Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:13 pm

» DDR Marken mit Lack
von ruraeder Gestern um 5:30 pm

» Sagen und Legenden
von gabi50 Gestern um 5:02 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Gestern um 10:45 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Mo Jul 24, 2017 11:02 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2017 
von Michaela Mo Jul 24, 2017 9:24 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 23, 2017 6:16 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 So Jul 23, 2017 5:36 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 23, 2017 5:29 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 So Jul 23, 2017 4:06 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt So Jul 23, 2017 11:16 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Sa Jul 22, 2017 9:09 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Sa Jul 22, 2017 6:55 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Jul 21, 2017 12:36 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Sa Jul 15, 2017 11:07 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm

» Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Mo Jun 12, 2017 5:29 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma Sa Jun 10, 2017 7:16 pm

» Schweiz – Gratis- «WebStamp»-Briefmarken an alle Haushalte
von kawa Sa Jun 10, 2017 7:07 pm

» UN-Einsatz im Nahen Osten
von x9rf Sa Jun 10, 2017 9:48 am


Austausch | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5 ... 7, 8, 9 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Apr 24, 2016 6:57 am

Bonjour cher Raf Smile

Die von Dir gezeigte Marke mit der Abstempelung WIEN, wäre Müller 3214 n .
Bei der Typenbestimmung würde ich auch die Type I/b wählen.

Die Marke mit der Abstempelung Prag (Müller 2228 e), die ist allerdings Type III .

Liebe Grüße aus Wien
sendet
Gerhard

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Apr 25, 2016 10:58 am

Hallo Gerhard (the younger),

Herzlichen Dank für die Hilfe bei der Bestimmung der Typen.

Was denkst Du von die erste (HP Type Ib mit Stempel Triest)? Könnte es PF 16 sein?

Liebe Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Apr 25, 2016 6:22 pm

@muesli schrieb:
Hallo Gerhard (the younger),

Herzlichen Dank für die Hilfe bei der Bestimmung der Typen.

Was denkst Du von die erste (HP Type Ib mit Stempel Triest)? Könnte es PF 16 sein?

Liebe Grüsse,

Raf.

Bon soir cher Raf Smile

Also PF 16 wäre auch meine Wahl gewesen Cool

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Mai 03, 2016 1:50 pm


hallo Forumler,

aus dem Juvavum Steckbuch



!M1b ockergelb



Das 2. E von Kreuzer ist verstümmelt



Die meisten Marken haben eine gute bis sehr gute Erhaltung

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Mai 03, 2016 6:28 pm

Grüß Dich lieber Kaiserschmidt Very Happy

Eine sehr nette Stempelsammlung von Triest, die Du da erworben hast.
Meinen herzlichen Glückwunsch hierzu prost  


Zu der 6 Kreuzer Marke mit dem PF: Würde meinen, es handelt sich um PF: 49-52 = verstümmelte Inschriften (Handpapier, Type: I/a)

Liebe Grüße aus Wien
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Mai 03, 2016 8:31 pm


Hallo Forumler,

danke für die Blumen Gerhard.



Briefe mit der 1. Ausgabe war nur dieser enthalten - mit dem Schraffenstempel von Triest.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jul 17, 2016 8:00 pm

Guten Abend liebe Forenkollegenschaft Very Happy

Einen Neuzugang, mit einer nicht häufig anzutrefenden Abstempelungskombination möchte ich Euch gerne zeigen:

ANK 3 M Ty III/b + ANK 4 M Ty III auf einem Briefstück.
2 komplett sitzende EK Stempel: HOLD. M. VASARHELY 20/5 (Ungarn)
Dazu 2 stumme Dreiringstempel von WIEN , in der Mitte 1 (linker Stempel schwach gesetzt)
Diese stummen Stempel wurden zur Nachentwertung verwendet.



Beste Sammlergrüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Sep 16, 2016 3:58 pm

Einen schönen Nachmittag liebe Forenkollegenschaft Cool

Wiederum gibt es was Neues zu zeigen, diesmal ein gar nicht so häufig anzutreffender Fahnenstempel aus dem schönen
PERCHTOLDSDORF

ANK 3
Papierart: MP
Type: III/b
Farbe: blaßrot
Entwertung: Fahnenstempel Perchtoldsdorf 29. APR 2. EXP
Bemerkung: Die Marke weist einen linken, 6,7mm Rand auf und hat unten eine LEISTE
Der rechts unten befindliche Eckbug ist nicht störend

Attest:



Marke:



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 08, 2016 6:05 pm

Hallo Freunde der Klassikausgaben!

Ich habe wieder etwas ersteigert das ich zeigen möchte:

Eine 9 Kr T IIa (denke ich) vom Mittenrand mit Teilwasserzeichen.
Gestempelt Neu Becse (Ungarn?) denke ich. (Novi Becej im heutigen Serbien)
Kann jemand das bestätigen (oder widersprechen) bitte?

Vielen Dank dafür,

Raf.

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 08, 2016 6:55 pm

Bon soir mon cher Raf Smile

Schön, daß Du wieder was zeigst und gleich ein solch schönes Stück Cool Cool

Also zur Stempelung: NEU BESCE ist richtig ! Müller Seite 92 Nr: 1868 c
Neu Besce lag im Temeser Banat (gehörte zur ungarischen Reichshälfte)

Zur Type: II/a könnt schon stimmen, Wappenlinie ungeteilt und 9 freistehend!

Ganz tolle Ränder, man sieht sogar Teil der unteren Marke.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 08, 2016 10:12 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere) Smile

Vielen Dank für die Bestätigung.
Ja, gutes Stück denke ich und noch mit Teil Wz. 5,50 Euro ist nicht zuviel dass ich dafür zahlte denke ich?

Liebe Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Nov 09, 2016 5:42 pm

Bon soir cher ami Smile

5 Euronen, cést vraiment une bonne affaire prost

Wenn Du die Quelle preisgeben möchtest, bitte danke eine PN an mich Laughing

Liebe Grüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 22, 2016 5:52 pm

Hallo Klassikfreunde,

Heute habe ich dieser Fernbrief empfangen am 23.10.1853 von Wien nach Mauterndorf (Salzburgerland) gesendet mit 9 Kr HP TIII (a)?

Rückseitig steht ein Durchgangsstempel BH Bruck a/M (Bruck an der Mur) 24.10 und ein für mich unlesbarer L-Stempel ..... 24 OCT.

Die 9 Kr HP hat verschiedenen PF. In meinem FB 2000 kann ich diese aber nicht finden. Vielleicht steht etwas mehr im neuen FB und kann jemand mich dabei helfen? Vielen Dank im voraus!

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

.



Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Nov 24, 2016 6:30 pm

Bon soir cher ami Smile

Erstmals bitte um Entschuldigung, daß die Antwort etwas gedauert hat.

Zu Deiner Marke:

So ich seh, handelt es sich bei dem Stück um eine sehr abgenutzte Platte.
Außerdem dürfte es sich hier um eine Type III/b handeln.

Es dürften hier mehrere PFs mit im Spiel sein, den mit dem defekten R würd ich PF 173-176 einstufen. Links im Wappen, der Weiße Fleck sollte PF 189,190 sein.


Wie gesagt, die anderen PFs so sie welche sind, hab ich auf die Schnelle noch nicht "dingfest" machen können.
Ich werd aber am Ball bleiben Smile)

Herzlichst
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Nov 24, 2016 9:36 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),

Herzlichen Dank für die Hilfe schon!
Ich denke jetzt auch dass es ein Type IIIb sein muss (Ferbpunkt).
Damit hatte ich nichbei die PF dieser Type IIIb geguckt.

Die Blase im Wappen links dürfte 189-190 sein. Bei mir ist diese aber grösser als die gezeigten Beispiele im FB Handbuch.
Und die defekten Buchstaben könnten auch 207 sein. Ich sehe 2 defekten Buchstaben: die erste E und die End-R von Kreuzer.

Die andere: Rahmenbruch links und im Rahmen des Wertschildes habe ich noch nicht gefunden.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Nov 25, 2016 6:24 am

Bon jour cher Raf Smile

Type III/b zeichnet sich auch durch den Wegfall des waagrechten Ausläufers beim letzten R des Wortes Kreuzer aus Cool

Hier die beiden Typen im Detail

III /a zuerst:




nun III/b:



Auf Eines bin ich schon draufgekommen: die Abbildungen im FB sind nicht immer mit Denen auf Marken ident = Mal sind die PF stärker, mal schwächer ausgeprägt  Wink

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Nov 28, 2016 11:17 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),
Hallo Klassikfreunde,

Vielen Dank für diese zusätzliche Info der Schluss-R von KREUZER.

Diese Buchstabe ist aber teils verstümmelt und damit war ich nicht sicher ob dieser Ausläufer auch nicht verstümmelt war.
Trotzdem denke ich auch dass es ein Type IIIb sein muss.

Inzwischen habe ich auch noch etwas neues ersteigert für meine kleine Sammlung:

Ein Faltbrief von Peschiera nach Mantova (L-V) aus 1851mit 10 + 5 Centisimi (sogenannte "patriotische Frankatur"). Die Beschreibung steht aufs Attest BABOR.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.









Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Nov 29, 2016 8:20 am

Bon jour cher Raf Smile

Meinen herzlichsten Glückwunsch zu Deinem neuesten Fang Cool
Sehr schöner Brief und die "Patriotische Frankatur", ja die ist immer wieder toll anzusehen Exclamation
LG
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Dez 07, 2016 5:57 pm

Hallo Klassikfreunde,

2 neu ersteigerte Belege für meine Sammlung kann ich hier noch zeigen:

Zuerst ein 20 Meilenbrief von Monfalcone nach Venezia aus 1855 mit 6 Kreuzer Type III denke ich. Vorderseitig gestempelt Monfalcone 10 ....
Rückseitig Ankunftsstempel Venezia 12 ...
Die Briefmarke hat ein Wz und vielleicht einen kleinen PF.
Wahrscheinlich gesendet an einen Adligen weil der Brieftext anfangt mit Excellenz.







Der zweite Faltbrief ist auch interessant: 14. August 185? gesendet von Triest nach Venezia und dort weitergeleitet nach Padova. Damit ein Nachporto Vermerk 3 (Kreuzer) für Fernbrief.
Rückseitg Ankunft Venezia 15.8 und auch Padova 16.8
Briefmarke 6 Kr T III mit verstümmelten Adlerschwanz: diesen PF kann ich auch nicht zurückfinden.







Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Dez 17, 2016 7:54 am

@muesli schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

Der zweite Faltbrief ist auch interessant: .....
Briefmarke 6 Kr T III mit verstümmelten Adlerschwanz: diesen PF kann ich auch nicht zurückfinden.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Bon jour cher Raf Smile

Erstmal entschuldige ich mich, daß die Antwort länger gedauert hat. Also ich konnte diesen PF auch nicht finden.
Ich denke mir, daß es eventeull eine Art Druckauslassung oder abgenütze Platte seien könnte??
Wie gesagt, das sind nur Vermutungen von mir Smile
LG
Gerhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Dez 17, 2016 8:09 am

Guten Morgen liebe Forenkollegenschaft Smile

Ich möchte euch gerne wieder ein paar nette ungarische Abstempelungen zeigen Cool

ANK 5
Papierart: HP
Type: II/c
Abstempelung: EK   FESTUNG OFEN  24/11
Besonderheit: Randdruck links



========================================================

ANK 4
Papierart. HP
Type: I/a
Abstempelung: BUDA in müllerblau



Beste Sammlergrüße

Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Dez 17, 2016 6:33 pm

Guten Abend ihr Lieben Smile

So, ein bißl was an neuen "Magyar"-Abstempelungen *g* hab ich noch Cool

ANK 4
Papierart: MP
Type: III
Abstempelung: FELEGYHAZA



=============================================================

ANK 3
Papierart: HP
Type: III/a
Abstempelung: KAPUVAR



=============================================================

ANK 3
Papierart: MP
Type: III/b
Abstempelung: IRSA


=============================================================

Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ungarnstempel   So Dez 18, 2016 12:51 am

@Markenfreund49 schrieb:
Guten Morgen liebe Forenkollegenschaft Smile
Ich möchte euch gerne wieder ein paar nette ungarische Abstempelungen zeigen Cool
Abstempelung:  FESTUNG OFEN  24/11
Abstempelung: BUDA in müllerblau
Gerhard (der Jüngere Smile )

Hallo Gerhard,
danke für das Zeigen der schönen Ungarnstempel.

Interessant ist die unterschiedliche Bewertung der gezeigten Abschläge in den Katalogen.

Festung OFEN:
Müller 1996 b; 15 Punkte,
Ryan 217; 30 Punkte und
Gudlin 60 Punkte.

BUDA ("in Müllerblau")
Müller 1995 d; 300 Punkte,
Ryan 211; 400 Punkte und
Gudlin 600 Punkte.

mfG
planke

N.S.: woher kommt der Begriff "Müllerblau"???


Zuletzt von x9rf am So Dez 18, 2016 1:32 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Ungarnstempel   So Dez 18, 2016 1:25 am

@muesli schrieb:
Hallo Freunde der Klassikausgaben!

Hallo Raf,
ich gratuliere zu desen günstigen Kauf des gezeigten Stempelabschlages
NEU BECSE, (NEU BECSE = TÖRÖK BECSE nunmehr Serbien)
welcher bei Ryan 1980 mit Nummer 1669 gelistet und mit 400 Punkten bewertet wird!!!
Neben Ryan hat auch Gudlin diesen Stempel als Type E2.26 bezeichnet und ebenfalls mit 400 Punkten bewertet.

Dieser Stempelabschlag ist meiner Meinung nach bei Müller nicht korrekt gelistet und bewertet!!

Hier die Abschläge von NEU BECSE:


mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Dez 18, 2016 8:34 am

@x9rf schrieb:

Hallo Gerhard,
danke für das Zeigen der schönen Ungarnstempel.


N.S.: woher kommt der Begriff "Müllerblau"???

Guten Morgen lieber Planke und auch allen anderen natürlich auch Smile

Erstmals freut es mich, daß die Ungarischen Abstempelungen gefallen Cool
Also die unterschiedliche Bewertung ist schon auffallend, kann vielleicht mit dem unterschiedlichen Bekanntheitsgrad der Stempel erklärt werden.
Edwin Müller wird vielleicht so und so viel Stück des Abschlages erfaßt haben, Ryan und andere, eben eine andere Zahl.
Wäre interessant heute eine aktuelle Erfassung durchzuführe, die Bewertung würde heute wiederum anders erfolgen Smile

Zur Farbe MÜLLERBLAU :
Gestehe und bin schuldig im Sinne der Anklage  Very Happy , ich habe es so wie es beschrieben wurde abgeschrieben.
Ich kann es mir halt nur erklären, daß dieses spezielle blau, eben von Edwin Müller entdeckt wurde Smile
Der Vergleich hinkt vielleicht etwas aber es gibt auch ein "Trogablau", warum sollte dann nicht auch diese Stempelfarbe nach dem Entdecker, wenn so war, benannt werden?

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 8 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5 ... 7, 8, 9 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen