Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Heute um 9:08 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Heute um 10:02 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 12:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Gestern um 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Gestern um 7:47 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Gestern um 7:08 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Gestern um 1:43 am

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Do Feb 23, 2017 9:03 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 23, 2017 8:59 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gottfried Do Feb 23, 2017 4:49 pm

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Feb 23, 2017 10:03 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher Di Feb 21, 2017 6:21 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von Gerhard Sa Feb 18, 2017 9:27 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 4:01 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Sa Feb 18, 2017 10:43 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Sa Feb 18, 2017 1:22 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:34 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Briefumschläge als Werbemittel
von Angus3 Do Feb 16, 2017 11:14 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Hunt3r Di Feb 14, 2017 8:06 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Schönes Österreich
von wilma Mo Feb 13, 2017 9:09 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 11:08 am

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa Feb 11, 2017 10:13 pm

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Di Feb 07, 2017 9:26 pm

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma So Feb 05, 2017 6:56 pm

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Feb 04, 2017 8:57 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von muesli Fr Feb 03, 2017 9:44 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Fr Feb 03, 2017 7:47 am

» Sondermarkenblock „Geburtstagsparty“
von Gerhard Do Feb 02, 2017 10:59 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Do Feb 02, 2017 11:57 am

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 10:02 pm

» Treuebonusmarke 2016 - Gelber Frauenschuh
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 9:31 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mi Feb 01, 2017 6:39 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Feb 01, 2017 11:27 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Di Jan 31, 2017 9:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Mo Jan 30, 2017 9:28 pm

» Bücher, Zeitschriften, Verlage, Buchhandlungen - Textzudrucke auf Postkarten
von Cantus Mo Jan 30, 2017 12:39 pm

» Serie Klassikausgaben 2017 – Briefmarkenblock neu produziert!
von Gerhard So Jan 29, 2017 4:04 pm

» Stempelfehler - der Zeit voraus oder hinterher
von Angus3 Sa Jan 28, 2017 5:08 pm

» Albenblätter erstellen mit Microsoft Word
von HELVETICUS Fr Jan 27, 2017 10:21 am

» Feldpost Brief
von Michaney Fr Jan 27, 2017 6:30 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von muesli Do Jan 26, 2017 9:10 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 Do Jan 26, 2017 8:57 pm

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Do Jan 26, 2017 12:43 am

» Deutsche Wechselsteuer u.a. Eineinhalb Deutsche Mark
von Sandra481 Do Jan 26, 2017 12:24 am

» Briefträger / Postboten
von wilma Mi Jan 25, 2017 6:59 pm

» Sondermarke „Schreibmaschine – Peter Mitterhofer“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:13 pm

» Sondermarke „Harfe“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:07 pm

» Sondermarke „60. Geburtstag Falco“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 6:54 pm

» Briefmarke ablösen, ohne die AK zu beschädigen
von Jurek Mo Jan 23, 2017 6:32 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner   
von Michaela Mo Jan 23, 2017 8:36 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Jan 22, 2017 8:53 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Michael D Fr Jan 20, 2017 9:45 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Jan 20, 2017 11:29 am

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Do Jan 19, 2017 5:21 pm

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:47 pm

» Madagaskar - Frankaturen und Briefmarken
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:34 pm

» Flugpost nach Österreich
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:18 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Mi Jan 18, 2017 8:47 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 90 - 99
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:35 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:11 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von nurso Mi Jan 18, 2017 4:22 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Di Jan 17, 2017 1:17 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Mo Jan 16, 2017 12:50 am

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm

» Schach als Stempelmotiv
von Cantus Do Jan 12, 2017 2:03 pm


Austausch | 
 

 KuK Rohrpost

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
stip2
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: KuK Rohrpost   Di Dez 15, 2009 7:36 pm

Guten Abend,
suche Belege, Karten, Stempel, Fotos, Briefe, Informationen über die Rohrpost in Wien, Prag und Karlsbad ( Karlovy Vary ). Im Tausch oder Geldausgleich.
Vielleicht habt Ihr etwas in Eurem Fundus.
Vielen Dank
Stip
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Di Dez 15, 2009 9:18 pm

Hallo,
ein paar Dubletten bei den Ganzsachen sind mit Sicherheit vorhanden. Schick mir deinen Namen mit Anschrift per PN und ich sende dir eine kleine Auswahl zu.

Beste Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze



BeitragThema: KuKRohrpost   Di Jan 05, 2010 6:48 pm

ein rohrpostkartenbrief aus wien (michel RK 12) vom 30. jänner 1912
mit den typischen knicken:



bei interesse bitte PN
Nach oben Nach unten
stip2
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Aufgaberecepiss für pneumatische Post   Mi Jan 06, 2010 6:16 pm

Vorerst ein etwas spätes Prosit im Neuen Jahr an alle Forumsteilnehmer!

Aus meinen Unterlagen kann ich entnehmen das auch bei der pneumatischen Post ein Aufgabeschein möglich war. Gegen Aufgeld von 5 Kreutzer wurde die Annahme mittels eigenen Beleg in Form eines gestempelten Aufgaberecipisses bestätigt.

Kennt ihr so ein Formular, wie schaut es aus. Könnt Ihr ein Bild davon einstellen?

Danke für die Mühe
Nach oben Nach unten
otto53
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: gestempelte Aufgaberecipisse   Di Apr 09, 2013 6:34 pm

Ich habe so eine gestempelte Aufgaberecipisse in meiner Sammlung. Diese Scheine sind eher sehr selten. Hier ein Bild:


Wenn Ihr irgendwelche Rohrpostkarten- bzw. -briefe zum Weitergeben habt, bitte um PN.

Liebe Größe Otto
Nach oben Nach unten
Dino
Mitglied in Bronze



BeitragThema: :: KuK Rohrpost   Di Apr 09, 2013 6:47 pm

Hallo Otto! Wow - sehr schönes Stück und noch dazu so schön gestempelt!

MfG Dino
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Di Apr 09, 2013 11:58 pm

Hallo Otto,

ein schönes Stück, das du da zeigst, allerdings ist diese Art von Telegrammaufgabeschein ansonsten nicht so selten, wie du denkst. Dein Exemplar ist jedoch etwas Seltenes, da es den Stempel der Pneumatischen Station No. 8 trägt; zumeist findet man Stücke, die den Stempel der Station No. 2 tragen.

Wenn ich den Wertstempel richtig erkannt habe, handelt es sich um eine der Ausgaben des Jahres 1876, die sich durch Variationen der Stellung bei den Eckzierraten unterscheiden. Da Telegrammaufgabescheine aber eine eigene Gattung der Ganzsachen darstellen und so über die Jahre eine Vielzahl verschiedener Exemplare in deutscher und auch anderer Sprache erschienen sind, erachte ich es als angemessen, dieser speziellen Ganzsachenart ein eigenes Thema zu widmen.

Hier unter der Überschrift "KuK Rohrpost" kann man dagegen eine Vielzahl unterschiedlicher Rphrpostganzsachen als ungebrauchte oder echt gelaufene Exemplare zeigen, denn im Bereich der Umschläge, Kartenbriefe und besonders der Rohrpost-Postkarten hatte die österreichische Post eine ganze Menge verschiedener Exemplare zum Verkauf gebracht. Vereinzelt finden sich auch solche Rohrpost-Ganzsachen, die durch privaten Wertstempelzudruck oder gänzlich in privatem Auftrag hergestellt worden sind, insgesamt gesehen sind das aber nur vereinzelte und recht seltene Ausgaben.

Neben den Rohrpost-Ganzsachen gehören hierher natürlich auch frankierte Poststücke von Österreich, die mit der Rohrpost befördert worden sind; in diesem Genre habe ich selber aber vermutlich kaum etwas zu bieten.

Ich zeige heute einen Rohrpost-Umschlag des Ausgabejahres 1888, der als erster Umschlag den Wertstempel rechts oben trägt. Bei Michel wird er als RU 8 geführt, beim ANK als RU 7. Zunächst ist ein ungebrauchtes Exemplar zu sehen, da man dabei die Feinheiten des Wertstempels und auch die rückseitigen textlichen Hinweise am besten erkennen kann.







Der rückseitig aufgedruckte Text gibt allerlei Hinweise zur Nutzung der Rohrpost in Wien.

Es folgt nun ein gebrauchtes Exemplar. Dieser Umschlag wurde am 28.2.1890 in Fünfhaus / Schönbrunnerstraße aufgegeben und trägt zusätzlich den Stempel von Wien / Kärntnertring. Adressat war die Briefmarken-Handlung Ledermann am Franciscanerplatz in Wien.





Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Mi Apr 10, 2013 1:42 am

Hallo zusammen,

ich habe gerade erst gemerkt, dass das Thema unter "Kleinanzeigen" angesiedelt ist und nicht, was zumindest für meinen Beitrag richtig wäre, unter Postgeschichte von Österreich / Rohrpost. Vielleicht kann der Moderator da etwas verändern, ansonsten würde ich als Sammler ein passendes neues Thema gründen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Mi Apr 10, 2013 10:24 pm

Hallo Ingo,

dann habe ich das ganze Thema einmal in den Forumsbereich Postgeschichte Österreich verschoben.
Der ursprüngliche Bezug wurde ein wenig verändert und jetzt tendiert das Thema in der Tat eher in Richtung Postgeschichte.

Beste Moderatorengrüße
KJ
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Do Apr 11, 2013 4:39 pm

Hallo KJ,

so gefällt mir das viel besser. Nun können alle, die Material zur österreichischen Rohrpost besitzen, dieses miteinander in einem Thema zeigen und das Thema auch nach Wochen noch wiederfinden.

Hallo Otto,

ich habe beim nochmaligen Durchlesen gemerkt, dass deine Antwort mit dem Telegrammaufgabeschein zwar zum Thema Rohrpost, aber nicht zur vorausgegangenen Frage von Stip2 passte. Telegrammaufgabescheine konnte man bei jedem Postamt, das telegrafische Nachrichten übermittelte, vorlegen, so auch bei den pneumatischen Stationen. So ist dein Exemplar ein schöner Beleg dafür, dass von der pneumatischen Station No. 8 ein Telegramm übermittelt worden ist.

Das, wonach Stip2 suchte, war eine Aufgabs- oder Abgabsrecepisse (zum Teil auch Aufgabe-Schein genannt), also eine schriftliche Bestätigung, dass ein Poststück zur pneumatischen Beförderung übergeben worden ist. Ich besitze eine recht umfangreiche Sammlung solcher Aufgabs- und Abgabsrecepissen, die Durchsicht hat aber gezeigt, dass darin kein einziger Stempel einer pneumatischen Station aufzufinden ist. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn diese postalischen Empfangsbestätigungen datieren ganz überwiegend aus einem Zeitraum, der vor der Inbetriebnahme der Rohrpostnetze lag; nur in Ausnahmefällen finden sich auch spätere Stempel- oder Unterschriftsdaten.

Es ist also durchaus denkbar, dass an den pneumatischen Stationen auf besonderen Wunsch Einzelner auch solche Aufgabs- oder Abgabsrecepissen ausgefertigt und dem Einlieferer ausgehändigt worden waren, mir selber ist aber so ein Stück bisher noch nicht untergekommen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
otto53
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Do Apr 11, 2013 7:38 pm

Lieber Ingo!

Stimmt, meine Recepisse bestätigt die Aufgabe eines Telegramms. Das Besondere ist, das es in einer pneumatischen Station war und daher einen Rohrpoststempel trägt.

Die Frage von stip2 war "... auch bei der pneumatischen Post ein Aufgabeschein möglich war...."

Ich habe daher die Frage als allgemeine Frage verstanden, ein Telegramm, das bei Rohrpost transportiert wurde ist für mich auch mit der Post gelaufen. Wenn stip2 so etwas wie eine Bestätigung für einen eingeschriebenen Brief per Rohrpost meinte, ja dann bin ich natürlich falsch gelegen.

liebe Grüße Otto

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Fr Apr 26, 2013 11:14 pm

Hallo zusammen,

Beim sammeln für die Ausgabe 1867 der KuK habe ich auch diese 2 Rohrpost Correspondenz-Karten gefunden.
Im Ferchenbauer finde ich dass die erste Karte ein Type C ist (17 Aufgabestationen mit Druckfehler in die Adresse Fünfhaus) und die zweite Karte ein Type D aus 1883 (27 Aufgabestationen).

Hoffentlich kann jemand etwas mehr erzählen über diese Rohrpost-Karten (Stempeln, Markierungen usw.).

Vielen Dank für alle Hilfe bei der Bestimmung dieser Karten,

Raf.

Vorderseite:


Rückseite:
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Sa Apr 27, 2013 1:44 am

Hallo Raf,

darauf will ich gerne antworten, muss aber vorab ein paar Bemerkungen machen.

Alles Material, das ich zu dem Thema habe, stammt aus einer gut 25 Jahre zurückliegenden Sammeltätigkeit. Wer heute eine Sammelliste von mir in die Hand bekommt, kann sofort gleich oben lesen, dass ich weder Luftpostganzsachen noch Rohrpostganzsachen von Österreich sammle.

Mit Angaben aus dem Ferchenbauer kann ich wenig anfangen. Ich sammle inzwischen seit 29 Jahren Ganzsachen von Österreich und mir war dabei stets der Michelkatalog ein hinreichend ausführlicher Begleiter. Daneben schaue ich ab und zu in das Schneiderbauer-Handbuch, jedoch nur extrem selten in den ANK. Der ANK hat zwar das Verdienst, erstmals allerlei Ganzsachen abzubilden, die man andernorts nicht findet, andererseits steht aber im Vorwort und der einleitenden Bemerkung teils so grober Unsinn, dass sich für mich eine ernsthafte Beschäftigung mit dem Katalog nicht lohnt. Es ist eben nie gut, wenn ein Briefmarkensammler die Aufgabe übernimmt, einen Ganzsachenkatalog zusammenzustellen, ohne überhaupt zu begreifen, was denn eine Ganzsache wirklich ist.

Dann habe ich auch noch einen alten Ferchenbauer, aber der handelt mir die Ganzsachen zu kurz ab, für die hohe finanzielle Investition in einen aktuellen Ferchenbauer habe ich aber keine Notwendigkeit gesehen. Und schließlich habe ich noch den guten alten Ascher-Katalog, auf dessen Erkenntnissen letztlich alle folgenden Katalogherausgaben aufbauen, die dortigen Katalognummern zu erwähnen würde aber nur dann Sinn machen, wenn auch Andere eine ähnlich umfangreiche Ganzsachen-Bibliothek zu Österreich besäßen. Ich werde daher in den unter dieser Überschrift geposteten Beiträgen von mir stets auf den Michel-Ganzsachen-Katalog von West-Europa Bezug nehmen.l

Ich bin ein Ganzsachen-Sammler, aber kein Rohrpostler. Ich beschreibe also alle Rohrpostganzsachen aus der Sicht des Ganzsachensammlers; dabei interessieren besondere Verwendungsformen, Stempelbesonderheiten, mögliche Zusatzfrankaturen und weiteres in der Art überhaupt nicht. Für einen Ganzsachensammler ist grundsätzlich nur wichtig zu erkennen, ob eine Ganzsache ungebraucht ist oder bestimmungsgemäß verwendet wurde. Alles weitere, was im Rahmen von gelaufenen Rohrpostganzsachen beschrieben werden könnte, hat mit der Ganzsache selber nichts mehr zu tun, sondern gehört entweder zum Bereich der Portostufensammler oder zum Interessensgebiet der Rohrpostspezialisten, also z.B. Informationen zum Rohrpostnetz, Besonderheiten von Stempeln der pneumatischen Stationen, besondere Postwege unter Einbindung der Rohrpost und anderes mehr.

Ich will die Sicht des Ganzsachensammlers einmal anhand eine Beispiels verdeutlichen.

Im Jahr 1880 erschien eine Rohrpostkarte zu 10 Kreuzer in ultramarin, auf deren Vorderseite links am Rand 12 Aufgabestationen des damaligen Rohrpostnetzes aufgedruckt sind. Offenbar gab es jedoch zwei verschiedene Druckvorlagen, die sich durch die Schreibweise des Wortes "Zieglergasse" unterscheiden, und zwar mit langem "s" und kurzem "s". Mein Exemplar gehört zur ersten Sorte, trägt also die Mi.Nr. RP 3 I (RP = Rohrpost-Postkarte).





Diese Unterscheidung in der Schreibweise oder andere Druckunterschiede im Text, das ist spannend für einen Ganzsachensammler, aber nicht, wo denn die Postkarte aufgegeben worden ist. Hinweise zu Aufgabe- oder Zielort von Postbelegen und Aufgabedatum mache ich nur für Sammler, denen solches wichtiger als der Postbeleg selber ist

Auf Details zu den beiden Abbildungen von dir gehe ich morgen ein, im Moment plagt mich leider wieder meine Erkältung und mein Dauerhusten.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Do Dez 25, 2014 8:49 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Ich habe hier eine Rohrpostkarte aus 1906, gestempelt 17.II.06 in Wien ...(unlesbar) mit Ankunftsstempel Wien 3/1.
Wertstempel 20 Heller Braun.
Im Ferchenbauer Spezial finde ich diese Karte nicht zurück. Unter Nr. 9 stehen 2 Möglichkeiten : Vordruck Schwarz (1900) oder brauner schräger Vordruck (1904); aber diese Karte hat ein brauner Senkrechter Vordruck und die Abbildung stimmt auch nicht.
Dann gibt es mit blauem Bleistift noch 2 Vermerke: 40 und ?
Kennt jemand etwas mehr von diese Art Rohrpostkarten?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.


Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Do Dez 25, 2014 11:35 pm

Servus Raf,

hoffentlich melden sich hier noch die echten Experten - aber eine ganz kleine Hilfe kann ich geben:

Lt. ANK Ganzsachenkatalog handelt es sich bei der von dir gezeigten Karte um die Rohrpostkarte ANK Nr.22
"1904 Werteindruck Torbogenmuster 20 Heller. schräger Absendervermerk links oben. Gesamter Vordruck hellbraun."
Schräg ist nur der Absendervermerk!

Die Nr.18 "1900. Werteindruck Türbogenmuster 20 Heller. Vordruck schwarz." hat keinen Absendervermerk link oben.

Der Vermerk mit Blaustift "40" ist die Zielstation (siehe Stempel).

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard


Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Do Dez 25, 2014 11:41 pm

Hallo Gerhard!

Vielen Dank für die Hilfe!

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Rohrpostbrief   Mo Dez 07, 2015 6:53 pm

Hallo Klassikfreunde,

Rohrpost-Karten und Rohrpost-KartenBriefe sind hier schon gezeigt worden aber es gibt auch noch Rohrpostbriefe (Pneumatischer Brief genannt).

Rohrpostbriefe gab es in 2 Arten:

In Form des Briefbogens, innen unbedruckt. Der Absender musste dieser Bogen falten und zukleben.
Im FB Handbuch ist nur eine beschrieben worden 1875/83 Nummer 1 (nur bis 31.10.1884 in Verwendung).

Und dann gab es noch Rohrpostbriefe in Form von Briefumschläge, die in verschiedenen Ausgaben und Auflagen bis zum Ende der Monarchie in Verwendung waren.

Ich kann einen gebrauchten Briefbogen Nr 1 zeigen:



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Mi Mai 18, 2016 11:26 pm

Liebe Sammlerfreunde,

auf Wunsch von unserem Mitglied @muesli habe ich einen Teil seines Beitrages in einem anderem Thread hierher kopiert;

@muesli schrieb:
Hallo Freunde der 1867er,

Ich habe heute eine Rohrpostkarte aus 1880 (FB 1A) empfangen. Links stehen nur 10 Aufgabestationen (1879).
Die Karte ist Handschriflich entwertet. Könnte die I bedeuten Bezirk I?
Und was soll die "2" bedeuten (vor Correpondenz-Karte)?





Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: KuK Rohrpost   Mo Mai 23, 2016 10:12 pm

Hallo Gerhard,

Zitat :
auf Wunsch von unserem Mitglied @muesli habe ich einen Teil seines Beitrages in einem anderem Thread hierher kopiert;

Vielen Dank dafür!

Hallo Klassikfreunde,

Von diesen Rohrpostkarten gab es auch Doppelkarten (mit bezahlter Antwortkarte).

Ich habe hier ein Bild einer solchen ungebrauchten Karte angehängt (Karte mit 12 Aufgabestationen aus 1880):





Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
 

KuK Rohrpost

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen