Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Zu verschenken
von nadelfee Heute um 2:10 pm

» Sammlerpost
von Rore Heute um 2:39 am

» Seltsame Zähnung
von x9rf Gestern um 11:37 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:49 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Gestern um 3:37 pm

» Zeppelinpost aus Brasilien
von balf_de Di Jun 19, 2018 10:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Jun 19, 2018 7:46 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Di Jun 19, 2018 7:13 pm

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von Gerhard Di Jun 19, 2018 1:12 pm

» Heilpflanzen
von klaber Di Jun 19, 2018 12:08 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo Jun 18, 2018 8:27 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So Jun 17, 2018 8:17 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa Jun 16, 2018 6:47 am

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr Jun 15, 2018 8:28 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 11:22 am

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr Jun 15, 2018 8:31 am

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do Jun 14, 2018 9:26 pm

» Kaindorf
von gabi50 Do Jun 14, 2018 8:38 pm

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi Jun 13, 2018 9:17 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Jun 13, 2018 4:01 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi Jun 13, 2018 3:56 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:39 am

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jun 13, 2018 10:30 am

» Trachtenserie
von Gerhard Di Jun 12, 2018 11:09 pm

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di Jun 12, 2018 4:14 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:37 am

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di Jun 12, 2018 10:28 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo Jun 11, 2018 8:12 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo Jun 11, 2018 7:09 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo Jun 11, 2018 6:34 pm

» Judenburg
von gabi50 So Jun 10, 2018 3:48 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do Jun 07, 2018 9:59 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do Jun 07, 2018 4:28 pm

» Johnsbach
von gabi50 Di Jun 05, 2018 4:20 pm

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di Jun 05, 2018 9:28 am

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo Jun 04, 2018 6:55 pm

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo Jun 04, 2018 5:54 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Mo Jun 04, 2018 2:54 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So Jun 03, 2018 11:56 pm

» Jagerberg
von gabi50 So Jun 03, 2018 3:38 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa Jun 02, 2018 9:04 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr Jun 01, 2018 8:46 pm

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr Jun 01, 2018 6:10 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:38 am

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr Jun 01, 2018 8:08 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Mai 31, 2018 6:27 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Mai 31, 2018 4:21 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Mai 31, 2018 12:35 am

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi Mai 30, 2018 7:28 pm

» Damenbriefe
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:41 pm

» Innsbruck
von gabi50 Mi Mai 30, 2018 4:08 pm

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi Mai 30, 2018 10:03 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 10:27 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di Mai 29, 2018 8:23 pm

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di Mai 29, 2018 1:46 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Mai 28, 2018 10:11 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Mai 28, 2018 6:39 pm

» Kakteen
von klaber Mo Mai 28, 2018 6:25 pm

» Igls.
von gabi50 Mo Mai 28, 2018 3:10 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo Mai 28, 2018 5:49 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Mai 27, 2018 8:47 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa Mai 26, 2018 5:24 pm

» Ischl
von gabi50 Sa Mai 26, 2018 3:25 pm

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr Mai 25, 2018 9:18 pm

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr Mai 25, 2018 5:24 pm

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do Mai 24, 2018 8:18 pm

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi Mai 23, 2018 7:13 pm

» Leuchttürme
von klaber Mi Mai 23, 2018 5:27 pm

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi Mai 23, 2018 2:27 pm

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di Mai 22, 2018 8:47 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di Mai 22, 2018 8:15 pm

» Irdning
von gabi50 Di Mai 22, 2018 4:39 pm

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo Mai 21, 2018 7:54 pm

» Sagen und Legenden
von wilma Mo Mai 21, 2018 6:26 pm

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 7:18 pm

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa Mai 19, 2018 4:24 pm

» Ingering
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 8:27 pm

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr Mai 18, 2018 6:44 pm

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr Mai 18, 2018 3:57 pm

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr Mai 18, 2018 9:05 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do Mai 17, 2018 7:50 am

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do Mai 17, 2018 6:59 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Mai 15, 2018 11:43 pm

» Postablagestempel
von Gerhard Di Mai 15, 2018 11:26 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di Mai 15, 2018 10:28 am

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo Mai 14, 2018 7:21 pm

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo Mai 14, 2018 10:34 am

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa Mai 12, 2018 11:25 pm

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa Mai 12, 2018 8:18 pm

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr Mai 11, 2018 8:55 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr Mai 11, 2018 5:21 pm

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr Mai 11, 2018 3:57 pm

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do Mai 10, 2018 8:07 pm

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do Mai 10, 2018 6:03 pm

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi Mai 09, 2018 2:10 pm

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di Mai 08, 2018 11:24 pm

» Hohentauern
von gabi50 Mo Mai 07, 2018 4:19 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So Mai 06, 2018 6:45 pm

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So Mai 06, 2018 3:25 pm


Teilen | 
 

 Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Do Jan 27, 2011 4:00 pm

Hallo miteinander,

heute will ich euch den Ort vorstellen, in den es mich seit 1968 verschlagen hat und der im Laufe der Zeit mehr und mehr zu meiner Heimat wurde. Steinach am Brenner anno dazumal auf historischen Ansichtskarten:




Gruß aus Steinach 1904



Gruß aus dem Traditionshotel Steinbock 1904. Besteht nicht mehr - An seiner Stelle steht heute die Raika im Ortszentrum




Gruß aus Steinach 1899 nach München




Zwei Ansichten von Steinach um 1920:
Oben Blickrichtung SW auf den Hausberg, das Nösslachjoch - heute Schi- und Wandergebiet, Gondelbahn bis zur Bergeralm
Unten Blickrichtung N auf den Patscherkofel und die Nordkette, im Bild rechts das Hotel Steinacherhof, der Bahnhof und die Brennerbahn

Lust auf mehr Question Question


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 3:32 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Do Jan 27, 2011 6:06 pm

@roda schrieb:

Lust auf mehr Question Question

Wunderschöne Gegend, wunderschöne Karten - natürlich mehr! wow
Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
mannaro
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Postablage GSCHNITZ   Do Jan 27, 2011 6:08 pm

na sicher weitermachen !!!

von mir:
Postablage GSCHNITZ
Post Steinach/Tirol
auf AK 1956

Nach oben Nach unten
mannaro
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Fr Jan 28, 2011 10:13 am

... aus meiner AK Sammlung: meine Lebensstationen (dokumentiert mit alten AK`s)
... ich war während meiner Innsbrucker Studienjahre Mitte der 70`er zwei Saisonen Tennislehrer in Steinach

AK 1) Steinach am Brenner gegen Gschnitztal (1910)


AK 2) Steinach i.T. und Umgebung aus der Vogelperspektive (ng)


... mehr kann ich momentan nicht bieten
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Fr Jan 28, 2011 10:43 am

@mannaro, Gerhard: Eure Rückmeldungen bauen mich auf, und ich hoffe, ihr seid nicht die Einzigen, die Steinach näher kennen lernen wollen ja

@mannaro extra: Da sind wir uns also auf dem Tennisplatz Steinach nie begegnet, weil ich erst in den späten 80-ern mit Tennis begonnen habe! Sad

Heute zwei Ansichten von 1909:



Diese "liabe" Karte stammt aus dem Verlag Josef Peer, dazumal ansässig Steinach. Ortskundige werden freilich mit den Bergen der Nordkette nicht ganz einverstanden sein. Aber man lernt nie aus - Manipulationen gab es also bereits 1909 Exclamation



Große Feierlichkeiten im Wipptal zu den 100-Jahrfeiern des Tiroler Freiheitskampfes ( Stichwort: A. Hofer ). Die Aufnahme zeigt den Festumzug mitten im Ortskern des ursprünglichen Straßendorfes.

Weitere Scans in Arbeit!


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 3:44 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Fr Jan 28, 2011 5:05 pm

Nun wollen wir ein paar Spaziergänge in der Umgebung des Ortes machen - heute freilich nicht mehr so idyllisch wie die Ansichten aus dem Jahre 1906 zeigen.



Der Ortsteil Mauern liegt ca. 100 Meter über dem Talboden, die Kirche St. Ursula steht auch heute noch und ist Ausgangspunkt für Wanderungen auf dem Wipptaler Wanderweg nach Norden oder Süden.


Die Huebenkapelle gibt es ebenfalls noch, allerdings ist der Platz rundum verbaut ( Gondelbahn, großer Parkplatz, Autobahnbrücke. Familiengästehaus etc. )



Die Antoniuskapelle wurde auf dem Weg zwischen Steinach und Trins gebaut, u. zw. wo der Weg ( heute die Landesstraße ) den höchsten Punkt erreicht. Im Hintergrund der Ansicht ist der Kirchturm von Trins zu erkennen.

Fortsetzung folgt!


Zuletzt von roda am Sa Okt 22, 2011 10:25 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Sa Jan 29, 2011 3:16 pm

Heute will ich mich ein wenig mit der Postgeschichte von Steinach beschäftigen.
Schon vor Goethes Zeiten und seinen Reisen über den Brenner nach Italien war mein Heimatort eine wichtige Poststation, wo die Pferde gewechselt wurden und natürlich auch längere Aufenthalte nicht selten vorkamen. Also kein Wunder, dass bei der Poststation Steinach - beim Dorfbrunnen - schon bald ein größeres Hotel entstand.
Hier zwei Ansichten vom Hotel (zur) Post.
Die erste zeigt den Bau im Jahre 1917



Die zweite ist mit 1934 datiert, nach dem Umbau. So präsentiert sich das Hotel im Wesentlichen auch heute noch, allerdings ist die alte Postmeisterfamilie Cammerlander nicht mehr Eigentümer, sondern der "Schnelle Meyr", der als erster Ostdeutscher nach der Grenzöffnung in Ungarn die österr. Grenze passierte.



Nun noch eine eher ungewöhnliche, eingerahmte Ansichtskarte von Steinach, u. zw. von 1907:



Für jene, die es nicht gern glauben wollen, dass es eine echt gelaufene Ansichtskarte ist, eine Kopie der Rückseite:




wow Bis zum nächsten Mal!


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 3:51 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Mo Jan 31, 2011 9:09 pm

Für alle, die inzwischen echte Steinach-Fans geworden sind, und solche, die es noch werden wollen
wieder ein paar nette Karten zum Anschauen:

Zuerst eine Künstlerkarte von 1902, entstanden nach einem Gemälde von "Compton" in der "Kunstanstalt" München:



Weiters 2 Ansichten von 1905:



Im Vordergrund der Bahnhof mit zwei Nebengebäuden, dahinter groß das Hotel Steinacherhof, welches heute noch Gäste beherbergt.



In der Bildmitte die Einfahrt in den Ortskern über die alte Brennerstraße, gleich rechts die Kirche und davor das Bezirksgericht

Die nächste Karte entstand 1904 in Leipzig und wurde 1907 an eine Adresse in Innsbruck aufgegeben. Insider finden sich auf dieser Ansicht sicher mit Hilfe der drei Gotteshäuser zurecht (Kirchlein auf dem Kalvarienberg rechts und weiter hinten Kirche von Mauern).




Eine ungewöhnliche Ansicht Surprised aus dem Jahr 1916 mit den Berggipfeln im Gschnitztal, hergestellt von Guido Beck, München:



Bis zum nächsten Treff in Steinach liebe Grüße
Robert


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 4:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Do Feb 03, 2011 6:53 pm

Heute will ich euch noch einige Ansichten von Steinach zeigen:
Zuerst eine Karte aus den 30-er Jahren, welche erahnen lässt, dass der Ort bei Sommerfrischlern als "Luftkurort" sehr beliebt wurde.



Es gab schon ab 1910 einen regelrechten Bauboom im Ort - Hotels, Pensionen und Cafes zur weiteren Ankurbelung des Fremdenverkehrs.
Hier einige Beispiele:



Das Tirolerhaus in unmittelbarer Bahnhofsnähe war bei den Gästen sehr beliebt. Es wurde vor ca. 5 Jahren fast zur Gänze abgerissen, und an seiner Stelle steht heute ein schönes, modernes Seniorenwohnheim.



Das größte Hotel - der Steinacherhof - wurde direkt beim Bahnhof errichtet - das kleine Gebäude im Bild rechts!



Die Pension Annenhof, später Hotel Tannenhof, beim Kurpark. Nach dem Niedergang des Fremdenverkehrs ab den 60-er Jahren - Bau der Brennerautobahn, also nix mehr mit Luftkurort Exclamation Exclamation - hat diese Anlage eine wechselvolle Geschichte erlebt - erster Umbau zu einem Veranstaltungszentrum, nach wenigen Jahren, weil in dieser Größe nicht rentabel, neuerlicher Umbau. Bestehen blieb nur der große Saal, sonst heute nur noch Geschäfts- und Wohnhaus.



Bei den Sommerfrischlern besonders beliebt - Einkehr in die Sonnwendalm, auf halbem Weg zwischen Steinach und Trins.
Gibt´s leider heute auch nicht mehr! Crying or Very sad



Diese alte Bildpostkarte mit schiefem Bildaufdruck ist leider ungebraucht und daher nicht zu datieren. Dass der heutige Steidlhof ( =Bauernhof ) einmal ein Cafe war, finden viele meiner Bekannten in Steinach sensationell. Kann wohl nur wenige Jahre bestanden haben!

Mit den in den nächsten Tagen folgenden Karten werde ich meine kleine historische Betrachtung meines Heimatortes beenden.
Wenn gewünscht, können wir uns ja anschließend ein wenig in der Umgebung umschauen. Question


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 4:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Fr Feb 04, 2011 9:33 pm

Hallo Robert,
deine letzte Gruß-aus-Karte datiere ich so um 1910 herum, das war der damalige Kartenstil.

Insgesamt gefällt mir sehr gut, wie du uns Einblick in Geschichte und Entwicklung deines Heimatortes bringst. Für mich selber werden dabei auch Erinnerungen an meine Kindheit wach. Ich war zwar nie in Steinach, bin vielleicht einmal im Auto der Eltern durchgefahren, bin aber im Laufe der 50er und 60er Jahre mindestens zehn Mal in Tirol gewesen, und die Urlaubsathmosphäre, die man deinen letzten Gasthofs- und Hotelkarten entnehmen kann, entspricht in etwa dem, was ich bei frühen Ferien so als Erinnerung an Ferienquartiere noch habe.

Mach weiter so.
Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Fr Feb 04, 2011 11:30 pm

Nun also die letzten Bilder aus der Marktgemeinde Steinach:


Die erste Karte zeigt einige Bewohner in den 30-er Jahren am Dorfbrunnen - rechts davon die Orgelbauanstalt Reinisch/Pirchner, welche um 1995 ein neues Betriebsgebäude am nördlichen Ortsrand errichtet hat und nach wie vor international einen guten Ruf hat.



Hier nochmals der Dorfbrunnen und der Blick auf die Brennerstraße Richtung Norden. Da sehen wir auch die Gemischtwarenhandlung Reinisch, die es als Spar-Markt heute etwas weiter südlich noch gibt, ebenso wie das alte Hotel Rose auf der linken Straßenseite.



Schließlich noch ein Blick in die große Pfarrkirche von Steinach, u. zw. auf den Hoch- und die beiden Seitenaltäre, aufgenommen im Jahr 1908. Sieht aber aus, als wäre das Bild heute gemacht worden!
Für die Altarbilder und das Deckengemälde zeichnet der Steinacher Künstler Paul Troger verantwortlich, der auch in der Partnerstadt Neresheim wirkte.



Und zu guter Letzt noch eine meiner liebsten Ansichten von Steinach aus dem Jahre 1906- Blickrichtung Gschnitztal - da erkennt man in der Höhe einen einzelnen Bauernhof, den uralten Pirchethof. Über ihn führt heute die Gschnitztalbrücke der Brennerautobahn von einem Berghang zum anderen.



Wer weiß, vielleicht sehen wir uns ja mal in Steinach Question evtl.bei der neuen Baustelle Brennerbasistunnel in Arbeit


Zuletzt von roda am So Okt 23, 2011 4:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Sa Okt 22, 2011 4:31 pm

Ein paar Ergänzungen zu meinem Heimatort:
Wie bereits früher beschrieben erlebte Steinach um 1900 als Fremdenverkehrsort einen mächtigen Aufschwung.
Ein Hotel nach dem anderen wurde gebaut, Pensionen und Privatzimmervermieter ergänzten das Angebot an Gästebetten. Die Gemeinde wurde mit dem Tourismus reich.

Zu den Traditionshotels "Steinacherhof" und "Steinbock", welche ich euch schon vorgestellt habe, gesellten sich gleich mehrere entlang der Hauptstraße im Ortskern:

Hotel Weißes Rössl - in einer alten Ansicht von 1899



Und eine zweite Ansicht neueren Datums. Das Hotel wurde direkt neben der Kirche an der Hauptstraße gebaut, links unten die Ansicht vom Kirchplatz aus. Oben die Gesamtansicht des Hotelkomplexes nach dem Ausbau in den 50-er-Jahren. Später kam auf der anderen Seite der Bahn noch ein Landhaus dazu.



Sehr beliebt war bei der Jugend der "Rösslkeller" ( siehe rechts unten ) - d a s Nachtlokal in Steinach über Jahrzehnte. Da gäbe es einige Geschichten zu erzählen prost

Dieses Hotel wurde 1998 geschlossen und inzwischen zu einem Wohnhaus umgebaut. Auch den Keller gibt es nicht mehr.

Fortsetzung folgt Exclamation

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Sa Okt 22, 2011 5:12 pm

Hallo @roda

bei mir sind die Bilder deiner ersten Beiträge leider nicht mehr zu sehen??!
Hast du diese mit einem fremden Bilderdienst eingestellt, den es möglicherweise nicht mehr gibt?
Wäre schade um die Beiträge we . Könntest du mit "edit" die Karten nicht mit unserem Bilderdienst wieder herstellen?

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast - jetzt sind die tollen Karten wieder zu sehen!
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Mo Okt 24, 2011 9:08 pm

Wer annimmt, dass es außer den bisher vorgestellten Hotels/Pensionen in Steinach keine weiteren gibt, der irrt gewaltig Exclamation Exclamation

Hier eine kurze Erinnerung an die bereits gezeigten Betriebe:
*Steinacherhof
*Hotel Post
*Tirolerhaus
*Annenhof (Tannenhof)
*Steinbock
*Weißes Rössl
.
Die kursiv genannten bestehen heute nicht mehr, wohl aber die beiden, welche ich heute zeige:

Seit 1635 gibt es im Ortszentrum von Steinach das Gasthaus Wilder Mann, heute Sporthotel Wilder Mann:



Es ist zweifellos mit dem Hotel Post das traditionsreichste Haus in Steinach. Die beiden Hotels stehen übrigens einander gegenüber, getrennt nur durch die Bundesstraße.

Wer vom "Wilden Mann" ein paar Schritte weiter Richtung Norden geht, der kann im direkt anschließenden Hotel Rose logieren. Dieses Haus gibt es zwar auch schon lange im Ortszentrum, es wurde aber erst 1930 zu einem Hotel ausgebaut:



Vor ca. 10 Jahren wurde dieses Hotel im Inneren generalsaniert, die Fassade zeigt aber nach wie vor eine Darstellung von Steinacher Schützen bei ihrer Rückkehr von einem Kampf in der Schweiz. Das Hotel punktet heute mit geführten Wanderungen und Mountainbike-Touren.



Hier nochmals die Hauptstraße zur gefälligen Orientierung:
Links der "Wilde Mann", rechts das Hotel Post.
Und hinter dem Wilden Mann kann man das Hotel Rose erahnen cl

So, damit hab ich die großen Häuser vorgestellt. Daneben gab und gibt es etliche kleinere Pensionen und zahlreiche Häuser mit Privatzimmervermietung und Ferienwohnungen. Neu gebaut wurde vor drei Jahren das Jugend- und Familiengästehaus bei der Huebenkapelle.

Das nächste Mal wechseln wir von der Sommerfrische, welche früher für Steinach so bedeutsam war, zum Wintersportplatz Steinach. Suspect


Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Di Nov 01, 2011 4:30 pm

Steinach - Schigebiet Bergeralm anno 1960:



Das waren noch Zeiten, als man mit der Ein-Mann-Sesselbahn zur Bergeralm fuhr Exclamation
Ich erinnere mich an ein Schirennen Anfang der 60-er Jahre, der Start lag etwa auf der Höhe der Bergeralm, das Ziel auf halbem Weg ins Tal. Der RTL war auf einer unpräparierten Piste ausgeflaggt, und man musste halt schauen, wie man Brettln und Knochen heil hinunter brachte.
Die alte Bergeralm gibt es übrigens heute noch, aber man sieht sie kaum mehr vor lauter Pistenautobahnen, Gondel- und Liftstützen, Speicherteich für die Beschneiung und Bergrestaurants, fast food inklusive.

Auf der folgenden Karte, gelaufen 1958, erkennt man die ursprüngliche Schiabfahrt vom Nösslachjoch ins Tal, da gab es aber den Lift noch nicht.



Heute gibt es mehrere breite Abfahrten, Sechsergondel, 2-er und 4-er Sesselbahnen sowie mehrere Schlepplifte. Fährt man nachts auf der Autobahn Richtung Steinach, locken die beleuchteten Pisten zum Nachtschilauf, welcher insbesondere bei der Jugend sehr beliebt geworden ist.

Die Bergeralm und das Nösslachjoch waren jedoch ursprünglich nur als Wandergebiet bekannt. Mit dem Bau des ersten Lifts eröffneten sich für Alt und Jung neue Möglichkeiten.



Der heutige Liftbetreiber hat sich auch für die Sommergäste was einfallen lassen und einen neuen Rundwanderweg - Abenteuer- und Lehrpfad gleichzeitig - angelegt. Bei der Rückkehr zur Bergeralm erwartet die Kinder das "Bärenbachl" - ein originelles Wasserspielparadies.
Beliebt bei Familien und Senioren ist auch heute noch der bequeme Weg zur Gerichtsherrnalm, Gehzeit von der Bergeralm ca. 45 Minuten:



Wer von dort weiter ins Tal wanderte, der kehrte gern beim Cafe/Konditorei Pfaffenberger zu.



Dieses Cafe besteht leider nicht mehr. Statt dessen eröffnete der Schischulbesitzer ein Schi-Cafe in unmittelbarer Nähe. Über Jahrzehnte war für seine Anfängergruppen das nahe gelegene Hoferfeld eine ideale Übungswiese. Auch meine Kinder haben dort Schifahren gelernt.




Heute wird die Wiese nicht mehr präpariert und ist selbst bei guter Schneelage meist verwaist. Selbst die Dreijährigen fahren schon mit der Gondel auf die Alm oder lernen gar auf dem Stubaier Gletscher Schi fahren.
So ändern sich eben die Zeiten.

Damit schließe ich meine nostalgischen Betrachtungen ohne Wehmut ab - Auf Wiedersehen in Steinach ar
roda


Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Di Nov 22, 2011 4:06 pm

Der Vollständigkeit halber eine kleine Ergänzung:
Das Fresko auf dem Hotel "Rose" in Steinach - Rückkehr der Kämpfer aus der Schweiz - habe ich auf einer weiteren Ansichtskarte in seiner ganzen Größe gefunden:



Das gute Stück wurde von einem holländischen Feriengast am 29. 8. 1937 an Verwandte in Leerdam/NL geschickt.
Gruß roda

Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Ansichten von Steinach   Mi Aug 13, 2014 11:25 am

Inzwischen sind ein paar Jahre vergangen und die Sammlung ist gewachsen.

Gerade rechtzeitig zur Eröffnung des neuen Rathauses in Steinach am nächsten Wochenende habe ich eine kleine Ausstellung aus dem Material zusammen gestellt, bereichert durch zahlreiche Leihgaben von Vereinskollegen.
Hier zeige ich vorerst einmal das Titelblatt dieser Schau, welche 7 Rahmen umfasst und bis zum 14. September im Rathaus zu sehen sein wird.



Grüße an alle
roda
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   So Aug 24, 2014 2:38 pm

Hallo Robert,

Dein Titelblatt hat mich ganz neugierig gemacht auf die 7 Rahmen
von der Ausstellung von Steinach, wo ich leider nicht hin kommen kann.

Daher hoffe ich das Du uns von der Ausstellung etwas zeigen wirst!

LG
Egon
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ausstellung Steinach - leider mit Verspätung   Mo Nov 16, 2015 6:44 pm

Hallo Egon und alle Steinach-Fans!

Heute will ich damit beginnen, ein Versprechen einzulösen. Ihr sollt hier eine Ahnung davon bekommen, was wir zur Eröffnung des neuen Rathauses in Steinach gezeigt haben.
























Geschafft! Damit habe ich den ersten Rahmen unserer Ausstellung eingestellt und ein bisschen in der Frühzeit des Ortes gestöbert.
Wenn ihr an den weiteren Ausstellungsblättern interessiert seid, dann bitte melden!

Grüße an alle
roda
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Mo Nov 16, 2015 7:39 pm

Hallo Robert,

ich bin begeistert, und freue mich auf die nächsten Rahmen eure Ausstellung.

LG Egon

P.S. und Danke für die Blumen, das Dir meine Seiten gefallen haben.

Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Di Nov 17, 2015 11:36 am

Na schön, dann schauen wir mal, was es noch alles von Steinach gibt:


























wow wow wow

Da gibt´s wieder allerhand zu sehen!
Gruß
roda
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Di Nov 17, 2015 3:01 pm

hallo roda,

eine wunderschöne Heimatsammlung zeigst Du hier.
Den folgenden Beleg habe ich an anderer Stelle schon gezeigt, er paßt aber hierher besser.





Eingeschriebener Hotelbrief vom 18.8.1910 von Steinach nach Berlin, frankiert mit der Jubiläumsausgabe 1910

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Di Nov 17, 2015 3:47 pm

Danke für die flower , kaiserschmidt!

Der Steinbock gehört eindeutig nach Steinach - also sunny
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Mi Nov 18, 2015 11:08 am

Fortsetzung mit Rahmen 3:


























Wünsche den Betrachtern weiterhin viel Spaß Exclamation
roda
Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   Do Nov 19, 2015 10:16 am

Rahmen 4 gefällig?

























zz oder wow Question
Bitte kommentieren!

Gruß
roda
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch   

Nach oben Nach unten
 

Alte Ansichten von Steinach - Mein Heimatort ganz nostalgisch

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Ansichtskarten :: Heimatsammlung-
Tauschen oder Kaufen