Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:17 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Gestern um 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Gestern um 7:18 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 6:51 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Gestern um 6:28 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Gestern um 12:58 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 12:48 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Gestern um 12:09 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Okt 19, 2017 7:38 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 18, 2017 10:35 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:59 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von Gerhard Mi Okt 18, 2017 6:24 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Di Okt 17, 2017 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Okt 17, 2017 12:06 am

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am


Austausch | 
 

 Bayern Kreuzerbelege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
peterhz
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Bayern Kreuzerbelege   So Dez 26, 2010 8:38 pm

Hallo zusammen,

Da es diesen Thread hier noch nicht gibt fange ich mal mit einem schönen Beleg an.

Einzelfrankatur der Nr. 10 auf Charge Brief vom 27.04.1865 von München nach Aichach.

Als Besonderheit mit violetten Charge Stempel

schönen Gruss

Peter
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 9:56 am

Hallo Peter,

ein attraktiver Brief, wie von dir nicht anders zu erwarten.

Hier einer von mir mit 18 Kr. nach Frankreich. Interessant ist die Bahnpostentwertung, was auf dieser Marke nicht häufig ist, noch dazu mit falsch eingesetzter Zugnummer. 9 Kr. für Bayern und 9 Kr. für Frankreich ergaben die frankierten 18 Kr..



Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 12:15 pm

Hallo ihr Beiden,

schwer mitzuhalten mit Euch, aber ich will es trotzdem mal versuchen:

9 Kr. grün mit Doppelentwertung auf Brief von Tölz 14. Oktober 1860 in den Postverein nach Baden.



Und das Ganze dann als Charge-Variante vom 12. Oktober 1861 ebenfalls nach Baden.



beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 12:50 pm

Hallo Schorsch,

zwei begehrenswerte Briefe, die sicherlich auch unseren österreichischen Freunden zusagen.

Wenn der 2. von Ende 1861 stammt, dann hätte der Chargé - Stempel in rot abgeschlagen werden müssen, weil das ein Teil der neuen Vorschriften des Neuen Postvereinsvertrages vom 1.1.1861 war.

Du kannst mal versuchen heraus zu finden, ab wann man in Tölz diese Vorschrift umgesetzt hat.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 1:23 pm

Hallo Ralph,

vielen Dank für den Hinweis. Leider habe ich kein Vergleichsstück. Lediglich einen 3 Kr. Wappen Brief mit rotem Charge aus dem Jahre, aber der hilft uns da nicht weiter. Ich werde der Info bei Gelegenheit nachgehen.

Derweilen trösten wir uns mit einem roten Gegenstück zu Deinem gelben Schmuckstück.



2. Gewichtsstufe vom 22. März 1866 nach Österreich.

Wieder mal ein "Schlechtstempler", aber - wie ich meine - für Tölz zweitrangig. Zwinkern

beste Grüße
Schorsch
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 1:32 pm

Hallo Schorsch,

wenn das kein guter Trost ist, dann weiß ich es auch nicht mehr; und gut gestempelte 18 Kr. Briefe gibt es eh kaum - hier einer der ganz wenigen, die mir gefallen konnten.

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 1:36 pm

*hüstel*

DER ist ja wohl auch nicht von schlechten Eltern.... wow

Beste Grüße
Schorsch
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 1:42 pm

Postgeschichte-Kemser schrieb:


DER ist ja wohl auch nicht von schlechten Eltern.... wow

Da sitz ich nun mit der langen Zunge la la la und verfolge euer Duell mit den Quadratausgaben auf wunderbaren Briefen und hoffe das euer Pulver noch lange nicht verschossen ist!

Vielen Dank fürs zeigen sagt Mozart.

Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 1:56 pm

Lieber Mozart,

damit deine Zunge ihre Maximallänge erreicht, braucht es schon noch ein paar Briefe, denke ich mal. Hier ein weiterer zum Anfüttern.

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:15 pm

Vielleicht kommt mir jetzt bald mal jemand zuhilfe ?! Zwinkern
Ich kann mich kaum gegen die 12 Kr. Briefe von dem Pfälzer wehren... cl

Momentan kann ich nur mit zwei 6 Kreuzer Briefen dagegen halten:

1x 1. Entfernungs- und 2. Gewichtsstufe + Charge



1x 2. Entfernungs- und 1. Gewichtsstufe + Charge



Dafür aber beide aus Lenggries - leider beide ohne Jahreszahl, aber ich kenn' auch nicht recht viel mehr Chargebriefe von Lenggries....

beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:16 pm

Was für wundervolle Belege, da geht selbst dem Junkie das Herz auf.
Meine Gurken werde ich dann wohl erst viiiiel später zeigen..... rw

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:32 pm

@KJ - es gibt keine "Gurken" und schon garnicht aus der Alliierten Besetzung:

2 kleine "Off Topic"-Beweise:

Fernbrief - Einschreiben - 2. Gewichtsstufe 4.12.47 mit Viererblock HvSt.



Fernbrief - Einschreiben - Eilboten - 2. Gewichtsstufe - Währungsreform (18,80 RM = 1,88 Mk. neue Währung)



Interessant hier der handschr. Vermerk: "Aus dem Briefkasten"

Also "KJ" - zeig' Deine Gurken ! Neuer Thread - "All.Bes. - der hübsche Heimatbeleg" - bin sofort dabei. lachen

beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:35 pm

Wenn die noch nicht bayerische Fraktion mit der bayerischen kollaboriert, muss eben ein Exil - Bayern (Pfälzer) die Fahne Bayerns mit geeigneten Belegen wieder hoch halten!

So, das habt ihr jetzt davon.

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:48 pm

Der provoziert ganz schön - der Pfälzer....
...und ich muß jetzt wieder fünf 6 Kreuzer Belege raussuchen um betragsmäßig mithalten zu können....

...oder ich löse sowas mit klerikaler Zurückhaltung und einem 3 Kreuzer Bischofsbrief vom 15. Juli 1854 nach München.... Zwinkern



beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:56 pm

Hallo Schorsch,

zurückhaltend ist das Stichwort - unser beider Briefe hat kein Bischof geschrieben und meiner hat auch nur eine Marke drauf.

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 2:57 pm

Postgeschichte-Kemser schrieb:
@KJ - es gibt keine "Gurken" und schon garnicht aus der Alliierten Besetzung:

2 kleine "Off Topic"-Beweise:

Fernbrief - Einschreiben - 2. Gewichtsstufe 4.12.47 mit Viererblock HvSt.


Fernbrief - Einschreiben - Eilboten - 2. Gewichtsstufe - Währungsreform (18,80 RM = 1,88 Mk. neue Währung)


Interessant hier der handschr. Vermerk: "Aus dem Briefkasten"

Also "KJ" - zeig' Deine Gurken ! Neuer Thread - "All.Bes. - der hübsche Heimatbeleg" - bin sofort dabei. lachen

beste Grüße
Postgeschichte-Kemser

Hallo Postgeschichte-Kemser,

es würde mich sehr freuen, Deine "Anti - Gurken" im passenden Thread
sehen zu dürfen.
Der Beleg aus der Zeit der Währungsreform ist ein Oberhammer !!! wow
http://www.briefmarken-forum.com/t1224p30-allierter-kontrollrat#21854

Nun aber schnell zurück zu den Altbayern, sonst werde ich hier noch gesteinigt..... gl

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 3:40 pm

Um etwas Ruhe reinzubringen - mal was ohne Marken.... lachen

Portofreier Chargebrief von der Postexpedition Tölz 21. Januar 186(?) - wobei ich aus dem (Teil ?)-Inhalt nicht ganz schlau werde - an das kgl. Ober-Post- und Bahn-Amt in München. Unterschrieben übrigens von dem "berüchtigten" Benedikt Granz. cl



Inhalt:


Und da wäre noch der Geldbrief von Dietramszell nach Tölz - auch wieder ohne Marken... cl

Inhalt 305 Gulden in Banknoten - bei einem Gewicht von 1 6/10 Loth - taxiert mit 14 Kreuzer:



Unterstellt (leider keine Jz vorhanden) der Brief ist aus der Periode 1.1.1861 bis 31.12.1867, dann ergibt sich folgende Rechnung:

Gewichtsporto (1 6/10 Loth) 7 Kreuzer + Wertporto (0-12 Meilen): 3 1/2 KIr. (bis 175 fl.) + 3 1/3 Kr. (je weitere 175 fl.) = 7 Kreuzer

Zusammen also die angeschriebenen 14 Kreuzer.
Vielleicht hat hierzu jemand noch ergänzende Informationen.

beste Grüße
Postgeschichte-kemser
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 4:11 pm

Hallo Schorsch,

schade, dass der Dienstbrief von Tölz an die vorgesetzte Stelle keinen kompletten Inhalt mehr hat - wäre sicher interessant gewesen zu erfahren, worum es ging.

Er war übrigens nicht eingeschrieben, trotz Chargestempel und recommandirt Vermerk, weil der Postexpeditor sich selbst keinen Schein ausstellte und daher auch keine Rekonummer vergab. Er wollte mit dem Vermerk und dem Stempel nur dokumentieren, dass ihm das Schreiben wichtig war. Im Falle eines Verlusts hätte er nichts vorweisen können und also auch nichts ersetzt bekommen.

Diese Briefe kenne ich auch aus der Sittl - Korrespondenz; auch da wurde oft kein Schein gelöst und auch keine Nummer vergeben. Die Briefe durften dann auch nicht in der Briefkarte der Einschreiben aufgeführt werden und mussten zu der Normalpost gepackt werden.

Schönes Stück trotzdem, wie das andere auch.

Weil du ja wieder einen von mir erwartest, folgt dieser hier nach ...

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
peterhz
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 8:52 pm

@beide

schöne Briefe die Ihr da zeigt. Da muss ich mich ja für meine Briefe richtig schämen. we ug

von mir nur ein ganz mickriges Ortsbriefchen.

ich hoffe es tut eureren Augen nicht so weh.

schönen Gruss
Peter
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 9:00 pm

Lieber Peter,

wer sich für den Traumbrief schämt, hat auch ein paar Erstausgaben der beiden Mauritius im Dublettenalbum. lachen

Ein herrlicher Ortsbrief an eine bekannte Adresse dort - Glückwunsch! Wie oft in Würzburg hat man den Mühlradstempel auch für die Kreuzermarken auf Ortsbriefen abgeschlagen - andere haben das anders gehandhabt.

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 9:18 pm

Hallo Peter,

schämen ? Wofür ? Etwa für die wunderschöne geschnittene Marke ? Oder für die klaren Stempelabschläge ? Oder für den schönen Gesamteindruck des Beleges ?
Wahrlich ! Stell' Dich in die Ecke und schäm Dich ! vl

Ich freue mich schon auf den nächsten "beschämenden" Brief von Dir.

Herzliche Grüße und einen schönen Abend allerseits,
bis morgen !
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
peterhz
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Mo Dez 27, 2010 9:51 pm

@beide

ein bisschen Spaß muss sein. Zwinkern Zwinkern

aber als ich heue eure 18 Kreuzer Briefe gesehen habe, habe ich schon gestaunt.

Mein Kompliment für die schönen Briefe. Sieht man gerne ja

schönen Gruss

Peter
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Di Dez 28, 2010 9:36 am

Lieber Peter,

der ist aber auch allerfeinst! 2 Entwertungen auf einer Marke hat meiner hier nicht.

Liebe Grüsse von bayern klassisch

Nach oben Nach unten
Postgeschichte-Kemser
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Fr Dez 31, 2010 10:23 am

Hallo Ralph,

Zitat :
2 Entwertungen auf einer Marke hat meiner hier nicht.

Das ist natürlich ein gravierender Mangel. Gerne helfe ich Dir bei der Entsorgung, dass Du Dich mit dem Anblick nicht mehr quälen mußt... cl

Folgende Briefe möchte ich nochmal zeigen, nachdem mir eine passende Geschichte über den Weg gelaufen ist:




Als Viktor von Scheffel einst erholungshalber in Italien weilte, empfing er eines Tages von einem deutschen Freunde einen nicht freigemachten Brief, der nur die Nachricht enthielt: "Mir geht es gut. Mit Gruß Dein W." Der Dichter, der sich über das Porto, das er zahlen mußte, ärgerte, beschloß sich auf besondere Art zu rächen. Er ließ nicht einen Brief , sondern eine Kiste nicht freigemacht abgehen. Der Freund in der sicheren Erwartung eines wertvollen Inhalts bezahlte gerne die hohe Fracht, mußte aber zu seinem nicht geringen Ärger feststellen, daß die Kiste nur einen Stein enthielt, an dem ein Zettel befestigt war mit den Worten: "Bei der Nachricht von Deinem Wohlbefinden ist mir beiliegender Stein vom Herzen gefallen."

Beste Grüße
Postgeschichte-Kemser
Nach oben Nach unten
bayern klassisch
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Bayern Kreuzerbelege   Fr Dez 31, 2010 11:32 am

Hallo Schorsch,

schön, wenn du mich von dieser Krücke eines 6er Blocks befreien möchtest - damit sich der Versand lohnt, schicke ich dir den als Umhüllung hinterher:



Dein oberer Brief zeigt noch den ital. Taxvermerk "tassata C.(entesimi) 50", also mit 50 Centesimi nachtaxiert. Der zweite lässt diesen Vermerk vermissen, weißt aber auch die 5 Decimi Nachtaxe auf.

Deine beiden Briefe, ich hoffe, ich werde jetzt nicht zu schulmeisterlich, waren wie folgt zu behandeln: Ungenügend frankierte Briefe wurden wire unfrankierte Briefe behandelt, der Wert der Marke(n) aber von der Taxe abgezogen. Von der Aufgabepost war auf der Adressseite zu vermerken "Unzureichend frankiert" und darüber hinaus in der rechten oberen Ecke der Wert der verwendeten Marke(n) in Lire und Centesimi zu notieren.

Bei deinem unteren Brief schrieb man 10 in Tinte, weil die bayer. 3 Kr. Marke 10 Centesimi entsprach.

Nach dem Postvertrag mit Italien vom 1.4.1869 kosteten Frankobriefe 10 Kr. je Loth, Portobriefe aus Italien aber schon 18 Kr. je 9/10 Loth, waren somit wesentlich teurer. Daher wurde dein Brief wie ein Portobrief angesehen (60 Centesimi) und die verklebten 3 Kr. = 10 Centesimi davon abgezogen.

Die interne Verrechnung, wenn dich das interessiert, lief folgendermaßen ab: Bayern und Italien teilten sich den Portozuschlag hälftig, wie auch die Frankatur hälftig zu teilen war. Für Bayern waren daher, wie für Italien auch, solche unterfrankierten Briefe scheinbar ein gefundenes Fressen. Durch die zehnmal höhere Bearbeitungsdauer und Mühewaltung dürften sie jedoch in der Realität gerade mal so kostendeckend gewesen sein.

Ein anschaulicheres Briefpaar als deines kenne ich nicht, und ich habe schon einiges gesehen ...

Liebe Grüsse von bayern klassisch
Nach oben Nach unten
 

Bayern Kreuzerbelege

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Altdeutschland-
Tauschen oder Kaufen