Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Heute um 12:36 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:50 pm

» Sammlerpost
von wilma Gestern um 8:05 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Gestern um 6:37 pm

» Sagen und Legenden
von gabi50 Gestern um 2:48 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Gestern um 11:38 am

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 11:20 am

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 3:49 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Sa Jul 15, 2017 11:07 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Di Jul 11, 2017 9:40 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard Di Jul 04, 2017 7:38 pm

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 2:46 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jun 30, 2017 11:43 am

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie So Jun 18, 2017 12:54 am

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo Jun 12, 2017 5:29 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Jun 10, 2017 7:16 pm

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa Jun 10, 2017 7:07 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa Jun 10, 2017 9:48 am

» 50 Jahre Stadterhebung Purkersdorf
von Michaela Fr Jun 09, 2017 7:41 pm

» Postüberwachung mit Röntgenscannern
von wilma Mi Jun 07, 2017 7:23 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jun 07, 2017 11:34 am

» Holz - Sondermarkenblock „Eiche“
von Gerhard Di Jun 06, 2017 8:14 pm


Austausch | 
 

 Pioniere der Luftfahrt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 6:54 pm

Aus einer meiner Sammlungen ...



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 6:56 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 6:59 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 7:02 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 7:04 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 7:06 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Do Mai 31, 2012 7:09 pm



Nach oben Nach unten
nostalgiker
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Fr Jun 01, 2012 5:43 pm


Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   So Nov 04, 2012 1:07 pm

Hallo,

heute mal eine Starke Frau.

Melli Beese
Erste deutsche Pilotin
[ 13.09.1886 - 22.12.1925 ]






Sonderflug der Interflug mit Z-37 von Dresden nach Berlin

1886 Hedwig Amelie Beese wird am 13. September in Dresden geboren. Melli wird ihr Kosename.
Melli Beese studiert zunächst an der königlichen Akademie der freien Künste in Stockholm. Finanziell wird sie dabei durch ihren Vater unterstützt. Sie hört von den ersten Flugversuchen in Deutschland. Die Flugsehnsucht packt sie.

1909/1910 Sie kehrt nach Dresden zurück und besucht Gast-Vorlesungen in Mathematik, Schiffsbau, Flugzeugtechnik und -mechanik am Politechnikum.

1910 Der Vater unterstützt den Plan seiner Tochter, Pilotin zu werden. Viele Flugschulen lehnen Melli Beese jedoch als Flugschülerin ab, da ihr als Frau die Tätigkeit einer Pilotin nicht zugetraut wird. Im November findet ihr erster Schulungsflug statt.

1911 Am 8. September besteht Melli als erste Deutsche die Prüfung zur Flugzeugführerin auf dem Flugplatz Berlin-Johannisthal und erhält an ihrem 25. Geburtstag den Flugschein Nr. 115.
Kurz darauf fliegt Melli 825 Meter hoch eine Französin hatte zuvor 450 Meter geschafft.

1912 Melli Beese gründet eine eigene Flugschule: Melli Beese in Berlin-Johannisthal und arbeitet zudem als Flugzeugkonstrukteurin.

1912 - 1914 Sie meldet mehrere Patente an: z. B.
für ein zerlegbares Flugzeug,
ein Wasserflugzeug und ein
Leichtflugzeug.

Melli stürzt mehrmals ab und zieht sich ernsthafte Verletzungen zu, die sie vom Fliegen jedoch nicht abhalten.

1913 Melli Beese heiratet den französischen Piloten Charles Boutard.

1914 Mit der Heirat gilt sie im 1. Weltkrieg als Französin, ihr wird daraufhin die Lehr- und Geschäftserlaubnis entzogen. Mellis Mann wird als Franzose verhaftet. Ihre Flugschule wird beschlagnahmt, die Flugzeuge werden für Kriegszwecke eingesetzt.
Dies bedeutet den finanziellen Ruin von Melli Beese.

Als der Erste Weltkrieg sich abzuzeichnen begann, erhielten vor allem die großen Flugzeugwerke staatliche Förderung. Beese und Boutard setzten all ihre Hoffnungen auf ihr Flugboot, das sie für eine im August 1914 in Warnemünde stattfindende Veranstaltung anmeldeten. Das fertige Flugzeug lag bereits an der Warnow, als am 1. August 1914 der Krieg ausbrach und Melli Beese und ihr Mann als feindliche Ausländer verhaftet wurden. Das Fliegende Boot wurde von den Behörden zerstört.



1917 Freilassung von Charles Boutard und Zwangsumsiedlung.

1925 Als Melli Beese versucht, ihre Flugzeugführungsprüfung erneut abzulegen, da die Lizenz abgelaufen ist, landet sie die Maschine zu Bruch. Der Traum vom Fliegen ist vorbei.
Für ihre durch den Krieg zerstörten Flugzeuge erhält sie keinerlei Entschädigung.
Als Folge schwerer Rückschläge und seelischer Depressionen nimmt Melli Beese sich am 22. Dezember das Leben.

Besondere Verdienste:

Erste deutsche Pilotin, Flugzeugkonstrukteurin

Gründerin einer eigenen Flugschule

LG EgLie


Zuletzt von EgLie am So Jul 24, 2016 3:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Sa Dez 01, 2012 5:36 pm

Guten Abend und ein schönes Advent Wochenende,

Erster Motorflug in der Geschichte
17.12.1903
Orville Wright
(1871-1948)




LG EgLie


Zuletzt von EgLie am So Jul 24, 2016 3:50 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   Mo Dez 03, 2012 12:11 am

Hallo Sammlerfreunde,

Auch die Schweiz hat in 1977 ein Satz ausgegeben mit 4 Flugpioniere.
Hier ein Satzbrief aus 1977 nach die ehemalige DDR:



Die Rückseite ist auch interessant wegen die Kleber und die Meldung "offen eingegangen" ...



Aber jetzt etwas mehr über die Pioniere selber:

40C : Oskar Bider (1891-1919)
Bider's grosses Ziel war die Alpenüberquerung in 1913. Drei Jahre vorher endete ein Versuch durch Geo Chavez tödlich. Aber Bider hat es gelungen und am 13. Juli 1913 ist er von Bern über das Jungfraujoch nach Domodossola und weiter nach Mailand geflogen und dann 13 Tage später zurück über den Lukmanier und Chrüzlipass nach Liestal und dann über Basel nach Bern.
Bider ist auch bekannt für sein Rekord in 1913 mit der Direktflug Paris-Bern in 4 Stunden 20 Minuten non-stop.

80C : Kapitän Spelterini (Eduard Schweizer 1852-1931)
War ein Luftfahrtpionier, Ballonkapitän und Fotograf.

100C : Armand Dufaux (1883-1941)
Ein französisch-schweizerischer Luftfahrtpionier, Erfinder und Konstrukteur.
Im Wikipedia finde ich u.a. folgendes : "Nach anfänglichen Fehlschlägen absolvierten Armand und Henri mit dem «Dufaux 4» Doppeldecker im Juni und Juli 1910 erfolgreiche Testflüge über acht, am 10. Juli über 23 Kilometer und am 12. Juli einen 31minütigen Flug in der Nähe von Viry. Am 28. August 1910 startete Armand um 5 Uhr 45 bei Noville/St. Gingolph und flog unweit des Südufers in etwa 50 Metern Flughöhe über den Genfersee nach Genf – die rund 66 Kilometer lange Flugstreckte bewältigte er in 56 Minuten und 5 Sekunden. Armand Dufaux hatte mit dieser Pionierleistung den bislang weltweit längsten Flug über offenes Wasser gewagt und gewann das ausgelobte Preisgeld des Perrot Duval-Preises für die Überquerung des Genfersees auf seiner gesamten Länge."

150C : Walter Mittelholzer (1894-1937)
Pilot, Fotograf, Reiseschriftsteller und einer der ersten Luftfahrt-Unternehmer.
Er flog u.a. als erster von Zürich nach Süd-Afrika am 17. Dezember 1926 (Landung 65 Tage später 21 Februar 1927 in Kapstadt). In 1930 überflog er als Erster den Kilimandscharo. 1931 wurde Walter Mittelholzer technischer Direktor der neu gegründeten Fluggesellschaft Swissair.

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Pioniere der Luftfahrt   So Jul 24, 2016 5:03 pm

Hallo,

die Woche zurück erhalten,

125 Jahre erster Gleitflug Otto Lilienthal


FDC mit Erstausgabestempel Berlin am 07.07.2016


FDC mit Erstausgabestempel Bonn am 07.07.2016


FDC mit Sonderstempel Anklam am 07.07.2016

Otto Lilienthal
Er gilt als Gründervater der modernen Luftfahrt. Als erster Mensch hat Otto Lilienthal (1848–1896) einen Flugapparat
„schwerer als Luft“ gesteuert und mit seinen selbst konstruierten Gleitern die physikalischen Grundlagen der Fliegerei verstanden.
1889 erschien als Essenz seines Schaffens das Werk „Der Vogelflug als Grundlage der Fliege Kunst“.
Lilienthal war aber nicht nur Theoretiker und Konstrukteur, sondern auch sein eigener Testpilot.

1891, vor 125 Jahren, startete er Flugversuche im brandenburgischen Derwitz. Mit seinem Flugapparat flog er zunächst nur
etwas mehr als 25 Meter weit. Lilienthal unternahm in den folgenden Jahren an verschiedenen Orten etwa 2000 Gleitflüge
und arbeitete sich auf Weiten von über 300 Metern vor, ehe er am 10. August 1896 an den Folgen eines Flugunfalls verstarb.

Zwischen 1891 und 1895 experimentierte Lilienthal mit Gleitern, deren Spannweite 6,70 Meter betrug und die ca. 20 Kilogramm
schwer waren. Das Material war Weidenholz, die Bespannung bestand aus einem Baumwolltuch. Bei seinen Probeflügen lief
Lilienthal mit dem Gleiter gegen den Wind den Hang hinab und hielt sich nach dem Abheben an dem Apparat fest.
Freischwebend steuerte er durch Vor- und Rückschwingen der Beine den Anstellwinkel und damit die Fluggeschwindigkeit.
Die Lenkung besorgte er durch Gewichtsverlagerung nach links und rechts. So gelang es ihm nicht nur Kurven zu fliegen,
sondern mehrere Male auch über seine Ausgangshöhe hinaus aufzusteigen.

Am 9. August 1896 flog Lilienthal vom Gollenberg in Stölln, als ihn wohl eine Sonnenbö – ein plötzlicher Aufwind – erfasste.
Neuere Untersuchungen könnten aber auch darauf hindeuten, dass der Gleiter instabil gewesen ist und Lilienthal deshalb die
Kontrolle verloren hat.
Lilienthal stürzte aus 15 Meter Höhe zu Boden und blieb schwer verletzt liegen. Mit dem Zug wurde er in eine Klinik nach Berlin verbracht.
Dort starb er am folgenden Tag. Als Todesursache wird eine Fraktur des dritten Halswirbels oder eine Hirnblutung vermutet.


LG Egon
Nach oben Nach unten
 

Pioniere der Luftfahrt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Motive :: Luftfahrt-
Tauschen oder Kaufen