Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:17 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Gestern um 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Gestern um 7:18 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 6:51 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Gestern um 6:28 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Gestern um 12:58 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 12:48 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Gestern um 12:09 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Okt 19, 2017 7:38 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 18, 2017 10:35 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:59 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von Gerhard Mi Okt 18, 2017 6:24 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Di Okt 17, 2017 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Okt 17, 2017 12:06 am

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Mi Okt 11, 2017 10:42 pm

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm

» Neuer Katalog
von herbi So Sep 10, 2017 10:24 am

» Symbolzahlen
von herbi So Sep 10, 2017 10:21 am

» Druckverfahren? - ANK 2596 (Michel 2562)
von Jurek Sa Sep 09, 2017 7:44 am


Austausch | 
 

 Auktionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Auktionen   Di Sep 24, 2013 4:18 pm

Hallo zusammen,

heute bitte ich unsere Österreich-Sammler um Hilfe:
gibt es eine Erklärung, warum dieser Brief so teuer wurde?
http://www.philasearch.com/de/i_9256_844/_sterreich_Ostmark/9256-A20-844.html?breadcrumbId=1380022306.527#.UkGbxRbhmRh

Ist der tatsächlich per Flugzeug befördert worden?
Wenn ja, wohin eigentlich ...
Oder ist es nur die seltene Einzelfrankatur?

Viele Grüße
Alfred (balf_de)

Ergänzung: das ist der bei Juranek für 120 Euro + Zuschläge versteigerte Brief:


Zuletzt von balf_de am Di Sep 24, 2013 7:07 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
austria1850
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 6:51 pm

Lieber balf,
der Verkäufer wird sehr froh sein, diesen Preis erzielt zu haben......
Für Postgeschichte-Sammler ist dieser Beleg eigentlich nicht geeignet.
Obwohl die Verwendung der 2-Schilling-Marke in der Besatzungszeit doch eher selten ist, am ehesten noch bei der Flugpost anzufinden ist, würde ich persönlich von diesem Erwerb Abstand nehmen.
Sofern wirklich eine Flugpostbeförderung vorgelegen hat (Salzburg-München, oder Salzburg-Wien-München), was vielleicht durch Stempel auf der Rückseite belegt werden kann, liegt keine portorichtige Frankatur vor.
Der einfache Rekobrief kostete ja nur umgerechnet 58 gr bzw 63 gr je nachdem ob der österreichische oder deutsche Rekotarif angesetzt wurde. Der Flugpostzuschlag läge dann bei rund 140 gr und ginge weit über das "Inland" hinaus.
Wenn man aber nur den Markenwert als lose gstempelt im Michel im Auge hat, dann kann nur dies als einzige Erklärung übrig bleiben.
Sammlungen sind halt nach verschiedenen Kriterien aufgebaut ....
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 7:57 pm

Hallo Alfred,

der Flugpostbrief ist von 1938 und meine umfassende Literatursammlung geht erst ab 1945 los. Somit kann ich keine Fakten nachschlagen. Kann nur sagen, dass der Recozettel 1938 verwendet wurde.

austria1850 schrieb:
Wenn man aber nur den Markenwert als lose gstempelt im Michel im Auge hat, dann kann nur dies als einzige Erklärung übrig bleiben.
Dies kann ich mir auch nicht so recht vorstellen, der ANK Katalog (Stand 2010/2011) wertet die Marke Nr. 585 gestempelt auf  € 11,00 und auf Brief € 30,00. Es gibt da auch noch ANK 584 mit der Farbe graugrün. Die wertet gestempelt € 120,00 und auf Brief € 160,00. In der Auktion stand aber eindeutig ANK Nr. 585 und die beiden Marken sind von der Farbe her eigentlich nicht zu verwechseln, da so unterschiedlich.

meint Wilma
Nach oben Nach unten
austria1850
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 8:14 pm

Hallo Wilma,
das habe ich schon mitbekommen. Deshalb ja auch die Bemerkung der Verwendung nach dem Anschluss.
Da gibt es in meinem Michel (zugegeben aus 2003) zwar die Möglichkeit einer Abstempelung nach dem Einmarsch, es fehlen aber die Preisangaben für diese Marke. Deshalb auch die etwas vage Erklärung.
Grundsätzlich erlaube ich mir noch anzumerken, dass die Rufpreise der Juranek-Auktionen jenseits von gut und böse sind, wenn man sich etwas mit der Materie befasst und auskennt.
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 8:51 pm

austria1850 schrieb:
Grundsätzlich erlaube ich mir noch anzumerken, dass die Rufpreise der Juranek-Auktionen jenseits von gut und böse sind, wenn man sich etwas mit der Materie befasst und auskennt.
Aha, danke und wieder was gelernt.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 9:17 pm

Guten Abend zusammen,

ich denke, ihr geht hier von völlig falschen Voiraussetzungen aus. Dauernd lese ich da etwas von Katalogpreisen, aber das dürfte bei diesem Beleg doch völlig unerheblich sein. Ich habe im Laufe meines Sammlerdaseins hunderte von Auktionskatalogen durchgesehen, eine so saubere Einzelfrankatur mit der gezeigten Marke ist mir aber bisher nicht untergekommen. Es mag ja sein, dass eine Überfrankatur vorliegt (so etwas interessiert mich überhaupt nicht) und vielleicht sieht der Brief auch nur wie befördert aus, ist tatsächlich aber lediglich für einen Philatelisten hergestellt (was ich bei einem Ziel wie Vilsbiburg aber nicht annehme), wer jedoch Frankaturen dieser Ausgabe sammelt, dürfte ganz lange vergeblich nach einer solchen Einzelfrankatur auf sauber erhaltenem Umschlag suchen.

Daraus folgt, dass der angebotene und über die Auktion verkaufte Umschlag ein seltenes Einzelstück darstellt, für das eben ein "Liebhaberpreis" angemessen ist, also der Preis, den der Höchstbietende für dieses seltene Stück zu zahlen bereit ist.

Wenn ich selber für meine Sammlungen etwas erwerben will, dann interessieren mich Katalogpreise fast gar nicht. Ich bewerte für mich das angebotene Stück nach meinem eigenen Bewertungssystem und gebe dann ein Gebot ab, das sich daran und an nichts sonst orientiert. Das mag manchmal unterhalb des üblichen Marktpreises liegen, zuweilen aber auch das Vierfache oder mehr einer Katalognotierung ausmachen, je nachdem, wie wichtig mir der Erwerb ist. Katalogpreise für frankierte Belege erscheinen mir oft höchst zweifelhaft, fußen sie doch auf Angaben des Handels, der prozentual auf dieser Grundlage den entsprechenden Beleg ankaufen will/würde.

Viele Grüße
Ingo

Nach oben Nach unten
austria1850
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 9:28 pm

Lieber Ingo,
es stellt niemand in Abrede, dass dieser Beleg nicht gut erhalten ist, die Marke auf Brief auch nicht leicht zu finden etc.
Deine Kriterien bei der Sammlungserstellung sind ausschliesslich Dir selber überlassen.
Für mich gibt es aber noch den kleinen Unterschied einer Einzelfrankatur und einer portorichtigen (Einzel-)Frankatur. Darum nehme ich von solchen Belegen Abstand und beschränke mich darauf, dieselbe Marke als Teil einer portorichtigen Frankatur auf einem LuPo-Brief oder Auslands-Reko-Express-Briefes zu sammeln.
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Di Sep 24, 2013 9:44 pm

Hallo,

jeder so, wie er sammeln will, ich habe hier nur meine Sicht der Dinge dargestellt.

Was Juranek und auch andere Auktionatoren betrifft, nun ja, sie wollen schließlich vom prozentualen Anteil des Zuschlagspreises leben, also werden die Ausrufpreise so hoch wie möglich angesetzt, gleichzeitig aber auch nur so hoch, wie der Auktionator glaubt, noch Kaufinteressenten damit ansprechen zu können. Wenn da nun ein Einzelstück angeboten wird, nach dem ich schon zwanzig Jahre oder mehr suche, dann habe ich nur die Wahl, mich entweder an dem wie auch immer hohen Ausrufpreis zu orientieren und dazu ein Gebot abzugeben oder ich suche - vielleicht erfolglos - viele, viele Jahre weiter. Das mag dann jeder für sich und im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten entscheiden.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Auktionen   Mi Sep 25, 2013 6:39 pm

Hallo Freunde,

vielen Dank an euch alle, dass ihr so zahlreich, schnell und erschöpfend bei meiner "Wertfrage" geholfen habt. Der Ausrufpreis war nach meiner Erinnerung zwar auch schon recht ambitioniert - 40 Euro, wenn ich mich recht erinnere -, aber doch deutlich unter dem Zuschlagpreis. Nach allem, was ich mir jetzt zusammenreimen kann, haben sich da sicher zwei Kampfhähne getroffen - vielleicht Heimatsammler aus Vilsbiburg, für die es sich wohl um ein Unikat handelt, oder eben Ostmark-Spezialisten, denen diese Spätverwendung wichtig ist. Luftpostsammler waren es wohl eher nicht.

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
 

Auktionen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Sonstiges :: Händler-
Tauschen oder Kaufen