Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 1:28 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:31 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Gestern um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Gestern um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:06 am

» Bregenz
von gabi50 Mo Okt 16, 2017 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So Feb 06, 2011 12:55 am

Heute abend möchte ich einmal einen neues Thema im Rahmen der Postgeschichte der amtlichen Ausgaben des Sudetenlandes eröffnen. Das Thema sollen die Ausgaben des Bezirkes Karlsbad sein.
Die Ausgaben von Karlsbad sind mir die liebsten Stücke in meiner Sammlung Sudetenland, denn die Vielfalt und farbigen Aufdrucke sind m.E. sehr attraktiv.
Dazu gibt es dann noch verwechselte Aufdrucke, überdruckte Leer - und Zierfelder, Plattennummern, Einheiten, seltene Stempel usw.
Alleine mit Karlsbad lässt sich eine ordentliche Sammlung zusammenstellen, leider nicht zum Sparkurs. Aber die pekunäre Problematik ist in den vielen Threads zum Thema Sudetenland schon hinreichend angeklungen.

In der Folge werde ich also ein wenig aus dem Karlsbader Bereich zeigen. Vielleicht beteiligt sich auch @sudetenphilatelie, dann werden wir hier seltenstes Material bewundern dürfen.

Beginnen möchte ich mit der Karlsbad Mi.Nr.10, die mit Ersttagsstempel vom 1.10.1938 entwertet wurde. Der Abschlag erfolgte im Postamt Karlsbad mit dem Stempel "4 b".

Die Verwendung am Ersttag ist bei allen Marken Karlsbads sehr selten, da nur wenige Wertstufen überhaupt am 1. Oktober bereits zur Verfügung standen. In der Nacht auf diesen Tag wurde erst mit dem Vorbereiten der Marken begonnen. In den Morgenstunden des ersten Oktobers begann dann auch der Verkauf der Marken.
Allerdings wurde das Postamt um den späten Nachmittag herum wieder vom tschechischen Militär besetzt und somit datieren die spätesten Stempeldaten von 14 Uhr.
Endgültig in deutscher Hand war Karlsbad und auch die postalischen Einrichtungen dann ab 04.10.38. Und auch von diesem Tage datieren die meisten Entwertungen. Es lagen dann auch alle bekannten Marken mit den Handstempelaufdrucken vor.

Mit Stempeldatum 01.10.38 sind bis heute nur eine Handvoll Wertstufen bekannt und auch im Michel Spezial erfaßt.

In den Scans zeige ich die Marke und den dazugehörigen Fotobefund von Herrn Brunel BPP.

Gruß
KJ





Zuletzt von Kontrollratjunkie am Do Dez 22, 2011 1:50 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Fügnerserie Mi.Nr. 57 - 59   Di Feb 08, 2011 12:27 am

Heute möchte ich die violettblauen Handstempel aus Karlsbad auf der Fügnerserie zeigen.

Die Marken sind echt und einwandfrei und sind entsprechend mit Fotoattest Brunel BPP versehen.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Portomarke Mi.Nr. 37 im Viererblock   Sa Feb 12, 2011 12:32 am

Heute eine echte Seltenheit, denn postfrische Marken sind bei Karlsbad erheblich seltener als gestempelte Stücke.
Hier also die Karlsbader Portomarke zu einer Krone im postfrischen Viererblock in einwandfreier Erhaltung.
Zu dieser Einheit habe ich auch ein Fotoattest von Herrn Brunel BPP.

Die Marke hat die Megaauflage von 490 Stück. Wenn ich einer einmal von @sudetenphilatelie genannten Einschätzung folgen darf, nach der nur ca. 3 % der Marken in einwandfrei postfrisch erhalten geblieben sind, wären wir bei ca 15 Stück.
Ob es noch einen weiteren postfrischen Viererblock gibt ?

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Landschaften Mi.Nr. 12, 14 und 16   So Feb 20, 2011 11:59 pm


Heute abend noch die nächste Folge meiner kleinen Fortsetzungsgeschichte zu Karlsbad.

Im Anhang zeige ich ein paar Seltenheiten aus Karlsbad, die Mi.Nr. 12, 14 und 16 aus der Landschaftsserie.
Diese Marken wurden nur in sehr geringen Auflagen überdruckt. Von der Marke zu 1,60 Kronen wurden einstmals 305 Stück, von der blauen Marke zu 2,50 Kronen 270 Stück und von dem Wert zu 3,50 Kronen wurden nur 112 Stück hergestellt.

Erschwerend kommt noch hinzu, daß der Stempel Karlsbad 1 "7a" relativ selten ist.

Die Nr. 12 ist tiefst geprüft, für die anderen beiden Werte sind aktuelle Fotobefunde Brunel BPP vorhanden.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mo Feb 21, 2011 7:04 pm

Dann möchte ich auch ein paar Stücke zu diesem Thema beisteuern:









Zuletzt von sudetenphilatelie am Di Feb 22, 2011 9:15 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mo Feb 21, 2011 11:19 pm

Hallo sudetenphilatelie,

vielen Dank für die Scans mit den herrlichen Albumseiten.
Das sind natürlich Zusammenstellungen von Raritäten, wie man sie nur ganz selten einmal zu Gesicht bekommt.
Bis ich dort angekommen bin, wir noch sehr viel Wasser die Donau hinabfliessen.

Bis dahin geniesse ich immer wieder gerne solche Scans.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Seltene Stempel Karlsbad   Fr März 04, 2011 1:18 am

Will jemand Karlsbader Raritäten günstig sammeln ?
In diesem Falle rate ich z.B. zu einer kleinen (noch) preisgünstigen Spezialisierung auf verschiedene Stempelorte.

Hier einmal zwei seltenere Abschläge aus dem Karlsbader Gebiet.

Die 50 h "Benes" trägt einen Stempel von KARLSBAD 5 (b) vom 04.10.38.
Die 60 H Portomarke wurde dagegen in KARLSBAD 1 (5 g) entwertet, ebenfalls am 04.10.38.
An diesem Stempel bemerkenswert ist noch die Tatsache, daß das Stempelgerät anfangs noch unaptiert verwendet wurde. Im oberen Halbkreis ist noch die tschechische Schreibweise "KARLOVY VARY" erhalten. Kurz danach waren dann alle Stempel aptiert, sodass nurmehr die deutsche Schreibweise gestempelt wurde.

Nach dem Hörr - Handbuch gilt der erstere Abschlag als "selten vorkommend", während der zweite Stempel mit "seltener vorkommend" eingestuft wird.

Noch bis vor kurzem konnte der spezialisierte Sammler die besseren Abschläge von Karlsbad zum Normalpreis erwerben. Die neueste Auflage des Deutschland - Spezial bewilligt nun für bessere Stempel einen pauschalen Aufschlag von 100 %. Das ist natürlich eine ungenaue Pauschalbewertung, zeigt aber, daß auch in diesem Bereich die Sammlerschaft aufgewacht ist.

Vielleicht noch kurz zur Erläuterung: Die überwiegende Anzahl der Karlsbader Ausgaben wurden mit den beiden Stempeln KARLSBAD 1 (4 d) und Karlsbad 1 (7 a) entwertet.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Karlsbad Stempel   So März 06, 2011 4:11 pm

Dann möchte ich auch ein paar Stempelbeispiele beisteuern:



Karlsbad 7a
Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So März 06, 2011 4:12 pm

Karlsbad 9a

Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So März 06, 2011 4:14 pm

Fischern und Pirkenhammer sind Teilorte von Karlsbad:



Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So März 06, 2011 8:23 pm

Hallo sudetenphilatelie,

das sind ja auch wieder schöne Stücke.
Das Briefstück mit dem Stempel von Pirkenhammer gefällt mir besonders, nicht nur
wegen dem hervorragend klaren Abschlag......

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So März 20, 2011 1:37 am

Dann möchte ich einmal meine Vorstellungsreihe fortsetzen.
Und das nicht aus Sicht des Katalogwertes, wäre ja langweilig.

Die heutige Marke zeichnet sich dadurch aus, daß sie bei Michel noch nicht lange bekannt ist.
Die Karlsbad 11 hat an sich schon eine sehr geringe Auflage von 210 Stück. Mit Verwendung von Ersttag am 01.10.1938 dürfte nur eine Handvoll Stücke existieren, wenn überhaupt.
Die kleine Einschränkung, welche mir beim Erwerb bei einem FACHHÄNDLER leider entgangen ist, nehme ich da gerne in Kauf.

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Literatur: Sudetenland   Sa März 26, 2011 3:50 pm

Kontrollratjunkie schrieb:
Dann möchte ich einmal meine Vorstellungsreihe fortsetzen.
Und das nicht aus Sicht des Katalogwertes, wäre ja langweilig.

Gerne nehme ich diesen Beitrag auf, um auf die im April 2011 erscheinende Literatur hinzuweisen. Für Sudetenlandsammler dürften zwei Ausgaben von besonderem Interesse sein:

Am 10. April erscheint der neue MICHEL Deutschland-Spezial. In der Vorankündigung steht, dass sich auf diesem Gebiet wieder einiges getan hat.

Und für alle, die nicht auf Katalogwerte schauen, aber fachlich auf dem Laufenden sein möchten oder einfach Freude am Betrachten seltener Raritäten haben, bringt der Verlag Morgana Edition in der Reihe Postgeschichte unter MPG 12 das Handbuch "Sudetenphilatelie 1938" auf den Markt. Mit 261  Seiten und über 1000 Abbildungen wird der aktuelle Forschungstand beschrieben und eine Fülle von Abbildungen, Abarten, Plattenfehler etc. dokumentiert. Natürlich alles in Farbe!



Der Inhalt ist auf das Wesentliche komprimiert. Das Werk wurde von der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte gefördert, so dass ein moderater Verkaufspreis realisiert werden konnte. Unter der ISBN 978-394208812-1 ist dieses Buch ab sofort  in jedem Buchladen für 29,50 Euro zu beziehen.


Zuletzt von sudetenphilatelie am Di Apr 19, 2011 7:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Nr. 12 mit Ersttagsstempel   Sa März 26, 2011 11:20 pm

Hier noch die Ergänzung zu meinem Beitrag vom 20.03.2011.
Dieses Mal die Mi.Nr. 12 von Karlsbad, wiederum mit sehr seltenem Ersttagsstempel.
Bei einer Gesamtauflage von 305 Stück dürften Marken mit Ersttagsstempel Raritätencharakter besitzen.
Da muss ich wiederum eine kleine Einschränkung in Kauf nehmen.

Befund von Herrn Brunel anbei.

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Karlsbad 51 und 52 auf Satzbrief   Sa Apr 02, 2011 1:25 am

Heute möchte ich meine Vorstellungsreihe mit einem kleinen Brief fortsetzen.
Es ist ein nicht gelaufener Sammlerbrief aus meinem Lieblingsgebiet in der Sudetenlandphilatelie, dem Gebiet um Karlsbad.

Hier also die Sonderausgabe "Masaryk mit Kind" Mi.Nr. 51 a / 52 auf Umschlag.
Bei einer Satzauflage von 113 Stück kann man auch hier nicht gerade von großen verfügbaren Mengen sprechen.

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Karlsbadbrief   Sa Apr 02, 2011 6:00 pm

Gratuliere, KJ, Belege von Karlsbad sind selten auch wenn sie nicht gelaufen sind. Nicht umsonst wertet der MICHEL bei Karlsbad auch Sammlerbelege entsprechend höher. Bei anderen Sammelgebieten müssen diese Belege schon gelaufen sein.
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   So Apr 03, 2011 11:46 pm

@sudetenphilatelie

Vielen Dank für die Blumen. In der Tat werden u.a. bei Karlsbad auch die Belege als solche angesehen, auch wenn sie nicht bedarfsmäßig gelaufen sind. Allerdings habe ich da eine engere Auslegung. Ich finde meinen Satzbrief zwar sehr schön und natürlich auch besser als die losen Marken, aber ob man hier den Briefpreis ruhigen Gewissens ansetzen kann ? Es ist mir aber auch nicht wichtig...... hl

Der nächste Beitrag in diesem Thread bringt dann auch wieder etwas sehr interessantes Philatelistisches.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Sommerfrische in Pirkenhammer   So Apr 03, 2011 11:54 pm

Hier kann ich eine m.E. sehr interessante Karte zeigen, die noch so manche Interpretation zuläßt.

Es handelt sich um eine Ansichtskarte von Pirkenhammer, einer kleinen Ortschaft des Bezirkes Karlsbad.
Die Karte wurde von einem Soldaten der 1. Panzerdivision für eine Mitteilung nach Sömmerda genutzt.
Die Karte ist unfrankiert und trägt den Vermerk "Porto zahlt Empfänger".
Abgestempelt ist sie in Karlsbad mit dem aptierten Stempel von Karlsbad 1 Ub. "9 a" vom 06.10.1938.

Jetzt läßt sich natürlich trefflich spekulieren, warum keine Karlsbadmarke verwendet wurde, denn die Karte lief in der Zeit der Gültigkeit der Karlsbader Überdruckmarken (01.10.38 - 17.10.38).
Hat der Soldat keine Marke in dem kleinen Ort erhalten können ?
Es gab Marken in Pirkenhammer, wenngleich Entwertungen aus diesem Ort selten sind. In meiner Sammlung habe ich nur eine Marke mit Stempel dieses Ortes.
Wollte er das Porto sparen und den Empfänger im fernen Sömmerda die Zeche zahlen lassen ? Allerdings findet sich kein Nachgebührvermerk auf der Karte.
Hat das Empfängerpostamt die Karte wohlmöglich als portofreie Feldpost behandelt ? Eine entsprechende Kennzeichnung hat der Absender auf der Karte jedenfalls nicht angebracht.

Für weitere Spekulationen sei der Ring hiermit frei.....

Gruß
KJ


Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mo Apr 04, 2011 7:46 pm

Kontrollratjunkie schrieb:
@sudetenphilatelie

...In der Tat werden u.a. bei Karlsbad auch die Belege als solche angesehen, auch wenn sie nicht bedarfsmäßig gelaufen sind. Allerdings habe ich da eine engere Auslegung. Ich finde meinen Satzbrief zwar sehr schön und natürlich auch besser als die losen Marken, aber ob man hier den Briefpreis ruhigen Gewissens ansetzen kann ?

Gruß
KJ


@ KJ

Das ist die Besonderheit bei Sudetenland-Belegen: Erstens sind Marken auf Beleg seltener als lose und zweitens lässt sich eine postalische Beförderung nicht immer nachweisen, da insbesondere bei Sendungen innerhalb des Sudetenlandes nicht immer ein Ankunftstempel aufgedruckt wurde. Dein Brief ist nach Dresden adressiert, hier wäre sicherlich ein Ankunftstempel verwendet worden und auch die Frankatur (kompletter Satz nicht frankaturgerecht) spricht für einen Sammlerbrief. Beides spricht dafür, dass dieser Beleg nicht gelaufen ist. Dennoch ein seltenes und optisch sehr schönes Stück!!!
Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Sommerfrische in Pirkenhammer   Mo Apr 04, 2011 7:55 pm


Für weitere Spekulationen sei der Ring hiermit frei.....

Gruß
KJ

@ KJ

Da kann ich auch nur spekulieren und vermute, dass die Karte als Soldatensache portofrei behandelt wurde. In Pirkenhammer gab es bereits amtliche Karlsbadmarken. Ein Briefstück vom 4.X.38 liegt mir vor.

Interessant ist die Karte aber auch wegen dem Datum 6.X.38. Dieses Datum kommt in Karlsbad sehr selten vor. Es ist der letzte frankaturgültige Tag in der Kurstadt selbst! Ob die Seltenheit mit dem letzten frankaturgültigen Tag zusammenhängt oder ob der 6.X.38 auf ein Wochenende gefallen ist? Vielleicht kann dies jemand in Erfahrung bringen. Fest steht: der Stempel 6.X.38 ist in Karlsbad sehr selten!
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mo Apr 04, 2011 11:45 pm

sudetenphilatelie schrieb:


Interessant ist die Karte aber auch wegen dem Datum 6.X.38. Dieses Datum kommt in Karlsbad sehr selten vor. Es ist der letzte frankaturgültige Tag in der Kurstadt selbst! Ob die Seltenheit mit dem letzten frankaturgültigen Tag zusammenhängt oder ob der 6.X.38 auf ein Wochenende gefallen ist? Vielleicht kann dies jemand in Erfahrung bringen. Fest steht: der Stempel 6.X.38 ist in Karlsbad sehr selten!

Also mit dem Kalender für den Oktober 1938 kann ich dienen:

Jahres-Kalender 1938

http://kalender-365.de/index.php?yy=1938

Danach war der 6. Oktober ein Donnerstag. So richtig weiter bringt uns das auch nicht.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee.

Gruß
KJ




Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Karlsbad 17 auf Briefstück   So Apr 17, 2011 11:37 pm

Heute abend soll noch ein schönes Stück zur Vorstellung kommen.
In einer Realauktion war man so freundlich, mir diese schöne Marke zuzuschlagen.

Die Karlsbad Mi.Nr. 17 wurde in nur 118 Exemplaren überdruckt. Dieses Stück hat einen sehr sauberen Überdruck abbekommen, dazu einen schönen Stempel, was will man mehr ?

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
sudetenphilatelie
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mi Apr 20, 2011 9:11 pm

...ein sehr schönes Ausnahmestück, KJ. In dieser Erhaltung nicht oft anzutreffen. Gratuliere! lachen lachen lachen
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad   Mo Apr 25, 2011 1:09 am

sudetenphilatelie schrieb:
...ein sehr schönes Ausnahmestück, KJ. In dieser Erhaltung nicht oft anzutreffen. Gratuliere! lachen lachen lachen

Hallo sudetenphilatelie,

vielen Dank für das Lob.

Ich muss zugeben, daß mir die Gesamterhaltung dieses Stückes sehr zugesagt hat und immer noch zusagt.
Wenn man bedenkt, unter welchen Umständen diese Überdrucke entstanden sind (Nachtarbeit unter sehr starkem Zeitdruck),
dann erstaunt es immer wieder, wie sorgfältig man damals gearbeitet hat.

Nicht immer sind so hervorragende Arbeitsergebnisse entstanden, aber dazu später einmal ein entsprechendes Beispiel.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Karlsbad 34 Ersttagsstempel   Mi Mai 11, 2011 11:52 pm

Heute abend möchte ich einmal eine sehr nette Erwerbung aus dem Gebiet Karlsbad vorstellen.

Es ist die Portomarke zu 40 h. mit einer Entwertung vom Ersttag 01.10.1938. Dazu kommt noch die Tatsache, daß es sich nicht um den sonst üblichen Abschlag des Postamtes Karlsbad 1, Ub. "4 d" handelt, sondern um den m.E. seltenen Stempel Karlsbad 5, Ub. "b".

Dazu noch die sehr späte Entwertung um 17 Uhr, kurz danach mussten die deutschen Postbeamten das Postamt fluchtartig wieder verlassen.......

Fotoattest anbei.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
 

Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Sudetenland-
Tauschen oder Kaufen