Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von SteigerMk2 Gestern um 10:52 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 8:27 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Michaela Gestern um 6:50 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 17, 2018 4:30 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 12, 2018 6:02 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jun 09, 2018 9:01 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Sammlerpost
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:24 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Mai 29, 2018 7:25 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Zeppelinpost aus Brasilien
von kaiserschmidt So Mai 13, 2018 6:30 pm

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 2:58 pm

» Belege mit Vignetten
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 11:20 am


Teilen | 
 

 Massenfrankaturen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Fr Sep 24, 2010 1:36 pm

Reco-Luftpost-Brief aus Miejsce Piastowe, Polen nach Österreich, gelaufen am 22. März 1995,
frankiert mit 13 Briefmarken, insgesamt 39000 Zloty:

Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Massenfrankaturen   Mi Sep 29, 2010 5:42 pm

Reco-Brief aus Budapest, Ungarn nach Italien, gelaufen am 30. November 1994,
frankiert mit 7 Stück (2 davon rückseitig) "19 Ft Antall Joszef 1932 - 1993", insgesamt 133 Forint:

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mi Sep 29, 2010 7:42 pm

Hallo zusammen,

schöne Briefe die ihr da zeigt.

Ich habe auch was gefunden.

Priority Brief von Linz nach Deutschland vom 31.08.2007 der 2. Gewichtsstufe bis 50g,
11x 10 Cent des Ergänzungswertes "Alpen - Goldregen" der aktuellen Dauermarkenserie Blumen. Dieser Brief ist auch der Letzttag der Portogebühr Europa zu 1,10. (vom 01.06.2003 - 31.08.2007)

Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Jan 13, 2011 11:02 pm

Hallo zusammen!

Ein schöner Thread, der es wert ist, aus der Versenkung geholt zu werden! Heute habe ich zum ersten mal hereingeschaut - der Titel assoziiert bei mir vor allem Inflationsbriefe, die nicht unbedingt in mein Beuteschema passen. Aber jetzt sehe ich, dass es auch andere wirklich schöne Belege gibt.

Aus meiner Zeppelinpost-Sammlung „Südamerikafahrt 1930“ passt ein Brief hierher: 2,60 US-Dollar kostete die Beförderung eines Briefs von Friedrichshafen nach Lakehurst in New Jersey mit dem Luftschiff „Graf Zeppelin“ im Mai 1930. Die amerikanischen Postbehörden hatten ein Arrangement mit der Zeppelin-Gesellschaft getroffen, wonach Poststücke, die mit dem Zeppelin befördert werden sollten, von New York aus per Dampfer nach Deutschland transportiert wurden und in Friedrichshafen an Bord des Luftschiffs kamen. Das sündhaft teuere Porto – ein Industriearbeiter verdiente im Jahr 1930 weniger als 10 Dollar pro Woche - konnte auch mit amerikanischen Marken frankiert werden. Es gab sogar anlassbezogene Sondermarken, die Michelnummern 326-328, mit den Nennwerten von 65 Cent, 1,30 und 2,60 Dollar.

Die meisten amerikanischen Zuleitungen zur Südamerikafahrt 1930 sind mit diesen teueren Sondermarken frankiert. Wesentlich seltener sind Belege mit „Normalfrankatur“, die in den Katalogen wesentlich niedriger bewertet werden, was meiner Meinung nach der Marktlage nicht entspricht – sie sind auf jeden Fall selten und von daher schwer zu bekommen.

Hier kann ich einen portorichtigen Brief zeigen, der zum Glück groß genug ist, um die 13 20-Cent-Marken attraktiv frankieren zu können.

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Massenfrankaturen   Sa Apr 16, 2011 3:51 pm

Reco-Brief aus Mediasch, Rumänien nach Österreich, gelaufen am 21. März 2011,
frankiert mit 5 Stück "1,00 L Curtea de Arges" und 1 Stück "3,10 L Lilie", insgesamt 8,10 L:

Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Massenfrankaturen   Do Apr 21, 2011 12:53 pm

Reco-Brief aus Prag, Tschechien nach Österreich, gelaufen am 19. April 2011,
frankiert mit 10 Stück "4,60 Kc Delem" und 2 Stück "6 Kc Vaclav Havel", insgesamt 58 Kc:

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Mai 12, 2011 12:07 am

Luftpostbrief aus Paraguay vom August 1995 mit 10fach-Frankatur

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Mai 12, 2011 7:14 pm

50x 0,04 Euro = ein halber Schalterbogen Brief priority nach Deutschland mit der Dauermarke "Löwenzahn" vom 25.08.2007

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Okt 27, 2011 6:52 pm

20x 30Gr. der Bautenserie (ANK 1091) vom 30.08.1979 bis 100g
Portogebühr vom 01.01.1979 - 31.01.1984

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mi Sep 05, 2012 9:07 pm

Um dieses schöne Thema wieder zu aktivieren 2 Briefe von mir:

20x 70Gr. Bautenserie (ANK 1095) Recobrief vom 08.05.1979 der 2. Gewichtsstufe bis 100g
Recogebühr 8,00 Schilling + Briefgebühr 6,00 Schilling
Recogebühr vom 01.01.1976 - 28.02.1981, Briefgebühr vom 01.01.1979 - 31.01.1984


10x 1,40 Schilling Bautenserie (ANK 1099) Recobrief vom 20.02.1981 der 2. Gewichtsstufe bis 100g
Gebühren siehe oben
Was noch interessant ist, dass es sich bei dem Recozettel "Göfis" um einen Provisorischen handelt - genaueres weis ich leider nicht - bin da keine Spezialistin bin.
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   So Sep 09, 2012 7:24 pm

Hallo zusammen!

Für diesen Thread habe ich etwas gefunden, was ich unter meinen "philatelistischen Kuriositäten" aufbewahrt habe:

Etwas zu groß für meinen Scanner, daher ausnahmsweise ein Foto.
Bitte, fragt mich nicht, ob der "Beleg" portorichtig frankiert ist - ich habe bisher noch nicht einmal versucht, die (sichtbar) geklebten Marken zu addieren ...

Viele Grüße
balf_de

PS: ich habe mir kurz überlegt, ob ich das Bild beim "bunten" Monatswettbewerb einstelle, aber das wollte ich uns doch nicht antun ...
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Di Okt 08, 2013 6:13 pm

Hallo zusammen,

Über drei Jahre ist es her, dass @Mozart diesen Thread mit einem tollen Zeppelinbrief eröffnet hat. Mit 38 verschiedenen Marken behält der Liechtenstein-Brief seinen Rekord.
Aber nicht weit dahinter kann sich meine Neuerwerbung einreihen:

Sieger 57.H)

Immerhin 29 verschiedene Marken hat ein gar nicht sparsamer Schwabe hier verklebt – 28,14 RM ließ er sich seinen Erinnerungsbeleg zur ersten Südamerikafahrt „Graf Zeppelins“ kosten. Ähnlich wie beim Thread-Eröffner sind mehrere komplette Sätze enthalten: MiNr. 378-384, 410-422, 438+439 – und wenn er statt der Korbdeckel-Marke die Nr. 364 verwendet hätte, wäre es noch einer mehr ...

Zur Portorichtigkeit ist in diesem Thread auch schon einiges geschrieben worden. Die ist hier auch beim besten Willen nicht gegeben. So schreibt auch Hans-Dieter Schlegel in seinem Attest ganz lakonisch: „Der Brief ist überfrankiert“.

12 RM waren für maximal 20 Gramm schwere Briefe zu frankieren, die per Luftschiff die ganze Reise über Spanien, Brasilien, die USA, und zurück über Spanien nach Friedrichshafen mitmachen sollten.
Aber mein neuer bunter Brief war schwerer – schon das inzwischen leere Kuvert aus Kartonpapier wiegt deutlich mehr als die erlaubten 20 Gramm. Geht man davon aus, dass der übergewichtige Brief aufgrund des reichlichen Portos toleriert wurde, so handelt es sich nicht nur um eine philatelistische Kuriosität sondern um einen seltenen Ausnahmebeleg der SAF 1930 (auch wenn er bei doppeltem Porto immer noch überfrankiert war).

Dass er tatsächlich befördert wurde, lässt sich aus dem Vorhandensein aller relevanten Stempel ableiten. Der Friedrichshafener Ankunftstempel vom 6.IV.30 ist auf der sonst leeren Rückseite abgeschlagen)

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Nov 14, 2013 8:29 pm

Hallo zusammen,

mit balf_de´s Massenfrankaturen kann ich mich nicht messen....

Habe mich aber gefreut diese Aufbrauchsfrankatur mit 10x der 7 Cent Marke gefunden zu haben.



70 Cent Portogebühr ab 01.05.2011 ins europäische Ausland

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Fr Nov 15, 2013 12:08 am

Von mir ein Brief aus der deutschen Inflation, nicht so vollgeklebt wie eure Beispiele, aber doch ganz nett anzuschauen. Der Umschlag lief am 12.9.1923 von Bremen nach Furth im Wald.



Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Fr Nov 15, 2013 6:23 pm

Von mir auch einen mit vielen Fragen ?
siehe hier www.stampsx.com/forum/topic.php?id=6864&s=5d42882f5318859d6965bffb2d81d62e
Meinhard

Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Nov 21, 2013 4:27 pm

Den folgenden Luftpostbrief stelle ich hier für @kaiserschmidt ein, Fragen und Kommentare dazu also bitte an ihn richten.



Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Nov 21, 2013 5:22 pm

@Mozart schrieb:
Den folgenden Luftpostbrief stelle ich hier für @kaiserschmidt ein, Fragen und Kommentare dazu also bitte an ihn richten.
Hallo Kaiserschmidt,
ich habe einen Kommentar: an diesem tollen Brief sieht man, dass es bei der Zeppelinpost auch wirklich interessante Bedarfspost gibt; danke, lieber @Mozart fürs Zeigen!

Vermutlich weißt Du es ja schon, aber vielleicht lesen ein paar Sammlerfreunde mit, die sich für das Porto interessieren:

Dein Brief ist mit der 4. Südamerikafahrt 1934 mit "Graf Zeppelin" nach Brasilien befördert worden. Anhand des angegebenen Gewichts von 58 Gramm lässt sich das Porto rekonstruieren:
Der Luftpostzuschlag betrug für Poststücke nach Brasilien 1,25 RM je 5 Gramm - demnach 12 x 1,25 = 15,00 RM.
Dazu kommt das Briefporto für einen Auslandsbrief: 25 Rpf. bis zu 20 Gramm + jeweils 15 Rpf. pro weitere 20 Gramm: 25+15+15 Rpf. = 55 Rpf.
Die Expresszustellung kostete 50 Rpf., die Einschreibegebühr 30 Rpf.

Das ergibt einen Gesamt-Portobetrag von 15+0,55+0,80 RM = 16,35 RM

Demnach wäre der Brief um 1 RM unterfrankiert, aber sehr wahrscheinlich ist eine 1-RM-Marke (MiNr 364) rückseitig links oben abgefallen - dann stimmt das Porto!

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Nov 21, 2013 5:43 pm

Hallo Alfred,

danke sehr für Deine ausführlichen Erläuterungen. Da mir die nötige Literatur fehlt, war die Frankatur für mich bis jetzt ein Rätsel. Ich habe nur den Kohl und der verzeichnet nur die Tarife für die in Österreich aufgegebenen Zeppelinbelege. Daß eine Marke rückseitig fehlt ist für mich jetzt offensichtlich. Schade.
Nochmals herzlichen Dank

Kaiserschmidt ( Reinhard )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Do Nov 21, 2013 11:21 pm

Hallo,

Heute aus Kanada im Briefkasten gefunden :



und Rückenseite dieser Grossbrief:



Mit 21 x 42 cent = 8$82c + 25c + 2c +1c = 9$10c portorichtig frankiert Very Happy 

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mo Dez 02, 2013 1:50 pm

Am 17. Juni 1986 lief folgender Brief von 5431 Kuchl nach Salzburg.
8 mal klebte der Sender die ANK 1586. Ergänzt wurde die portogerechte Frankatur mit einer ANK 1808.



Inlandsbrief ab 100g 7,50 Schillinge plus 17 Schillinge Reco-Gebühr = 24,50 Schillinge.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mo Dez 02, 2013 2:22 pm

Leider nur ein "Briefstück" - ich bin aber sicher, dieses erfreut das Auge von Markus und das aller Freunde der Serie "Schönes Österreich:

5.6.1998 von 1024 Wien nach Ried/Riederberg.
25 mal klebte hier der Absender die ANK 1586, ergänzt mit 1 mal ANK 2122 im Wert 1,50 = 64,- Schilling



Gebühr für einen Brief der 5. Gewichtstufe (bis 1 kg.) 34,- + Eilgebühr 30,- = 64,- Schilling

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mo Dez 09, 2013 12:53 pm

Heute darf ich einen Inlandsbrief gelaufen am 11.6.85 von Maishofen nach Salzburg vorstellen. Für die portogerechte Frankatur von 4,50 Schillinge wurde ausschließlich die ANK 1582 verwendet, sprich 9 Stück:

Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Mo Dez 09, 2013 2:40 pm

Hier eine kleinere Massenfrankatur, 7 x die MiNr.: 851, gelaufen von 6500 Mainz 1 nach 3300 Braunschweig als Eibrief

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   Di Dez 17, 2013 8:07 pm

8x 1,50 der Automatenmarke der Bautenserie ANK 1209 auf Recobrief vom 10.05.1979,
gelaufen von Bad Ischl nach Gmunden

Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   So Jun 07, 2015 9:33 pm

Hallo zusammen,

um den Thread mit dem tollen Thema "Massenfrankaturen" wieder hoch zu heben hier eine Aufbrauchsfrankatur mit den kleinen Werten zu 50 Groschen, 1,00 + 1,50 Schilling der Dauermarkenserie "Stifte und Klöster"



Recobrief vom 23.02.1996 der 2. Gewichtsstufe bis 100g
4x 50 Groschen + 3x 1,00 + 15x 1,50 Schilling = 27,50 Schilling

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Massenfrankaturen   

Nach oben Nach unten
 

Massenfrankaturen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Allgemein-
Tauschen oder Kaufen