Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 1:28 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:31 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Gestern um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Gestern um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:06 am

» Bregenz
von gabi50 Mo Okt 16, 2017 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 Briefmarken geerbt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   So Sep 23, 2012 2:25 am

Roreu1 schrieb:
Halo Desju

Freue Dich nicht zu früh über diesen Preis, das Erwachen kommt später nach dem Verkauf und Abrechnung von Deider.

Gruß
Rore

Was genau meinst du damit? Das Deider für die Arbeit Geld bekommt ist uns klar und steht auch im Vertrag drin. Mit allen Abzügen bleibt uns noch ca 7500 Euro wenn alles bei der Auktion im Oktober weg gehen sollte.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Sep 24, 2012 3:28 pm

Hallo @desju,

ich kann weder das Misstrauen von @bolle noch den Pessimismus von @roreu1 wirklich nachvollziehen.
Wie ich schon schrieb, Deider ist meiner Erfahrung nach ein renommiertes Auktionshaus.

Natürlich ist der "Wert" deiner Sammlung nur ein Schätzpreis, und auch Käufer müssen erst gefunden werden. Meiner Erfahrung nach wird aber ein Großteil der angebotenen Lose verkauft, es erzielen sehr viele Lose auch oft einen weit höheren Verkaufspreis als der Schätzpreis ist. Besonders gute Einzellose werden oft weit über dem Schätzpreis verkauft, Sammlungsreste erzielen meist keine hohen Verkaufspreise. Auch Untergebote sind möglich, aber eher die Ausnahme.
Ich gehe davon aus, dass dein Nachlass auf einige Sammellose aufgeteilt wurde und wertvollere Gustostückerl als Einellose angeboten werden.
Dass das Auktionshaus für seine Leisung bezahlt wird ist dir ja klar und daran ist auch nichts auszusetzten. Natürlich wird es auch etwas dauern, bis du dein Geld erhalten hast, das liegt aber in Natur der Sache!

Leider hast du uns nicht ein paar Gustostückerl aus dem Nachlass gezeigt, das wäre natürlich interessant gewesen - vielleicht kannst du uns noch aus dem Deider-Angebot auf das ein- oder andere Los aus deinem Nachlass hinweisen, falls du weißt welche Lose daraus sind.
Der Auktionskatalog ist jedenfalls schon online unter
http://www.deider.de/
zu finden.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg beim Verkauf und würde mich freuen, wenn du uns spätestens nach der Abrechnung über den endgültigen Ertrag informierst.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Sep 24, 2012 6:04 pm

Hallo Gerhard und Desju,

es hat im Prinzip nichts mit Pessimismus zu tun, aber es doch legitim eine zweite oder dritte Meinung einzuholen um sich ein besseres und ausgeglicheneres Gesamtbild über einen möglichen Verkauf bei nicht unbedeutenden Summen zu bilden.

Dir , Desju viel Erfolg und informier uns mal, wie schon von Gerhard erbeten.

Herzlichst Bolle

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Sep 24, 2012 7:58 pm

Bolle schrieb:


es hat im Prinzip nichts mit Pessimismus zu tun, aber es doch legitim eine zweite oder dritte Meinung einzuholen um sich ein besseres und ausgeglicheneres Gesamtbild über einen möglichen Verkauf bei nicht unbedeutenden Summen zu bilden.


Hallo @Bolle
..... da habe ich dir Unrecht getan (das mit dem mitprotokollieren war ja nicht von dir!), eine zweite Meinung ist natürlich immer gut. Bei 300 Alben stelle ich mir eine seriöse Schätzung aber nicht so einfach kostenfrei, verlässlich und mit geringem Zeitaufwand vor. Aber zumindest einem Experten zeigen (z.B. Vereinsfunktionär) hätte man den Nachlass schon können.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 10:39 am

Hallo
Sry das ich mich jetzt erst melde, aber bin grad viel arbeiten. Unser Opa hatte zwar 300 Alben aber viele waren nicht voll sondern nur ein paar seiten. Deider hat die Sammlung soweit ich weis zusammen gesteckt. Hier mal ein paar Losnummern. bei den meisten losnummer steht Mi. über 7.400.-- ++ für was steht das? Mi. über?
Losnummer: 4342
Losnummer: 4429
Losnummer: 4625
Losnummer: 4633

Mit freundlichen Gruß
desju
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 11:19 am

Desju schrieb:
Hier mal ein paar Losnummern. bei den meisten losnummer steht Mi. über 7.400.-- ++ für was steht das? Mi. über?
Mit freundlichen Gruß
desju

Hallo desju,

diese Angabe steht für den Katalogwert nach dem Michelkatalog in Euro. Dieser Katalog ist in Deutschland marktführend für Briefmarken.
In der Regel rechnet man beim Verkauf bei normalen Sammlungen mit 10 % vom Katalogwert. Sollte es sich um gesuchte Spezialgebiete handeln
oder derzeit boomende Gebiete, ist auch deutlich mehr `drin. Der Einzelverkauf bringt auf jeden Fall mehr ein, benötigt jedoch viel Zeit und ein
solides Fachwissen.
Die Sammlungen hinter den angegebenen Losnummern beinhalten m.E. durchschnittliche Sammelgebiete, daher hat Herr Deider auch entsprechend angesetzt.
Vielleicht hast Du auch Glück und mehrere Interessenten prügeln sich um die Sammlungen, dann liegt das Ergebnis auch höher. Also abwarten und Tee trinken.....

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 1:03 pm

Danke für die Info. Hab ja ein Paar Lose gepostet. Wie schätzt ihr die Chance ein das die Briefmarken weg gehen. Bekannte haben von mir gemeint bei so einer Briefmarkenauktion erscheinen nicht so viele Leute und wir sollen uns nicht so große Hoffnung machen.
Nach oben Nach unten
Roreu1
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 6:17 pm

Roreu1 schrieb:
Halo Desju

Freue Dich nicht zu früh über diesen Preis, das Erwachen kommt später nach dem Verkauf und Abrechnung von Deider.

Gruß
Rore

Hallo Desju

Das ist meine Antwort, ich spreche aus Erfahrung.

Gruß
Roreu
Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 6:27 pm

Hi

dann sag doch bitte genau was du meinst?
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mi Sep 26, 2012 6:53 pm

Hallo Forumler,

ich vefolge diesen Thread nun auch schon eine ganze Weile lang. Wenn ein Thread den Titel "Briefmarken geerbt" trägt, wissen wir was meist danach folgt. Wir alle kennen die Schätze der Urgroßväter und auch die zahlreichen Dachbodenfünde.

Hier hat nun jemand eine Sammlung geerbt, die scheinbar wirklich das Potenzial hat, die Kasse klingeln zu lassen. Wir reden nicht über Cent-Beträge, sondern um eine 4 stellige Euro-Summe.
Mit dem Auktionshaus Deider wurde auch eine gute Wahl getroffen.

Ich sehe es nun so, dass wir dem Erben die Daumen drücken sollten, daß er bei der Auktion zufriedengestellt wird, anstelle Parolen wie "freu dich bloss nicht zu früh" vom Stapel zu lassen und diese auch noch zu wiederholen.

Ich wünsche @Desju dass sich viele Sammler für seine Lose interessieren und somit den Preis nach oben treiben.

Herzliche Sammlergrüße
Mozart


Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Do Sep 27, 2012 10:19 am

War schon mal jemand bei der Deider Auktion? Wieviel Leute sind da immer im Schnitt? Es wär schon schön wenn alles gut weg gehen würde da wir einen Hausbau planan und jeden Euro gut gebrauchen können. Naja warten wir mal bis Oktober ab.
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Do Sep 27, 2012 10:33 am

Das Auktionshaus Deider ist Spezialist für Altdeutschland und Österreich / Liechtenstein. Sicher nicht für Deutschland nach 1945.
Aber auch in Europa bekannt und sehr seriös. Ich vermute, dass es auch für Deine Sammlungen Interessenten geben wird.
Außerdem lebt ein Auktionator von den Provisionen bei verkauften Losen, nicht von liegen geblieben Posten. Daher wird Deider
Deine Sachen schon marktgerecht angesetzt haben.
Lasse Dich nicht verrückt machen und warte einfach ab. Vielleicht hast Du Glück und einige Interessenten finden lange gesuchte Stücke in den Alben,
dann sind auch Überraschungen möglich.

Also VIEL GLÜCK !

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Dez 10, 2012 1:43 am

Hallo,

Sorry wenn ich mich jetzt erst melde, aber ich habe erst heute den brief von deider bekommen. bei der Auktion wurden bis auf 6 alben alles verkauft und wir bekommen 7200 euro. die 6 anderen alben werden bei der neuen Auktion 2013 wieder mit angeboten.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Dez 10, 2012 5:04 pm

Desju schrieb:
........wir bekommen 7200 euro.

Hallo @Desju,

damit sind doch deine Erwartungen voll eingetroffen. Es freut mich für dich, dass du doch diesen nennenswerten Ertrag aus dem Erbe erzielen konntest.
Sicherlich wird dir der Betrag die Finanzierung des geplanten Hausbaues etwas erleichtern.

Desju schrieb:
egal was bei raus kommt ich werde es eh Spenden.

das war natürlich sicher nur ein Spaß von dir - aber hin und wieder ein Kerzerl für deinen Großvater sollte auf jeden Fall ´drinnen sein. Und wenn dir ein 20er übrig bleibt, für dieses Forum hier kann man auch spenden:
Michaelas Spendenkonto

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Dez 10, 2012 9:10 pm

Hallo Desju,

Gerhard hat alles schon so schön geschrieben, dasss mir nur noch ein weiterer Glückwunsch & die Aufmunterung zur kleinen Spende an die Philatelie bleibt!

LG, Wilma
Nach oben Nach unten
Desju
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Briefmarken geerbt   Mo Dez 10, 2012 11:37 pm

wilma schrieb:
Hallo Desju,

Gerhard hat alles schon so schön geschrieben, dasss mir nur noch ein weiterer Glückwunsch & die Aufmunterung zur kleinen Spende an die Philatelie bleibt!

LG, Wilma

Hallo,

Nein das war kein spass wir wollen 2000 euro spenden . 5000 gehen in den hausbau. deider hat gut wa an gebühren verlangt aber wir hätten die briefmarken so nie verkauft schon gar nicht für den preis
Nach oben Nach unten
 

Briefmarken geerbt

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen