Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Michaela Gestern um 6:38 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 5:55 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:50 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von jklang Sa Dez 15, 2018 2:16 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Dez 15, 2018 7:00 am

» Unterschied Mi. Nr. 1 und Mi. Nr. 5 (verfärbt)
von gmeckl Fr Dez 14, 2018 12:45 pm

» Schweiz 1854-1863 "Strubel" Sitzende Helvetia Ungezähnt
von muesli Do Dez 13, 2018 10:13 pm

» Mariazell
von gabi50 Do Dez 13, 2018 1:28 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Dez 13, 2018 11:47 am

» Privatganzsachen 1.Republik
von kaiserschmidt Do Dez 13, 2018 11:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Dez 12, 2018 2:02 pm

» Briefmarken geerbt.
von T1000er Di Dez 11, 2018 5:52 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Mo Dez 10, 2018 1:37 pm

» Maria Fieberbründl
von gabi50 Mo Dez 10, 2018 1:15 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Dikloster So Dez 09, 2018 10:28 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von Berni17 So Dez 09, 2018 7:23 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Dez 08, 2018 10:03 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Dez 08, 2018 9:23 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Sa Dez 08, 2018 8:47 pm

» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Sa Dez 08, 2018 8:18 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Sa Dez 08, 2018 3:25 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 07, 2018 6:20 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Markenfreund49 Fr Dez 07, 2018 6:34 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von miragenikita Do Dez 06, 2018 3:10 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Otto61 Do Dez 06, 2018 10:31 am

» Mariatrost
von gabi50 Di Dez 04, 2018 1:15 pm

» Merkwürdiges bei delcampe, Ebay & Co.
von muesli So Dez 02, 2018 8:09 pm

» Siegerbild im November 2018
von muesli So Dez 02, 2018 8:05 pm

» Mariagrün
von gabi50 So Dez 02, 2018 3:43 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher So Dez 02, 2018 1:51 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Sa Dez 01, 2018 10:01 pm

» Cuba Bogenmappe
von ma007 Sa Dez 01, 2018 12:54 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Fr Nov 30, 2018 8:31 pm

» Automatenmarke FRAMA
von Gerhard Fr Nov 30, 2018 6:10 pm

» Satzbriefe
von Ausstellungsleiter Fr Nov 30, 2018 6:06 pm

» Schiffe im Stempel
von Cantus Fr Nov 30, 2018 5:23 pm

» Sondermarke (Block) 100. Jahre Flugpost
von Gerhard Fr Nov 30, 2018 8:41 am

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von Gerhard Mi Nov 28, 2018 6:19 pm

» Marburg
von gabi50 Mi Nov 28, 2018 5:27 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2018
von Michaela Mi Nov 28, 2018 7:02 am

» Weihnachten Österreich
von Michaela Mo Nov 26, 2018 6:44 pm

» Mahrenberg
von gabi50 So Nov 25, 2018 4:37 pm

» surinam
von Philip van Wegen-Wirth So Nov 25, 2018 1:19 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von eckenerecki Sa Nov 24, 2018 7:29 pm

» Frage zur Verwendung der Postleitzahl in Freistempel.
von T1000er Sa Nov 24, 2018 12:39 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 23, 2018 7:57 pm

» Zeppelin-Zeitungsauschnitt
von Polarfahrtsucher Fr Nov 23, 2018 7:04 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb November 2018
von Gerhard Fr Nov 23, 2018 6:42 pm

» Lilienfeld
von gabi50 Fr Nov 23, 2018 6:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Fr Nov 23, 2018 8:44 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Di Nov 20, 2018 11:07 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – Vintage – Mädchen mit Katze
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:55 pm

» NEU: Weihnachten 2018 Geburt Christi, Maria Rast
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:52 pm

» NEU: Weihnachten 2018 – 200 Jahre Stille Nacht
von Gerhard Di Nov 20, 2018 5:49 pm

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er So Nov 18, 2018 10:12 pm

» Laxenburg
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 So Nov 18, 2018 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa Nov 17, 2018 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa Nov 17, 2018 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm


Teilen | 
 

 Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Do Sep 05, 2013 2:52 pm

Hallo zusammen,

endlich ist es da:


Das Baden-Handbuch Band II.

Vielleicht sieht man anhand des Scans, dass meine Neuerwerbung, die der Briefträger vor ca. einer Stunde gebracht hat, noch in der Folie verpackt ist - jedenfalls werde ich das erste Durchblättern sehr genießen ....

Bei allen Treffen der ArGe Baden der letzten Jahre haben wir über dieses "Jahrhundert-Projekt" diskutiert, wobei immer klar war, dass es nicht an vorzeigbarem Material fehlte - das Autorenteam konnte aus einem schier unerschöpflichen Reservoir von Informationen und Belegen schöpfen -, sondern vielmehr an der wirtschaftlichen Realisierbarkeit.

Dass es letztlich doch möglich wurde, haben wir in erster Linie unserem Ehrenpräsidenten Dr. Heinz Jäger zu verdanken, der seinen ganzen Einfluss bei der Stiftung zur Förderung der Philatelie und Postgeschichte, deren Präsident er viele Jahre lang war, geltend gemacht hat, um von dort einen adäquaten Zuschuss für die Produktionskosten zu erhalten.

Aus dem Autorenteam - den Herren Rainer Brack, Edwin Fecker, Eberhard Temme, Michael Ulrich und Eckart Hornberger - möchte ich den Letztgenannten herausheben, der den Druck des Handbuchs zum Selbstkostenpreis (und vermutlich noch deutlich darunter) übernommen hat.

Wer an dem Handbuch interessiert ist, wende sich bitte per PN an mich.

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   So Sep 22, 2013 9:22 pm

Hallo zusammen,

habe heute für läppische € 20,00 die 3-bändige Jubiläums Edition " 150 Jahre Deutsche Briefmarke" samt Schuber auf einem Flohmarkt in Top Erhaltung erstanden.
Dies ist zwar nicht mein Sammelgebiet, aber die deutsche Geschichte interessiert mich -  habe da große Wissenslücken.

Außerdem haben mir die hochwertige Aufmachung, die Liebe fürs Detail  und die vielen erstklassigen Farb- Abbildungen mit den vielen Briefen und natürlich den Marken auf Anhieb gefallen. Nicht zu vergessen von dem in die Bände perfekt eingearbeitetem Bonusmaterial.

Als Bonus gibt es je einen Faksimile -Druck eines Bogenteils vom Bayerns Einser, 4-er Block des Sachsen Dreiers, Baden Fehldruck auf komplettem Brief, Einschreibe-Zeppelin-Brief portogerecht frankiert mi dem kompletten Satz der der Flugpost-Sonderausgabe zur 50. Ozeanüberquerung des LZ 127 "Graf Zeppelin" und zum Besuch der Chicago-Weltausstellung von 1933, befördert von Friedrichshafen nach Mollhaben in Hostein und Blockausgabe zur IPOSTA in Berlin vom 12. - 21. 09.1930 mit den Unterschriften des gesamten Jury der IPOSTA etc.

Weiter diverse eingeklebte Orginalblocks  wie z. B. "Friedlicher Aufbruch zur Deutschen Einheit ", "Design in Deutschland" mit Ersttagsstempel von Berlin etc.

Hier die einzelnen Kapiteln samt Autoren:

Band I

Post und Postwege in Deutschland - die historische Entwicklung bis zur Zeid der ersten Briefmarken (Gottfried North)
Das Vorbild der Deutschen Briefmarkenen: Die One-Penny -Black (Dr. Klaus-Jürgen Wrage)
Der Schwarze Einser und die ersten Briefmarken in Bayern (Dr. Klaus Jürgen Wrage)
Reizvolle Vielfalt: Von den Anfängen der deutschen Länder zu den Ausgaben der Reichspost(Dr. Heinz Jaerger)
150 Jahre Deutsche Geschichte, 150 Jahre Deutsche Briefmarken (Hans-Jürgen Wischnewski)
Heinrich von Stephan und die Auswirkungen seines Schaffens auf die Briefmarke (Dr. Klaus-Jürgen Wrage)
Aufschwung und Fortschritt: Die Postorganisation zur Zeit Heinrich von Stephans (Gottfried North)

Band II

Postleistungen, Poststrukturen - eine höchst dynamische Entwicklung (Gottfried North)
Deutsche Briefmarken in Schutzgebieten, Kolonien und Auslandspostämtern (Carl-Heinz Schulz)
Das ästhetische Erscheinungsbild von Briefmarken - Gründerzeit, Weimarer Republik und "Drittes Reich" (Dr. Klaus-Jürgen Wrage)
Die Weimarer Republik und die Auswirkungen der Inflation, abzulesen an Briefmarken (Hans-Jürgen Wischnewski)
Briefmarken zwischen 1919 und 1945 - Dokumente der Kontinuität, Mittel zur Propaganda und Abbilder des Krieges (Michael Adler)
Briefmarken nach dem Ender des Zweiten Weltkrieges (1945 - 1949) - Zeic hen des Wiederaufbaus in Ost und West (Volker Parthen)

Band III

50 Jahre Ende der Luftbrücke - Blicke nach Berlin (Carl-Heinz Schulz)
Betrachtungen über das Saarland (Hans-Jürgen Wischnewski)
Der Wertewandel auf deutschen Briefmarken der Nachkriegszeit (Dr. Klaus-Jürgen Wrage)
Vom Wiederaufbau über die Postreform bis zur modernen Informationsgesellschaft (Gottfried North)
Die Briefmarkenpolitik der Bundesrepublik Deutschland (Klaus-Peter Frormann)
Was von der DDR blieb - Anmerkungen zum Markenrepertoire und der Rolle der Post (Dr. Emil Schnell)
Konsequenzen der Wiedervereinigung. Der Fachbereich "Postwertzeichen" blick zurück (Klaus- Peter Frormann)
Zum Jubiläum der deutschen Briefmarke: Die Briefmaken-Weltausstellung IBRA ´99 (Michael Adler)

Eigentlich ein MUSS für jeden Deutschlandsammler, egal in welcher "genaueren Schattierung" sich sein Sammelgebiet befindet...
Ich freue mich schon aufs Lesen der Bücher.

Philagruss aus Linz, Wilma
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mo März 03, 2014 7:04 pm

Hallo Forumler,

ich möchte Euch die in letzter Zeit erworbene philatelistische Literatur vorstellen. Sollte jemand Interesse haben, kann ich in einer PN die Bezugsquelle nennen.




Bebildeter Katalog der Gelegenheits und Sonderpostämter Österreichs 1864 - 1944
Mit einer Bewertung der Stempel , 558 Seiten
Hans Dieter Scholz, Gaming



Verzeichnis der Postämter, Postablagen und Postpartner von Österreich von 1700 - 2009
Zwei Teile - 1. Teil für Orte in den heutigen Landesgrenzen - 187 Seiten
2. Teil für Orte außerhalb der heutigen Landesgrenzen - 345 Seiten
Hermann Sanbach, Lienz



Der Bahnhofbriefkastenstempel in der öst. Reichshälfte der Monarchie und in den Nachfolgestaaten
Katalog mit Bewertung 166 Seiten
Ing. Robert Lipp, Hausmannstätten



Gebühren im Jahr 1938 in der Ostmark
Zusammenstellung der gebräuchlichsten Postgebühren in der Ostmark, 104 Seiten
Paul Jürgen Hueske, Soest



Philatelistisch historisches Ganzsachen - Handbuch des Dritten Reiches
Verzeichnis der Ganzsachen des 3. Reichs samt der Verwendungsmöglichkeiten.
Bebilderter Katalog, 656 Seiten
Hanspeter Frech, Hausach

Dieses Werk habe ich gekauft, weil die Ostmark zu meinen speziellen Sammlungsgebieten gehört.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Di März 18, 2014 10:02 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Letzte Woche habe ich folgendes Buch sehr günstig kaufen können : The Belgian Maritime Mail / La Poste Maritime Belge.
Ein schweres Spezialbuch der Schiffspost von Belgien über den Atlantik nach Nord- und Südamerika, nach Kongo und die Verbindung über das Kanal mit England.
Ausgegeben durch den Weltbekannten Philatelie Klub von Monte Carlo. Für dieses Spezialbuch sind auch die seltesten Stücke aus der ganzen Welt zusammen gebracht worden (Museen, Sammlung der Königin von England, usw.)

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Telegrammformulare   Di Mai 27, 2014 6:39 pm

Hallo Sammlerfreunde,

heute mit der Post eingelangt und somit Bestandteil meiner kleinen Bibliothek:

Reinhard Krüger, "Telegrammformulare der Deutschen Reichspost im befreiten Österreich (1945 - 1947)"

Bitte lasst euch nicht von den falschen Jahreszahlen am Cover beirren, da hat sich wohl jemand "verdruckt"



Der Titel verspricht die Behandlung eines Nischenthemas, der Blick ins Inhaltsverzeichnis zeigt aber auf, dass der Autor nicht nur die aufgebrauchten Telegrammformulare der Deutschen Reichspost in Österreich während der Jahre 1945 bis 1947 behandelt sondern auch der Entstehungsgeschichte einen Teil seiner Ausarbeitung widmet.

Er zeigt nicht nur die in der damaligen Zeit vorherrschende Symbolpolitik auf, sondern belegt anhand ausgesuchter Beispiele, wie die Machthaber nach dem Anschluss Österreichs 1938 durch gezielte Maßnahmen alte Symbole und Wörter aus dem täglichen Gebrauch verschwinden ließen und diese durch die neuen Zeichen der Zeit ersetzten. Das Ganze kehrte sich dann wieder um, als das 1000 jährige Reich verschwand. Belegt werden kann dies mit den Formblättern der Reichspost, die der Autor in einer bislang noch nicht bekannten Fülle vorlegt.

Zeittafeln, amtliche Verfügungen und Erlasse, aufgeführt und abgedruckt in den Anlagen, belegen die Ausführungen.
Durch das Einbinden der Vorgänge von 1938 gehört somit dieses Buch nicht nur in die Bibliothek eines Österreich Nachkriegssammlers sondern auch in die eines Deutschen Reichs Sammlers, ganz zu schweigen von den Liebhabern der Telegrafie und der Postformulare im Allgemeinen.

Der Preis beträgt € 15,- zuzügl. Versand nach Österreich € 4,-
Sollte jemand Interesse haben, bitte über eine PN an mich würde ich die Bestellung weiterleiten.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Fr Aug 15, 2014 10:27 am

Hallo Forumler,

durch einen Tip von stampmix habe ich 2 kleine Werke erwerben können.





Das erste Buch behandelt die Luftpostgebühren für deutsche Briefsendungen nach dem Ausland.
Das muß ich erst durcharbeiten.

Das zweite Werk behandelt die Devisenzensur im Deutschen Reich 1933 bis 1939 und geht dabei auch auf die Devisenzensur in der Ostmark ein. Auch wenn die Ausführungen über die Ostmark mangels Material nicht sehr umfangreich sind ist mir dieses Heft dennoch eine Hilfe, da ich bis dato überhaupt keine Literatur zu diesem Thema gehabt habe.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Fr Aug 15, 2014 6:07 pm

Guten Tag allerseits,

ich veröffentliche hier nachstehend meinen aktuellen Bestand an Fachliteratur zu dem Bereich der Ganzsachen. Daneben existieren ca. 2 m Briefmarken- und Stempelliteratur sowie diverse Fachzeitschriften und Auktionskataloge.

Falls zu einzelnen Druckwerken nähere Informationen oder Bezugsquellen gewünscht werden, bitte ich um entsprechende Mitteilung.

Weltganzsachenkatalog Dr. Ascher, Ausgabe 1923
Weltganzsachenkatalog 1938, Beckhaus/Krause/Dr. Maaß
Weltganzsachenkatalog Higgins & Gage, Ausgabe 1973
Michel Ganzsachen-Katalog Europa Ost 2004/2005
Michel Ganzsachen-Katalog Europa bis 1960, Ausgabe 2008
Michel Ganzsachen-Katalog Europa ab 1960, Ausgabe 2010
Michel Ganzsachen-Katalog Deutschland 2011/2012
Michel, Österreich Spezial 2013 mit ausführlichem Ganzsachenteil
Michel Ganzsachen-Katalog Europa (Ost) 1960-2013, Ergänzungsband
Michel Privatganzsachen Bund/Berlin/DDR, Ausgabe 1982
Michel Privatpostkarten Deutsches Reich 1873-19*45, Ausgabe 1992
Michel Bildpostkarten- und Motivganzsachenkatalog Deutschland, Ausgabe 1999
ANK, Österreich Ganzsachenkatalog ab 1861, Ausgabe 2009
Ganzsachen Österreich, Spezialkatalog und Handbuch, Ing.F.Schneiderbauer, Ausgabe 1981
Nachtrag dazu mit Spezialteil Privatpostkarten ab 1892 (Peter Kröll), Ausgabe 1988
Handbuch und Katalog; Die Bildpostkarten Österreichs, Michael Bockisch, 2009
Belege der österreichischen Inflationszeit 1918-1925, Peter Kroiss, 2008
ANK Österreich Spezialkatalog 2008/2009 mit u.a. privaten Ballonpost- und Flugpostganzsachen
Die amtlichen Geldbriefumschläge der österreichischen Post, Hochleutner/Pollak, 1993
Typenblätter der Post-Begleitadressen von 1878 bis 1900, de Bellis, 2004
Typenblätter der Post-Begleitadressen von 1900 bis 1918, de Bellis, 2004
Die Paketpost (Österreich) 1914-1918, Norbert Rainer, 2001
Zumstein, Ganzsachen Schweiz, 1984
Zumstein, Ganzsachen Schweiz, 2002
Zumstein, Ganzsachen Schweiz, 2010
Suchard-Karten, F.Barnier (AEEPP)
Les entiers posteaux de France et de Monaco, Storch/Francon, 1989
Ganzsachen der französischen Kolonien, Auslandsbüros und besetzten Gebiete, von Scharpen,
NGK, Ganzsachen Afrika, 2007
NGK, Privatganzsachenkatalog 2002, Berlin/DDR (Umschläge, Faltbriefe, Streifbänder, Postkarten),
NGK, Privatganzsachenkatalog 2002, Bund (Umschläge)
NGK, Privatganzsachenkatalog 2002, Bund (Faltbriefe, Streifbänder, Postkarten, Nachnahmekarte)
NGK, Privatganzsachen Deutschland bis 1945 (mit Bayern und Württemberg) (ohne Postkarten), 2005
NGK, Handbuch der Zudrucke auf amtlichen Ganzsachenpostkarten, Deutsches Reich und Nebengebiete 1919-1945, Ausgabe 2009
NGK, Amtliche Ganzsachen mit privaten Zudrucken der SBZ/DDR, Band I, 2006
NGK, Amtliche Ganzsachen mit privaten Zudrucken der SBZ/DDR, Band II/III, 2007
NGK, Amtliche Ganzsachen mit privaten Zudrucken von Berlin (West), 2010
Motiv Musik, Privatganzsachen Deutschland, Hans-Otto Vornekahl, 2004
Soviet Postal Stationery 1953-1977, Coerts/Nizova, Groningen 1997
Malaysia-Singapore-Brunei, Stamps and Postal Stationery, Steven Tan, 1991
Malaysia-Singapore-Brunei, Stamps and Postal Stationery, Steven Tan, 1999/2001
Malaysia-Singapore-Brunei, Revenue Stamps and Postal Stationery, Steven Tan, 2003/2005

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Fr Okt 31, 2014 11:16 am


Hallo Forumler,



dank Gerhard bin ich auf das Buch von Karl Majörg aufmerksam geworden und habe das große Glück gehabt, daß es bei e-bay angeboten wurde. Ich habe so viel geboten daß ich es garantiert erhielt.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Sa Nov 01, 2014 6:14 pm

Hallo,

Heute erhalten:
Die Bahnpoststempel
der Dienststellen der
Deutschen Post
auf dem Gebiet der
DDR
von 1945 bis 1995
Teil 1 und 2




LG Egon
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mi Dez 17, 2014 8:38 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Ich suchte schon länger nach Literatur über die Ausgabe 1867 des Kaiserreichs Österreich-Ungarn. Endlich habe ich etwas gefunden: ein sehr schönes und reichlich illustriertes Buch "Österreich-Ungarn 125 Jahre Ausgabe 1867" von F. Puschmann, W. König und W. Schindler.
Ausgegeben in Mai 1992 durch Philatelistenclub VINDOBONA. 200 Seiten mit Farbabbildungen. Limitierte Auflage, jedes Eksemplar hat eine Nummer. Ich habe das Buch in fast neuen Zustand in einem Antiquariat gekauft.

Inhalt:

Freimarken 1867 in Kreuzerwährung
Frankaturen
Gebühren der Inlandsbriefe
Auslandsbriefe
Ganzsachen der Briefpost
Ganzsachen und Formulare des Geldverkehrs
Telegramm- und Rohrpostbelege
Abstempelungen und andere Entwertungen
Fiskalische Verwendung von Briefmarken und postalische Verwendung von Stempelmarken
Zeitungsmarken 1867 - 1880
Verwendung in Ungarn
Auslandspostämter mit Kreuzerwährung
Freimarken 1867 mit Soldiwährung
Österreichische Post in der Türkei
Der Zier-Brief



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
christoph1982
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mi Jan 07, 2015 7:36 pm

Meine Büchersammlung ist wieder etwas gewachsen.

Österreich nach 1945, Band 2, Katalog der Bedarfsbelege; Hellwig Heinzel

Katalog Briefzensur der Alliierten in Österreich 1945-1953; Helmuth Seebald

Rekozettel Katalog von Österreich Postleitzahlen; Otto Krause

Österreich 2.Republik, Die Bostgebühren der Briefpost; Herbert Kotal

Postalische Abstempelungen Teil A beide Bände; Hans Stohl
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Di Jan 20, 2015 11:52 am

Hallo,
mein letzter Neuzugang hat mich besonders gefreut.
Die Zeppelinpost ARGE hat einen für mich besonders spannenden Rundbrief verausgabt:


Eine sehr detailierte Zusammenfassung der brasilianischen Zeppelinpost der Jahre 1930-1932. Auch die 1.Südamerikafahrt der Graf Zeppelin im Jahre 1930 wird sehr genau behandelt. Ich denke unser Freund Alfred hat hier auch mitgewirkt lachen .

Gruß
Klaus
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Di Jan 20, 2015 7:43 pm

Lieber Klaus, hallo zusammen,

@Polarfahrtsucher schrieb:

Eine sehr detailierte Zusammenfassung der brasilianischen Zeppelinpost der Jahre 1930-1932. Auch die 1.Südamerikafahrt der Graf Zeppelin im Jahre 1930 wird sehr genau behandelt. Ich denke unser Freund Alfred hat hier auch mitgewirkt lachen .

Mitgewirkt ist vielleicht etwas übertrieben, aber häufig telefoniert und Scans per e-Mail ausgetauscht, das habe ich mit meinem Freund Eckhard Förster schon, dem wir diese eindrucksvolle Dokumentation zu verdanken haben. (An ein paar der zahlreichen abgebildeten Belege zur Südamerikafahrt 1930 können die „geneigten Leser“ unserer Beiträge zur Zeppelinpost sich sicher noch erinnern.) Mir imponiert besonders Eckhard's Mut, nicht nur schöne Belege geordnet nach sinnvoller Gliederung zu zeigen, sondern sie auch nach ihrer Seltenheit katalogmäßig zu bewerten. Wenige Sammler beobachten so konsequent wie er den aktuellen Markt; die von ihm genannten Preise erscheinen mir durchaus realistisch.

Du hast hier eine Seite aufgeschlagen, auf der Eckhard eine der „Oberrosinen“ der SAF 1930 zeigt. Hier nennt er allerdings keinen konkreten Wert: „Solche Briefe verdienen Liebhaberpreise“ Sehr wahr, aber was meint er eigentlich mit Briefe?

Zu diesem Brief habe ich früher schon einmal etwas geschrieben, weiß aber nicht mehr genau, in welchem Forum. Deshalb zitiere ich hier den gespeicherten Text:

„Für mich ist er nicht nur wegen der spektakulären Mehrfach-Frankaturen der Condor-Marken sondern auch postgeschichtlich höchst interessant:

Er beweist, dass die in Deutschland verordnete Gewichtsbeschränkung für Post der SAF 1930 in Brasilien so nicht galt: lediglich für die Beförderung mit den Condor-Flugbooten galt eine Begrenzung auf 10 Gramm Höchstgewicht pro Brief. Auch wird anhand dieses „Schwergewichts“ indirekt klar, dass es eine Abstufung für Briefe gab: 10 Milreis Luftschiff-Porto für Briefe bis 10 Gramm, 20 Milreis bis 20 Gramm. Oder anders ausgedrückt: 1.000 Reis pro Gramm – jeweils aufgerundet.

150.000 Reis in Condor-Marken und 1.700 Reis in Staatspost-Marken sind frankiert. Das Porto der Staatspost betrug für inneramerikanisch beförderte Briefe (auch in die USA) 300 Reis für die ersten 20 Gramm, je 200 Reis für weitere 20 Gramm. Die Frankatur von 300 + 7 x 200 Reis war für einen 141-160 Gramm schweren Brief portorichtig. Und wenn man jetzt für die Luftschiffbeförderung 1.000 Reis pro Gramm ansetzt, dann geht die Rechnung auf!“


Das wäre auch ein "Porto-raten-Rätsel" gewesen …
Wer wie ich die Erfahrung gemacht hat, dass die mir bekannten Fachleute noch vor ein paar Jahren eigentlich wenig über brasilianische Portostufen für die Zeppelinpost der frühen Jahre wussten, dem muss es wie mir angesichts dieses Briefs wie Schuppen von den Augen fallen! (Aber zu sehr loben möchte ich diesen hässlichen Brief, den man aufgrund seines übergroßen Formats auf kein Ausstellungsblatt aufziehen kann, auch nicht – wer weiß, vielleicht fragt mich der Eigentümer doch irgendwann einmal, was er mir wert wäre .....)

Aus einem bestimmten Grund habe ich die letzte Seite zur Südamerikafahrt 1930 als weiteres Beispiel gescannt.


Sie ist zwar überdurchschnittlich textlastig, aber die Abbildung 46 passt zu deinem letzten Beitrag bei der „Post nach Friedrichshafen“:

@Polarfahrtsucher schrieb:

Aber diesen Neuzugang meiner Sammlung kann ich zeigen:


Eine Karte der brasilianischen Post der Südamerikafahrt 1930 nach Friedrichshafen; Sieger 59D aufgrund der Verwendung der brasilianischen Zeppelinmarke mit USA Überdruck zu 5000 Reis.
Aufmerksame Leser werden die Besonderheit meiner Karte sofort erkennen. Hier sind gleich drei verschiedene Zeppelin Sonderstempel abgeschlagen. Zunächst der Sonderstempel von Recife, der hier als Entwertungsstempel verwendet wurde. Der Rhombenstempel aus den USA ist als Durchgangsstempel abgeschlagen, da die Karte über den Staaten nach Friedrichshafen befördert wurde. Ungewöhnlich ist schließlich noch der deutsche Sonderstempel der Südamerikafahrt, der auf brasilianischen Stücken eigentlich nicht auftauchen dürfte.

Mit deinem Beleg ließe sich ergänzen, dass der deutsche Bestätigungsstempel auch bei der Bearbeitung im Bordpostamt abgeschlagen werden konnte. (Wobei ich sehr hoffe, dass der Stempel nach der Fahrt ziemlich schnell vernichtet wurde .....)

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Jamboree-Dokumentation von Gottfried Steinmann   Mi Jan 28, 2015 12:32 am

Liebe Sammlerfreunde,

ganz druckfrisch in meinem Briefkasten gelandet ist heute eine philatelistische Publikation, die mir besondere Freude macht und einen Ehrenplatz in meiner kleinen philatelistischen Bibliothek erhalten wird:



Verfasst wurde die Publikation von unserem Forum-Mitglied Gottfried Steinmann.
Auf 70 Seiten dokumentiert Gottfried mit zahlreichen Abbildungen und in leicht lesbarem Text, teilweise sehr persönlichen Kommentaren und eigenen Erlebnissen, die Welttreffen der Pfadfinder.
Nicht streng wie ein Katalog, sondern als spannende Geschichte, gespickt mit großem thematischen und philatelistischem Fachwissen.

Wer Interesse an der Publikation hat: zu beziehen beim Autor zum Preis von € 8,60 (+ Porto)

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
teurnia
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mi Jan 28, 2015 6:43 am

Hallo!

Ein relativ neues Nachschlage-Werk ist bei mir gelandet:

KÄRNTEN '14
Fachbuch für Postgeschichte und Stempelkunde Kärntens

Format DIN A4, 305 Seiten, broschiert
Auszug: 40 Jahre Kärntner Philatelistenclub.
Zensur 1. WK in Kärnten
Feldpostämter im 1. WK Kärnten
Manöverpost in Kärnten
Italienische Besetzung
SHS Zensur 1918-1920
Zensur zum Schutz der Wirtschaft 1919
Devisenkontrolle in der 1. Republik
Devisenkontrolle 1938- 1939
Zensur der Auslandspost 1939-1945
Kärntner Zeitgeschichte 1945
Britische Zensur in Kärnten und Osttirol
Lager in der britischen Zone Kärnten und Osttirol nach 1945
Britische Feld- und Dienstpost in Kärnten
Die Postalischen Abstempelungen Kärntens 1945-1966
Die Stempel der Bahnpost in Kärnten 1945-1966
Ergänzungen zu den Postalischen Abstempelungen des Kronlands Kärnten
Ergänzungen zur Bearbeitung der Abstempelungen Oberkrain/Unterkärnten 1941-1945
Ergänzungen zur Bearbeitung der Postablagen von Kärnten
Abbildung von ca. 80 ausgewählten Belegen aus Kärnten


Ein tolles und relativ preiswertes Buch (30,- Euro) interessant für Lokal-, Heimat- und Stempelsammler.



Liebe Grüße
Harald
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mi Jan 28, 2015 1:08 pm

Hallo Harald,

zuerst ein herzliches Grüß Gott aus dem gleichen Bezirk (ca. 10 km entfernt von Deinem Wohnsitz Very Happy Very Happy ) wie Du.

Kannst Du mir mitteilen, wo ich dieses Buch bestellen kann?

Schöne Grüße, Meinhard
Nach oben Nach unten
teurnia
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Do Jan 29, 2015 10:45 pm

Hallo Meinrad!

Würde mich freuen öfter von Dir zu hören.

Hier die Adresse zum Bezug des Buches:

http://www.kaerntner-philatelistenclub.at/SeitenStyle/publikationen.php

Liebe Grüße
Harald
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Fr Jan 30, 2015 5:55 pm

Hallo Harald,

besten Dank für die Info.
Werde mir alle 4 Ausgaben bestellen.

Schöne Grüße, Meinhard

Nach oben Nach unten
teurnia
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mo Feb 02, 2015 9:15 pm

Hallo!

Hier ein sehr gutes Nachschlagewerk für den Altösterreich und Bosnien-Herzegowina-Sammler aus meiner Bibliothek:

Handbuch und Katalog zur Postgeschichte Bosnien und Herzegowina 1878-1918
Abstempelungen - Handschriftliche Entwertungen - Perfins  u.v.a
.

Es ist in kroatischer, deutscher und englischer Sprache, 384 Seiten in Farbe, Zagreb 2005



Liebe Grüße
Harald
Nach oben Nach unten
EgLie
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mi Feb 04, 2015 11:29 am

Hallo,

habe mir mal wieder etwas geleistet,

Die Stempel
der Luftpostleitstelle
Hamburg Flughafen

von Thomas Kahlbom




LG Egon
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   So März 22, 2015 3:03 pm

Hallo zusammen,

seit gestern steht ein sehr gewichtiges Werk in meinem Bücherschrank:


schon seit einigen Jahren weiß ich von Klaus Brodowskis hoch gelobter umfangreicher Arbeit, die einen Schwerpunkt bei der saarländischen Zuleitungspost hat, sich aber keineswegs darauf beschränkt. Beim der gestrigen Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Zeppelinpost in Dietz an der Lahn hatte ich erstmals Gelegenheit, in diesem "gewichtigen" Werk zu blättern, wobei mich natürlich in erster Linie der Abschnitt zur Südamerikafahrt 1930 interessierte. Hier hat der Autor mit Hilfe fast aller mir bekannter namhafter Zeppelin-Spezialisten, die er in seinem Vorwort erwähnt, eine einmalige Auswahl seltener und ungewöhnlicher Belege zusammengestellt. Die beiden Bände sind jeden Euro des hohen Preises wert: ich verzichtete auf den geplanten Erwerb eines Zeppelinbriefs und kaufte diesen Katalog.

Eine für mich interessante Seite möchte ich euch zeigen, verbunden mit einem (leider) nicht sehr schwierigen Rätsel:


zwei der hier abgebildeten Belege haben den Weg in meine Sammlung gefunden. Ich habe beide hier schon gezeigt. Welcher der drei Belege fehlt mir (noch) ???

Viele Grüße
Alfred (balf_de)

PS: ab heute könnt ihr mich auch nach anderen Fahrten als der SAF 1930 fragen - ich habe jetzt hervorragende Unterlagen!
Nach oben Nach unten
saintex
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Mo März 23, 2015 8:03 pm

Hallo Alfred,

dann versuche ich mal die Lösung Deines "Rätsels". Dir fehlt der oberste Zeppelinbrief mit dem sog. Parahyba-Provisorium. Stimmts ?

saintex
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Di März 24, 2015 11:11 am

Hallo Saintex,

wie schön, von dir zu hören! Gut zu wissen, dass du auch hier noch hereinschaust, denn früher oder später (eher früher  Crying or Very sad  ) werde ich ganz sicher dein enzyklopädisches Fachwissen zur Flugpost brauchen ...

@saintex schrieb:
dann versuche ich mal die Lösung Deines "Rätsels". Dir fehlt der oberste Zeppelinbrief mit dem sog. Parahyba-Provisorium. Stimmts ?

Dreimal richtig: erstens hast du "Rätsel" in Anführungszeichen gesetzt, denn so richtig schwierig war es nicht zu erraten. Zweitens sprichst du vom "so genannten" Parahyba-Provisorium - wir sind da einer Meinung, denn ich gehöre auch zur großen Fraktion der Skeptiker, was den Bedarf von 5-Milreis-Marken in Parahyba anbetrifft. Und drittens hast du recht: der Beleg gehört zu meinem Beuteschema - er fehlt mir tatsächlich. Gerade die hier gezeigte Karte, der "Zeugnis-Beleg", wo der clevere Ernst Öhlckers die Legende von der Markenknappheit in die Welt setzt ....
Aber ich fürchte, da müssen viele günstige Umstände gleichzeitig zusammenkommen, damit das irgendwann einmal klappen könnte. Auf jeden Fall gibt es viel Wichtigeres für mich - auch bezüglich Briefmarken - als ein Parahyba-Provisorium.

Was meine Literatur-Neuerwerbung anbetrifft, zu der du übrigens auf meine Frage hin schon im Juli 2011 (bei eZeptalk) Stellung genommen hast, war es ehrlich gesagt in erster Linie meine Eitelkeit, dass mehrere gute Belege aus  meiner Sammlung hier abgebildet und beschrieben sind. Außerdem gefällt es mir gut, dass ich - wenigstens bei einer einzigen Fahrt - bessere bzw. aktuellere Informationen und Erkenntnisse habe als der Autor. Auch wenn er zahlreiche "Oberrosinen" zeigt, von denen ich nur träumen kann....

Viele Grüße - und hoffentlich bis bald -
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
saintex
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Di März 24, 2015 9:37 pm

Hallo Alfred,

vielen Dank für Deine aufmunternden Worte. Aber 2014 war nicht mein Jahr, weder beruflich noch gesundheitlich. Und heute ist nicht mein Tag nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den Alpen. Da überlegt man sich, ob das Sammeln von Luftpost-Katastrophenbelegen "politisch korrekt" ist oder ich die Sammlung besser verkaufen oder doch noch besser verbrennen sollte. Und es kommt einem die Zeit als 19-jähriger in der Deutschen Luftwaffe in den Sinn, als alles noch einfach und leicht war und man keine Sorgen kannte.

saintex, der nachdenklich auf seinen Bildschirm schaut....
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   Do März 26, 2015 4:16 pm

Lieber Wolfgang,
dass es dir im letzten Jahr nicht gut ging, das dämpft meine Wiedersehensfreude erheblich. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass sich im neuen Jahr alles zum Guten wendet. Wenn du hoffentlich inzwischen wieder ganz gesund bist, dann bist du sicher imstande, auch deine beruflichen Probleme zu meistern.

Zu deinen Überlegungen zum Flugzeugabsturz:

@saintex schrieb:

Und heute ist nicht mein Tag nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den Alpen. Da überlegt man sich, ob das Sammeln von Luftpost-Katastrophenbelegen "politisch korrekt" ist oder ich die Sammlung besser verkaufen oder doch noch besser verbrennen sollte.

Klar, es ist schwierig, nach einem Ereignis wie diesem ohne weiteres zur Tagesroutine zurückzukehren. Wenn man wie du so eng mit der Fliegerei verbunden ist, dann bedeutet das schon eine Zäsur – ein Anlass, über die eigenen Wertigkeiten und Ziele nachzudenken. Und auch klar: als nicht mehr ganz so Jugendlicher ist das Leben komplizierter geworden ...
Keineswegs sollte man das tragische Ereignis in irgend einer Form relativieren – ob die Technik oder menschliches Versagen bzw. Fehlverhalten ausschlaggebend war, ist letztlich gleichgültig. Aber so verständlich deine spontane Reaktion auch ist, so denke ich doch, du solltest dir das Verkaufen oder sogar Verbrennen der Sammlung noch einmal überlegen.
Wenn du dir sicher bist – und davon bin ich persönlich überzeugt -, dass dich Katastrophenpost nicht aus voyeuristischen Motiven interessiert – dass du nicht den quasi haptischen Kick brauchst, das Blut an den Belegen zu fühlen -, wenn du vielmehr sammelst und forschst, um ein wichtiges Kulturgut zu pflegen, dann bitte, lieber Wolfgang, mache weiter!
Nur zufällig ist bei „meiner“ Fahrt kein Unfall passiert, aber ich stehe denjenigen Sammlerfreunden, die sich z.B. auf die Unglücksfahrt der ‚Hindenburg’ spezialisiert haben, durchaus nicht misstrauisch gegenüber und stelle deren untadelige Motive nie in Frage. Noch nicht einmal den Autoren von gut verkäuflicher Literatur zu dieser Fahrt ...

Viele Grüße – und hoffentlich bis bald
Alfred
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder   

Nach oben Nach unten
 

Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Sonstiges :: Philatelistische Literatur-
Tauschen oder Kaufen