Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Heute um 4:14 pm

» Arabische Staaten - Ganzsachen
von kaiserschmidt Heute um 3:06 pm

» Briefe aus Übersee
von kaiserschmidt Heute um 2:59 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:15 pm

» Briefumschläge als Werbemittel
von kaiserschmidt Gestern um 10:14 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Gestern um 8:11 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Gestern um 7:39 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Gestern um 6:21 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von kaiserschmidt Gestern um 5:03 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von kaiserschmidt Gestern um 5:02 pm

» Paketbegleitschreiben ?
von muesli Do März 23, 2017 10:43 pm

» Litauen
von kaiserschmidt Do März 23, 2017 4:39 pm

» Stempel 12.12.12
von muesli Do März 23, 2017 12:09 am

» Sammlerpost
von wilma Mi März 22, 2017 6:27 pm

» Vietnam
von Gerhard Di März 21, 2017 10:13 pm

» Ungarn
von Gerhard Mo März 20, 2017 10:43 pm

» Schönes Österreich
von wilma So März 19, 2017 7:05 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma So März 19, 2017 6:37 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 So März 19, 2017 5:58 pm

» Baden: Schöne Briefe aus Heidelberg
von Angus3 So März 19, 2017 5:48 pm

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek So März 19, 2017 9:34 am

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 1:24 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Sa März 18, 2017 12:06 pm

» Hradcany - Hradschin
von hradschin briefmarken Fr März 17, 2017 7:37 pm

» Frage zu Briefmarke
von Gerhard Fr März 17, 2017 6:57 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr März 17, 2017 1:20 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736
von wilma Do März 16, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von kaiserschmidt Do März 16, 2017 11:00 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb März2017
von Michaela Do März 16, 2017 8:37 am

» Generalgouvernement
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 11:47 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma Mi März 15, 2017 8:10 pm

» Ist Briefmarkensammeln tot?
von sergiusnolle Mi März 15, 2017 1:35 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi März 15, 2017 10:18 am

» Bilderwettbewerb im März 2017
von Kontrollratjunkie Mi März 15, 2017 12:02 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di März 14, 2017 10:47 pm

» Börse München 02. - 04.03.2017
von Cantus Mo März 13, 2017 6:20 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So März 12, 2017 7:20 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma So März 12, 2017 6:57 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So März 12, 2017 4:41 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Sa März 11, 2017 6:36 pm

» "Jahreszusammenstellung" 1971 - 1983
von Benni89 Do März 09, 2017 8:50 pm

» Termine Jänner - März 2017
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:52 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von Polarfahrtsucher Mi März 08, 2017 7:17 pm

» Versch. Ansichtskarten
von kaiserschmidt Mi März 08, 2017 11:11 am

» Zähnungsabart oder nicht ?
von muesli Di März 07, 2017 11:39 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von kaiserschmidt Di März 07, 2017 11:02 am

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Di März 07, 2017 10:09 am

» Bedarfspost Ganzsachen Österreich 1925-1938
von x9rf Di März 07, 2017 12:29 am

» Sondermarke „Schlierbacher Käse“
von Gerhard Mo März 06, 2017 10:06 pm

» Österreichische Volkstrachten - ANK 567 - 587 - Belege
von kaiserschmidt Mo März 06, 2017 9:11 pm

» Feld-Post Briefmarke
von Kontrollratjunkie So März 05, 2017 11:18 pm

» Tausch Jahresbericht für "Postbedienstete"
von Benni89 Sa März 04, 2017 9:22 am

» Siegerbild im Februar 2017
von muesli Do März 02, 2017 12:49 pm

» Aufgabe-Recepissen
von x9rf Di Feb 28, 2017 11:55 pm

» Sondermarke „Pöttschinger Tracht“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:36 pm

» Sondermarkenblock „Freimarken 1860/62“
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:21 pm

» Sondermarke „650 Jahre Gold - und Silberschmiede”
von Gerhard Di Feb 28, 2017 7:15 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von Cantus Di Feb 28, 2017 2:26 am

» diverse Poststücke 1915/1918
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:47 am

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:35 am

» Zudruckkarten als Ansichtskartenvorläufer
von Cantus Di Feb 28, 2017 1:10 am

» I. Wiener Aushilfsausgabe, zweite Ausgabe
von Fides Mo Feb 27, 2017 7:02 pm

» Briefmarke aus China
von Fides Mo Feb 27, 2017 6:39 pm

» Lombardei-Venetien, Ausgaben 1863 und 1864
von Meinhard Mo Feb 27, 2017 4:59 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb März 2017
von Michaela Mo Feb 27, 2017 7:05 am

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie So Feb 26, 2017 9:01 pm

» Private Überdrucke auf Postwertzeichen
von nurso Sa Feb 25, 2017 10:02 am

» k.u.k Luftschiffe 1908 - 1914
von x9rf Fr Feb 24, 2017 11:22 pm

» Zeitungsmarken
von Tannouri Fr Feb 24, 2017 7:47 pm

» Die Freimarkenausgabe 1863/1864
von x9rf Fr Feb 24, 2017 1:43 am

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Do Feb 23, 2017 8:59 pm

» Meine Marke (Eisenbahn)
von Gerhard Mo Feb 20, 2017 10:40 pm

» WIPA 33 Eintrittskarte mit Webung für Heurigen in Grinzing
von Gerhard So Feb 19, 2017 10:17 pm

» Gemeinschaftsausgaben
von Gerhard So Feb 19, 2017 5:29 pm

» Österreichs Block 3 mit Farbfehler?
von diezacke So Feb 19, 2017 3:29 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Polarfahrtsucher So Feb 19, 2017 10:54 am

» 1. Ausgabe 1850/54 - Die 9 Kreuzer Type I
von wernerrath Sa Feb 18, 2017 2:47 pm

» Federvieh auf dem Bauernhof
von Cantus Sa Feb 18, 2017 12:00 pm

» Motiv Lampen, Glühbirnen, elektrische Geräte und Zubehör
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:41 am

» Sonderstempel in der 2.Republik
von Cantus Sa Feb 18, 2017 11:08 am

» Die Freimarken-Ausgabe 1863
von x9rf Fr Feb 17, 2017 11:57 pm

» Sensation der Philatelie
von Markenfreund49 Fr Feb 17, 2017 10:47 am

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb Februar 2017
von Michaela Do Feb 16, 2017 7:13 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Mi Feb 15, 2017 6:39 pm

» Bilderwettbewerb Februar 2017
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 5:02 pm

» Porto 1935 ANK 159 bis 174
von kaiserschmidt Di Feb 14, 2017 9:31 am

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 9:19 pm

» Postkartenserie "Neuer Wappenadler", Inschrift "Deutschösterreich"
von kaiserschmidt Mo Feb 13, 2017 10:36 am

» 4 Briefmarkenalben geschenkt erhalten
von baslersammler Sa Feb 11, 2017 12:04 pm

» Postkartenserie "Quadratischer Wertstempel - Wertziffer im Dreieck" 1922-24
von kaiserschmidt Do Feb 09, 2017 8:39 pm

» Sondermarke „Wien“, Serie Weinregionen Österreichs
von Gerhard Do Feb 09, 2017 7:37 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Do Feb 09, 2017 5:44 pm

» Frankreich - Journée du timbre
von Cantus Do Feb 09, 2017 1:40 am

» Kinder als AK-Motiv
von Cantus Do Feb 09, 2017 12:57 am

» Stempel mit Unterschrift aus Schärding
von Gerhard Mo Feb 06, 2017 11:05 pm

» Anlegen einer Stempeldatenbank
von x9rf Mo Feb 06, 2017 12:50 am

» Termine April - Juni 2017
von wilma So Feb 05, 2017 6:25 pm

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Feb 05, 2017 1:14 pm

» ANK 252 - 254
von Johfelb So Feb 05, 2017 1:12 pm


Austausch | 
 

 Verrechnungsmarken Österreich 1948

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Mi Dez 18, 2013 9:30 pm

Hallo zusammen,

auf einem Tauschtag vor längerer Zeit habe ich für ein paar Euro diese Verrechungsmarken   mitgenommen. Ich wusste, dass es diese auf  „normalen“ Papier sowie auch in Kartonstärke gab, und diese für interne Verrechungszwecke für die Zustellgebühren von Geldanweisungen verwendet wurden.  Jedenfalls war mir weder die eine noch die andere Ausgabe je begegnet.



Rückseite

Vor kurzem sind mir diese Verrechungsmarken wieder in die Finger gekommen, und ich habe im ANK Spezialkatalog 2010/11 nachgeschlagen. Der Schreck war groß, die 1000,--Schilling Ausgabe war weder abgebildet noch erwähnt!!!  Was habe ich da für einen Sch…zusammen gekauft waren meine Gedanken. Ich habe dann meinen alten Michel Österreich Spezial 2003/2004 befragt. Und siehe da der Michel Österreich Spezial 2003/04 „wusste mehr“ als der ANK Spezial…..

Im Michel Spezial 2003/04 steht:
Wertzeichen zu 100, 200, 500 und 1000 Schilling in kartonstarker Ausführung sind keine Wertzeichen. Diese dienen zur Gebührenentrichtung für die Freistempelmaschinen, kommen jedoch ganz vereinzelt als Verrechungsmarken verwendet vor.“

Nun einige Fragen die „alten Hasen“ der Forumsgemeinde:

Bei den kartonartigen Dingern – die ich erstanden habe -  handelt es sich nicht um „Briefmarken“.  Kann jemand die „normalen“ Ausgaben zeigen, vielleicht bedarfsverwendet?

Wie oft/selten werden beide Ausgaben angeboten?

Warum gibt der Michel Spezial Österreich mehr Auskunft als der ANK Spezial Österreich???

Fragt, Wilma
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Mi Dez 18, 2013 10:09 pm

Hallo Wilma,

jetzt tust du dem ANK aber unrecht: im Österreich Spezial 2012/13 (und natürlich auch in den früheren Ausgaben) werden die Verrechnungsmarken natürlich angeführt - man muss nur auch den hinteren Teil des Kataloges lesen.



Als besondere "Mehr-Information" im Michel sehe ich die Aussage, dass "... diese Wertzeichen keine Wertzeichen sind" nicht!

Nun, angeboten werden die Verrechnungsmarken eher selten -

als Verrechnungsmarken werden sie von den meisten  Sammlern nicht als Briefmarken gesehen,
die Verwendung war nur im internen Postgebrauch
und nur relativ kurze Zeit.
(und viele lesen den ANK nur bis ca. zur Hälfte  Zwinkern  )

Gerne zeige ich dir aber aus meiner Heimatsammlung eine Bedarfsverwendung der ANK Nr. 3 auf der Rückseite einer Zustellkarte für Zahlungsanweisungen vom 9.9.1948 vom Postamt Krems an der Donau:



Die Verwendung war bis zum 31.3.1950 üblich, ab dann galt die Barverrechnung.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard


Zuletzt von Gerhard am Do Dez 19, 2013 1:52 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet (Grund : kleine Textkorrektur)
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Mi Dez 18, 2013 10:42 pm

Hallo Wilma,
noch als kleiner Nachtrag - obwohl diese Bilder eigentlich zum Thema Freistempel gehören würden:

@wilma schrieb:

Im Michel Spezial 2003/04 steht:
[b]„[i]Wertzeichen zu 100, 200, 500 und 1000 Schilling in kartonstarker Ausführung sind keine Wertzeichen. Diese dienen zur Gebührenentrichtung für die Freistempelmaschinen, kommen jedoch ganz vereinzelt als Verrechungsmarken verwendet vor.“

möglich, dass solche Wertstreifen provisorisch auch als Verrechnungsmarken verwendet wurden - mir ist so etwas aber nicht bekannt.

Diese Wertstreifen für Frankiermaschinen waren jedoch viel länger in Verwendung, und es gab auch noch höhere Wertstufen als von dir und dem Michel angeführt. Beispielhaft hier weitere Wertstreifen:



@wilma schrieb:

Bei den kartonartigen Dingern – die ich erstanden habe -  handelt es sich nicht um „Briefmarken“.


Wir sollten aber zum Unterschied von den Verrechnungsmarken bei der Bezeichnung "Wertstreifen für Frankiermaschinen" bei diesen kartonartigen Dingern bleiben.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Sa Dez 21, 2013 10:21 pm

@Gerhard schrieb:

möglich, dass solche Wertstreifen provisorisch auch als Verrechnungsmarken verwendet wurden - mir ist so etwas aber nicht bekannt.

Hallo Wilma, hallo Sammlerfreunde,

und wieder habe ich mir selbst bewiesen, dass ich sehr vieles nicht kenne!
Erst bei der 158. Austrophil-Auktion (Rauch) wurden z. B. folgende Belege angeboten:



Die Rufpreise lagen zwischen 200 und 300 Euro,
das Los 2100 (Zitat aus Befund Sturzeis: "in dieser Form lag derartiges bisher nicht vor") mit der Mischverwendung von Wertstreifen/Verrechnungsmarken und Portomarken war mit 1000 Euro Ruf. Ergebnis weiß ich leider nicht.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
oe3rudi
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Kartonpapier   Mi Dez 25, 2013 2:07 pm

Hallo
Ich hbe bei Ebay solche Verrechnungsmarken auf Kartonpapier angeboten gesehen. Wie kommen diese älteren Verrechnungsmarken auf einen Karton? Und Postfrisch dürfte es sie ja gar nicht gegeben haben?



Hier die original Marken vom 14.Juli 1948 aus SALZBURG.

LG OE3Rudi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Do Dez 26, 2013 11:12 am

Hallo oe3Rudi,

Firmen, die Freistempler hatten, mußten die Postgebühren im voraus bezahlen. Dies geschah mirrels Wertstreifen, diese Wertstreifen wurden in die Freistempler eingelegt und dienten der Abrechnung. War ein Wertstreifen verbraucht, wurde der nächste eingelegt. Ich glaube diese Streifen wurden aus technischen Gründen nur auf Kartonpapier gedruckt ausgegeben.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Do Dez 26, 2013 6:15 pm

@oe3rudi schrieb:

Ich hbe bei Ebay solche Verrechnungsmarken auf Kartonpapier angeboten gesehen. Wie kommen diese älteren Verrechnungsmarken auf einen Karton?

Hallo Rudi,
das wird man wohl nicht mehr eindeutig klären können - das kann irgendwie schon postintern bei der Verwendung geschehen sein, das kann aber auch ein Sammler wegen der unhandlichen Größe zur sicheren Aufbewahrung gemacht haben.

@oe3rudi schrieb:

Und Postfrisch dürfte es sie ja gar nicht gegeben haben?

das ist natürlich richtig - aber wir Sammler wissen, dass es in der Philatelie vieles gibt, das es gar nicht geben dürfte: so habe ich z.B. gesehen, bei der 154 Köhler-Auktion wurde ein postfrischer Satz zum Preis von 2.200 Euro (+Aufpreis) versteigert.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
wilma
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Verrechnungsmarken Österreich 1948   Mo Dez 30, 2013 7:13 pm

Hallo zusammen,

@Gerhard, danke für deine Ausführungen und die Bilder. Diese haben etwas Licht ins Dunkle gebracht. Jetzt weiß ich 100%, dass ich Wertstreifen für Freistempelmaschinen erstanden habe. Interessant ist auch, dass es noch Wertsteifen zu 5 000 und zu 10 000 gab und außerdem der 500 Wert auch in einer anderen Farbe existiert. Völlig neu war die Existenz von Wertstreifen, Verrechungsmarken und Portomarken auf Verrechungsformular.

Ich bin nun sensibilisiert auf solche Ausgaben und werde die Augen offen halten.

Viele Grüße,

Wilma
Nach oben Nach unten
 

Verrechnungsmarken Österreich 1948

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: 1945 – 2001 Republik Österreich bis zur Einführung des Euro-
Tauschen oder Kaufen