Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Heute um 10:11 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Heute um 9:57 pm

» Flugpostausgabe 1947
von wilma Heute um 6:23 pm

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von wilma Heute um 5:14 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Heute um 3:19 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von Polarfahrtsucher Heute um 12:48 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 Heute um 8:44 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Heute um 1:33 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 1:21 am

» Kanada
von x9rf Gestern um 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Gestern um 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» Schönes Österreich
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:49 am

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Do Jun 22, 2017 2:43 pm

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von kaiserschmidt Di Jun 20, 2017 11:39 am

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 18, 2017 10:52 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Kontrollratjunkie So Jun 18, 2017 12:57 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie So Jun 18, 2017 12:54 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Jun 17, 2017 1:09 am

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Fr Jun 16, 2017 6:23 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:37 pm

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mo Jun 12, 2017 7:32 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo Jun 12, 2017 5:29 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Jun 10, 2017 7:16 pm

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa Jun 10, 2017 7:07 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa Jun 10, 2017 9:48 am

» 50 Jahre Stadterhebung Purkersdorf
von Michaela Fr Jun 09, 2017 7:41 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Do Jun 08, 2017 10:29 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Mi Jun 07, 2017 8:42 pm

» Postüberwachung mit Röntgenscannern
von wilma Mi Jun 07, 2017 7:23 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jun 07, 2017 11:34 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 07, 2017 11:26 am

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 07, 2017 12:12 am

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Di Jun 06, 2017 8:14 pm

» Numisbrief bzw. Karte
von x9rf Di Jun 06, 2017 11:07 am

» Tauschtag Luxemburg 25.06
von Mommo17 Di Jun 06, 2017 10:08 am

» Börse Luxemburg 25. Juni
von Mommo17 Di Jun 06, 2017 10:06 am

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von kaiserschmidt Di Jun 06, 2017 9:52 am

» Wer sagt mir etwas über Briefmarken aus dem 3. Reich ?
von kaiserschmidt Mo Jun 05, 2017 7:15 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Mo Jun 05, 2017 6:55 pm

» Volkstrachten mit Mischfrankatur
von raumzeitlos Mo Jun 05, 2017 2:22 pm

» Feldpostamt in Villach
von Quasimodo Mo Jun 05, 2017 9:24 am

» Sonderstempel Kroatien mit Österreich-Bezug
von Quasimodo Mo Jun 05, 2017 9:16 am

» Briefe aus Übersee
von kaiserschmidt So Jun 04, 2017 10:24 pm

» Sonderpostmarke 《Apollo 11》
von Gerhard So Jun 04, 2017 7:20 pm

» Kanada - Ganzsache
von kaiserschmidt So Jun 04, 2017 2:58 pm

» FRANKREICH bis 1900
von versandhandel-der-born So Jun 04, 2017 12:17 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Sa Jun 03, 2017 6:15 pm

» Sondermarke „150 Jahre Brennerbahn“
von Gerhard Fr Jun 02, 2017 10:24 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Fr Jun 02, 2017 10:20 pm

» Siegerbild im Mai 2017
von muesli Fr Jun 02, 2017 5:43 pm

» Sakrale Kunst in Österreich - Christus und ungläubiger Thomas
von Gerhard Do Jun 01, 2017 10:46 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Do Jun 01, 2017 5:12 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Mi Mai 31, 2017 11:22 pm

» Sondermarke „Christoph Waltz“
von Gerhard Mi Mai 31, 2017 7:44 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 31, 2017 2:36 pm

» 3 Kreuzer Gravurtype?
von Markenfreund49 Di Mai 30, 2017 11:01 am

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Mo Mai 29, 2017 8:10 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mo Mai 29, 2017 12:47 pm

» Flugpostausgabe (V) "Posthorn und Flugzeugsilhouette"
von Kontrollratjunkie Mo Mai 29, 2017 12:59 am

» Zeppelinpost des LZ 127
von Kontrollratjunkie Mo Mai 29, 2017 12:50 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von belu25 So Mai 28, 2017 7:59 pm

» Sonderausgabe mit Zuschlag Kleinrentnerhilfe
von Kontrollratjunkie Sa Mai 27, 2017 11:29 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa Mai 27, 2017 8:15 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Praia (Kapverdische Inseln)
von Polarfahrtsucher Sa Mai 27, 2017 7:56 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von balf_de Do Mai 25, 2017 6:03 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Angus3 Do Mai 25, 2017 5:29 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Juni 2017 
von Michaela Do Mai 25, 2017 8:26 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Mai
von Michaela Do Mai 25, 2017 8:20 am

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Mi Mai 24, 2017 4:27 pm


Austausch | 
 

 Orange Landschaft Österreich - Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Nov 07, 2014 6:04 pm

Hallo Sammlerfreunde,

ein Neuzugang für meine Krems-Sammlung:

Rekobrief, 2. Gewichtsstufe, von Krems(Donau) vom 18.5.1948 nach Eggenburg.



Mischfrankatur 0,10 + 0,20 + 0,40 + 1,- = 1,70
Brief bis 250 g 70 Groschen, Recogebühr 1 Schilling, insgesamt also 1,70 Schilling (Tarif vom 1.9.1947 - 31.5.1949).

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Mo Dez 15, 2014 8:27 pm

Hallo zusammen,

habe einen Nachnahme Brief gefunden. Leider ist dieser links auf der Vorderseite beschädigt durch Lochung. Aber NN Briefe sind nicht sooooo häufig. Oder täusche ich mich da?



NN-Brief vom 02.03.1948 von Wien nach Traun über 4,40 Schilling
MiF 5 + 40  + 50. = 95 Groschen
feste NN Gebühr 40 Groschen + variable NN Gebühr 15 Goschen je 10,00 Schilling + Briefgebühr 40 Groschen
Feste NN Gebühr vom 01.09.1947 - 31.08.1951
Variable NN Gebühr + Briefgebühr vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Jan 15, 2015 10:17 am


Hallo Forumler,




diese Karte habe ich kürzlich bei ebay erstanden, heute ist sie eingetroffen. Außer mir war nur ein Bieter, der die Besonderheit des Beleges gesehen hat, so habe ich nur € 20,- zahlen müssen.
Die Marken sind gestempelt Walchsee 10.12.47 und die Sammler dieses Gebietes wissen, daß es sich hier um den Ersttag handelt.
Unten rechts ist eine ungültige 12 Groschenmarke der bunten Landschaft, die durchgestrichen ist. Ebenso sieht man bei den oberen 2 Marken teils über teils unter den Marken Bleistiftstriche. Die untere linke Marke dürfte abgefallen sein und wurde unsachgemäß wieder angebracht. diese ist gestempelt 9.12.47.
Was ist passiert? Meine Vermutung ist, daß die Karte zuerst mit ungültigen Marken der bunten Landschaft
versehen nicht angenommen wurde und sodann mit der neu erschienenen Ausgabe der roten Landschaft frankiert wurde. Die untere Marke wurde fälschlicherweise mit 9.12.47 gestempelt, dies wurde aber berichtigt. Die oberen Marken der bunten Landschaft wurden mit der roten Landschaft überklebt.
Möglicherweise liege ich falsch, hat einer von Euch eine andere Idee?
Auf jeden Fall ein Stück für die große Ausstellungssammlung.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Mai 03, 2015 7:16 pm

Hallo Reinhard,

Glückwunsch zu diesen tollen Beleg, der wirklich eine Geschichte erzählt.

@kaiserschmidt schrieb:

Die Marken sind gestempelt Walchsee 10.12.47 und die Sammler dieses Gebietes wissen, daß es sich hier um den Ersttag handelt.

@kaiserschmidt schrieb:
Außer mir war nur ein Bieter, der die Besonderheit des Beleges gesehen hat, so habe ich nur € 20,- zahlen müssen.

Die Ersttage sind schon recht selten und teuer. Kotal bewertet diese ab € 300,00. Glückwunsch zu dem Schnäppchen.

@kaiserschmidt schrieb:

Unten rechts ist eine ungültige 12 Groschenmarke der bunten Landschaft, die durchgestrichen ist. Ebenso sieht man bei den oberen 2 Marken teils über teils unter den Marken Bleistiftstriche. Die untere linke Marke dürfte abgefallen sein und wurde unsachgemäß wieder angebracht. diese ist gestempelt 9.12.47.
Was ist passiert?  Meine Vermutung ist, daß die Karte zuerst mit ungültigen Marken der bunten Landschaft
versehen nicht angenommen wurde und sodann mit der neu erschienenen Ausgabe der roten Landschaft frankiert wurde. Die untere Marke wurde fälschlicherweise mit 9.12.47 gestempelt, dies wurde aber berichtigt. Die oberen Marken der bunten Landschaft wurden mit der roten Landschaft überklebt.
Möglicherweise liege ich falsch, hat einer von Euch eine andere Idee?

Es ist erstaunlich, was du alles siehst.  ja  ja Ich habe zig mal schauen müssen, bis ich das auch gesehen habe.
@kaiserschmidt schrieb:
Auf jeden Fall ein Stück für die große Ausstellungssammlung.

Absolut ja  ja

Gestern habe ich auch meine erste Teilbarfreimachung gekauft mit rückseitigem Ankunftsstempel.



Recobrief vom 02.02.1948 von Loosdorf Bezirk Melk nach Wien
Die Recogebühr über 1,00 Schilling wurde bar bezahlt (handschriftlicher Vermerk - aber teilweise unleserlich).  Die Briefgebühr über 40 Groschen mit Marke verklebt.

Irgendwie "gefällt" mir der Beleg nicht. Zumal die 1,00 Schilling mit den Werten zu 5, 10, 20, und 40 Groschen am 10.12.1947 verausgabt wurde.
Kann es wirklich sein, das Loosdorf (immerhin ein Ort mit mehr fast 4000 Einwohner, Stand 2015) im Februar 1948 keine 1,00 Schilling Marken (mehr) hatten? Barfreimachungen haben doch (meist) den Stempel "Gebühr bar bezahlt"???

Ich habe noch nie einein ähnlichen Beleg gesehen/erstanden, deshalb habe ich auch keine Erfahrung damit. Der Beleg war günstig und so habe ich ihn mitgenommen.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Mai 03, 2015 7:37 pm


hallo Wilma,

ich denke der Brief ist in allen Belangen echt. Meine bar - bezahlt Briefe gehen bis Mitte Februar 1948, die Versorgung der einzelnen Postämter zu dieser Zeit war anscheinend noch sehr mangelhaft. Meist findet man handschriftliche Vermerke, Stempel sind sicher seltener. Ich habe mit der roten Landschaft keine Teilbarfrankatur, ich denke, sie ist seltener als mit der bunten Landschaft.
Meiner Ansicht nach ein Beleg für die große Ausstellungssammlung. Gratuliere.

Reinhard



Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Mai 03, 2015 8:42 pm

Hallo Reinhard,

Danke für deine prompte Antwort. Du hältst den Beleg für echt - ich hatte es gehofft, war mir aber nicht im Klaren. Je länger als ich ihn ansah und in diversen Unterlagen geblättert und gelesen  hatte,  desto verunsicherte wurde ich. Wäre er eine Fälschung hätte ich auch keinen großen Schaden, da ich ihn am 01.05. in Ried/Innkreis für € 23,00 gekauft habe.

Viele Grüße aus Linz,

Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Mi Jul 15, 2015 6:36 pm

Hallo zusammen,

hier eine Flugpostkarte in die nicht so häufige Destination Schweden. Die Flugpostgebühr war hier nur 4 Monate gültig.



Flugpostkarte vom 31.07.1948 nach Schweden
MiF 5 + 80 = 85 Groschen
Kartengebühr 60 Groschen vom 01.09.1947 - 31.12.1949
Flugpostgebühr 25 Groschen vom 03.05.1948 - 06.09.1948 - eine relativ kurze Verwendungsmöglichkeit.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Jul 16, 2015 12:07 am

Hallo Wilma,

zu dem letzten Beleg habe ich eine kurze Frage. Der Brief wurde zensiert, handelt es sich bei dem Stempel um einen sowjetischen Zensurvermerk ? Und was bedeutet die Zahl "13" und "Z.1" ?

Beste Grüße
Rüdiger
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Jul 16, 2015 5:44 pm

@Kontrollratjunkie schrieb:
Der Brief wurde zensiert, handelt es sich bei dem Stempel um einen sowjetischen Zensurvermerk ? Und was bedeutet die Zahl "13" und "Z.1" ?Rüdiger

Hallo Rüdiger,

bei dem Zensurstempel handelt es sich um einen Stempel der Alliierten Zensurstelle in Wien. Die Zahl "13" ist die Stempelnummer, belegbar sind diese von der Nr. 1 bis 919. "Z.1" bedeutete Zensurstelle 1. Diese Stempel sind sehr häufig und man findet sie meist auf Auslandspost.

Ich werde in nächster Zeit in diesem Thread:
http://www.briefmarken-forum.com/t1274-osterreichische-zensuren-nach-45?highlight=zensurstempel+nach+1945

die Zensurstempel die häufig sind und man ständig sieht, kurz vorstellen und umreißen.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Jul 16, 2015 6:09 pm

@wilma schrieb:


Ich werde in nächster Zeit in diesem Thread:
http://www.briefmarken-forum.com/t1274-osterreichische-zensuren-nach-45?highlight=zensurstempel+nach+1945

die Zensurstempel die häufig sind und man ständig sieht, kurz vorstellen und umreißen.

Danke Wilma,

auf Deine Beiträge zu den österreichischen Zensuren freue ich mich. Meine Frage betrifft einem seltenen Beleg meines Sammelgebietes, den ich dann beizeiten auch vorstellen kann. Vielleicht hast Dann auch noch Infos dazu.

Beste Grüße
Rüdiger
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Okt 25, 2015 7:14 pm

Um das Thema wieder einmal zu beleben:



Expressbrief vom 09.02.1949 von Türnitz, NÖ nach Wien
MeF 2x 60 Groschen = 1,20 Schilling
Expressgebühr 80 Gr. vom 01.09.1947 - 31.08.1951
Briefgebühr 40 Gr. vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Dez 06, 2015 7:42 pm

Hallo zusammen,

heute am Tauschtag in Linz habe ich diesen Brief vom 13.03.1948  erstanden, der mich zunächst an eine Teilbarfreimachung eines Recobriefes denken liese  - die 40 Groschen als Briefgebühr und die Recogebühr 1,00 Schilling bar freigemacht. Der hervorstehende rote Rand hinter der Überklebung lies mich auf eine Recobeförderung schliessen.


Daheim gegen das Licht einer Lampe gehalten, stellte ich fest, dass es ein "Frei Ablösung durch Reich" Brief war. Der Überklebungsstreifen, diente dazu die Symbole des Dritten Reiches abzudecken. Scheinbar war ein einfacher Brief von Linz (amerikanische Zone) nach Urfahr (sowjetischer Zone).

Einige Fragen bleiben trotzdem: Warum steht am Überklebungsstreifen "Postgebühr bar bezahlt"? Was bedeuten die Nummern/Buchstaben auf dem Streifen?

Ich hoffe auf Antwort von unserem Spezialisten @kaiserschmidt.

Fragt Wilma
Nach oben Nach unten
lithograving
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   So Dez 06, 2015 8:10 pm

wilma, Ich kann nur sagen sehr toll, wow.

Da ist viele Geschichte hinter diesem Brief.

Ich genieße alle Ihre Beiträge wenn ich auch Probleme
habe es alles zu verstehen wegen mein schlechtes Deutsch.
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Mo Dez 07, 2015 6:04 pm

Hallo lithograving,

danke für dein Lob. Es freut mich dass dir meine Briefe gefallen!

Viele Grüße nach Kanada,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Sa Mai 07, 2016 8:09 pm

Hallo zusammen,

wie ich gesehen habe wurde eine EF der 2,00 Schilling Marke noch nicht vorgestellt.

Flugpstbrief vom 09.08.1947 nach Norwegen
Flugpostgebühr je 20g 1,00 + Briefgebühr 1,00
Flugpostgebühr vom 10.09.1947 - 06.09.1948
Briefgebühr vom 01.09.1947 - 31.12.1949
Zensurstempel der Alliierten Auslandszensurstelle in Wien

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Mai 12, 2016 7:42 pm

Hallo zusammen,

hier 2 Briefe mit netten Stückelungen:


8x 5 Gr. + 1,00 Schilling = 1,40 Schilling - Aufbrauch der der 5 Groschen Marke in Gmünd



2x 5 Gr. + 3x 30 Gr. + 40 Gr. = 1,40 Schilling - Schilling Marken waren in kleinem Randegg in Niederösterreich sicher nicht verfügbar
Recogebühr 1,00 vom 01.09.1947 - 31.08.1951
Briefgebühr 40 Groschen vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Viele Grüße,
Willma
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Do Mai 12, 2016 11:33 pm

@wilma schrieb:



Einige Fragen bleiben trotzdem: Warum steht am Überklebungsstreifen "Postgebühr bar bezahlt"? Was bedeuten die Nummern/Buchstaben auf dem Streifen?
Fragt Wilma

Hallo Wilma,
ich bin zwar kein Spezallist wie Kaiserschmidt, jeoch vermeine ich, nach einer Tätigkeit von 30 Jahren in einem Ministerium, dass
die Zahl oberhalb "Postgebühr bar bezahlt"
eine Geschäftszahl des Gerichts aus dem Jahr 1947 ist.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Mai 13, 2016 7:28 pm

@x9rf schrieb:
ich bin zwar kein Spezallist wie Kaiserschmidt, jeoch vermeine ich, nach einer Tätigkeit von 30 Jahren in einem Ministerium, dass die Zahl oberhalb "Postgebühr bar bezahlt"
eine Geschäftszahl des Gerichts aus dem Jahr 1947 ist. planke

Hallo planke,

danke für die Antwort. Ja, das klingt schlüssig - ist sicher eine Geschäftszahl.

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Mai 20, 2016 5:25 pm

Hallo zusammen,

den Brief habe ich gekauft weil er nach Lichtenstein gelaufen ist und die Stückelung der Frankatur nicht so häufig ist. Briefe nach Lichtenstein sind selten.

Brief vom 25.05.1948 von Wien nach Vaduz
5 Gr. + 15 Gr. + 80 Gr. = 1,00 Schilling
Portogebühr vom 01.09.1947 - 31.12.1949
Zensurstempel der Alliierten Zensurstelle in Wien, Verwendung ab ca. Mitte Juni 1946
Zensurnebenstempel "V19"

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Mo Jun 06, 2016 7:07 pm

Hallo zusammen,

hier eine Postanweisung vom 06.04.1948 über 269,19 Schilling mit einem internen 8-eckigen Bezirksstempel von 8094 Fürstenfeld frankiert mit der 2,00 Schilling + 20 Groschen Marke.

Vorderseite mit 1,00 Schilling

Rückseite mit 20 Groschen
Gebühr 2,20 Schilling vom 01.09.1947 - 31.12.1966

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Jun 24, 2016 8:26 pm

Hallo zusammen,

@Gerhard hat schon einmal in diesem Thread eine Zustellkarte mit intern verrechneten Groschen Marken als Portomarkenersatz gezeigt. Hier sind nun auch 1,00 & 2,00 Schilling Marken zu sehen, außerdem wurde vom Postbeamten die Marken als "Porto" gekennzeichnet.


1,00 + 5x 2,00 Schiling + 2x 5 Groschen + 40 Groschen = 11,50 Schilling vom 03.02.1948 als Portoprovisorium


Vorderseite der Zustellkarte

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Sa Jun 25, 2016 4:03 pm

Hallo Forumler,



Da Wilma das Preisrätsel erfolgreich gelöst hat, möcht ich zu diesem Beleg einige Erklärungen abgeben.

Im Herbst 2014 habe ich im Mitteilungsblatt der Arge Österreich einen Artikel über das sogenannte  
Krankenkassenporto veröffentlicht. Dabei habe ich einen Beleg dieser Art in Kronenwährung gezeigt sowie einen Beleg, der nicht von einer öffentlichen Kasse sondern von der Gewerbekammer verschickt wurde.
Als Ergänzung zu meinem Artikel hat Wilfried Korber ( ich glaube Gerhard kennt ihn ) in der Briefmarke 2/2015
die rechtlichen Grundlagen dazu veröffentlicht. Diese waren bis dahin unbekannt. Insbesonders hat er dokumentiert, daß nicht nur Krankenkassen diesen Sondertarif verwenden durften und daß bereits mit 1.12.1923
diese Bestimmung in Kraft trat. Die Anwendbarkeit dieses Sondertarifes endete mit 31.7.1948.

Der Tarif ergibt sich aus dem nierigsten Drucksachenporto zuzüglich dem Postkartenporto.

Es gibt also für mich vier Perioden, in denen das Sonderporto vorkommen kann.

1. I.Republik in Kronenwährung
2. I. Republik in Schillingwährung
3. Ostmark
4. II. Republik

Am ehesten findet man Belege der I.Republik in Schillingwährung, Belege aus der Ostmark sind auf grund des kurzen Verwendungszeitraumes selten, Belege in Kronenwährung sowie aus der II. Republik kenne ich je nur einen und diese besitze ich.

Aus der zweiten Republik müßte es Belege mit der Posthornausgabe, der bunten Landschaft, der roten Landschaft und auch mit der Trachtenausgabe geben und zwar mehrfach, da eine Versendung mit diesem Sonderporto erst ab einer Anzahl von 100 Stück gestattet war.
Die allermeisten Belege dürften vernichtet worden sein. Auch glaube ich kaum, daß der normale Händler den Wert der frankierten Erlagscheine erkennt.
Keiner der ganz großen Sammler hat meines Wissens einen derartigen Beleg der II. Republik in seiner Ausstellungssammlung.

Mögliche Portostufen 1945/46

8 Groschen ( Ortsporto )
9 Groschen ( Fernporto )

Mögliche Portostufen 1947

bis 31.8. 11 Groschen
ab 1.9. 30 Groschen


Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Jul 08, 2016 6:24 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Aus der zweiten Republik müßte es Belege mit der Posthornausgabe, der bunten Landschaft, der roten Landschaft und auch mit der Trachtenausgabe geben und zwar mehrfach, da eine Versendung mit diesem Sonderporto erst ab einer Anzahl von 100 Stück gestattet war.
Die allermeisten Belege dürften vernichtet worden sein. Auch glaube ich kaum, daß der normale Händler den Wert der frankierten Erlagscheine erkennt.
Keiner der ganz großen Sammler hat meines Wissens einen derartigen Beleg der II. Republik in seiner Ausstellungssammlung.

Mögliche Portostufen 1945/46  
 
8 Groschen ( Ortsporto )
9 Groschen ( Fernporto )

Mögliche Portostufen 1947

         bis 31.8.       11 Groschen
          ab  1.9.       30 Groschen


Kaiserschmidt

Hallo Reinhard,

danke für diese Zeilen. Ich erinnere mich, dass ich irgendwo irgendwann mal darüber gelesen habe und dachte mir,  das muss ich im Auge behalten. Belege habe ich noch nirgends zu Gesicht bekommen. Diese Raritäten sind keine augenscheinlich spektakulären Belege und man müsste diese doch in Wühlschachteln finden können, da sie Händler oft nicht einschätzen können....

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Fr Jul 08, 2016 6:32 pm

Hier zeige ich eine MeF mit der 20 Groschen Marke vom 11.12.1947, also dem 2. Tag der Ausgabe der ersten Marken.



MeF 6x 20 Groschen = 1,20 Schilling
Expressgebühr 80 Groschen vom 01.09.1947 - 31.08.1951
Briefgebühr 40 Groschen vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Orange Landschaft Österreich - Belege   Sa Aug 13, 2016 7:55 pm

Hallo zusammen,

Aufbrauchsfrankaur des kleinem Postamtes St. Konrad bei Gmunden der Werte 3 und 5 Groschen.

Brief vom 19.02.1948 von St. Konrad bei Gmunden nach Wien
10x 3 Groschen + 2x 5 Groschen = 40 Groschen
Portogebühr vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
 

Orange Landschaft Österreich - Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 7Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen