Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von x9rf Gestern um 11:53 pm

» Katzen
von Markenfreund49 Gestern um 10:49 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:15 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 9:06 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:39 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Gestern um 2:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Gestern um 2:56 am

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Nov 17, 2017 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Fr Nov 17, 2017 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm


Austausch | 
 

 Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter
AutorNachricht
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi.Nr. 43 in allen drei Farben   So Dez 30, 2012 12:37 am

Heute möchte ich in der gebotenen Kürze die drei Farben der Wertstufe zu 6 Rpf der ersten Dresdner Ausgabe vorstellen.

Zuerst die Mi.Nr. 43 A a, geschnittene Marke in gelbgrüner a - Farbe.



Dann eine postfrische Marke in b – Farbe "blaugrün", Mi.Nr. 43 A b.



Abschliessend eine ungebrauchte Marke in c – Farbe "grünschwarz", Mi.Nr. 43 A c.
Diese Farbe ist sehr selten, es wurden nur 20 Bogen (2000 Exemplare) in dieser Farbe gedruckt.



Attest Ströh BPP dazu



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi.Nr. 60 EF   So Apr 14, 2013 4:10 am

portorichtige Einzelfrankatur der Mi.Nr. 60 auf Fernbrief der ersten Gewichtsstufe, gelaufen am 31.01.1946 von Görlitz nach Meissen



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi.Nr. 60 P   Mo Apr 22, 2013 12:21 am

Heute noch eine echte Rarität aus der OPD Dresden. Es handelt sich um den Probedruck der 12 Rpf – Marke zur Mi.Nr. 60
in karminroter Farbe, Mi.Nr. 60 P. Die Schalterauflage hatte die Farben orangerot und zinnober.

Diese Marke ist sehr selten, es wurden nur 300 Exemplare hergestellt. Meistens ist die Erhaltung auch nicht gut,
da die Farbe oft ungleichmäßig aufgetragen wurde und die Zähnung oft zu wünschen übrig lässt.



Das Fotoattest Ströh BPP füge ich bei.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-   Mo Apr 22, 2013 1:09 am

Hallo kj,

ein echtes "Schmankerl" für eine diesbezügliche Sammlung. Wieviel Sammler bearbeiten dieses Gebiet und wieviel Exemplare wurden gedruckt, ein richtiges Schmuckstück, welches bei Ausstellungen mit Sicherheit Pluspunkte bekommen wird. Wenn ich bei Tauschtagen so etwas zu Gesicht bekomme, dann ist das für mich so, als ob ich eine Mauritius o.ä. im Original zu sehen bekomme.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-   Mo Apr 22, 2013 1:27 am

Hallo El Mü,

wieviele Sammler speziell Ostsachsen zusammentragen, kann ich auch nicht sagen, aber die SBZ an sich ist sehr beliebt.
Natürlich sammelt auch nicht jeder Probedrucke. Nun ist eine Auflage von 300 Stück nicht eben üppig und sicher haben auch nicht
alle Stücke die letzten 68 Jahre überlebt. Dazu kommt eine gute Anzahl von Mangelexemplaren.
Insofern bin ich froh, dass sich ein gutes Exemplar in meine Sammlung verirrt hat.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ostsachsen 51 Type II   Fr Jun 14, 2013 8:46 pm

gestempelter Viererblock aus Ostsachsen der Mi.Nr. 51 in a - Farbe
Die rechte obere Marke der Einheit weist die gute Type II auf (Wertziffer 3 mit stumpfem Kopf ).
Diese Type kommt nur fünfmal im Hunderterbogen vor.

Gruß
KJ

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ostsachsen 58 c MeF   Mi Jul 03, 2013 12:01 am

SBZ Ostsachsen Mi.Nr. 58 in c - Farbe portorichtig als Mehrfachfrankatur auf Fernbrief der ersten Gewichtsstufe
ab Radeburg Bezirk Dresden nach Dresden - Weisser Hirsch.
Die linke Marke ist anhand eines Feldmerkmals sogar identifizierbar.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ostsachsen 46 b D III   Mi Jul 17, 2013 3:21 pm

SBZ Ostsachsen 46 b D III postfrisch mit Fotoattest Ströh BPP



Diese Marke mit der engsten Postmeistertrennung von Coswig (D III) mit nachträglich angebrachter Linienzähnung L 11 1/2
ist in der b - Farbe "dunkelrosarot" extrem selten.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: volles Mittelstück   Mi Jul 17, 2013 4:45 pm

Liebe Sammlerkollegen,

von der Ziffernserie Ostsachsens gibt es Marken mit sogenanntem vollen Mittelstück. Gemeint ist damit offensichtlich das Korbmuster, welches den weißen Mittelkreis umgibt. Jetzt meine Frage, wie stark, muss dieses Korbmuster "verschwunden" sein, damit man von einem vollen Mittelstück sprechen kann und wie ist der Unterschied zu den Marken, wo die Farbe zu stark aufgetragen wurde?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus bei Euch.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-   Do Jul 18, 2013 1:32 pm

@el mue schrieb:

Gemeint ist damit offensichtlich das Korbmuster, welches den weißen Mittelkreis umgibt. Jetzt meine Frage, wie stark, muss dieses Korbmuster "verschwunden" sein, damit man von einem vollen Mittelstück sprechen kann und wie ist der Unterschied zu den Marken, wo die Farbe zu stark aufgetragen wurde?

Hallo el mue,

das sogenannte "volle Mittelstück" wird bei Ostsachsen immer mit der römischen Zahl "I" bezeichnet.
Es liegt dann vor, wenn kein weißer Rasterpunkt mehr erkennbar ist.
Einen Unterschied zu den Marken, wo die Farbe zu stark aufgetragen wurde sehe ich nicht.
Der Grund für die Entstehung dieser Abart ist gerade der zu starke Farbauftrag.
Spannend wird es bei der Abgrenzung zu den besseren Farben, wenn der starke Farbauftrag u.U. einen anderen Farbeindruck erkennen läßt
und die Bestimmung der Farben schwierig wird.

Wenn Du möchtest, kann ich heute Abend ein paar Beispiele für diese Abart vorstellen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Neusalza-Spremberg   Di Aug 13, 2013 12:34 am

Hier ein paar Beispiele für die seltenen Notstempel - Verwendungen der OPD Dresden.
Diese Notmaßnahmen sind relativ selten zu finden.

Zum Start zeige ich ein Briefstück aus Neusalza - Spremberg mit Notstempel - Entwertung vom 08.07.1945.



geprüft Ströh BPP

Gruß
KJ


Zuletzt von Kontrollratjunkie am Di Aug 13, 2013 4:06 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Neusalza-Spremberg   Di Aug 13, 2013 12:36 am

Und noch einmal Neusalza - Spremberg, dieses Mal vom 03.10.1945 mit beigesetztem Tagesstempel und in anderem Schriftbild.



geprüft Ströh BPP

Gruß
KJ


Zuletzt von Kontrollratjunkie am So Aug 25, 2013 3:14 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Niedercunnersdorf   Di Aug 13, 2013 12:49 am

Portorichtiger Fernbrief vom 01.03.1946 ab Postamt Niedercunnersdorf mit entsprechender Notstempelentwertung.
Der Brief wurde freigemacht mit einer Mischfrankatur der Ostsachsen 54 a und einer Kontrollrat 914 a.



Es handelt sich um einen Gefälligkeitsbeleg an den bekannten Adressaten Lange / Leipzig.
Diese Belege sind aus der Zeit 01.03.1946 - 21.10.1946 bekannt.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Ebersbach (Sachs)   Fr Aug 23, 2013 11:26 pm

Heute ein Briefstück aus Ebersbach (Sachs) mit Nr. 46 a und Notstempel - Entwertung vom 18.09.1945.

geprüft Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Neusalza-Spremberg   So Aug 25, 2013 3:15 am

Und noch ein Briefstück aus Neusalza - Spremberg mit Nr. 46 a und Notstempel - Entwertung vom 18.09.1945 in neuem Schriftbild.



geprüft Ströh BPP

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 55   So Aug 25, 2013 11:59 pm

Eckrand - Viererblock Nr. 55 aus der linken unteren Bogenecke mit zentrischem Stempel aus Hallbach über Olbernhau

geprüft Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Ebersbach (Sachs)   Mi Aug 28, 2013 12:29 am

Heute noch ein Briefstück aus Ebersbach (Sachs) mit Nr. 46 a und Notstempel - Entwertung vom 11.09.1945.
Die Marke hat einen Eckfehler.




geprüft Ströh BPP

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 51   Sa Sep 07, 2013 2:41 pm

postfrischer Viererblock vom Unterrand aus Ostsachsen der Mi.Nr. 51 in a - Farbe "schwarzbraun"




postfrischer Viererblock aus Ostsachsen der Mi.Nr. 51 in b - Farbe "hellgraubraun"

geprüft Ströh BPP




noch einmal beide Viererblocks in beiden Farben nebeneinander für den Farbvergleich



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Neusalza-Spremberg   Sa Sep 14, 2013 1:05 am

Und noch ein Briefstück aus Neusalza - Spremberg mit Nr. 46 a und Notstempel - Entwertung vom 14.09.1945 in neuem Schriftbild.

geprüft Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Notstempel Weißenberg über Löbau   Do Okt 03, 2013 12:07 am

Briefstück aus Weißenberg über Löbau / Sachsen mit Nr. 46 a und Notstempel - Entwertung aus 1945

geprüft Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 54 b   Fr Nov 22, 2013 12:56 am

Von dieser Marke gibt es auch eine kleine Teilauflage von 20 Bogen (ca. 2000 Exemplare) in einer deutlich abweichenden helleren Farbe "lebhaftpreussischblau / grauultramarin".
Diese Farbe ist äußerst selten und auch nicht häufig auf Auktionen zu sehen.



Dazu das Attest von Herrn Kunz BPP. Dazu ist anzumerken, dass der beschriebene Gummimangel m.E. von einer aufgeplatzen Gummiblase herrührt. Damit liegt kein Mangel vor, da diese Erscheinung herstellungsbedingt ist.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 53 b   Sa Nov 23, 2013 1:37 am

Von dieser Marke gibt es auch eine kleine Teilauflage von 15 Bogen (ca. 1500 Exemplare) in einer deutlich abweichenden dunkleren b- Farbe "schwarzblau".
Diese Farbe, hier als Unterrandmarke ist sehr selten zu sehen.



Attest Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 53 c   So Nov 24, 2013 10:29 pm

Von dieser Marke gibt es auch eine kleine Teilauflage von 19 Bogen (ca. 1900 Exemplare) in einer deutlich abweichenden c - Farbe "schwarzgraublau".
Diese Farbe ist trotz der etwas höheren Auflage noch seltener als die b - Farbe zu sehen.



Attest Ströh BPP



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 54 a mit Rakelstrichen   Mo Nov 25, 2013 12:22 am

Diese Marke wurde im Rastertiefdruck hergestellt. Dabei wird die überschüssige Farbe mit einem Rakelmesser abgestrichen. Sollte der Rakel wegen einer Beschädigung oder unsauberer Einstellung Reste der Druckfarbe auf dem Druckzylinder lassen, entstehen diese markanten Striche. Es handelt sich um eine Druckzufälligkeit.

Hier eine postfrische Marke in a - Farbe mit waagerechtem Rakelstrich.



Und noch ein postfrisches Paar in a - Farbe mit waagerechtem Rakelstrich.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Mi. Nr. 62 a mit Rakelstrichen   Mo Nov 25, 2013 12:25 am

Auch diese Marke wurde im Rastertiefdruck hergestellt. Daher kann ich auch hier die eben gezeigte Erscheinung belegen.



Neunerblock aus der rechten oberen Bogenecke mit deutlich sichtbaren senkrechten Rakelstrichen

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
 

Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 13Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, ... 11, 12, 13  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Deutschland :: Alliierte Besetzung :: Sowjetische Zone-
Tauschen oder Kaufen