Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 0:17

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 22:06

» Schönes Österreich
von wilma Gestern um 19:52

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von wilma Gestern um 18:45

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 14:28

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 0:23

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo 26 Jun 2017 - 11:15

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So 25 Jun 2017 - 21:57

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So 25 Jun 2017 - 18:23

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von Polarfahrtsucher So 25 Jun 2017 - 12:48

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So 25 Jun 2017 - 8:44

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie So 25 Jun 2017 - 1:33

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So 25 Jun 2017 - 1:21

» Kanada
von x9rf Sa 24 Jun 2017 - 1:50

» Taxstempel
von x9rf Sa 24 Jun 2017 - 1:16

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr 23 Jun 2017 - 12:28

» UNFICYP
von x9rf Fr 23 Jun 2017 - 1:40

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Do 22 Jun 2017 - 14:43

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do 22 Jun 2017 - 9:59

» Postdienststempel
von x9rf Do 22 Jun 2017 - 0:05

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi 21 Jun 2017 - 23:45

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi 21 Jun 2017 - 18:08

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi 21 Jun 2017 - 18:04

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi 21 Jun 2017 - 16:53

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von kaiserschmidt Di 20 Jun 2017 - 11:39

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di 20 Jun 2017 - 0:16

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo 19 Jun 2017 - 23:34

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo 19 Jun 2017 - 23:16

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo 19 Jun 2017 - 22:39

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo 19 Jun 2017 - 22:10

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo 19 Jun 2017 - 19:10

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo 19 Jun 2017 - 9:54

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So 18 Jun 2017 - 23:46

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So 18 Jun 2017 - 22:52

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So 18 Jun 2017 - 20:32

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Kontrollratjunkie So 18 Jun 2017 - 0:57

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie So 18 Jun 2017 - 0:54

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa 17 Jun 2017 - 1:09

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr 16 Jun 2017 - 18:31

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Fr 16 Jun 2017 - 18:23

» Rotes Kreuz
von wilma Fr 16 Jun 2017 - 17:15

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr 16 Jun 2017 - 16:31

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr 16 Jun 2017 - 14:50

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr 16 Jun 2017 - 8:39

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr 16 Jun 2017 - 1:20

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr 16 Jun 2017 - 1:09

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr 16 Jun 2017 - 0:48

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi 14 Jun 2017 - 23:21

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di 13 Jun 2017 - 18:43

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di 13 Jun 2017 - 10:55

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Mo 12 Jun 2017 - 20:37

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo 12 Jun 2017 - 20:17

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo 12 Jun 2017 - 19:44

» Sammlerpost
von Gerhard Mo 12 Jun 2017 - 19:32

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo 12 Jun 2017 - 17:29

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa 10 Jun 2017 - 19:16

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa 10 Jun 2017 - 19:07

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa 10 Jun 2017 - 9:48

» 50 Jahre Stadterhebung Purkersdorf
von Michaela Fr 9 Jun 2017 - 19:41

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Mi 7 Jun 2017 - 20:42

» Postüberwachung mit Röntgenscannern
von wilma Mi 7 Jun 2017 - 19:23

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi 7 Jun 2017 - 11:34

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi 7 Jun 2017 - 11:26

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Di 6 Jun 2017 - 20:14

» Numisbrief bzw. Karte
von x9rf Di 6 Jun 2017 - 11:07

» Tauschtag Luxemburg 25.06
von Mommo17 Di 6 Jun 2017 - 10:08

» Börse Luxemburg 25. Juni
von Mommo17 Di 6 Jun 2017 - 10:06

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von kaiserschmidt Di 6 Jun 2017 - 9:52

» Wer sagt mir etwas über Briefmarken aus dem 3. Reich ?
von kaiserschmidt Mo 5 Jun 2017 - 19:15

» Stempel "Spätling"
von wilma Mo 5 Jun 2017 - 18:55

» Volkstrachten mit Mischfrankatur
von raumzeitlos Mo 5 Jun 2017 - 14:22

» Feldpostamt in Villach
von Quasimodo Mo 5 Jun 2017 - 9:24

» Sonderstempel Kroatien mit Österreich-Bezug
von Quasimodo Mo 5 Jun 2017 - 9:16

» Briefe aus Übersee
von kaiserschmidt So 4 Jun 2017 - 22:24

» Sonderpostmarke 《Apollo 11》
von Gerhard So 4 Jun 2017 - 19:20

» Kanada - Ganzsache
von kaiserschmidt So 4 Jun 2017 - 14:58

» FRANKREICH bis 1900
von versandhandel-der-born So 4 Jun 2017 - 0:17

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Sa 3 Jun 2017 - 18:15

» Sondermarke „150 Jahre Brennerbahn“
von Gerhard Fr 2 Jun 2017 - 22:24

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Fr 2 Jun 2017 - 22:20

» Siegerbild im Mai 2017
von muesli Fr 2 Jun 2017 - 17:43

» Sakrale Kunst in Österreich - Christus und ungläubiger Thomas
von Gerhard Do 1 Jun 2017 - 22:46

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Do 1 Jun 2017 - 17:12

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Mi 31 Mai 2017 - 23:22

» Sondermarke „Christoph Waltz“
von Gerhard Mi 31 Mai 2017 - 19:44

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Mi 31 Mai 2017 - 14:36

» 3 Kreuzer Gravurtype?
von Markenfreund49 Di 30 Mai 2017 - 11:01

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Mo 29 Mai 2017 - 20:10

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mo 29 Mai 2017 - 12:47

» Flugpostausgabe (V) "Posthorn und Flugzeugsilhouette"
von Kontrollratjunkie Mo 29 Mai 2017 - 0:59

» Zeppelinpost des LZ 127
von Kontrollratjunkie Mo 29 Mai 2017 - 0:50

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von belu25 So 28 Mai 2017 - 19:59

» Sonderausgabe mit Zuschlag Kleinrentnerhilfe
von Kontrollratjunkie Sa 27 Mai 2017 - 23:29

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Sa 27 Mai 2017 - 20:15

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Praia (Kapverdische Inseln)
von Polarfahrtsucher Sa 27 Mai 2017 - 19:56

» Zeppelin-Zuleitungspost
von balf_de Do 25 Mai 2017 - 18:03

» Alliierter Kontrollrat
von Angus3 Do 25 Mai 2017 - 17:29

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Juni 2017 
von Michaela Do 25 Mai 2017 - 8:26

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Mai
von Michaela Do 25 Mai 2017 - 8:20


Austausch | 
 

 Zeppelinbelege mit Zudrucken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 14:09

Hallo Freunde der Zeppeline,

einer Anregung aus dem herrlichen Thread "Ansichtskarten der Luftschiffe" folgend möchte ich heute gerne noch einen Thread aufmachen. Hier können und sollen Belege der Zeppelinpost gezeigt werden, auf denen sich offizielle oder auch private Zudrucke mit Luftschiffsmotiv befinden.

Ich denke dabei z.B. an die einschlägigen Händler, die ihre zur Zeppelin-Beförderung vorgesehenen Briefe und Karten mit entsprechenden Motiven bedrucken ließen.
Und um eine Anregung von @balf_de aufzugreifen würde ich hier auch sehr gerne von Sammlern grafisch ausgeschmückte Belege sehen.

Also schaut einmal Eure schönen Stücke durch und zeigt uns, was es alles an ansprechenden Motiven gibt. Ich bin gespannt.

Gruß
KJ, der heute abend auch einmal kramen wird
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 15:14

@Kontrollratjunkie schrieb:
Also schaut einmal Eure schönen Stücke durch und zeigt uns, was es alles an ansprechenden Motiven gibt. Ich bin gespannt.
Hallo zusammen!

Ja, wenn man so nett gebeten wird ...

Nicht nur Händler und Sammler produzierten besondere Belege im Sinne dieses Threads, sondern auch die Zeppelingesellschaft selbst; in erster Linie zum Verkauf an die Passagiere. Ein klassisches Beispiel aus der Pionierzeit der Zeppeline ist dieses Motiv:
Diese Karte wurde am 5. Juli 1914 an Bord der "Viktoria Luise" - LZ 11 - zwischen Frankfurt und Mannheim ("aus 120 Meter Höhe über der Bergstraße") geschrieben. Bei Sieger ist sie als 4a. katalogisiert.

Aber offensichtlich wurde diese Karte in großer Stückzahl produziert: das Motiv zieht sich wie ein roter Faden durch den gesamten Zeitraum der Zeppelinpost. Auch im Jahr 1935 wurde sie noch verwendet:

Und zwar auf der Heimreise von der 4. Südamerikafahrt 1935 - Sieger 299.D) - (Wem kommt die Handschrift bekannt vor ?)

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 15:36

@balf_de

Hallo balf_de,

wenn Du die beiden Karten vergleichst, dann wirst Du feststellen, dass unten links, die Herstellerkarte bei der älteren Ausgabe schon in Antiqua gedruckt wurde während bei der neueren auf eine Darstellung in Fraktura gewählt wurde. Ich schließe daraus, dass es sich eindeutig um 2 verschiedene Auflagen der beiden Karten handelt.

Beste Sammlergrüsse


El Mü
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 16:04

Hallo,
schön hier gleich noch einen neuen spannenden Thread zu eröffnen, danke KJ !

Danke auch an Alfred für die schönen Ansichten.
@balf_de schrieb:


Und zwar auf der Heimreise von der 4. Südamerikafahrt 1935 - Sieger 299.D) - (Wem kommt die Handschrift bekannt vor ?)
balf_de
Wenn das nicht dieser Steuermann/Bordpostbeamte Kurt Schönherr ist ? lachen
Da wir andere Besatzungsmitglieder auch schon etwas genauer behandelt haben hier eine kleine Biographie:
http://facesofthehindenburg.blogspot.com/2009/10/kurt-schonherr.html

@elmue
Ja denke du hast recht. Wird sich sicherlich um verschiedene Auflagen handeln.
Auch der senkrecht Strich ist neu hinzugekommen, von den Dimensionen mal abgesehen.

Werd am Abend meine Sammlung etwas durchstöbern, denke da tummeln sich auch ein paar nette Zudrucke.
Bis dahin...
Schönen Gruß
Klaus

Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 16:14

Hallo El Mue !
Danke für Deinen Hinweis – darauf hatte ich bisher noch nicht geachtet! Zunächst hat es den Anschein, als habe man nach dem 1. Weltkrieg während der Glanzzeit der Luftschifffahrt die alten Delag-Karten aus Nostalgiegründen neu aufgelegt. Aber ganz so war es wohl doch nicht:

Die Karte wurde schon 1912 mit LZ 13 "Hansa" befördert (Sieger 6.II)). Sie zeigt schon die Fraktur-Schrift der Nachkriegskarte.
Aber bei genauerem Hinsehen stellt sich heraus, dass dies noch nicht alles war:

Also mindestens 3 Auflagen ...
Diese Karte wurde mit dem nach dem Weltkrieg gebauten LZ 120 "Bodensee" im Jahr 1919 befördert (Übrigens: mit 130 kmh das bis heute schnellste Passagierluftschiff, das aber nach dem Versailler Vertrag als Reparationsleistung an Italien abgegeben werden musste)

Aber vielleicht sollten wir noch ein paar andere Motive zeigen ...

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 19:01

Hallo,
hier noch ein Zudruck auf einen Zeppelinbeleg zur Südamerikafahrt 1930. Von Friedrichshafen zur ersten Etappe Sevilla / Spanien.

Bereits hier musste sich der Zeppelin mit den vielen kleinen Flugzeugen die Lüfte über der Erdkugel teilen. Vielleicht hatte man hier schon eine kleine Vorahnung, dass die Langstreckenmaschinen den Zeppelinen die Lufthoheit über den Atlantik streitig machten.

Schmunzeln musste ich auch bei den Adressanten: Handelt es sich etwa um den Illuminati Jäger und Sakrileg Experten? lachen

Schönen Gruss
und bitte weiter so ...
Klaus
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 16 Nov 2011 - 20:46

@Kontrollratjunkie schrieb:

Und um eine Anregung von @balf_de aufzugreifen würde ich hier auch sehr gerne von Sammlern grafisch ausgeschmückte Belege sehen.
Hallo Kontrollratjunkie, Hallo zusammen !

Danke für die Steilvorlage - dann möchte ich gerne etwas zeigen, was ein wenig die Begeisterung der damaligen Zeit über die ersten großen Zeppelinfahrten wiederspiegelt. Auch wenn es sich nicht unbedingt um einen "Zudruck" handelt, passt der Brief von Rio de Janeiro nach Sevilla doch hierher - man sieht, wie liebevoll er auf die Reise vorbereitet wurde.

Sieger 59.C)

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Do 17 Nov 2011 - 2:04

@balf_de schrieb:

Danke für die Steilvorlage - dann möchte ich gerne etwas zeigen, was ein wenig die Begeisterung der damaligen Zeit über die ersten großen Zeppelinfahrten wiederspiegelt. Auch wenn es sich nicht unbedingt um einen "Zudruck" handelt, passt der Brief von Rio de Janeiro nach Sevilla doch hierher - man sieht, wie liebevoll er auf die Reise vorbereitet wurde.

Lieber balf_de,

eine wirkliche Fleissarbeit des "Produzenten" Deines schönen Briefes.
So viel Liebe, wie hier investiert wurde, zeigt wahrlich die damalige Verbundenheit mit der neuen Technik
und die Begeisterung über die neuen Möglichkeiten der Postbeförderung.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Do 17 Nov 2011 - 11:31

Hallo zusammen!

An einen bestimmten Brief aus meiner "Südamerikafahrt 1930" Sammlung habe ich in erster Linie gedacht, als ich @Kontrollratjunkie vorschlug, diesen Thread auch auf grafisch aufbereitete Belege von Sammlern auszuweiten. Nach meinem Plan für eine Ausstellungssamlung ist er einer der Favoriten für die Titelseite ...


Befördert von Friedrichshafen nach Lakehurst, Sieger 57.N). 8 RM hätten als Porto ausgereicht, aber die Zeppelinagentur in USA, das Büro von Meister in New York, hatte in den amerikanischen Medien 10 RM Porto für diese Etappe kommuniziert. Aber das ist eigentlich ein Thema für einen anderen Thread ...

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Di 22 Nov 2011 - 23:46

Nach langer Sucherei muss ich fast Fehlanzeige abgeben, aber nur fast ja .

Hier also ein äusserst bescheidener Beitrag zum Threadthema "Zudrucke auf Zeppelinbelegen".
Ein Bordpostumschlag mit entsprechendem Eindruck von der 1. Nordamerikafahrt
des LZ 129 "Hindenburg" im Mai 1936.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 23 Nov 2011 - 16:07

Lieber Kontrollratjunkie!

@Kontrollratjunkie schrieb:
Nach langer Sucherei muss ich fast Fehlanzeige abgeben, aber nur fast ja .
Hier also ein äusserst bescheidener Beitrag zum Threadthema "Zudrucke auf Zeppelinbelegen".
Ein Bordpostumschlag mit entsprechendem Eindruck von der 1. Nordamerikafahrt
des LZ 129 "Hindenburg" im Mai 1936.
Wollen wir wieder einmal einen Wettbewerb im Tiefstapeln beginnen – das wäre ja nicht zum ersten mal Zwinkern

Eine schöne Einzelfrankatur der MiNr 607 auf einem Bordpostbrief, portorichtig frankiert: 25 RPf für den Auslandsbrief plus 50 RPf Luftschiffgebühr (pro 5 Gramm). Ich denke, „äußerst bescheiden“ sieht anders aus

Richtig, da war ja noch eine „Baustelle“, auf der ich gerne tätig werden wollte; es gibt noch einiges mehr zu zeigen. Sicher verstehst Du, lieber Rüdiger, dass ich meine Antwort hier und nicht beim LZ129 platziere.
Auch bei „meiner“ SAF 1930 gab es „Händler-Post“, wo vorgedruckte Briefcouverts bzw. Postkarten verwendet wurden. Das machte die Anfertigung größerer Stückzahlen natürlich ökonomischer.
Dass man es da bei der Leitwegsvorgabe manchmal nicht ganz wörtlich nehmen konnte, ließ sich nicht vermeiden: bei meinem Beispiel-Brief - (Sieger 57.EE) - war der „Abwurf“ schon vorgedruckt, aber in Rio de Janeiro war natürlich von vornherein eine Landung mit Postaustausch geplant.


Aber vielleicht wäre es besser, wenn wir unsere zahlreichen aktiven Threads etwas geruhsamer weiterführen - gut möglich, dass wir 3-4 Zeppelin-Freaks der großen Mehrheit hier im Forum samt Neueinsteigern sonst zu sehr auf die Nerven gehen rw

Liebe Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 23 Nov 2011 - 17:47

Hallo,
tolle Stücke von Euch beiden, vielen Dank!
Da ich zur Zeit extrem am "Helium-Boykott-Virus" (Zitat eines Forenmitglieds) leide, möchte ich nun auch noch einen Beleg nachschieben.
Hier zur Sudetenlandfahrt der LZ 130 vom Dezember 1938. Verwendet wurde hier ein schöner Luftpostumschlag der Lufthansa. Mit dabei (und das könnte unter anderem auch @kawa interessieren) auch die Heinkel HE 70 Blitz das damals schnellste Post/Verkehrsflugzeug der Welt. Vermutlich zu schnell für den Scanner der den Beleg nur in Schräglage erwischt hat Zwinkern .
Hier der Beleg und viel Spass beim Anschaun:


Schönen (infizierten) Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Do 24 Nov 2011 - 15:04

Hallo zusammen!

Das schöne Motiv mit Luftschiff und offenbar identifizierbarem Flugzeug (davon habe ich keine Ahnung, lerne aber gern dazu) gab es auch schon früher:
Dieser Brief wurde bei der 20. Südamerikafahrt 1936 – der 7. der „Hindenburg“ – am 27. November an Bord aufgeliefert - Sieger Nr. 447.A) - und von Rio de Janeiro aus nach Argentinien weiterbefördert.

Das Porto von 1,75 RM stimmt: während nach Brasilien nur 1,25 RM Luftschiff-Gebühr anfielen, kosteten Briefe und Karten nach den anderen südamerikanischen Staaten 1,50 RM je 5 Gramm. Dazu kam das normale Auslandsporto – 15 Rpf. für Postkarten, 25 Rpf. für Briefe bis 20 g.


Übrigens:
@Polarfahrtsucher schrieb:

Da ich zur Zeit extrem am "Helium-Boykott-Virus" (Zitat eines Forenmitglieds) leide, ...
Muss ich das verstehen? Falls da jemand witzig sein will bezüglich der Lakehurst-Katastrophe, dann bleibt mir das Lachen im Hals stecken!

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Do 24 Nov 2011 - 21:25

Hallo,
hier ein Schmuckumschlag der amerikanischen Seite.
Beleg zur Rückfahrt der Hindenburg von der 1.Nordamerikafahrt. Aufgegeben am 11. Mai 1936 in New York. Schön hier der prächtige Trans-Atlantic Sonderbestätigungsstempel. Eingegangen in Friedrichshafen am 14. Mai. Die Zuordnung nach einer Sieger Nummer ist hier etwas schwierig, da zwei verschiedenen Ankunftsstempel verwendet wurden. Scheinbar wollte der Sammler zwei der drei verschiedenen Stempeltypen auf dem Beleg sehen. So sollte der Beleg eine Sieger 409 B/C sein.



Schönen Sammlergruss
Klaus
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Fr 25 Nov 2011 - 10:13

Guten Tag

@balf_de schrieb:

Das schöne Motiv mit Luftschiff und offenbar identifizierbarem Flugzeug (davon habe ich keine Ahnung, lerne aber gern dazu) gab es auch schon früher:

bei der Abb. dürfte es sich im eine Heinkel He 70 handeln


Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 21'700 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 2800 Belege zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 30 Nov 2011 - 23:12

Heute abend habe ich noch eine Karte gefunden, die man mit viel gutem Willen hier evtl. zeigen darf.
Es ist eine Karte von der Orientfahrt im März 1929, die mittels eines von der Firma Behrens / Braunschweig
produzierten Vordruckes erstellt wurde.
Es ist also ein Dauervordruck / Zudruck, der mir auch von anderen Fahrten des LZ 127 Graf Zeppelin bekannt ist.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Do 1 Dez 2011 - 16:27

Lieber Kontrollratjunkie!
@Kontrollratjunkie schrieb:
Heute abend habe ich noch eine Karte gefunden, die man mit viel gutem Willen hier evtl. zeigen darf.
Da braucht es ganz sicher keinen "guten Willen"! Wir haben den Thread ja nicht auf Luftschiff-Abbildungen eingeschränkt. Natürlich zählen die von den Händlern vorgedruckten Karten und Briefe dazu ( mit denen sie viel Arbeit sparen konnten. )

Ein anderes Beispiel habe ich noch, wo es nicht ein Briefmarkenhändler war, der seine Karten eigens zur Zeppelinbeförderung vordrucken ließ. Diesmal war es der große Industriebetrieb IG Farben AG, der seinen Kunden in Südamerika Grüße schickte. Wenn das nicht echte Bedarfsapost ist!


Befördert von Friedrichshafen nach Rio de Janeiro bei der SAF 1930 - Sieger 57.M)

Viele Grüße
balf_de
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Fr 16 Dez 2011 - 18:18

Hallo,
hier habe ich einen weiteren Zudruck eines holländischen Briefmarkenhändlers.
Hier zu der Rückfahrt der Landungsfahrt nach Ungarn. Zur Frankatur wurde unter anderem eine 2 Pengo Zeppelin Sondermarke verwendet und somit ist der Beleg eine Sieger 103b. Wäre der Sonderbestätigungsstempel Typ I sauber abgeschlagen worden hätte es das Zeppelinmotiv gar nicht gebraucht, da dieser auch schon eine beachtliche Größe besitzt.
Hier der Beleg:


Schönen Gruss
Klaus
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Zeppelinbelege mit Zudrucken   Mi 28 Dez 2011 - 17:43

Hallo,
hier möchte ich euch einen Beleg der 6. Südamerikafahrt 1935 der LZ 127 zeigen. Befördert per Bordpost nach Pernambuco und somit eine Sieger 305 Ab. Schön hier, die dazu passende Karte, die das Luftschiff auf den Weg nach Südamerika zeigt. Die Abbildung ist von der Farbe her dezent gehalten und ich musst den Beleg etwas dunkler darstellen damit man ihn besser erkennen kann.

Die Karte zeigt wieder die Embleme der Lufthansa, Hapag, Luftschiffbau Zeppelin sowie des Condor Syndicates.

Einen ähnlichen Brief habe ich schon mal gezeigt, hier nochmal zum Vergleich.

Nochmal die Frage: Handelt es sich hier im offizielle Karten/Umschläge der Zepplinwerke oder einer Gemeinschaftsporduktion der beteiligten Firmen?
Wie sehen eigentlich die offizielen Karten/Umschläge (über verschieden Jahre) der Friedrichshafner aus ?
Bitte um eine Anwort!

Vielen Dank
Klaus
Nach oben Nach unten
 

Zeppelinbelege mit Zudrucken

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Luft-, Raketen- und Ballonpost :: Zeppelin und Luftschiffe-
Tauschen oder Kaufen