich vor dem 11.3.1938
von kaiserschmidt Mi Aug 02, 2017 11:49 am

» USA Forever - runde Briefmarke
von Gerhard Di Aug 01, 2017 10:21 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Di Aug 01, 2017 3:31 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Di Aug 01, 2017 11:38 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von balf_de Mo Jul 31, 2017 9:03 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Jul 31, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma So Jul 30, 2017 8:20 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Jul 30, 2017 6:55 pm

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 30, 2017 4:53 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek So Jul 30, 2017 4:47 pm

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Sa Jul 29, 2017 11:03 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Sa Jul 29, 2017 9:30 pm

» Bienen und Hummeln auf Briefmarken
von Markenfreund49 Do Jul 27, 2017 9:45 pm

» neue Post-Uniformen
von Gerhard Do Jul 27, 2017 5:24 pm

» DDR Marken mit Lack
von ruraeder Di Jul 25, 2017 5:30 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2017 
von Michaela Mo Jul 24, 2017 9:24 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 23, 2017 5:29 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm


Austausch | 
 

 Suche Einsteigertipps

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tobi
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Suche Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 1:20 am

Hallo,
nachdem ich meine kleine Sammlung hier vorgestellt habe, und von einigen fleißigen Mitgliedern hier die doch sehr ernüchterne Wahrheit über meine Marken gehört habe (Danke nochmal Smile Sad ). Habe ich mich dazu entschlossen einfach weiter zu sammeln. Ich weiß Das Thema passt hier nicht wirklich rein, habe aber kein anderes Thema gefunden.
Also ich habe damals die Marken auch nur geschenkt bekommen und bin absolut Planlos, mit anderen Worten........ich brauch nen Chrashkurs!!!!!
Wie sammel ich am besten?
Gibts bestimmte Schemen an die man sich halten sollte?
Gibt es unterschiedliche Alben, bessere oder schlechtere?
Postfrisch und/oder gestempelt??
Was sind Ganztagssachen?????
Wo bekomme ich überhaupt Marken her......Ebay????
Woher weiß ich was wieviel Wert ist......Michel?????
Darf ich ne Marke mit den Fingern anfassen???
Wie sortiere ich am besten?????
Brauch ich ne Lupe????
HILFE Exclamation news news
Nach oben Nach unten
F-BVFA Speed Bird
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Suche Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 9:26 am

prost Hi Tobi

Schön das Du Dich für die Briefmarken entschieden hast.

Wie sammel ich am besten?

Am besten Du konzentrierst Dich auf Briefmarken, wo das Motiv „Flugzeug“ verwendet.

Gibts bestimmte Schemen an die man sich halten sollte?

Alle Briefmarken wo mit Flugzeugen zu tun haben, solltest Du behutsam und vorsichtig auf die Seite legen.

Gibt es unterschiedliche Alben, bessere oder schlechtere?

Es gibt billigere und teuere Alben. Je nachdem was Dir die Briefmarken bedeuten.
Für Briefmarken mit dem Motiv „Aircraft“ würde ich nur teuere Alben verwenden.


Postfrisch und / oder gestempelt??

Ist Geschmacksache.
Mir persönlich gefallen die gestempelten Briefmarken besser.


Woher weiß ich was wieviel Wert ist......Michel?????

Relativ einfach....
Ist das Motiv ein Flugzeug ist die Briefmarke wertvoll.
Ist das Motiv eine Concorde ist Briefmarke edel und sehr wertvoll.


Darf ich ne Marke mit den Fingern anfassen???

Normale Briefmarken unter optimalen Vorraussetzungen (Kein Nutella oder Glacé an den Finger...) ja.
Concorde Briefmarken darf man nie mit den Finger anfassen. Die Concorde Briefmarken sind einfach zu edel und das Verhalten ist gröber unkultiviert.


Wie sortiere ich am besten?????

Das ist ganz einfach
Concorde Briefmarken zuerst und nachfolgend alle Briefmarken mit dem Motiv Aircraft.


Brauch ich ne Lupe????

Im Normalfall nein.....
Ist die Briefmarke schön ist es eine Aircraft Briefmarke.
Ist die Briefmarke traumhaft schön ist es eine Concorde Briefmarke


zw Ich hoffe meinen Tipps helfen Dir einwenig beim Einstieg in das schöne Hobby.

Mit fliegeischen Grüssen
F-BVFA Speed Bird
Nach oben Nach unten
HELVETICUS
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Suche Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 3:32 pm

Hallo Tobi

Ich finde das toll, das du deine Sammlung weiterführen willst. Anfangs scheint alles noch etwas verwirrend zu sein, vor allem dann, wenn man sich nicht für ein bestimmtes Sammelgebiet entschliessen kann.

Du hast verschiedene Möglichkeiten, deine Sammlung aufzubauen. Du kannst z.B. ein bestimmtes Land sammeln oder Dir eine Motivsammlung aufbauen. Und es muss ja nicht immer das Motiv "Flugzeug" sein Zwinkern vor allem bei Concorde-Marken und Belegen ist die Luft relativ dünn, da F-BVFA Speed Bird schon fast alles aufgekauft hat Zwinkern lachen

Zitat :
Gibts bestimmte Schemen an die man sich halten sollte?

Ich würde mich wie gesagt auf ein bestimmtes Land festlegen oder mir eine Motivsammlung anlegen. Da kannst Du natürlich auch verschiedene Motive sammeln, z.B. Tiere, Autos, Eisenbahn, Flugzeuge usw. Da weisst Du selber was Dir am ehesten gefällt.

Zitat :
Gibt es unterschiedliche Alben, bessere oder schlechtere?

Da gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede. Ich würde mit ganz normalen Einsteckbücher'n anfangen. Die bekommst Du relativ günstig bei Ebay oder auch bei einem Händler in deiner Nähe. Die haben meist gebrauchte Alben in gutem Zustand für einen angemessenen Preis im Angebot. Vordruckalben würde ich eher weniger empfehlen. Sie sind teuer in der Anschaffung und lohnen sich für einen Einstieg in's Sammelleben eher weniger.

Zitat :
Postfrisch und/oder gestempelt??

Ich sammle beides, muss aber nicht unbedingt sein. Am liebsten sind mir Briefmarken mit einem schönen zentrischen Stempel. Da sieht man, wo und wann die Marke abgestempelt wurde. Wer aber mehr Wert auf das Motiv der Marke legt, sammelt ungestempelt.

Zitat :
Was sind Ganztagssachen?????

Das sind Belege mit aufgedrucktem Wertzeichen. Das können Briefe oder auch Postkarten sein. Unten mal ein Beispiel:




Zitat :
Wo bekomme ich überhaupt Marken her......Ebay????

Wie Du schon geschrieben hast....z.B. bei Ebay. Es gibt aber auch andere Möglichkeiten. Es gibt noch Briefmarkenbörsen, Tauschtage oder auch in einem Briefmarkenverein die Möglichkeit an Marken zu kommen. Da musst Du dich halt selber informieren, ob in deiner Gegend solche Veranstaltungen stattfinden. Händler würde ich weniger empfehlen....ausser bei Dir spielt Geld keine Rolle Zwinkern

Zitat :
Woher weiß ich was wieviel Wert ist......Michel?????

Dazu brauchst Du einen Katalog zu deinem zukünftigen Sammelgebiet. Wobei der Wert eher nebensächlich ist.....mir geht es mehr um die Freud am sammeln. Kataloge brauchst Du auch, um die Briefmarken chronologisch zu ordnen, sei es nach Ausgabejahr oder nach Motiv.

Zitat :
Darf ich ne Marke mit den Fingern anfassen???

Bei gestempelten Marken ein zaghaftes jain....ich benutze für alle Marken immer eine Pinzette. Versuch mal eine Marke mit den Finger'n aus einem Album zu nehmen fraglich Du wirst schnell merken, das da meist die Zähnung der Marke darunter leidet. Postfrische Marken niemals mit den Finger'n anfassen....da hast Du nachher meist einen unliebsamen Fingerabdruck auf dem Gummi. Das ist bei einigen Sammler'n völlig unakzeptabel.

Zitat :
Wie sortiere ich am besten?????

Hab ich weiter oben schon beschrieben....nach Land, nach Ausgabedatum oder Motiv mit dem passenden Katalog.

Zitat :
Brauch ich ne Lupe????

Würde ich schon empfehlen. Ich kenne keinen Sammler, der keine Lupe hat.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas helfen. Ansonsten einfach fragen, wir helfen Dir gerne weiter.

Gruss
Fredi
Nach oben Nach unten
Marken-Joe
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Suche Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 7:55 pm

@Helveticus

man merkt schon: hier spricht ein erfahrener Philatelist! Zwinkern
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 10:03 pm

Herzlich Willkommen als neuer Briefmarkensammler in unserer Gemeinschaft.

Du hast ja schon die richtigen Tipps von den Profis bekommen, jetzt gebe ich auch noch meinen Senf dazu:
Bitte nicht mißverstehen, ich weiß schon dass du nicht mehr ganz jugendlich bist - trotzdem empfehle ich dir, dich doch mal durch die einzelnen Kursabschnitte durchzuarbeiten.

Link zum Grundkursder Jugendgruppe Stein aus der Schweiz

Und sonst empfehle ich auch noch, dich einfach von vorne bis hinten durch dieses Forum zu lesen.

Viel Freude mit dem Briefmarkensammeln
Gerhard
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Suche Einsteigertipps   Mo Jul 13, 2009 10:11 pm

Hallo,
ich will den Zeilen von HELVETICUS noch ein paar Sätze hinzufügen.

Die meisten Menschen, die mit dem Briefmarkensammeln beginnen, nehmen erst einmal alles, was sie so bekommen können. Darüber hinaus besteht zumeist ein vorrangiges Interesse daran, Marken des Landes zu sammeln, in dem man lebt, denn so besteht die größte Wahrscheinlichkeit, immer wieder neues Material für die Sammlung zu finden.

Da du Deutscher bist wäre es naheliegend, sich erst einmal vorrangig mit den Marken Deutschlands zu beschäftigen. Damit das Ganze übersichtlich und strukturiert wird, ist es notwendig, sich einen Briefmarkenkatalog für Deutschland zuzulegen. Am naheliegendsten ist da die Anschaffung eines Michel-Deutschlandkataloges. Es muss ja nicht der Neueste sein, denn das wäre schon eine spürbare Anschaffung (solch einen Katalog bekommt man neu im Buch- oder Briefmarkenhandel, wegen der Buchpreisbindung kostet er überall das selbe), ein gebrauchter Katalog, vielleicht drei bis fünf Jahre alt, tut es zunächst auch. Gebrauchte Kataloge hat der Briefmarkenhandel oder Internetfirmen wie Ebay, delcampe, hood oder andere mehr.

Wenn du dich das erste Mal mit so einem Briefmarkenkatalog beschäftigst wirst du staunen, was es da in der Deutschlandphilatelie alles so zu entdecken gibt. Das ist ein unglaublich großes Sammelgebiet, und wenn man nach einiger Zeit etwas mehr Marken eines bestimmten Bereiches hat, wird man sich vielleicht spezialisieren wollen, da helfen dann die Kataloginformationen weiter.

Wenn man regelmäßig im Ausland Urlaub macht und immer wieder in dieselben Länder fährt, besteht bei manchen die Neigung, sich auch eine Ländersammlung des Urlaubslandes zuzulegen, denn da kann man oft leichter an Marken oder Briefe/Karten mit Urlaubsgrüßen herankommen.

Grundsätzlich sollte man immer mit einer Ländersammlung beginnen, denn in der Beschäftigung mit den Marken, ihrer Geschichte und Entstehung kann man besonders viel Fachwissen im Rahmen der Philatelie erwerben. Dabei helfen Kataloge, Fach- und philatelistische Handbücher, zum Teil auch gedruckte Auktionskataloge niedergelassener Briefmarken-Auktionshäuser (davon gibt es viele in Deutschland) sowie das Fachwissen von Händlern und Sammlerkolleg/inn/en, die man beim Tausch, Kauf, Verkauf, bei Vereinstreffen oder auf Sammlerbörsen oder notfalls auch im Internet befragen kann.

Wer das möchte, kann sich zusätzlich eine oder mehrere Motivsammlungen zulegen. Da du in deinem Avatar ein Motorrad zeigst, wäre das doch ein nettes Motivthema für eine Sammlung. Mir fallen da sofort ein paar Marken ein, die Abbildungen von Motorrädern zeigen. Auch jedes andere Motiv ist denkbar, ich persönlich finde es jedoch langweilig, genau das zu sammeln, was alle anderen auch interessiert. Viel spannender ist es da doch, sich mit einem anderen, nicht so geläufigen Thema zu beschäftigen.

Die Frage, ob postfrisch (mit unbeschädigtem Originalgummi), ungebraucht (mit kleinem Klebefalz auf der Rückseite, so wurde teilweise bis etwa 1945 gesammelt) oder gebraucht gesammelt werden soll, ist eine individuell zu beantwortende Frage, eine allgemeingültige Antwort darauf gibt es nicht. Ich habe in meinem frühen Sammlerleben auch allerlei postfrische Sammlungen geführt, mit zunehmender Dauer der Sammeltätigkeit ist mein Interesse aber fast ausschließlich nur noch auf die (sauber) gestempelte Erhaltung gerichtet, denn Briefmarken sollen mir nicht nur als hübsches Bildchen erscheinen, sondern sind schließlich für einen bestimmten postalischen Beförderungszweck hergestellt worden, und den will ich dann auch auf oder an der Marke per Stempel dokumentiert sehen. Aber, wie gesagt, jede/r soll da den eigenen Neigungen folgen.

Man sollte sich angewöhnen, Briefmarken grundsätzlich nie mit den bloßen Fingern anzufassen, sondern dazu spezielle Briefmarkenpinzetten zu benutzen. Diese haben - im Gegensatz zu haushaltsüblichen Pinzetten - abgerundete Kanten, um das Papier der Marken nicht zu beschädigen. Beim Erwerb sollte man auch darauf achten, Pinzetten zu wählen, die vorne, da, wo sie das Papier greifen sollen, etwas breiter ausgeformt sind, man kann damit besser als mit schmalen Exemplaren zugreifen. Solche Pinzetten bekommt man im Briefmarkenfachhandel (Branchenbuch).

Zunächst reicht eine einfache Handlupe. Später, wenn man sich intensiver mit Marken beschäftigt, kann auch eine Lupenlampe sehr nützlich sein. Das ist so etwas wie eine Schreibtischlampe, aber mit eingebautem Lupenglas und Beleuchtung außen herum; wir haben hier mehrere solcher Lampen, die alle so um die 50 Euro herum kosten.

Zum Schluss noch ein paar Hinweise zu Begrifflichkeiten.

Helveticus hat eine Ganzsache gezeigt (nicht: Ganztagssache !). Es gibt da einen ganz wesentlichen Unterschied zu einem Ganzbeleg oder Ganzstück.

Bei einer losen Briefmarke hat man nicht nur das Bild zu betrachten, sondern auch, ob und welche Zähnung anzutreffen ist, ob sie unbeschädigt ist, ob das Papier ein Wasserzeichen trägt, wie die Markenrückseite erhalten ist oder z.B. auf welcher Art von Papier die Marke gedruckt worden ist.

Wird diese lose Marke auf ein Briefstück geklebt, meist auf Briefumschlag oder Karte, dann nennt man das Ganze = Ganzstück oder Ganzbeleg.

Eine Ganzsache ist etwas ganz anderes. Eine Ganzsache wird von der Post oder mit ihrer Genehmigung als "Gesamtkunstwerk" mit bereits eingedrucktem Wertzeichen hergestellt. Bei erforderlicher Portoergänzung kann es zwar sein, dass da Briefmarken zugeklebt werden, das ändert aber nichts daran, dass nur dann von einer Ganzsache gesprochen werden darf, wenn die Portogebühr bereits mit dem Verkauf von z.B. Brief oder Karte abgegolten ist. Es gibt sehr viele Arten von Ganzsachen, nicht nur die zwei von Helveticus genannten, am geläufigsten dürften dir da vielleicht die aktuell erhältlichen Plus-Briefe sein. Ganzsachen gibt es jedoch schon seit 1849 und parallel zu irgendwelchen Briefmarkenausgaben sind auch immer wieder Ganzsachen erschienen. Diese müssen nicht unbedingt Abbildungen bereits erschienener Briefmarken tragen, es gibt da auch allerlei andere Variationen. Dazu gibt es ebenfalls Kataloge, von Michel und anderen Herausgebern.

Den Schwachsinn allerdings, der einem in den einschlägigen Internetauktionen von der Begrifflichkeit her angeboten wird, sollte man sich auf gar keinen Fall zu eigen machen. Die exakte amtliche Definition einer Ganzsache kannst du auch im Forum unter der Überschrift "Ganzsachen" nachlesen.

Beste Grüße und einen guten Start ins Sammlerleben.

Cantus

Very Happy study
Nach oben Nach unten
 

Suche Einsteigertipps

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen