Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Gestern um 10:07 pm

» ABC Postkarten 1890-1900 der Zeitschrift Glühlichter
von Hofetob Gestern um 9:38 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 8:18 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 8:12 pm

» Sudetenland - Ausgaben für Karlsbad
von Kontrollratjunkie Sa Jan 20, 2018 9:07 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Jan 20, 2018 9:01 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Jan 20, 2018 7:34 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Sa Jan 20, 2018 6:49 pm

» Gleisdorf
von gabi50 Sa Jan 20, 2018 6:36 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Cantus Sa Jan 20, 2018 5:34 am

» NEU: Sondermarke Jan Davidsz. de Heem – Stillleben
von Gerhard Fr Jan 19, 2018 11:10 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Fr Jan 19, 2018 7:58 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Fr Jan 19, 2018 6:22 pm

» Amtliche Überklebung
von wilma Fr Jan 19, 2018 5:59 pm

» NEU: Sondermarke „Joannis Avramidis, Großer Kopf“
von Gerhard Do Jan 18, 2018 11:09 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Do Jan 18, 2018 7:58 pm

» Gleinstätten
von gabi50 Do Jan 18, 2018 5:24 pm

» Suche Lieferant dieser Aufstecklupe 2.5x
von 3dreal Do Jan 18, 2018 4:43 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Jan 17, 2018 9:11 pm

» NEU: Sondermarke „Generationenfrage"
von Gerhard Mi Jan 17, 2018 8:13 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Mi Jan 17, 2018 7:47 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Jan 17, 2018 7:23 pm

» Briefmarken USA
von eh9988 Mi Jan 17, 2018 4:45 pm

» Belegestücktausch UNO Wien
von Bolle Mi Jan 17, 2018 2:08 pm

» Gesäuse
von gabi50 Mi Jan 17, 2018 11:42 am

» Luftpost,Erstflüge sammeln
von kaiserschmidt Mi Jan 17, 2018 10:34 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Di Jan 16, 2018 10:57 am

» Portobelege aus Österreich
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:39 am

» Ältere Flugpost aus Wien
von kaiserschmidt Di Jan 16, 2018 9:30 am

» Dross
von Gerhard Mo Jan 15, 2018 10:57 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Jan 15, 2018 10:05 am

» Bilderwettbewerb im Jänner 2018
von Michaela Mo Jan 15, 2018 10:00 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma So Jan 14, 2018 7:32 pm

» Spezialitäten der Landschaftserie 1945
von Rein So Jan 14, 2018 7:13 pm

» Christkindl Stempel
von wilma So Jan 14, 2018 7:10 pm

» Feuerwehr als Stempelmotiv
von Gerhard So Jan 14, 2018 5:40 pm

» Gams bei Stainz
von gabi50 So Jan 14, 2018 3:39 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:35 pm

» Gams bei Hieflau
von gabi50 Mi Jan 10, 2018 7:08 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:52 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jan 10, 2018 2:43 pm

» Gaishorn
von gabi50 Di Jan 09, 2018 4:47 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Mo Jan 08, 2018 11:06 pm

» Hilfe - WIPA 1933
von muesli Mo Jan 08, 2018 10:16 pm

» Fürstenfeld
von gabi50 So Jan 07, 2018 2:33 pm

» Volkstrachten mit Aufdruck Hakenkreuz und Wertangabe RPfg
von franz1964 So Jan 07, 2018 10:23 am

» Schweiz MiNr 1 ???
von balf_de Sa Jan 06, 2018 1:55 pm

» Bogenrandsignaturen DDR
von versandhandel-der-born Fr Jan 05, 2018 4:57 pm

» Frohnleiten
von gabi50 Do Jan 04, 2018 8:04 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von muesli Mi Jan 03, 2018 10:58 pm

» Fernitz
von gabi50 Mi Jan 03, 2018 5:20 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von kaiserschmidt Mi Jan 03, 2018 10:53 am

» Großtauschtag 4. Februar 2018 Attnang-Puchheim
von Gerhard Di Jan 02, 2018 4:06 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von x9rf Di Jan 02, 2018 10:50 am

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mo Jan 01, 2018 5:14 pm

» Siegerbild im Dezember 2017
von gabi50 Mo Jan 01, 2018 1:12 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von kaiserschmidt Mo Jan 01, 2018 1:02 pm

» Friedberg
von gabi50 So Dez 31, 2017 4:17 pm

» Handbuch "Rainer" und "Müller" gesucht!
von adilac So Dez 31, 2017 10:29 am

» Kommen Sie mit nach Ambunti in die Sepik-Provinz ?
von Rabaul So Dez 31, 2017 8:11 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Sa Dez 30, 2017 10:10 pm

» 1914 - 1918 Der Untergang der K.u.K. Monarchie
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 6:18 pm

» Frein bei Mürzsteg
von gabi50 Sa Dez 30, 2017 5:29 pm

» Marke aus Argentinien
von gabi50 Fr Dez 29, 2017 6:33 pm

» Legendäre Sammlung
von Gerhard Fr Dez 29, 2017 4:43 pm

» Frauheim bei Kranichfeld
von gabi50 Do Dez 28, 2017 4:57 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Mi Dez 27, 2017 11:46 pm

» Alte Briefmarkensammlung - Wie am besten verkaufen
von Markenfreund49 Mi Dez 27, 2017 5:52 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 4:42 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Mi Dez 27, 2017 2:30 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Jänner 2018 
von Michaela Di Dez 26, 2017 8:04 am

» Zeppelinpost des LZ 127
von kaiserschmidt Mo Dez 25, 2017 5:32 pm

» Sondermarke „Steyr Typ 50 - Baby“
von Gerhard Mo Dez 25, 2017 4:42 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de So Dez 24, 2017 4:13 pm

» Weihnachten Deutschland
von Ausstellungsleiter So Dez 24, 2017 8:43 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:14 pm

» Frauenberg bei Ardning
von gabi50 Sa Dez 23, 2017 4:04 pm

» Weihnachtspost 2017
von Michaela Sa Dez 23, 2017 8:17 am

» Dispenser Rollenmarke
von Markenfreund49 Fr Dez 22, 2017 8:53 pm

» Sondermarke „Bugholzmöbel – Michael Thonet“
von Gerhard Fr Dez 22, 2017 6:00 pm

» Frauenberg bei Bruck
von gabi50 Fr Dez 22, 2017 5:16 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Fr Dez 22, 2017 11:12 am

» Feldpost II Weltkrieg Belege
von kaiserschmidt Do Dez 21, 2017 11:45 am

» Verlag B. K. W. I. aus Österreich
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 9:53 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Mi Dez 20, 2017 8:20 pm

» Sondermarke „Wiener Tuba“, Serie „Musikinstrumente“
von Gerhard Mi Dez 20, 2017 6:42 pm

» Ortswerbestempel - Deutschland nach 1945 (Handstempel)
von Angus3 Di Dez 19, 2017 1:09 pm

» Fohnsdorf
von gabi50 Mo Dez 18, 2017 8:06 pm

» Weinpaket
von Gerhard Mo Dez 18, 2017 7:22 pm

» SBZ Stadt Berlin 2 wbzs
von Angus3 Mo Dez 18, 2017 6:55 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von kaiserschmidt Mo Dez 18, 2017 5:43 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Dez 17, 2017 7:49 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Michaela So Dez 17, 2017 8:19 am

» Fladnitz
von gabi50 Fr Dez 15, 2017 11:10 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von muesli Fr Dez 15, 2017 11:04 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Fr Dez 15, 2017 6:47 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de Fr Dez 15, 2017 5:22 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma Do Dez 14, 2017 8:58 pm

» Fieberbründl
von gabi50 Do Dez 14, 2017 8:16 pm


Teilen | 
 

 Faszination der kleinen Bilder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Michaela
Admin
avatar


BeitragThema: Faszination der kleinen Bilder   Mi Feb 22, 2012 8:41 am


Die berühmteste Briefmarke der Welt ist wohl die "Blaue Mauritius" (Bildmitte), ihr Wert wird heute auf 3,76 Millionen Euro geschätzt. Mit Sondermarken setzt die Post etwa 20 Millionen Euro um...
Ob der Spruch tatsächlich jemals aphrodisierende Wirkung versprüht hat? "Möchtest Du noch mit hinaufkommen? Ich zeige dir meine Briefmarkensammlung" stammt jedenfalls aus einer Zeit, als man amouröse Avancen noch kompliziert und verschlüsselt verpacken musste und nicht einfach auf Facebook Tacheles reden konnte. Als in den Wohnungen der jungen Werber womöglich tatsächlich Alben mit feinsäuberlich eingeordneten Briefmarken auf bewundernde Blicke warteten - und das Sammeln der bunten Bilder eine weitverbreitete Freizeitbeschäftigung war.

Wie steht es heute um den Briefmarkensammler? Über die Herkunft des Spruchs weiß Anton Tettinek nur wenig zu erzählen, er selbst hat ihn in seiner Jugend nie angewandt. Über seine Leidenschaft für Briefmarken erzählt der Sammler aber mit Begeisterung. Seine ersten Briefmarken bekam er von seinem Vater geschenkt, die kleinen bunten Bilder faszinierten ihn. Später mussten Tanten, Onkeln und die gesamte Verwandtschaft ihre Briefkuverts für die wachsende Sammlung abliefern. "Ich habe vor 60 Jahren mit dem Sammeln angefangen", sagt der heute 70-Jährige, der damit im typischen Alter der meisten aktiven Sammler ist.

"Die Altersstruktur der Philatelisten ist schlecht, der durchschnittliche Sammler ist zwischen 60 und 80 Jahre alt und männlich", sagt Tettinek, der als Präsident des Verbands Österreichischer Philatelievereine dem auch entgegenwirken will. In Schulen versucht man nun Kinder und junge Menschen für das Sammeln zu interessieren. 130.000 Mitglieder sind derzeit in den Vereinen des Philatelieverbands organisiert. Rund 200 Vereine gibt es bundesweit, dazu kommen etwa 100 Tauschstellen, die besonders im ländlichen Raum aktiv sind. Genau kann man die Zahl der Briefmarkensammler im Land aber nicht beziffern, da Sammler privat und nicht innerhalb eines Vereins ihrem Hobby nachgehen. "Viele wollen die Vereinsmeierei nicht", meint Tettinek.

Weltweites Hobby
Auch nicht jeder Sammler ist gleich ein Philatelist: "Ein Sammler sammelt Marken, steckt sie in sein Album und freut sich darüber. Ein Philatelist will etwas daraus machen. Er sammelt auch Briefe, interessiert sich dafür, wann und wo sie aufgegeben wurden." Die Philatelie gibt es so lange wie die Briefmarken selbst. Kurz, nachdem 1840 in Großbritannien mit der "One Penny Black" die erste Briefmarke der Welt auf den Markt kam, begann das große Sammeln.

"Freund von dem, was frei von Abgaben ist" ist die sperrige Übersetzung des Philatelisten, die sich über das griechische Wort "ateleia" für "Abgabenfreiheit" auf die freigemachte, gestempelte Briefmarke bezieht. Bald wurde aus den ersten Sammlern eine weltweite Freizeitbeschäftigung, 1860 erschienen die ersten Briefmarkenalben, in die die kleinen Bilder zunächst geklebt wurden. Später wurden sie dann mit Pinzetten in Hüllen eingeschlichtet. Als erster Philatelist der Welt gilt der Engländer John Edward Gray, der Briefmarken bewusst nicht zum Versenden von Briefen kaufte, sondern mit der Absicht, sie aufzubewahren. Im 19. Jahrhundert haben Philatelisten noch die verschiedensten Marken aus aller Welt gesammelt, erzählt Tettinek. Bald wurde eine Spezialisierung notwendig, immerhin kommen heute jährlich 10.000 Marken weltweit heraus.

Tettinek selbst sammelt Marken aus Österreich und hat sich auch auf Pfadfindermotive spezialisiert. Seine wertvollste Pfadfindermarke aus Südafrika hat einst 10.000 Schilling (circa 700 Euro) gekostet, viele Sammler geben für ihr Hobby gar hunderttausende Euro aus, erzählt Tettinek. "Da hätte ich Krieg mit meiner Frau." Außerdem liegt der Reiz beim Sammeln auch im Träumen von den Stücken, die man noch nicht besitzt: "Alles, was man hat, ist abgeschlossen. Was man nicht hat, ist viel interessanter."

Das berühmteste Beispiel unter den begehrten Marken ist die Blaue Mauritius, auch Nicht-Philatelisten kennen sie, wenn sie auch nicht die wertvollste oder seltenste Marke der Welt ist. Nachdem auf der ersten Serie "Post Office" und auf der zweiten "Post Paid" aufgedruckt war, entwickelten sich die "Post Office"-Motive zu begehrten Sammlerobjekten.

In Österreich gehören die sogenannten Merkur-Marken zu den wertvollsten, erzählt Tettinek. Mit ihnen wurden Zeitungen versendet, die Schleifen mit den Briefmarken dann achtlos weggeworfen. "Heute gibt es nur noch wenige, der Preis ist relativ hoch. Kürzlich wurde eine Merkur um 70.000 Euro ersteigert."

In Deutschland war es ein Motiv mit der rauchenden Audrey Hepburn, das nach Einspruch von Hepburns Sohn wieder vom Markt genommen wurde. Ein paar Marken waren allerdings schon im Umlauf, die Folge: hohe Preise. Den meisten Sammlern geht es jedoch gar nicht darum, die wertvollsten Marken im Album zu haben. "Am Anfang interessieren einen die Marken, weil sie schön sind, dann beschäftigt man sich mit dem Thema. Ein Markenalbum ist wie ein Geschichtebuch", sagt Tettinek. Und so sammelt jeder nach seinen Vorlieben, die einen die berühmten Sportler, andere Blumen, Eisenbahnbrücken oder Musiker.
Quelle

_________________
Liebe Sammlergrüsse
Eure Michaela
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Faszination der kleinen Bilder   Mi Feb 22, 2012 2:31 pm

Hallo Michaela,

Du hast da einen sehr schönen Beitrag zur Philatelie verfasst und damit auch gute Werbung für unser aller Hobby gemacht.
Zu Briefmarken und Geschichte Deutschlands gibt es von Hans-Jürgen Wischnewski (Spitzname Ben Wisch, aufgrund seiner guten Kontakte zum Nahen Osten) Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit a.D. ein hervorragendes Buch, 150 Jahre Deutschland auf Briefmarken. Hier führt der ehemalige Bundesminister die Geschichte Deutschlands anhand von Briefmarken sehr plakativ vor Augen. Es ist ein sehr informatives Buch, leicht verständlich und vor allem gut zu lesen. Unten habe ich einen Scan vom Buchdeckel eingefügt.



Beste Sammlergrüsse


El Mü
Nach oben Nach unten
 

Faszination der kleinen Bilder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: News/Schlagzeilen-
Tauschen oder Kaufen