Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Heute um 4:14 pm

» Arabische Staaten - Ganzsachen
von kaiserschmidt Heute um 3:06 pm

» Briefe aus Übersee
von kaiserschmidt Heute um 2:59 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:15 pm

» Briefumschläge als Werbemittel
von kaiserschmidt Gestern um 10:14 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 8:11 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Gestern um 7:39 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Gestern um 6:21 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von kaiserschmidt Gestern um 5:03 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von kaiserschmidt Gestern um 5:02 pm

» Paketbegleitschreiben ?
von muesli Do März 23, 2017 10:43 pm

» Litauen
von kaiserschmidt Do März 23, 2017 4:39 pm

» Stempel 12.12.12
von muesli Do März 23, 2017 12:09 am

» Sammlerpost
von wilma Mi März 22, 2017 6:27 pm

» Vietnam
von Gerhard Di März 21, 2017 10:13 pm

» Ungarn
von Gerhard Mo März 20, 2017 10:43 pm

» Schönes Österreich
von wilma So März 19, 2017 7:05 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma So März 19, 2017 6:37 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So März 19, 2017 5:58 pm

» Baden: Schöne Briefe aus Heidelberg
von Angus3 So März 19, 2017 5:48 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek So März 19, 2017 9:34 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 1:24 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 12:06 pm

» Hradcany - Hradschin
von hradschin briefmarken Fr März 17, 2017 7:37 pm

» Frage zu Briefmarke
von Gerhard Fr März 17, 2017 6:57 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr März 17, 2017 1:20 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma Do März 16, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von kaiserschmidt Do März 16, 2017 11:00 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb März2017
von Michaela Do März 16, 2017 8:37 am

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 11:47 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Mi März 15, 2017 8:10 pm

» Ist Briefmarkensammeln tot?
von sergiusnolle Mi März 15, 2017 1:35 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi März 15, 2017 10:18 am

» Bilderwettbewerb im März 2017
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 12:02 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di März 14, 2017 10:47 pm

» Börse München 02. - 04.03.2017
von Cantus Mo März 13, 2017 6:20 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So März 12, 2017 7:20 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So März 12, 2017 6:57 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So März 12, 2017 4:41 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Sa März 11, 2017 6:36 pm

» "Jahreszusammenstellung" 1971 - 1983
von Benni89 Do März 09, 2017 8:50 pm

» Termine Jänner - März 2017
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:52 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:17 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi März 08, 2017 11:11 am

» Zähnungsabart oder nicht ?
von muesli Di März 07, 2017 11:39 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Di März 07, 2017 11:02 am

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Di März 07, 2017 10:09 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Di März 07, 2017 12:29 am

» Sondermarke „Schlierbacher Käse“
von Gerhard Mo März 06, 2017 10:06 pm

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von kaiserschmidt Mo März 06, 2017 9:11 pm

» Feld-Post Briefmarke
von Kontrollratjunkie So März 05, 2017 11:18 pm

» Tausch Jahresbericht für "Postbedienstete"
von Benni89 Sa März 04, 2017 9:22 am

» Siegerbild im Februar 2017
von muesli Do März 02, 2017 12:49 pm

» Aufgabe-Recepissen
von x9rf Di Feb 28, 2017 11:55 pm

» Sondermarke „Pöttschinger Tracht“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:36 pm

» Sondermarkenblock „Freimarken 1860/62“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:21 pm

» Sondermarke „650 Jahre Gold - und Silberschmiede”
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:15 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von Cantus Di Feb 28, 2017 2:26 am

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:47 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:35 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:10 am

» I. Wiener Aushilfsausgabe, zweite Ausgabe
von Fides Mo Feb 27, 2017 7:02 pm

» Briefmarke aus China
von Fides Mo Feb 27, 2017 6:39 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Meinhard Mo Feb 27, 2017 4:59 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2017
von Michaela Mo Feb 27, 2017 7:05 am

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie So Feb 26, 2017 9:01 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Sa Feb 25, 2017 10:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Fr Feb 24, 2017 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Fr Feb 24, 2017 7:47 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Fr Feb 24, 2017 1:43 am

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 23, 2017 8:59 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm


Austausch | 
 

 Ausgaben 2011 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:37 am



150 Jahre Entdeckung des Archaeopteryx

Der Urvogel Archaeopteryx gehört zu den berühmtesten Fossilien der Welt. Er wurde 1861 zunächst auf der Grundlage eines isolierten Federabdrucks beschrieben.

Die anschließende Entdeckung von nahezu vollständigen Exemplaren zeigt seine Bedeutung für die Evolutionstheorie. Als Übergangsform zwischen Dinosauriern und Vögeln vereint Archaeopteryx in seinem Körperbau sowohl Vogel- als auch Reptilienmerkmale. Man weiß heute, dass der Urvogel von kleinen, aufrecht laufenden und räuberischen Dinosauriern abstammt. Gefunden wurden Fossilien des Urvogels ausschließlich in den Solnhofener Plattenkalken des Fränkischen Jura in Bayern. Sie sind ca. 150 Millionen Jahre alt. Das am besten erhaltene Exemplar wird im Berliner Museum für Naturkunde aufbewahrt.

Entwurf: Julia Warbanow, Berlin

Motiv: Urvogel Archaeopteryx - Bildvorlage: "Urvogel Archaeopteryx" mit freundlicher Genehmigung des Museums für Naturkunde, Berlin

Wert: 0,55 Euro

Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co.KG, Mönchengladbach

Größe: 35 x 35 mm

Papier: Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2

Ausgabetag: 11. August 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:40 am



Serie "Für uns Kinder 2011" Aquarium

Die versteckten Briefmarkenfische.

Johannes hat zu seinem elften Geburtstag Opa Jacobs Briefmarkensammlung bekommen. Opas Spezialgebiet sind "Fische" aus allen Ländern der Welt. Als Johannes sich das Album genauer ansieht, stellt er fest, dass bei den Jugendmarken 1964 drei Briefmarken mit Fischmotiven fehlen. Nur der "Rotbarsch" zu 15 Pfennig, plus 5 Pfennig für die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen ist da. Er sucht überall, kann die drei fehlenden Marken jedoch nicht finden. Traurig legt er sich ins Bett und schaut noch einmal auf das Schuhkarton-Aquarium, das er gestern mit seinem Bruder gebastelt hat. Dann schläft er ein und träumt.

In der Nacht hört man plötzlich Stimmen im Schuhkarton-Aquarium. Die Tiere im Aquarium wissen, dass Johannes Schwester Laura und sein kleiner Bruder David die drei Briefmarkenfische versteckt haben, und zwar unter den Muscheln. Mit vereinten Kräften heben die Unterwassertiere die Muscheln hoch und Putzi der Putzerfisch saugt die drei Marken unter den Muscheln hervor. Am nächsten Morgen fällt Johannes erster Blick auf das Aquarium. Sofort entdeckt er die drei fehlenden Briefmarkenfische. Glücklich und vorsichtig steckt er sie ins Album. Aufgeregt erzählt er seinen Geschwistern von dem Glücksfund. Doch die beiden grinsen nur verlegen.

Entwurf: Marie-Helen Geißelbrecht, Hannover

Motiv: Aquarium

Wert: 0,55 Euro

Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bagel Security-Print GmbH & Co.KG, Mönchengladbach

Größe: 35 x 35 mm

Papier: Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2

Ausgabetag: 15. September 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:44 am



Serie "Weltkulturerbe der UNESCO" - Kirchenburg Birthälm

Biertan/Birthälm ist eine Landgemeinde im Siebenbürger Bezirk Sibiu. Die Kirche in ihrer heutigen Gestalt wurde zu Beginn des 16. Jahrhunderts auf den Mauern einer mindestens hundert Jahre älteren Kirchenanlage erbaut und gegen Feindeinfälle mit Wehrmauern befestigt. Birthälm war damals ein bedeutender Ort für Handel, Handwerk und Wein. Wenngleich Birthälm später seine wirtschaftliche Bedeutung verlor, war Birthälm rund dreihundert Jahre lang (1572 bis 1867) Bischofssitz der evangelischen Kirche in Siebenbürgen. Jeder der Türme ist mit einer eigenen Geschichte verbunden und hat zum Teil aus heutiger Sicht kuriose Verwendung gehabt.

Sehenswert in der Birthälmer Kirche sind außerdem der kostbare Flügelaltar von 1483/1515 (stilistisch dem Wiener Schottenaltar verwandt), die anatolischen Gebetsteppiche, die in Stein gemeißelte Kanzel (Steinmetz Ulrich aus Brasov/Kronstadt), die mit einem komplexen Schließmechanismus ausgestatte Sakristeitür von 1515 und das Chorgestühl aus der Erbauungszeit der Kirche.

1993 wurde die Birthälmer Kirchenburg in die Weltkulturerbe-Liste der UNESCO aufgenommen. Sie ist heute noch ein Identifikationsort der Siebenbürger Sachsen (der deutschen Minderheit in Siebenbürgen) und eine weltbekannte touristische Attraktion. Sie wird von der deutschsprachigen evangelischen Dorfgemeinde zu Gottesdiensten, häufig auch zu Konzerten genutzt.

Entwurf: Razvan Popescu, Bukarest (Rumänien

Motiv: Kirchenburg Birthälm

Wert: 0,75 Euro

Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig

Größe: 35 x 35 mm

Papier: Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2

Ausgabetag: 15. September 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:47 am



100 Jahre Hamburger Elbtunnel

Seit 100 Jahren ist der St. Pauli Elbtunnel die kürzeste und charmanteste Verbindung zwischen der Innenstadt Hamburgs und seinem florierenden Hafen.

Der erste Spatenstich erfolgte am 22. Juli 1907. Als technische Sensation deutscher Ingenieursbaukunst wurde der St. Pauli Elbtunnel in Hamburg bei seiner Eröffnung am 7. September 1911 gefeiert. In 23,5 Meter Tiefe bilden zwei Röhren unter der Elbe die kürzeste Verbindung von der Hamburger Innenstadt in den Hafen. Gebaut wurde er, um den Hafenarbeitern auch bei widrigen Witterungsverhältnissen einen sicheren Arbeitsweg zu ermöglichen. Die für damalige Pferdefuhrwerke konzipierte Fahrspur reicht mit ihren 1,90 Meter Breite auch für die meisten modernen Autos, die über Lastenaufzüge unter Tage befördert werden. Noch heute nutzen täglich Tausende Hamburger den Tunnel, um - wie einst die Hafenarbeiter - an ihren Arbeitsplatz zu gelangen.

Sehr beliebt ist das weltweit einzigartige Bauwerk mit seinen kunstvollen Kacheln und der historischen Aufzugstechnik aber auch bei Besuchern aus aller Welt.

Entwurf: Bianca Becker und Peter Kohl, Hamburg

Motiv: Zeichnerisch-typografische Darstellung des Hamburger Elbtunnels

Wert: 0,55 Euro

Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bundesdruckerei GmbH, Berlin

Größe: 44,20 x 26,20 mm

Papier: Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2

Ausgabetag: 15. September 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:51 am



ZUSAMMENDRUCK "SONNENSYSTEM" ( 2X 55+25)

Die Jugendmarken mit einem "Plus" von wenigen Cent werden seit fast 50 Jahren zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. herausgegeben. Mit den Pluserlösen fördert die Stiftung zahlreiche Maßnahmen zum Wohle von Kindern und Jugendlichen.

Die Motive der diesjährigen "Jugendmarken" lassen uns ins Weltall schauen. Astronomie fasziniert und beschäftigt die Menschheit schon seit vielen tausend Jahren. Bereits Babylonier und Assyrer gaben einigen besonders hellen Sternen einen Namen. Sie sahen in der Konstellation von Sternen mystische Figuren und Bildstrukturen, denen sie ebenfalls Namen gaben. Für uns sind dies heute die Sternbilder, die wir in klaren Nächten am Himmel sehen können.

Es verging viel Zeit, bis vor 400 Jahren die Gesetzmäßigkeit der Bewegung der Himmelskörper durch Johannes Kepler erkannt wurde. Das Wissen über die wahre Natur der Objekte am Himmel ist noch viel jünger. Erst vor weniger als hundert Jahren erkannte Edwin Hubble, dass es außer unserer eigenen Galaxis, der Milchstraße, noch weitere solcher Sternsysteme im Universum gibt.

Das nach ihm benannte Weltraumteleskop vermittelt uns heute die farbenprächtigen Bilder dieser Objekte.

Entwurf: Werner H. Schmidt, Frankfurt am Main

Motiv: "Sonnensystem"

Wert: 110 + 50 Cent

Druck: Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig

Größe: 55,00 x 32,80 mm

Ausgabetag: 11. August 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:54 am



SERIE "FÜR DIE JUGEND 2011" PFERDEKOPFNEBEL (45+20)

Die Jugendmarken mit einem "Plus" von wenigen Cent werden seit fast 50 Jahren zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. herausgegeben. Mit den Pluserlösen fördert die Stiftung zahlreiche Maßnahmen zum Wohle von Kindern und Jugendlichen.

Die Motive der diesjährigen "Jugendmarken" lassen uns ins Weltall schauen. Astronomie fasziniert und beschäftigt die Menschheit schon seit vielen tausend Jahren. Bereits Babylonier und Assyrer gaben einigen besonders hellen Sternen einen Namen. Sie sahen in der Konstellation von Sternen mystische Figuren und Bildstrukturen, denen sie ebenfalls Namen gaben. Für uns sind dies heute die Sternbilder, die wir in klaren Nächten am Himmel sehen können.

Es verging viel Zeit, bis vor 400 Jahren die Gesetzmäßigkeit der Bewegung der Himmelskörper durch Johannes Kepler erkannt wurde. Das Wissen über die wahre Natur der Objekte am Himmel ist noch viel jünger. Erst vor weniger als hundert Jahren erkannte Edwin Hubble, dass es außer unserer eigenen Galaxis, der Milchstraße, noch weitere solcher Sternsysteme im Universum gibt.

Das nach ihm benannte Weltraumteleskop vermittelt uns heute die farbenprächtigen Bilder dieser Objekte.

Entwurf: Werner H. Schmidt, Frankfurt am Main

Motiv: "Pferdekopf-Nebel" Foto "Pferdekopf-Nebel" © Daniel Verschatse, Observatorio Antilhue, Chile

Wert: 45 + 20 Cent

Druck: Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig

Größe: 55,00 x 32,80 mm

Ausgabetag: 11. August 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 11:58 am



SERIE "FÜR DIE JUGEND 2011" PLEJADEN (145+55)

Die Jugendmarken mit einem "Plus" von wenigen Cent werden seit fast 50 Jahren zugunsten der Stiftung Deutsche Jugendmarke e.V. herausgegeben. Mit den Pluserlösen fördert die Stiftung zahlreiche Maßnahmen zum Wohle von Kindern und Jugendlichen.

Die Motive der diesjährigen "Jugendmarken" lassen uns ins Weltall schauen. Astronomie fasziniert und beschäftigt die Menschheit schon seit vielen tausend Jahren. Bereits Babylonier und Assyrer gaben einigen besonders hellen Sternen einen Namen. Sie sahen in der Konstellation von Sternen mystische Figuren und Bildstrukturen, denen sie ebenfalls Namen gaben. Für uns sind dies heute die Sternbilder, die wir in klaren Nächten am Himmel sehen können.

Es verging viel Zeit, bis vor 400 Jahren die Gesetzmäßigkeit der Bewegung der Himmelskörper durch Johannes Kepler erkannt wurde. Das Wissen über die wahre Natur der Objekte am Himmel ist noch viel jünger. Erst vor weniger als hundert Jahren erkannte Edwin Hubble, dass es außer unserer eigenen Galaxis, der Milchstraße, noch weitere solcher Sternsysteme im Universum gibt.

Das nach ihm benannte Weltraumteleskop vermittelt uns heute die farbenprächtigen Bilder dieser Objekte.

Entwurf: Werner H. Schmidt, Frankfurt am Main

Motiv: "Plejaden" Foto "Pleiades" © Robert Gendler, USA

Wert: 145 + 45 Cent

Druck: Giesecke & Devrient GmbH, Werk Wertpapierdruckerei Leipzig

Größe: 55,00 x 32,80 mm

Ausgabetag: 11. August 2011
Nach oben Nach unten
eurowelter
Mitglied in Silber



BeitragThema: Re: Ausgaben 2011 Deutschland   Fr Okt 21, 2011 12:01 pm



75 Jahre Tag der Briefmarke in Deutschland (55+25)

Der "Tag der Briefmarke" zählt zu den Höhepunkten eines Philatelistenjahres. Die im Bund Deutscher Philatelisten e.V. (BDPh) organisierten Sammlerverbände und -vereine werben rund um diesen Festtag mit einer Vielzahl von Briefmarkenausstellungen, Sonderschauen und Tauschveranstaltungen für ihr Hobby, das einen hohen kulturellen Freizeitwert besitzt und vielfältige Möglichkeiten der Begegnung bietet.

Seit 75 Jahren wird in Deutschland der Tag der Briefmarke gefeiert. Die Idee dazu hatte der Berliner Philatelist Hans von Rudolphi. Mit diesem Tag soll die Bedeutung der Briefmarken für die völkerverbindende Kommunikation gewürdigt sowie für die Philatelie, das Briefmarkensammeln und die philatelistischen Vereine geworben werden.

Seit den Entscheidungen des Internationalen Philatelisten-Verbandes FIP in Luxemburg (1936) sind Tage der Briefmarke in über 120 Staaten durchgeführt worden. Bis heute gehört der Tag der Briefmarke weltweit zu den wichtigsten Veranstaltungsterminen der Philatelisten. Die Herausgeber der Postwertzeichen vieler Staaten begleiten ihn mit Briefmarkenausgaben und Sonderstempeln.

Entwurf: Julia Warbanow, Berlin

Motiv: Illustration eines frankierten Briefes

Wert: 55 + 25 Cent

Druck: Mehrfarben-Offsetdruck der Bundesdruckerei GmbH, Berlin

Größe: 44,20 x 26,20 mm

Papier: Gestrichenes, weißes, fluoreszierendes Postwertzeichenpapier DP 2

Ausgabetag: 11. August 2011
Nach oben Nach unten
 

Ausgaben 2011 Deutschland

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: NEUAUSGABEN Deutschland-
Tauschen oder Kaufen