Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 19:49

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Heute um 15:37

» Zeppelinpost aus Brasilien
von balf_de Di 19 Jun 2018, 22:33

» Zu verschenken
von wilma Di 19 Jun 2018, 20:57

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di 19 Jun 2018, 19:46

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Di 19 Jun 2018, 19:13

» Deutsch Österreich 1 Krone Blau 18000 Euro
von Gerhard Di 19 Jun 2018, 13:12

» Heilpflanzen
von klaber Di 19 Jun 2018, 12:08

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mo 18 Jun 2018, 20:27

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So 17 Jun 2018, 20:17

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Juni 2018
von Michaela Sa 16 Jun 2018, 06:47

» ? zu Doppelpostkarten
von wilma Fr 15 Jun 2018, 20:28

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Fr 15 Jun 2018, 11:22

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr 15 Jun 2018, 08:31

» Portobelege aus Österreich
von gabi50 Do 14 Jun 2018, 21:26

» Kaindorf
von gabi50 Do 14 Jun 2018, 20:38

» Dauermarkenserie Kunsthäuser ab Mai 2011
von wilma Mi 13 Jun 2018, 21:17

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi 13 Jun 2018, 16:01

» Bilderwettbewerb im Juni 2018
von gabi50 Mi 13 Jun 2018, 15:56

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi 13 Jun 2018, 10:39

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi 13 Jun 2018, 10:30

» Trachtenserie
von Gerhard Di 12 Jun 2018, 23:09

» Judendorf Strassengel
von gabi50 Di 12 Jun 2018, 16:14

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Di 12 Jun 2018, 10:37

» Taxermäßigung im Grenzverkehr/Rayon Limitrophe = Grenzrayon
von kaiserschmidt Di 12 Jun 2018, 10:28

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Mo 11 Jun 2018, 20:12

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mo 11 Jun 2018, 19:09

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Mo 11 Jun 2018, 18:34

» Judenburg
von gabi50 So 10 Jun 2018, 15:48

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von gabi50 Do 07 Jun 2018, 21:59

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 Do 07 Jun 2018, 16:28

» Johnsbach
von gabi50 Di 05 Jun 2018, 16:20

» Die Portomarken der ERSTEN REPUBLIK
von kaiserschmidt Di 05 Jun 2018, 09:28

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard Mo 04 Jun 2018, 18:55

» Ältere Briefmarkensammlung
von A.S47 Mo 04 Jun 2018, 17:54

» Satzbriefe
von gabi50 Mo 04 Jun 2018, 14:54

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von muesli So 03 Jun 2018, 23:56

» Jagerberg
von gabi50 So 03 Jun 2018, 15:38

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Sa 02 Jun 2018, 21:04

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Fr 01 Jun 2018, 20:46

» Siegerbild im Mai 2018
von Michaela Fr 01 Jun 2018, 18:10

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Berni17 Fr 01 Jun 2018, 08:38

» Type III (MP) - 10 Centesimi
von Berni17 Fr 01 Jun 2018, 08:08

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do 31 Mai 2018, 18:27

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do 31 Mai 2018, 16:21

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do 31 Mai 2018, 00:35

» Kriegsgefangenenpost II. Weltkrieg (Österreich)
von MaxPower Mi 30 Mai 2018, 19:28

» Damenbriefe
von gabi50 Mi 30 Mai 2018, 16:41

» Sammlerpost
von gabi50 Mi 30 Mai 2018, 16:24

» Innsbruck
von gabi50 Mi 30 Mai 2018, 16:08

» Private Briefumschläge Monarchie
von kaiserschmidt Mi 30 Mai 2018, 10:03

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von kaiserschmidt Di 29 Mai 2018, 22:27

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Di 29 Mai 2018, 20:23

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von kaiserschmidt Di 29 Mai 2018, 13:46

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo 28 Mai 2018, 22:11

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo 28 Mai 2018, 18:39

» Kakteen
von klaber Mo 28 Mai 2018, 18:25

» Igls.
von gabi50 Mo 28 Mai 2018, 15:10

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von Berni17 Mo 28 Mai 2018, 05:49

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So 27 Mai 2018, 20:47

» Dispenser Rollenmarke
von wilma Sa 26 Mai 2018, 17:24

» Ischl
von gabi50 Sa 26 Mai 2018, 15:25

» NEU: Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Fr 25 Mai 2018, 21:18

» Zeitungsmarken Böhmen & Mähren
von jklang Fr 25 Mai 2018, 17:24

» NEU: Sondermarke 100. Todestag Peter Rosegger
von Gerhard Do 24 Mai 2018, 20:18

» NEU: Sondermarke Thayataler Tracht
von Gerhard Mi 23 Mai 2018, 19:13

» Leuchttürme
von klaber Mi 23 Mai 2018, 17:27

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi 23 Mai 2018, 14:27

» 125 Jahre Stanserhornbahn
von muesli Di 22 Mai 2018, 20:47

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Di 22 Mai 2018, 20:15

» Irdning
von gabi50 Di 22 Mai 2018, 16:39

» Änderung bei Briefzustellung ab Sommer 2018
von wilma Mo 21 Mai 2018, 19:54

» Sagen und Legenden
von wilma Mo 21 Mai 2018, 18:26

» Sonstige Feldpost Österreich
von kaiserschmidt Sa 19 Mai 2018, 19:18

» Freimarkenstempler
von kaiserschmidt Sa 19 Mai 2018, 16:24

» Ingering
von gabi50 Fr 18 Mai 2018, 20:27

» Sondermarke 800 Jahre Diözese Graz-Seckau
von Gerhard Fr 18 Mai 2018, 18:44

» Steuerpostanweisung - Frage
von gabi50 Fr 18 Mai 2018, 15:57

» Fragen zu Freimarken und Flugpostmarken
von kaiserschmidt Fr 18 Mai 2018, 09:05

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Michaela Do 17 Mai 2018, 07:50

» Österreich beschimpft EU?
von Markenfreund49 Do 17 Mai 2018, 06:59

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di 15 Mai 2018, 23:43

» Postablagestempel
von Gerhard Di 15 Mai 2018, 23:26

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 Di 15 Mai 2018, 10:28

» Ilz Oststeiermark
von gabi50 Mo 14 Mai 2018, 19:21

» Zensuren im Deutschen Reich bis 1945
von kaiserschmidt Mo 14 Mai 2018, 10:34

» Erster Trans-Pazifik Flug mit Passagiere
von muesli Sa 12 Mai 2018, 23:25

» NEU: Sondermarke mit Zuschlag „Tag der Briefmarke 2018“
von nurso Sa 12 Mai 2018, 20:18

» Frage zu "Päckchen M"
von Gerhard Fr 11 Mai 2018, 20:55

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von nadelfee Fr 11 Mai 2018, 17:21

» Bilderwettbewerb im Mai 2018
von Polarfahrtsucher Fr 11 Mai 2018, 15:57

» Info-Mail - Mut zum Altpapiersammeln
von wilma Do 10 Mai 2018, 20:07

» Häuserl im Walde
von gabi50 Do 10 Mai 2018, 18:03

» Briefe der DDR
von kaiserschmidt Mi 09 Mai 2018, 14:10

» Österreichisches Post- und Telegraphenmuseum Eisenerz
von Gerhard Di 08 Mai 2018, 23:24

» Hohentauern
von gabi50 Mo 07 Mai 2018, 16:19

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma So 06 Mai 2018, 18:45

» Wer kennt diesen Stempel?
von kaiserschmidt So 06 Mai 2018, 15:25

» Liechtenstein
von kaiserschmidt So 06 Mai 2018, 14:58


Teilen | 
 

 Zeppelinpost mit Zusammendrucken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mi 26 Okt 2011, 22:07

Hallo Sammlerfreunde,
hoffentlich werde ich nicht gleich gesteinigt, da ich wegen dieser "Spielerei" extra einen neuen Thread eröffne. Allerdings finde ich Zusammendrucke des DR interessant insbesondere wenn sie auf Zeppelinbelegen zu finden sind.
Ich hoffe natürlich ihr stöbert auch mal in euerer Sammlung und zeigt eure Belege hier. Mich würds interessieren!

Als Start hier mal ein Beleg mit einigen Zusammendrucken und Kehrdrucken der Hindenburg Serie. Auf Beleg zur abgebrochen Deutschlandfahrt 1937 der Hindenburg. Seltsamerweise sind die Sonderstempel nur sehr leicht abgeschlagen, vermutlich hat das Papier die Farbe nicht gut aufgenommen.
Hier der Beleg, in der Hoffnung auf etwas Mithilfe ! lachen

Schönen Gruss
Klaus

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 27 Okt 2011, 01:32

Hallo Klaus,

interessante Idee für einen weiteren Zeppelin - Thread. Bis gespannt, ob hier etwas zusammenkommt.

Dein erster Beleg ist schon ganz schön krass, wie meine Tochter sagen würde.
So viele Zusammendrucke auf einem Brief habe ich selten gesehen.
Da hat man gerade noch Platz für den Bestätigungsstempel zur Fahrt gefunden.....

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 27 Okt 2011, 09:53

Hallo Klaus!
@Polarfahrtsucher schrieb:
hoffentlich werde ich nicht gleich gesteinigt, da ich wegen dieser "Spielerei" extra einen neuen Thread eröffne. Allerdings finde ich Zusammendrucke des DR interessant insbesondere wenn sie auf Zeppelinbelegen zu finden sind.]
Das glaube ich eigentlich nicht. In diesem Forum sind die "Opinionleader" viel zu "Briefmarken-affin", um so einen Beleg nicht zu honorieren.

Den guten @Kontrollratjunkie hast Du mit Deinem "krassen" Brief so verblüfft, dass er einen Fehler übersehen hat, der Dir eigentlich in seiner Domäne passiert ist:

@Polarfahrtsucher schrieb:
.... Auf Beleg zur abgebrochen Deutschlandfahrt 1937 der Hindenburg.
Zunächst gab es keine abgebrochene Deutschlandfahrt 1937 sondern eine ausgefallene - die dafür vorgesehene Post wurde bei der 1. Nordamerikafahrt 1937 (der Unglücksfahrt) über Köln abgeworfen.
Und zweitens war es nicht "Hindenburg" sondern "Graf Zeppelin II", der Deinen Brief befördern sollte. Trotz schwachem Stempelabschlag ist der Sonderstempel der Fahrt nach Königsberg vom 26. August 1939 zu erkennen. Aber bekanntlich fiel auch diese - letzte - Fahrt des LZ 130 wegen der drohenden Kriegsgefahr aus.

Oder wolltest Du uns nur testen Question

Viele Grüße
balf_de

PS: jetzt muss ich mich aber beeilen, nach Sindelfingen zu kommen. Sonst sind die besten Schnäppchen weg ...
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 27 Okt 2011, 12:38

Hallo,
ähmm... ja natürlich hast du recht Alfred. In der Tat wurde auch ich von all diesen Hindenburg´s geblendet und hab den Beleg in die falsche Schublade gesteckt. Ein genauerer Blick auf dem Stempel hätte die Sache natürlich schnell aufgeklärt, aber so ...
Aber gut hier jemand dabei zu haben der beide Augen offenhält lachen

Ich gebe allerdings nicht auf, um euch auch ein wenig aus der Reserve zu locken. Denke ihr habt sicher auch ähnliche Belege in euerer Sammlung. Also her damit!

In der Zwischenzeit hier nochmal ein Beleg mit Zusammendrucken.
Diesmal zur Englandfahrt 1932. Mit verklebten 76 Rpf fast portogerecht. Verwendet wurden Teile des Markenheftchens Ebert/ Hindenburg.
hier der Beleg:

Schönen Gruss
Klaus

P.S. Viel Erfolg in Sindelfingen und hoffentlich bekommen wir deine Neuzugänge bald zu sehen lachen


Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 30 Okt 2011, 15:39

Hallo,
leider hält sich die Begeisterung bei Euch noch in Grenzen lachen und so mache ich weiter mit einem Beleg der 1. Postfahrt der LZ 129 Hindenburg vom 23.3.1936. Der Ansturm damals wahr scheinbar groß, da über 40.000 Postsendungen versendet wurden.
Hier der Beleg mit kompleten Markenheftchenblatt (H-Bl.103) der Volkstrachtenserie (MH 41) auf der Rückseite einer Ganzsache ebenfalls mit Trachtenmotiv.
Sieger 401 Ba



Schönen Gruss
Klaus


Zuletzt von Polarfahrtsucher am So 30 Okt 2011, 23:24 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 30 Okt 2011, 20:00

Guten Abend

@Polarfahrtsucher schrieb:
Hallo,
leider hält sich die Begeisterung bei Euch noch in Grenzen lachen
Schönen Gruss
Klaus

das teuscht, solche Belege zu haben müss ein Glücksgefühl sein.
Danke fürs zeigen.

@Polarfahrtsucher schrieb:
....und so mache ich weiter ......
Schönen Gruss
Klaus

hoffe dass dies nicht der letzte Beleg ist den ich bewundern darf.

@Polarfahrtsucher schrieb:
.....da über 40.000 Postsendungen versendet wurden.
Schönen Gruss
Klaus

lachen lachen und warum habe ich keinen oh oh

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 30 Okt 2011, 22:31

Hallo,
danke Kawa für die nette Zustimmung. Das tut mal wirklich gut! rw
Ja ein paar Belege hab ich noch, allerdings muss ich wohl sparsam sein. Hoffe ja immer noch auf etwas Unterstützung lachen um meine Resourcen etwas zu schonen.

@kawa schrieb:

lachen lachen und warum habe ich keinen oh oh
Wie gesagt gab es zu dieser Fahrt einige Belege. Zusammen mit den LZ 130 Fahrten bietet sich manche Gelegenheit auch Stücke mit Zusammendrucken einigermassen günstig zu ergattern. Also: Immer dran bleiben - und meine Beute ziehen lassen gl

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 30 Okt 2011, 23:02

@Polarfahrtsucher schrieb:
Hallo,
leider hält sich die Begeisterung bei Euch noch in Grenzen lachen und so mache ich weiter.................

Hallo Klaus,

auch meine Begeisterung kennt beim Anblick solcher Rosinen wenig Grenzen.
Ein Zeppelinbeleg mit kompletten Markenheftchenblatt, tolles Stück.

Das führte soeben sogar so weit, daß ich nach Belegen mit Zusammendrucken gesucht habe.
Meine Bemühungen waren leider nicht von Erfolg gekrönt. Da muss ich mich wohl erst einmal ein wenig umsehen.

Aber wenn Du noch so etwas hast, ansehen würde ich es mir schon gerne..... Smile

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mo 31 Okt 2011, 19:04

Hallo,
danke für die unterstützenden Worte. lachen
@Kontrollratjunkie schrieb:

Aber wenn Du noch so etwas hast, ansehen würde ich es mir schon gerne..... Smile
Zwar nicht ganz so heftig, aber dennoch schön anzusehen:
Hier noch ein Beleg der Olympiafahrt der Hindenburg 1936. Verwendet wurden ZD Paare der beiden Markenheftchenblätter der Olympiaausgabe.
Eigentlich hätte man ruhig die 5 Rpf Flugpost weglassen können, da der Brief genau um diese überfrankiert ist, aber scheinbar wollte der Gestalter diese mit auf seiner Olympiafahrt haben.
Mich störts eigentlich weniger, da mit den Olympia ZD´s der Hindenburg Sondermarke auf dem Beleg zur Olympiafahrt ein schöner runder Gesamteindruck entsteht.

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mo 07 Nov 2011, 18:13

Hallo,
hier nochmal ein Zeppelinbeleg mit Zusammendrucken von den beiden Olympia Markenheftchen-Bögen.
Diesmal zur späten Fahrt der LZ127 zur Leipziger Messe 1936. Auflieferung Friedrichshafen und somit Sieger 365 B.
Mit Hilfe der Hindenburg Ganzsache hat es der Ersteller geschaft den Beleg portorichtig zu frankieren.
Hier die Karte:



Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Fr 11 Nov 2011, 14:28

Hallo,
bevor es hier zum vorläufigen Finale kommt, noch ein Beleg der Sudetenlandfahrt 1938 der LZ130. Verwendet wurde hier der komplette Satz der WHW "Ostmarklandschaften".
Mit dabei sind die beiden Zusammendrucke der Markenheftblätter Hbl 111 und 112 aus MH 45.
Hier der Beleg:


Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mi 23 Nov 2011, 17:36

Hallo,
leider gehen mir zu diesem Thread langsam die Belege aus, aber Einen hab ich noch!
Hier eine Karte zur Schweizfahrt vom 18.7.1933 Bordpost mit Abwurf Bern: Sieger 222Ab.
Schön hier der Zusammendruck aus den Flugpostmarkenheftchen Steinadler von 1931. Hier also 2mal W21.2.

Evtl. habt ihr ja doch noch passende Belege in eueren Sammlungen schlummern . . .
Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 24 Nov 2011, 00:34

@Polarfahrtsucher schrieb:

Evtl. habt ihr ja doch noch passende Belege in eueren Sammlungen schlummern . . .
Schönen Gruss
Klaus

Hallo Klaus,
leider nicht. Aber wir sind ja noch jung und wer weiss, was noch so alles daherkommt.

Auf jeden Fall ist der Beleg zur Schweizfahrt vom 18.7.1933 ein optisches Prachtstück, in jeder Hinsicht.
Tolle Farben und excellente Erhaltung, Glückwunsch zum wunderbaren Stück.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 24 Nov 2011, 14:21

Hallo zusammen!

@Kontrollratjunkie schrieb:
... Aber wir sind ja noch jung und wer weiss, was noch so alles daherkommt.
Jawohl - das ist die richtige Einstellung! Sicher kennt ihr die alte Taucherregel - sink postiv!
Jedenfalls sind Zusammendrucke bei der Zeppelinpost nicht häufig, wie ich an meinen Belegen deutlich ablesen kann. Einen einzigen habe ich gefunden (den ich aber nicht wegen des Zusammendrucks gleich zweimal gekauft habe). Siehe LZ129-Tread:

@balf_de schrieb:
Bei der ersten Nordamerikafahrt des neuen Luftschiffs „Hindenburg“ am 6. Mai 1936 wurden wegen des gewaltigen Postaufkommens für diese Fahrt mehrere Postämter mit der Abfertigung der Post beauftragt. Der gezeigte aus Frankfurt stammende Einschreibebrief wurde dort abgefertigt und erhielt daher den roten Flugpost-Bestätigungsstempel mit dem Buchstaben „d“.

Bei Sieger wird er unter der Nummer 406. D) geführt; Michel kennt ihn als LZ129 12) b. Die „12“ sagt aus, dass es laut Fahrtenverzeichnis die zwölfte Fahrt des „Hindenburg“ war.

Jetzt zu der Besonderheit:
Auf den ersten Blick fällt auf, dass er nicht wie üblich an eine Adresse in USA gerichtet ist sondern nach Novo Hamburgo in Brasilien. Wäre er da nicht besser zu einer Südamerikafahrt aufgeliefert worden?
Für die Antwort auf diese Frage möchte ich etwas ausholen:
Im Jahr 1936 brachten die beiden Zeppelin-Luftschiffe „Graf Zeppelin“ und „Hindenburg“ insgesamt 19 mal Post nach und von Südamerika. Hinzu kamen Flugpost-Verbindungen der Deutschen Luft Hansa und der Air France nach Brasilien. Schnelle Postbeförderung nach Brasilien in 3-4 Tagen war damals also durchaus schon Routine. Der gezeigte Brief hätte z.B. am 11. Mai dem „Graf Zeppelin“ zu seiner 3. Südamerikafahrt mitgegeben werden können; er wäre dann schon am 14. Mai in Recife bzw. am 15. in Rio angekommen und sicher ein bis zwei Tage später in Novo Hamburgo ausgeliefert worden.
Warum also der Umweg über Nordamerika?

Neben dem philatelistischen Hintergrund – der in Anbetracht der Frankatur sicher nicht negiert werden kann – könnte das Porto eine Rolle spielen:
Ein Auslandsbrief bis 20 Gramm kostete 25 RPf, die Einschreibegebühr betrug 30 RPf. Dazu kam der Flugpost Zuschlag, der nach Brasilien 1,25 RM betrug – zusammen also 1,80 RM.
Für die Flugpost-Beförderung in die USA gab es aber ab 1936 wesentlich günstigere Konditionen: lediglich 50 RPf Zuschlag waren fällig. Wenn auch in USA Luftpostbeförderung gewünscht war – wie es der Absender hier vorgab – war für die inneramerikanische Strecke ein Zuschlag von 3 Cent oder 10 RPf fällig. Dem entsprechend ist der Brief richtig frankiert: 25 (Auslandsbrief) + 30 (Einschreiben) + 50 (Zeppelin-Beförderung) + 10 (Flugpost in USA) = 1,15 RM. Der Absender sparte 65 Pfennige, nahm aber den wesentlich längeren Laufweg in Kauf.

Unser Brief verließ Frankfurt am 6. Mai mit dem neuen Luftschiff „Hindenburg“ bei seiner ersten Nordamerikafahrt und kam am 9. Mai in New York an. Die Weiterbeförderung Richtung Süden verzögerte sich etwas: die Eastern Airlines flogen am 11. Mai nach Miami. Von dort aus ging es per PanAm über San Juan nach Belem in Nordbrasilien weiter. Spannend ist die Frage, ob das Flugpost-Porto für die Strecke nach Porto Rico noch durch den amerikanischen Zuschlag abgedeckt war oder ob der Brief eigentlich schon in Miami per Dampfer hätte weiterbefördert werden müssen – darüber weiß ich nicht Bescheid. Jedenfalls erfolgte die letzte Etappe nach Belem „kulanzweise“ per Flugpost. Dass es dann noch 9 Tage dauerte, bis unser Brief quer durch Brasilien im südlichen Novo Hamburgo ankam, kann man nachvollziehen – es wäre interessant zu wissen, wie lange man heute ohne Flugzeug für diese Strecke brauchen würde …




Viele Grüße
balf_de

Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 04 Dez 2011, 10:35

Hallo Zeppelinfreunde,

@balf_de schrieb:

@Kontrollratjunkie schrieb:
... Aber wir sind ja noch jung und wer weiss, was noch so alles daherkommt.
Jawohl - das ist die richtige Einstellung! Sicher kennt ihr die alte Taucherregel - sink postiv!
Jedenfalls sind Zusammendrucke bei der Zeppelinpost nicht häufig, wie ich an meinen Belegen deutlich ablesen kann.

ja in der Tat da habt ihr beide recht!
Und so kommt es dass ich hier wieder einen Neuzugang zeigen kann:
Hier ein Beleg zur ausgefallenen, nicht mehr durchgeführten, Königsbergfahrt der LZ-130 Graf Zeppelin II kurz vor Kriegsbeginn.
Diesmal mit einem Kehrdruck aus dem Markenheftchenbogen der Hindenburg Serie.

Und wer jetzt schon rechnet und sich fragt wie man das Porto deuten kann, hier die Rückseite mit schönen Eckstück ebenfalls aus der Hindenburg Serie, der den Brief portorichtig macht.


Und zum Schluss noch ein kleines Rätsel (nur zum Test ob ihr immer alles gut durchlest Smile ):
Warum wurde die LZ-130 ausgerechnet auf den Namen Graf Zeppelin II getauft ?

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 04 Dez 2011, 12:02

@Polarfahrtsucher schrieb:
Und zum Schluss noch ein kleines Rätsel (nur zum Test ob ihr immer alles gut durchlest Smile ):
Warum wurde die LZ-130 ausgerechnet auf den Namen Graf Zeppelin II getauft ?

Guten Tag

LZ 130 war Schwesterschiff des LZ 129 Hindenburg beide sahen beinahe gleich aus.
Unterscheiden konnte man die beiden Luftschiffe u.a. an der Anordnung der Luftschrauben.
Die Hindenburg hatte Druckpropeller,
die Graf Zeppelin II Zugpropeller.

Wer es nochmals lesen möchte, dann
http://www.briefmarken-forum.com/t3878-zeppelinpost-des-lz-130
lachen

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 23'000 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 3100 Belege Abbildungen zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Di 06 Dez 2011, 16:18

Hallo zusammen!

Ein Beispiel kann ich noch zeigen:

am Dienstag, dem 27.10.1936 machte "Graf Zeppelin" eine kleine gemütliche Rundfahrt von und nach Friedrichshafen - zwischen 10:34 Uhr und 15:50 Uhr wurden nur 281 km zurückgelegt - eine Erholung zwischen zwei anstrengenden Südamerikafahrten: nur zwei Tage später - am 29.10. - sollte die 16. Südamerikafahrt 1936 beginnen, nachdem man vor einer Woche - am 19.10. - von der 15. nach Hause gekommen war.

50 Rpf. Porto hätten für eine Karte zu dieser "kleinen" Fahrt Sieger Nr. 0372 ausgereicht; der Ausschnitt aus MHB 41 ist also etwas überfrankiert.


Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Di 06 Dez 2011, 17:56

Hallo,
danke für eure Beteiligung hier. Hoffe wir können dieses Thema noch etwas am Leben erhalten.
Sehr interessaner Beleg den du da zeigst, Alfred. Die Graf Zeppelin war zu der Zeit in der Tat recht fleissig unterwegs.
Übrigens: Zeig doch bitte die Rückseite im "Ansichtskarten" Thread. Ist es das Bild mit Kubis drauf?

Hier habe ich auch noch ein passendes Stück ausgegraben.
Nicht alzu spektakulär und etwas ramponiert hier ein Beleg der Sudetenlandfahrt vom Dezember 1938 der LZ 130. Auf der Ganzsache des Winterhilfswerkes befindet sich ein Zusammendruck ebenfalls aus der Winterhilfe von 1938 "Ostmarklandschaften und Blumen".
Um 4 Rpf überfrankiert aber der Ersteller hat sich sicher bei der Zusammenstellung etwas dabei gedacht. Ein stimmiges Bild.



@Polarfahrtsucher schrieb:

Und zum Schluss noch ein kleines Rätsel (nur zum Test ob ihr immer alles gut durchlest Smile ):
Warum wurde die LZ-130 ausgerechnet auf den Namen Graf Zeppelin II getauft ?
Da ich gerad das Buch: "Mein Leben für den Zeppelin" von Albert Sammt auf dem Nachttisch liegen habe, wollte ich auf folgende Begebenheit hinaus:
Dr. Hugo Eckener entschied sich für den Namen Graf Zeppelin II relativ spontan um dem Naziregime vorzukommen. Er wollte ein gutes Licht auf die Zeppeline werfen und eine Konfrontation mit anderen Staaten, insbesondere USA vermeiden. Sicher hoffe er noch auf die dringend benötigte Heliumgaslieferung. Das Transportschiff für die Heliumabholung war schon unterwegs, die Auslieferung wurde aber kurz davor gestoppt. Das aussenpolitische Verhältnis hatte sich rapide verschlechtert und somit wurde auch das Ende der Passagierflüge der Zeppeline eingeleitet.

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mi 11 Jan 2012, 18:04

Hallo,

Ich habe dieser Beleg schon beim Thread Zeppelinpost des LZ130 gezeigt aber er passt hier auch schön weil ein Stück MH Blatt 112 aus MHB 64 auf dieser Beleg der Sudetenfahrt steht.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Mi 15 Feb 2012, 22:49

Hallo Zeppelinfreunde,
um dieses spannende Thema weiterzuführen möchte ich euch folgenden Beleg zeigen.
Ein Bordpostbeleg der Hinfahrt zur 2. Südamerikafahrt 1932 nach Parana/ Brasilien und somit Sieger 183Ab.
Mit dabei ein Zusammendruckfrankatur aus Steinadlermarkenheftchen W21.2. von 1931.

Schön hier dass alle Stempel komplet auf der Vorderseite der Karte eine Platz gefunden haben.



Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Di 10 Apr 2012, 22:20

Hallo Zeppeliner,
um diesen Thread vor der Versenkung zu bewahren, habe ich hier einen weiteren Zeppelinbeleg mit Zusammendrucken.
Diesesmal von den späten Fahrten der LZ 130 nach Bielefeld am 23.7.1939. Als Frankatur wurde ein Teil eines Hindenburg Markenheftchens verwendet. Schön finde ich auch die Sondermarke zum Nürburgring-Rennen von 1939.
Zwar ist der Beleg um 5 Rpf überfrankiert, aber trotzdem schön anzuschauen.

Habt ihr noch ein paar Belege mit Zusammendrucken finden können ?

Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 29 Apr 2012, 21:17

Hallo,
ja die Zeppeliner habens nicht leicht, aber vielleicht kann ich hier einen ganz bestimmten und geschätzten Mitglied eine kleine Freude bereiten.
Hier also ein weiterer Zeppelinbeleg mit Zusammendrucken.
Beleg zur Ostseerundfahrt 1931 Bordpost mit Abwurf Kopenhagen und somit Sieger Nr. 108 Ca.






Was neben dem für deutsche Verhältnisse ungewöhnlich großen Format auffällt ist das Porto. Eigentlich hätte die einzelene 2 RM Flugpostmarke ausgereicht, aber der Ersteller wollte vermutlich einige Besonderheiten hinzufügen. So findet neben dem Zusammendruck der Nothilfeserie auch ein Unterrandpaar der Ebert Überdruckmarken inkl. HAN Nummer platz.

Viele Grüße
Klaus
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 29 Apr 2012, 23:36

Hallo Klaus,

mir ist zwar nicht klar, welches Mitglied Du meinst, aber mir gefällt der Beleg sehr gut, zumal es sich um eine meiner Lieblingsfahrten handelt. Die mit verklebten Besonderheiten sind ja wohl der Hammer. Da hat ein wahrer Philatelist ein wenig mehr aufgeklebt, als notwendig war. Toller Brief !

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   So 29 Apr 2012, 23:53

Hallo KJ,
na da hat doch gleich der Richtige geantwortet Smile.
Stichwort Lübecker Tor!

Schönen Gruß
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   Do 27 Sep 2012, 20:58

Hallo Sammlerfreunde,
wird wieder Zeit diesen Thread wieder etwas in Bewegung zu bringen. Darum will ich Euch diesen Beleg hier zeigen:

Hier also eine schöne Nothilfe Ganzsachenkarte von 1929. Mit dabei ist auch ein Zusammendruck (S68) des Markenheftchen Nothilfe 1929 (MH 28). Mit der Flugpostmarke zu 20 Rpf ist der Beleg mit 51 Rpf leicht überfrankiert.
Der schöne Beleg besitzt aber noch eine Besonderheit.
Könnt ihr diese entdecken ?

Schönen Gruß
Klaus
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zeppelinpost mit Zusammendrucken   

Nach oben Nach unten
 

Zeppelinpost mit Zusammendrucken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Luft-, Raketen- und Ballonpost :: Zeppelin und Luftschiffe-
Tauschen oder Kaufen