Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von nadelfee Heute um 8:38 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Markenfreund49 Heute um 8:30 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Heute um 7:23 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Heute um 7:13 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 6:56 pm

» Leuchttürme
von klaber Heute um 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Heute um 2:27 pm

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Heute um 11:27 am

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Gestern um 9:58 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Gestern um 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Gestern um 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Gestern um 4:39 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Gestern um 11:50 am

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:14 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie So Mai 20, 2018 9:25 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Mai 19, 2018 11:50 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 9:16 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 5:02 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 2:53 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 2:36 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Mai 15, 2018 11:12 am

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Mai 11, 2018 8:15 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von kaiserschmidt Do Mai 10, 2018 11:18 am

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:00 am

» SABENA
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 10:47 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von dicampi Sa Mai 05, 2018 10:38 am

» Siegerbild im April 2018
von Ausstellungsleiter Sa Mai 05, 2018 12:38 am

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Fr Mai 04, 2018 8:23 pm

» Heiligenkreuz
von gabi50 Fr Mai 04, 2018 5:14 pm

» Leporellokarten
von kaiserschmidt Fr Mai 04, 2018 2:47 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Mai 03, 2018 6:25 pm

» PVC-Folien schädlich für ihre Sammlung?!?!
von Markenfreund49 Do Mai 03, 2018 6:03 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 Mi Mai 02, 2018 8:22 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mi Mai 02, 2018 7:32 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten 05.05.2018
von wilma Di Mai 01, 2018 7:14 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 01, 2018 6:39 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Mai 2018
von Michaela Mo Apr 30, 2018 9:45 am

» Hinterbärenbad
von gabi50 So Apr 29, 2018 7:52 pm

» Leuchttürme
von gesi So Apr 29, 2018 7:36 pm

» UNO - Briefmarken?
von wilma So Apr 29, 2018 6:57 pm

» Horn NÖ
von gabi50 Sa Apr 28, 2018 9:20 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Gerhard Sa Apr 28, 2018 7:48 pm

» SUCHE echte Tauschpartner Reich 1933-1945 in Salzburg / Umgebung
von Hans88 Sa Apr 28, 2018 7:37 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Apr 26, 2018 7:01 pm

» Bitte um Hilfe Korrespondenzkarte
von gabi50 Do Apr 26, 2018 12:28 pm

» Österreich-Ungarn - Fragen zu Stempeln
von Cantus Do Apr 26, 2018 7:39 am

» Hall in Tirol
von gabi50 Mi Apr 25, 2018 10:51 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Apr 25, 2018 8:58 pm

» Amtliche FDC der Berliner Magistratsverwaltung
von Kontrollratjunkie Mi Apr 25, 2018 8:47 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Apr 25, 2018 3:48 pm

» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Mi Apr 25, 2018 11:43 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Di Apr 24, 2018 10:12 pm

» Österr. 1922-1938 suche Kaufgelegenheit
von fodof Di Apr 24, 2018 11:24 am

» Schönes Österreich
von wilma So Apr 22, 2018 10:21 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Apr 22, 2018 9:31 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von balf_de So Apr 22, 2018 12:08 pm

» Hrastnigg
von gabi50 Fr Apr 20, 2018 8:52 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Do Apr 19, 2018 7:18 pm

» Brücken auf Briefmarken
von klaber Do Apr 19, 2018 6:08 pm

» Bitte um Hilfe Aufgabs - Recepisse
von gabi50 Do Apr 19, 2018 3:12 pm

» Bitte um HILFE bei Identifizierung einer Marke!
von myrtlealexander Do Apr 19, 2018 2:42 pm

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Segeln"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:30 pm

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Kitesurfen"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:25 pm

» NEU: Sondermarke "Sport und Wasser - Wasserski"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:21 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im April 2018
von Michaela Di Apr 17, 2018 7:56 am

» Zeppelinbrief
von gabi50 Mo Apr 16, 2018 8:14 pm

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von klaber So Apr 15, 2018 7:31 pm

» Heilpflanzen
von klaber So Apr 15, 2018 6:08 pm

» postlagernd
von wilma So Apr 15, 2018 4:54 pm


Teilen | 
 

 Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mo Mai 12, 2014 4:40 pm

Hallo Forumler,

zur bunten Landschaft einmal zwei Ersttagsbelege.




Die ersten Werte erschienen am 24.11.1945 und waren in ganz Österreich gültig. Davon gibt es relativ viele
Kosel - Ersttage, die auf Briefumschlag oder auf Karten  meist nach Klingenbach gerichtet waren.



Alle anderen Werte sind als Ersttagsbeleg sehr selten und werden fast nie angeboten. Hier eine Flugpostkarte nach
New York vom 30.1.1947, diese Karte ist aus einem Pappdeckel hergestellt.
Postkarte 35 Groschen, Flugpostgebühr 120 Groschen.



Hier die Rückseite der Karte.

Zur Rohrpost möchte ich auch noch eine Karte zeigen.



Karte vom 25.10.1946  in Wien gelaufen.Auch diese Karte ist eine Eigenproduktion. Karte 5 Groschen, Expressgebühr 40 Groschen.
Die Rohrpoststation 110  bedeutet Währing, da habe ich im Stohl nachgeschaut und da kann man die entsprechenden Postämter, die mit den Rohrpostämtern ident sind, finden.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Fr Mai 16, 2014 2:39 pm


Hallo Forumler,

hier meine jüngste Neuerwerbung, eine Postkarte vom 29.12.1945 von Salzburg nach Linz. Die Karte ist bereits nicht mehr zensuriert.



Postkartenporto im Fernverkehr bis 31.12,1946 6 Groschen

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Do Mai 22, 2014 11:29 am


Heute habe ich aus den USA einen Posten Briefe erhalten, von denen ich 2 zeigen möchte.



Die Länderbank Wien hat einen mittels Freistempel vorfrankierten Brief am 12.12.46 an einen Kunden ausgesandt,
der die Antwort dann am 4.1.1947 an die Bank verschickt hat. Der Brief hat mittig einen Bug, da er ja von der Bank in einem Umschlag versendet wurde.
Da aber mit 1.1.1947 das Porto im Ortsverkehr von 8 Groschen auf 12 Groschen erhöht wurde, mußte der Absender
zusätzlich 4 Groschen frankieren.

e-bay € 1,-



Dieser Brief ist ähnlich dem vorher gezeigten, versendet aus Wien am 11.12.1946 und rückgesandt am 4.1.1947.
Der Brief war bereits mit 12 Groschen vorfrankiert und es hätten auf Grund der Portoerhöhung nur 6 Groschen zufrankiert werden müsse, der Absender hat aber den Brief noch einmal voll mit 18 Groschen frankiert.
Beim Stempel Mühldorf im Mölltal weiß ich nicht sicher, ob das Stohl 1365g ist. Der Monat ist in arabischen Ziffern, die Abbildungen bei Stohl sind ebenfalls in arabischen Ziffern, in der Beschreibung sind aber römische
Ziffern für den Monat angegeben.
Kann mir hier jemand helfen?

e-bay € 1,-

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Do Mai 29, 2014 9:27 pm

Brief nach dem Ausland bis 20 g vom 28. Mai 1947 aus Wien in Österreich nach Biestow in Mecklenburg (OPD Schwerin - sowjetische Besatzungszone). Der Brief wurde portorichtig in Einzelfrankatur mit 60 Groschen (Mi.-Nr. 763) frankiert.

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mi Jun 11, 2014 7:39 pm

Vor ein paar Monaten konnte ich diesen  -  und andere Australien Briefe frankiert  mit der Landschaftsausgabe - erstehen.



Flugpostbrief 15g vom 17.05.1947 von Wien nach Australien
Mischfrankatur 25 Groschen (ANK 752) + 2x 1,00 Schilling (Rakeltiefdruck - ANK 771 bzw. Walzendruck - Michel 767 II) + 3x 3,00 Schilling (ANK 773 bzw. Michel 769 II) = 11,25 Schilling
Flugpostgebühr je 5g 3,55 = 10,65 Schilling vom 15.01.1947 - 30.07.1947
+ Briefgebühr 60 Groschen = 11,25 Schilling vom 01.01.1947 - 31.08.1947

Zensurstempel der Alliierten Auslandszenurstelle Wien, adaptierte Form, das "N" wurde herausgeschnitten, Stempel ist bereits sehr "ausgeschlagen" und um ca. 3 mm breiter - Verwendung ab Jänner 1946
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Do Jun 19, 2014 3:53 pm


Hallo,

hier ein Brief des Bezirksschulrates Braunau vom 6.5.1946 an den Landesschulrat nach Linz. Dieser Brief wurde aus einem bereits verwendeten Brief zurechtgeschnitten und an das Gemeindeamt in Jeging geschickt. Die Gemeinde hat hat den Brief gewendet, in Braunau wurde dann die Rückseite als Vorderseite genommen, also eine dreifache Verwendung eines Umschlags.





Brief über 20 Gramm 24 Groschen, Rekogebühr 30 Groschen, der Brief ist um 3 Groschen überfrankiert.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Fr Jul 25, 2014 12:01 pm


Hallo Forumler,

hier zeige ich einen frankierten Brief aus dem POW Lager Wolfsberg in Kärnten. In diesem Lager waren - wie z.b. in Glasenbach - Parteifunktionäre, vorbelastete Nazi Anhänger aber auch Kriegsverbrecher inhaftiert. Sie wurden von den Engländern und von den Amerikanern nicht als Kriegsgefangene akzeptiert und mußten also ihre Post frankieren.





Die Briefgebühr seit 1.1.47 betrug 18 Groschen, aus dem Stempel Wolfsberg sind alle Buchstaben ausgestanzt bis auf das " a ". Ich habe diesen Stempel bei Stohl nicht gefunden.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   So Jul 27, 2014 9:18 pm

@kaiserschmidt schrieb:
In diesem Lager waren - wie z.b. in Glasenbach - Parteifunktionäre, vorbelastete Nazi Anhänger aber auch Kriegsverbrecher inhaftiert. Sie wurden von den Engländern und von den Amerikanern nicht als Kriegsgefangene akzeptiert und mußten also ihre Post frankieren.

Hallo kaiserschmidt,

zum Thema Lager Glasenbach habe ich einige Belege - muss diese jedoch noch heraussuchen - stelle diese dann hier vor.

Zunächst möchte ich eine Aufbrauchsfrankatur der 3 + 4 Groschen zeigen.



Brief Wien mit Inhalt - eine Versicherung wurde abgeschlossen - vom 21.11.1947
8x 3 Groschen + 4x 4 Groschen = 40 Groschen
Portogebühr vom 01.09.1947 - 31.05.1949

Lg, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mo Aug 04, 2014 12:12 pm


Hallo Wilma,

ich freue mich schon auf die Glasenbachbelege. Den Brief mit den aufgebrauchten 3 und 4 Groschenmarken finde ich gut.
Ich zeige heute einen Nachnahmebeleg aus 1946, die gar nicht so häufig sind.





Nachnahmedrucksache vom 8.10.1946 von Leoben nach Bärnbach. Drucksache 3 Groschen, NN fest 20 Groschen und NN variabel 5 Groschen je 10 Schilling NN Betrag.

Delkampe € 2,-

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mo Aug 04, 2014 8:42 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Wilma,
ich freue mich schon auf die Glasenbachbelege.

Hallo Sammlerfreunde,

zur Überbrückung der Wartezeit auf die Belege von @Wilma kann ich euch einen Brief in das Lager "Glasenbach"
http://de.wikipedia.org/wiki/Camp_Marcus_W._Orr
mit 3 x 4 Gr. Mehrfachfrankatur aus Wien zeigen:



Außer dem Vermerk "entlassen" und dem amerikanischen Zensurstempel geben mir die Vermerke aber nicht wirklich Aufschluss. Aus dem Inhalt des Briefes kann man schließen, dass der Empfänger im Krankenhaus war.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Di Aug 05, 2014 7:01 pm

@kaiserschmidt schrieb:
hier zeige ich einen frankierten Brief aus dem POW Lager Wolfsberg in Kärnten. In diesem Lager waren - wie z.b. in Glasenbach - Parteifunktionäre, vorbelastete Nazi Anhänger aber auch Kriegsverbrecher inhaftiert. Sie wurden von den Engländern und von den Amerikanern nicht als Kriegsgefangene akzeptiert und mußten also ihre Post frankieren.

Hallo kaiserschmidt,

zeige dir nun meine Briefe aus dem Lager Glasenbach. Die Lagerbezeichnung ist jedoch nicht ganz richtig, da dies Camp Marcus W. Orr hieß und nicht nur "vorbelastete" Kriegsgefangene dort waren sondern auch ehemalige Wehrmachtssoldaten die auf eine NS Vergangenheit überprüft wurden. Hier der Link zur Wiki: http://de.wikipedia.org/wiki/Camp_Marcus_W._Orr

Fakt ist, dass die Inhaftierten nicht portofrei gestellt wurden und auch der Zensur unterlagen, sprich offen aufgegeben werden mussten.




Brief Fernverkehr 4x 3 Gr. = 12 Gr. Porto vom 16.05.1945 - 31.12.1946
Die Briefe mussten offen aufgegeben werden und wurden der Zensur gestellt.
Zensurstempel "3363" der amerikanischen  Zensurstelle in Salzburg





Unfrankiert aufgegebener Brief vom 25.05.1946, deshalb das doppelte Nachporto von 24 Gr.
Zensurstempel "3500" der Zensurstelle in Salzburg auf nicht gelesener Post, deshalb kein Zensurstreifen auf der Rückseite




Unfrankiert aufgegebener Brief vom 29.06.1946, deshalb das doppelte Nachporto vom 2x 12 = 24 Gr.
Zensurstempel "1433" der Zensurstelle in Salzburg, auf gelesener Post, Zensurstreifen auf der Rückseite




Unfrankiert aufgegebeneer Brief vom 12.06.1946, "T" Stempel für Tax wurde vermerkt, aber kein Nachporto eingehoben
scheinbar wurde dies vergessen
Zensurstempel "1475" der Zensurstelle in Salzburg, auf gelesener Post, Zensurstreifen auf der Rückseite

Alle Belege habe ich am Sammlerflohmarkt erstehen können. Die Belege mit den Landschaftsbildern und den ohne Marken für je € 3,00. Die restlichen mit Nachportomarken für je € 13,00. "Heinzel" zeigt einen ähnlichen Beleg (Seite 169) und wertet für die Nachportobeleg ca. € 300,00.

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Di Aug 19, 2014 6:30 pm

Hallo zusammen,

am Wochenende habe ich wieder einmal einen Kauf getätigt der mir viele Rätsel aufgibt. Nämlich diese Karte hier:


Soviel ich lese bzw. herausgefunden habe, ist die Karte am 19.09.1947 von Fischlham, Oberösterreich nach Schliersee, Oberbayern ins Flüchtlingsheim Freudenberg gelaufen.
Abgangszensurstempel „2783“ der amerikanischen Zensurstelle Linz, Ankunftszensur der amerikanischen Zensurstelle in München.

Soweit so plausibel… aber die Frankatur bereitet mir Kopfzerbrechen:

Verklebt wurden 4 Gr. + 10 Gr. violett + 60 Gr. violett =  64 Gr.
Die korrekte Portogebühr nach Deutschland war aber 60 Gr. vom 01.09.1947 – 31.12.1949 Die 4 Gr. Marke wäre also völlig unnütz. Auffällig ist, dass die 4 Gr. Marke so aussieht, als sei sie schon „länger“ verklebt worden und die restliche Frankatur relativ „frisch“ aussieht.

Deshalb meine These: Könnte es sein, dass die der Absender bereits verklebt hatte, und aufgrund der Bestimmungen des Weltpostvereins (UPU) die Marken in den Farbänderungen die ja beide am 30.01.1947 verausgabt wurden noch dazu verkleben musste bzw. am Postamt verklebt wurden???

Kaiserschmidt hat ja dazu ein schönes Beispiel:
@kaiserschmidt schrieb:

Weiters habe ich große Schwierigkeiten den Text der Karte zu lesen. Kann mir jemand grob sagen um was es da geht???


Für jede Hilfe im Vorhinein dankend,

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Di Aug 19, 2014 7:36 pm

@wilma schrieb:

Weiters habe ich große Schwierigkeiten den Text der Karte zu lesen. Kann mir jemand grob sagen um was es da geht???
Für jede Hilfe im Vorhinein dankend,

Hallo Wilma,

ich habe eine Transkription versucht (Fehler vorbehalten):

"Mein liebes (Mintscherl?)
Gestern schrieb ich dir bezüglich unserer Zusammenkunft nach
mehr als 4 ereignisreichen Jahren am 26. Sept. um 19 Uhr beim
allgemein in Berchtesgaden bekannten Kreuz unterhalb des
Purtschallerhauses, wohin eine (meist) zu 2/3 asphaltierte  Autotraße
führt. Ich bringe Fritzens Flüchtlingsgut mit, du musst über Ro-
senheim bis Freilassing (bei Salzburg) fahren und von dort weiter
nach Berchtesgaden. - Ich habe es nicht so bequem wie du, weil
der Weg von (Bügl ??) aus steil aufsteigt u. erreiche erst in 3 – 4 Stun-
den das Kreuz, aber als alter Bergsteiger gehe ich bei jedem Wet-
ter! Übernachten will ich entweder im Purtschallerhaus oder
im Heu auf der vom Kreuz nächsten Alm wenn noch bewirtschaftet,
vom 26. Auf den 27. 9.. Wir können uns also gründlich aussprechen.
Viele innige Handküsse an Mama, dich umarmt herzlichst dein
alter Bruder Rolf."


Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Fr Aug 22, 2014 8:51 pm

Hallo Gerhard,

besten Dank für die "Übersetzung"! Jetzt wo ich den Text mit deiner Übersetzung vergleiche, kann ich das - zwar mit viel Phantasie - lesen.

@Gerhard schrieb:
"Mein liebes (Mintscherl?)

Mein liebes "Meintscherl" muss es heißen. = Ein oberösterreichischer Ausdruck für Mädl, Dirndl. (= Hochdeutsch kleines Mädchen)

Viele Grüße,

Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Do Aug 28, 2014 11:37 am


Hallo Forumler,

heute ist dieser frühe Luftpostbrief vom 16.4.46 aus Wien nach Stockholm eingelangt.





Briefgebühr 50 Groschen, Luftpostgebühr für 10 Gramm 520 Groschen ( 2x 260 Gr. ) keine Gebühr für die Rohrpostbeförderung.
Der Brief hat Öffnungsmängel.
Delcampe € 12,-

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Di Okt 07, 2014 9:01 pm


Hallo,

diesen Flugpostbrief habe ich in St. Paul gekauft.



Brief aus Wien 3.6.47 nach Benatky in der CSR. Briefgebühr 45 Groschen, Reko 1 Schilling, Flugpostgebühr 20 Groschen.
€ 18,-

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
christoph1982
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   So Okt 12, 2014 4:28 pm

Eine nette Drucksache wie ich finde.

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mo Okt 20, 2014 7:20 pm

Ich habe mich gefreut, als ich diese Drucksache (Bücherzettel) als EF 15 Gr. Marke (ANK 748) gefunden habe.



Drucksache vom 05.12.1947 der 2. Gewichtsstufe bis 50g
Portogebühr vom 01.09.1947 - 31.05.1949
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mo Okt 20, 2014 7:49 pm


Hallo Wilma,

die 15 Groschen EF der bunten Landschaft ist wirklich keine Massenware, egal in welcher Periode. Die schwere Drucksache konnte auch nur etwa 3 Monate so frankiert werden. Ich habe diese Frankatur auch schon als Einzellos bei einer Auktion gesehen.



Gleichwertig sehe ich die EF in der Form der Geschäftspapiere, hier war allerdings die Verwendungsmöglichkeit
wesentlich länger.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Di Okt 21, 2014 8:31 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Wilma,
die 15 Groschen EF der bunten Landschaft ist wirklich keine Massenware, egal in welcher Periode. Die schwere Drucksache  konnte auch nur etwa 3 Monate so frankiert werden. Ich habe diese Frankatur auch schon als Einzellos bei einer Auktion gesehen.

Hallo Reinhard,

danke für den Hinweis mit den 3 Monaten!!! Das habe ich komplett übersehen - es war ja da noch die 2. Währungsreform. Jetzt freut mich das Teil noch viel mehr, zumal ich die EF in Gmunden für einen 1 stelligen € Betrag gekauft habe.

@kaiserschmidt schrieb:
Gleichwertig sehe ich die EF in der Form der Geschäftspapiere, hier war allerdings die Verwendungsmöglichkeit wesentlich länger.

Eine EF der Geschäftspapiere habe ich sogar schon gesehen. Diese war mir aber zu schlecht erhalten. Werde schön langsam heikel Zwinkern

Viele Grüße,

Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mi Nov 12, 2014 3:30 pm


Hallo Forumler,

heute möchte ich die Postkarte zu 8 Groschen mit dem Eindruck der Landschaftsausgabe 1945 behandeln.



Schneiderbauer führt sie unter der Nummer 361 bei den amtlichen Postkarten der 2. Republik an. Sie trägt den Druckvermerk Öst. Staatsdruckerei 6727.46 ( Fragekarte ) bzw. 9572.46 auf der Antwortkarte. Schneiderbauer schreibt, daß diese Karte wegen mancherlei Schwierigkeiten nicht mehr rechtzeitig an die Schalter kam. Sie wurde in der Folge amtlich mit einer 20 Groschen Trachtenmarke überklebt und dann in den Verkehr gebracht.




Bedarfsmäßiger Aufbrauch der P. 361 im Jahr 1949, das Kartenporto betrug schon 30 Groschen. Die Karte ist relativ leicht am Druckvermerk zu erkennen.



Verwendung im Jahr 1961



Eine Belieferung des Postwertzeichenlagers war zu Beginn des Jahres 1947 - hier wurde das Kartenporto auf 8 Groschen erhöht - nach Angaben von Schneiderbauer nicht möglich. Dies obwohl die Karten bereits 1946 gedruckt wurden. Eine Belieferung der Firma Kosel im April des Jahres 1947 wurde in größerem Umfang durchgeführt. Dies erscheint mir sehr eigenartig.
Flugpostkarte vom 5.5.47 - dem Ersttag der Flupostausgabe 1947 der Marken zu 3,4 und 5 Schilling - nach Kanada. Drucksachenporto 8 Groschen, Flugpostzuschlag 2,40 Schilling, Rekogebühr 1,- Schilling.



Postkarte P 361 mit Ungültigstempelung des Werteindruckes zu 8 Groschen als Beleg für den Sonderflug Wien Amsterdam im Jahr 1949. Drucksache 20 Groschen, Flugpostzuschlag 40 Groschen.


Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mi Jan 21, 2015 11:50 am


Hallo Forumler,







Zwei Flugpostkarten in die USA, Karte 35 Groschen Luftpostzuschlag 1,20 Schilling. Absender war die Familie
Dr. Walter Ruziczka, ein bekannter Chemiker. Die Karten stehen im Zusammenhang mit Care Paketen bzw. anderer Unterstützung, auch von Displaced Persons.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mi Feb 18, 2015 8:31 pm

Hallo Forumler,

am letzten Tauschtag konnte ich diese MeF der 2,00 Schilling Marke im Rakeltiefdruck erstehen.



Reco- Flugpostbrief 10g vom 14.02.1947 in die USA
Flugpostgebühr 1,20 je 5g = 2,40 für 10g vom 15.01.1947 - 02.05.1948
Recogebühr 1,00 vom 24.06.1946 - 31.08.1947
Briefgebühr 60 Groschen vom 01.01.1947 - 31.08.1947

Zensurstempel der Amerikanischen Zensurstelle in Salzburg, ab Juli 1946 in Verwendung

Viele Grüße,
Wilma
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Mi Apr 15, 2015 9:52 pm

Hallo zusammen,

hier eine Auslandspostkarte mit der 35 Groschen Marke, die als EF ein recht kurzes Dasein  von einem Monat fristete:



Postkarte vom 23.07.1946 in die Tschechoslowakei
Portogebühr vom 24.06.1946 - 24.07.1946

Zensurstempel der Amerikanischen Zensurstelle in Salzburg, ab Juli 1946 verwendet

Die Gebühr von 35 Groschen galt für alle Postkarten ins Ausland. Für die Tschechoslowakei und für Ungarn gab es keine Ermäßigung.
Gut erhaltene EF mit dieser Frankatur sieht man nicht so oft. In die Tschechoslowakei werden sie selten und ich schätze nach Ungarn noch seltener sein.

Viele Grüße,

Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   Do Jun 18, 2015 5:22 pm



Hallo Forumler,

zur Abwechslung einmal einige ungewöhnliche Belege mit der bunten Landschaft.




Drucksache vom 7.5.46 von Wien in die Tschechoslowakei. Da Drucksachen ins Ausland erst ab 15.7.46 gestattet waren, ging diese zurück.



Zahlschein der Donau Versicherung eingeschrieben als Drucksache am 10.12.46 von Innsbruck nach Wörgl. Drucksache 3 Groschen Reko 30 Groschen. Es galten noch die alten Tarife der Reichspost.



Ein völlig unscheinbarer Beleg aber wirklich selten. Geschäftspapiere von Bad Ischl nach Wien vom 14.9.46 Gebühr 8 Groschen. Wer kann so einen Beleg noch zeigen?



Brief über 500 Gramm vom 26.3.46 von Graz nach Pöllau. Brief 60 Groschen reko 30 Groschen.



Kriegsgefangenenkarte vom 7.5.47 von Wien nach Moskau über das Rote Kreuz.
Karte 35 Groschen Flugpost 20 Groschen, Kriegsgefangenenpost wäre portofrei gewesen, vielleicht wollte die Tochter, daß die Karte ganz sicher ankommt.



Reko Rückscheinbrief vom 29.6.46 innerhalb Wiens gelaufen. Brief über 20 Gramm 16 Groschen Reko 30 Groschen Rückschein 30 Groschen.



Expreßdrucksache vom 27.2.46 in Wien gelaufen, Rohrpostbeförderung ohne Zuschlag. Diese Todesanzeige dürfte um 2 Groschen überfrankiert sein, ausnahmsweise stört mich das bei diesem beleg nicht so sehr. Expreßbelege aus dieser Zeit sind selten.



Ein Rückschein des Bezirksgerichtes Kufstein vom 1.10.46, Verwendung der 15 Groschenmarke als Portoprovisorium. Brief 12 Groschen halbe RS Gebühr 15 Groschen.




Brief aus dem DP Lager Ried im Innkreis abgestempelt beim APO 541 in
Salzburg am 7.3.46. Die DP Lager wurden damals noch von den Amerikanern geführt, ein US Soldat dürfte den Brief gefälligkeitshallber nach Salzburg mitgenommen haben und dann einfach beim APO abgegen haben. Es sind nur wenige Belege dieser Art bekannt.




Brief vom 24.6.46 aus Chile nach Vorau.Die Verzollungsgebühr in Höhe von 80 Groschen wurde durch Marken der bunten Landschaft beim Empfänger eingehoben.




Wertbrief von Wien vom 25.8.46 über 1050 Schilling nach Vöcklabruck. Brief über 20 Gramm 24 Groschen Reko 30 Groschen Wertgebühr je 50 Schilling
Wert 10 Groschen = 210 Groschen.



Zum Schluß noch eine eingeschriebene Drucksache Nachnahme vom 16.9.47
innerhalb Linz gelaufen. Drucksache bis 1000 Gramm 1,- Schilling Reko 1,- Schilling NN fest 40 Groschen NN variabel 45 Groschen ( 3x15 Groschen)


Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege   

Nach oben Nach unten
 

Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 6 von 10Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen