Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von kaiserschmidt Heute um 10:17 am

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Heute um 12:06 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:46 pm

» Bregenz
von gabi50 Gestern um 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Gestern um 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Gestern um 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Okt 15, 2017 7:00 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:29 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm

» Antau: Bez. Mattersburg (Burgenland)
von gabi50 Di Sep 05, 2017 5:16 pm


Austausch | 
 

 Sammlungszugänge 2013

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge 2013   Do Aug 15, 2013 10:13 pm

Noch ein Brief nach Palermo.

Dieser Brief war eine Zugabe (keine Ahnung, wie dieser gehandelt wird) vielleicht kann mir jemand mehr dazu sagen.
Der Brief lief von Gießen am 18.3.1928 nach Palermo, Ankunft dort am 21.III - postlagernd.
Lagergebühr am 22.3.1928 aufgeklebt.
Den Italienischen Stempel kann ich nicht lesen - vielleicht kann mir jemand hier diesen übersetzen.

Nicht ersichtlich für mich ist, wann dieser Brief dann am Postamt abgeholt wurde - oder übersehe ich etwas.

Schöne Grüße an alle, Meinhard
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Do Aug 15, 2013 10:41 pm

Hallo Meinhard!

Meinhard schrieb:

Den Italienischen Stempel kann ich nicht lesen - vielleicht kann mir jemand hier diesen übersetzen.
Leider kann ich auf Italienisch höchstens eine Speisekarte lesen, aber mit der Postlager-Gebühr, wie es die Bleistiftnotiz wohl andeutet, hat der Palermo-Ankunftstempel wohl nichts zu tun. Viel eher handelt es sich um einen Anti-Werbestempel gegen Alkoholismus.

Den Abholtermin sehe ich einen Tag später, am 22.3.1928. Denn ich denke, der Postbeamte hat die zwei Gebührenmarken - 25 Centesimi - erst aufgeklebt und entwertet, als der Empfänger die Gebühr bezahlt hat.

Ein meiner Meinung nach sehr interessanter portorichtiger Poste-Restante-Brief aus einer Zeit, als Sizilien-Reisen noch nicht alltäglich waren, den ich auch gerne als "Beipack" bekommen hätte.

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Fr Aug 16, 2013 7:11 am

Meinhard schrieb:
Den Italienischen Stempel kann ich nicht lesen - vielleicht kann mir jemand hier diesen übersetzen.
Guten Morgen

@Meinhard der Stempel sagt im Sinn nach folgendes;
Alkohol  kann zu Tuberkulose der eigenen Person, der Familie und der ganzen Menschheit  Schaden zuführen.

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 21'700 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 2800 Belege zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge 2013   Fr Aug 16, 2013 9:29 am

Guten Morgen,

danke @Alfred und kawa.

Schöne Grüße, Meinhard
Nach oben Nach unten
kawa
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Fr Aug 16, 2013 8:44 pm

EgLie schrieb:

Mir würde interessieren ob der Flug mit einer TU 104 durchgeführt wurde
und mit welcher  Flugnummer.

Guten Abend
@EgLie

ja der Flug wurde mit einer TU 104 durchgeführt. Flugnummer SU ?
Zu diesem Ersflug gibt es noch weitere Belege.

Leningrad - Genf  beörderte Sendungen 2600

Moskau - Genf  bef. Send.2600


Genf - Moskau bef. Send 4300

UNO Genf - Moskau bef. Send.4200

Gruss
kawa

_________________
Motivsammeln ist spannend und lehrreich
www.walter-kalt.ch   über 21'700 Briefmarkenabbildungen Motiv Luftfahrt
51 Sammelblätter Offene-Klasse
48 Sammelblätter thematisch
über 2800 Belege zur Luftfahrt
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ostsachsen 51 b Viererblock   Sa Sep 07, 2013 2:34 pm

Offenbar ruhen bei Euch die Neuzugänge......oh 

Dann möchte ich hier einmal weiter machen und eine schöne Einheit vorstellen, die neu hinzugekommen ist.
Postfrischer Viererblock aus Ostsachsen der Mi.Nr. 51 in b - Farbe "hellgraubraun".

Die Einheit ist geprüft Ströh BPP.



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge 2013   Sa Sep 07, 2013 4:08 pm

Hallo lieber KJ,

die Sammlungszugänge ruhen nicht. Nachstehend die Neuesten.

Alle vier nachstehend gezeigten Marken wurden im "StampsXforum" eingestellt.
Ich bedanke mich bei @eagle von diesem Forum für die Qualitätseinschätzung der Marken und
für die Hinweise, dass eine Marke (Mi.Nr. 19) einen Plattenfehler hat und Mi.Nr. 29 einen Prägeausfall.
Lieber "eagle", ich hoffe Du liest auch hier mit.

Mi.Nr. 16 postfrisch Adler mit großem Brustschild.

LG, Meinhard
NS: (@KJ das Umstecken aus den Folien erfordert leider viel Zeit, Arbeit und Kosten!!)


Zuletzt von Meinhard am Sa Sep 07, 2013 4:29 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge 2013   Sa Sep 07, 2013 4:10 pm

Mi.Nr. 19 postfrisch - Adler mit großem Brustschild
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge 2013   Sa Sep 07, 2013 4:12 pm

Mi.Nr. 26 postfrisch, Adler mit großem Brustschild

Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Sammlungszugänge   Sa Sep 07, 2013 4:18 pm

Und noch Mi.Nr. 29 postfrisch



LG, Meinhard
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Sep 08, 2013 1:48 am

Meinhard schrieb:

Hallo lieber KJ,

die Sammlungszugänge ruhen nicht. Nachstehend die Neuesten.

Alle vier nachstehend gezeigten Marken wurden im "StampsXforum" eingestellt.................

Hallo Meinhard,

habe ich es mir doch gedacht, dass Du auch im Sommer nicht ruhst....
Sehr schöne Marken, meinen Glückwunsch.
Ich hatte die Besprechung der Marken bei Jürgen Kraft gelesen, daher kannte ich die Stücke auch schon.

Meinhard schrieb:

NS: (@KJ das Umstecken aus den Folien erfordert leider viel Zeit, Arbeit und Kosten!!)
Diese Arbeit lohnt sich, dessen bin ich mir sehr sicher.
Erst vor ein paar Wochen war ein Artikel über eine sehr hochwertige Altdeutschland - Sammlung in der DBZ.
Der sehr kenntnisreiche Sammler hatte hochwertigste Stücke aus Bayern in einfachen Steckaben gesammelt, aber jede Marke
und jeder Brief waren unter Hawid.
Die Marken präsentierten sich in hervorragender Farbfrische und sonstiger Qualität.
Die Unterbringung unter Hawid scheint mir derzeit das Nonplusultra zu sein.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Sep 08, 2013 8:38 am

Hallo KJ,

besten Dank für die aufmunternden Worte. Ja, ich glaube auch, dass es auf
lange Sicht das beste ist, da ich ja fast nur ** sammle.

Nachstehend eine neue Seite von den Brustschilden unter Hawid für alle, die
hier mitlesen.

LG, Meinhard
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Sep 08, 2013 2:02 pm

Hallo zusammen,

was hier in letzter Zeit gezeigt wird, ist unglaublich faszinierend. Obwohl ich eigentlich ein überzeugter „Postgeschichtler“ und Belegsammler bin, haben die postfrischen Brustschilde eine überzeugende Wirkung: so eindrucksvoll plastisch präsentieren sich nur ungebrauchte Marken. Dass nicht nur ich das so sehe, lässt sich auch unschwer aus den Katalogbewertungen ablesen. Vielen Dank fürs Zeigen, lieber Meinhard!

Aber nicht nur @Meinhard’s sondern auch alle anderen hier gezeigten Neuerwerbungen stellen in meinen Augen ein Highlight dieses Forums dar. Vor allem denke ich da an @Kontrollratjunkie’s Präsentation seltener Spezialitäten aus der frühen Nachkriegszeit mit ihren kaum aufzählbaren Druck- Farb- und Trennungsabweichungen, die dieses Gebiet auch heute noch zu einem ergiebigen philatelistischen Forschungsobjekt machen. Und zu einem postgeschichtlichen ohnehin ...

Aber auch ich habe etwas Neues zu zeigen: nachdem ich seit mindestens fünf Jahren keine lose Marke mehr gekauft habe, konnte ich diesem kleinen Briefstück nicht widerstehen:


Eine badische Landpostmarke MiNr. LP 2x, entwertet mit dem seltenen Postablagestempel des Heidelberger Karlstor-Bahnhofs. Schon die Verwendung der Portomarken ist aus Heidelberg selten nachzuweisen – sie wurden nicht an das Publikum abgegeben sondern wurden von den Landbriefträgern auf nicht oder nicht ausreichend frankierte Sendungen aufgeklebt, die innerhalb des Postbezirks befördert wurden. Von daher ist eine Abstempelung auf einem Bahnhofs-Postamt sicher nicht alltäglich. Zu schade, dass die Marke ausgeschnitten wurde. Aber man kann nicht alles haben ...

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Sep 08, 2013 2:29 pm

Lieber Alfred,

vielen Dank für Deine netten Worte zu meinen Bemühungen, ein wenig Material aus der Nachkriegszeit zu präsentieren.
Ich freue mich sehr, dass so etwas auch bei einem erklärten Postgeschichtler "ankommt". Es wird noch so einiges nachkommen, dessen bin ich mir sicher.
Auch Deine badische Landpostmarke ist in der Erhaltung ein Sahnestück, Glückwunsch zum schönen Sammlungszugang.

Dieses Thema gefällt mir immer mehr. Schön zu sehen, welche Vielfalt sich immer wieder neu in unsere Sammlungen verirrt.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Irrläufer   So Okt 06, 2013 10:22 pm

Liebe Sammlerfreunde.

Bei einem Tauschtag heute habe ich wieder für meine Heimatsammlung Krems einen Beleg erstanden, den ich euch hier zeigen möchte.
Jedenfalls ist der Brief Portogerecht, die ermäßigte Gebühr für Italien betrug in der Aufbrauchsperiode der Inflation 30 Groschen bzw. 3000 Kronen.



Am 1.4.1925 schrieb Herr von Michalkowski aus Krems (vermutlich) an seine Tochter, dem „Wohlgeborenen Fräulein Emma von Michalkowsi“.
Genau schien Herr M. aber nicht zu wissen, wo seine "ungezogene" Tochter sich aufhielt, jedenfalls ging der Brief zunächst nach Meran, wie man aus dem Ankunftstempel  vom 3. 4. 25 entnehmen kann. Wohin dort ist für uns ist zunächst nicht mehr nachvollziehbar, denn die angegebene Adresse wurde vermutlich aus Platzgründen mit Papier überklebt. Jedenfalls war das Fräulein dort nicht (mehr) und der Brief wurde nach Bozen  nachgeschickt.

Man kann nun annehmen, der Brief ging an das Hotel „König Laurin“ in Bozen, denn dem Concierge des Hotels schien die Dame bekannt, was er mit einem Stempel (einem Poststempel nicht unähnlich) auf der Briefrückseite bestätigte. Vermutlich überklebte er die Adresse und sandte den Brief nach Dresden.



Auch in Dresden war man sehr bemüht, das wohlgeborene Fräulein aufzufinden, leider erfolglos wie der handschriftliche Vermerk "Anfragen Dresden 28" und die beiden Stempel „Empfänger beim PA 28 in Dresden nicht ermittelt, Ausruf erfolglos“ und „Empfänger nicht zu ermitteln Postamt 27 Dresden Altstadt“.
Mehrere handschriftlichen Vermerke auf der Briefrückseite zeigen auch die Bemühungen der Post:  zum Beispiel „In angegeb. Wohg. Unbekannt“ etc. Vollständig konnte ich diese Vermerke nicht entziffern und auch nicht lokal zuordnen.

Angesichts der erfolglosen Bemühungen wurde der Brief wieder nach Krems zurückgeschickt – Vorderseitig der Vermerk „11.5. retour“.

Dass Herr von Michalkowski ein sparsamer und auch sorgfältiger Mann war  das zeigt mir die Tatsache, dass das Kuvert (dessen Inhalt leider nicht erhalten geblieben ist) aus einem früherem Briefumschlag ausgeschnitten und fein neu zusammengeklebt wurde. Leider sind nur die Adresse (ich weiß daher, dass der Herr von M. ein Oberst des Ruhestandes war) und ein unleserliches Stempelfragment an der Innenseite des Kuverts zu lesen.
Ob der Herr von Michalkowski, Oberst d. R. seine Tochter wohl unversehrt wiedergefunden hat?

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Di Okt 08, 2013 4:00 pm

Hallo Gerhard,
ein toller Brief, den Du uns hier zeigst! Vielleicht verrätst Du mir, auf welchen Tauschtagen man solche Belege findet ja 

Gerhard schrieb:

Ob der Herr von Michalkowski, Oberst d. R. seine Tochter wohl unversehrt wiedergefunden hat?
So spannend eine Antwort wäre – das werden wir nie mehr erfahren ...
Aber eines weiß ich ganz sicher: Du verfügst über hoch entwickelte detektivische Fähigkeiten, diesen Brief mit seinen Besonderheiten und allen seinen Irrwegen so perfekt zu entschlüsseln! Nur so wird aus einem unscheinbaren Brief ein zeitgeschichtliches Dokument, zu dem man Dir nur gratulieren kann!

Hallo zusammen,

es ist schon mehrfach gesagt worden ...

Kontrollratjunkie schrieb:

Dieses Thema gefällt mir immer mehr. Schön zu sehen, welche Vielfalt sich immer wieder neu in unsere Sammlungen verirrt.
.... (aber noch nicht von mir ...) da kann man wirklich nur zustimmen!

Diesen Brief hat mir vor ein paar Tagen der Briefträger zugestellt:



Sieger 59.C) befördert von Rio de Janeiro nach Friedrichshafen. Zum ersten Mal sehe ich diesen brasilianischen Brief-Vordruck für „meine“ Fahrt, die Südamerikafahrt 1930. Bei der gedruckten Adresse „Behrens-Neuheiten-Dienst“ handelt es sich um ein aufgeklebtes Etikett.
Wie der Vordruck wohl darunter aussieht? Aber ich traue mich nicht, das Etikett abzulösen ...

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Österreichs erste Markenemission   Mi Okt 09, 2013 7:35 pm

Hallo und schönen Abend an alle,

es passt zwar nicht ganz hier hinein, will es aber trotzdem zeigen.
Die Österreichische Post gab vor einigen Jahren (?) ein Faksimile über die 1. Marken Emission von Österreich heraus und dieses
möchte ich nachstehend zeigen. Die Auflage war 1.500 Stück, dass nachstehende trägt die Nummer 0874.

Original-Wiedergabe der Ausgabe:
"Eine Reproduktion und Transkription des Originaldokumentes aus 1849, zur Genehmigung der Briefmarken in Österreich,
von Kaiser Joseph I. persönlich genehmigt und unterzeichnet."
Der Ausgabe liegt ein nummerierter Nachdruck der ersten Ausgabe von 1850 bei.

Schöne Grüße, Meinhard


(die 1. und letzte Seite nachstehend von der Verordnung - insgesamt hat diese26 Seiten)

Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Farben der SBZ   Mi Okt 09, 2013 11:32 pm

Bedauerlicherweise kann ich nicht mit solchen Preziosen aufwarten, wie Ihr sie Euren Sammlungen wieder zugefügt habt.
Trotzdem möchte ich dieses interessante Thema nicht versickern lassen und einen meiner aktuellsten Neueingänge vorstellen.

Es handelt sich um die Wertstufe zu 6 Pf der Maschinenaufdrucke der Allgemeinen Ausgaben aus der SBZ nach der Währungsreform.
Es werden drei Farben unterschieden, zwei davon kann ich heute zeigen.

Zunächst ein postfrischer Wert in b - Farbe "dunkelrotviolett" (geprüft Paul BPP).



Dann noch einen farbvergleichenden Scan zwischen a - Farbe "dunkelviolett bis lebhaftbläulichviolett" und b - Farbe "dunkelrotviolett".



Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Sa Okt 12, 2013 12:00 pm

Vor etwa zwei Jahren habe ich meine Freude an Absenderfreistempeln des Deutschen Reiches entdeckt. Da es davon aber unglaublich viele verschiedene gibt, habe ich mich auf zwei grundsätzliche Stempelarten beschränkt, das folgende Beispiel zeigt die erste Variante. Maßgeblich dafür ist weder der Absender noch die Wertstufe oder ein bildhafter Zudruck, sondern ausschließlich die Form des Entwerters rechts außen. Natürlich freue ich mich, wenn - so wie hier - das Poststück (Ausschnitte interessieren mich nicht) einen reizvollen Stempel mit Abbildungen trägt, aber grundsätzlich ist mir jeder Stempel mit dieser Entwerterform willkommen.



2.4.1935, Günther & Co., Frankfurt am Main - West

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Mo Okt 14, 2013 3:16 pm

Hallo zusammen,

bevor ich die Neuerwerbung für meine Zeppelinpost-Sammlung „Südamerikafahrt 1930“ vorstelle, möchte ich gerne kurz die besonderen Umstände schildern, wie ich zu diesem Beleg gekommen bin:

Da gab doch vor ein paar Monaten große Aufregung in der Philatelieszene, als Herr Geigle, seines Zeichens Präsident des BPP ( und selbst Briefmarkenhändler ) in einem Interview für das Magazin „Focus“ 90% der deutsche Briefmarkenhändler als unseriös bezeichnete. Ich habe nicht die Absicht, die Diskussion zu dieser provokanten Behauptung hier noch einmal anzufachen – das habe andere Foren schon ausreichend besorgt -, aber eine ganz aktuelle Erfahrung beeinflusst meine Meinung:

Im Katalog eines bekannten Auktionshauses im östlichen Teil Süddeutschlands fand ich das unten gezeigte Auktionslos, das ich gerne für meine Sammlung erwerben wollte. Beim schriftlichen Gebot machte ich einen Fehler: statt für Losnr. 10043 bot ich versehentlich auf Losnr. 10042, das aber zu einem zweieinhalbfach höheren Ausrufpreis angeboten war.  Meinen Fehler bemerkte ich, als mir Losnr. 10042 zu 60% (!) des Ausrufpreises  (= zu meinem Höchstgebot für das eigentlich gemeinte Los) zugeschlagen wurde.  Aus der Rücklosliste der Auktion wusste ich, dass Los 10043 noch zu haben war. Daraufhin machte ich dem Auktionshaus telefonisch den Vorschlag, das „falsche“ Los gegen das gemeinte auszutauschen. Als man mir diesen Wunsch erfüllte und Los 10043 sogar zu 90 Prozent des Ausrufpreises überließ, war ich wirklich positiv überrascht, nachdem ich selbst sogar vorgeschlagen hatte, das „billigere“ Los zu meinem Höchstgebot zu übernehmen. Ich denke, das war ein durchaus nicht selbstverständliches Entgegenkommen.

Zu ergänzen ist, dass ich keineswegs ein „guter Stammkunde“ dieses Hauses bin.

Jetzt aber zu meiner Neuerwerbung:



Meine treuen Wegbegleiter bei der Zeppelinpost wissen sicher sofort, warum ich diese Karte „brauchte“. Aber auch für sporadische Zaungäste sollte es kein allzu schweres Rätsel sein.

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Ostsachsen 58 U Viererblock   Di Okt 22, 2013 11:44 pm

In den letzten Tagen gab es wieder reichlich Beute für die Sammlungen.
Hier z. B. einen postfrischen Viererblock aus Ostsachsen, der ungezähnt geblieben ist.



Es handelt sich um die Mi.Nr. 58 U in a - Farbe.
In Einheiten sind die ungezähnten Marken nicht so häufig anzutreffen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
Otto61
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Fr Okt 25, 2013 12:11 pm

Hallo Leute ,
hier meine neuste Errungenschaft .
Schaubek Briefmarkenalbum DDR 1949 - 1968 gestempelt , fast komplett !
Die Frage ist nun die , soll ich die Marken da drin lassen und vervollständigen oder soll ich die Marken raus nehmen , den Falz ablösen und in ein Einsteckalbum tun oh 
Gruß Otto





Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   Sa Okt 26, 2013 1:52 pm

Hallo Otto61,

das erste was mir an den Marken auffiel ist, dass viele Marken nur einen Viertel-Stempel haben. Schade. Zu den Marken und dem Album, im Fachhandel gibt es Klemmtaschen, die man in das Album einkleben könnte. Dazu muss man den Falz von den Marken und dem Album vorsichtig, wohl mit heißem Wasserdampf, ablösen und dann die Klemmtaschen aufkleben. Die Marken, wo der Stempel nur zu einem Bruchteil darauf abgeschlagen wurden würde ich durch besser entwertete ersetzen.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Okt 27, 2013 3:53 pm

Vom heutigen Großtauschtag in Neumünster möchte ich einige Stücke zeigen, die ich habe erwerben können. Auf den ersten Blick ist es nichts besonderes, wenn man sich mit der Materie weitergehend beschäftigt, dann sieht man schnell, dass die Exemplare sich von der Masse schon abheben.

Wie in den Threads zu den Gemeinschaftsausgaben des alliierten Kontrollrats beschrieben, wird bei den Dauerserien (Ziffern- und Arbeiterserie) zwischen Platten- und Walzendruck unterschieden. Da die 925 im P-Druck seltener ist, bin ich auf das Unterrandstück aufmerksam geworden




Bei den Oberrändern der o.g. Dauerserien gibt durchgezähnte und nicht durchgezähnte Oberränder. Leider ist das Eckrandstück an der Zähnung beschädigt. Da mir aber der Wert zu 75Pf
(934) mit dem Oberrand fehlte und das Stück nur ein paar Cent kostete habe ich es dennoch mitgenommen




Ebenfalls trifft man die Marken der Ziffernserie mit Schutzleisten, die zum Ende der Herstellung dieser Serie bei einigen Werten angebracht wurden, eher selten an. Hier konnte ich ein Eckrandstück-Paar der 928 (30Pf) günstig erwerben




Letztendlich aus der Ziffernserie eine 15Pf violett (921) vom linken, unteren Eckrand mit punktierter Schnittlinie




Dann noch eine 963 (Heinrich v. Stephan), wo mir der Stempel ins Auge stach





Ich habe noch viel mehr eintauschen und erwerben können, alle Marken hier zu zeigen würde nicht nur diesen Thread sondern auch das Forum sprengen.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammlungszugänge 2013   So Okt 27, 2013 10:01 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Letzte Woche habe ich diese Rayon I ohne Kreuzeinfassung (Zu 15 II) kaufen können. Als ich mit den Typentafeln vergleiche denke ich dass ein Type 13 ist. Sehr gut erhalten und schön gestempelt mit P.P.
Nach sehr lange suchen habe ich endlich eine gut umrandete, unbeschädigte und nicht reparierte Marke gefunden.
Hoffentlich keine Fälschung ... Hat jemand aufs Forum hier das Grosses Handbuch der Abstempelungen von Schweizer Briefmarken 1843-1882 (Hans Emmenegger) ? Zum Vergleich dieser Stempel wäre das super.



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
 

Sammlungszugänge 2013

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 7 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Sonstige Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen