Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Heute um 1:28 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 9:31 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Gestern um 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Gestern um 5:31 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Gestern um 5:01 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:06 am

» Bregenz
von gabi50 Mo Okt 16, 2017 9:27 pm

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Mi Okt 11, 2017 10:41 am

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Okt 09, 2017 11:57 am

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Sa Okt 07, 2017 8:47 pm

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Okt 01, 2017 7:33 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Sep 28, 2017 9:17 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:28 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:43 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 09, 2017 3:43 am

» Arlbergbahn
von gabi50 Fr Sep 08, 2017 11:44 pm

» Sondermarke „Weltmuseum Wien“
von Gerhard Mi Sep 06, 2017 9:16 pm

» Sondermarke „Grinzinger Tracht“
von Gerhard Di Sep 05, 2017 9:00 pm


Austausch | 
 

 Wertbestimmung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Wertbestimmung   Di Aug 13, 2013 1:56 pm


Liebe Forenteilnehmer
Das ist mein erstes Posting hier, ich habe beim Speicherräumen alte Marken gefunden. Da ich keine Sammlerin bin habe ich keine Ahnung über den Wert der Marken. Ich versuche die Marken nach Ländern zu ordnen und hier einzustellen. Ich bitte euch um eine Bewertung meiner Marken.
Dora:D Very Happy 
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Di Aug 13, 2013 2:13 pm

Hallo doramarke,

ein herzliches Willkommen hier im Forum. Du zeigst hier sehr interessante Marken aus der Entstehungszeit der Briefmarken, wovon viele leider schlecht erhalten sind. Für eine realistische Bewertung sollte sich eher ein Kenner der Materie dazu äußern. Ich könnte Dir die Katalogwerte nennen, aber aufgrund der schlechten Erhaltung traue ich mir eine nominelle Einschätzung nicht zu.
Von mir nur die Frage, sind das die einzigen Marken oder ist die Sammlung noch umfangreicher?

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Di Aug 13, 2013 2:52 pm

Hallo Elmü.

Nein das sind nicht die ganzen es sind noch viele Marken von vielen Ländern(USA, Canada, Mexiko, Japan, Peru, China, Frankreich, Italien, Argentinien, Brasilien, Guatemala, Australien.....). Alle Marken sind soweit ich es erkennen konnte von cirka 1850 - 1920. Wenn es erlaubt ist stelle ich die Marken mit der bitte um eine Bewertung hier ein.

Dora Very Happy 
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ich habe noch welche Deutsche Marken gefunden.   Di Aug 13, 2013 3:59 pm

Die sind auch dabei.

Dora Very Happy 
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Di Aug 13, 2013 6:51 pm

Hallo Doramarke,

Ich gebe Dir jetzt mal die Katalognummern zu Deinen Marken Reihe für Reihe, von links nach rechts. Die Bewertungsangaben stammen aus meinem Michel-Spezial von 1994 und sind in DM! Jeweils die billigste Notierung.

Bild 1:
1.Reihe:
Bayern, 9: 5,-
Bayern, 2: 5,-
Bayern, 4: 8,-
Bayern, 5: 35,-
Baden, 6: 18,-
Bayern, 10: 25,-

2.Reihe:
Bayern, 11: 35,- (Erhaltungsgrad sehr schlecht)
Deutsches Reich, 7 od. 23: 150,- od. 90,-
Deutsches Reich, 4 od. 19: 15,- od. 5,-
Deutsches Reich, dito
Deutsches Reich, 6 od. 22: 240,- od. 80,-
Baden, 8: 80,-

3.Reihe:
Bayern, 56: 1,- (hier bin ich mir sehr unsicher!)
Bayern, Ganzsachenausschnitt
Bayern, 14: 25,-
Württemberg, 45: 2,-
Baden, ????
Baden, 4: 60,-

2.Bild
1.Reihe:
Württemberg, 56: 6,- (ungebraucht)
Württemberg, 56: 1,-
Hannover, 5: 160,-
Preußen, 16: 2,-
Preußen, 7: 200,- (stark angeschnitten)
Preußen, 1: 225,- (ungebraucht, Erhaltung?)

2.Reihe:
Thurn u.T., 8: 75,-
Preußen, 8: 100,-
Preußen, 23: 260,-
Preußen, 18: 6,50
Preußen, 8: 100,-
Baden, 18: 4,-

3.Reihe:
Helgoland, 14: 75,-
Preußen, 2: 25,-
Preußen, 19: 100,-
Württemberg, 55: 1,- (Ecke abgerissen => eher wertlos)
Württemberg, 46: 1,-
Baden, 5: 65,-

4. Reihe:
Württemberg, 55: 1,-
Preußen, 17: 4,75
Nordd.Postbezirk, 2: 8,-
Preußen, 4: 35,-
Württemberg, 56: 1,-
Preußen, 17: 4,75

Da das Sammelgebiet Altdeutschland und Deutsches Reich nicht zu meinem Sammelgebiet gehört, kann es sein, dass ich mich bei der Katalogisierung geirrt habe. Die Marken scheinen sehr lieblos behandelt worden zu sein (nicht an Dich gerichtet Doramarke) dadurch hat die Qualität vieler Marken gelitten und der materielle Verkaufswert ist im untersten Bereich anzusetzen. Es könnte sein, dass die eine oder andere Marke wesentlich höher anzusetzen ist, dies ist aber an einem Scan unmöglich. Man müsste um das festzustellen die Marken im Original vorliegen haben und mit anderen vergleichen. So würde ich vielleicht 30-50€ bezahlen.
Sollten mir bei der Bewertung Fehler oder Irrtümer untergekommen sein, so bitte ich die Kollegen um Korrektur.

Beste Sammlergrüße


El Mü





Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ein großes Lob   Di Aug 13, 2013 7:57 pm

Hallo Elmü.

Mit einer so schnellen und ausführlichen Antwort habe ich nicht gerechnet ein ganz ein GROßES DANKESCHÖN an dich.cheers cheers  Wie hast du das in der kurzen Zeit nur alles herausgefunden. "Du sagst das es nicht dein Sammelgebiet ist" . king 
Ich werde jetzt die gezeigten Marken mit deinen Informationen Verbinden und Katalogisieren. Ich bin schon beim Einscanen der nächsten Marken.
Das ganze ist sehr spannend für mich. Ist fast wie eine Schatzsuche.

Liebe Grüße
Dora
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Österreichische Marken?   Di Aug 13, 2013 8:22 pm

Hier sind jetzt Marken aus einer Tüte wo Österreich draufsteht. Ich weiß nicht ob es wirklich österreichische Marken sind. Es kommen noch mehrere Marken von dieser Tüte.
Bitte um eure Unterstützung beim Bewerten.Very Happy Very Happy Very Happy 
Liebe Grüße
Dora
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Di Aug 13, 2013 10:19 pm

Hallo Doramarke,

zu Deinem 2. Beitrag:

Es handelt sich hier um Marken der allerersten Germania-Ausgabe (erkennbar an der Inschrift Reichspost, die nachfolgenden Ausgaben hatten die Hoheitsbezeichnung Deutsches Reich):
MiNr. 53, 2Pf: 2,-
55, 5Pf: 1,50
56, 10Pf: 1,50
57, 20Pf: 1,50
58, 25Pf: 15,- (in meinem Katalog der höchste Katalogwert der Pfennigausgabe)
59, 30Pf: 2,50
60, 40Pf: 4,--

Die Angaben stammen aus dem Michel Spezial von 1994 und sind in DM. Unbewertet (wie in meinem ersten Beitrag hier) sind die Stempel. Einige Marken haben schöne klare Stempel. Leider ist auf der obersten 25Pf (MiNr. 58) der Stempel zerquetscht und die untere der 25Pf ist leicht beschädigt (Ecke oben rechts ist verkürzt). Wie die heutigen Bewertungen sind kann ich nicht sagen. Da der Satz noch andere Nominale beinhaltet könnte bei einem Verkauf ein Betrag im unteren zweistelligen Eurobereich erzielt werden. Auch hier habe ich von der Katalognotierung nur die billigste Variante genannt.

Zu Deinem 3. Beitrag kann ich nichts beisteuern, da ich ausschließlich Kataloge zum Sammelgebiet Deutschlands besitze.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Deutschland   Mi Aug 14, 2013 11:27 am

Einen schönen guten Tag.

Danke elmü. Ich habe gedacht die gestempelten Marken sind immer weniger Wert als die ungestempelten. Das die Stempel auch bewertet werden ist mir völlig neu. Ich habe noch einige Marken aus Deutschland gefunden. Bitte weiter um deine tolle Unterstützung.  Wenn die Marken schön geordnet sind sieht alles gleich viel besser aus. Schön langsam finde ich gefallen an den Marken.

Schöne Grüße Dora Very Happy 


Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Mi Aug 14, 2013 10:31 pm

Na, dann machen wir mal weiter:

1. Steckkarte:
alles Deutsches Reich:
1. Reihe
MiNr. 39: 1,50 (wahrscheinl. oben stark beschädigt)
40: 1,50
41: 1,25
dito
42: 1,50
40: 1,50

2. Reihe
MiNr. 33: 2,-
34: 4,25
35: 50,-
36: 40,-
31: 17,-
34 od. 42. wenn in der Währungsangabe Pfennige steht, dann ist es die 34, steht da Pfennig, ist es die 42 - Preise s.o.

3. Reihe
MiNr. 44: 2,50
37: 10,-
2: 80,-
18: 10,- (sieht beschädigt aus)
10 od. 26: 240,- od. 200,-
33: 2,-

2. Steckkarte:
1. Reihe
Württemberg, 55: 1,-
Württemberg, 60: 7,- (ungebraucht)
Preußen, 16 (?): 2,- könnte auch ein Ganzsachenausschnitt evtl. sein
Helgoland, 18: 90,- hier gibt es viele (Ver-) Fälschungen
Hannover, 14: 6,50
Hannover, 1: 135,-

2. Reihe
NDP, 6: 24,-
Württemberg, Dienstmarke, 209: 2,-
Deutsches Reich, 35: 50,- (Zähnung unten rechts beschädigt)

3. Reihe
Deutsches Reich, 2 od. 17: 80,- od. 40,- (Zähnung links abgeschnitten)
Deutsches Reich, 3 od. 18: 110,- od. 10,- (Zähnung oben abgeschnitten)

4. Reihe
alles Deutsches Reich
MiNr. 44: 3,50
23: 90,-
9 od. 25: 30,- od. 10,-
4: 15,-

Die Angaben entstammen dem Michel-Deutschland-Katalog 1994. Auch ich kann mich irren und bitte die Kollegen ggfs. um Korrektur.
Die Marken sind in sehr schlechter Erhaltung, leider. Bei einwandfreier Erhaltung wäre das ein schöner Posten.

Beste Sammlergrüße


El Mü





Nach oben Nach unten
roda
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Österreichische Marken   Do Aug 15, 2013 10:24 am

@doramarke

Zu deinen "wirklich" österr. Marken vorerst grundsätzlich:

Weil es sich um die ersten Ausgaben meines Heimatlandes handelt (1850 - 1860 ), muss ich dir sagen, dass eine klare Bewertung durch deinen Scan nicht möglich ist. Es gibt nämlich bei diesen frühen und z. T. recht wertvollen Marken zahlreiche Varianten und Typen, Papierarten etc. Da braucht man dann schon die Marke selbst und entsprechende Vergleichsstücke, um zu einer richtigen Bewertung zu kommen.
Zum Zweiten  spielt gerade bei solchen "klassischen" Marken die Erhaltung und die Abstempelung eine große Rolle. So kann z. B. die billige 3-Kreuzer-Marke in der 1. Reihe ganz rechts (MiNr. 3, 3,-€) einen wesentlich höheren Preis erzielen, falls der Stempel VORDERN . . . besonders selten ist.

Gut sehen die beiden Stücke MiNr. 1 gelb und MiNr. 2 schwarz aus, 1. Reihe ohne Stempel. Wenn die gar noch eine einwandfreie Gummierung auf der Rückseite hätten, dann kämen wir auf einen Katalogwert von 1.500,- bzw. 1.800,- € bei der billigsten Sorte. Aber wie gesagt - das kann bei genauer Betrachtung natürlich ganz anders aussehen.

In der 2. Reihe sehe ich ein paar kaputte Stücke - Rand beschnitten, fehlende Zähne etc. , also nicht sammelwürdig. In der 3. Reihe wird es noch schwieriger mit einem Urteil, weil man die untere Zähnungsreihe nicht sieht.

Aber du hast nun jedenfalls auch eine Ahnung von den klassischen Ausgaben Österreichs. Toll spannendes Sammelgebiet, kann allerdings auch kostspielig werden:!: Exclamation 

Gruß roda
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Do Aug 15, 2013 11:31 am

roda schrieb:


Gut sehen die beiden Stücke MiNr. 1 gelb und MiNr. 2 schwarz aus, 1. Reihe ohne Stempel. Wenn die gar noch eine einwandfreie Gummierung auf der Rückseite hätten, dann kämen wir auf einen Katalogwert von 1.500,- bzw. 1.800,- € bei der billigsten Sorte. Aber wie gesagt - das kann bei genauer Betrachtung natürlich ganz anders aussehen.
...... zum Beispiel:
wenn es sich bei den beiden Marken um Neudrucke handeln sollte, reduziert sich der Katalogwert auf € 15,--

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Do Aug 15, 2013 10:41 pm

Einen schönen guten Abend
Danke für eure Beiträge zu den österreichischen Marken.
Zwei Fragen habe ich vorerst dazu: Was ist ein "Neudruck bzw. wie erkenne ich einen solchen?

Schöne Grüße
Dora
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Fr Aug 16, 2013 12:00 am

doramarke schrieb:

Zwei Fragen habe ich vorerst dazu: Was ist ein "Neudruck bzw. wie erkenne ich einen solchen?
Hallo Dora,
deine erste Frage ist ja noch einfach zu beantworten – dazu die Definition von Neudruck:
 
Neudruck
Bezeichnung für den Druck von einer Originalplattte, der nachträglich, also nach Beendigung des eigentlichen Drucks der Gesamtauflage, hergestellt worden ist. Man kann nur dann von einem Neudruck sprechen, wenn der ursprüngliche Markentyp der Platte, die nochmals gedruckt wird, bereits zurückgezogen wurde (englisch: official reprint, französisch: réimpression).

 
Und eine Seite zum Thema aus dem „ Handbuch und Spezialkatalog für I. Emission 1850“ von Huber/Wessely übermittle ich dir als Scan mit PM.
 
So leid es mir tut, deine zweite Frage kann ich dir nicht beantworten – die klassischen Ausgaben von Österreich sind nicht mein Sammelgebiet.

Ich hoffe, dass sich hier noch ein Experte für eine Antwort meldet, der mit einem klaren Scan zu deinen Marken (1 und 2 Kreuzer 1850) eine erste Auskunft geben kann. Gummi und Papier dürften aber hier auch eine wichtige Rolle spielen.
 
Ich könnte dir jetzt empfehlen, das Handbuch und Spezialkatalog „Österreich 1850 – 1864“ von Dr. Ulrich Ferchenbauer auszuleihen (Bücherei oder Bibliothek eines Sammlervereines), da ist sicherlich ausführliche Information darüber zu finden. Für einen Anfänger wird es aber wohl nicht einfach sein, auch mit diesem Katalog die Marken verlässlich zu bestimmen. Natürlich gibt es noch die Möglichkeit, die Marken einem Prüfer vorzulegen, das kostet aber Geld.
 
Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Neudruck   Fr Aug 16, 2013 11:29 am

Hallo Gerhard

Danke für deinen Buchauszug. Ich verstehe nur nicht weshalb der Wert der Marke bei einem Neudruck um soviel kleiner ist da es sich doch um den gleichen Druckstock handelt mit der die Marke gedruckt wurde, nur halt um ein paar Jahre später. Ich habe die 1 und 2 Kreuzer Marken nochmals mit einer höheren Auflösung gescant (auch die Rückseite). Dabei habe ich festgestellt das auf der Rückseite der 2 Kreuzer Marke ein Stempel aufgebracht ist "Neudruck". Ich nehme an das es sich also um einen Neudruck handelt. Ich werde versuchen den Ferchenbauer in der Bibliothek auszuleihen.
Schöne Grüße
Dora

Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Fr Aug 16, 2013 12:37 pm

Hallo el mue

Du schreibst in deinen Beitrag vom Mittwoch den 14 August :

"34 od. 42. wenn in der Währungsangabe Pfennige steht, dann ist es die 34, steht da Pfennig, ist es die 42 "

In der Währungsangabe steht "Piaster".
Hat diese Marke vielleicht irgendeinen Bezug zur Türkei?
Schöne Grüße
Dora



Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Von welchen Land   Fr Aug 16, 2013 12:44 pm

Ich bin beim Sortieren auf ein paar Marken gestoßen die ich nicht zuordnen kann. Ich kann die Schrift nicht lesen. Vielleicht chinesisch oder japanisch? Bitte um eure Hilfe

Schöne Grüße
Dora
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Fr Aug 16, 2013 12:50 pm

Hallo Doramarke,

Du hast Recht, manchmal sieht man den ganzen Wald vor lauter Bäumen nicht Shocked . Es handelt sich um die MiNr. 8, deutsches Auslandspostamt in der Türkei.

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Fr Aug 16, 2013 9:07 pm

Hallo el mue.

Ich habe einen normalen Michel Deutschland Katalog bestellt. In cirka drei Werkstagen werde ich ihn bekommen. Dann werde ich sebst versuchen meine Deutschen Marken zu Katalogisieren. Ich habe wieder Marken gefunden. Diesesmal möchte ich dich noch um deine Bestimmung der Marken bitten . Es  sind auch ein paar gleiche aber mit verschiedenen Farben dabei. Bei einigen Marken ist der Zustand sehr schlecht. Kannst du mir bitte ein paar Kriterien nennen um die Qualität der Marken zu bestimmen. Sammelwürdig oder nicht da bin ich mir noch nicht sicher. Ist z.B ein abgebrochener Zahn ein Grund die Marke zu entsorgen.

Schöne grüße
Dora:) 
Nach oben Nach unten
el mue
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Sa Aug 17, 2013 11:41 pm

Hallo Doramarke,

heute war für mich ein sehr anstrengender Tag, da ich eine ganztägige Chorprobe hatte und ich die letzte Zahn-OP noch nicht ganz auskuriert habe. Nach einer kleinen Erholungspause versuche ich mich an der Katalogisierung Deiner letzten Steckkarte:

Die ersten beiden Reihen enthalten Marken von Thurn und Taxis, da nenne ich nur die MiNr. und eventuell noch einen Kommentar zur Erhaltung. Vorweg noch kurz zum Aufheben beschädigter oder verfälschter Marken oder auch Ganzfälschungen. Ich handhabe es so, dass ich solche Marken als Platzhalter verwende, solange, bis ich diese durch bessere Erhaltungen ersetzen kann. Meist stecke ich diese auf dem Kopf herum in das Album. Ist die Marke ersetzt, entsorge ich sie nicht, sondern hebe sie auf, ob ein anderer Tauschpartner sich dafür interessiert, dann gebe ich die schlechtere Marke kostenlos weiter. Es gibt auch Belege von Katastrophen, meist Flugzeugabstürzen, wo die Katastrophe spuren darauf hinterlassen hat. Dafür gibt es Spezialisten, die solche Belege sammeln, obwohl diese meist stark beschädigt sind. Ich denke da zB. an dem Hindenburg-Absturz in Lakehurst.
Nun zur Katalogisierung, wie schon geschrieben, die ersten beiden Zeilen beinhalten Marken aus T.u.T.

1. Reihe:
MiNr. 20,41 od. 51: 25,- , 40,- od. 75,- (erstere geschnitten, letztere durchstochen; das kann ich nicht am Scan unterscheiden)
21: 45,-
22: 130,-
32, 42 od. 52: 40,- 25,- od. 65,- ( -"- )
33, 43 od. 53: 60,- 65,- od. 140,- ( -"- )
34, 44 od. 54: 60,- 75,- od. 170,- ( -"- )
34, 44 od. 54: dito

2. Reihe:
MiNr. 29, 38 od. 48: 55,- 100,- od. 200,- ( -"- )
28, 37 od. 47: 90,- 100,- od. 425,- ( -"- diese Marke ist sehr stark beschädigt!, die Farbe ist gegenüber den anderen gleichen
Marken jedoch sehr stark orange. In meinem Katalog wird allerdings noch nicht bei
den Farben unterschieden)
30, 39 od. 49: 180,- 200,- od. 2000,- ( -"- )
34, 44 od. 54: s.o. (die Marke seht auf dem Kopf)
32, 42 od. 52: s.o.
33, 43 od. 53: s.o. (die Marke zeichnet sich durch einen sehr klaren Druck ist, ist aber oben rechts an der Ecke stark beschädigt)
37 od. 47: 100,- od. 425,-
38 od. 48: 60,- od. 200,- (rechts unten am Rand scheint noch eine Stück Durchstich vorhanden zu sein)

3. Reihe:
die erste Marke kann ich nicht erkennen.
T.u.T., 33, 43 od. 53: s.o.
Preußen, 15: 40,-
T.u.T., 32, 42 od. 52: s.o.
T.u.T., 29, 38 od. 48: s.o. (diese Marke ist sehr stark beschädigt)
Frei Stadt Danzig, 56: 12,- bzw. 16,- (aufgrund des Stempeldatums kann es nicht die 64 sein, die erst am 11.03.1921 ausgegeben wurde; es gibt 2 Stempelarten, die erste Bewertung
bezieht sich auf sogenannte Gefälligkeitsstempel, die zweite auf Bedarfsstempel)
Preußen, 24: 75,-
Preußen, 25: 120,-

Gefälligkeitsstempel sind Entwertungen, wo Sammler beim Postamt die Marken zu Sammlerzwecken haben abstempeln lassen. Bedarfststempel findet man auf Marken, die tatsächlich zur Postfrankatur verwendet wurden.
Die Freie Stadt Danzig wurde im Versailler Vertrag nach dem WWI gegründet. Sie hatte eigene Posthoheit. Die ersten Marken dieses Gebiets entstammten noch dem Deutschen Reich (Germania-Ausgabe) und wurden mit einem Aufdruck versehen. Am 31.01.1921 wurden dann die ersten eigenen Marken ausgegeben, mit dem Motiv der Hansekogge. Auch ein Teil deutscher Geschichte durch Briefmarken dokumentiert und mit Sicherheit sehr spannend.

4. Reihe:
T.u.T., 37 od. 47: s.o.
Preußen, 16: 2,-
Preußen, 10: 7,-
Preußen, 11: 45,-
Preußen, 9: 85,-
Preußen, 10: s.o. (Marke stark beschädigt)
Schleswig Holstein, 10: 360,-

Beste Sammlergrüße


El Mü
Nach oben Nach unten
doramarke
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   So Aug 18, 2013 9:41 am

Hallo el mue.

Vielen vielen Dank für deine ausführlichen Erklärungen und deine Bewertungen.cheers  Ich hoffe, dass auch ich eines Tages dir helfen kann. Wenn mein philatelistisches Wissen fortgeschritten ist aber das wird wohl noch eine Weile dauern. Hoffentlich kommt in der nächsten Woche mein Michel Deutschland Katalog. ich bin schon gespannt auf den Inhalt und den Aufbau des Kataloges. Ich habe im Internet nach Infos über die Stempel gesucht. Dabei bin ich auf zwei Werke gestoßen:  " Feuser" und "Müller" kannst du mir etwas zu einem der beiden sagen, oder eine Empfehlung dazu abgeben.
Ich weiß noch nicht genau wie ich bei meiner Sammlung vorgehen soll. Ob nach "Länder" oder nach "Jahrgängen mit vermischen der Länder".
Wie hast du deine Sammlung aufgebaut? Es sind auch Briefe dabei die ich gerne in die Sammlung integrieren möchte.
Ich hoffe das dein Zahnschmerz bald besser wird. GUTE BESSERUNG. Dann geht es wahrscheinlich mit den Singen auch besser.

Liebe Grüße
Dora
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Do Feb 27, 2014 2:46 pm

Hallo Forumler,

bei meinen Briefbeständen habe ich auch eine Menge Belege aus der frühen Nachkriegszeit in Deutschland.
Da mein Wissen darüber sehr begrenzt ist, könnt Ihr mir vielleicht etwas erzählen oder eine ungefähre Wertbestimmung machen. Ich habe einige Belege eingestellt, bei dem Brief aus Pirna ist mir aufgefallen, daß die
12 Pf Marken oben und unten anscheinend gerissen wurden.









Reinhard


Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Do Feb 27, 2014 10:56 pm

Hallo Reinhard,

gerne schreibe ich Dir etwas zu den Belegen, aber das wird hier sehr unübersichtlich.
Könntest Du vielleicht einen Beleg nach den anderen einzeln nach und nach im Beitrag zeigen, dann können wir die schönen Briefe in Ruhe besprechen.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Fr Feb 28, 2014 2:09 pm


Hallo Rüdiger,

mach ich sehr gerne.



Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Wertbestimmung   Sa März 01, 2014 1:00 am

Hallo Reinhard,

es handelt sich um eine portorichtige Bedarfspostkarte im Fernverkehr mit Sonderleistung Eilboten.
Die Postkarte kostete 12 Rpf, der Zuschlag für diie Sonderleistung 80 Rpf.
Verwendung fand die Ganzsache P 953 und eine Kontrollrat Mi.Nr. 935. Die Markenfarbe kann ich am Scan nicht definitiv bestimmen.
Schöner Beleg, der Grundpreis im Briefekatalog für diese Verwendungsform beträgt 45 EUR.

Gruß
KJ


Zuletzt von Kontrollratjunkie am Mo März 03, 2014 1:15 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
 

Wertbestimmung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen