Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Egidi-Tunnel
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:25 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Gestern um 9:14 pm

» Katzen
von Markenfreund49 Gestern um 4:37 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 3:08 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Sa Nov 18, 2017 5:39 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Nov 18, 2017 2:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Sa Nov 18, 2017 2:56 am

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Nov 17, 2017 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Fr Nov 17, 2017 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm


Austausch | 
 

 Ausgaben 2009 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Sondermarkenprogramm 2009 jetzt komplett   Mi Jun 17, 2009 5:06 pm

Sondermarkenprogramm 2009 jetzt komplett
Ausgabethemen bekannt gegeben


Beim Sondermarkenprogramm 2009 waren die Ausgabethemen von zwei Marken im Oktober noch offen. Das Bundesfinanzministerium hat jetzt bekannt gegeben, zu welchen Anlass und an welchem Datum die Marken erscheinen werden.

Am 3. September 2009 erscheint eine Sondermarke unter der Überschrift "Deutschland".

Am 12. November 2009 erscheint die andere Sondermarke zum Thema "Tier des Jahres 2010".

Beide Marken haben einen Wert von 55 Cent.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Leuchttürme „Norderney“ und „Dornbusch“   Mi Jun 24, 2009 3:49 pm

Neue Briefmarken ab 2. Juli - Leuchttürme „Norderney“ und „Dornbusch“

Die Sonderpostwertzeichen mit den Motiven der Leuchttürme „Norderney“ und „Dornbusch“ sind Bestandteil der Serie „Leuchttürme“, die in lockerer Folge auf die Vielfalt deutscher Leuchttürme aufmerksam macht.



Der Leuchtturm Norderney ist mehr als nur ein schlichter Turm. Knapp 60 Meter thront das rotbraune achteckige Klinkerbauwerk seit nunmehr 134 Jahren hoch in den ostfriesischen Himmel. Zweieinhalb Jahre benötigte der Bauunternehmer Ernst Schumacher aus Leer für den Turmbau und das nebenstehende zweigeschossige „Leuchtfeuerwohnhaus“. Die Leuchtfeuertechnik des Norderneyer Turms ist einmalig auf der Welt und das einzige linksdrehende Leuchtfeuer an der deutschen Nordseeküste. Dem weit entfernten Schiffsführer erscheinen drei Lichtblitze, die regelmäßig wiederkehren. Seit 1981 wird der Leuchtturm Norderney von der Verkehrszentrale Ems fernüberwacht und ferngesteuert.

Der Leuchtturm Dornbusch ist ein wichtiges Seezeichen an der deutschen Außenküste zwischen der Halbinsel Darß und Zingst und der Insel Rügen. Sein Licht scheint aus einer Höhe von 95 Meter über dem Meer 25 Seemeilen hinaus zu den vorbeifahrenden Schiffen auf der Ostsee. Der Bau begann im September 1887 am Nordende der Insel auf dem 70 Meter hohen Moränenmassiv Dornbusch. Der Betrieb des Leuchtturmes wurde nach einer Bauzeit von etwas mehr als einem Jahr am 19. November 1888 aufgenommen. Wenig später zeigten sich bereits erste Risse im Mauerwerk. 1897/98 und 1901/02 wurden daher aufwändige Sanierungsarbeiten durchgeführt. Seit 1990 ist das Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund für die Unterhaltung des Leuchtturms zuständig.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: 500. Geburtstag Johannes Calvin   Do Jun 25, 2009 2:26 am

Neue Briefmarke ab 2. Juli - 500. Geburtstag Johannes Calvin

Johannes Calvin war nach Luther der bedeutendste Reformator und gehört zu den meistgelesenen Autoren des 16. Jahrhunderts. Er hat weit über 100 Schriften und Bücher verfasst, die in viele Sprachen übersetzt wurden. Seine mehrere tausend Briefe umfassende Korrespondenz erreichte fast ganz Europa. Geboren wurde Johannes Calvin am 10. Juli 1509 im nordfranzösischen Noyon. Kirchliche Pfründe ermöglichten ihm 1523 das Grundstudium in Paris. Danach folgte das Studium der Rechte in Orléans und Bourges. Anschließend widmete sich Calvin in Paris der Theologie und humanistischen Studien. 1534 brach er mit seiner Heimatkirche und musste Frankreich verlassen. Calvin floh nach Basel und verfasste dort seine »Institutio christianae religionis«, in der er die Reformation verteidigte.



1538 ging Johannes Calvin nach Straßburg, wo er Pfarrer der französischen Flüchtlingsgemeinde und Professor an der Hohen Schule wurde. Ein Jahr später nahm er an den Religionsgesprächen in Worms und Regensburg teil und schloss Freundschaft mit Philipp Melanchthon. Calvin wurde 1541 nach Genf zurückberufen, wo er bis zu seinem Tod blieb. Dort schuf er die Grundlagen für die Genfer Kirche. Er verteilte die Gemeindeleitung auf vier biblisch begründete Ämter: Pastoren, Lehrer, Diakone, Älteste. Seine letzten Lebensjahre waren von zahlreichen Konflikten geprägt: Die Protestanten in Frankreich wurden massiv verfolgt und Calvin selbst musste seine Prädestinations- und Abendmahlslehre gegen Angriffe aus eigenen Reihen verteidigen. Durch die 1559 von Calvin begründete Akademie wurde Genf zu einem Bildungsschwerpunkt des reformierten Protestantismus. Am 27. Mai 1564 starb der große Reformator in Genf.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: 600 Jahre Universität Leipzig   Fr Jun 26, 2009 1:11 pm

Neue Marke ab 2. Juli - 600 Jahre Universität Leipzig

Am 2. Dezember 1409 eröffnet, gehört die „Alma mater Lipsiensis“ zu den alten Universitäten Europas. In Deutschland ist sie nach Heidelberg die zweitälteste Hohe Schule, an der ohne Unterbrechung gelehrt und geforscht wurde. Gelehrte von Weltruf wie Christian Thomasius, Werner Heisenberg, Ernst Bloch und viele andere prägten das Gesicht der Leipziger Universität über die 600 Jahre ihrer Geschichte. Schon im 15. Jahrhundert verdankte die Universität ihre rasch wachsende Bedeutung den Bedürfnissen des sich entwickelnden Territorialstaates nach guter Ausbildung seiner künftigen Eliten, der Weltoffenheit eines aufblühenden Messe- und Handelsplatzes sowie einer vergleichsweise großzügigen Ausstattung durch landesherrliche Dotierungen und kirchliche Unterstützung.



Die Universität erhielt 1836 das auf der Briefmarke abgebildete dreistöckige klassizistische Hauptgebäude, das Augusteum. Gebaut wurde es nach einer Zeichnung von Karl Friedrich Schinkel sowie Plänen von Albert Geutebrück ab 1831. Bereits in den 1870er Jahren stieß das Gebäude an seine Kapazitätsgrenzen. Von 1892 bis 1897 wurde es großzügig erweitert. Im Zweiten Weltkrieg wurden mehr als 60 Prozent der Gebäude vernichtet. Am 30. Mai 1968 wurden die Paulinerkirche und das Augusteum gesprengt. Auf dem geräumten Gelände entstand bis 1975 ein neuer Universitätskomplex. Nach der Wiedervereinigung beschloss das Konzil der Universität 1991 die Rückkehr zum alten Namen „Universität Leipzig“, nachdem sie seit 1953 den Namen „Karl Marx“ getragen hatte. Derzeit entsteht auf dem Campus ein modernes neues Hochschulgebäude mit einer Erinnerungsfunktion an die 1968 gesprengte Paulinerkirche.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Jun 28, 2009 11:05 pm

Neue Marke ab 2. Juli - 100 Jahre Eisenbahnfährverkehr

1861 erhielt die schwedische Stadt Trelleborg nach mehreren hundert Jahren Streit mit Malmö ihr Stadtrecht zurück. 1875 folgte der Anschluss an das schwedische Eisenbahnnetz. 1889 wurde vor Sassnitz mit dem Bau eines Fischerei- und Schutzhafens begonnen. Zwei Jahre später folgte der Eisenbahnanschluss. Damit waren die Voraussetzungen geschaffen, eine Verkehrsverbindung zwischen Schweden und Deutschland auf dem kürzesten Weg über die Ostsee zu konzipieren. Am 6. Juli 1909 wurde die Eisenbahnfährverbindung eröffnet. 1933 begann der elektrische Zugbetrieb zwischen Trelleborg und Malmö. 1936 sorgte die Eröffnung des Rügendamms für eine weitere Verbesserung des Verkehrsweges nach Schweden. 1958 nahm das neue schwedische Fährschiff „Trelleborg“ seinen Dienst auf. Mit diesem Schiff begann das Zeitalter der Großfähren im Ostseeraum. Ein Jahr später nahm die Deutsche Reichsbahn das Eisenbahnfährschiff „Sassnitz“ in Betrieb.



Bis 1989 bewegte sich der Personenverkehr auf der Linie in engeren Grenzen, bedingt durch die Reisebeschränkungen für DDR-Bürger und Kontrollen für Ausländer. Der Güterverkehr erreichte trotz wachsender Konkurrenz bald den Vorkriegsstand. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, beschafften die „Schwedische Staatsbahn“ und die „Deutsche Reichsbahn“ immer größere und leistungsfähigere Fährschiffe. Ab 1998 benutzen die Fähren nach Trelleborg und zur Insel Bornholm den neuen Fährhafen in Sassnitz-Mukran. Für den traditionellen Skandinavienverkehr entstand eigens ein neues Fährterminal. Damit begann ein neues Kapitel der Eisenbahnfährverbindung Sassnitz – Trelleborg.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr Aug 07, 2009 8:16 pm

Neue Briefmarke ab 13. August 2009 - Jugendmarke "50 Jahre Sandmännchen"

Die Jugendmarken mit Zuschlägen werden zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. herausgegeben. Mit den Zuschlagserlösen fördert die Stiftung Maßnahmen zum Wohle der Jugend. Eine Kultfigur des Kinderfernsehens feiert 2009 Geburtstag: Unser Sandmännchen wird 50. Am 22. November 1959 führte der Deutsche Fernsehfunk in Berlin die neue Figur für seinen Abendgruß ein. Obwohl damals noch in Schwarz-Weiß, eroberte der kleine Mann die Zuneigung des ostdeutschen Publikums fast im Sturm. Literarisch stand die Figur aus dem gleichnamigen Märchen von Hans Christian Andersen Pate. In wenigen Wochen schuf der Regisseur, Autor, Puppen- und Szenenbildner Gerhard Behrendt die 24 cm große Animationspuppe. Das Sandmann-Lied komponierte Wolfgang Richter. Legendär sind die fantasievollen Welten und der riesige Fuhrpark des Sandmännchens.



Die meisten der rund 200 Sandmann-Fahrzeuge und über 1.000 Szenenbilder entwarf Szenenbildner Harald Serowski. Zum umfangreichen Fundus gehören Kutsche, Fahrrad, Taucherglocke, Lokomotive, Schlitten, fliegender Teppich und viele mehr. Dazu kommt ein ganzer Zoo mit Tieren. Auch in den Produktionen steckt jede Menge Fleißarbeit. Für eine Sekunde Puppentrickfilm werden Figuren und Requisiten 25 Mal bewegt und fotografiert. Das Sandmännchen hat auch eine deutsch-deutsche Geschichte: Als die Ost-Berliner Fernsehmacher 1959 ihr Format so eilig aus der Taufe hoben, wollten sie den Kollegen im Westteil der Stadt zuvor kommen – und entschieden den heimlichen Wettlauf für sich. Kurze Zeit später startete dann auch der SFB eine Sandmann-Sendung. Seit 1992 strahlt die ARD das erfolgreiche Kinderprogramm bundesweit aus. Die Sendung „Unser Sandmännchen“ ist heute eine Koproduktion von Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), MDR und NDR unter Federführung des rbb.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr Aug 07, 2009 8:20 pm

Neue Briefmarke ab 13. August 2009 - 1000 Jahre Weihe des Mainzer Doms

Unübersehbar erhebt sich inmitten der Mainzer Altstadt der Dom St. Martin mit seinen sechs Türmen. Mainz war einst der erste und vornehmste Bischofssitz im Heiligen Römischen Reich, seine Kathedrale zählt zu den Höhepunkten romanischer Baukunst. Die Verleihung des Pallium durch Papst Benedikt VII. 975 wurde mit dem Privileg verbunden, dass der Mainzer Erzbischof bei kirchlichen Handlungen nördlich der Alpen den Papst vertrat. Dies war Anstoß zu einem repräsentativen Neubau der Mainzer Kathedrale. Für Ende August 1009 war die Weihe des neuen Doms festgesetzt, der bereits am Tag der Weihe einem Brand zum Opfer fiel. Sofort begann man mit dem Wiederaufbau der Kathedrale, 1036 konnte der neue Bau geweiht werden.



Untersuchungen der Fundamente zeigen, dass der Mainzer Dom schon damals im Wesentlichen seine heutige Größe hatte: eine dreischiffige Basilika, vermutlich mit Pfeilern anstelle von Säulen, einem weiter als heute ausladenden Querhaus im Westen und einer direkt anschließenden Westapsis des Hauptchors. Ein zweiter Chor befand sich im Osten. Aus der Phase der Wiederherstellung sind bis heute die beiden Osttürme, das Fundament des Langhauses und die nördliche Giebelwand des Westquerhauses erhalten. Der Dom wurde im Laufe der Geschichte mehrfach durch Unwetter, Brände, Beschießungen und Bombardierungen zerstört. 1793 wurde er so sehr beschädigt, dass er eigentlich abgebrochen werden sollte. 1803/04 gelang die Rettung, die Restaurierung wurde begonnen. Die Wiederherstellung des Doms nach dem Dombrand 1942 wird derzeit durch eine gründliche Gesamtsanierung fortgesetzt. So ist der heutige Dom aus zahlreichen Veränderungen, bedingt durch Zerstörungen, Wiederaufbau oder Wandlungen des Stils hervorgegangen.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Fr Aug 07, 2009 8:27 pm

Neue Briefmarke ab 13. August 2009 - 100 Jahre Jugendherbergen

Auf der Burg Altena im Sauerland wurde vor 100 Jahren die erste Jugendherberge der Welt eröffnet. Bei einer Wanderung mit seiner Klasse im August 1909 war der Lehrer Richard Schirrmann von einem heftigen Gewitter überrascht worden. Niemand nahm damals die Schüler auf und die Klasse fand in einer leer stehenden Schule Unterkunft. Da kam dem Lehrer die Idee, dass jeder wanderwichtige Ort in Tagesmarschabständen eine Jugendherberge bräuchte. Schnell fand er viele Mitstreiter. 15 Jahre später gab es im Deutschen Reich bereits über 2.000 Jugend-herbergen. Vertreter aus der Schweiz, Polen, der Tschechoslowakei, Norwegen, den Niederlanden, Dänemark, Großbritannien, Irland, Frankreich und Belgien schlossen sich 1932 zu einem internationalen Dachverband zusammen. Nach Kriegsende entwickelte sich in der Bundesrepublik rasch wieder ein lebhaftes Herbergsleben. In der DDR wurden die Jugendherbergen verstaatlicht.



Seit 1990 gibt es wieder ein gesamtdeutsches Jugendherbergswerk mit aktuell zwei Millionen Mitgliedern. Heute knüpfen 550 Jugendherbergen in Deutschland und weitere 4.000 Häuser in 90 Ländern der Erde ein Netz von Begegnungsstätten, das die Welt umspannt. Denn die Idee der Jugendherbergen ermutigt Tausende Menschen, andere Länder und Kulturen kennen zu lernen und unbekanntes Terrain zu erobern. Aktuell werden die Jugendherbergen bundesweit Schritt für Schritt modernisiert und den aktuellen Bedürfnissen angepasst. Bereits heute können die Gäste zahlreiche Freizeit- und Bildungsprogramme aus den Bereichen Sport, Kultur, Natur, Umwelt und Gesundheit erleben. Mit ihrer heiteren Atmosphäre sind Jugendherbergen nicht nur beliebte Ziele für Sport- und Musikgruppen, sondern auch ideale Urlaubsorte für Familien.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa Aug 08, 2009 8:23 am

Neue Briefmarke ab 13. August 2009 - Historischer Motorsport

1894, wurde die erste Automobil-Wettfahrt zwischen Paris und Rouen in Frankreich veranstaltet. Vier Jahre später fanden auch in Deutschland die ersten Automobil-rennen statt. Schon damals wurde im Motorsport höchste Ingenieurskunst eingesetzt, um Innovationen zu erproben und die Qualität der Fahrzeuge zu beweisen. Und das ist noch heute so: So wichtige Sicherheitsstandards wie ABS wurden im Motorsport entwickelt. Auch die Gründung des Automobilclub von Deutschland (AvD) geht auf den Motorsport zurück. Damals wie heute ziehen Motorsportveranstaltungen Millionen Menschen in ihren Bann.



Über 100 große Rallye- und Rennsportveranstaltungen für historische Fahrzeuge gibt es allein in Deutschland. Eine der bekanntesten und mit weit über 60.000 Besuchern eine der größten ist der AvD-Oldtimer-Grand-Prix am Nürburgring, der 2009 zum 37. Mal ausgetragen wird. Der Sonderpostwertzeichen-Block zeigt sechs verschiedene Rennboliden vor der Kulisse der stilisierten Nürburg, an deren Fuß der Nürburgring 1927 mit dem ersten Eifelrennen eingeweiht wurde. Aus dieser Zeit und den Folgejahren stammen auch die auf dem Markenblock abgebildeten Rennwagen: Der BMW 328 war bei Rennen der erfolgreichste Sportwagen seiner Zeit. Der MG Midget, ein zweisitziger kleiner Roadster, wurde von 1928 bis 1932 hergestellt. Vor allem bei Bergrennen war der Bugatti T37 erfolgreich. In den frühen 1930ern fuhr der Talbot 105 mit einer Spitze von 160 km/h bei Rennen regelmäßig auf vordere Plätze und ab 1932 dominierte der Alfa Romeo P3 zahlreiche Rennen. Nur sechs Wagen wurden vom Maserati 6 C 34 zwischen 1934 und 1935 hergestellt. Diese Fahrzeuge stehen stellvertretend für die Faszination des Motorsports wie auch für die historischen Automobile.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Mo Aug 10, 2009 12:20 am

Hallo,
einige der Marken, die Mozart schon vorgestellt hat, zeige ich nun noch vergrößert. Bei allen geht das leider nicht, denn ich kaufe diese Marken ausschließlich für meinen Bedarf und bei zu vielen Neuausgaben wird mir das dann doch zu teuer.

Beste Grüße
Cantus

























Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do Aug 13, 2009 11:02 pm

Diese Marke in groß leider nur gestempelt:


Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa Aug 22, 2009 10:38 pm

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Sep 13, 2009 3:27 pm

Die Post gibt die Marke "600 Jahre Universität Leipzig" auch als selbstklebende Marken auf einem kleinen Kartonblatt heraus; der sonst bei Markenheftchen übliche Deckel fehlt hier.

Eine Marke habe ich schon entfernt, ich brauchte sie dringend zum Frankieren.






Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Sep 13, 2009 3:34 pm

Für den regulären Briefverkehr zu 55 Cent sind zwei verschiedene Markenausghaben erschienen, außerdem ein Block mit Marken zu 55 Cent und 90 Cent, zusammen = 145 Cent = Briefporto dinA5.



























Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   So Okt 25, 2009 12:37 pm

Neu bei mir eingetroffen, Marken für das Postkartenporto.



Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Sa Nov 07, 2009 8:15 pm

Gerade bei mir eingetroffen .....




Block Historischer Motorsport
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Mi Nov 11, 2009 12:11 am

Neu bei mir eingetroffen .....


Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Do Dez 17, 2009 12:47 am

Es gibt ein paar neuere Marken, dabei auch ein Satz mit vier Werten zwischen 0,45 € bis 1,45 €, jeweils mit Zuschlag, von dem ich mir aber nur die beiden gebräuchlichsten Werte zugelegt habe.








Eine Marke zu Ehren Friedrich von Schiller, Wert 1,45 Euro










Eine Marke zu Ehren Marion Gräfin Dönhoff, Wert 0,55 Euro
Leider ist die Inschrift auf der Marke so klein, dass man sie selbst bei starker Vergrößerung kaum lesen kann.










Jugendmarke 2009, Wert 0,45 Euro










Jugendmarke 2009, eine der beiden Marken zu 0,55 Euro
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Ausgaben 2009 Deutschland   Mi Dez 30, 2009 9:37 pm

Hier noch die beiden restlichen Sandmännchen-Marken.







Jugendmarke 2009, Wert 0,55 Euro








Jugendmarke 2009, Wert 1,45 Euro
Nach oben Nach unten
 

Ausgaben 2009 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: NEUAUSGABEN Deutschland-
Tauschen oder Kaufen