Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Satzbriefe
von wilma Heute um 9:00 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Heute um 7:18 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Heute um 4:26 pm

» Laxenburg
von gabi50 Heute um 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Heute um 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Gestern um 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Gestern um 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Gestern um 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von muesli Mi Nov 07, 2018 10:05 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 03, 2018 11:54 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Sep 30, 2018 7:10 pm


Teilen | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter
AutorNachricht
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Dez 11, 2017 10:55 pm

Hallo planke,

Herzlichen Dank für die Bestätigung der Stempel.
Ob es noch nicht gelistete PF sind oder Druckzufälligkeiten wissen wir also nicht.

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Dez 12, 2017 7:51 pm

Guten Abend liebe Freunde der Klassik Smile
Bon soir cher Raf Smile und Servus lieber Planke Smile

@ Raf:
Also ich habe mir Deine Marken nun vergrößert am PC angesehen und ich denke, es handelt sich bei der 6 Kr Marke eher um eine Druckauslassung, denn um einen PF.
Speziell das schon etwas porös wirkende Gesamtbild bei der 6 Kr Marke läßt diesen Schluß zu.

Bei der der 3 Kr Marke, da glaub ich eher MEHRERE PFs gesehen zu haben. Zusätzlich zu Deiner Markierung, habe ich das hier entdeckt:
siehe Violette Umrandung:


Ich würde diese "Besonderheiten", den PF 48-50 = große weiße Flecken unscharf abgegrenzt zuordnen

Auf alle Fälle zwei feine Marken, mit zwei netten Besonderheiten  Cool

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Dez 12, 2017 8:53 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),
Hallo planke,
Hallo Klassikfreunde,

Zuerst auch mal herzlichen Dank an Gerhard (the younger one  Very Happy ) für seine Hilfe und die Entdeckung von noch einen PF bei diese 3 Kr Type Ia.

Je mehr man diese alte Briefmarken anschaut je mehr man immer findet.
Also habe ich inzwischen auch noch einen dritten Fehler gefunden: weisser Fleck im Adlerhals links.



Der Unterschied ist dass die weisse Flecken im Eichenlaub und Wappen unscharf begrenzt sind und damit könnte es PF 48-50 oder 51-53 sein.

Die farblose Flecke im linken Adlerhals und im linken Adlerflügel oben sind aber scharf abgegrenzt denke ich (?) und nennt man "kleine weisse Eier" im FB Handbuch. (PF 46-47?)

Also immer etwas neues!

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: 1 Kreuzer kadmiumgelb im Dreierstreifen   Mi Jan 03, 2018 10:49 pm

Hallo Klassikfreunde,

das Jahr fängt ganz gut an, denn heute habe ich nachfolgendes waagrechtes Dreierstück einer
1 Kreuzer Handpapier, kadmiumgelb, Type III erhalten und es weist links Wasserzeichen-Teile auf.


Interessant ist vielleicht die mittler Marke, da dort die Zahl "1" seltsam hohl ist und das "R" dieser Marke einen weißen Punkt aufweist.
Überdies ist auf der rechten Marke das "EL" von "STEMPEL" anders dargestellt als bei beiden linken Marken.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Jan 03, 2018 10:58 pm

Hallo planke!

Gratuliere mit diesem schönen Stück!
Ein richtiger Sahnenstück in einer Sammlung so schön gerandeter Dreierstreifen der 1 Kr.
Und wenn ich es gut sehen kann gibt's auch noch ein weisser Punkt im Kronband der linken Marke?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Feb 20, 2018 8:54 pm

Hallo Sammlerfreunde,

Ich habe auch ein Dreierstreifen der 1 Kr ziemlich billig ersteigern können weil es ein waggerechter Registerbug gibt durch den ganzen Streifen. Gestempelt "Recommandirt Wien 21(?) 8. 1854. HP, Farbe Orange, aber ich bin nicht ganz sicher ob es Type Ia oder Ib ist. Bei der erste Marke gibt's ein Rahmenbruch unten (nicht als PF beschrieben).
Und links gibt's auch noch ein Wasserzeichenteil.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Feb 21, 2018 7:31 pm

Bon soir cher ami Raf Smile
Guten abend liebe Klassikfreunde Smile

Raf, so ich sehe, handelt es sich um die Type I/a

Die kleine Spitze unter dem letzten "R" des Wortes Kreuzer ist spitz und unversehrt.

Ein sehr schönes Stück, das Du ersteigern konntest. Mes félicitations pour cette prost

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo März 05, 2018 11:39 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),

Herzlichen Dank für die Bestimmung vom Type Ia.

Hallo Klassikfreunde,

Ich habe wieder ein paar 1850er ersteigert wobei ich einige Fragen habe.

Zuerst eine 6 Kr HP Type Ia denke ich wobei ich nich sicher bin obe diese Briefmarke PF13 zeigt wie beschrieben im FB Handbuch. Das Bild im Handbuch dieser PF ist nich gleich. Was denken unseren Kollegen davon?



Und dann eine 6 Kr Type III wobei ich am Rand oben links und links unten einige farbige Punkte gefunden habe. Diese finde ich aber nich zurück bei die gelisteten PF:



Und dann habe ich noch eine Frage bei diese 9 Kr. Könnte es eine Type IIa sein? Und im Rand oben links gibt's ein Rahmenbruch. PF oder ist das eine Druckzufälligkeit?



Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi März 07, 2018 7:31 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde Smile
Bon soir cher Raf Smile

Zu der 6 Kreuzer: HP Ty I/a:

Ich denke, daß es sich um den PF 14 handeln könnte, denn der Rahmenbruch ist wesentlich weiter als bei PF 13 vorangeschritten, wo nur ein kleiner Teil
beschädigt ist, also für mich schaut er nach "Stadium2 " aus.

Zu der 6 Kreuzer, Ty III :

Diese farbigen Pünktchen treten des öfteren auf, manchmal mehr, manchmal weniger. Ich denke, es handelt sich um eine eher abgnützte Platte, denn um einen PF.
Schau mal das Wort STEMPEL näher an, besonders den Buchstaben "M", der ist ganz schön mitgenommen.
Ebenso fließen die Punkte stellenweise im linken oberen Wappeneck zusammen.
Wenn ich es richtiggesehen habe ist auch die Rahmenspitze über dem 2. R des Wortes Kreuzer verkürzt und das Wappenfeld ist ZWEIFACH nachgrviert.
Eigentlich sollte ja die Ziffer 6 frei stehen, doch ich denke durch so ein aufgetretenes Pünktchen scheint sie mit der Rahmenlinie verbunden.

Für mich wäre das eine Elektrotypie Platte 4

Ich hoffe ich liege nicht all zu sehr mit meinen Bestimmungen daneben.

Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere:) )







Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do März 08, 2018 5:54 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere),

Vielen Dank für deine Antwort und Sucharbeit.
6 Kr HP T Ia: Das Bild von PF 14 in mein FB Handbuch is aber ganz verschieden und zeigt farblose Flecken an 2 Stellen. Vielleicht ist es geändert im neuen FB?
6 Kr MP T III: Ich habe meine Bestände mal durchsucht und ich finde keine mit gleichen Farbpunkte. Nur einige mit 1 Punkt statt 3. Vielleicht eine Druckzufälligkeit oder Verschmutzung?

Hallo Klassikfreunde,

Ich möchte gerne ein Neu-eingang in meine kleine Sammlung der 1850er zeigen:
Briefstück mit 2 + 1 Kr (patriotische Frankatur) gestempelt Grottau 5/2. Grottau war damals in Böhmen und heisst jetzt Hradek nad Nissou (Tchechien).



Ich denke das beide Briefmarken HP Type Ia sind aber ganz deutlich ist es aber nicht, vor allem bei die 1 Kreuzer ist es schwer zu sehen ob die spitzige Ausbuchtung gebrochen und offen oder geschlossen ist.

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 10, 2018 7:59 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde:)
Bon soir cher Raf Smile

Mit der Bestimmung hast Recht gehabt, beide Marken, dieser sehr netten patriotischen Frankatur sind Type I/a

Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 10, 2018 8:27 pm

Hallo Gerhard (der Jüngere Very Happy ),

Vielen Dank für die Bestätigung.
Rückseitig steht bei die 2 Kr Type Ib aber das stimmt nicht.
Es gibt auch 2 Prüferstempel "Hügner" aber dieser kann ich auch nicht zurückfinden. Rolling Eyes (oder vielleicht ein ehemaiiger Prüfer?)



Beste Sammlergüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 10, 2018 9:28 pm

Hallo Raf.

@muesli schrieb:

Es gibt auch 2 Prüferstempel "Hügner" aber dieser kann ich auch nicht zurückfinden. Rolling Eyes (oder vielleicht ein ehemaiiger Prüfer?)

es dürfte sich um den ehemaligen BPP-Prüfer Gerhard Hübner handeln:



Herzliche Sammlergrüße
Gerhard (der Alte)
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa März 10, 2018 9:53 pm

Hallo Gerhard,

Vielen Dank für deine Hilfe.
Ja, es könnte eine Buchstabe B statt G sein und dann ist es HÜBNER

Und vielleicht hat er das kleines farbiges Strichelchen unterhalb des erste Buchstabe R von KREUZER gesehen und damit Type Ib geschrieben. Aber die rechte obere Ausbuchtung oberhalb des zweiten E von STEMPEL ist spitz und nicht stumpf denke ich. Oder es gibt Briefmarken mit Merkmale von Type Ia UND Ib?

Beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Geo
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di März 27, 2018 10:20 pm

Hallo Sammler.
Entschuldigung für mein schlechtes Deutsch.
Ich bin neu im Forum, schreibe aus Italien (Rom) und sammle österreichische Briefmarken. Vor kurzem interessiert mich die Wappenausgabe 1850. Ich bin ein Amateur und absolut kein Experte.
Ich habe diese 2 kr gekauft: es sollte MP IIIb sein.
Die weißen Flecken sind ein P.F. bekannt? Ist etwas “später” auf der Briefmarke passiert? Ist es eine Fälschung?
Ich habe markiert, wo die Abbildung ist kaputt und nicht nur verblasst. Ihre Meinung? Danke!
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Apr 28, 2018 12:03 am

Hallo Klassikfreunde,

Diese 2 Kreuzer könnte eine Type Ib sein denke ich?

Oben am Wappenrand unter die Krone befindet sich ein weiss umrandeter Farbfleck.
Ist dieser PF gelistet im neuen FB oder eine Druckzufälligkeit?





Und dann habe ich noch eine sehr schöne 6 Kreuzer MP Type III (?) mit L-Stempel PILSEN in blau.
Die End-R von KREUZER ist verstümmelt. Druckzufälligkeit?



Vielen Dank für Ihre Meinung und beste Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Apr 28, 2018 7:48 pm

@Geo schrieb:

Ich habe diese 2 kr gekauft: es sollte MP IIIb sein.
Die weißen Flecken sind ein P.F. bekannt? Ist etwas “später” auf der Briefmarke passiert? Ist es eine Fälschung?
Ich habe markiert, wo die Abbildung ist kaputt und nicht nur verblasst. Ihre Meinung? Danke!

Hallo @Geo,

leider an Hand einer Abbildung nur sehr mit Vorbehalt zu beurteilen. Im Werk von Dr. Ferchenbauer habe ich keinen entsprechenden Plattenfehler bei der MP IIIb gefunden. Ich vermute, dass an der Oberfläche der Marke später eine Beschädigung geschehen ist, was ich auch aus dem Abrieb des Stempels schließe. Eine Fälschung nehme ich nicht an.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Entwicklung von Früh- zum Spätdruck!   Do Mai 31, 2018 4:35 pm

Liebe Sammlerfreunde!

Ich hab hier eine Zusammenstellung der Druckentwicklung bei den 1850ern zusammengestellt.



Lg Bernhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Mai 31, 2018 4:57 pm

Lieber Bernhard !
Eine sehr gelungene Zusammenstellung, herzlichen Dank fürs Zeigen!
Diese Graphik gilt für ALLE Werte, nehme ich an, oder?
LG
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Mai 31, 2018 6:27 pm

Hallo Gerhard!

Ja stimmt. Diese Abbildung gilt für alle Werte der 1850er.

Sofern ich Zeit hab möchte ich ein wenig über die 10 Centesimi Ausgabe schreiben um wieder Schwung bei den Klassikthemen reinzubringen und um fachzusimpeln.

Lg Bernhard Very Happy
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Jun 22, 2018 11:14 pm

Schönen guten Abend  Smile

Nach etwas längerer Pause (Hitzeferien usw,.. Embarassed Very Happy ) möchte ich Euch wieder ein paar Neuheiten aus meiner Sammlung vorstellen.

Beginnen möchte ich mit einer 9 Kreuzermarke auf einem Bfst.:

ANK 5
Papaierart: HP
Type: III / a
Farbe: blaßblau
Abstempelung: BEZDAN 21.MAI Ungarn /Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 209 a
Anmerkung: Signatur Karl Huber? / Wappenfeld 2 fach graviert /ex Capellaro



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am Sa Jun 23, 2018 5:54 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Jun 23, 2018 5:50 am

Guten Morgen liebe Klassikfreunde Smile

Folgender schöner Dreierstreifen brauchte dringend ein neues zu Hause Very Happy

ANK 2
Papierart: HP
Type: Ia
Farbe: schwarz
Abstempelung: SEMLIN 11/12 Ungarn /Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 2601 c
Anmerkung: Dreierstreifen FEINSTDRUCK mit linkem Randdruck





Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am So Jun 24, 2018 1:23 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Jun 23, 2018 8:16 pm

Schönen guten Abend liebe Klassikfreunde und Forenkollegenschaft Cool

Weiter geht es mit den Neuvorstellungen.

ANK 5
Papierart: HP
Type I
Farbe: hellgraublau
Abschlag: BAN. WEISKIRCHEN 20/3 Ungarn / Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 142a
Bemerkung: Erstdruck





Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Jun 24, 2018 1:22 pm

Schönen Sonntag allseits:)

Die nächste Marke, die ich Euch vorstellen möchte ist wieder mit einem Ungarischen Abschlag aus der Woywodenschaft Serbien versehen,

ANK 3
Papierart: HP
Type: III a
Farbe: rosa
Abstempelung: RACZ-BECSE 7/4  Ungarn/Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 2288b



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Jun 25, 2018 9:16 pm

Einen schönen guten Abend liebe Forenkollegenschaft und liebe Klassikfreunde Smile

Eine weiter Marke mit einem Abschlag der Woywodenschaft Serbien möchte ich Euch zeigen:

ANK
4
Papierart: MP
Type: III
Farbe: braun
Abschlag: TOPOLYA 5/2 Ungarn/Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 2943b



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )


Zuletzt von Markenfreund49 am Fr Okt 19, 2018 8:43 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   

Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 17 von 20Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 16, 17, 18, 19, 20  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen