Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Gestern um 11:40 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:48 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Gestern um 9:19 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Gestern um 8:43 pm

» Zollausschlußgebiete
von wilma Gestern um 8:27 pm

» Gemischte Ganzsachen alle Welt
von kaiserschmidt Gestern um 10:12 am

» Briefe aus Übersee
von kaiserschmidt Gestern um 9:39 am

» Mecklenburg und Pommern auf Ansichtskarten
von Briefmarkentor Mo März 27, 2017 9:32 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Mo März 27, 2017 8:36 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo März 27, 2017 2:37 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So März 26, 2017 7:42 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt So März 26, 2017 10:06 am

» Schönes Österreich
von kaiserschmidt Sa März 25, 2017 9:00 pm

» Bildpostkarten 2. Republik - Besonderheiten
von Gerhard Sa März 25, 2017 7:39 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Sa März 25, 2017 4:14 pm

» Arabische Staaten - Ganzsachen
von kaiserschmidt Sa März 25, 2017 3:06 pm

» Briefumschläge als Werbemittel
von kaiserschmidt Fr März 24, 2017 10:14 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Fr März 24, 2017 8:11 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Fr März 24, 2017 7:39 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von kaiserschmidt Fr März 24, 2017 5:03 pm

» Paketbegleitschreiben ?
von muesli Do März 23, 2017 10:43 pm

» Litauen
von kaiserschmidt Do März 23, 2017 4:39 pm

» Stempel 12.12.12
von muesli Do März 23, 2017 12:09 am

» Sammlerpost
von wilma Mi März 22, 2017 6:27 pm

» Vietnam
von Gerhard Di März 21, 2017 10:13 pm

» Ungarn
von Gerhard Mo März 20, 2017 10:43 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma So März 19, 2017 6:37 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So März 19, 2017 5:58 pm

» Baden: Schöne Briefe aus Heidelberg
von Angus3 So März 19, 2017 5:48 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek So März 19, 2017 9:34 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 1:24 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 12:06 pm

» Hradcany - Hradschin
von hradschin briefmarken Fr März 17, 2017 7:37 pm

» Frage zu Briefmarke
von Gerhard Fr März 17, 2017 6:57 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr März 17, 2017 1:20 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma Do März 16, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von kaiserschmidt Do März 16, 2017 11:00 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb März2017
von Michaela Do März 16, 2017 8:37 am

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 11:47 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Mi März 15, 2017 8:10 pm

» Ist Briefmarkensammeln tot?
von sergiusnolle Mi März 15, 2017 1:35 pm

» Bilderwettbewerb im März 2017
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 12:02 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di März 14, 2017 10:47 pm

» Börse München 02. - 04.03.2017
von Cantus Mo März 13, 2017 6:20 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So März 12, 2017 7:20 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So März 12, 2017 6:57 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So März 12, 2017 4:41 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Sa März 11, 2017 6:36 pm

» "Jahreszusammenstellung" 1971 - 1983
von Benni89 Do März 09, 2017 8:50 pm

» Termine Jänner - März 2017
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:52 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:17 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi März 08, 2017 11:11 am

» Zähnungsabart oder nicht ?
von muesli Di März 07, 2017 11:39 am

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Di März 07, 2017 10:09 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Di März 07, 2017 12:29 am

» Sondermarke „Schlierbacher Käse“
von Gerhard Mo März 06, 2017 10:06 pm

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von kaiserschmidt Mo März 06, 2017 9:11 pm

» Feld-Post Briefmarke
von Kontrollratjunkie So März 05, 2017 11:18 pm

» Tausch Jahresbericht für "Postbedienstete"
von Benni89 Sa März 04, 2017 9:22 am

» Siegerbild im Februar 2017
von muesli Do März 02, 2017 12:49 pm

» Aufgabe-Recepissen
von x9rf Di Feb 28, 2017 11:55 pm

» Sondermarke „Pöttschinger Tracht“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:36 pm

» Sondermarkenblock „Freimarken 1860/62“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:21 pm

» Sondermarke „650 Jahre Gold - und Silberschmiede”
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:15 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von Cantus Di Feb 28, 2017 2:26 am

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:47 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:35 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:10 am

» I. Wiener Aushilfsausgabe, zweite Ausgabe
von Fides Mo Feb 27, 2017 7:02 pm

» Briefmarke aus China
von Fides Mo Feb 27, 2017 6:39 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Meinhard Mo Feb 27, 2017 4:59 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2017
von Michaela Mo Feb 27, 2017 7:05 am

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie So Feb 26, 2017 9:01 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Sa Feb 25, 2017 10:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Fr Feb 24, 2017 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Fr Feb 24, 2017 7:47 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Fr Feb 24, 2017 1:43 am

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am


Austausch | 
 

 Sammelwürdig oder nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
newtopics
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 12:08 pm

Angeregt über die Diskussion, die @Bolle zu seiner Bemerkung ausgelöst hat, dass Colnect sein Sammelgebiet UNO Wien als nicht sammelwürdig bezeichnet hat, will ich diesen neuen Thread aufmachen, weil die Sammelwürdigkeit m.E. ein eigenes Thema verdient.

Zunächst einmal zu Sammelfreund @Bolle
Als regelmäßiger Benutzer des Online-Kataloges Colnect ist mir nicht bekannt, dass diese Webseitenbetreiber überhaupt eine Bewertung von Sammelgebieten abgeben. Möglicherweise hat in dem Forum dieser Webseite irgend jemand so etwas geäußert, aber eine offizielle Wertung kenne ich nicht.

Stattdessen hat aber das Haus Hermann E. Sieger aus Lorch im vergangenen Jahr genau zu diesem Thema eine eigene DIN-A-5-Broschüre an seine Kunden geschickt, in der auf 56 Seiten "Die Welt der Briefmarken in Noten und Fakten" dargestellt wird.

Auch wenn wir attestieren dürfen, dass Sieger Verkaufsabsichten - hier Länder-Abonnements - hat, so bietet dieses Heft einen guten Leitfaden zur Bewertung der Ausgaben vieler Länder. Bewertet wird nach Schulnoten von 1-5 und nach gründlichem Studium dieser Kriterien, finde ich persönlich hier wertvolle Informationen.

Hier nun einige Beispiele aus der Broschüre. Zunächst die Einleitung und Erklärung zur Bewertung:



Hier die Informationen zum Sammelgebiet UNO:



Und noch eine Doppelseite, auf der die tatsächlich sehr unterschiedliche Bewertung je Land erkennbar ist:



Falls weitere Informationen zum ein oder anderen Land gewüscht wird, scanne ich gerne und zeige es hier oder per PN.

Gruß
Paul
Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 5:35 pm

Hallo Paul - newtopics,

mir sind die " SOGENANNTEN "Bewertungen " SOGENANNTER " Experten sehr wohl bewußt , kenne auch die dargestellten Seiten und die " ANDEREN " Bewertungen....und ich muß Dir sagen, obwohl ich anerkennend sagen muß " DAS SICH ÜBERHAUPT JEMAND " mit diesem Thema beschäftigt...mir ist das ALLES ziemlich EGAL, ich habe Spaß und Freude an meiner Beschäftigung, .....und....was will der Bürger mehr.

Ich finde es toll, das sich jemand ( Paul ) überhaupt mal mit diesem Thema beschäftigt.

Danke newtopics.....

Herzliche Grüße von Bolle
Nach oben Nach unten
newtopics
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 5:46 pm

Hallo Bolle,
lieber Steffen,

genauso sehe ich das auch und wir werden unterstützt durch SIEGER, denn sie schreiben ja als Schlußsatz in ihrer Einleitung:

Briefmarkensammeln soll Freude und Entspannung bringen!

Gruß nach Dresden und den Rest der Welt Zwinkern
Paul
Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 5:47 pm

Hallo Paul, newtopics,

die Firma, welche du hier anführst....denkt wohl eher an ABOS und Verkauf.

Schau Dir mal die Rückloslisten der Auktionen an, da sieht die ganze Sache schon viel anders aus.

Herzlichst DER BOLLE ( der sich aus dem ganzen GESCHREIBE...und dem WERT....und der SAMMELWÜRDIGKEIT...sowieso nichts macht ).

Jeder soll sich mit dem beschäftigen, womit ER / oder Sie sich wohlfühlt.

Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 6:07 pm

Grüß Dich Paul, newtopics......

endlich mal jemand hier der KLARTEXT schreibt.......

Alles GUTE beim SAMMELN Deiner " FAVORITEN " OHNE BEWERTUNGEN...und viel SPAß DABEI.......

Herzlichst DER BOLLE
Nach oben Nach unten
newtopics
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 6:15 pm

@Bolle schrieb:
Hallo Paul, newtopics,
die Firma, welche du hier anführst....denkt wohl eher an ABOS und Verkauf.

Hallo Bolle,

genau das habe ich so beschrieben, werfe das aber diesem Unternehmen keinesfalls vor. Denn gerade dieses Briefmarken-Versandhaus hat sich große Verdienste um die Philatelie erworben. Denken wir nur um das Thema "Rund um die Luftfahrt" ja, einschließlich der Zeppelinpost. Eigentlich sollten wir Häusern wie Sieger, Borek & Co dankbar dafür sein, weil wir von dort mit Informationen rund um unser Hobby, einschließlich tatsächlicher Marktwerte (deren Verkaufspreise) versorgt werden.

Dass ein Briefmarkenhändler Geld verdienen muss und darf, ist sicherlich unstrittig. Ähnlich ist es mit den Häusern, die mehr oder weniger regelmäßig Auktionen veranstalten. Und Rückloslisten liegen wohl eher daran, dass die Spezies der Philatelisten vor dem Aussterben bedroht ist.

Hier geht es uns ähnlich, wie den Dinosauriern lachen

Gruß
Paul
Nach oben Nach unten
Bolle
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 6:50 pm

Hallo Paul - newtopics,

dem ist nichts hinzuzufügen....ABER....wir haben UNSEREN Spaß...... ODER....

Herzlichst DER BOLLE
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Apr 24, 2013 9:33 pm

Das, was sammelwürdig ist, sollte jeder für sich entscheiden, und wenn jemand Fantasiemarken sammelt, so ist das seine Entscheidung und man sollte ihm das nicht madig machen. Ich kann mich noch an einen kurzen Film erinnern, wo ein Vater seinem Sohn eine Kiste mit Briefmarken zum Sortieren gab. Der Junge sollte am Sortieren einen Sinn in der Ordnung erkennen. Was machte der Junge, er steckte die Marken (aus aller Welt) so in sein Album, wie er die Ursprungsländer der Marken bereisen wollte. Das ist eben sein System und seine Art zu sammeln. Wenn er Spaß daran hat, dann soll man ihm das auch lassen. Problematisch wird es erst dann, wenn man Marken tauschen möchte, dann muss man sich auf einen Nenner einigen und dafür ist ein ausführlicher Katalog und das Wissen darum von Vorteil. Also lasst jedem Tierchen sein Plaisierchen, die Hauptsache ist doch, man hat Spaß daran und niemand macht einem diesen Spaß kaputt. Schließlich ist jeder Sammler ein potentieller Tauschpartner.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Di Nov 19, 2013 6:34 pm

Hallo zusammen,

hier habe ich einen Thread gefunden, wo meine Frage einigermaßen hinpasst. Um diesen Brief geht es:



Auch wenn sich mein "Problem" - das ich sicher nicht näher beschreiben muss - von den bisherigen Beiträgen hier deutlich unterscheidet, gilt natürlich auch in meinem Fall ganz allgemein, dass jeder Sammler für sich selbst entscheiden muss, was er für "sammelwürdig" hält. Insofern habe ich mich schon entschieden: der Brief steckt in meinem Album.

Ganz ohne Zweifel handelt es sich um einen der seltenen in der Condor-Agentur von Buenos Aires aufgelieferten Zuleitungsbelege zur Südamerikafahrt 1930 von "Graf Zeppelin", die mit den brasilianischen Privatmarken der Condor-Fluggesellschaft frankiert wurden, da die argentinischen Sondermarken noch nicht zur Verfügung standen. Wäre die Condor-Marke - wahrscheinlich die MiNr. ZP.2 - nicht abgefallen (oder entfernt ??), hätte der Brief aufgrund der Seltenheit einen mittleren dreistelligen Handelswert.

Soviel zu meiner Einschätzung der Sammelwürdigkeit. Aber euere Ansicht zu solchen "Katastrophen" würde mich doch sehr interessieren. Was denkt ihr: gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob diese Notiz tatsächlich von einem Nürnberger Postbeamten stammt, der den Verlust der zweifellos ursprünglich vorhandenen Condor-Marke am 7.Juni 1930 bestätigte? Dann wäre die Wertminderung in meinen Augen recht gering. Aber eigentlich kann diesen Bleistift-Text ja jeder nachträglich ergänzen (aber meine Handschrift ist es nicht!)

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
Mozart
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Di Nov 19, 2013 6:57 pm

Lieber Alfred,

Gleich vorweg: Die einzige wahre Antwort hast du dir ja bereits selbst gegeben, nur der Sammler selbst kann entscheiden, welcher Beleg es in sein Album schafft oder nicht.

Auch wenn keine Ahnung von der Materie, erlaube ich mir trotzdem, meine ganz persönliche Meinung hier festzuhalten:

Eine Marke war sicher geklebt, dass erkennt man gut an dem darunter liegenden Stempel. Auch meine ich zu sehen, dass  die "Markenfläche" heller ist, als der restliche Brief!

Welche Marke geklebt wurde, werden wir wohl nie 100 %-ig nachweisen können.

Wo und wie die Marke abhanden gekommen ist, wird wohl auch nicht nachzuweisen sein.

Lieber Alfred, jetzt erlaube ich mir noch zwei Gegenfragen zu stellen.
Hättest du den Brief auch gekauft ohne den Bleistiftvermerk?
Würdest du dich trauen, diesen Beleg Teil eines Exponates werden zu lassen?
Nach oben Nach unten
Polarfahrtsucher
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Di Nov 19, 2013 8:45 pm

Hallo Alfred,

der Beleg ist sicherlich echt und authentisch und für mich somit auch sammelwürdig.

Natürlich ist die fehlende Zeppelinmarke aus Brasilien ein störender Makel. Bleibt die Frage wie diese "abhanden" gekommen ist. Stimmt die Notiz tatsächlich könnte man das Stück auch als vollwertig durchgehen lassen.
Aber den Beweiss hierfür zu erbringen dürfte schwierig werden. Vielleicht lassen sich ja Dokumente über das Postamt 2 in Nürnberg finden, bei der sich die Unterschrift wiederfinden lässt ?

Schönen Gruß
Klaus

Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Sammelwürdig oder nicht?   Mi Nov 20, 2013 2:41 pm

Lieber Markus, lieber Klaus,

Zunächst herzlichen Dank, dass ihr euch mit meinem "Problem" so ernsthaft auseinandersetzt!
Ihr wisst beide, wie wichtig für mich die Kommunikation ist; "one man shows" sind überhaupt nicht nach meinem Geschmack. Danke, dass ihr mich nicht im Regen stehen lasst!

@Mozart schrieb:

Lieber Alfred, jetzt erlaube ich mir noch zwei Gegenfragen zu stellen.
Hättest du den Brief auch gekauft ohne den Bleistiftvermerk?
Würdest du dich trauen, diesen Beleg Teil eines Exponates werden zu lassen?
Zwei gute Fragen!
Erstens: den Brief musste ich nicht kaufen; ich bekam ihn von einem mir seit langem bekannten Händler in Sindelfingen, dessen „guter Kunde“  ich bin und mit dem mich eine vertrauensvolle Freundschaft verbindet als „add on“ zum Kauf eines andern Belegs. Da ich einen ähnlichen Brief schon in der Sammlung habe ...


... hätte ich vermutlich kein Geld dafür ausgegeben, wenn die Bleistiftnotiz fehlen würde. Nur die macht den Brief „besonders“.

Zweitens: Meine Antwort ist ein klares „Jein“: ich habe mir tatsächlich schon überlegt, meine fehlgeleiteten, falsch frankierten und anderweitig aus philatelistischer Sicht „verunglückten“ Belege in einem Exponat „Pleiten, Pech und Pannen bei der Südamerikafahrt 1930“ zusammenzuführen – da hätte der Brief einen Ehrenplatz. Ich denke, zu einem Ein-Rahmen-Exponat würden meine Belege vielleicht schon reichen.
Dieser hier wäre natürlich auch dabei:


In einer „normalen“ Ausstellungssammlung haben solche Belege aber sicher nichts verloren.

@Polarfahrtsucher schrieb:
Vielleicht lassen sich ja Dokumente über das Postamt 2 in Nürnberg finden, bei der sich die Unterschrift wiederfinden lässt ?
Das ist eine hervorragende Idee! Nur bin ich mir leider ziemlich sicher, dass es wesentlich leichter wäre, eine vom Stempel her passende MiNr. ZP.2 (oder auch die 20-Milreis-Marke ZP.3) zu finden, die ich aufkleben könnte, als hier Erfolg zu haben. Ich schaffe es noch nicht einmal, die Telefonnummer meiner eigenen Postagentur zu eruieren. Aber vielleicht schreibe ich einmal einen Brief an die Deutsche Post AG, Abteilung Philatelie mit meinem Anliegen. Es wäre immerhin spannend herauszufinden, wie man dort reagiert. (Allerdings war ich noch nie ein guter Kunde der Philatelieshops … )

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
 

Sammelwürdig oder nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Allgemein :: Allgem. Fragen rund um die Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen