Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Heute um 2:56 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von lithograving Heute um 2:21 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 11:54 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Gestern um 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Gestern um 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Gestern um 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm


Austausch | 
 

 OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)   Di Nov 13, 2012 6:04 pm

Hallo Sammlerfreunde,

in dieser Rubrik werde ich nach und nach neue Stücke meiner Sammlung bedarfsgerechter Belege vorstellen, welche in der OPD Schwerin im Zeitraum von 1945 bis 1952 Verwendung fanden.

Vielleicht schließt sich ja der ein oder andere mit eigenen Belegen an.

Viel Spaß beim stöbern.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 399   Di Nov 13, 2012 7:21 pm

Postkarte (Ganzsache) im Ortsverkehr vom 18. Juni 1945 aus Schwerin.



Geschichtlicher Hintergrund:

Nach Inkrafttreten der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht am 08. Mai 1945 lagen die Machtbefugnisse im Deutschen Reich bei der Militärregierung der alliierten Streitkräfte unter dem Oberbefehl des General Dwight D. Eisenhower (USA).

Mit Gesetz Nr. 76 galt:

"Alle Gegenstände, die durch die Post im Inlands-, Auslands- oder Durchgangsverkehr befördert werden, sind von den Postbehörden anzuhalten und bis auf weitere Anordnung der Militärregierung in Verwahrung zu nehmen."

was die Einstellung des Postverkehrs in Deutschland bedeutete.

Der westliche Teil Mecklenburg entlang der Linie Wismar durch den Schweriner See über Ludwigslust bis zur Elbe war vom Beginn des Inkrafttetens der bedingungslosen Kapitulation bis zum 30. Juni 1945 durch britische Truppen besetzt.

Ab dem 14. Juni 1945 wurde auf Weisung der britischen Militärregierung ein beschränkter ziviler Postverkehr innerhalb der Provinz Schleswig-Holsteins, Hamburgs und des britisch besetzten Teils Mecklenburgs zugeassen.

Zugelassen waren:
- Nur offene Postkarten
- Die Gebühr für alle Postkarten betrug 6 Rpf.
- Diese durften nur in lateinischer Schrift geschrieben werden. Deutsche Buchstaben waren nicht zulässig.
- Sie durften keine Auskünfte bezüglich der Bewegungen oder Stellung von Truppen, militärischen Lagern oder militärischen Einrichtungen enthalten, einerlei ob alliierte oder deutsche.
- Die Anschrift musste deutlich auf der rechten Hälfte der einen Seite der Postkarte geschrieben sein.
- Auf der linken Hälfte der Postkarte, derselben Seite wie die Anschrift, musste des Name und die volle Anschrift des Absenders vermerkt sein.
- Mitteilungen durften nicht auf der Vorderseite, sondern nur auf der Rückseite der Postkarte geschrieben sein.
- Die Post stand unter der Zensur der alliierten Militärregierung.

Zum Beleg:

Bei oben abgebildeten Beleg handelt es sich um eine Ganzsache, welche im Juni 1945 von der Schweriner Druckerei W. Sandemeyer für den britisch besetzen Teil Mecklenburgs produziert wurde.

Unterscheiden lassen sich diese Ganzsachen durch folgende Merkmale:

- Werteindruck "Prepaid 6 Pfg bezahlt"
- Werteindruck "prepaid 6 Pfg bezahlt"
- ohne Verwendungsvermerk auf der Vorderseite
- Verwendungsvermerk "Correspondences only on the backside!" - backside, zu deutsch Hintern, Hinterteil
- Verwendungsvermerk " Write only at the back"

Abgschlagen wurde die Ganzsache vom Postamt Schwerin 1 mit dem Tagesstempel "SCHWERIN (MECKL) 1 / ac" nach der Norm von 1931.


Da der Inhalt der Mitteilung

"Mein lieber Ludwig!
Da ich einiges mit Dir zu besprechen habe, bitte ich Dich, in den nächsten Tagen einmal bei mir vorzusprechen.
Mit besten Grüssen
Robert"


nach meiner Meinung für die damalige Zeit sehr oberflächlich (nichtssagend) ist, halte ich es für einen Beleg mit philatelistischen Hintergrund.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 400   Fr Nov 16, 2012 9:09 pm

Postkarte (Ganzsache) im Ortsverkehr vom 21. Juni 1945 aus Schwerin.



Abgschlagen wurde die Ganzsache vom Postamt Schwerin 1 mit dem Tagesstempel "SCHWERIN (MECKL) 1 / c" nach der Norm von 1931.

Auch bei dieser Postkarte ist der Inhalt der Mitteilung für eine Krisenzeit, zumal kurz nach Wiederaufnahme des Postverkehrs sehr flach:

"Lieber Ali!
Ich bitte dich baldigst bei mir ...kommen zu wollen, da krank.
Mit herzlichem Gruß
Fritz"



Der Buchstabe "e" im Wort "Empfänger" ist bei dieser Ganzsache höher gedruckt.


Zum Vergleich der Ausschnitt aus der Ganzsache vom 18. Juni 1945.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 401   Sa Dez 01, 2012 3:22 pm

Postkarte (Ganzsache) im Fernverkehr vom 22. Juni 1945 aus Schwerin nach Flensburg (Schleswig-Holstein).



Abgschlagen wurde die Ganzsache vom Postamt Schwerin 1 mit dem Tagesstempel "SCHWERIN (MECKL) 1 / ac" nach der Norm von 1931.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 402   So Dez 02, 2012 2:43 pm

Zum 01. Juli 1945 verließen die Briten Westmecklenburg. Damit war ganz Mecklenburg und der im Deutschen Reich verbliebene Teil Pommerns sowjetisch besetzt. Der Postverkehr nach den westlichen Besatzungszonen war bis zum 24. Oktober 1945 unterbrochen.

Mangels gültiger Postwertzeichen erfolgte auf den Postämtern der Oberpostdirektion Schwerin Barfreimachung. Diese wurde auf den Belegen durch Stempel oder handschriftlich vermerkt.

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 18. August 1945 aus Züsow über Wismar nach Schwerin mit Barfreimachung und "Gebühr-bezahlt-Stempel".



Abgschlagen wurde der Brief vom Postamt Wismar mit dem Tagesstempel "(3) WISMAR / c" nach der Norm von 1931.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 403   Do Dez 20, 2012 5:41 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 23. August 1945 aus Neubrandenburg nach Neustrelitz mit Barfreimachung und "Gebühr-bezahlt-Stempel".
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 404   Do Dez 20, 2012 5:51 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 25. August 1945 aus Schwerin nach Berlin mit Barfreimachung und "Gebühr-bezahlt-Stempel".

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 405   Do Dez 27, 2012 8:32 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 03. September 1945 aus Klütz nach Drebkau, portogerecht mit 12 Pfennig (1 x Mi-Nr. 16) frankiert.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 406   Sa Dez 29, 2012 3:54 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 11. September 1945 aus Schwerin nach Neustrelitz, portogerecht mit 12 Pfennig (1 x Mi-Nr. 16) frankiert.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 407   So Dez 30, 2012 1:24 pm

Brief(-vorderseite) im Fernverkehr bis zwanzig Gramm als Einschreiben vom 12. September 1945 von Teterow nach Wismar, portogerecht frankiert mit 42 Pfennig (1 x Mi.-Nr. 8 und 3 x Mi.-Nr. 16). Als R-Zettel fand die dritte Einheitsausgabe für das Reichsgebiet mit Kreis für die Postleitzahl Verwendung.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 408   So Dez 30, 2012 1:49 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 16. September 1945 aus Rostock nach Chemnitz mit Barfreimachung (das Porto in Höhe von 12 Rpf wurde handschriftlich erfasst) und "Gebühr-bezahlt-Stempel".
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)   Do Jan 10, 2013 9:35 pm

Postkarte im Fernverkehr vom 22. September 1945 aus Ludwigslust nach Grabow, portogerecht mit 6 Pfennig (1 x Mi-Nr. 8) frankiert.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 410   Sa Jan 12, 2013 4:23 pm

Postkarte (Ganzsache P5) im Fernverkehr vom 26. September 1945 aus Hoppenrade über Güstrow nach Eisenberg.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 411   Sa Jan 19, 2013 7:25 pm

Postkarte (Ganzsache P5) im Fernverkehr vom 29. September 1945 aus Pokrent, gelaufen über Schwerin nach Eisenberg.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 412   So Jan 27, 2013 8:12 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm als Einschreiben vom 03. Oktober 1945 aus Burg Stargard nach Dresden, portogerecht frankiert mit 42 Pfennig (1 x Mi.-Nr. 8 und 3 x Mi.-Nr. 16). Als R-Zettel fand die dritte Einheitsausgabe für das Reichsgebiet mit Kreis für die Postleitzahl Verwendung. Rückseitig weist der Beleg einen Ankunftsstempel von Dresden auf.

Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 413   Mo Jan 28, 2013 7:39 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 03. Oktober 1945 aus Teterow nach Wismar, portogerecht mit 12 Pfennig (1 x Mi-Nr. 16) frankiert.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 414   Mi Feb 20, 2013 7:06 pm

Brief im Ortsverkehr bis zwanzig Gramm vom 15. Oktober 1945 aus Wismar, portogerecht mit 8 Pfennig (1 x Mi-Nr. 11) frankiert.
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 415   Mi Feb 20, 2013 7:24 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 20. Oktober 1945 aus Roggenhagen* über Neubrandenburg nach Mittweida, portogerecht mit 12 Pfennig (1 x Mi-Nr. 16) frankiert.



* Roggenhagen, Landkreis Neubrandenburg, Bevölkerung (ortsanwesend) am 29.10.1946: 913, Post über Neubrandenburg - Quelle: Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 416   Do Feb 21, 2013 4:37 pm

Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 Gramm vom 24. Oktober 1945 aus Ueckermünde* nach Torgelow, portogerecht mit 24 Pfennig (2 x Mi-Nr. 16) frankiert.


* Stadt Ueckermünde, Landkreis Ueckermünde, Bevölkerung (ortsanwesend) am 29.10.1946: 11.178, - Quelle: Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg
* Postamt - Quelle: Gea Postleitkarte 4, Ausgabe 1948
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 417   Fr Feb 22, 2013 5:40 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 26. Oktober 1945 aus Teterow* nach Wismar, portogerecht mit 12 Pfennig (1 x Mi-Nr. 16) frankiert.


* Stadt Teterow, Landkreis Malchin, Bevölkerung (ortsanwesend) am 29.10.1946: 9.705, Postamt- Quelle: Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg
Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)   Fr Feb 22, 2013 5:45 pm

Hallo Marko,

es ist schon erstaunlich wo sich solche Belege nach so langer Zeit herumtreiben und irgendwie doch wieder das Licht einer Sammlung sehen. Toll.

Herzlichst Bolle und ein schönes Wochenende mit einer Auswärtsniederlage von Bremen ( nicht vermeidbar )
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)   Fr Feb 22, 2013 6:02 pm

Moin Bolle,

zum Teil bekomme ich die Belege sogar aus dem Ausland (Frankreich, Schweden, USA) zugeschickt. Und jeden Monat werden es mehr. lachen

Das mit Werder ist doch nicht schlimm.

Viele Grüße

Marko
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 418   Mo Feb 25, 2013 7:42 pm

Postkarte im Fernverkehr vom 27. Oktober 1945 aus Wismar* nach Schonach, portogerecht mit 6 Pfennig (1 x Mi-Nr. 8) frankiert.



Der Ort Schonach lag in der französischen Besatzungszone. Folgende Sendungen aus der sowjetischen Besatzungszone waren ab dem 24. Oktober 1945 in die anderen Zonen möglich:

a) Postkarten
b) Briefe bis 500 Gramm
c) Drucksachen
d) Warenproben
e) Mischsendungen
zu a) bis e) auch unter Einschreiben
- Gebühren wie vor der Besetzung (Inlandstarif)
- Freimachung mit den zur Zeit gültigen Postwertzeichen; falls solche fehlen; Barfreimachung

Quelle: Das Werden einer demokratischen Postverwaltung - Vom Chaos zum Zweijahrplan; Dr. Wilhelm Schröder; Deutscher Zentralverlag GmbH 1949


* Stadt Wismar, Stadtkreis Wismar, Bevölkerung (ortsanwesend) am 29.10.1946: 41.133, Postamt- Quelle: Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 419   Di Feb 26, 2013 2:51 pm

Brief im Fernverkehr bis zwanzig Gramm vom 28. Oktober 1945 aus Teterow* nach Wismar, portogerecht mit 12 Pfennig (2 x Mi-Nr. 8) frankiert.


* Stadt Teterow, Landkreis Malchin, Bevölkerung (ortsanwesend) am 29.10.1946: 9.705, Postamt- Quelle: Gemeindeverzeichnis des Landes Mecklenburg
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Beleg 420   Do Feb 28, 2013 1:27 pm




Sendungsart: Brief im Fernverkehr über 20 bis 250 g - Gebühr: 24 Rpf + Einschreiben - Gebühr: 30 Rpf
Aufgabeort: Stuer - Landkreis Waren - Bevölkerung (29.10.1946) 507 - Poststelle I (Stand 1949)
Aufgabedatum: 29. Oktober 1945
Aufgabestempel: Zweikreisstegstempel (3) STUER (MECKL) / a
Empfangsort: Schönebeck (Elbe) 3 - OPD Halle
Empfangsdatum: 03. November 1945
Empfangsstempel: Zweikreisstegstempel SCHÖNEBECK (ELBE) 3 / d
Frankatur: Mehrfachfrankatur 9 x Mi.-Nr. 8
R-Zettel: Dritte Einheitsausgabe für das Reichspostgebiet ohne Kreis für PLGZ

Frankiert wurde der Brief mit einer Einheit von neun Postwertzeichen aus einem Bo-Bogen. Diese Einheit setzt sich aus folgenden Feldnummern zusammen: 47, 57, 67, 76, 77, 86, 87, 96, 97.

Feld 97

Felder 76 und 86
Nach oben Nach unten
 

OPD Schwerin 1945 - 1952 (Teil 2)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Sammlungen einzelner Mitglieder-
Tauschen oder Kaufen