Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge OHNE WERBUNG sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG


wertbestimmung   Bild5110


Briefmarken - Forum

Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Berlin Brandenburg Mi#4a/b
von george61 Heute um 1:23 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von jklang Gestern um 2:09 pm

» Christkindl-Stempel USA
von Quasimodo Gestern um 12:37 pm

» Briefmarken-Kalender 2019
von Michaela Gestern um 9:00 am

» Die Freimarkenausgabe 1890
von muesli Do Dez 05, 2019 10:57 pm

» Berlin Brandenburg Mi#7a/b?
von george61 Do Dez 05, 2019 6:18 pm

» Stainz
von gabi50 Do Dez 05, 2019 3:00 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im Dezember 2019
von gabi50 Do Dez 05, 2019 2:52 pm

» Marken aus den USA
von gabi50 Do Dez 05, 2019 2:47 pm

» Berlin Brandenburg plattenfehler
von george61 Do Dez 05, 2019 10:37 am

» Neuausgaben 2020 Deutschland
von Gerhard Mi Dez 04, 2019 11:47 pm

» Österr. Neu: 25. Jahrestag EU-Beitritt Österreich
von Gerhard Mi Dez 04, 2019 11:21 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Mi Dez 04, 2019 9:13 am

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Dez 03, 2019 11:18 pm

» Österr. NEU: 100 Jahre Salzburger Festspiele
von Gerhard Di Dez 03, 2019 7:19 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Dez 03, 2019 12:05 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Dez 02, 2019 2:33 pm

» Zensuren unter deutscher Herrschaft bis 1945
von kaiserschmidt Mo Dez 02, 2019 2:21 pm

» postlagernd
von Gerhard Mo Dez 02, 2019 11:57 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli So Dez 01, 2019 6:44 pm

» K. H. Riemer "Die Postzensur der Alliierten im besetzten Deutschland nach dem 2. Weltkrieg" gesucht
von wilma So Dez 01, 2019 5:31 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 So Dez 01, 2019 2:32 pm

» Spital am Semmering
von gabi50 So Dez 01, 2019 2:02 pm

» Siegerbild im Dezember 2019
von Michaela So Dez 01, 2019 9:20 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Dez 01, 2019 12:44 am

» Ägypten Ganzsachen Umschläge
von Cantus Sa Nov 30, 2019 1:52 am

» Ägypten Ganzsachen Postkarten
von Cantus Sa Nov 30, 2019 1:25 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Sa Nov 30, 2019 12:40 am

» Portoerhöhung ab April 2020
von Gerhard Do Nov 28, 2019 9:51 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Do Nov 28, 2019 9:28 pm

» Spielfeld
von gabi50 Mi Nov 27, 2019 1:15 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgabe 1858/62, 1859/62
von muesli Di Nov 26, 2019 11:31 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Nov 24, 2019 7:27 pm

» Seewiesen
von gabi50 So Nov 24, 2019 5:32 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Sa Nov 23, 2019 7:18 pm

» Rückschein Briefe von Gerichten 1946
von wilma Sa Nov 23, 2019 5:57 pm

» Stockflecken....ein Versuch....
von Markenfreund49 Sa Nov 23, 2019 5:13 pm

» Straß im Straßertale
von Gerhard Fr Nov 22, 2019 10:53 pm

» Gossam
von Gerhard Fr Nov 22, 2019 10:48 pm

» Flugpost nach Österreich
von gabi50 Fr Nov 22, 2019 1:12 pm

» Selzthal
von gabi50 Fr Nov 22, 2019 12:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Nov 21, 2019 8:17 pm

» Ermäßigte Gebühren Ausland (CSR Ungarn etc.)
von wilma Do Nov 21, 2019 7:15 pm

» Store
von gabi50 Do Nov 21, 2019 3:53 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Do Nov 21, 2019 12:04 pm

» Tschechoslowakei
von gabi50 Mi Nov 20, 2019 7:11 pm

» Die Dreiwellenstempel / Österreich
von Gerhard Mi Nov 20, 2019 6:25 pm

» USA - Ganzsachen
von Cantus Mo Nov 18, 2019 7:15 pm

» Australien / Neuseeland / Ozeanien - diverse Ganzsachen
von Cantus Mo Nov 18, 2019 6:47 pm

» Mutter wurde betrogen, unvollständige Briefmarkensammlung
von Cantus Mo Nov 18, 2019 5:03 pm

» Seckau
von gabi50 Mo Nov 18, 2019 3:19 pm

» Hilfe
von Edik Bastion Mo Nov 18, 2019 11:06 am

» Neuausgaben 2019 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 18, 2019 12:55 am

» DP Lager in Österreich nach dem 2. Weltkrieg
von wilma So Nov 17, 2019 6:55 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma So Nov 17, 2019 6:18 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma So Nov 17, 2019 5:49 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Sa Nov 16, 2019 6:41 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im November 2019
von Michaela Sa Nov 16, 2019 8:52 am

» Schleinitz
von gabi50 Fr Nov 15, 2019 4:15 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 13, 2019 11:44 pm

» Tauschtag Linz 15.12.2019 8 - 13 Uhr im Neuen Rathaus Linz/Urfahr
von wilma Mo Nov 11, 2019 8:20 pm

» Schwanberg
von gabi50 Mo Nov 11, 2019 3:59 pm

» Schönes Österreich
von jklang So Nov 10, 2019 8:32 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma So Nov 10, 2019 7:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von wilma So Nov 10, 2019 7:00 pm

» Stifte und Klöster - Belege
von jklang So Nov 10, 2019 2:21 pm

» Sagen und Legenden - Belege
von wilma Sa Nov 09, 2019 7:17 pm

» Schüsserlbrunn
von gabi50 Fr Nov 08, 2019 11:31 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Do Nov 07, 2019 7:55 pm

» neuer Tintenstrahlstempel Wien?
von wilma Do Nov 07, 2019 7:15 pm

» Sammlerpost
von EgLie Do Nov 07, 2019 3:17 pm

» Wir starten den Bilderwettbewerb im November 2019
von kaiserschmidt Do Nov 07, 2019 2:46 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von gabi50 Mi Nov 06, 2019 1:57 pm

» Schönstein
von gabi50 Mi Nov 06, 2019 1:48 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von jklang Di Nov 05, 2019 10:45 pm

» Eingeschriebene Drucksachen
von wilma So Nov 03, 2019 7:19 pm

» Schöder
von gabi50 So Nov 03, 2019 3:50 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 03, 2019 12:10 am

» Siegerbild im Oktober 2019
von Michaela Sa Nov 02, 2019 8:52 am

» Auktionergebnisse
von Markenfreund49 Sa Nov 02, 2019 7:50 am

» Einführung PLZ 1966 Weiterverwendung alter Stempel
von Hesselbach Fr Nov 01, 2019 4:12 pm

» Schöckel
von gabi50 Fr Nov 01, 2019 3:42 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Di Okt 29, 2019 10:54 pm

» Schrattenberg
von gabi50 Mo Okt 28, 2019 2:01 pm

» Blockfrankaturen
von Cantus So Okt 27, 2019 10:16 pm

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma So Okt 27, 2019 9:01 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2019
von Michaela So Okt 27, 2019 9:21 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Okt 26, 2019 7:51 pm

» Schladming
von gabi50 Fr Okt 25, 2019 12:18 pm

» Österr. NEU: Weihnachten 2019 – Kinder mit Schlitten
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:46 pm

» Österr. NEU: 70 Jahre Postamt Christkindl nassklebend
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:44 pm

» Österr. NEU: Weihnachten 2019 – Goldene Sams-Krippe
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:40 pm

» Österr. NEU: 70 Jahre Postamt Christkindl selbstklebend
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:38 pm

» Österr. NEU: Blockausgabe GA Luxemburg – Kaiser Karl V.
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:35 pm

» Österr. NEU: Weihnachten 2019 – Weihnachtsbaum mit Kristall
von Gerhard Mi Okt 23, 2019 7:33 pm

» Zollausschlussgebiete
von jklang Mi Okt 23, 2019 12:53 pm

» ANK - Neuanschaffung
von Hesselbach So Okt 20, 2019 9:04 pm

» Scheifling
von gabi50 Sa Okt 19, 2019 1:32 pm

» Briefmarken Westermayr
von Tatjana Fr Okt 18, 2019 1:55 pm


Teilen
 

 wertbestimmung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
chris2517
Mitglied
Mitglied
chris2517


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyDi Apr 16, 2013 7:51 pm

[img]wertbestimmung   Kaja_011[/img]

hallo kann mir vielleicht jemand helfen diese Marken zuzuordnen und wertzubestimmen ! LG chris
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
el mue


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyDi Apr 16, 2013 9:06 pm

Hallo chris2517,

Deine Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, da es sich hier nicht um meine Gebiete dreht. Ich habe nur eine Bitte für die nächsten Fotos oder Scans, verwende als Unterlage oder Abdeckung einen schwarzen Karton. Dieser reflektiert nicht das Licht und man kann Feinheiten besser erkennen. Zur Qualität der 2. Marke, diese ist unten links an der Eckzähnung beschädigt. Bei manchen älteren Marken, besonders aus Zeiten, wo die Wirtschaft darnieder lag, kann so eine Beschädigung typisch sein. Wie sich das bei dieser Marke verhält, kann ich leider nicht sagen.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
Gerhard


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyMi Apr 17, 2013 12:09 am

Hallo Chris,

Ich denke, wenn du wirklich mit dem Sammeln von Briefmarken mit deinem Grundstock beginnen möchtest, solltest du dir zunächst die Grundausstattung eines Briefmarkensammlers besorgen.
Dazu gehören erstmal eine Lupe, eine Pinzette, ein Steckbuch und ein Briefmarkenkatalog, damit du mit dem richtigen Sortieren beginnen kannst.
In diesem Katalog (z.B. Austria Netto Katalog - ANK) sind alle Marken Österreichs chronologisch geordnet, abgebildet und genau beschrieben. Auch Katalogwerte sind angegeben.
Und dann solltest du auch deine Einstellung zum Briefmarkensammeln überdenken - alle deine Fragen richten sich nach dem Wert!
Briefmarkensammeln ist in erster Linie ein Hobby, eine Freizeitbeschäftigung.
Als zukünftiger Briefmarkensammler ist das nun DEINE Tätigkeit, DEINE marken zu bestimmen, zu sortieren etc.

In Zweifelsfragen hilft man dir gerne hier im Forum.

Da du dir ja viel Mühe gemacht, die Marken schön aufgelegt und mit Nummern versehen hast, habe ich auch mir die Zeit genommen und dir die Katalognummern und Katalogwerte (ohne Gewähr) herausgesucht:

1 Zeitungsmarke 1908/10, Merkurkopf ANK 157, vermutlich gewöhnliches Papier, o 0,40
2 Freimarkenausgabe 1919/20, ANK 260, vermutlich bräunliches Papier, o 0,50
3 Freimarke 1890, ANK 53, o 0,50
4 Freimarke ANK 87, 0,20
5 Jubiläumsausgabe 1913 , vermutlich ohne WZ gewöhnliches Papier ANK 142x, 0,20
6 Bosnien Herzegowina , ANK 72, o 0,50
7 Zeitungmarke Merkurkopf, nicht bestimmbar , ca 0,50
8 Freimarke 1922/25, ANK 378, 0,50
9 Aufdruckmarke Deutschösterreich 1918/19, ANK 231, o 0,20
10 Freimarke Frauenkopf 1922/24, vermutlich Hochformat grün ANK 405, ** 1,-
11 Freimarke Frauenkopf 1922/24, vermutlich Hochformat , ANK 404, ** 1,-
12 Freimarke Kaiser Karl 1917, vermutlich hellgrün , ANK 222, 0 1,-

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard

Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
Cantus


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyMi Apr 17, 2013 2:52 am

Hallo,
ich möchte gerne den Worten von Gerhard noch etwas hinzuzfügen.

Mit das Erste, was man sich zum Sammeln zulegen sollte, ist ein Briefmarkenkatalog. Es muss ja kein neuer sein, einer, der schon mehrere Jahre alt ist, reicht für den Anfang auch. Das Vorwort jedes Briefmarkenkataloges sollte man sich gründlich durchlesen, stehen da doch die meisten wichtigen Fakten zum Briefmarkensammeln in kurzer Form drin. Auch Anmerkungen zur Bewertung von Katalogpreisen sind in aller Regel enthalten.

Zunächst ist ganz wichtig zu wissen, dass sich Katalogpreise immer auf völlig einwandfreie Briefmarken beziehen. Das bedeutet, dass die Zähnung oder Ecken der Marken weder geknickt noch eingerissen noch kurz oder abgeschnitten sein dürfen, auch nicht bei einzelnen Zähnen, es sei denn, die gesamte Marke gibt es außen nur in geschnittener Form. Dann aber darf der Schnitt das Markenbild nicht berühren. Darüber hinaus darf die Marke nirgends geknickt sein, keine Löcher von irgendwelchen Registraturen aufweisen, nicht verfärbt und auch nicht dünn sein (z.B. vom unsachgemäßen Abreißen vom Papieruntergrund; man kann das sehen, wenn man die Marke gegen starkes Licht hält) und bei ungebrauchten Marken sollte die rückseitige Gummierung völlig unbeschädigt sein. Klebt bei ungebrauchten Marken rückseiutig auf dem ansonsten einwandfreien Gummi ein Falz zur Markenbefestigung, so mindert das den Katalogwert etwa auf 1/3 des ursprünglichen Wertes.

Bei den von dir gezeigten Marken scheinen, soweit ich das bei der Vergrößerung erkennen kann, die Nr. 2, 3, 4, 5, 6, 7 und zwölf solche nicht akzeptablen Beschädigungen zu besitzen; ihr Katalogwert ist damit = Null. Daraus resultiert mein Ratschlag für dich, falls du wirklich weitersammelst, stets sorgfältig auf die Qualität der Marken deiner Sammlung zu achten, denn auch bei einem möglichen Tausch mit anderen Sammlern wirst du beschädigte Marken niemals loswerden können.

Im Übrigen noch der Hinweis, dass Katalogwerte keine realen Werte sind, sondern Orientierungsgrößen für Händler, die dann z.B. ihre Ware für 40 % vom Katalogwert verkaufen. Den Wert, den du selber erzielen kannst, wenn du zuvor deine Marken an den Händler verkaufst, der schließlich noch eine gewisse Gewinnspanne zu seiner Existenz braucht, kannst du dir da selber ausdenken. Das ist dann der tatsächliche Wert deiner Marken, aber niemals der Katalogwert.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
chris2517
Mitglied
Mitglied
chris2517


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyMi Apr 17, 2013 6:45 pm

hallo cantus hallo gerhard wollte mich bedanken für eure hilfe aber muss dazu sagen besitze eine grundaustattung wie lupe michel katalog und so aber sammle jetzt erst seit einigen monaten und habe über 2000 unsortierte marken sortiert nach ländern wollte nur mal eine meinung von spezialisten hören mir geht es nicht nur um den wert wollte auch wissen wie ich jetzt am besten weiter sortiere zb. nach jahrgängen und so weiter habe einfach nur mal marken wahllos ins forum gestellt um zusehen wie dass funktioniert bin erst vor einer woche beigetreten und will nicht das ihr denkt mir geht es nur ums geld oder so bin sehr interresiert zu sammeln !
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
el mue


wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   EmptyMi Apr 17, 2013 9:34 pm

Hallo chris2517,

im Grunde entscheidest Du selber, was und wie Du sammelst. Hauptsächlich gibt 3 Möglichkeiten, eine Sammlung zu gestalten:

1. Die Ländersammlung
Hier sammelst Du chronologisch, also nach Ausgabedatum, bzw. nach Katalognummer des oder der Kataloge. Wenn Du Dein Augenmerk auf die Bundesrepublik Deutschland fängt dieses Gebiet laut Michelkatalog mit der Nummer 111 des Michel-Deutschland-Katalog an. Dieses Gebiet kannst Du entweder geschlossen, bis zur Wiedervereinigung oder bis zur Privatisierung der Deutschen Bundespost in die Deutsche Post AG sammeln oder offen, dh. Du nimmst jede Neuheit auf. Du solltest Dir neben einem aktuellen Katalog für dieses Land auch einen Spezialkatalog, muss nicht der neueste sein, zulegen, damit Du für die Besonderheiten der Ausgaben Deines Landes informiert bist. Vielleicht schlummert ja auch ein kleiner Schatz in Deinem Material, von dem Du noch nichts weisst.

2. Die Thematik-Sammlung (Motivsammlung)
Bei einer Sammlung, wo man nach Motiven diese gestaltet, sollte man sich mit dem Gebiet gut auskennen. Die Albumblätter solltest Du auch selbst gestalten. Hierzu besorgst Du Dir festeres Druckerpapier, empfehlenswert ist 160g/m² und entwirfst es mit einem Editor auf dem PC und druckst das Blatt aus. Um die Marken auf die Albumblätter zu bringen verwendest Du Klemmtaschen, die Du im Fachhandel bekommst. Für Belege kann man zB. Fotoecken einkleben.

3. Die Spezialsammlung
Eine Spezialsammlung kann auf einer einzigen Briefmarke aufbauen. Um so etwas aufzubauen brauchst Du sehr viel Wissen um die Ausgabe. Ich habe mich zB. auf die 1. Kontrollratsserie der alliierten Gemeinschaftsausgaben mit Randstück in postfrischer Erhaltung spezialisiert. Auch hier kannst Du Albenseiten am PC erstellen.

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten Briefmarkensammlungen zu gestalten, zB. von allen Ländern eine Marke oder Serie zu sammeln, die dieses Land präsentieren usw.

Wichtig ist, dass Dir das Sammeln, einsortieren und repräsentieren Spaß machen und Du Dich mit der Arbeit, die Du darein steckst identifizierst. Besonderen Spaß am Sammeln wirst Du dann bekommen, wenn Du nicht alltägliche Stücke in Deine Kollektion aufnehmen kannst. Du kannst Dich auch bei (fast) jedem Briefmarkenverein kostenlos beraten lassen (die sind auch froh über jeden, der diesem Hobby frönt).
Schau auch bitte nicht unbedingt auf den materiellen Wert der Marken. Der ideelle überwiegt diesen meist bei weitem. Briefmarkensammeln ist ein Hobby, wie jedes andere auch, dh. es kostet Geld. Wenn Du Fußball spielst, brauchst Du entsprechende Ausrüstung, die Du immer wieder erneuern musst und nicht wieder ersetzt bekommst. Genauso ist es mit dem Sammeln. Du investierst Geld für Deinen Spaß. Um Geld damit zu verdienen musst Du entweder Glück haben oder jemanden übers Ohr hauen. Letzteres ist aber bei vielen Sammlern Tabu.
Bei Deinen Marken, die Du in Deine Sammlung aufnimmst solltest Du unbedingt auf Qualität achten. Qualität bedeutet, bei gestempelten Marken sollte der Stempel voll abgeschlagen sein, am besten voll auf der Marke. Es ist dann der Entwertungsort und das Entwertungsdatum zu erkennen. Bei postfrischen Marken sollte die Gummierung, also die Klebefläche nicht beschädigt sein. Es gibt Gummierungen, die sind so matt, dass man diese von nicht gummierten Marken fast nicht unterscheiden kann, sog. Trockengummi. Fingerabdrücke und Anhaftungen entwerten diese Marken. Bei einigen wenigen Marken empfiehlt es sich die Gummierung zu entfernen (zB. Ostropablock). Es gibt auch einige wenige Marken, die ungummiert ausgegeben wurden, weil die Luftfeuchtigkeit in den Ausgabegebieten zu hoch ist und diese Marken dann zusammenkleben würden, das sind aber Exoten und im Katalog wird darauf extra hingewiesen. Egal ob postfrisch oder gestempelt ist der Rand der Marken. Die allerersten Marken mussten noch mit der Schere vom Bogen geschnitten werden. Sehr schnell kam man dann auf die Idee der Perforation, wodurch die Zähnung entstand. Bei geschnittenen Marken sollte mind. das Markenbild nicht beschnitten sein. Bei einigen geschnittenen Ausgaben gab es auch extra Schnittränder oder -linien. Wenn diese zu erkennen sind dann ist das schon sehr gut. Bei gezähnten Marken kommt es auf die Ausgabezeit an. Zu Zeiten wirtschaftlicher Probleme sind die Marken oft ungenügend gezähnt worden. Wenn man dann gut gezähnte Marken hat, ist das immer von Vorteil für die eigene Sammlung. Für europäische Ausgaben kann man ungefähr das Ausgabejahr 1950 als Zeitpunkt dafür angeben, wo die Zähnung der Marken einwandfrei sein sollte. Sprich, es sollten keine Ecken abgerissen und alle Zähne vollständig sein. Verkürzte Zähne, verstümmelte Ecken mindern den Wert materiell und ideell den Wert der Sammlung, weil eben die Marke nicht optimal erhalten ist. So weit, so gut. Solltest Du zu Ausgaben Deutschlands nach 1945 Fragen haben, dann stehe ich Dir gerne zur Verfügung, zu anderen Ausgaben kann ich dir nicht weiterhelfen, da gibt es mit Sicherheit andere Forenmitglieder, die dir weiterhelfen können.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




wertbestimmung   Empty
BeitragThema: Re: wertbestimmung    wertbestimmung   Empty

Nach oben Nach unten
 

wertbestimmung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen