Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 20:26

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Heute um 15:21

» Unterschied Mi. Nr. 1 und Mi. Nr. 5 (verfärbt)
von gmeckl Heute um 12:45

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von muesli Gestern um 22:13

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Gestern um 21:28

» Mariazell
von gabi50 Gestern um 13:28

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 11:47

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Gestern um 11:38

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi 12 Dez 2018, 14:02

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Di 11 Dez 2018, 23:23

» Briefmarken geerbt.
von T1000er Di 11 Dez 2018, 17:52

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mo 10 Dez 2018, 13:37

» Maria Fieberbründl
von gabi50 Mo 10 Dez 2018, 13:15

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Dikloster So 09 Dez 2018, 22:28

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Berni17 So 09 Dez 2018, 19:23

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa 08 Dez 2018, 22:03

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa 08 Dez 2018, 21:23

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Sa 08 Dez 2018, 20:47

» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Sa 08 Dez 2018, 20:18

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Sa 08 Dez 2018, 15:25

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr 07 Dez 2018, 18:20

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Markenfreund49 Fr 07 Dez 2018, 06:34

» Die Freimarkenausgabe 1916
von miragenikita Do 06 Dez 2018, 15:10

» Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Otto61 Do 06 Dez 2018, 10:31

» Mariatrost
von gabi50 Di 04 Dez 2018, 13:15

» Merkwürdiges bei delcampe, Ebay & Co.
von muesli So 02 Dez 2018, 20:09

» Siegerbild im November 2018
von muesli So 02 Dez 2018, 20:05

» Mariagrün
von gabi50 So 02 Dez 2018, 15:43

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher So 02 Dez 2018, 13:51

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Sa 01 Dez 2018, 22:01

» Cuba Bogenmappe
von ma007 Sa 01 Dez 2018, 12:54

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Fr 30 Nov 2018, 20:31

» Automatenmarke FRAMA
von Gerhard Fr 30 Nov 2018, 18:10

» Satzbriefe
von Ausstellungsleiter Fr 30 Nov 2018, 18:06

» Schiffe im Stempel
von Cantus Fr 30 Nov 2018, 17:23

» Sondermarke (Block) 100. Jahre Flugpost
von Gerhard Fr 30 Nov 2018, 08:41

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von Gerhard Mi 28 Nov 2018, 18:19

» Marburg
von gabi50 Mi 28 Nov 2018, 17:27

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Michaela Mi 28 Nov 2018, 07:02

» Weihnachten Österreich
von Michaela Mo 26 Nov 2018, 18:44

» Mahrenberg
von gabi50 So 25 Nov 2018, 16:37

» surinam
von Philip van Wegen-Wirth So 25 Nov 2018, 13:19

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von eckenerecki Sa 24 Nov 2018, 19:29

» Frage zur Verwendung der Postleitzahl in Freistempel.
von T1000er Sa 24 Nov 2018, 00:39

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr 23 Nov 2018, 19:57

» Zeppelin-Zeitungsauschnitt
von Polarfahrtsucher Fr 23 Nov 2018, 19:04

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb November 2018
von Gerhard Fr 23 Nov 2018, 18:42

» Lilienfeld
von gabi50 Fr 23 Nov 2018, 18:04

» Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Fr 23 Nov 2018, 08:44

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di 20 Nov 2018, 23:07

» NEU: Weihnachten 2018 – Vintage – Mädchen mit Katze
von Gerhard Di 20 Nov 2018, 17:55

» NEU: Weihnachten 2018 Geburt Christi, Maria Rast
von Gerhard Di 20 Nov 2018, 17:52

» NEU: Weihnachten 2018 – 200 Jahre Stille Nacht
von Gerhard Di 20 Nov 2018, 17:49

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er So 18 Nov 2018, 22:12

» Laxenburg
von gabi50 So 18 Nov 2018, 15:38

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 So 18 Nov 2018, 15:27

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa 17 Nov 2018, 20:20

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa 17 Nov 2018, 19:32

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa 17 Nov 2018, 19:29

» Ersatzstempel
von wilma Sa 17 Nov 2018, 19:03

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr 16 Nov 2018, 14:09

» Landeck
von gabi50 Do 15 Nov 2018, 14:40

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi 14 Nov 2018, 22:42

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi 14 Nov 2018, 22:36

» Paketmarken
von wilma Mo 12 Nov 2018, 20:33

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo 12 Nov 2018, 19:31

» Stempel "Spätling"
von wilma So 11 Nov 2018, 19:24

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So 11 Nov 2018, 00:01

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr 09 Nov 2018, 20:46

» Lurgrotte
von gabi50 Di 06 Nov 2018, 15:16

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo 05 Nov 2018, 19:14

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So 04 Nov 2018, 22:42

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So 04 Nov 2018, 21:29

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So 04 Nov 2018, 19:57

» DP Camp Post
von Gerald So 04 Nov 2018, 18:12

» Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So 04 Nov 2018, 16:47

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So 04 Nov 2018, 15:52

» Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa 03 Nov 2018, 20:51

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa 03 Nov 2018, 15:15

» Luttenberg
von gabi50 Fr 02 Nov 2018, 17:06

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr 02 Nov 2018, 15:26

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr 02 Nov 2018, 15:01

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do 01 Nov 2018, 08:38

» Ligist
von gabi50 Mi 31 Okt 2018, 17:26

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di 30 Okt 2018, 12:16

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo 29 Okt 2018, 17:05

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So 28 Okt 2018, 18:56

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So 28 Okt 2018, 18:54

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So 28 Okt 2018, 18:52

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So 28 Okt 2018, 18:23

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So 28 Okt 2018, 11:48

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So 28 Okt 2018, 09:17

» Liezen
von gabi50 Sa 27 Okt 2018, 14:52

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr 26 Okt 2018, 10:58

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr 26 Okt 2018, 10:05

» Lichtenwald
von gabi50 Mi 24 Okt 2018, 12:36

» Blockfrankaturen
von wilma Mo 22 Okt 2018, 21:20

» Leutschach
von gabi50 Mo 22 Okt 2018, 14:24

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo 22 Okt 2018, 14:11


Teilen | 
 

 Wie Belege archivieren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Wie Belege archivieren   Sa 14 Aug 2010, 18:52

Hallo

Mozart hat mich gebeten mal zu zeigen wie ich meine Luftfahrt-Belege einordne.
Aufgebaut ist die Sammlung nach Datum aller Belege ich achte nicht nach
- Länder
- Sonderflüge
- Erstflüge
- Ballonpost
- Sonderstempel
- FDC
- und vieles mehr.

Nach Datum kann ich alles viel schneller wieder finden
in meinen Zurzeit 37 Ordner, jeder Ordner enthält zwischen 60 und 80 Blätter.
3/4 der Blätter zeigen zwei Briefe.

Bearbeitet -so wie ich die nachfolgenden Blätter zeige-
sind Heute 12 Ordner, die restlichen Belege sind einfach auf einem schwarzem Blatt mittels Fotoecke platziert (letztes Blatt).
Daraus könnt Ihr nun lesen dass noch viel Arbeit auf mich wartet.
Auch warten noch Ca. 200-300 Belege auf eine Bearbeitung die auf einem Stapel liegen.














Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Sa 14 Aug 2010, 19:32

Vielen Dank fürs zeigen Walter! Wie erwartet, sehr sehr schön!
Welche Papierstärke verwendest du? Kommen die Blätter in Folien? Wenn ja, welche verwendest du?

Neugierige Grüße aus Salzburg
Mozart
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Sa 14 Aug 2010, 19:57

@ Mozart

früher verwendete ich 160g/m2 Blätter,
je dicker desto weniger Platz habe ich im Ordner.
Heute, d.h, alle neuen Blätter sind 120g/m2,
da muss man halt etwas vorsichtiger die Blätter in die Klarsichtfolie stecken,
die Copy-Resistant sind, -was auch weichmacherfrei heisst - (wie man mir sagte).
Die Marke der Klarsichtfolien/Zeigebuchtaschen ist Kolma



Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   So 15 Aug 2010, 20:04

Hallo Walter,

vielen Dank für die Informationen.

Beste Grüße
Mozart , der hoffentlich bald seine ersten selbst gestalteten Albenblätter zeigen kann, und für weitere Tips dazu dankbar ist!
Nach oben Nach unten
rwh
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mo 16 Aug 2010, 19:00

Hallo kawa und Mozart!

Auch ich gehe ähnlich vor wie kawa.
Papierstärke 120-160g/m²
Klarsichthüllen glasklar - verschiedene Stärke

Allerdings habe ich die Sammlung in den Ordnern themenbezogen aufgebaut:
- AUA Eröffnungs- & Sonderflüge
- Ballonpost Österreich
- Sonderballonpost Österreich
- Lufthansa Erstflüge
- Raumfahrt
- Schmiedl
- Kronstein
...
innerhalb der Ordner nach Datum bzw. Katalognummer sortiert




Die Flugpost Österreich 1. und 2. Republik (ohne AUA) habe ich in FDC-Alben (2 Belege pro Seite) chronologisch abgelegt.
(weniger Aufwand, dafür keine Blattgestaltung möglich)




@Mozart
Wie Du siehst ist das System ähnlich nur halt nach Themen getrennt.
Vorteil: man findet Belege - im Idealfall - noch schneller.
Nachteil: mehr Aufwand und das Problem, wenn ein Beleg mehreren Themen zugeordnet werden kann.

Die Belege, welche noch in die Sammlung(en) eingebaut werden müssen, sind in Schachteln (u.a. Schuhkartons) vorsortiert.


Anmerkung:
Bei Raumfahrt stehe ich (noch) vor einem Problem:
Die Marken & Blöcke sind in Lindneralben nach Ländern sortiert und die noch einzubauenden in Alben.
Zum Teil habe ich auch Belege in dieser Sammlung.
Jetzt stellt sich die Frage, ob ich wirklich alles (Marken, Blöcke, Kleinbögen & Belege) in den Lindneralben sammeln soll?
Ist neben den Kosten auch eine Platzfrage...
Auch beim Thema Luftfahrt (Marken) ist diese Frage noch offen...


Vielleicht habt Ihr Tipps oder Vorschläge...?


LG Robert
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mo 16 Aug 2010, 20:17

@rwh schrieb:


Nachteil: mehr Aufwand und das Problem, wenn ein Beleg mehreren Themen zugeordnet werden kann.

Hallo
genau deshalb habe ich alles zusammen genommen und nach Datum eingeordnet.


@rwh schrieb:


Jetzt stellt sich die Frage, ob ich wirklich alles (Marken, Blöcke, Kleinbögen & Belege) in den Lindneralben sammeln soll?
Ist neben den Kosten auch eine Platzfrage...
Auch beim Thema Luftfahrt (Marken) ist diese Frage noch offen...


Als ich anfing postfrische Marken (Luftfahrt) zu sammeln,
wollte ich diese natürlich in einem schönen Album unterbringen.
So habe ich einen Leuchtturm Ringbinder mit Schutzhülle gekauft.
Natürlich durften die Klarsichthüllen nicht fehlen.
Immer wieder musste ich mit diesem System weiter machen,
ich wollte ja nicht wechseln weil ich Zeichnungen auf den Blättern hatte.

So sind es nun 11 Ordner je ca 75 Euro die Schutzhüllen kosten Fr. 9.90 / 5 Stk. (ca. 7.60 Euro)
in jedem Ordner sind ca. 70 Schutzhüllen.
Mit anderen Worten, das Material ist vermutlich teurer als die Marken die darin aufbewahrt werden. lachen

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
rwh
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Di 17 Aug 2010, 19:05

Hallo!

@kawa schrieb:


Mit anderen Worten, das Material ist vermutlich teurer als die Marken die darin aufbewahrt werden. lachen

Ja, dies "befürchte" ich bei so manchem Lindneralbum lachen


@kawa schrieb:

So sind es nun 11 Ordner je ca 75 Euro die Schutzhüllen kosten Fr. 9.90 / 5 Stk. (ca. 7.60 Euro)
in jedem Ordner sind ca. 70 Schutzhüllen.


Was soll ich sagen...
Luft-, Ballon- & Raumfahrt sind 40 Lindnerringbinder, dazu kommt die Österreich- & Heimatsammlung (nochmals 15 Binder).
Außerdem jede Menge Blätter - vor allem auch noch Dubletten (Vordrucke Luft- & Raumfahrt)...
Viele Binder sind in Schuber (Hüllen) aufbewahrt (alle Österreich-Binder, der Rest zu ca. 50%).


Warum ich das alles in Lindnerringbindern habe, läßt sich beantworten:
- die Österreichsammlung stammt vom Großvater --> war schon in Bindern, also fortgeführt (damit hat ja alles begonnen lachen ).
- die Luft-, Ballon- und Raumfahrtsammlung habe ich durch Sammlungsauflösung eines Clubkollegen erweitert --> der hat mir die Sammlung inklusive der 35 Binder verkauft...
...vermutlich habe ich mit dem Kaufpreis nur die Binder & Blätter bezahlt. Zwinkern


So kommt jeder zu seinem System...


Beste Grüße
Robert
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mi 22 Sep 2010, 15:18

Hallo Forumler

gestern habe ich transparente, selbstklebende Fotoecken von der Firma Avery (Office & Home) gekauft.
Irgendwie hatte ich ein Bauchgefühl und hab die Dinger an einem Blankokuvert erstmal getestet. Und siehe da, die Ecken des Kuverts unter der Folie haben sich sofort aufgehellt!

Kann mir jemand einen Tip geben, mit welchem Produkt das nicht passiert? Welche Fotoecken verwendet ihr?

Danke für eure Vorschläge!

Mozart
Nach oben Nach unten
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mi 22 Sep 2010, 15:35

Hallo
Ich habe mir voriges Jahr bei Libro die Fotoecken gekauft ( Fotoecken - Photo-corners) , aber habe kein Problem damit .
lg
Michaela

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mi 22 Sep 2010, 21:05

Hallo zusammen,
von Fotoecken halte ich gar nichts. Zum Einen neigen Belege, auch unter Schutzmaßnahmen, mit der Zeit dazu, unter den Fotoecken und am nicht eingesteckten Teil des Beleges unterschiedliche Farben anzunehmen. Zum Zweiten ist eine Befestigung nur mit Fotoecken eine recht unsichere Sache, da sich die Belege leicht lösen können. Zum Dritten besteht bei Fotoecken immer die Gefahr, dass die Eclken der Belege, die man da hineinstecken will, dabei beschädigt werden.

Wenn man seine Belege unbedingt auf Blankoblättern befestigen will, dann sollte man zu der etwas teureren Variante wechseln und sich Hüllen der Firma HAWID zulegen, die es in vielerlei Formen und Größen gibt. Es gibt sie mit schwarzem Hintergrund oder völlig durchsichtig. So ist der ganze Beleg geschützt und nicht nur eine Ecke, außerdem sind diese Hüllen weichmacherfrei, die Aufbewahrung in hnen ist also völlig gefahrlos.

Ich selber bevorzuge die Aufbewahrung meiner Belege (frankierte Poststücke, Ganzsachen oder Ansichtskarten) in Briefalben verschiedener Größe und auch verschiedener Hersteller. Dabei greife ich vorrangig auf Angebote der Firmen Lindner, SAFE oder Kronen-Verlag (der ist leider nicht mehr am Markt) zurück. In den zugehörigen Einlegeblättern der Doppelalben, also solchen, wo man zwei Belege übereinander unterbringen kann, sind häufig schwarze oder cremefarbene Folien oder Papiere eingelegt; die entferne ich, da mir auch die Rückseiten meiner Belege wichtig sind.

Bei der Verwendung normaler Briefalben, die nur die Einlage eines einzigen Beleges zulassen, sind üblicherweise schwarze Pappen als Zwischenblatt eingefügt. Diese sollte man nicht entfernen, da sie die jeweilige Einlegeseite stabilisieren.

Briefalben jeder Art sollte man entweder in einem passenden Schuber aufbewahren, der der Größe des Briefalbums entspricht, oder aber in einem geschlossenen und weitgehend staubfreien Schrank, da sich sonst im Laufe der Jahre hässliche verfärbte Kanten an den Belegen bilden können.

Belege, für die man entweder noch keine geeigneten endgültigen Aufbewahrungsmöglichkeiten hat, lassen sich, mehr oder minder geordnet, recht gut in Kartons mit Deckel aufbewahren. Man kann dazu leere Schuhkartons nehmen oder auch gekaufte Behältnisse, wichtig ist stets nur, dass der Karton von oben her sicher und zuverlässig geschlossen werden kann.

Zum Schluss sei noch der kleine Hinweis erlaubt, dass die Aufbewahrung von Belegen jeder Art erheblich mehr Raum in Anspruch nimmt als wenn man nur ein paar Briefmarkenalben unterbringen muss. Jede/r Sammler/in sollte sich also rechtzeitig ausreichend Raum in der eigenen Unterkunft sichern, damit es beim langfristigen Ausbau der Sammlung nicht zu eigentlich vermeidbaren Streitereien mit anderen Wohnungsinsassen kommt.

Viele Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mi 22 Sep 2010, 21:08

Hallo Mozart,

mit den Photoecken bin ich auch ganz vorsichtig und nehme nur die wo "säurefrei" draufsteht.

Die von HERMA nehme ich für meine Sammlung. Die sind säurefrei und archivierungssicher (steht auf der Verpackung) Die gibt es in der 250 und 500 St. Packung bei Libro, Müller etc. kosten rund 2,49 bzw. 4,29.

Veränderungen an den Kuverts habe ich noch keine festgestellt.

LG, wilma
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Mi 22 Sep 2010, 21:33

Hallo Wilma,
dafür bist du noch viel zu jung, um schon Veränderungen an den Ecken feststellen zu können. Belege jedoch, die 40 oder mehr Jahre so aufbewahrt worden sind, zeigen zum Teil sehr wohl solche Beeinträchtigungen. Das muss nicht immer zutreffen, es kann aber leider doch so sein.

Viele Grüße
Cantus
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Do 23 Sep 2010, 20:34

Hallo Cantus,

mit dem "noch viel zu jung" hast du recht. Ich habe noch keine jahrzentelangen Erfahrungen.

Aber Mozart fragte:
Gestern habe ich transparente, selbstklebende Fotoecken von der Firma Avery (Office & Home) gekauft.
Irgendwie hatte ich ein Bauchgefühl und hab die Dinger an einem Blankokuvert erstmal getestet. Und siehe da, die Ecken des Kuverts unter der Folie haben sich sofort aufgehellt!

Kann mir jemand einen Tip geben, mit welchem Produkt das nicht passiert? Welche Fotoecken verwendet ihr?

Jetzt ist die Frage was "SOFORT" bedeutet?!?

Ich verwende seit ca. 4 Jahren besagte von Herma, da lt. Verpackung säurefrei & achivierungssicher. Ich habe diese beobachtet und noch keine Veränderung festgestellt. Was aber natürlich nicht heißen (kann) soll, dass dies in 40 oder mehr Jahren so ist.

Viele Grüße, wilma

Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Do 23 Sep 2010, 20:39

@wilma schrieb:

Jetzt ist die Frage was "SOFORT" bedeutet?!?

Hallo Wilma

Vielen Dank für deine Antwort und den Tip!
"SOFORT" = innerhalb weniger Sekunden!!!

Beste Sammlergrüße
Mozart
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Do 23 Sep 2010, 21:01

Innerhalb weniger Sekunden lachen wieviele Jahre ist das wohl? oh

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Do 23 Sep 2010, 23:53

Ich verwende die unterschiedlichsten Methoden zur Aufbewahrung von Belegen und Karten.
Ich habe jetzt die Blätter mit Fotoecken stichprobenartig auf Veränderungen kontrolliert, konnte aber nichts feststellen.
Einen Test mit den erwähnten Fotoecken habe ich auch gleich durchgeführt, dabei konnte ich nichts feststellen.

Über die Jahre habe ich, soweit ich das noch nachvollziehen kann, Fotoecken von Elite, von Herma, Zweckform Nr.3525 und Avery Zweckform Office&Home verwendet.
"Säurefrei" "Dokumentenecht" oder ähnliches steht auf keiner der Verpackungen.
Ich kann nur hoffen, dass Mozart hier nur einer Täuschung durch die Beleuchtung zum Opfer gefallen ist, denn wenn die Farbveränderung bereits nach Sekunden eintritt, ist es ja schon zu spät. Trotzdem bin ich nun gewarnt und werde genau darauf achten.
Herzliche Sammlergrüße
.gd
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   Sa 25 Sep 2010, 09:14

Hallo Gerhard,

ich habe nun eine Packung von besagten Fotoecken zerlegt um zu dokumentieren, dass säurefrei & archiviertungssicher schon auf der Verpackung steht. Vor ca. einem halben Jahr habe ich einige davon gekauft. Da diese zur Neige gehen, brauche ich wieder welche.



Viele Grüße, wilma
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wie Belege archivieren   

Nach oben Nach unten
 

Wie Belege archivieren

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Aufbau einer Motivsammlung-
Tauschen oder Kaufen