Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Heute um 2:53 pm

» Sonderstempel des Deutschen Reiches
von Cantus Heute um 1:47 pm

» Madagaskar - Frankaturen und Briefmarken
von Cantus Heute um 1:34 pm

» Flugpost nach Österreich
von Cantus Heute um 1:18 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:07 pm

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von Markenfreund49 Gestern um 8:57 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Gestern um 8:47 pm

» Preisrätsel
von kaiserschmidt Gestern um 6:43 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 90 - 99
von wilma Gestern um 6:35 pm

» Sondermarke „150 Jahre Fasching in Villach“
von wilma Gestern um 6:11 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von nurso Gestern um 4:22 pm

» Sensation der Philatelie
von rsdererste Gestern um 9:30 am

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Di Jan 17, 2017 1:17 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Mo Jan 16, 2017 12:50 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Jan 14, 2017 11:50 pm

» Stempel Deutsche Briefzentren 80 - 89
von EgLie Sa Jan 14, 2017 9:35 pm

» Sondermarke „Margherita Spiluttini”
von Gerhard Sa Jan 14, 2017 9:00 pm

» Meine Heimat
von EgLie Sa Jan 14, 2017 11:54 am

» Philatelietage Jänner 2017
von Michaela Sa Jan 14, 2017 9:34 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Fr Jan 13, 2017 11:59 pm

» Christkindl Stempel
von gottfried Fr Jan 13, 2017 8:50 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Jan 13, 2017 8:14 pm

» Sammlerpost
von wilma Fr Jan 13, 2017 6:36 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 11:53 am

» Fälschungen bei Ebay
von kaiserschmidt Fr Jan 13, 2017 9:55 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von Gerhard Do Jan 12, 2017 10:46 pm

» Die Dauerserie Heuss
von kaiserschmidt Do Jan 12, 2017 2:26 pm

» Schach als Stempelmotiv
von Cantus Do Jan 12, 2017 2:03 pm

» Australien / Neuseeland / Ozeanien - diverse Ganzsachen
von Cantus Mi Jan 11, 2017 11:06 pm

» Ausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Mi Jan 11, 2017 10:41 pm

» Die Luftpostsammlung von EgLie Teil 2
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:19 pm

» Lufthansa Erstflüge
von EgLie Mi Jan 11, 2017 5:06 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von kaiserschmidt Mi Jan 11, 2017 11:30 am

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Jan 10, 2017 10:15 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Di Jan 10, 2017 7:26 pm

» Wer Kann altdeutsche Schrift lesen??? benötige Hilfe!
von EgLie Di Jan 10, 2017 9:47 am

» Briefmarke aus China
von Fides So Jan 08, 2017 8:09 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von kaiserschmidt So Jan 08, 2017 11:08 am

» Wer hat noch solche Luftpostbelege?
von rkrickl Sa Jan 07, 2017 8:54 am

» Ältere Flugpost Österreich
von muesli Fr Jan 06, 2017 11:52 am

» Schönes Österreich
von Robiii Fr Jan 06, 2017 2:36 am

» Airbus
von EgLie Do Jan 05, 2017 7:16 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Do Jan 05, 2017 6:27 pm

» Bilderwettbewerb für Jänner 2017
von muesli Mi Jan 04, 2017 11:24 pm

» Blumengruß aus Deutschland
von Gerhard Mi Jan 04, 2017 7:25 pm

» Siegerbild beim Bilderwettbewerb im Dezember 2016 
von EgLie Mi Jan 04, 2017 5:48 pm

» Großtauschtag am 5.03.2017 in Wiesbaden Erbenheim
von manfred Di Jan 03, 2017 2:30 pm

» Text auf Stempel von Zwettl NÖ ?
von Gerhard Di Jan 03, 2017 9:56 am

» Briefmarken-Kalender 2016
von Gerhard Fr Dez 30, 2016 11:24 pm

» T1000 Freistempel aus Österreich
von Gerhard Do Dez 29, 2016 11:31 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von wilma Do Dez 29, 2016 8:37 pm

» Autos als Stempelmotiv
von wilma Do Dez 29, 2016 8:09 pm

» Die Dreiwellenstempel / Österreich
von wilma Do Dez 29, 2016 7:45 pm

» Sonderpostamt im Kammerhofmuseum Gmunden
von Michaela Do Dez 29, 2016 7:13 pm

» 1945 Wappenzeichnung - drucktechnisch etwas mehr?!
von Rein Do Dez 29, 2016 3:20 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von Gerhard Mi Dez 28, 2016 11:23 pm

» Weihnachten Stempelmotive
von Gerhard Mi Dez 28, 2016 10:49 pm

» Carrie Fisher - Prinzessin Leia in "Star Wars"
von Axel Braun Mi Dez 28, 2016 7:10 pm

» Belege mit Vignetten
von Cantus Mi Dez 28, 2016 12:55 am

» 1875 bis 1899 -Pfennige/Pfennig/Krone und Adler
von Cantus Mi Dez 28, 2016 12:30 am

» Wappen
von Gerhard Di Dez 27, 2016 7:40 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Jänner 2017
von Michaela Di Dez 27, 2016 7:39 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von cicero Mo Dez 26, 2016 7:20 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Mo Dez 26, 2016 6:32 pm

» Marken Buch
von cicero So Dez 25, 2016 2:17 pm

» Marken.Edition 20
von cicero Sa Dez 24, 2016 1:51 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Sa Dez 24, 2016 8:06 am

» Frage zu diversen Briefmarken
von Cantus Sa Dez 24, 2016 2:31 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Sa Dez 24, 2016 1:30 am

» Sonderstempelkalender (Sonderstempel zum Tag) Deutschland
von Cantus Sa Dez 24, 2016 12:07 am

» Postbedienstetenausweis zur Halbpreisfahrt - Ausweisgebühr
von wilma Mi Dez 21, 2016 7:15 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Mi Dez 21, 2016 12:48 pm

» Philatelietag Langenlois
von Gerhard Mo Dez 19, 2016 12:11 pm

» SONDERMARKE „500 Jahre Reformation"
von Jurek Mo Dez 19, 2016 7:29 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt So Dez 18, 2016 9:44 am

» Termine Jänner - März 2017
von wilma Sa Dez 17, 2016 7:36 pm

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 17, 2016 7:18 pm

» Österreichische Rohrpost der 1. Republik
von Polarfahrtsucher Sa Dez 17, 2016 6:17 pm

» Nachträglich entwertet - Stempel aus Deutschland
von wilma Sa Dez 17, 2016 5:46 pm

» Weihnachten Österreich
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:13 pm

» Weihnachten Deutschland
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:12 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Dezember 2016  
von Michaela Sa Dez 17, 2016 3:05 pm

» Kirchen, Klöster, andere religiöse Bauten
von Cantus Sa Dez 17, 2016 1:29 am

» Architekten
von Cantus Sa Dez 17, 2016 1:17 am

» unbekannter stummer Stempel
von wilma Fr Dez 16, 2016 4:01 pm

» Weihnachten Belgien
von Michaela Fr Dez 16, 2016 7:08 am

» Elvis Presley
von Michaela Fr Dez 16, 2016 7:02 am

» Sondermarke "Zerreißprobe"
von Gerhard Mi Dez 14, 2016 7:52 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von balf_de Mi Dez 14, 2016 5:29 pm

» Brauche eure Hilfe
von kaiserschmidt Mi Dez 14, 2016 3:14 pm

» Briefmarken Album
von Luxi Mi Dez 14, 2016 1:59 am

» Ganzsachenausgabe 2017 - Heraldik
von Gerhard Di Dez 13, 2016 7:25 pm

» LZ127 Fahrt nach Recife 22.5.1930
von Gerhard Di Dez 13, 2016 12:35 am

» Freimarkenserie "Heraldik"
von Gerhard Mo Dez 12, 2016 7:54 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Dez 11, 2016 7:49 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So Dez 11, 2016 5:53 pm

» Oldtimer
von Cantus Sa Dez 10, 2016 10:07 pm

» In Verlust geraten
von Gerhard Sa Dez 10, 2016 5:45 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Sa Dez 10, 2016 4:23 pm


Austausch | 
 

 Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 7:21 am

Hallo Planke,
danke für die Informationen, werde dies über das verregnete Wochenende prüfen.
Nein, die die Korrekturen von Erwin RIEGER 2004 sind mir gar nicht bekannt :-( Hat er das komplette Handbuch überarbeitet oder Stempel nur hinzugefügt? Muss mal sehe, wo ich das herbekomme.

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Kleinnachtrag   Fr Mai 13, 2016 9:20 am

Hallo Michael,
für die ca. 35555 Einträge von Klein/Rieger aus 1967 gibt der Nachtrag von Erwin Rieger aus 2004
weitere 1995 Ergänzungen bzw. Berichtigungen.

Ich habe die Einträge von Klein/Rieger 1967 und die Nachträge von Rieger in eine Exceldatei geschrieben
und kann daher die Stempel bzw. Postorte leichter finden.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 10:12 am

Hallo Planke,
danke für die Info.
Ich habe das Klein-Handbuch in einer Access-Datenbank hinterlegt, mit einfachen Suchmöglichkeiten und kann meine Marken, inkl. Scans bestimmen und dem jeweiligen Stempel zuordnen. Dadurch habe ich all meine Marken dokumentiert und kann einfache Fehllisten erstellen usw. Ist echt praktisch.

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 12:38 pm

...hier ein Screenshot meiner Datenbank


Gruß Michael
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 7:44 pm

Habe mich gerade stundenlang im Netz getummelt, den Nachtrag von Rieger aber nirgends gefunden. Weiß jemand, wo ich das Buch bekommen kann?

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 8:46 pm

@michael110270 schrieb:
...hier ein Screenshot meiner Datenbank

Hallo Michael,

...ohne Worte daumen hoch daumen hoch daumen hoch

herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 9:16 pm

Hallo Michael,

Gratuliere mit deiner Datenbank!

Das muss eine Riesenarbeit sein.daumen hoch prost daumen hoch

Zitat :
Habe mich gerade stundenlang im Netz getummelt, den Nachtrag von Rieger aber nirgends gefunden. Weiß jemand, wo ich das Buch bekommen kann?

Ich denke dass man das nicht separat kaufen kann. Das kommt zusammen mit dem Stempelbuch von Klein (neubearbeitung Erwin Rieger). Das besteht nun aus 3 Teile:
Die regulären Poststempel der stabilen Ortspostämter in der österreichischen Reichshshälfte
1. Text-Bild (2001)
2. Katalog (2001)
3. 1. Nachtrag und Korrekturen (2004)

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Fr Mai 13, 2016 10:50 pm

Danke danke bounce
ja, hat mich viele Abende und Wochenende gekostet, aber es erleichtert die Arbeit enorm.

Hmmh, ich habe die 2001 er Ausgabe, da war der Nachtrag 2004 aber nicht dabei

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Datenbank   Fr Mai 13, 2016 10:55 pm

@michael110270 schrieb:
...hier ein Screenshot meiner Datenbank
Gruß Michael

Lieber Michael
Saubere Arbeit!!

Ich habe nur, wie bereits ausgeführt, Klein + Nachtrag Rieger bzw. Müller + Ryan in eine Exceldatei aufgenommen

Hier als erstes die Datei des Klein mit über 35.000 Datensätzen, welche um das Doppelte noch anwachsen wrd, wenn ich auch den 2. Teil des Klein, mit den Reco-, Landpost-, Geldüberweisungs-, Postsparkassen- Zeitungs-Expeditions-, und den Zusatzstempeln usw. einfüge:

Hier die Stempel 1867-1871 der 1. ungarischen bzw. 6. österreichischen Ausgabe mit Vergleich des RYAN mit MÜLLER.
Da auch hier es Lücken gibt, werde ich auch GUDLIN und ZLATEV hier noch einarbeiten:

Hier mein bisher eingearbeiter Bestand der 6. österreichische Ausgabe:

Hier mein bisher eingearbeiter Bestand der 1. ungarischen Ausgabe der 1867er:

Das Einbinden meiner Dateien und der zugehörigen Stempel in eine Accessdatenbank wäre sicher sehr schön, jedoch für mich nicht erforderlich, da ich nur die Suchroutine von Excel benötige.

Außerdem verschlingt eine Accessdatenbank, auch wenn man sie ständig komprimiert, in kürzester Zeit zuviel Speicherpatz und Ladezeit, was bei der Exceldatenbank nicht so sehr ins Gewicht fällt.
Da du bereits über 10.000 Datensätze gespeichert hast, wirst du mir sicher recht geben.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Sa Mai 14, 2016 11:41 am

Hallo Planke
Deine Ecxelliste ist auch prima. Respekt prost

Hatte ich zu Beginn auch, nur nicht so gut wie deine und ich wollte schlussendlich meine Marken mit Bild zur Dokumentationszwecken haben und da ist Access für mich gewählt worden.
Probleme hab ich mit Geschwindigkeit oder Speicherplatz nicht, da ich nur die Maske nutze, gespeichert wird nur in Accesslisten. Bin selbst überrascht und total zufrieden.

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mi Mai 18, 2016 4:33 pm

Hallo Forumler,

zwei Belege mit der Ausgabe 1867





Ein Brief von Zara  mit dem Rekommandationsstempel von Zara



Was könnte die Tabakfabrik bedeuten?

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Klagenfurt Tabakfabrik   Mi Mai 18, 2016 10:08 pm

Hallo Kaiserschmidt,

ich bin der Meinung,
daß der löbliche Herr K.K. Finanzrat nicht in Klagenfurt wohnhaft sondern in der
K.K. Klagenfurter Tabakfabrik vorübergehend beschäftigt und daher dortselbst bekannt und anzutreffen war,
wurde der Brief an ihn, wie gezeigt, adressiert, damit der Postbeamte auch wußte wo er den
Brief zuzustellen hatt

Siehe hiezu auch:
https://de.wikipedia.org/wiki/Viktringer_Vorstadt

mfG
planke


Zuletzt von x9rf am Mi Mai 18, 2016 11:09 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mi Mai 18, 2016 10:24 pm

Hallo Reinhard,

Schöne Belege zeigst Du uns!
Der erste ist schön gestempelt mit ZARA / RECCOMANDATA (Klein 772).

Bei der zweite Beleg fragst Du was Tabakfabrik bedeuten könnte.
Ich denke das der Adressierte im Finanz Rath der Tabakfabrik von Klagenfurt ein Sitz hatte und der Brief ist adressiert an sein Arbeitsplatz.
https://de.wikipedia.org/wiki/Viktringer_Vorstadt

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Tabakfabrik   Mi Mai 18, 2016 10:56 pm

Hallo Raf,

da Kaiser Joseph II., 1784 das Tabakmonopol erließ, waren Inspektoren, in diesem Fall der Herr K.k. Finanzrat, in den Tabakfabriken zur Überwachung eingesetzt.

Das Tabakmonopol ist in Österreich noch immer gültig.
Siehe: Tabakmonopolgesetz 1996, Fassung vom 18.05.2016

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mi Mai 18, 2016 11:11 pm

Hallo Planke,

Der Vertreter vom Finanzrat müstte also kontrolieren ob die Steuer auf Tabak gut bezahlt worden sind? Und er war kein Mitarbeiter der Tabaksfabrik aber Beamter vom Finanz-Ministerium. Stimmt das?

Bei uns in Belgien war das auch so.
Und bis in meine Jugend haben viele Bürger selbst Tabak im Garten gehabt. Ein Kontrolleur vom Finanzamt müsste dann jedes Jahr die Pflanzen zählen um die Tabaksteuer zu zahlen. Meine Grossväter hatten beide Tabakpflanzen im Garten (wie die meisten Leute). Schwerer Tabak!

Beste Grüsse,

Raf.

P.S. Meine Rohrpostkarte kann vielleicht besser beim Thema ROHRPOST (Postgeschichte Österreich) gepostet werden. Vielleicht kann Gerhard das tun? Danke.
(Moderator: ich kann immer nur ganze Beiträge verschieben - den entsprechenden Teil habe ich das gewünschte Thema kopiert und hier gelöscht)
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Monopol   Mi Mai 18, 2016 11:21 pm

Hallo Raf,
fast richtig.
Siehe hiezu auch die Vorgänge im Österreichischen Niederlande und Belgien:

http://www.degruyter.com/dg/viewarticle.fullcontentlink:pdfeventlink/$002fj$002fjbnst.1917.109.issue-1$002fjbnst-1917-0111$002fjbnst-1917-0111.pdf/jbnst-1917-0111.pdf?t:ac=j$002fjbnst.1917.109.issue-1$002fjbnst-1917-0111$002fjbnst-1917-0111.xml

mfG
planke
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mo Mai 23, 2016 8:52 pm

Hallo Zusammen,
habe noch ein paar Ungarn-Stempel entdeckt, könnt Ihr mir hierbei weiterhelfen? Was spricht Ryan dazu?



Danke und Gruß
Michael
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mo Mai 23, 2016 9:13 pm

Hallo Michael,

Erste Reihe:
Neu Gradiska Ryan 1249: 200 Pkt (1869)
Sopron Odenburg Ryan 1663: 200 Pkt (1869) 40 Pkt (1870 und 71)
Arad Recoman Ryan 53: 300 Pkt (1867)
Kassa Ajanlott Ryan 743: 400 Pkt

2. Reihe:
Samac Ryan 1603: 100 Pkt
Paks Ryan 1377: blau 100 Pkt
Plaski Ryan 1478: blau 700! Pkt

3. Reihe:
Baziasch Ryan 105: blau 300 Pkt
???
??? Kann ich nicht entziffern

Gratuliere mit diesen schönen Stempeln!

Raf.
Nach oben Nach unten
michael110270
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mo Mai 23, 2016 9:36 pm

Hallo Raf,
danke :-)

Gruß Michael
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: 1867 Ungarn   Mo Mai 23, 2016 10:15 pm

Hallo Michael,

Dritte Reihe Mitte:
RYAN 1597 RUSZKBERG, 200 Pkte, Müller 6235 a, 35 Pkt
RYAN 1597 b RUSZKBERG, b100 Pkte, Müller 6235 a_bl , 40 Pkte (Falls der Stempel blau ist !!!??)

Dritte Reihe rechts:
RYAN 392 DOBSINA, 300 Pkte,Müller 5322 b, 30 Pkte

mfG
planke

N.S.:
Siehe hiezu auch meinen Beitrag zu Büchersammlung der Forumsmitglieder:

http://www.briefmarken-forum.com/t5025p150-die-buchersammlungen-der-forumsmitglieder#52215
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mi Mai 25, 2016 2:07 pm


Hallo Forumler,

bei meinem letzten Wien Besuch am vergangenen Wochenende habe ich wie immer die Briefmarkenabteilung des Dorotheums aufgesucht. Neben den 19 Jahrbüchern von Rüdiger Wurth ( € 79,- ) habe ich auch eine Partie Rezipissen gekauft ( € 39,- ). Es waren ca. 80 nicht frankierte Rezipissen, Empfangscheine und Empfangsbestätigungen aus Mondsee und Purkersdorf dabei sowie 2 frankierte Formulare.



Retourrezipisse aus Mondsee vom 3.4.82 aus Thalgau bei Salzburg frankiert mit 10 Kreuzer feiner Druck



Empfangschein aus Mondsee vom 16.9.81 aus München 18.9. 81 rückgesandt. Dieses Formular ist mit zwei 5 Kreuzermarken feiner Druck frankiert.
Kann mir jemand den Unterschied zwischen Retourrezipisse und Empfangschein sagen? Ich denke daß beide Formulare den gleichen Zweck hatten und nur anders bezeichnet wurden.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Rückschein   Mi Mai 25, 2016 3:28 pm

Hallo Kaiserschmidt,

ich bin der Meinung, dass

Retourrezipissen von Gerichten und Behörden gleich den heutigen RSa-Briefen (Zustellung zu eigenen Handen)
und
Empfangsscheine gleich den heutigen RSb-Briefen (Zustellung auch an Ersatzempfängerin/Ersatzempfänger)

verwendet wurden.

Siehe hiezu das Zustellgesetz

https://www.jusline.at/Zustellgesetz_%28ZustG%29.html

mfG
planke
Nach oben Nach unten
stempelede
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Re: Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I   Mi Mai 25, 2016 6:03 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Hallo Forumler,

bei meinem letzten Wien Besuch am vergangenen Wochenende habe ich wie immer die Briefmarkenabteilung des Dorotheums aufgesucht. Neben den 19 Jahrbüchern von Rüdiger Wurth ( € 79,- ) habe ich auch eine Partie Rezipissen gekauft ( € 39,- ). Es waren ca. 80 nicht frankierte Rezipissen, Empfangscheine und Empfangsbestätigungen aus Mondsee und Purkersdorf dabei sowie 2 frankierte Formulare.

...

Kann mir jemand den Unterschied zwischen Retourrezipisse und Empfangschein sagen? Ich denke daß beide Formulare den gleichen Zweck hatten und nur anders bezeichnet wurden.

Kaiserschmidt



Hallo Kaiserschmidt,

Glückwunsch zu den Belegen, aber ich habe sie ja schon beim Kauf bewundern dürfen. Den Unterschied zwischen der "Retour-Recepisse" und dem "Empfangschein" erkläre ich wie folgt.

"Retour-Recepisse" ist der klassische Rückschein, der von Absender eingeschriebener Briefsendungen, Wertbriefen oder Paketen bei der Aufgabe (gegen zusätzliche Gebühr) verlangt werden konnte, um die Bestätigung des Empfängers über die Ausfolgung der Sendungen zu erhalten. Bei Postanweisungen erfolgte die Auszahlungsbestätigung, daß dem Empfänger der angewiesene Betrag ausgezahlt wurde.

"Empfangschein" ist eine Bestätigung des Empfängers über bestimmte Leistungen, die nicht in unmittelbaren Zusammenhang mit den Postsendungen stehen. Empfangscheine wurden nach verschiedenen Dienstanweisungen z.B. für die Aushändigung eines Telegrammes, über Fernsprechgebühren, über Guthabenrückzahlungen, über Krankengeld usw., über Postgebühren und so weiter, erteilt. In Deinem Fall über die Aushändigung eines Schriftstückes. Hätte der Absender eine Bescheinigung haben wollen, hätte er einen Rückschein beantragen müssen. Ich sehe diesen Akt eher als Absicherung des Gerichtsvollziehers über die Zustellung des Bescheides (keine Zustellungsurkunde oder Rückschein, da offensichtlich vom Absender nicht gefordert).

Zu der von Planke hinsichtlich der Zustellung geäußerten Meinung kann ich nichts sagen, da ich mich in dem Zustellgesetz nicht auskenne und auf dem für mich vollkommen fremden juristischen Parkett bewegen würde.

Gruß
Stempelede


Zuletzt von stempelede am Do Mai 26, 2016 2:43 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Empfangschein   Do Mai 26, 2016 1:56 am

Hallo,

eine Retour-Rezepisse ist ein Empfangsschein, welcher an den Absender retour gesendet wird.

Rezepisse kommt aus dem lateinischen und bedeutet »erhalten zu haben«.

Da es sich bei diesen beiden Poststücken um den Versand von Dokumenten einer Behörde bzw. Gerichts handelt,
ist daher, wie oben bereits ausgeführt vorzugehen und die Empfangsbestätigung an den Absender kostenpflichtig zu retournieren.

Grundsätzlich stimme ich den Ausführungen von stempelede zu, was eine Retourrezepisse ist,
jedoch sollte man beachten, das sich bestimmte Bedeutungen der Sprache geändert haben.
Siehe hiezu meinen Beitrag zu Vorphilabriefe in Österreich:
Faltbrief der Herrschaft Enzelsfeld an die Herrschaft Braunhirschen vom 15. Juni 1829,
worin über einen "Capitulanten" abgesprochen wird, welcher als Arbeiter in den Schlossgärten von Schönbrunn tätig war.
Wer weis heute noch was ein "Capitulant" war (??),  ich mußte längere Zeit suchen um diese Bedeutung zu klären!!

Mein Hinweis auf die Empfangsbestätigung bei RSa und RSb-Briefen beziehen sich auf den Versand von Dokumenten nach dem Zustellgesetz, welches nur für Gerichte, Behörden und Gemeindevertreter anwendbar ist.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied



BeitragThema: Frankierte Postformulare der Briefpost   Do Mai 26, 2016 10:13 am

Hallo,

eine Erklärung der gezeigten Postformulare (Retourrecepissen - Rückscheine) Nachfrageschreiben usw.)
sind bei "FERCHENBAUER 2008 -Ganzsachen Besondere Dienste"
ab Seite 249 nachzulesen.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
 

Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 13 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 12, 13, 14, 15, 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen