Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 1:28 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:31 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Gestern um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Gestern um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:06 am

» Bregenz
von gabi50 Mo Okt 16, 2017 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 Vordruckalben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
gerrie1960
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Vordruckalben   Di Feb 19, 2013 6:24 pm

Hallo zusammen,

Ich habe eine Frage zu den Vordruckalben.

Ich habe von meinem Vater einige Vordruckalben Deutschland von 1960 bis mit der 80´Jahre erhalten(Fa. Lindner falzlos) Seit 2004 sammle ich selber BRD in normalen Alben. Nun möchte ich diese Briefmarken in ein Vordruckalbum stecken. Soll ich weiterhin die Vorduckalben nehmen wie früher mein Vater oder soll ich umsteigen?

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Di Feb 19, 2013 6:32 pm

Hallo gerrie1960 und wilkommen aufs Forum!

Willkommen

Ob Du in Vordruckalben sammelst oder nicht ist ein eigenes Geschmack.
Vordruckalben sind aber meist eingeschränkt im sammeln von Länder, und dann meist noch in die Hauptnummern.
Für Anfänger ist das prima, aber wenn Du mehr spezialisiert sammelst (Farbtöne, Zähnungen, Plattenfehler, Papiersorten, Entwertungen, usw.) dann reicht ein Vordruckalbum nicht mehr.

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Fauna-Bernd
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Di Feb 19, 2013 6:41 pm

Hallo,
mein Vorposter hat ja schon das Wesentliche gesagt. Zwinkern
Nun zum Betriebswirtschaftlichen also dem Wesentlichen- jedenfalls für die Meisten.

Wenn ich mir die heutigen Preise für die Vordruck-Neuheiten ansehe, bekomme ich (noch) graue Haare.
Das haut ja richtig in die Euronen !
Sowiel ist später ja noch nicht einmal der ganze Jahrgang (netto) wert.

Also ich würde DAS lassen, zumal die BRD-Neuheiten auch nicht besonders sammelwürdig sind.
Allemal vlt. zum philatel. Frankieren. lachen

Meint FB,
der vor gut 20 Jahren mit D. zu sammeln überhaupt aufgehört hat.


Zuletzt von Fauna-Bernd am Di Feb 19, 2013 6:48 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Briefmarkentor
Mitglied in Bronze



BeitragThema: Re: Vordruckalben   Di Feb 19, 2013 6:45 pm

Hallo Gerhard,

das ist reine Geschmackssache. Ich selbst habe für die unterschiedlichsten Sammelgebiete Deutschlands Vordruckalben verschiedene Hersteller. Für die DDR, die BRD, das Deutsches Reich und Altdeutschland benutzte ich noch Vordruckalben aus der DDR. Für Westberlin und die letzten Jahre der DDR habe ich sehr hochwertige Alben von Kabe. Die Unterschiede zwischen die Herstellern sind letztendlich nicht so groß und gebraucht erhält man Vordruckalben sehr preiswert.

Leider sind Vordruckalben ungeeignet, wenn man zusätzlich Besonderheiten (Farb- oder Zähnungvarianten, Plattenfehler ect.) in die Sammlung einbauen will. Auch lassen sich Markenausgaben nicht immer streng nach Ausgabedaten unterbringen, da sich die Albenhersteller an den Nummerierungen der Kataloghersteller orientieren. Auch Auflockerungen wie Briefe oder Briefstücke lassen sich in Vordruckalben schlecht unterbringen. So bin ich mit den Jahren dazu übergegangen, einen Teil meiner Sammlung in gewöhnlichen Einsteckbüchern nach meinen Vorstellungen zu sortieren. Gerade bei den frühen Ausgaben der Bundesrepublik benötigt man lediglich eine Seite pro Jahrgang und hat immer noch Platz für Besonderheiten.

Aber wie gesagt, das ist reine Geschmackssache und von jedem Schreiben auf deine Anfrage wirst du wahrscheinlich eine andere Antwort erhalten.

Viele Grüße

Marko
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Di Feb 19, 2013 10:03 pm

Hallo gerrie1960,

mir sind und waren die Vorduckalben immer zu teuer. Meist übersteigen die Kosten für das "Leergebinde" den Wert der Marken. Außerdem ist die Sammlung nicht flexibel - wie schon die Vorredner sagten. Weiters ist eine Sammlung im Vordruckalbum sehr fade anzuschauen - es gibt viele davon.

Gestalte dir eine "eigene" Sammlung, mit einem Bruchteil der Kosten für die Vordrucke. Natürlich ist da ein wenig Eigeniniative gefordert. Wenn du Word oder ein ähnliches Textprobgramm am PC hast, benütze dies. Weißes oder leicht getöhntes Papier in jeder Stäreke sowie Klarsichthüllen - dokumentenecht in jeder Stärike - wie 4 Ring Ordner gibt´s in jederm Bürofachhandel, tut´ s auch für eine NICJHT Ausstellungssammlung.

meint Wilma
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 12:08 am

Wie Marko schon bemerkt hat wird es zu diesem Thema bei vier Sammlern fünf Meinungen geben, jeder macht es nach eigenem Geschmack.
Meine Ländersammlungen sind in Leuchtturm- und Lindneralben untergebracht. Jeweils ergänzt mit passenden Blankoblättern für
Einheiten, Belege, Blocks, Spezialitäten pp..
Meine Spezialsammlungen habe ich teilweise im reinen Blankosystem, komme aber teilweise wieder zu guten ! Steckalben zurück.
Diese müssen Markenprodukte sein und weiße Blätter haben, dazu zwei Zwischenblätter aus Pergamin und Doppelgelenkbindung.
Ich bin da Purist und akzeptiere keine Kompromisse. Ansonsten fällt das Steckbuch nämlich irgendwann auseinander und die
enthaltenen Marken gleich mit. Vor allem von Steckalben mit schwarzen Seiten kann ich persönlich aus schlechter Erfahrung nur abraten.

Natürlich kosten die Vordruckalben sehr viel Geld, aber ich habe dafür noch nie etwas ausgegeben, die gibt es nämlich meistens
unberechnet zu den Sammlungen dazu. Den Rest kann man auch tauschen.

Mich würde interessieren, wie Du Dich letztlich entscheidest.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 12:41 am

Hallo zusammen,

Was ich noch vergessen habe zu schreiben ist dass man auch selber seine Albenblätter gestalten kann. Etwas Arbeit aber macht auch mehr Spass.
Und man ist frei die Blätter zu machen wie man will, mit Text und Bilder, Belege usw. Das geht einfach mit Word und man kann drucken auf starkes A4 Papier oder auf Blankoblätter von Leuchtturm oder Lindner (aber dann braucht man ein A3 Drucker denke ich).

Beste Grüsse,

Raf.


Nach oben Nach unten
Hermann01
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 1:59 am

Hallo gerrie1960,- Wilkommen hier...

Ich habe aus „Altbeständen“ einige Sammlungen auf guten Steckseiten - allerdings bereits seit langen nur noch mit zufälligen Ergänzungen. Für meine aktuellen Spezialsammlungen mit vielen Belegen verwende ich nur Selbstgestaltete Seiten - meist in Word – bzw. ein Spezialprogramm. Verwende Papier = > 160 Gramm / > 200 Jahre und Laserdrucker sowie
4 Ringordner bzw. 4 Ring Archiv – Boxen (die sind fast Staub- u. Lichtdicht).
Einmalig habe ich mir einen stabilen verstellbaren 4 Fach Locher (ca. 70,00 €) mit 2 ver-schieden Lochstärken geleistet – damit sind auch Steckseiten usw. Einzuordnen .......
Das Archivsystem ist nicht billig aber wird in vielen Archiven verwendet und ist flexibel ....
Papier – Hüllen – Mappen - Folien alles in höchster Qualität + Lebensdauer aus einer Hand...
mfsg Hermann
Nach oben Nach unten
sockerfan
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 9:45 am

Es ist alles schon gesagt zu diesem Thema, nur noch nicht von mir Zwinkern .

Meine Briefmarken habe ich unterschiedlich aufbewahrt.

Standard- und Tauschmaterial
habe ich in Einsteckbüchern sortiert und aufbewahrt. Dabei bevorzuge ich Alben mit schwarzen Seiten. Ganz besonders in den letzten Jahren habe ich - auch aus Platzgründen - nach und nach umgerüstet auf möglichst seitenstarke Einsteckbücher.

Vordruckseiten und -alben
habe ich hier und da erhalten, wenn ich Sammlungen erworben habe. Diese sind mir nicht individuell genug, wie viele Vorschreiber(innen) schon erwähnt haben. Deswegen bin ich seit längerer Zeit schon dem Tipp von eurowelter in diesem Forum gefolgt und benutze dem Stamp Creator, ein immer noch kostenloses Gestaltungsprogramm für Briefmarkenseiten. Den Link habe ich noch einmal ausprobiert; er funktioniert immer noch:

Link zum Beitrag Stamp Page Creator

Beste Grüße
Bernd

Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 5:00 pm

Auch ich habe eine Meinung zu dem Thema Briefmarkenalben:

Wie kj schon bemerkte, sind Alben mit schwarzen Seiten nicht besonders stabil. Außerdem haben die billigen Alben keine Pergaminstreifen sondern Plastikstreifen, hinter die man die Briefmarken steckt. Das Plastik enthält oft Stoffe, die die Briefmarken "verändern" können, sei es in der Farbe oder Beschaffenheit des Papiers,... Wichtig ist vor allem bei den Alben, das 2 Pergaminseiten zwischen den einzelnen Albenblätter sind. Hierdurch werden die Marken zusätzlich geschützt.
Die Gestaltung eigener Seiten ist nicht so einfach. Hierzu solltest Du einen guten Editor verwenden. Um nicht unnötig viel Tinte oder Toner zu verbrauchen solltest Du für die Flächen, wo die Einstecketiketten aufgeklebt werden durch Rahmen andeuten und in die Fläche die Katalognr. und ggfs. weitere Hinweise drucken. Bevor Du aber an das Drucken gehst, solltest Du auf einer Vorlage die Marken einmal auflegen und die Flächen skizzieren. Anschließend misst Du dann aus, wie die Abstände sind. Der MS-Publisher ist übrigens besser dafür geeignet, als das MS-Word. Da kannst Du die Flächen hin und herschieben. Bei der ersten Seite machst Du einen Probedruck, wie die Abstände sind. Gefällt Dir Deine Gestaltung, druckst Du das ganze auf dem Albumpapier. Achtung, nicht jeder Drucker verarbeitet jede Papierstärke. Bis 160g/m² sollte aber jeder normale Drucker fähig sein. Verwendest Du stärkeres Papier, kann es zum Stau kommen.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
gerrie1960
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Vordruckalben   Mi Feb 20, 2013 5:22 pm

vielen Dank für die Antworten.

Werde mir ein paar gute Einsteckbücher zulegen und nach meinem Geschmack einsortieren.
Nach oben Nach unten
 

Vordruckalben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Sonstige Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen