Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:08 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Gestern um 10:02 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Fr Feb 24, 2017 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Fr Feb 24, 2017 7:47 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Feb 24, 2017 7:08 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Fr Feb 24, 2017 1:43 am

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Do Feb 23, 2017 9:03 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 23, 2017 8:59 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gottfried Do Feb 23, 2017 4:49 pm

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Feb 23, 2017 10:03 am

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher Di Feb 21, 2017 6:21 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von Gerhard Sa Feb 18, 2017 9:27 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 4:01 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Sa Feb 18, 2017 10:43 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Sa Feb 18, 2017 1:22 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:34 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Briefumschläge als Werbemittel
von Angus3 Do Feb 16, 2017 11:14 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Hunt3r Di Feb 14, 2017 8:06 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Schönes Österreich
von wilma Mo Feb 13, 2017 9:09 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 11:08 am

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa Feb 11, 2017 10:13 pm

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Di Feb 07, 2017 9:26 pm

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma So Feb 05, 2017 6:56 pm

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Feb 04, 2017 8:57 am

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von muesli Fr Feb 03, 2017 9:44 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Markenfreund49 Fr Feb 03, 2017 7:47 am

» Sondermarkenblock „Geburtstagsparty“
von Gerhard Do Feb 02, 2017 10:59 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Do Feb 02, 2017 11:57 am

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 10:02 pm

» Treuebonusmarke 2016 - Gelber Frauenschuh
von Gerhard Mi Feb 01, 2017 9:31 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mi Feb 01, 2017 6:39 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Feb 01, 2017 11:27 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Di Jan 31, 2017 9:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Mo Jan 30, 2017 9:28 pm

» Bücher, Zeitschriften, Verlage, Buchhandlungen - Textzudrucke auf Postkarten
von Cantus Mo Jan 30, 2017 12:39 pm

» Serie Klassikausgaben 2017 – Briefmarkenblock neu produziert!
von Gerhard So Jan 29, 2017 4:04 pm

» Stempelfehler - der Zeit voraus oder hinterher
von Angus3 Sa Jan 28, 2017 5:08 pm

» Albenblätter erstellen mit Microsoft Word
von HELVETICUS Fr Jan 27, 2017 10:21 am

» Feldpost Brief
von Michaney Fr Jan 27, 2017 6:30 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von muesli Do Jan 26, 2017 9:10 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von Markenfreund49 Do Jan 26, 2017 8:57 pm

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Do Jan 26, 2017 12:43 am

» Deutsche Wechselsteuer u.a. Eineinhalb Deutsche Mark
von Sandra481 Do Jan 26, 2017 12:24 am

» Briefträger / Postboten
von wilma Mi Jan 25, 2017 6:59 pm

» Sondermarke „Schreibmaschine – Peter Mitterhofer“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:13 pm

» Sondermarke „Harfe“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 7:07 pm

» Sondermarke „60. Geburtstag Falco“
von Gerhard Mo Jan 23, 2017 6:54 pm

» Briefmarke ablösen, ohne die AK zu beschädigen
von Jurek Mo Jan 23, 2017 6:32 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner   
von Michaela Mo Jan 23, 2017 8:36 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Jan 22, 2017 8:53 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Michael D Fr Jan 20, 2017 9:45 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Fr Jan 20, 2017 11:29 am

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Do Jan 19, 2017 5:21 pm

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:47 pm

» Madagaskar - Frankaturen und Briefmarken
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:34 pm

» Flugpost nach Österreich
von Cantus Do Jan 19, 2017 1:18 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Mi Jan 18, 2017 8:47 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 90 - 99
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:35 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Mi Jan 18, 2017 6:11 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von nurso Mi Jan 18, 2017 4:22 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Di Jan 17, 2017 1:17 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Mo Jan 16, 2017 12:50 am

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm

» Schach als Stempelmotiv
von Cantus Do Jan 12, 2017 2:03 pm


Austausch | 
 

 Dachbodenfund von Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Dachbodenfund von Oma   Mi Jun 16, 2010 6:22 pm

Hallo alle zusammen,
ich habe mich hier gerade mal angemeldet und hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen.
Wie gesagt bin ich durch einen Trauerfall in der Familie an dieses Briefmarkenalbum gekommen.
Zunächst einmal zum Album selber:
Es ist ein Schaubek in der Viktoria Ausgabe.
Nun sind natürlich zahlreiche Länder, Kolonien usw aufgeführt.
Natürlich ist das ganze Album noch längst nicht voll. Doch es sind schon reichlich viele.
Es sind hauptsächlich Briefmarken älteren Datums eingeklebt.
Ganz praktisch ist es natürlich da wo die Briefmarken eingeklebt sind es dazu das passende Datum und Informationen zur Marke selber gibt.
So mal eine zum Beispiel:

Belgien: (wofür stehen eigentlich die römischen zahlen???)
VI 1869/81
VIII 1869/81
II ... etc es geht bis 1930. Natürlich nicht alles vollständig, doch es sind etliche vorhanden.

Dann gibt es noch Bulgarien, Dänemark, Estland , Frankreich, China usw. (Die Liste der Länder wäre etwas lang um sie alle aufzuzählen) und wie gesagt es geht meistens bei 1850 los bis ungefähr 1950. Es kann auch früher sein da ich noch nicht alle Seiten durchhabe. Es sind bei einigen Ländern mehr bei anderen Ländern weniger.
Doch habt ihr vielleicht eine Ahnung worauf man achten sollte .. wie z.b Land , Preis der Briefmarke, Alter.
Erhalten sind die Briefmarken echt gut muss ich sagen. Keine Zähne oder Zacken abgebrochen.
Es würde mich echt freuen wenn jemand nen Tipp hat!
Würde sie auch gerne verkaufen da ich selbst kein Sammler bin.

Grüße Jan Walter
Nach oben Nach unten
Lacplesis
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Mi Jun 16, 2010 7:14 pm

Das die Marken auf den Feldern befestigt sind, bedeutet leider noch lange nicht, das es auch diese Marken sind (in der Regel eher nicht). Ohne Bilder kann man nichts dazu sagen.
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Mi Jun 16, 2010 8:16 pm

Danke erstmal für die Antwort!
Also sicher sein kann man sich natürlich nicht.
Aber bin mir schon sehr sehr sicher da es nämlich zu jeder Marke ein Beispielbild gibt welches in Schwarz weiss abgedruckt ist. Und die Briefmarken klebt man danebn also kann man es sehr leicht vergleichen ob es die passende Briefmarke ist oder nicht.
Kann man den sagen das ältere Briefmarken einen höheren Wert haben so um 1860?
Danke im vorraus.
mfg Jan
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Mi Jun 16, 2010 9:43 pm

Hallo Jan,
es ist schon so, dass alte Marken oft einen höheren Wert besitzen, es muss aber nicht so sein, da es auch damals schon Massenauflagen gab. Die ersten Briefmarken erschienen weltweit übrigens so um 1850 herum, ältere wirst du höchstens in Ausnahmefällen finden können.

Das Alter einer Marke alleine ist aber noch nicht maßgeblich. Ganz wichtig ist auch der Erhaltungszustand. Ist die Marke gestempelt, dann sind allgemeiner Erhaltungszustand der Marke, aber auch die Art des Stempels wichtig. Grundsätzlich darf keine Marke dünne Papierstellen haben, soll nicht eingerissen oder geknickt sein, bei ursprünglich geschnittenen Marken (ohne Zähne) soll das Markenbild nicht angeschnitten sein, bei gezähnten Marken sollen alle Zähne vorhanden und möglichst gleich lang im Originalzustand erhalten sein. Weitere mögliche Beschädigungen können z.B. verfärbtes oder ausgebleichtes Papier sein. Ist die Marke ungestempelt, dann ist die Qualität der Markenrückseite zusätzlich von wesentlicher Bedeutung. Alle Qualitätsminderungen führen automatisch zu teils erheblichen Wertminderungen bis hin zu der Feststellung, dass manche Marken sich nur noch für dem Mülleimer eignen.

Es kann nun sein, dass die Sammlung, die du gefunden hast, viele bessere und recht ordentlich erhaltene Marken enthält, die man möglicherweise auch zu Geld machen kann, um das aber auch nur ansatzweise beurteilen zu können ist es erforderlich, wenigstens einige Marken zu Gesicht zu bekommen. Ich schlage daher vor, dass du z.B. die ersten 10 Marken von Frankreich, Dänemark und vielleicht noch Großbritannien oder USA hier im Forum zeigst, da könnte ich dann schon etwas zu sagen. Wie man hier Bilder hochlädt, steht unter "Allgemeine Informationen / PC-Hilfen".

Viele Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Do Jun 17, 2010 4:01 pm

So ich werde sie nun mal nacheinander posten.
Grüße Jan
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Do Jun 17, 2010 4:11 pm

http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062011.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062012.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062013.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062014.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062015.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062016.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062017.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062018.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062019.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062020.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062021.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062022.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062023.jpg
http://i62.servimg.com/u/f62/15/32/32/12/16062024.jpg

Das sind natürlich nicht alle.
Falls es welche gibt wonach ich speziell suchen sollte würde ich auch gerne Ratschläge entgegennehmen!

mfg Jan =)
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   So Jun 20, 2010 1:39 pm

Hallo ,
kann mir denn keiner hier weiterhelfen? =(
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   So Jun 20, 2010 6:51 pm

Hallo Jan,

ich fürchte, es wird dir kaum jemand in diesem Forum weiterhelfen können - wir sind ein Forum für Sammler, kein Verkaufsforum.
Die Marken die du zeigst, sind großteils beschädigt oder Massenware, schon auf der ersten Seite ist keine unbeschädigte Marke zu finden.
An Briefmarkensammler wirst du ein solches Album wahrscheinlich nicht verkaufen können, eventuel bei eBay um ein paar Euro oder auf einem Flohmarkt.
Es würde mich für dich freuen, wenn mir hier jemand wiederspricht, wird aber kaum so sein.
Herzliche Grüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   So Jun 20, 2010 8:34 pm

Hallo Jan,
es ist ein Irrglaube anzunehmen, Briefmarkensammler würden sich mit allen Marken aller Länder auskennen. Das wäre genauso, als wenn man unterstellen würde, dass jemand, der ein paar Bücher hat, auch alle anderen jemals erschienenen kennen würde.

Hier im Forum gibt es meines Wissens keinen aktiven Teilnehmer, der sich mit den von dir gezeigten Ländern Belgien, Bulgarien oder Dänemark auskennt; deshalb hatte ich ja zum Zeigen auch andere Länder vorgeschlagen.

Ich habe mir nun aber dennoch die Mühe gemacht und die von dir gezeigten Marken in meinen Katalogen nachgeschlagen, soweit ich überhaupt Kataloge dazu besitze. Der Katalog, in dem Dänemark enthalten ist, stammt aus dem Jahr 1993, ist also preislich völlig überholt, allerdings lassen sich da doch Preisrelationen herauslesen.

Der Katalog zu Belgien stammt aus dem Jahr 2008, zu Bulgarien besitze ich jedoch überhaupt keinen Katalog.

Zu deinen Abbildungen (leider immer senkrecht, man muss ganz schön den Kopf verdrehen) kann ich von oben nach unten Folgendes sagen:

Seite 01 = Massenware
Seite 02 = Massenware. Interessant wird es erst bei diesen Marken, wenn die Werte zu 2 Fr. violett oder 5 Fr. lilabraun vorhanden sind.
Seite 03 = In diesem Satz wären nur die Werte zu 5 Fr. blau oder 10 Fr. braun interessant, der Rest ist Massenware.
Seite 04 = Massenware
Seite 05 = Massenware
Seite 06 = Marken von Eupen. Hier wären nur Marken mit einem aufgedruckten Wert ab Franc-Werten interessant, der Rest ist Massenware.
Seite 07 = Bulgarien. Katalog fehlt.
Seite 08 = Bulgarien. Katalog fehlt.
Seite 09 = Dänemark. Keine Aussage möglich, sieht wie normale Dauerserien aus.
Seite 10 = Massenware
Seite 11 = Der Wert zu 27 Öre wertet in meinem alten Katalog mit 100,00 DM, ist also eine teure Marke.. Die restlichen gezeigten Marken hatten 1993 einen Wert von etwa 27,00 DM.
Seite 12 = Wert damals etwa 24,00 DM
Seite 13 = Wert damals etwa 27,00 DM
Seite 14 = Müll !

Wie du siehst, findet sich auch mal ein besserer Wert in viel billiger Masse, allerdings kann man nie pauschale Hinweise darauf geben, auf welche Marken besonders geachtet werden sollte. Dazu kommt, dass man sich erst einmal die Kataloge besorgen muss, um nachschlagen zu können. Wenn du dir beispielsweise die in Deutschland oder Österreich weithin genutzte Reihe der weltweiten Michelkataloge beschaffen willst, dann ist für alle Kataloge zusammen, wenn sie denn schon 2-3 Jahre alt sein dürfen, so ein kleiner Betrag von etwa 350,00 Euro fällig. Man kann sich Kataloge allerdings auch ausleihen. Entweder bei der nächstgelegenen Zentralbibliothek einer größeren Stadt, möglicherweise bei einem Briefmarkenverein in deiner Nähe oder bei einer der drei großen philatelistischen Bibliotheken in Österreich (Wien, Verband Österreichischer Philatelistenvereine, Getreidemarkt 1) oder in Deutschland (Philatelistische Bibliotheken München oder Hamburg).

Zum Schluss noch ein Wort zu den "Werten". Katalogpreise sind keine Handelspreise, sondern stellen Preisrelationen her. In der Regel werten beim Verkauf von Marken nur die teuren Stücke einer Sammlung, und auch diese kann man selten über einen Händler oder eine Auktion zu einem höheren Prozenzsatz als 10 % bis höchstens 20 % verkaufen. Also mach dir keine Illusionen, falls du beim Katalogstudium auf höherwertigere Marken stößt. Zunächst muss man immer erst einen Kaufinteressenten finden, und nur ganz herausragende Marken in toller Erhaltung werden auch wirklich teuer gehandelt.

Ich denke, meine Ausführungen helfen dir aber ein wenig weiter.
Viele Grüße und einen guten Start in die Woche
Cantus
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   So Jun 20, 2010 10:32 pm

Guten Abend,
Danke Cantus, dass du dir so viel Mühe gegeben hast.
Naja also denke ich wird es wohl nix mit dem großen Verkauf.
Ich habe leider auch nicht genug wissen und auch leider nicht die Zeit mich damit umfangreich zu befassen.
Falls die Marken irgendjemandem im Forum zusagen sollten gebe ich das gesamte Album für ein par Euros gerne ab.

mfg Jan =)
Nach oben Nach unten
sav_88
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Mo Jun 21, 2010 5:24 am

Cantus die E-Mail Add. will nicht funzen =(
Nach oben Nach unten
wolf_03
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Dachbodenfund von Oma   Di Jun 22, 2010 2:19 am

Hallo Jan,
ich sammle Deutsches Reich und Russland.
Würde Dir nach Sichtung der Marken ein faires Angebot machen.
(oder Marken zurück)
Nach oben Nach unten
 

Dachbodenfund von Oma

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen