Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Südamerikafahrt 1930, Post nach Pernambuco
von Gerhard Gestern um 10:21 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:09 pm

» Bienen und Hummeln auf Briefmarken
von Markenfreund49 Gestern um 9:45 pm

» Sagen und Legenden
von gabi50 Gestern um 9:32 pm

» neue Post-Uniformen
von Gerhard Gestern um 5:24 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Gestern um 10:33 am

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von gabi50 Mi Jul 26, 2017 10:28 pm

» DDR Marken mit Lack
von ruraeder Di Jul 25, 2017 5:30 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Di Jul 25, 2017 10:45 am

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma Mo Jul 24, 2017 11:02 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2017 
von Michaela Mo Jul 24, 2017 9:24 am

» Westsachsen (OPD Leipzig) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 23, 2017 6:16 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 So Jul 23, 2017 5:36 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jul 23, 2017 5:29 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 So Jul 23, 2017 4:06 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt So Jul 23, 2017 11:16 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma Sa Jul 22, 2017 9:09 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Sa Jul 22, 2017 6:55 pm

» Suche Deutsche marken
von Jurek Sa Jul 22, 2017 5:12 pm

» Vögel
von Markenfreund49 Fr Jul 21, 2017 8:03 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Jul 21, 2017 12:36 am

» Sammlerpost
von wilma Do Jul 20, 2017 8:05 pm

» Was ist meine Sammlung Wert
von Dispo112 Mi Jul 19, 2017 4:26 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von x9rf Di Jul 18, 2017 1:18 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von kaiserschmidt Mo Jul 17, 2017 9:16 pm

» Schlossfestspiele Langenlois
von Gerhard So Jul 16, 2017 10:48 pm

» Abarten, Verzähnungen und mehr......
von Angus3 So Jul 16, 2017 10:01 pm

» Schönes Österreich
von wilma So Jul 16, 2017 6:27 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 So Jul 16, 2017 4:10 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 So Jul 16, 2017 2:54 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juli 2017 
von Michaela So Jul 16, 2017 10:21 am

» unbekannt Memel Abart
von Brietolt So Jul 16, 2017 8:12 am

» Schmetterlinge - Kleine bunte fliegende Juwele
von Markenfreund49 So Jul 16, 2017 7:30 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von balf_de Sa Jul 15, 2017 8:47 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Jul 15, 2017 7:47 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Markenfreund49 Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

» Briefmarke UNO Wien von 1982
von Kontrollratjunkie Sa Jul 15, 2017 12:43 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Jul 13, 2017 6:08 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Mi Jul 12, 2017 7:00 pm

» Bitte um Mithilfe Bewertung / Wert Rumänische Briefmarken
von x9rf Di Jul 11, 2017 11:29 pm

» Der Untergang der 1. Republik
von Gerhard Di Jul 11, 2017 12:02 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Jul 11, 2017 12:19 am

» Briefmarken mit Bud Spencer
von Gerhard Mo Jul 10, 2017 10:57 pm

» Weisser Fleck auf Michel-Nummer 136 West-Sachsen
von Hannoverhell Mo Jul 10, 2017 8:09 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von gabi50 Mo Jul 10, 2017 2:29 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 So Jul 09, 2017 10:32 am

» Bilderwettbewerb im Juli 2017
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:45 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Jul 08, 2017 6:09 pm

» 150 Jahre ungarische Briefmarken-Ausgaben
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 10:30 am

» Sondermarkenblock „Freimarken 1867“
von Gerhard Sa Jul 08, 2017 9:54 am

» Ganzsachen Österreich Spezialkatalog und Handbuch
von gabi50 Fr Jul 07, 2017 8:38 pm

» Die Auslandsexpreßgebühr ab 1.9.1918
von kaiserschmidt Fr Jul 07, 2017 10:32 am

» Besonderheiten der Philatelie
von Jurek Fr Jul 07, 2017 7:31 am

» Einspänniger Landpostwagen
von Gerhard Do Jul 06, 2017 12:13 pm

» Berlin Stalin Allee
von loksche Mi Jul 05, 2017 10:19 am

» Sudetenland - Ausgaben für Rumburg
von Angus3 Mo Jul 03, 2017 10:35 pm

» Gedenkblätter und Vignetten
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:35 pm

» Tschechoslowakei
von kaiserschmidt Sa Jul 01, 2017 8:27 pm

» Postmeistertrennung 69X A a oder c ?
von Hannoverhell Fr Jun 30, 2017 12:52 pm

» Oberschlesien Michel - Nummer 38 mit Falschaufdruck
von Kontrollratjunkie Fr Jun 30, 2017 12:24 am

» Stempelprovisorium Wien 1945 - echt oder falsch
von kaiserschmidt Do Jun 29, 2017 6:57 pm

» Krähenattacke - Postauslieferung eingestellt
von Gerhard Do Jun 29, 2017 12:24 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Rio de Janeiro
von balf_de Mi Jun 28, 2017 4:35 pm

» amtliche Ganzsachen mit privatem Wertzudruck
von kaiserschmidt Mo Jun 26, 2017 11:15 am

» Flugpostausgabe 1947
von wilma So Jun 25, 2017 6:23 pm

» Marke ohne Wertangabe
von Markenfreund49 So Jun 25, 2017 8:44 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Jun 25, 2017 1:21 am

» Kanada
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:50 am

» Taxstempel
von x9rf Sa Jun 24, 2017 1:16 am

» Teilnehmer für Poststudie gesucht
von Markensammler Fr Jun 23, 2017 12:28 pm

» UNFICYP
von x9rf Fr Jun 23, 2017 1:40 am

» Mischfrankatur Deutschland-Österreich
von kaiserschmidt Do Jun 22, 2017 9:59 am

» Postdienststempel
von x9rf Do Jun 22, 2017 12:05 am

» Posthilfsstellen-Stempel
von x9rf Mi Jun 21, 2017 11:45 pm

» Postbegleitadressen mit fiskalischem Werteindruck
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 6:08 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von Meinhard Mi Jun 21, 2017 6:04 pm

» K.u.K. Feldpost, ungar. Begleitadresse
von gabi50 Mi Jun 21, 2017 4:53 pm

» 3430 Tulln - Briefmarkenschau 1998
von x9rf Di Jun 20, 2017 12:16 am

» Österr. Bundesheer im Kosovo-Friedens-Einsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:34 pm

» Österr.Bundesheer im Zypern- Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 11:16 pm

» Österr. Bundesheer im Bosnien-Friedenseinsatz
von x9rf Mo Jun 19, 2017 10:39 pm

» Ungestempelte aber eingeklebte Marken wertlos?
von Gerhard Mo Jun 19, 2017 10:10 pm

» Sammlergerecht stempeln - Aufkleber
von wilma Mo Jun 19, 2017 7:10 pm

» Übung Granit 2000
von x9rf Mo Jun 19, 2017 9:54 am

» United Nations Austrian Field Hospital in Iran
von x9rf So Jun 18, 2017 11:46 pm

» 30 Jahre Österreichische UN-Soldaten im Dienste des Friedens
von x9rf So Jun 18, 2017 8:32 pm

» Michel Österreich-Spezial 2017
von kaiserschmidt Fr Jun 16, 2017 6:31 pm

» Rotes Kreuz
von wilma Fr Jun 16, 2017 5:15 pm

» Gratisexemplar von Philapress - Social Philately
von wilma Fr Jun 16, 2017 4:31 pm

» Besonderer nicht alltäglicher Stempelabschlag
von x9rf Fr Jun 16, 2017 2:50 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Juni 2017
von Michaela Fr Jun 16, 2017 8:39 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe IV
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:20 am

» Freimarken "Kleines Staatswappen im Achteck", Ausgabe II
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 1:09 am

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Fr Jun 16, 2017 12:48 am

» Weine und Weinbau in aller Welt
von Gerhard Mi Jun 14, 2017 11:21 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von balf_de Di Jun 13, 2017 6:43 pm

» Sonderpostamt in 4411 Christkindl
von kaiserschmidt Di Jun 13, 2017 10:55 am

» Kriegsgefangenenpost II Weltkrieg
von wilma Mo Jun 12, 2017 8:17 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Mo Jun 12, 2017 7:44 pm


Austausch | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter
AutorNachricht
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 7:20 pm

Hallo Sammlerfreunde,

das sind ja schon herrliche Stücke die bisher hier zu sehen waren,
aber die 6 Kreuzer wurde richtiggehend vernachlässigt:



ANK 4, 6 Kreuzer, Maschinenpapier Type I, rotbraun, Zweizeiliger Langstempel mit Datum Krems.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 7:36 pm

Lieber Gerhard  Smile 

Also ich nehme da gleich den Ball auf und werde nach der Rotbraunen von Dir , gleich mal eine Graubraune 6 Kreuzer zeigen   Very Happy 

ANK 4; Type Ia, HP (Seidenpapier), voller 2Kreisstempel TRIESTE 28/3



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS:: Und bitte Keine Sorge, Hier wird KEIN Wert vernachlässigt  Very Happy Very Happy 
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 7:51 pm

Salu liebe Freunde der Klassik Very Happy 

Eine weitere 6 kreuzer möchte ich Euch gerne zeigen:

ANK 4 MP, Type III, braun, rechts 1mm Andreaskreuzansatz, unten 5,5mm Randstück
voller Doppelkreisstempel: PETERWARDEIN  14/4



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile


Zuletzt von Markenfreund49 am Mo März 17, 2014 9:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 8:35 pm

Hallo Klassikfreunde,

Und hier eine Mischfrankatur 6 Kreuzer TIII + 3 Kr auch TIII denke ich auf Faltbrief aus 1858 von Wien nach Venedig.
Die rechte obere Ecke der 6 Kr ist etwas verstümmelt (PF?)
Die Farbe der 3 Kr ist sehr weich blassrot.





Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 8:38 pm

Hallo Gerhard,

gratuliere zu dieser Marke - könnte ich auch gut in meiner Sammlung gebrauch   Very Happy  

Gruß, Meinhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 8:44 pm

Liebe Freunde der Klassik  Smile 

Nun möchte ich Euch den sogenannten "Lilliputschnitt" präsentieren Exclamation 


Faltbrief von PRAG nach NIXDORF

Vorderseite:
Herrn
Johann Marschner
Nixdorf

Frankatur: 6 Kreuzer HP Type III braun   sogenannter "Liliputschnitt"
Entwertung: Einkreisstempel B.H. PRAG 4/12

Rückseite:
Durchgangsstempel: BODENBACH  5/12 Einkreisstempel
Ankunftsstempel: NIXDORF 5/12  Doppelkreisstempel mit Verzierung
ebenso: ovaler Firmenstempel: STEINBERGER´S NEFFEN WITTWE * PRAG * in schwarzer Farbe

Leider ist der Stempel B.H. Prag nicht gut erhalten





Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere  Smile )

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 8:49 pm

@Meinhard schrieb:
Hallo Gerhard,

gratuliere zu dieser Marke - könnte ich auch gut in meiner Sammlung gebrauch   Very Happy  

Gruß, Meinhard

Lieber Meinhard Smile 

Freut mich, daß die Marke und die Abstempelung gefällt  Very Happy 
Sie hat auch einen speziellen Platz in meiner Sammlung , denn Andreaskreuzansätze in Kombi mit Randstücken sind leider nicht all zu häufig zu ergattern  Exclamation 

Liebe Grüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 9:05 pm

@Gerhard (der Jüngere),
leider sammle ich keine Briefe, weil ich eigentlich postfrisch bevorzuge.
Daher kann ich auch keine Briefe zeigen.
Lieber wollte ich diese Ausgabe in ** sammeln, musste leider dann
auf gestempelt umstellen, weil mangels an Material.  Evil or Very Mad 

Ich möchte auch einige   F A L S C H E    hier einstellen.
Für Sammler, welche hier auch mitlesen und nicht
unbedingt Originale zum Vergleichen haben.

Alle nachstehende Marken sind   F  A L S C H  und
auch keine amtlichen Nachdrucke. Eigentlich WERTLOS !!!
Meinhard




Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 9:40 pm

Hallo Meinhard Wink 

Ja die **Marken der ersten Ausgabe sind a) rar und b) leider etwas geldbörselstrapazierend  Embarassed Rolling Eyes 

Ich wäre heilfroh wenigstens EINE der ersten 5 in ** Zustand mal besitzen zu dürfen, aber kommt Zeit, kommt Rat, kommt Marke, oder so ähnlich  Cool 

Übrigens finde ich es eine sehr gute Idee, hier auch Fälschungen zu zeigen  Idea Exclamation 

Herzliche Grüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 07, 2014 9:52 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Nun möchte ich Euch den sogenannten "Lilliputschnitt" präsentieren Exclamation 

Hallo Gerhard, hallo Sammlerfreunde,

dazu kann ich auch ein nettes Beispiel aus meiner Heimatsammlung zeigen:



Faltbrief vom 5.9. 1854 von Krems, gelaufen über St.Pölten nach Steyr 3 Krz. Mehrfachfrankatur, Einkreisstempel mit Zweigverzierung.



ANK 3, MeF 3 Kreuzer Handpapier, Type III, rosa, Platte 5 (?) - Lilliputschnitt.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 08, 2014 6:24 am

Guten Morgen allseits  Wink 

@ Gerhard the Elder  Very Happy  Wunderschönes Ganzstück, das Du uns da zeigst  Exclamation 

Zum Thema Lilliput, hier noch ein Exemplar, diesmal wieder die 6 Kreuzer, MP, Type III mit der Entwertung : GRATZ 20/9



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 11, 2014 4:54 pm

Grüß´Euch  Very Happy 

Ich habe mal wieder ein bißl in meinem Fundus geblättert und möchte Euch gerne dies zeigen:

ANK 4  6 Kreuzer, HP Type Ia  auf Briefstück mit Blauentwertung (Stemepl WIEN?)



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 11, 2014 6:58 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),

Schöne Briefmarke zeigst Du da!
Könnte der Stempel nicht BRÜNN sein statt Wien ? Ich denke 2 x N zu sehen am Ende.

Und hast Du mal die Buchstabe "S" aus STEMPEL gesehen ? Sieht wie "6" aus. Finde ich aber nicht bei FB in die PF Liste.

Eine Type Ib mit Stempel Gratz kann ich auch zeigen mit eine Besonderheit: STEMPRL (Die Buchstabe E wie R).

Beste Grüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 11, 2014 7:11 pm

@muesli schrieb:
Hallo Gerhard (der Jüngere),

Schöne Briefmarke zeigst Du da!
Könnte der Stempel nicht BRÜNN sein statt Wien ? Ich denke 2 x N zu sehen am Ende.

Und hast Du mal die Buchstabe "S" aus STEMPEL gesehen ? Sieht wie "6" aus. Finde ich aber nicht bei FB in die PF Liste.

Eine Type Ib mit Stempel Gratz kann ich auch zeigen mit eine Besonderheit: STEMPRL (Die Buchstabe E wie R).

Beste Grüsse,

Raf.


Servus lieber Raf  Cool 

Ja "Vier Augen" sehen in der Tat mehr, denn "Zwo"   Exclamation 

Dein PF könnte, gar keiner sein TYPE Ia ist es vielleicht !

Brünn, das könnte es sein, herzlichen Dank für den Hinweis  Wink  Und das verstümmelte S , ja das listet FB unter die PF 49-52 auf, in diesem Fall PF 51!

Beste Sammlergrüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS: Andererseits: Bei Deiner Marke hängt der Kopf der 6 nicht mit dem Bauch durch ein Püntchen zusammen, das macht mich stutzig  Question  Exclamation
Wenn ein PF, dann fällt er wahrscheinlich auch in die Kategorie verstümmelte Inschriften hinein, PF 49-52
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 11, 2014 11:15 pm

Servus Gerhard der Jüngere Very Happy 

Vielen Dank für Deine Antwort!

Um die Sache mit STEMPRL oder STEMPBL noch etwas komplizierter zu machen habe ich auch mal die 15 Centesimi untersucht und ...
Bei mindestens 5 Briefmarken der Type III habe ich ein ähnlicher Fehler gefunden.

Damit auch ein Hinweis (denke ich persönlich) dass dieselbe Druckplatten für bestimmten Werten von Kreuzer und Centes gebraucht worden sind. In diesem Fall 6 Kr TIIb und 15 Centes TIIIa.

Ich habe drei Beispiele von 15 Centes angehängt.

Beste Grüsse,

Raf.


Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi März 12, 2014 6:19 pm

Salve  Klassikfreunde, Salu Raf Very Happy 

Also bezüglich des fehlerhaften zweiten E s , schweigt der FB  Suspect 
Es wird lediglich bei der Type I das ERSTE E unter die Lupe genommen., das 2. E bleibt aber unerwähnt, bzw wird bei den Kreuzerwerten bei der Ia Type auch so R, B ähnlich abgebildet.

Im FB habe ich bezüglich Deiner Vermutung der Druckplatten 15 Cents zu 9 Kreuzer folgendes gefunden:
Bereits im Dez. 1850 aus einem Druckstöckl der 10 Centes Marke wurde die 0 gegen die 5 getauscht , und ab da gab es dann Type IIa bei de 15 Centesausgabe.
Über eine Verbindung zu der 9 Kreuzer, wie gesagt steht nicht zu lesen.

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr März 14, 2014 9:33 pm

Guten Abend  Wink 

Ich habe mal im Fundus wieder geblättert und habe eine Abstempelung, speziell für Gerhard ( den etwas Älteren  Cool ) gefunden .

Meine einzige Abstempelung übrigens aus dem Kremser Bereich  Shocked 

ANK 3 MP Type III; entwertet:EK mit Verzierung KREMS 12/5 (Stemepl etwas ölig)



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere  Smile  )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 1:18 pm

Grüß´Euch liebe Klassikfreunde Wink 

Ich möchte Euch heute eine  weitere 3 Kreuzermarke vorstellen
ANK 3, HP, Ty: Ia², Farbe rot, (Erstdruck); Entwertung: Langstempel:  JUNGBUNZLAU 6 NOV



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am Di Jul 22, 2014 8:35 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 8:07 pm

Guten Abend   Wink 

Ich hoffe Ihr seid mir nicht allzu böse, wenn es heute im Thread ein bißchen bunt zugeht , denn nach der 3 Kreuzer möchte ich zurück zur schwarzen 2 Kreuzer Marke kommen  Cool 

ANK2  waagrechts Paar auf MP Type IIIb, schwarz, Entwertung mit 2 EK Stempeln WIEN, leider nicht klar gesetzt



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 8:27 pm

Anbei zum Vergleich .

ANK2 HP, Type III a grauschwarz mit 5mm Randstück



Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 9:09 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde  Wink 

Ich habe gerade Type III a und Type III b vorgestellt, habe aber ganz vergessen, die Unterschiede etwas genauer zu zeigen.
Das möchte ich hiermit nachholen.

Links sieht man die Type III a und rechts die Type III b

Der in der Mitte des weißen Feldes des Adlerbrustschildes auftretende Punkt ist der Hauptunterschied zur Type IIIa (Rote Umrandung)
Type III b kommt meist auf MP vor, während Type IIIa vorwiegend auf HP vorkommt

Ansonst sind die beiden Typen gleich => nachgravierte Wapeneinfassung, lösgelöste Wertziffer und der Punkt beim "U" des Wortes KREUZER



Detailansicht:



Beste Sammlergrüße
Gerhard (der Jüngere  Smile )
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 9:39 pm

@Markenfreund49 schrieb:

Ich hoffe Ihr seid mir nicht allzu böse, wenn es heute im Thread ein bißchen bunt zugeht , denn nach der 3 Kreuzer möchte ich zurück zur schwarzen 2 Kreuzer Marke kommen  Cool 

Hallo lieber Namensvetter, liebe Klassikfreunde,

ja, wenn es mit der schwarzen Farbe bunt zugeht, möchte ich auch dabei sein! hl 

Zwar schon an anderer Stelle gezeigt - aber hier gehört das gute Stück natürlich auch dazu:



ANK 2 , vom Oberrand, HP, Type I - natürlich aus meiner Heimatsammlung mit zweizeiligem Langstempel Krems mit Datum in "Müllerblau" (gepr. Matl).

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 17, 2014 11:10 pm

Hallo Freunde der Klassiker,

Von dieser 2 Kreuzer kann ich auch noch etwas zeigen:

Type Ia:



Type Ib:



Type IIIb:



Und noch eine T Ia aber mit Plattenfehler. Ich denke dass es um PF 16 geht (zweites K in KK ausgebrochen)
Die rechte obere Ausbuchtung ist aber nicht so spitz denke ich? Was denken andere Forumler davon?



Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 18, 2014 7:41 am

@muesli schrieb:
Hallo Freunde der Klassiker,

Von dieser 2 Kreuzer kann ich auch noch etwas zeigen:

Und noch eine T Ia aber mit Plattenfehler. Ich denke dass es um PF 16 geht (zweites K in KK ausgebrochen)
Die rechte obere Ausbuchtung ist aber nicht so spitz denke ich? Was denken andere Forumler davon?



Beste Grüsse,

Raf.

Schönen guten Morgen allseits  Very Happy 
Salu lieber Raf.

Im FB steht zwar bei PF 16 " KK POST" beschädigt, nur steht dieser PF für Type I b.

Bist Du Dir bei der Type Ia vollkommen sicher?
Ich werde nämlich den Verdacht nicht los, daß es Type Ib sein könnte.
Die rechte obere Ausbuchtung ist in der Tat stumpf, das kleine Kugerl darunter ist eher ein Farbzusammenfluß.
ABER ich sehe hier ein Strichlein unter dem R von Kreuzer, bzw ist die Linie nicht ganz glatt Idea 
Bei Ty Ia und III ff ist diese Linie immer "glatt"   

Die fragliche Stelle habe ich mit dem blauen Pfeil markiert  Exclamation 



Im FB steht auch, daß das Strichlein nicht immer ausgeprägt sichtbar sein muß, das würde dann eine weitere Untertype nach "Huber" sein,
es wird aber auf die Type Ic im FB nicht näher eingegangen  Rolling Eyes 

Also ich persönlich würde diese Marke unter der Type Ib listen, mit PF 16

Liebe Grüße aus Wien
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 18, 2014 10:11 pm

Hallo Gerhard (der etwas Jüngere),

Vielen Dank für Deine Antwort.
Ich habe auch gezögert zwischen Ia und Ib.
In die 6. Auflage des Ferchenbauers steht aber dieser Plattenfehler NUR bei Type Ia. Damit habe ich gedacht dass es eine Ia sein müsste. Du hast aber der neuen FB und da steht dieser PF 16 dann (auch oder nur?) bei Ib oder Ic?

Ich habe mal die Seiten aus meinem FB angehängt.

Beste Grüsse,

Raf.



Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 14Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 8 ... 14  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen