Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Heute um 7:54 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 7:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von jklang Heute um 7:21 pm

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von wilma Heute um 7:14 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Heute um 6:26 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 9:25 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Mai 19, 2018 11:50 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 9:16 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 5:02 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 2:53 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 2:36 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Do Mai 17, 2018 5:59 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Mai 15, 2018 11:12 am

» Sammlerpost
von kaiserschmidt Di Mai 15, 2018 11:07 am

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Mai 11, 2018 8:15 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von kaiserschmidt Do Mai 10, 2018 11:18 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mi Mai 09, 2018 8:01 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:00 am

» SABENA
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 10:47 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von dicampi Sa Mai 05, 2018 10:38 am

» Siegerbild im April 2018
von Ausstellungsleiter Sa Mai 05, 2018 12:38 am

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Fr Mai 04, 2018 8:23 pm

» Heiligenkreuz
von gabi50 Fr Mai 04, 2018 5:14 pm

» Leporellokarten
von kaiserschmidt Fr Mai 04, 2018 2:47 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Mai 03, 2018 6:25 pm

» PVC-Folien schädlich für ihre Sammlung?!?!
von Markenfreund49 Do Mai 03, 2018 6:03 pm

» Dinosaurier
von Markenfreund49 Mi Mai 02, 2018 8:22 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mi Mai 02, 2018 7:32 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten 05.05.2018
von wilma Di Mai 01, 2018 7:14 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 01, 2018 6:39 pm

» Leuchttürme
von klaber Di Mai 01, 2018 4:56 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Mai 2018
von Michaela Mo Apr 30, 2018 9:45 am

» Hinterbärenbad
von gabi50 So Apr 29, 2018 7:52 pm

» Leuchttürme
von gesi So Apr 29, 2018 7:36 pm

» UNO - Briefmarken?
von wilma So Apr 29, 2018 6:57 pm

» Horn NÖ
von gabi50 Sa Apr 28, 2018 9:20 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Gerhard Sa Apr 28, 2018 7:48 pm

» SUCHE echte Tauschpartner Reich 1933-1945 in Salzburg / Umgebung
von Hans88 Sa Apr 28, 2018 7:37 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Apr 26, 2018 7:01 pm

» Bitte um Hilfe Korrespondenzkarte
von gabi50 Do Apr 26, 2018 12:28 pm

» Österreich-Ungarn - Fragen zu Stempeln
von Cantus Do Apr 26, 2018 7:39 am

» Hall in Tirol
von gabi50 Mi Apr 25, 2018 10:51 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Apr 25, 2018 8:58 pm

» Amtliche FDC der Berliner Magistratsverwaltung
von Kontrollratjunkie Mi Apr 25, 2018 8:47 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Mi Apr 25, 2018 3:48 pm

» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Mi Apr 25, 2018 11:43 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Di Apr 24, 2018 10:12 pm

» Österr. 1922-1938 suche Kaufgelegenheit
von fodof Di Apr 24, 2018 11:24 am

» Schönes Österreich
von wilma So Apr 22, 2018 10:21 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Apr 22, 2018 9:31 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von balf_de So Apr 22, 2018 12:08 pm

» Hrastnigg
von gabi50 Fr Apr 20, 2018 8:52 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Do Apr 19, 2018 7:18 pm

» Brücken auf Briefmarken
von klaber Do Apr 19, 2018 6:08 pm

» Bitte um Hilfe Aufgabs - Recepisse
von gabi50 Do Apr 19, 2018 3:12 pm

» Bitte um HILFE bei Identifizierung einer Marke!
von myrtlealexander Do Apr 19, 2018 2:42 pm

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Segeln"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:30 pm

» NEU: Sondermarke „Sport und Wasser - Kitesurfen"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:25 pm

» NEU: Sondermarke "Sport und Wasser - Wasserski"
von Gerhard Di Apr 17, 2018 7:21 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im April 2018
von Michaela Di Apr 17, 2018 7:56 am

» Zeppelinbrief
von gabi50 Mo Apr 16, 2018 8:14 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von Gerhard Mo Apr 16, 2018 6:26 pm

» Schmetterlinge und Libellen - Kleine bunte fliegende Juwele
von klaber So Apr 15, 2018 7:31 pm

» Heilpflanzen
von klaber So Apr 15, 2018 6:08 pm

» postlagernd
von wilma So Apr 15, 2018 4:54 pm

» LZ127 Fahrt nach Recife 22.5.1930
von balf_de Sa Apr 14, 2018 12:17 pm

» Unbekannte Briefmarke
von Michael D Fr Apr 13, 2018 7:36 pm

» Seltener Stempel
von klaber Fr Apr 13, 2018 6:11 pm

» Bilderwettbewerb im April 2018
von gesi Fr Apr 13, 2018 2:45 pm

» Wiener Stadtpost Stempel - Fahnenstempel
von Gerhard Do Apr 12, 2018 8:30 pm

» NEU: Sondermarkenblock „150 Jahre Bezirkshauptmannschaften“
von Gerhard Do Apr 12, 2018 7:52 pm


Teilen | 
 

 Die Marke Ulm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Die Marke Ulm   Do Jul 15, 2010 12:59 pm

Weiß auf schwarz, drei Buchstaben: Die Stadt Ulm hat jetzt eine eigene Briefmarke, mit der jedermann Post in die ganze Welt verschicken kann. Das Markenzeichen ist aber 25 Cent teurer als sein Nennwert.

Der Mensch von heute wird mit Reklame regelrecht überflutet, bis zu 5000 mehr oder weniger versteckte Werbebotschaften prasseln täglich auf uns ein. Allerdings nehmen wir davon im Durchschnitt maximal zwei Prozent bewusst wahr. Gute Chancen, zu diesen zwei Prozent zu gehören, dürfte ein neuer Marketing-Exportartikel aus Ulm haben: die Ulm-Briefmarke. Seit kurzem ist sie offiziell im Handel, zu verdanken ist das dem Verein Ulmer City Marketing als Ideengeber und der Deutschen Post AG als Umsetzerin.

"Botschaften in haptischer Form kommen beim Kunden besonders gut an", sagt Helmut Rossol, Leiter des Direkt-Marketing-Centers der Deutschen Post mit Sitz in Ravensburg. Dem allgegenwärtigen Trend der Individualisierung folgend bringe die Post deshalb seit Herbst vergangenen Jahres deutschlandweit "individualisierte Briefmarken" auf den Markt, in erster Linie als Dienstleistung für mittelständische Unternehmen. Von der Werbewirkungsforschung wisse man, dass dadurch die emotionale Bildung zwischen Botschafter und Empfänger positiv beeinflusst werde.

Eigentlich sollte die schwarz-weiße Briefmarke mit dem Schriftzug "Ulm" nur für Mitglieder des Vereins Ulmer City-Marketing erhältlich sein, damit diese ihre Botschaften citywerbewirksam in alle Welt verschicken können. "Die Erstauflage von 8000 Stück war dann aber so schnell vergriffen, dass wir uns rasch für eine Zweitauflage entschieden haben", sagt City-Marketing-Chefin Anna-Maria Dietz. Diese ist nun beim Verein selbst und in ausgewählten Geschäften (siehe Info-Kasten) für jedermann zu haben. Wer seine Briefe, Päckchen oder Postkarten künftig mit einer Ulm-Briefmarke frankieren will, muss allerdings tiefer in die Tasche greifen als bei herkömmlichen Marken. Jede Marke kostet 25 Cent mehr, als ihr Nennwert beträgt - für eine 55-Cent-Standardmarke werden ergo 80 Cent fällig. Dies begründet die Deutsche Post AG mit den Mehrkosten, die bei Sonderdrucken mit geringer Auflage entstünden.

Bewusst habe der Verein Ulmer City Marketing auf einen zusätzlichen eigenen Schriftzug auf der Briefmarke verzichtet, sagt Dietz. Denn das 32 mal 27 Millimeter große Ulm-Logo sei an Klarheit und Einprägsamkeit nicht zu überbieten. "Von Anfang an war uns klar: Wenn schon ein Schriftzug, dann nur dieser."

Darüber hinaus ist der City-Marketing-Verein auch auf dem Gebiet der Mode aktiv geworden. In seinem Auftrag hat der Neu-Ulmer Modeaccessoirehersteller Passigatti ein Halstuch entworfen. Es ist in den Ulmer Stadtfarben gehalten und zeigt - na klar - den Ulmer Spatzen. Das 90 mal 90 Zentimeter große Seidentuch wurde in einer limitierten Auflage von 300 Stück fabriziert. Es kostet 39,90 Euro, ist als offizieller Verkaufsartikel für die Mitglieder des Ulmer City Marketing gedacht und soll künftig auch der Stadt Ulm als Gastgeschenk für auswärtige Besucher zur Verfügung stehen. Laut Dietz gibt es bereits Anfragen modebewusster Männern, ob man nicht vielleicht auch einen "Ulmer Herrenschal" auf den Markt bringen könne. Der Marketing-Verein denkt darüber nach.
Quelle

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Die Marke Ulm   Di Jul 27, 2010 9:14 am

Die Stadtmarke Ulm wird neuerdings gestärkt durch die Briefmarke "ulm". Citymarketing Ulm verkaufte innerhalb weniger Tage 20 000 Stück.

Die Stadt Ulm positioniert sich als Marke. Das gelingt mit Klassikern wie dem Ulmer Münster. Genauso erfolgreich sind innovative Projekte wie die "Wissenschaftsstadt" oder das Car2go-Projekt. Neuerdings wird die Marke Ulm erfolgreich mit der individuellen Briefmarke "ulm" unterstützt. Innerhalb weniger Tage wurden 20 000 "ulm"-Briefmarken im klassischen "HfG"-Design an Unternehmen und Privatleute verkauft. "Das ist ein unglaublicher Marketingerfolg", freut sich Citymanagerin Anna-Maria Dietz. Sie landete den Werbecoup zusammen mit der Deutschen Post AG. Ulm ist eine der ersten Städte in Deutschland mit einer eigenen Briefmarke dieser Art.

Ideales Marketinginstrument für Ulm

Die Deutsche Post bietet seit Kurzem ihren Geschäftskunden die individuelle Gestaltung einer echten Briefmarke an. Anna-Maria Dietz, Geschäftsführerin des Ulmer City Marketing, ließ die Briefmarke "ulm" in einer Auflage von zunächst nur 5000 Exemplaren produzieren. Die Briefmarke "ulm" ist im klassischen Design der berühmten Hochschule für Gestaltung (HfG). Sie ist inden traditionellen Stadtfarben schwarz und weiß gehalten. "Der Name Ulm ist kurz, prägnant und bringt die Werbebotschaft für Ulm auf den Punkt." So erklärt die Managerin die klare Gestaltung der Briefmarke – und landete damit einen Werbevolltreffer. Anna-Maria Dietz: "Diese Marke ist ein ideales Marketing-und Kommunikationsinstrument."

Unternehmer demonstrieren Verbundenheit zu Ulm

Binnen weniger Tage verkaufte der Citymarketingverein 20 000 "ulm"-Postwertzeichen an Unternehmer, Stadtverwaltung und Privatleute. "Die Unternehmer demonstrieren mit ihrer Geschäftspost die Verbundenheit zur Stadt Ulm. Einfacher und sympathischer geht es kaum." Anna-Maria Dietz freut sich über den großen Erfolg. Und das, obwohl die Marken etwas teurer als der Postwert verkauft werden.

Ulmer Bürgermeister Ivo Gönner ist stolz

"Ulm, kurz, prägnant und schwarz-weiß, das ist die Markenidee für die Stadt Ulm. Sie wird derzeit mit dem Schweizer Unternehmen Interbrand entwickelt. Diese Idee spiegelt sich auch in der Gestaltung dieser Briefmarke wieder." So lobt der Ulmer Oberbürgermeister Ivo Gönner. Schließlich liege in der Reduktion die Ausstrahlung, erklärt Gönner ganz in der Tradition der berühmten HfG-Vorgabe.

"Marke individuell" auch für Unternehmen interessant

"Diese individuellen Einzelmarken bieten vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Von der täglichen Geschäftspost bis hin zur besonderen Korrespondenz, wie beispielsweise der Einladung zu einem Jubiläum, einer Veranstaltung der Stadt. Oder den persönlichen Schreiben des Oberbürgermeisters." So sieht Helmut Rossol, Leiter Direkt Marketing Center der Deutschen Post in Ravensburg, die Aktion. Auch nutzen immer mehr Unternehmen das Angebot "Marke Individuell" der Deutschen Post AG für Produkteinführungen. Die Mindestbestellmenge liegt bei 100 Stück. Selbst Sportvereine machen mit einer eigenen Briefmarke ihren Fans und Sponsoren eine Freude. "Dass Ulm als eine der ersten Städte mit einer Briefmarke dieser Art einen solchen Erfolg hat, zeigt welch großes Werbepotential die individuellen Briefmarken der Deutschen Post bieten", betont Rossol. Ab Herbst 2010 können auch Privatkunden über einen Online-Shop die individuellen Briefmarken bestellen. Alle weiteren Informationen zur Marke Individuell gibt es im Internet auch unter www.marke-individuell.de.

Über das Ulmer City Management

Der Verein Ulmer City Marketing bündelt die Kräfte Ulms durch ein aktives Netzwerkmanagement. Das Netzwerk des Ulmer City Management arbeitet zusammen mitden Bereichen Handel, Dienstleistungen, Gewerbe, Stadt, Grundeigentum und der Gesellschaft. So wird mit vereinten Kräften und Know-how das starke und positive Bild des Standortes Ulm weiterentwickelt. Das Ulmer City Marketing initiiert Vermarktungsinitiativen, welche die Wettbewerbsfähigkeit noch weiter verbessern. Im Verein Ulmer City Marketing haben sich über 200 Ulmer Betriebe, Händler und Unternehmen zusammengeschlossen. Vorsitzender des Verein ist Eberhard Riedmüller, Ulmer Citymanagerin ist Anna-Maria Dietz.

Quelle

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
 

Die Marke Ulm

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen