Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Suche Lieferant dieser Aufstecklupe 2.5x
von Gerhard Gestern um 10:50 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Gestern um 9:11 pm

» NEU: Sondermarke „Generationenfrage"
von Gerhard Gestern um 8:13 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 8:04 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Gestern um 7:47 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Gestern um 7:23 pm

» Briefmarken USA
von eh9988 Gestern um 4:45 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 3:07 pm

» Belegestücktausch UNO Wien
von Bolle Gestern um 2:08 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 11:47 am

» Gesäuse
von gabi50 Gestern um 11:42 am

» Luftpost,Erstflüge sammeln
von kaiserschmidt Gestern um 10:34 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Di Jan 16, 2018 10:57 am

» Portobelege aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:39 am

» Ältere Flugpost aus Wien
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:30 am

» Dross
von Gerhard Mo Jan 15, 2018 10:57 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Jan 15, 2018 10:05 am

» Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Mo Jan 15, 2018 10:00 am

» Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad
von Kontrollratjunkie So Jan 14, 2018 9:37 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma So Jan 14, 2018 7:32 pm

» Spezialitäten der Landschaftserie 1945
von Rein So Jan 14, 2018 7:13 pm

» Christkindl Stempel
von wilma So Jan 14, 2018 7:10 pm

» Feuerwehr als Stempelmotiv
von Gerhard So Jan 14, 2018 5:40 pm

» Gams bei Stainz
von gabi50 So Jan 14, 2018 3:39 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jan 14, 2018 3:00 am

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard Fr Jan 12, 2018 11:10 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von jklang Fr Jan 12, 2018 5:11 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Jan 11, 2018 7:18 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:35 pm

» Gams bei Hieflau
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:08 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:52 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:43 pm

» Gaishorn
von gabi50 Di Jan 09, 2018 4:47 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Mo Jan 08, 2018 11:06 pm

» Hilfe - WIPA 1933
von muesli Mo Jan 08, 2018 10:16 pm

» Fürstenfeld
von gabi50 So Jan 07, 2018 2:33 pm

» Volkstrachten mit Aufdruck Hakenkreuz und Wertangabe RPfg
von franz1964 So Jan 07, 2018 10:23 am

» Schweiz MiNr 1 ???
von balf_de Sa Jan 06, 2018 1:55 pm

» Bogenrandsignaturen DDR
von versandhandel-der-born Fr Jan 05, 2018 4:57 pm

» Frohnleiten
von gabi50 Do Jan 04, 2018 8:04 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Mi Jan 03, 2018 10:58 pm

» Fernitz
von gabi50 Mi Jan 03, 2018 5:20 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von kaiserschmidt Mi Jan 03, 2018 10:53 am

» Großtauschtag 4. Februar 2018 Attnang-Puchheim
von Gerhard Di Jan 02, 2018 4:06 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von x9rf Di Jan 02, 2018 10:50 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von MaxPower Di Jan 02, 2018 8:46 am

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mo Jan 01, 2018 5:14 pm

» Siegerbild im Dezember 2017
von gabi50 Mo Jan 01, 2018 1:12 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von kaiserschmidt Mo Jan 01, 2018 1:02 pm

» Friedberg
von gabi50 So Dez 31, 2017 4:17 pm

» Handbuch "Rainer" und "Müller" gesucht!
von adilac So Dez 31, 2017 10:29 am

» Kommen Sie mit nach Ambunti in die Sepik-Provinz ?
von Rabaul So Dez 31, 2017 8:11 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Sa Dez 30, 2017 10:10 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 6:18 pm

» Frein bei Mürzsteg
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 5:29 pm

» Marke aus Argentinien
von gabi50 Fr Dez 29, 2017 6:33 pm

» Legendäre Sammlung
von Gerhard Fr Dez 29, 2017 4:43 pm

» Frauheim bei Kranichfeld
von gabi50 Do Dez 28, 2017 4:57 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Dez 27, 2017 11:46 pm

» Alte Briefmarkensammlung - Wie am besten verkaufen
von Markenfreund49 Mi Dez 27, 2017 5:52 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 4:42 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 2:30 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Jänner 2018 
von Michaela Di Dez 26, 2017 8:04 am

» Zeppelinpost des LZ 127
von kaiserschmidt Mo Dez 25, 2017 5:32 pm

» NEU: Sondermarke „Steyr Typ 50 - Baby“
von Gerhard Mo Dez 25, 2017 4:42 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de So Dez 24, 2017 4:13 pm

» Weihnachten Deutschland
von Ausstellungsleiter So Dez 24, 2017 8:43 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:14 pm

» Frauenberg bei Ardning
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:04 pm

» Weihnachtspost 2017
von Michaela Sa Dez 23, 2017 8:17 am

» Dispenser Rollenmarke
von Markenfreund49 Fr Dez 22, 2017 8:53 pm

» NEU: Sondermarke „Bugholzmöbel – Michael Thonet“
von Gerhard Fr Dez 22, 2017 6:00 pm

» Frauenberg bei Bruck
von gabi50 Fr Dez 22, 2017 5:16 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Fr Dez 22, 2017 11:12 am

» Feldpost II Weltkrieg Belege
von kaiserschmidt Do Dez 21, 2017 11:45 am

» Verlag B. K. W. I. aus Österreich
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 9:53 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Mi Dez 20, 2017 8:20 pm

» NEU: Sondermarke „Wiener Tuba“, Serie „Musikinstrumente“
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 6:42 pm

» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Di Dez 19, 2017 1:09 pm

» Fohnsdorf
von gabi50 Mo Dez 18, 2017 8:06 pm

» Weinpaket
von Gerhard Mo Dez 18, 2017 7:22 pm

» SBZ Stadt Berlin 2 wbzs
von Angus3 Mo Dez 18, 2017 6:55 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von kaiserschmidt Mo Dez 18, 2017 5:43 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Dez 17, 2017 7:49 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Michaela So Dez 17, 2017 8:19 am

» Fladnitz
von gabi50 Fr Dez 15, 2017 11:10 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von muesli Fr Dez 15, 2017 11:04 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Dez 15, 2017 6:47 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de Fr Dez 15, 2017 5:22 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma Do Dez 14, 2017 8:58 pm

» Fieberbründl
von gabi50 Do Dez 14, 2017 8:16 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Do Dez 14, 2017 4:46 pm

» Feldkirchen
von gabi50 Mi Dez 13, 2017 3:14 pm

» Feldbach
von gabi50 Mo Dez 11, 2017 9:17 pm

» Zeitungsstempelmarken
von kaiserschmidt Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mo Dez 11, 2017 7:00 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt So Dez 10, 2017 9:51 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am


Teilen | 
 

 Bonusbriefe der österreichischen Post

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Aug 30, 2010 10:01 pm

Im Jahre 2001 gab die österreichische Post so genannte "Bonusbriefe" an das Publikum ab.

Die Bonusbriefe weisen einen Wertstempeleindruck ohne Wertangabe und den Verwendungszweck "Inland" bzw. "Europa" auf. Die "Europa"-Bonusbriefe tragen zusätzlich den Vermerk "Priority/Prioritaire" im violettblauen Kästchen.
Sie sollten der Post die Umstellung auf die Euro-Währung erleichtern, wurden in Verkaufspackungen zu jeweils 10 Stück (um 79,90 Schilling Auflage 2001), später zu jeweils 5 Stück (um 49,90 Schilling Auflage Weihnachten 2001 bzw. 3,50 Euro für "Inland" bzw 3,90 Euro für "Europa" Auflage 2002) abgegeben und kannten keine Gewichtsbeschränkungen, was von findigen Postkunden bald ausgenutzt wurde.
Nur für Zusatzleistungen wie Einschreiben war extra zu bezahlen.

Quellen:
MICHEL GanzsachenKatalog Europa West 2003/04
ANK Österreich Spezial 2003/2004



Bonusbrief Nr. 1
gelaufen am 20. Dezember 2001 in Steyr
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe der österreichischen Post   Di Aug 31, 2010 12:47 pm



Bonusbrief Nr. 1 mit Zusatzleistung "Einschreiben"
gelaufen am 17. Februar 2003 von Leiben/NÖ nach Ybbs/NÖ
Nach oben Nach unten
nurso
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Kombinierte Frankatur 1   Di Aug 31, 2010 6:19 pm

Bonusbrief 1 mit kombinierter Einschreibfrankatur Euro und Schilling.



7. Juni 2002 in Villach 9505 gestempelt.


Zuletzt von nurso am Di Aug 31, 2010 6:31 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
nurso
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Kombinierte Frankatur 2   Di Aug 31, 2010 6:25 pm

Bonusbrief 1 ebenfalls mit kombinierter Einschreibfrankatur. Euromarken, Euroergänzungsmarke (9580 hatte kein Opal -System), Schillingmarke, Automatenmarke aus Rolle und geschnitten.


Gestempelt am 26.4.2002 in 9580 Villach Drobollach
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mi Sep 01, 2010 4:43 pm

Danke nurso für das Zeigen deiner wirklich schönen Belege ...



Bonusbrief Nr. 2
gelaufen am 12. Oktober 2001 aus Traismauer
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mi Sep 15, 2010 5:34 pm



Bonusbrief Nr. 3
gelaufen am 20. Juli 2001 aus Stadl an der Mur/St nach Haag/N
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe der österreichischen Post   Do Sep 30, 2010 7:07 pm



Bonusbrief Nr. 4
gelaufen am 28. November 2003 aus Grafenwörth/N nach Haag/N
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Okt 04, 2010 4:41 pm



Bonusbrief Nr. 5
gelaufen am 9. Oktober 2001 aus Aggsbach Markt/N nach St. Pölten/N
Nach oben Nach unten
zemi1965
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Di Jan 25, 2011 3:38 pm



Bonusbrief Nr. 6
gelaufen am 3. Dezember 2002 aus Klagenfurt/K
Nach oben Nach unten
sparmeister
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: du kennst dich aus   Mo Aug 26, 2013 7:47 pm

ich weiß nicht, was ich mit meinen originalverpackten á 10 stk. bonus-brief kuverts insges. 270 stk. od. 27 Pkgen machen soll, kann man sie noch versenden? so viele werde ich doch nie versenden können, zurückgeben, verkaufen, versteigern, bin ratlos, was sagen die anderen mitglieder dazu? bitte antwortet zahlreich!
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Aug 26, 2013 8:49 pm

Hallo sparmeister,

2 Stück fehlen mir noch ungebraucht und zwar diese hier:



"

Solltest du die haben würde ich sie dir abkaufen/abtauschen - würde mich sehr freuen - hast dann schon 2 weniger.

Sicher ist, dass die noch immer frankaturgültig sind. In meiner Sammlung ist der jüngste Bonusbrief datiert aus 2011. Ob du Aufpreis bei der Versendung zahlen musst, kann ich dir nicht sagen. Dies lässt sich aber bei der Post erfragen. Ich würde aber nicht zum nächsten Postamt/Postpartner spazieren und dort fragen. Die kennen sich zu 90% gar nicht aus und können mit dem Begriff "Bonusbrief" nichts anfangen. Stattdessen würde ich telefonisch beim Sammlerservice der Post nachfragen bzw. denen eine mail senden. Dort bekommst du gute Auskünfte.

Bei der Menge die du hast, besteht auch die Option diese bei ebay od. ähnlichem einzustellen. Natürlich nicht gleich alle auf einmal, sondern  1 Stück pro Ausgabe als Gesamtposten. Weiter würde ich versuchen zu vertauschen - gelaufen sind sie absolute Massenware, die man bei Tauschtagen zu Hauf findet- postfrisch/ungebraucht  sind sie schon seltener.

Viele Grüße,

Wilma
Nach oben Nach unten
sparmeister
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Aug 26, 2013 10:38 pm

liebe wilma! wenn du aus wien bist wie ich kannst vorbeikommen, 2 pkgen à 5,81 euro (ATS 79,90) und versand 1,50 euro wären 10 euro und die beiden ersten sind weg, noch jemand interessiert? ist der preis gut, dann schreib`zurück, ich gebe nun ja alles her und tausche nicht, wüßte nicht was ich brauchen könnte, mit meinen marken muß ich zu einer tausch-party mal gehen, kenne mich e nicht aus ..., lg. und gute nacht, sparmeisterin!
Nach oben Nach unten
sparmeister
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: liebe wilma, kommando retour   Di Aug 27, 2013 12:59 am

meine briefe haben eine marke! l.g. sparmeister
Nach oben Nach unten
sparmeister
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: bonusbrief Nr. 2   Di Aug 27, 2013 9:32 am

hallo wilma, leider sind meine alle wie von ZENI1965 vorher abgebildet, bonusbrief nr. 2, 2 pkgen davon sind nicht rot sondern beige, viell. ein fehldruck, mfg. sparmeister!
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Di Aug 27, 2013 7:35 pm

Hallo sparmeister,

schade, dass die von mir gesuchten nicht in deinem Bestand sind. Die anderen habe ich bereits und bin an deinem Angebot nicht interessiert.

LG aus Linz, Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Bonusbriefe mit Justiz-Zudruck   So Dez 08, 2013 12:34 am

Liebe Sammlerfreunde.

Ich möchte euch zwei Bonusbriefe zeigen, die natürlich auch für meine Heimatsammlung Stein an der Donau (Stadtteil von Krems) besondere Bedeutung haben:
Diese Bonusbriefe wurden in der Justizanstalt Stein an der Donau mit Justiz-Zudruck versehen und als Gerichtspost aufgebraucht.

Die Bonusbriefe ANK Nr. 16 :



Bonusbrief mit Zudruck Justiz ANK 16, OT Krems vom 14.12.2005, Absender Justizanstalt Stein
Der Bonusbrief ANK Nr. 16 ist der ursprüngliche Bonusbrief ANK Nr. 10, von dem 400.000 Stk. mit Justiz-Zudruck versehen wurden.

und ANK Nr. 17:


Bonusbrief mit Zudruck Justiz ANK 17, OT Knittelfeld 1.12.2005, Absender Bezirksgericht Knittelfeld
Der ursprüngliche Bonusbrief für die ANK Nr. 17 wurde an die Postämter nicht ausgeliefert (Kuvertfirmenlogo "ÖKI" im Innendruck), sondern angeblich die gesamte Auflage von 3,500.000 Stk. an die Justiz geliefert (?!).


Herzliche Sammlergrüße
Gerhard


Zuletzt von Gerhard am Mo Dez 09, 2013 11:59 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : Korrektur (Druckereiname entfernt))
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   So Dez 08, 2013 2:23 am

Hallo Gerhard, hallo @all,

die Beschreibung der Unterschiede der beiden verschiedenen Auflagen im ANK finde ich persönlich recht kompliziert und konnte sie bisher anhand meiner Umschläge noch nicht so recht nachvollziehen. Wenn beim ANK 16 (Aufdruck auf Bonusbrief 10) jedoch gemeint ist, dass der Umschlag den Aufdruck PRIORITY / PRIORITAIRE tragen muss, dann besitze ich nur Umschläge der ANK Nr. 17. Auch du hast dich dann geirrt und dich alleine von der Aufzählung im ANK unter Nr. 16 leiten lassen; diese Aufzählung ist zwar recht umfangreich, aber nicht komplett, wie ich gleich zeigen werde.

Der Michelkatalog dagegen unterscheidet zwei verschiedene Dienstumschläge, DUB 1 und DUB 2 genannt, nach der Breite der rückseitigen Umschlagklappen; beide Arten sind so beschrieben, dass sie im ANK unter Nr. 17 einzuordnen wären. Bei DUB 1 beträgt die Breite = 35 mm, bei DUB 2 = 40 mm. Um das zu verdeutlichen, habe ich zwei entsprechende Rückseiten eingescannt.



Der Unterschied ist unschwer zu erkennen.

Falls aber der im ANK beschriebene Unterschied darin bestehen sollte, dass Nr. 16 abgerundete Ecken der rückseitigen Verschlussklappe besitzt, Nr. 17 dagegen nahezu scharfe Ecken, dann entspricht das der Unterscheidung im Michelkatalog nach DUB 1 und DUB 2.

Von DUB 1 habe ich bisher nur zwei Umschläge finden können, von DUB 2 jedoch bereits neun. Ich will euch damit jedoch nicht überfordern, sondern habe nur je zwei Umschläge von jeder Variante zum Hochladen vorbereitet.



DUB 1 , Bezirksgericht Hernals



DUB 1, Bezirksgericht Lienz



DUB 2, Bezirksgericht Leibnitz



DUB 2, Bezirksgericht Wolfsberg (im ANK bei Nr. 17 nicht gelistet)

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   So Dez 08, 2013 6:09 pm

@Cantus schrieb:

die Beschreibung der Unterschiede der beiden verschiedenen Auflagen im ANK finde ich persönlich recht kompliziert und konnte sie bisher anhand meiner Umschläge noch nicht so recht nachvollziehen. Wenn beim ANK 16 (Aufdruck auf Bonusbrief 10) jedoch gemeint ist, dass der Umschlag den Aufdruck PRIORITY / PRIORITAIRE tragen muss, dann besitze ich nur Umschläge der ANK Nr. 17. Auch du hast dich dann geirrt und dich alleine von der Aufzählung im ANK unter Nr. 16 leiten lassen; diese Aufzählung ist zwar recht umfangreich, aber nicht komplett, wie ich gleich zeigen werde.
Hallo Sammlerfreunde, hallo Ingo,

erstmal danke Ingo, dass du dein Wissen zu den Bonusbriefen hier ebenfalls einbringst. Zu deinem Kommentar zum ANK kann ich dir nur zustimmen – auch ich finde diese Beschreibungen sehr verwirrend und kompliziert. Ich habe für mich versucht, die eindeutig unterschiedlichen Bonusbriefe einer ANK-Nummer zuzuordnen.

Aus den mir vorliegenden Bonusbriefen schließe ich, dass der Aufdruck „PRIORITY / PRIORITAIRE“ nur bei Europa-Bonusbriefen vorkommt – also als Unterscheidungsmerkmal bei den Inland-Bonusbriefen mit dem Werteindruck „Futurzone Austria“ als Unterscheidungsmerkmal nicht relevant ist.

Vielmehr erscheint mir neben dem von Ingo aufgezählten Merkmal wie die Breite der Umschlagklappe oder der Kuvert-Innendruck alleine der Wertaufdruck ausreichend und eindeutig als Unterscheidungsmerkmal:

Schraffenleiste und Zähnungseindruck silber

Untergrund für „Österreich“ grau (hier im ANK m. M. n. die Angaben mit silber falsch):

„Österreich“ in Groß- und Kleinbuchstaben


(Michel DUB1, ANK 16)

Als Vergleich dazu ein Ausschnitt des Bonusbrief (ANK Nr. 10) aus dem Bedarf, von dem eine Teilauflage für den Justiz-Zudruck (ANK 16 – Michel DUB 1) verwendet wurde, mit den Identischen Merkmalen im Werteindruck:


(Bonusbrief ANK 10)

Jetzt dazu der für den privaten Gebrauch nicht ausgegebene Bonusbrief mit Justiz-Zudruck, mit den Merkmalen im Werteindruck:

Schraffenleiste und Zähnungseindruck silber

Untergrund für „Österreich“ silber

„Österreich“ in Großbuchstaben


(Michel DUB2, ANK 17)

Nun noch eine Frage zum Bonusbrief ANK Nr. 2

Auch hier vermute ich, dass die Beschreibung im ANK falsch ist, denn mir liegt hier kein solcher vor, bei dem der Untergrund für „Österreich“ wie im ANK beschrieben grau ist!

Der mir vorliegende Beleg weist beim Werteindruck folgende Merkmale auf:



Schraffenleiste und Zähnungseindruck silber

Untergrund für „Österreich“ silber

„Österreich“ in Groß- und Kleinbuchstaben

Kann hier jemand einen Beleg mit Untergrund für Österreich in grau zeigen? (oder gibt es den nicht - wie ich vermute)

So, das war diesmal ein sehr „akademischer“ Beitrag – ich hoffe aber dennoch, dass sich jemand die Mühe macht, seine Bestände sichtet und meine Theorie kommentiert.
Herzliche Sammlergrüße
Gerhard






Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   So Dez 08, 2013 6:33 pm

Hallo Gerhard,

vielen Dank für deinen Beitrag. Damit steht fest, dass der ANK mit seiner Farbbestimmung teilweise daneben liegt, der Michel dagegen mit der Zuordnung seines DUB 1, den er ja nach Katalogtext der ANK Nr. 17 zugeordnet hat. Die auffälligsten Merkmale zur Unterscheidung sind daher wie folgt:

ANK 16 / Michel DUB 1 = Österreich in Groß- und Kleinbuchstaben, Umschlagklappe hinten = 35 mm

ANK 17 / Michel DUB 2 = ÖSTERREICH nur in Großbuchstaben, Umschlagklappe hinten = 40 mm

Die Farbangaben würde ich dagegen nicht so hervorheben; es gibt zwar im Rand von ANK 16 Farbunterschiede, es gibt aber leider auch eine ganze Reihe Sammler, die ganz allgemein Probleme mit der Farbbestimmung haben. So, wie ich hier nun die auffälligsten Unterschiede beschrieben habe, so stimmt das auch mit meinen Sammlungsbeständen überein.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   So Dez 08, 2013 7:11 pm

Hallo Ingo, hallo Gerhard,

ich habe gerade meine Bestände durchgesehen...

@Cantus schrieb:

Die Farbangaben würde ich dagegen nicht so hervorheben; es gibt zwar im Rand von ANK 16 Farbunterschiede, es gibt aber leider auch eine ganze Reihe Sammler, die ganz allgemein Probleme mit der Farbbestimmung haben. So, wie ich hier nun die auffälligsten Unterschiede beschrieben habe, so stimmt das auch mit meinen Sammlungsbeständen überein.
... und festgestellt, dass es doch einen deutlichen Farbunterschied - besonders wenn man den Zudruck anschaut -  gibt. Beide GS sind vom Landesgericht Linz, davon habe ich etliche, aber nur einen einzigen mit der helleren Farbe. Beide sind ANK Nr. 17 bzw. Michel DUB2.


hell - silber


dunkler - grau

Viele Grüße, Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   So Dez 08, 2013 10:11 pm

@wilma schrieb:

... und festgestellt, dass es doch einen deutlichen Farbunterschied - besonders wenn man den Zudruck anschaut -  gibt.  
Hallo Wilma,

danke dass du dir auch die Mühe gemacht hast. Interessant, dass auch Farbunterschiede im Justiz-Zudruck feststellbar sind.
Dieser Farbunterschied ergibt sich aber aus den Rasterpunkten, die in schwarz gedruckt sind. Die Farben, von denen ich im Beitrag geschrieben habe, beziehen sich nur auf den Werteindruck:



Mit der Lupe klar erkennbar:
grau - Untergrund für "Österreich" durch Rasterpunkte
silber - Untergrund für Österreich mit Silberfarbe

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Dez 09, 2013 2:25 pm

Hallo Sparmeister,

hast du irgendwie eine Möglichkeit, hier einmal einen Bonusbrief abzubilden, der statt einem roten einen beigen Hintergrund hat?

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Dez 09, 2013 8:04 pm

@Gerhard schrieb:
Dieser Farbunterschied ergibt sich aber aus den Rasterpunkten, die in schwarz gedruckt sind. Die Farben, von denen ich im Beitrag geschrieben habe, beziehen sich nur auf den Werteindruck

In Sachen Drucke/Rasterpunkte/Farben bin ich (noch) eine schreckliche "Blindschleiche", ich erkenne es erst, wenn mich jemand hin stupst und sagt: "Da schaust her...".
Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Dez 09, 2013 8:28 pm

Damals in Ehrwald gekauft:



Nach oben Nach unten
Rein
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   Mo Dez 09, 2013 9:24 pm



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Bonusbriefe der österreichischen Post   

Nach oben Nach unten
 

Bonusbriefe der österreichischen Post

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Ganzsachen :: Österreich :: amtliche Ganzsachen-
Tauschen oder Kaufen