Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von lithograving Heute um 2:56 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von lithograving Heute um 2:21 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 11:54 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Gestern um 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Gestern um 10:24 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Gestern um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Gestern um 9:24 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Do Nov 16, 2017 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Do Nov 16, 2017 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm


Austausch | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter
AutorNachricht
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer Type I mit 0,8 mm Abstand   Do Jul 13, 2017 11:09 pm

Hallo, Klassikfreunde,

eine weitere Neuerwerbung

9 Kreuzer Handpapier Type I (laut Prüfer Ferchenbauer) - Type Ib (laut Prüfer Seitz),
kleiner Wasserzeichen-Teil,
Abstand zwischen "9" und "K" 0,8 mm,
dünnes Papier 0,075 mm,
Teilstempel Pest,
Farbe ?? (der Prüfer dürfte diese auch nicht kennen)


mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Jul 14, 2017 7:00 pm

Einen schönen guten Abend werte Klassikfreunde,
Servus lieber Planke Smile

Erstmals meinen Glückwunsch zum Erwerb dieser sehr schönen 9 Kreuzer Marke sunny

Also so ich es sehe, haben sowohl Seitz mit der Typenbestimmung I/b, als auch Ferchenbauer mit der Bestimmung Type I Recht.
Wenn ich es richtig gelesen und verstanden habe, so stammt Deine Marke von den Stöckeln der 6 Kreuzer Marke (I/a, I/b) ab.
Da das ZWEITE "E" im Wort STEMPEL RICHTIG dargestellt ist, kommt der Stöckel I/b als Urstöckel in Frage. Dies wird lt. Kainbacher als "E-Type" bezeichnet.
Die anderen Merkmale:
Arrow Wertziffer frei und steht TIEFER als Kreuzer
Arrow Der Anschlußpunkt der 9 ist rund
Arrow Farbflaeck im Eichenlaub (rechte Seite)

Laut Kainbacher stammt Deine Marke aus der 1. Periode,( ab 1. Juni 1850), Farben: blaßhimmelblau, bzw grünlichblau und wurde als Stereotypie in die Platte Ia eingebaut !

So ich sehe kommt bei Deiner Marke blaßhimmelblau eher in Frage.

Laut FB bedeuten 0,8mm Abstand zwischen 9 und K bereits : weiter Abstand


Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer - unterlegte Mite   Fr Jul 14, 2017 10:44 pm

Einen schönen guten Abend werte Klassikfreunde,
Servus lieber Gerhard (der Jüngere Smile ),

danke lieber Gerhard für die ausführlichen Erklärungen der Type und Farbe der gezeigten 9 Kreuzer.

Hier ein weiteres Stück,
ebenfalls eine 9 Kreuzer, Handpapier, Type IIc, dunkelblau und mit deutlich unterlegter Mitte sowie
mit Stempel PESTH.


mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 6 Kreuzer - unterlegter Adler   Fr Jul 14, 2017 11:04 pm

Weiterhin einen schönen guten Abend werte Klassikfreunde,

Hier zeige ich ein weiteres neu erworbenes Stück,

eine 6 Kreuzer, Handpapier, rostbraun, Type Ib, Randdruck und
unterlegter Adler mit Stempel TEMESVÁR



Bei vorliegender Marke sieht man deutlich, dass ein Randdruck und kein Schmitz gegeben ist.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer mit Papierkorn   Sa Jul 15, 2017 1:07 am

Hallo Klassikfreunde,

ich habe kürzlich diese 9 Kreuzer erstanden
Handpapier, grünlichblau, Type IIIa, Pl. 4,
mit Riesen-Papierkorn und Stempel PANCSOVA
Jedoch sprang mir eine Besonderheit ins Auge (unter die Lupe Smile ),
nähmlich das "O" von KKPOST erscheint mir größer als es sein sollte !!!! ????
und in der Beurteilung des Prüfers wird darauf nicht Bezug genommen
Was meinen die Spezialisten des Forums hiezu ??

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Jul 15, 2017 4:25 pm

@x9rf schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

ich habe kürzlich diese 9 Kreuzer erstanden.....

Jedoch sprang mir eine Besonderheit ins Auge (unter die Lupe Smile ),
nähmlich das "O" von KKPOST erscheint mir größer als es sein sollte !!!! ????
und in der Beurteilung des Prüfers wird darauf nicht Bezug genommen
Was meinen die Spezialisten des Forums hiezu ??

mfG
planke

Grüß Dich lieber Planke, Hallo liebe Klassikfreunde Smile

Zuerstmal danke fürs Herzeigen Deiner wunderschönen Neuheiten sunny

Zu der Causa mit dem "O":
Ich habe nun den FB genauer durchgelesen, und auch das Werk von Franz Magistris ( das sich allerdings NUR auf die Type I bezieht),
jedoch nirgend wo so ein langezogenes O wie es Deine schöne Marke aufweist, zu finden.
Es stimmt schon etwas merkwürdig, daß dies beim Attest gar nicht berücksichtigt wurde.
Ich habe außerdem meinen kleinen Bestand durchforstet, aber leider Fehlanzeige silent
Und daß es sich um eine Art der verstümmelten Inschrift handelt, mag ich ehrlich gesagt nicht glauben!

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer Type I mit 0,8 mm Abstand   So Aug 06, 2017 10:46 am

@x9rf schrieb:
Hallo, Klassikfreunde,

eine weitere Neuerwerbung

9 Kreuzer Handpapier Type I (laut Prüfer Ferchenbauer) - Type Ib (laut Prüfer Seitz),
kleiner Wasserzeichen-Teil,
Abstand zwischen "9" und "K" 0,8 mm,
dünnes Papier 0,075 mm,
Teilstempel Pest,
Farbe ?? (der Prüfer dürfte diese auch nicht kennen)


mfG
planke



Hallo Klassikfreunde

Diese Marke der Type I ist ein Druckstöckel P160 aus der ZIII (3. Plattenzusammenstellung)

LG Werner

Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Druckstöckel P160 Z III   So Aug 06, 2017 5:20 pm

@wernerrath schrieb:
Hallo, Klassikfreunde,
Diese Marke der Type I ist ein Druckstöckel P160 aus der ZIII (3. Plattenzusammenstellung)
LG Werner
Danke lieber Werner
für die Bestimmung des P160 aus der 3. Plattenzusammenstellung.

Da im Dr. Magistris "Die 9 Kreuzer Type I" nur das Endstadium des P160 abgebildet wird
und das "K" von Kreuzer überstempelt ist konnte ich meine Marke nicht korrekt zuordnen.

Schade, dass der Prüfer nicht auf diesen Druckstöckel hinweist.

Nochmals herzlichen Dank und
mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer Type I   Sa Aug 12, 2017 12:35 am

Hallo Klassikfreunde,
heute frisch aus Ungarn eingelangt,

eine 9 Kreuzer Handpapier, Type I, graublau laut Prüfergebnis eine P200 (Dr. Magistris)
und in diesem Prüfergebnis wird auf den Plattenfehler Nr. 21 (verstümmelte Inschrift)
beschädigte Buchstaben "POST" hingewiesen.

Bei Dr. Magistris wird bei der P200 auf das fehlende Kronenband verwiesen welches hier jedoch nur teilweise beeinträchtigt wird und die beschädigten Buchstaben in "POST" sind ein Teil des P200.

Nicht in dem Prüfergebnis werden die fehlenden Teile der Krone besprochen
und nicht auf das seltsam geformte "L" im Wort "STEMPEL" hingewiesen !!??

Wer weis hiezu mehr ??

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Aug 13, 2017 7:43 pm

Schönen guten abend liebe Klassikfreunde Smile
Servus lieber Planke Wink

Zuerst meinen Glückwunsach zu diesem schönen Stück Cool
Ich bin der Auffassung, es handelt sich bei Deiner 9Kreuzer um KEINE P200, da bei Dr. Magistris´Werk, gerade das FEHLENDE Kronenband als markanter Fehler hervorgehoben wird.
Wie Du schon erwähnt hast, hier ist aber das Kronband erhalten !!
Ich bin mir eigentlich nicht ganz sicher, ob es sich bei der "defekten" Krone und bei dem eigenwillige dargestellten "L" um einen PF handelt.
Könnte es nicht auch eine eventuelle Druckbesonderheit sein?
Wie gesagt, es ist nur eine Vermutung von mir.
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer Magistris P200   So Aug 13, 2017 11:32 pm

@x9rf schrieb:
Hallo Klassikfreunde,
eine 9 Kreuzer Handpapier, Type I, graublau laut Prüfergebnis eine P200 (Dr. Magistris)
und in diesem Prüfergebnis wird auf den Plattenfehler Nr. 21 (verstümmelte Inschrift)
beschädigte Buchstaben "POST" hingewiesen.
Bei Dr. Magistris wird bei der P200 auf das fehlende Kronenband verwiesen welches hier jedoch nur teilweise beeinträchtigt wird und die beschädigten Buchstaben in "POST" sind ein Teil des P200.
Nicht in dem Prüfergebnis werden die fehlenden Teile der Krone besprochen
und nicht auf das seltsam geformte "L" im Wort "STEMPEL" hingewiesen !!??

Hallo Klassikfreunde,
guten Abend lieber Gerhard (der Jüngere  Smile )

Unser liebes Mitglied dieses Forums @wernerrath hat mir zur vorliegenden Marke nachfolgendes mitgeteilt:

"Hallo Fritz, zu Deiner P200 habe ich mir alle meine P200 angesehen,
die Kronenbeschädigung ist in allen 3 Zusammenstellungen vorhanden.
Deine Marke ist aus der Z I, durch den Randdruck ist das "L" auch betroffen.
Meine aus der Z I sieht auch so aus.
LG Werner"

Da @wernerrath sich auf die 9 Kreuzer Type I spezialisiert hat, danken wir ihm für seine Beurteilung der gezeigten P200.

Überdies ist das linke Kronenband teilweise beschädigt und in der ersten Zusammenstellung noch nicht voll ausgeprägt und erst in einen späteren Druckzustand mit "Hoher 9" fehlt das Kronenband gänzlich.

mfG
planke


Zuletzt von x9rf am Mi Aug 16, 2017 9:58 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: P 200 Z III   Mo Aug 14, 2017 11:32 am

@x9rf schrieb:
@x9rf schrieb:
Hallo Klassikfreunde,
eine 9 Kreuzer Handpapier, Type I, graublau laut Prüfergebnis eine P200 (Dr. Magistris)
und in diesem Prüfergebnis wird auf den Plattenfehler Nr. 21 (verstümmelte Inschrift)
beschädigte Buchstaben "POST" hingewiesen.
Bei Dr. Magistris wird bei der P200 auf das fehlende Kronenband verwiesen welches hier jedoch nur teilweise beeinträchtigt wird und die beschädigten Buchstaben in "POST" sind ein Teil des P200.
Nicht in dem Prüfergebnis werden die fehlenden Teile der Krone besprochen
und nicht auf das seltsam geformte "L" im Wort "STEMPEL" hingewiesen !!??

Hallo Klassikfreunde,
guten Abend lieber Gerhard (der Jüngere  Smile )

Unser liebes Mitglied dieses Forums @wernerrath hat mir zur vorliegenden Marke nachfolgendes mitgeteilt:

"Hallo Fritz, zu Deiner P200 habe ich mir alle meine P200 angesehen,
die Kronenbeschädigung ist in allen 3 Zusammenstellungen vorhanden.
Deine Marke ist aus der Z I, durch den Randdruck ist das "L" auch betroffen.
Meine aus der Z I sieht auch so aus.
LG Werner"

Da @wernerrath sich auf die 9 Kreuzer Type I spezialisiert hat, danken wir ihm für seine Beurteilung der gezeigten P200.

Überdies ist das linke Kronenband teilweise beschädigt und in der ersten Zusammenstellung noch nicht voll ausgeprägt und erst in einen späteren Druckzustand mit "Hoher 9" fehlt das Kronenband gänzlich.

In diesem Zusammenhang darf ich alle Klassikfreunde auf eines Interessantes Kaufangebot bei ebay hinweisen:

https://www.ebay.at/sch/wernerrath/m.html?_nkw=&_armrs=1&_ipg=&_from=

Hier wird ein druckfrischer Dr. Magistris, Österreich / Austria, 1850, Die 9 Kreuzer Type I, Handbuch und Katalog
und ein ebenfalls druckfrischer Otto Voetter, Österreich / Austria, 1850, Die 45 Centesimi Type I, Handbuch und Katalog und Nachtrag zur 9 Kreuzer Type I, preiswert angeboten.


mfG
planke


Hallo Klassikfreunde

Um alle Unklarheiten zu beseitigen
hier ein Scan einer P200 aus der 3. Plattenzusammenstellung, zusätzlich mit hoher 9
MfG Werner Rath
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1850 nach Dr. Magistris   Do Aug 17, 2017 9:20 am

@wernerrath schrieb:

Hallo Klassikfreunde
Um alle Unklarheiten zu beseitigen hier ein Scan einer P200 aus der 3. Plattenzusammenstellung, zusätzlich mit hoher 9
MfG Werner Rath
Hallo Klassikfreunde,
hallo Werner und
hallo
Gerhard (der Jüngere  Smile )

Danke lieber Werner für das Zeigen der P200 aus der 3. Zusammenstellung.
Die von mir gezeigte P200 ist, wie Werner uns bestätigte aus der 1. Zusammenstellung.

Schon Karl Frey hat in seinen Ausführungen auf Seite 15 dargelegt, dass
das fehlende linke Kronenband bei den ersten Drucken als leichte Aufhellung dargestellt und bei den letzten Ducken fast vollständig fehlt, wie uns Werner gezeigt hat.

Zur Stellung der "9" bei meiner P200 siehe

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer   Mi Aug 23, 2017 10:54 pm

Hallo Klassikfreunde,

ich zeige hier ein 9 Kreuzer, Handpapier, Type IIIa mit großen Wasserzeichen und einen Rahmenbruch in 2201.

Stempel BRODY, Müller Nr. 322.a., IL-II



mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer - Dr.Magistris 191   Fr Aug 25, 2017 11:44 pm

Hallo Klassikfreunde,

ich zeige heute eine 9 Kreuzer Handpapier der Type I b, Platte 1,
nach Dr. Magistris eine P191, mit waagrechten Abstand der 9 zu Kreuzer von 0,5 mm (enger Abstand)
und senkrechten Abstand von 0,4 mm (Normalabstand).

Der typische Erstfehler liegt in 0304 des "O" von POST.


mfG
planke


Zuletzt von x9rf am Sa Aug 26, 2017 12:38 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer KAPOSVAR   Sa Aug 26, 2017 12:36 am

Hallo Klassikfreunde,

heute eingelangt eine 1 Kreuzer, Maschinpapier, Type III ??, chromgelb,
mit Stempel "KAPOSVAR".



Leider kennt der werte Prüfer nicht den ungarischen Ort KAPOSVAR, denn er bezeichnet diesen Abschlag als KAPOVAR !!


Müller 1961 Nr. 1184.b. RS-f, 8 Punkte,
Ryan 1980 Nr. 658, 5 Punkte und
Gudlin 2004 bewertet mit 35 Punkten.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Aug 26, 2017 4:03 pm

Hallo lieber Planke Smile

Wiederum ein sehr ansprechendes Exemplar einer 9Kr., die Du uns hier zeigst.
Danke fürs Zeigen!!
Tja und das Attest beweist uns, daß auch die Hernn Prüfer nicht frei von Fehlern sind ....

LG
Gerhard (der Jüngere:) )
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer Frage: Welche Platte ?   So Aug 27, 2017 1:15 am

Hallo Klassikfreunde,

ich habe hier eine 1 Kreuzer Maschinpapier, Type III,
jedoch welche Platte ?????

Die Marke hat überdies eine Papierstärke von 0,15 mm.

Wer kann mir bei der Bestimmung der Platte helfen.



mfG
planke
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Aug 27, 2017 7:02 am

Schönen guten Morgen liebe Klassikfreunde und speziell Dir lieber Planke Smile

Eine sehr schöne 1 Kreuzermarke, die Du uns hier zeigst.
Ich habe mich mal an der Bestimmung versucht und meine, es handelt sich um eine
Stereotype eingebaut in Platte 4
Feld so ich sehe 3fach nachgraviert!
Ich war so frei und habe mir dein Bild ausgeborgt um einen Detailausschnitt anzufertigen.



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
wernerrath
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 9 Kreuzer Type I, enger Abstand 9 - K   So Aug 27, 2017 6:10 pm

@x9rf schrieb:
Hallo Klassikfreunde,

ich zeige heute eine 9 Kreuzer Handpapier der Type I b, Platte 1,
nach Dr. Magistris eine P191, mit waagrechten Abstand der 9 zu Kreuzer von 0,5 mm (enger Abstand)
und senkrechten Abstand von 0,4 mm (Normalabstand).

Der typische Erstfehler liegt in 0304 des "O" von POST.


mfG
planke

Hallo Planke + Klassikfreunde
Mit Abstand 0,5 gibt's eine Vielzahl Druckstöckel, ist noch Normalabstand
Hier ein Stöckel P324 mit Abstand 0,35



MfG Werner
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer Type III   Mo Aug 28, 2017 12:25 am

@Markenfreund49 schrieb:
Ich habe mich mal an der Bestimmung versucht und meine, es handelt sich um  eine
Stereotype eingebaut in Platte 4. Feld so ich sehe 3fach nachgraviert!
Beste Grüße Gerhard (der Jüngere Smile )

Guten Abend lieber Gerhard (der Jüngere Smile ),
herzlichen Dank für die deutlich gezeigte Beurteilung dieser
1 Kreuzer, MP, Type III, Platte 4 mit dreifacher Nachgravur.
mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: ) Kreuzer Type I   Mo Aug 28, 2017 12:34 am

@wernerrath schrieb:

Hallo Planke + Klassikfreunde
Mit Abstand 0,5 gibt's eine Vielzahl Druckstöckel, ist noch Normalabstand
Hier ein Stöckel P324 mit Abstand 0,35
MfG Werner

Hallo Werner,
danke für das Zeigen Deiner 9 Kreuzer mit waagrechten Abstand von 0,35 mm des Druckstöckels P324.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 2 Kreuzer HP Ia   Mo Aug 28, 2017 8:04 pm

Hallo Klassikfreunde,

eine 2 Kreuzer HP Ia wurde bereits gezeigt,
jedoch zeige ich heute eine 2 Kreuzer, schwarz, Handpapier, Type I a,
Erstdruck und dünnes Papier mit Teilstempel OFEN, Stempel von 1850 !!



Stempel OFEN:

Müller 1961 Nr. 1995.c. RD-f, 5 Pkte,
Ryan 1980 Nr. 214 30 Pkte und
Gudlin 2004 300 Pkt. - die 300 Punkte dürften daher rühren, dass dieser Stempel nur von 1847 bis 1850 zur Verwendung gelangte !!!!!!

mfG
planke


Zuletzt von x9rf am Di Aug 29, 2017 12:13 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer MP Ib   Di Aug 29, 2017 12:10 am

Hallo Klassikfreunde,

ich zeige heute meine Neuerwerbung
eine 1 Kreuzer goldgelb, Maschinpapier, Type Ib, mit Stempel TRIESTE




Stempel TRIESTE:

Müller 1961, Nr. 2979.j. RS-fh, 3 Pkte

mfG
planke
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Klischebestimmung   Di Aug 29, 2017 1:28 am

Hallo Klassikfreunde,

ich habe hier eine 9 Kreuzer Type I,
wer kann mir bei der Bestimmung des Klisches helfen.
Man beachte bitte auch den Farbpunkt oberhalb von K und R.
Danke, im Voraus.


Stempel "SÁRKÁNY"
Müller 1961 Nr.2517.b. RS-f, 50 Pkte,
Ryan 1980 Nr. 1372 80 Pkte und
Gudlin 2004 100 Pkte

mfG
planke
Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 14 von 16Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 8 ... 13, 14, 15, 16  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen