Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Schweiz 1854 - "Strubel" Sitzende Helvetia
von kaiserschmidt Heute um 9:06 am

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Gestern um 11:21 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 7:41 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 4:11 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Otto61 Gestern um 4:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 3:29 pm

» Feldkirchen
von gabi50 Gestern um 3:14 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Gestern um 12:02 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Di Dez 12, 2017 8:53 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Dez 12, 2017 7:58 pm

» Dispenser Rollenmarke
von Gerhard Di Dez 12, 2017 6:03 pm

» Weihnachtspost 2017
von Quasimodo Di Dez 12, 2017 5:32 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di Dez 12, 2017 12:30 am

» Hotelbriefe
von x9rf Mo Dez 11, 2017 11:20 pm

» Feldbach
von gabi50 Mo Dez 11, 2017 9:17 pm

» Zeitungsstempelmarken
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 1:33 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt So Dez 10, 2017 9:51 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Dez 08, 2017 6:58 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 08, 2017 5:59 pm

» Fehring
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 5:22 pm

» 40. Sammler und Sammlerbörse 25. Februar 2018 - STOCKERAU
von Markenfreund49 Fr Dez 08, 2017 1:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von kaiserschmidt Fr Dez 08, 2017 10:21 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 07, 2017 6:45 pm

» Philatelietage
von Gerhard Mi Dez 06, 2017 6:24 pm

» Fallenstein
von gabi50 Mi Dez 06, 2017 2:59 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Dez 06, 2017 12:20 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:21 pm

» Forchtenau
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:13 pm

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Dez 04, 2017 11:54 pm

» Stempel RL (Rayon Limitrophe)
von Gerhard Mo Dez 04, 2017 7:19 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 3:07 pm

» Eisenstadt
von gabi50 Mo Dez 04, 2017 2:22 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 11:54 am

» Erzherzog Johann Grotte
von gabi50 So Dez 03, 2017 8:38 pm

» Sammlerpost
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:57 pm

» Private Ganzsachen-Postkarten
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:42 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Dez 03, 2017 6:02 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Dez 03, 2017 5:15 pm

» Die Freimarkenausgabe 1901/1902
von kaiserschmidt So Dez 03, 2017 9:36 am

» Rotes Kreuz
von kaiserschmidt Sa Dez 02, 2017 7:00 pm

» Ski Austria Skistars
von andreas1979 Sa Dez 02, 2017 12:38 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Dez 02, 2017 12:00 am

» m`s UNGARN 1871
von x9rf Fr Dez 01, 2017 1:10 am

» Katzen
von Markenfreund49 Do Nov 30, 2017 9:13 pm

» Erzberg
von gabi50 Do Nov 30, 2017 8:54 pm

» Österreich Wertbriefe ab der 2. Republik bis heute
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 1:03 pm

» Bonusbriefe der österreichischen Post
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 11:06 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2017 
von Michaela Do Nov 30, 2017 7:55 am

» Erlafsee
von gabi50 Mi Nov 29, 2017 5:15 pm

» Engelweingarten
von gabi50 Di Nov 28, 2017 6:43 pm

» Postauftragsbriefe
von gabi50 Mo Nov 27, 2017 6:54 pm

» Eibiswald
von gabi50 So Nov 26, 2017 8:37 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma So Nov 26, 2017 7:06 pm

» Großtauschtag in Linz/Urfahr am 03.12.2017 8 - 13 Uhr
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:08 pm

» Eisenerz
von gabi50 Sa Nov 25, 2017 11:56 am

» Slovakia 2017 issue:
von Milco Fr Nov 24, 2017 11:17 pm

» DR FDC Nr. 660-661 - Ausgabe 28. Januar 1938
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 11:15 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:18 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Do Nov 23, 2017 7:37 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 2:26 pm

» Österreichische Feldpost in Bosnien-Herzegowina & am Balkan
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 9:13 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Nov 23, 2017 12:08 am

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 - Anbetung der Könige, Pfarrkirche Altschwendt“
von Gerhard Di Nov 21, 2017 9:48 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Nov 21, 2017 8:16 pm

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 – Adventkalender“
von Gerhard Mo Nov 20, 2017 11:14 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:53 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:14 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm


Teilen | 
 

 Pfadfinder im Prager Frühling

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Pfadfinder im Prager Frühling   Mi Aug 12, 2009 11:53 pm

Das Begräbnis von Prof. Bohuslav Rehák, eines bedeutenden Pfadfinderführers der Vorkriegszeit, im Jänner 1968 war der sichtbare Auslöser für das wiedererstarken der Pfadfinderorganisation in der Tschechoslowakei.
Im Verlauf des demokratischen Wandels im "Prager Frühling" nahm am 29. März 1968 nach 20 Jahren die Pfadfinderorganisation ihre Tätigkeit offiziell wieder auf.

Am 21. August 1968 wurde die Tschechoslowakei von den Armeen des Warschauer Paktes überfallen - der "Prager Frühling" war zu Ende.


Am 17. September erschien dazu der 1. Pfadfindersonderstempel des "Prager Frühlings" zum Gedenken an den Gründer der Tschechischen Pfadfinder A.B.Svojsik.

Die Gesetzesvorlagen zu Legalisierung der Pfadfinderorganisation wurden jedoch trotzdem noch im Oktober gebilligt. Ende November fand in Prag und Bratislava eine große Pfadfinderkonferenz statt.


Postkarte vom 23. November 1968 mit Zudruck, Cachetstempel und Sonderstempel zur III. Tschechischen Pfadfinderkonferenz in Prag.

Die Pfadfinderorganisation wurde von der Bevölkerung mit Sypathie aufgenommen.
In dieser Zeit konnte auch noch der 50. Jahrestag der Prager Pfadfinderpost gefeiert werden.


Sonderstempel Prag vom 25.11.1968 mit verkleinertem Stempel der Pfadfinderpost, Kuvertzudruck der Skautenmarke

Die Pfadfinderorganisation wurde aber bald in die staatliche Jugendgemeinschaft SODM eingegliedert und verschwand für weitere 21 Jahre aus der Selbständigkeit.
Nach oben Nach unten
gottfried steinmann
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Pfadfinder im Prager Frühling   Mo Apr 14, 2014 7:34 pm

„Prager Frühling“ 1968-1969
Tschechisch: Pražské jaro

Prager Frühling: das Reformprogramm der KSČ

Am 31. Oktober 1967 protestierten Studenten  in Prag gegen die Zustände in ihren Wohnheimen. Staats- und Parteichef Antonín Novotný ließ die Proteste gewaltsam auflösen, was ihm im Zentralkomitee jedoch massive Kritik eintrug. Zu Jahresbeginn 1968 entluden sich die jahrelangen Spannungen zwischen dem linksdogmatischen und dem reformerischen Flügel der KPČ. Besonders in der jungen Bevölkerung wuchs die Kritik am niedrigen Lebensstandard in der Tschechoslowakei. Außerdem kam es zu Auseinandersetzungen zwischen der KSČ-Führung und slowakischen Nationalisten, die mehr Autonomie forderten. Tschechoslowakische Schriftsteller wehrten sich gegen Zensur und die sozialistischen Schreibstandards. 1967 führte ihr Protest zu einer Reihe von Verhaftungen, die vom liberaleren Flügel der Partei negativ aufgenommen wurden. Als Folge dieser Konflikte und wegen fehlender Unterstützung aus Moskau musste Novotný sein Amt als Erster Parteisekretär abgeben. Sein Nachfolger wurde 1968 der Slowake Alexander Dubček, der bekannteste Vertreter des Reform-Flügels der KSČ.


Alexander Dubček,
* 27. November 1921 in Uhrovec, Slowakei; † 7. November 1992

Obwohl Dubček den Sozialismus weiterhin für die beste Gesellschaftsform hielt, wollte er das sozialistische Modell der Tschechoslowakei reformieren. Seine Vision des "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" nahm im Aktionsprogramm der KSČ vom April 1968 konkrete Formen an. Nachdem die Vorzensur abgeschafft worden war, sollten weitere bürgerliche Grundrechte garantiert werden. Dazu gehörten neben Rede-, und Versammlungsfreiheit auch die Freiheit von Wissenschaft, Kunst, Kultur und Medien. Viele verbotene Parteien und Vereinigungen durften ihre Arbeit wieder aufnehmen. Ein weiterer Teil des Aktionsprogramms betraf die Wirtschaft: Der politische Einfluss auf die Wirtschaft sollte eingeschränkt und das Mitspracherecht in den Betrieben ausgebaut werden. Wichtig war auch die geplante Föderalisierung des Staates in eine tschechische und eine slowakische Republik. Obwohl geplant war, die Position des Parlaments zu stärken und die politische Diskussion zu beleben, sollte die Vormachtstellung der KSČ nicht angetastet werden. Von besonderer Bedeutung war die Tatsache, dass Opfer des Stalinismus rehabilitiert wurden.

Auferstehung der tschechoslowakischen Pfadfinder
Das Begräbnis von Prof. Bohuslav Rehák, eines bedeutenden Pfadfinderführers der Vorkriegszeit, im Jänner 1968 war der sichtbare Auslöser für das Wiedererstarken der Pfadfinderorganisation in der Tschechoslowakei.
Im Verlauf des demokratischen Wandels im "Prager Frühling" nahm am 29. März 1968 nach 20 Jahren die Pfadfinderorganisation ihre Tätigkeit offiziell wieder auf.



Die Gesetzesvorlagen zu Legalisierung der Pfadfinderorganisation wurden noch im Oktober gebilligt.

Ende November 1968 fanden in Prag u. Bratislava Pfadfinderkonferenzen, die JUNACKY SNEM, statt.


Mit einer Reihe von Sonderstempel feierten die tschechoslowakischen Pfadfinder
das Wiedererstehen  ihrer Organisation in der Tschechoslowakei.



In dieser Zeit konnte auch der 50. Jahrestag der Prager Pfadfinderpost gefeiert werden. Die Pfadfinderorganisation wurde von der Bevölkerung mit Sympathie aufgenommen.

   
             
Am 21. August 1968 wurde die Tschechoslowakei von den Armeen des Warschauer Paktes überfallen - der "Prager Frühling" war zu Ende.



Sowjetische Panzer auf dem Prager Wenzelsplatz

Kommunistischer  Terror und Bespitzelung, Verbot und  Verfolgung trat wieder zu Tage und traf verstärkt die „Rädelsführer“ der sogenannten  „Konterrevolution“.



Noch 1969 versuchten die Pfadfinder mit allen Mitteln „am Leben“ zu bleiben, hier        
 „Werbung“  mit  einer eigenen Pfadfinderpost in der Stadt Podebrady
                             
Die Pfadfinderorganisation wurde aber bald in die staatliche Jugend SODM eingegliedert und verschwand für weitere 21 Jahre aus der Selbständigkeit.

(Gottfried Steinmann)
Quellen: www.briefmarken-forum, Gerhard Schweitzer
Fotos:  „dpa“  (1) Dubček: www1.wdr.de.  (2) Russ.Panzer in Prag: www.planet-wissen.de
Nach oben Nach unten
 

Pfadfinder im Prager Frühling

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Geschichte und Politik-
Tauschen oder Kaufen