Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Lassnitz bei St. Lamprecht
von gabi50 Heute um 4:48 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von gabi50 Heute um 4:42 pm

» Schönes Österreich
von wilma Gestern um 9:06 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:09 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Gestern um 6:11 pm

» Welcher Stempel bitte?
von Markenfreund49 Gestern um 4:56 am

» Lassnitz
von gabi50 Di Sep 18, 2018 3:38 pm

» Post der Bestzungsmächte
von kaiserschmidt Mo Sep 17, 2018 1:46 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im September 2018
von Michaela Mo Sep 17, 2018 7:08 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Sep 16, 2018 11:43 pm

» Einstieg in Briefmarkensammeln mit geschenkter Sammlung
von Laemmi So Sep 16, 2018 6:56 pm

» Satzbriefe
von gabi50 Sa Sep 15, 2018 3:23 pm

» Sondermarke Steirerhut
von Gerhard Do Sep 13, 2018 8:10 pm

» Sondermarke Heilige Erentrudis
von Gerhard Do Sep 13, 2018 7:59 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Sep 13, 2018 7:05 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Do Sep 13, 2018 3:35 pm

» Langenwang
von gabi50 Do Sep 13, 2018 3:17 pm

» Kaiserreich Österreich Ungarn
von kaiserschmidt Do Sep 13, 2018 11:05 am

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von gabi50 Mi Sep 12, 2018 1:15 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mi Sep 12, 2018 11:02 am

» Klagenfurt
von gabi50 Di Sep 11, 2018 2:21 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Di Sep 11, 2018 11:45 am

» Sondermarke Klaus Maria Brandauer
von Gerhard Di Sep 11, 2018 12:15 am

» Sondermarke Basilika zu Mariä Geburt Frauenkirchen
von Gerhard Di Sep 11, 2018 12:03 am

» Bilderwettbewerb im September 2018
von Kontrollratjunkie Mo Sep 10, 2018 12:37 am

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Sep 09, 2018 8:25 pm

» Dispenser Rollenmarke
von wilma So Sep 09, 2018 6:21 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 09, 2018 5:26 pm

» Kufstein
von gabi50 So Sep 09, 2018 11:09 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Mi Sep 05, 2018 8:21 pm

» Veranstaltung
von gottfried Mo Sep 03, 2018 8:54 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 So Sep 02, 2018 6:02 pm

» Kremsmünster
von gabi50 So Sep 02, 2018 5:38 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 So Sep 02, 2018 5:28 pm

» Siegerbild im August 2018
von gabi50 Sa Sep 01, 2018 3:59 pm

» Briefe oder Karten von/an berühmte oder bekannte Personen
von Markenfreund49 Mi Aug 29, 2018 4:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb September 2018
von Michaela Di Aug 28, 2018 8:11 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von gabi50 Mo Aug 27, 2018 9:22 pm

» Massenfrankaturen
von MaxPower Mo Aug 27, 2018 8:30 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma Mo Aug 27, 2018 7:13 pm

» Zollausschlussgebiete
von gabi50 So Aug 26, 2018 1:34 pm

» 41. SAMMLERTREFFEN - 11.NOVEMBER 2018 STOCKERAU
von Markenfreund49 So Aug 26, 2018 7:28 am

» Wert - Dolfuss 10S Eckstück
von Kontrollratjunkie Sa Aug 25, 2018 9:44 pm

» Phila-Toscana Gmunden 2018
von wilma Sa Aug 25, 2018 9:05 pm

» Markenblock 100. Todestag Klimt – Schiele – Moser – Wagner
von Gerhard Sa Aug 25, 2018 5:18 pm

» Sondermarkenblock "Vierspännige Personenpost"
von Gerhard Sa Aug 25, 2018 5:15 pm

» Kaiserbrunn
von gabi50 Sa Aug 25, 2018 2:10 pm

» Internationale Briefmarken-Wettbewerbsausstellung in Gumden 2018
von Michaela Sa Aug 25, 2018 8:49 am

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Fr Aug 24, 2018 9:59 pm

» Bayern Briefmarkenalbum aus Erbe
von Markenfreund49 Mi Aug 22, 2018 9:49 pm

» Kumberg
von gabi50 Mi Aug 22, 2018 5:36 pm

» Heraldik selbstklebend 2018 aus 4er-Set
von fodof Mi Aug 22, 2018 12:35 pm

» 3. Ausgabe Dispenser-Rollenmarken
von wilma Di Aug 21, 2018 7:54 pm

» Rayon Briefmarken (?)
von castor Di Aug 21, 2018 7:22 pm

» helvetia 2
von Julek266 Di Aug 21, 2018 1:40 pm

» Unbill des Pfadfinder-Lebens
von Gerhard Mo Aug 20, 2018 12:12 pm

» Krottendorf
von gabi50 So Aug 19, 2018 11:54 am

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im August 2018
von Michaela Do Aug 16, 2018 9:19 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Aug 15, 2018 8:33 pm

» Sondermarke EU Ratspräsidentschaft
von Gerhard Di Aug 14, 2018 6:24 pm

» Krieglach
von gabi50 Mo Aug 13, 2018 4:59 pm

» Karten mit bildgleichen Briefmarkenausgaben
von wilma Sa Aug 11, 2018 6:46 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Fr Aug 10, 2018 6:44 pm

» Bilderwettbewerb im August 2018
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:42 pm

» Kötsch
von gabi50 Fr Aug 10, 2018 2:03 pm

» Notmaßnahmen und Provisorien bei Postkarten 1945-1948
von wilma Do Aug 09, 2018 7:43 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Aug 09, 2018 4:21 pm

» RPD Schwerin 1934 - 1945
von Briefmarkentor So Aug 05, 2018 12:55 pm

» Briefmarken Wert
von Quante So Aug 05, 2018 3:52 am

» K.K.FIL.BRF/AUFG.AMT Stempel
von Gerhard Sa Aug 04, 2018 7:58 pm

» 4 Vollständige Alben geerbt - Lindner Falzlos Album Nr. 120M (Olympische Sommerspiele München 1972)
von Jogius Sa Aug 04, 2018 2:21 pm

» Briefmarken aus Nachlass
von austria1850 Fr Aug 03, 2018 7:03 pm

» Germania-Frankaturen
von kaiserschmidt Fr Aug 03, 2018 12:19 pm

» REKO Karte mit MiNr. 965 und 966
von Gerald Do Aug 02, 2018 6:50 pm

» Siegerbild im Juli 2018
von kawa Do Aug 02, 2018 9:46 am

» Blockfrankaturen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 8:33 pm

» Krampen
von gabi50 Mi Aug 01, 2018 3:24 pm

» Köflach
von gabi50 Di Jul 31, 2018 1:23 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:50 am

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mo Jul 30, 2018 10:13 am

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Jul 29, 2018 6:58 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von MaxPower Sa Jul 28, 2018 8:56 pm

» Koralpe
von gabi50 Sa Jul 28, 2018 8:14 pm

» Briefmarkenvordrucke
von Meinhard Sa Jul 28, 2018 2:30 pm

» Knittelfeld
von gabi50 Do Jul 26, 2018 4:21 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb August 2018
von Michaela Mi Jul 25, 2018 7:00 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Jul 25, 2018 10:36 am

» Briefmarken geerbt.
von Kontrollratjunkie Di Jul 24, 2018 11:26 pm

» Bildpostkarten 2. Republik - Besonderheiten
von gabi50 Mo Jul 23, 2018 8:24 pm

» Bilder von Schweizer Briefmarken
von Jensche So Jul 22, 2018 1:02 pm

» Klöch
von gabi50 So Jul 22, 2018 12:12 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Jul 22, 2018 11:20 am

» Sonstige Feldpost
von kaiserschmidt So Jul 22, 2018 11:14 am

» Privatstreifbänder - Österreich
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 5:36 pm

» Österr. Bundesheer, RVHÜ 86
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:57 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von kaiserschmidt Sa Jul 21, 2018 4:52 pm

» Klein Semmering
von gabi50 Sa Jul 21, 2018 4:21 pm

» Veranstaltung im September 2018
von manfred Sa Jul 21, 2018 10:22 am

» Die Neudrucke der Österreichischen Postwertzeichen-Ausgaben 1850-1864
von Meinhard Sa Jul 21, 2018 9:54 am


Teilen | 
 

 Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter
AutorNachricht
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Jun 28, 2018 6:17 pm

Guten Abend werte Forenkollenschaft Smile

Eine weitere Ungarnabstempelung möchte ich Euch gerne zeigen. Diesmal eine Buntfrankatur:

ANK 4 HP III + ANK 3 HP III/b
Farbe: braun + stumprosa
Abschlag : HODSAGH 30 NOV Ungarn/Woywodenschaft Serbien
Referenz: Müller 1001a
Anmerkung: Als schmale Treppe geklebt



Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Jul 05, 2018 9:25 pm

Schönen guten Abend Smile

Einen weiteren Neuzugang möchte ich Euch heute zeigen, der mir allerdings ein kleines Rätsel aufgibt:

ANK 5
Papierart: HP
Tpe: I
Farbe: dunkelblau
Referenz: Müller 301 b
Besonderheit: Wasserzeichenanteil und Randdruck rechts







Zum Rätsel: Handelt es sich im oberen Bereich der Marke um einen zarten Balken ( meine Vermutung), oder um einen Teil der oberen Marke ?
Im Attest steht leider nichts Genaueres darüber.

Hierzu der Detailausschnitt:




Über Eure Hilfe/Tipps zur genaueren Bestimmung wäre ich sehr dankbar !


Beste Grüße und Danke im Voraus  Cool
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mo Jul 09, 2018 6:29 pm

Schönen guten Abend !

Schade, daß sich bis dato niemand gefunden hat mir bei der Lösung des Rätsels zu helfen nein nein
Beste Grüße
Gerhard (der Jüngere:) )


Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Jul 10, 2018 7:23 pm

Hallo Gerhard,

ich lese deinen Beitrag erst jetzt, da ich längere Zeit abwesend war ohne Internet.
Es handelt sich m.M. nicht um einen Teil der oberen Marke (sollte dann durchgehend sein). Habe mal 2 Marken mit Teilen der oberen Marke von mir eingescannt.

Beste Grüße,
Meinhard


Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Jul 11, 2018 9:19 am

Grüß´ Dich lieber Meinhard Smile

Erstmals schön, daß Du wieder an Bord bist:) und zweitens Dankeschön für Deine Beurteilung.
Auch ich habe/hatte Zweifel, daß es sich um den Teil der anderen Marke handelt, somit bleibt eigentlich nur mehr der BALKEN als Option offen, oder?
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Meinhard
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Jul 11, 2018 5:01 pm

Lieber Gerhard,

ja, denke ich auch so, dass nur mehr der BALKEN übrig bleibt.

Beste Grüße,
Meinhard
Nach oben Nach unten
9kreuzer1
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Jul 25, 2018 11:21 am

Hallo, bei dieser Marke handelt es sich um ein sehr frühes Druckstadium einer P313 aus der ersten Zusammenstellung (ZI) mit der WZ-Bogenstellung 56 (Viertelplatte1). Es ist also die ganz rechte Marke über den Andreaskreuzen. Im Magistrisbuch ist vermerkt, dass in der ZI ein Balken zu dem darüberstehenden Druckstöckel P147 vorkommt. Genau von diesem Balken hat deine Marke den unteren Bereich des Balkens. Bei der Type I des Ausgabe 1850 haben die Marken immer einen senkrechten Abstand von 3,3 mm. Balken haben bei der Type I ausnahmlos immer einen Abstand von 0,8 bis 0,9 mm zum darüber/darunterliegenden Markenbild. Gratuliere zu dieser tollen Marke !!
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Jul 25, 2018 6:51 pm

Schönen guten Abend liebe Forengemeinde !

Lieber 9Kreuzer1: Allerbesten Dank für deine tollen Detailinformationen zu meiner Marke!

Ich habe leider nicht sehr viel 9 Kreuzer Type 1 und da freut es mich doppelt, etwas "Ausgefalleneres" ergattert zu haben!
Herzliche Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Aug 10, 2018 12:38 pm

Grüß Euch liebe Forengemeinde!

Zwar habe ich diese 9k Ty I bereits vorgestellt, aber ich möchte dies wiederholen, da sie auch einen Balken hat  und vielleicht kann man so wie vorher auch bestimmen, welchen Platz im Bogen sie innehatte.

Ich habe versucht die Marke selbst zuzuordnen und bin auf die WZ-Bogenstellung 181(Viertelplatte4) gekommen.

Hier die Scans :









Beste Grüße und danke im Voraus für Eure Infos  Cool

(Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Aug 15, 2018 3:18 pm

Hallo Gerhard!

Recht herzlichen Glückwunsch zu deiner P313 (Z1). Dein Wasserzeichen ist ein Teil der Schlaufe des Buchstaben H (KKHM). Die Viertelplatte 1 bei dieser Zusammenstellung ist noch am wenigsten erforscht. Laut meinem Wissensstand sind hier erst 11 Bogenstellungen gesichert (P6, P32, P87, P114, P135, P147, P182, P252, P264, P313, P 334).

Lg Bernhard

Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Aug 15, 2018 4:43 pm

Hallo Gerhard!

Hab mir deine rätselhafte 9 Kr Ty I angesehen, und ich glaube die Lösung gefunden zu haben.

Meiner Meinung nach ist es die P 278 in der VP 4. Magistris schreibt, dass die Bogenstellung in der Z I unbekannt ist. In der Z II WZ-BSt 145 und in der Z III WZ-BSt 205. Anfangs dachte ich mir vielleicht wurde der Balken auch mit einer anderen P-Nummer geteilt und so bin ich vorerst auf die P 289 gekommen. Beim Vergleich der einzelnen Fehler stellte ich fest, dass es die P 278 ist. Magistris schreibt auch das der Balken unten - geteilt mit P 289 - bekannt ist. Innerhalb der VP blieb auch die Positon in der 4. Zeile links gleich.

Liebe Grüße

Bernhard  Very Happy
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Aug 15, 2018 9:37 pm

Guten Abend lieber Bernhard!

Ich sage herzlichsten Dank für Deine tollen und lehrreichen Infos!

Ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden.
Meine Marke befand sich in der VP 4 ,das Wasserzeichen ist Teil des Buckstaben K oder ?
Das heißt es müßte Z III Bst 205 sein.

Liebe Grüße und danke nochmals
Gerhard (der Jüngere Smile )

Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Aug 15, 2018 10:33 pm

Lieber Gerhard!

Es freut mich wenn ich weiterhelfen kann. Selbst lernt man ja auch immer etwas dazu. Ich tendiere auch zur Z III Bst 205.
Leichte Wasserzeichenverschiebungen in der Z III nach oben oder unten sind immer möglich. Also ein Teil des Buchstaben K.

Lg Bernhard
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Do Aug 16, 2018 7:58 pm

Guten Abend liebe Klassikfreunde Smile
Lieber Bernhard Smile

Was mich ursprünglich zur Bst 181 tendieren ließ, war eben der WZ-Teil, der so schön, siehe Scan gepaßt hätte.
Und eben auch die leichte WZ Verschiebung, die hatte ich auch nicht auf der Rehnung.

Eine andere Frage: Wie erkenne ich eigentlich bei Marken OHNE WZ Anteil die richtige P Nummer und die richtige Zusammenstellung?
Ich habe zwar das Handbuch von Franz Magistris und auch die Fortführung von Otto Vötter, nur bereitet mir die Zuordnung noch extreme Schwierigkeiten.
Denke, da hilft nur üben, üben, vergleichen und abermals vergleichen Cool
Aber genau Das macht ja das Hobby aus, stetige neue Erkenntnisse und Herausforderungen.
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Aug 21, 2018 4:56 pm

Hallo Freunde ,
bin gerade dabei meine Briefe aus der Kreuzerzeit zu dokumentieren.
Ich habe hier einen Brief von Linz nach Bozen. Stempeldatum Linz 13.8.1856,Durchgangsstempel Innsbruck 15.8.1856, Ankunftsstempel Bozen 16.8.1856. Frankatur 9 Kreuzer. Im Österreichisch - Italienischen - Postverein mussten bei einer Entfernung über 20 Meilen = 9 Kreuzer frankiert werden , was auch geschah.
Der Beleg ist zwar nicht sehr schön, aber ich möchte ihn trotzdem in meine Sammlung aufnehmen.
Bitte um eure Hilfe bei der Bestimmung der Marken
Meine Frage: Kann man anhand des Scan die Markentype bestimmen ( Hand oder Maschinenpapier) und ob Typ I II oder III und eventuell die Farbe?


Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
Berni17
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Aug 21, 2018 5:43 pm

Hallo Gabi!

Alle 3 Briefmarken sind die Ty IIIb, Pl. C2 also 2fach Gravur auf Maschinenpapier.

Ferchenbauer schreibt bei den Farben: blaßrote bzw. (stumpf)rosa Farbnuance und Strakosch: rosa bzw. karminrosa.
Kainbacher erwähnt wieder folgende Farben: blaßkarmin, rotkarmin, blaßrosa, helllachsrrot

Die früheste Verwendung dieser Platte erfolgte am 24.12.1855



Lg Bernhard
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Di Aug 21, 2018 6:54 pm

Hallo Bernhard,
herzlichen Dank für deine Info. Damit sind alle meine Fragen beantwortet.  daumen hoch Super.
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
9kreuzer1
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Sep 05, 2018 3:11 pm

Hallo nochmal, wollte nur kurz meinen Senf zur P278 abgeben. Gratuliere, richtig bestimmt. Aus der 3. Zusammenstellung mit WZ-Bogenstellung 205. Einzig bei dem Wasserzeichen muss ich etwas anmerken. Es handelt sich nicht um einen Teil des K, sondern eindeutig um einen der Schleife oberhalb des M. Also Wasserzeichen-Einlage 1 (siehe Magistris Seite 9.). Tolle Marke !!!
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Mi Sep 05, 2018 6:42 pm

Grüß dich lieber 9kreuzer1 !

Herzlichen Dank, für Deine Mühe und Berichtigung!
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Sep 07, 2018 7:43 pm

Hallo Freunde,
Ein Brief von Wien nach Roveredo. Stempeldatum 16 August 1850. Frankatur 5 Kreuzer.
Ein Sammler hat folgendes vermerkt : 5HPTyI           =  (wahrscheinlich) Nr.5 Handpapier Typ1.
                                                       +Hohe 9, P52, 3 Plattenfehler,EEN    mit diesen Notizen kann ich nichts anfangen.
Für was stehen diese Notizen? Bitte um eure Hilfe.


Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Fr Sep 07, 2018 10:48 pm

Guten Abend liebe Gabi!

Ich werde mal versuchen, Dir zu helfen, nur ichselbst bin leider kein Spezialist für diese Marke, aber du betritts hier ein extrem spannendes Gebiet der altösterreichischen Philatelie Wink

Also Du besitzt eine 9 Kreuzer, Handpapier, der Type I (ANK5)

P52 = P bedeutet Stöckel (siehe Buch von Dr. Franz Magisrtis und das Buch von Otto Voetter)


Die Hohe 9. = der senkrechte Abstand der 9 zur inneren unteren Einfassungslinie beträgt: 0,5mm

Es gibt auch die "Tiefe 9", Abstand 0,2mm, weiters unterscheidet man die waagrechten Abstände zwischen 9 und K, ...

Warum eigentlich so viel Unterschiede? Ursprünglich sollte der Wert 12 Kreuzer und 60 Centesimi sein, aber buchstäblich im letzten Augenblick wurde auf 9 Kreuzer und 45 Centesimi .

hierzu empfehle ich : Handbuch von Paul Kainbacher zur Briefmarkenausgabe 1850, Typen und Platten!

Nur mit der Angabe: 3 Plattenfehler EEN, da weis ich auch nicht weiter, warum N??

Ich hoffe, unsere Experten hier im Forum können da bißl weiterhelfen, als ich.


Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )

PS: eine Bitte: Könntest Du die Marke solo mir einer höheren dpi Anzahl (wenn geht) einscannen? Danke im Voraus
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Sep 08, 2018 12:15 am

Hallo Gerhard (der Jüngere),
herzlichen Dank für Deine Antwort.  daumen hoch Das ist ja eine ganze Menge an Information die Du mir da gegeben hast. Von den genannten Büchern besitze ich leider keines. Dieser  Bereich der österreichischen Philatelie ist für mich noch absolutes Neuland.
Einige Briefe aus dieser Zeit befinden sich in meiner Sammlung. Diese Belege möchte ich gerne mit eurer Hilfe dokumentieren.

Ich habe die Marke mit 400*400 dpi gescannt.

Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   Sa Sep 08, 2018 6:49 am

Guten Morgen liebe Gabi !

Danke mal für den Scan.

Also ob es eine echte Hohe 9 ist, da bin ich mir noch immer nicht ganz sicher, dazu müßest Du bitte nachmessen.

Die Bücher, die bekommt man, wenn es Dich interessiert bei Philabooks ab und an und kosten kein Haus.

Die Infos zu dieser Marke, das sind schon SEHR ins Detail gehende Infos. Für den "Normalsammler" reichen die Infos im Ferchenbauer voll und ganz aus,
aber ich denke mir es schadet nicht ab und an etwas mehr zu erfahren Cool

Und wenn Du weiter Bestimmungsmaterial hast, kein Problem posten und "schau ma mal,  was ma machen können" *ggg*

Herzlichst
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Sep 09, 2018 10:59 am

Hallo Gerhard (der Jüngere),
leider kann ich nicht nachmessen, da die 9 teilweise durch den Stempel verdeckt ist.
Einen weiteren Brief mit der Bitte um Bestimmung desselbigen  habe ich eingescannt.
Brief von Wien nach Klein Schönau. Frankatur 9 Kreuzer, Stempeldatum 22.10.1852. Durchgangsstempel Bode??Bach
Notiz auf der Rückseite: 9kr.Typ IIIa/PL.5 = 9 Kreuzer Typ IIIa            
Unklar PL.5 =?   
Unklar   Rahmenbruch 107/5 = ?
Bitte um Hilfe



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   So Sep 09, 2018 6:13 pm

Liebe Gabi!

Erstmal Glückwunsch zu Deinen wunderschönen Briefen, da wird man echt neidisch Very Happy Very Happy

So nun zu Deinen Fragen:

Also P steht für (Druck) PLATTE und das wäre in dem Fall hier (Druck)PLATTE 5

Wenn ich es richtig verstanden habe, besitzt Du eine 9 Kreuzer, Handpapier, Type III/a.
Elektrotypie eingebaut in die Platte 5 mit einer zweifacher Wappenfeldgravur.
Verwendung ab 5. Juli 1852

Schau Dir mal bitte den RECHTEN Adlerkopf unter der Lupe genauer an.
Ja, genau dort der Stempel so toll gesetzt wurde *gg*

Fällt dir auf, daß der Adler die Zunge zeigt?

Hier ein Beispielbild:



Zu den genannten Plattenfehler: Rahmenbruch wäre klar, aber 107/5 äh ich frage mich welches Koordinatensystem der ehem. Besitzer verwendet hat.

Schau mal hier:



PS: Durchgangsstempel BODENBACH stimmt!

Liebe Grüße

Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Die erste Österreichische Ausgabe 1850   

Nach oben Nach unten
 

Die erste Österreichische Ausgabe 1850

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 18 von 19Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 10 ... 17, 18, 19  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Österreich :: Kaisertum Österreich 1850-1918-
Tauschen oder Kaufen