Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher Gestern um 11:37 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Gestern um 11:07 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – Vintage – Mädchen mit Katze
von Gerhard Gestern um 5:55 pm

» NEU: Weihnachten 2018 Geburt Christi, Maria Rast
von Gerhard Gestern um 5:52 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – 200 Jahre Stille Nacht
von Gerhard Gestern um 5:49 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:45 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Nov 19, 2018 7:06 pm

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er So Nov 18, 2018 10:12 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 18, 2018 10:09 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 So Nov 18, 2018 4:26 pm

» Laxenburg
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa Nov 17, 2018 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa Nov 17, 2018 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm


Teilen | 
 

 Deutsche Postorte Q - Z

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutsche Postorte Q - Z   Fr Jan 21, 2011 9:17 pm

Damit will ich den Auszug aus meiner Stempelsammlung beenden - ich hoffe, den Betrachtern haben meine Blätter was gegeben.

Ich darf euch noch sagen, dass ich beim Erstellen dieser Sammlung sehr viel über unsere deutschen Nachbarn gelernt habe, geografisch und postalisch - ja, ich kann vorbeifahrende Urlaubsgäste anhand der Kennzeichen schon ganz gut zuordnen, ob sie nun aus Niedersachsen oder aus dem Schwarzwald kommen.











Die Sammlung ist inzwischen auf drei Ordner angewachsen. Klar, dass so was nie fertig werden kann! Aber wenn ich wieder eine Partie mit den fünfstelligen PLZ herein bekomme, dann lege ich gerne noch weitere Ordner an. Wie gesagt: Stempel sammeln macht Spaß und kostet fast nix! Very Happy
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   Fr Jan 03, 2014 8:39 pm


Hallo Robert

nun möchte ich Dir danken für Deine Anregung Ortspoststempel zu sammeln,
aber auch Wilma möchte ich hier mit Danken, das Sie mir da zu gebracht hat Bedarfsbelege
nicht mehr die Marken mit den Poststempel raus zu schneiden, sondern den ganzen Beleg
zu sammeln.

Danke euch  beide.

Und jetzt zeige ich euch allen was daraus geworden ist.

Vorder sowie Rückseite meines Sammelblattes



LG Egon

P.S. Auch ein Danke schön an Ingo für den Schönen Beleg.


Zuletzt von EgLie am So Jan 05, 2014 11:48 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   So Jan 05, 2014 12:00 am

Hallo Egon.

sehr schön, allerdings würde ich die Absenderangabe bei so modernen Briefen weglassen, denn dieser Brief stammt z.B. aus einem noch nicht lange zurückliegenden Schriftverkehr anlässlich eines Internetkaufs von mir.

Ich gehöre zu denen, die intensiv daran mitarbeiten, die Stempeldatenbank der Poststempelgilde bei den PhilaSeiten mit immer neuen Stempeln aufzufüllen, um so der Poststempelgilde zu helfen, alte und neue Poststempel zu archivieren und somit nicht dem Vergessen preiszugeben. Aus diesem Grund habe ich bei mir bereits hunderte von deutschen Ortsstempeln archiviert, bei denen natürlich auch einige sind, bei denen ich zum Ort ein paar Worte sagen kann. Der folgende Ortsstempel von Zehdenick ist so ein Beispiel.



Zehdenick liegt ein ganzes Stück nördlich von Berlin an der Havel. Der Ort ist eine Kleinstadt, umgeben von einer Landschaft, die von vielen ehemaligen Ziegeleigruben geprägt ist, die inzwischen mit Wasser gefüllt sind und so manch reizvollen und oft völlig naturbelassenen Badesee ergeben. Wer einmal in diese Gegend kommt, sollte sich die Zeit nehmen, in dieser Landschaft ein wenig zu entspannen, ich jedenfalls fahre immer wieder gerne hin.

Weitere Informationen findet man u.a. hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Zehdenick

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   So Jan 05, 2014 11:56 am

Hallo Ingo,

@Cantus schrieb:
Hallo Egon.

sehr schön, allerdings würde ich die Absenderangabe bei so modernen Briefen weglassen, denn dieser Brief stammt z.B. aus einem noch nicht lange zurückliegenden Schriftverkehr anlässlich eines Internetkaufs von mir.



Viele Grüße
Ingo

ich hoffe du kannst mir verzeihen das ich das mit der Absenderangabe nicht bedacht habe.
Ich werde das in Zukunft bedenken. rw 

Habe die Seite korrigiert. ja 

LG Egon
 prost 
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   So Jan 05, 2014 2:36 pm

Hallo Egon,

meinen Namen oder meine Adresse brauchst du nicht zu schwärzen, ich mache kein Geheimnis daraus, wer ich bin und wo ich wohne. Überhaupt ist diese Unsitte, Briefvorderseiten zu zerstören, indem man Adressaten und/oder Adresse unkenntlich macht, verwerflich, denn damit wird der philatelistische Wert einer Briefvorderseite zerstört, da könnte man gleich die Briefmarken ausschneiden und den Rest wegschmeißen. Die Werte, die von Katalogherstellern für Marken auf Brief oder sonstigem Postbeleg oder z.B. auch für gelaufene Ganzsachen in der Katalogen angegeben werden, beziehen sich stets auf komplette Belege und somit auch auf komplette Belegvorderseiten. Ist jedoch die Adresse irgendwie unkenntlich gemacht oder sogar ausgeschnitten, kannst du jede Art von Katalogwert vergessen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   So Jan 05, 2014 3:10 pm

@Cantus schrieb:
Hallo Egon,

meinen Namen oder meine Adresse brauchst du nicht zu schwärzen, ich mache kein Geheimnis daraus, wer ich bin und wo ich wohne. Überhaupt ist diese Unsitte, Briefvorderseiten zu zerstören, indem man Adressaten und/oder Adresse unkenntlich macht, verwerflich, denn damit wird der philatelistische Wert einer Briefvorderseite zerstört, da könnte man gleich die Briefmarken ausschneiden und den Rest wegschmeißen. Die Werte, die von Katalogherstellern für Marken auf Brief oder sonstigem Postbeleg oder z.B. auch für gelaufene Ganzsachen in der Katalogen angegeben werden, beziehen sich stets auf komplette Belege und somit auch auf komplette Belegvorderseiten. Ist jedoch die Adresse irgendwie unkenntlich gemacht oder sogar ausgeschnitten, kannst du jede Art von Katalogwert vergessen.

Viele Grüße
Ingo

Hallo Ingo,

wenn ich das richtig verstehe, geht es hier doch lediglich darum, die Adressen von den Belegen virtuell zu tilgen. Das würde ich bei aktuellen Poststücken auch immer machen. Keinesfalls sollten die Belege natürlich beschädigt werden. Das steht auch gar nicht zur Debatte. Die Veröffentlichung von Anschriften im einsehbaren Raum ist immer problematisch. Insofern hat Egon genau richtig gehandelt.
Bei historischen Poststücken hätte ich keine Probleme mit ungeschwärzten Anschriften.

just my two cents

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   So Jan 05, 2014 10:50 pm

Hallo KJ,

was machen wir denn hier, wollen wir nur bunte Bildchen zeigen oder philatelistische Belege? Und was heißt schon historisch? Zu einem echt gelaufenen Beleg gehört nun einmal ein Name und eine Anschrift. Wer damit Probleme hat, sollte sich auf ungelaufene Belege, auf manipulierte Belege (Kartophilie und Ahnliches) oder auf lose Briefmarken beschränken. Und wenn du abstellst auf Belege, bei denen vermutlich der Adressat bereits verstorben ist, dann dürften hier niemals Belege gezeigt werden, die nach etwa 1915 gelaufen sind, denn es gibt zuhauf Leute, die hundert Jahre oder älter werden und sich dabei noch recht guter Gesundheit erfreuen.

Wenn es also wirklich nach deiner oder anderer maßgeblicher Meinung so ist, dass hier auf gar keinen Fall Belege mit Name und Anschrift von möglicherweise noch lebenden Personen gezeigt werden sollen, dann werde ich mich ab sofort nicht mehr an solchen Themen beteiligen, bei denen Anschriften dazugehören.

Dazu gehören Themen wie "Wertstempel & Zusatzfrankatur "Schönes Österreich" oder  "Die Dreiwellenstempel / Österreich  " oder  "Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege" oder  "Orange Landschaft Österreich -  Belege" oder "Ganzsachen mit Wertstempel "Schönes Österreich" oder  "Deutsches Reich April 1933 bis 1945 - Drittes Reich" oder " Amtliche Briefumschläge Republik Österreich, gelaufen" oder "Blockfrankaturen" und Vieles andere mehr.

Ich wüsste auch niemanden, der das Recht hätte, bei möglicherweise noch lebenden Personen den Zeitpunkt festzulegen, bis zu dem sie noch zur Historie gehören oder schon Moderne sind. Im Übrigen sind mir kein einziges europäisches Auktionshaus und auch kein einziger mitteleuropäischer Händler bekannt, die in ihren bebilderten Angeboten oder Katalogen Belege anpreisen, bei denen extra die Adressen unkenntlich gemacht worden sind. Und auch alle diese gedruckten oder im Internet veröffentlichten Angebote sind für jedermann einsehbar, das ist also auch nichts anders als die Bilder in diesem Forum hier.

Natürlich ist mir bekannt, dass es hier und in anderen Foren reichlich Leute gibt, die sich nur dann beteiligen, wenn gesichert ist, dass sie sich hinter einem Kunstnamen verstecken können. Ich stelle mir nur immer wieder die Frage, wovor sie eigentlich so große Angst haben? In einer Welt wie unserer, in der für jeden Durchschnittsbürger ein Briefmarkensammler oder Philatelist zu einer Spezies gehört, die völlig abwegigen und uninteressanten Interessen nachgeht, woher sollte da ein öffentliches Interesse an solchen Personen kommen?

Und wenn andererseits ein Betrüger es darauf abgesehen hätte, bei einem Sammler oder sonstigen Anbieter reichlich Beute zu machen (die man meistens nur schwer wieder zu Geld machen kann), was liegt da näher, als sich bei Ebay & Co. mit einem kleinen Gebot bei einem Großanbieter zu beteiligen, und kaum hat man den Zuschlag, schon wird einem auch der komplette Name mit Anschrift offenbart.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   Mo Jan 06, 2014 11:40 am

@Cantus schrieb:

...... Wenn es also wirklich nach deiner oder anderer maßgeblicher Meinung so ist, dass hier auf gar keinen Fall Belege mit Name und Anschrift von möglicherweise noch lebenden Personen gezeigt werden sollen, dann werde ich mich ab sofort nicht mehr an solchen Themen beteiligen, bei denen Anschriften dazugehören.

Lieber Ingo,

sei doch bitte im neuen Jahr nicht so ungehalten - ich denke hier in unserem Forum gibt es insbesondere in dieser Sache (virtuelle Unkenntlichmachung von Adressen) keine Bevormundung. Das kann doch jeder halten wie er meint.
Ich halte es so, dass ich meine aktuelle Adresse immer versuche dezent "auszupixeln", egal ob das Sinn macht oder nicht.
Bitte führe deine Beiträge in gewohnter Weise fort.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Dendrobateauratus
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   Mo Jan 06, 2014 12:07 pm

Ich kann nur jedem anraten,aus Datenschutzgründen die eigene Adresse oder eines Absenders, wenn dieser zudem nicht ausdrücklich sein Einverständnis dazu gegeben hat,virtuell unkenntlich zu machen,wenn man nicht unliebsame Post von Rechtsanwälten oder auch nur unerwünschte Werbung in seinem Briefkasten vorfinden möchte. Dies wird schon seit Jahren in allen Foren diskutiert und empfohlen. Zur Unkenntlichmachung einer Adresse muß man doch nicht einen Brief zerstören,zu was gibt es denn ein Bearbeitungsprogramm??!

Es gab mal hier vor langer Zeit einen lieben,aber etwas naiven Sammlerkollegen aus der Schweiz,der mittels Beiträgen und Bildern so viel von seinem Privatleben verriet, dass es für Kriminelle leicht gewesen wäre, z.B. in seiner Abwesenheit die Wohnung auszuräumen.

Mehr Vorsicht mit persönlichen Daten im Internet kann nur jedem angeraten werden!!
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   Mo Jan 06, 2014 7:05 pm

Ich werde in Kürze dazu eine etwas längere Antwort hochladen, aber nicht mehr hier, denn hier sollen ja Stempel gezeigt werden. Das Thema verdient nach meiner Auffassung eine eigene Überschrift.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Deutsche Postorte Q - Z   

Nach oben Nach unten
 

Deutsche Postorte Q - Z

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Stempel :: Ortsstempel-
Tauschen oder Kaufen