Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Zeppelin-Zuleitungspost
von FDC-Helmuth Heute um 7:00 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Heute um 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Heute um 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Heute um 6:20 pm

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 10:17 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 9:53 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Gestern um 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Gestern um 7:18 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Gestern um 6:51 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Gestern um 6:28 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Gestern um 12:58 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Gestern um 12:48 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Gestern um 12:09 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Do Okt 19, 2017 7:38 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Okt 18, 2017 10:35 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:59 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von Gerhard Mi Okt 18, 2017 6:24 pm

» Stempel "Spätling"
von gabi50 Di Okt 17, 2017 6:53 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Kontrollratjunkie Di Okt 17, 2017 12:06 am

» Großtauschtag - Werbeschau- Sonderpostamt 4812 Pinsdorf
von wilma Mo Okt 16, 2017 7:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im Oktober 2017    
von Michaela Mo Okt 16, 2017 8:12 am

» Baden bei Wien
von gabi50 So Okt 15, 2017 8:33 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Okt 15, 2017 7:40 pm

» Bilderwettbewerb im Oktober 2017
von Angus3 So Okt 15, 2017 6:15 pm

» Österreich - Ergänzungsmarke
von gabi50 So Okt 15, 2017 5:46 pm

» Aussee: Bez. Bad Aussee
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:29 pm

» Bürgeralpe
von gabi50 Sa Okt 14, 2017 6:22 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Okt 14, 2017 12:31 pm

» Bruck an der Mur
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:16 pm

» Buchau
von gabi50 Fr Okt 13, 2017 11:08 pm

» NEU: Sondermarke „150 Jahre Universität für angewandte Kunst Wien“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:29 pm

» NEU: Sondermarke „80. Geburtstag Adi Übleis“
von Gerhard Do Okt 12, 2017 11:27 pm

» Postdienst – Service des postes - Postdienstkarten - Österreich
von wilma Di Okt 10, 2017 8:12 pm

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 Di Okt 10, 2017 4:35 pm

» Bad Radein
von gabi50 Di Okt 10, 2017 3:13 pm

» ÖVEBRIA 2017 - Hirtenberg
von Gerhard Mo Okt 09, 2017 10:05 am

» Sagen und Legenden
von wilma So Okt 08, 2017 6:53 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Okt 08, 2017 6:05 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von wilma So Okt 08, 2017 5:31 pm

» bar freigemacht Stempel der letzten Jahre
von kaiserschmidt So Okt 08, 2017 10:32 am

» Hilfe bei Bestimmung dieser Stempeln gefragt
von muesli Sa Okt 07, 2017 12:05 pm

» Nachdrucke DDR Marken.
von Gerhard Fr Okt 06, 2017 10:21 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Fr Okt 06, 2017 7:02 pm

» Schönes Österreich
von wilma Fr Okt 06, 2017 6:52 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Do Okt 05, 2017 8:51 pm

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Do Okt 05, 2017 2:57 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von x9rf Mi Okt 04, 2017 11:51 pm

» Mecklenburg - Vorpommern (OPD Schwerin) -Sowjetische Besatzungszone
von per0207 Mi Okt 04, 2017 7:06 pm

» Österreichisch-ungarische Feldpost
von Markenfreund49 Di Okt 03, 2017 9:51 pm

» Freimarkenserie "Kunstwerke aus Stiften und Klöstern"
von Gerhard Mo Okt 02, 2017 7:51 pm

» Bad Neuhaus
von gabi50 So Okt 01, 2017 9:03 pm

» Feuerwehr
von Gerhard So Okt 01, 2017 7:17 pm

» Siegerbild im September 2017 
von Michaela So Okt 01, 2017 7:17 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Sep 30, 2017 10:58 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Sa Sep 30, 2017 7:07 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von Markenfreund49 Fr Sep 29, 2017 5:48 pm

» Bad Einöd
von gabi50 Do Sep 28, 2017 8:48 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im September 2017   
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:13 pm

» Kammern
von Gerhard Do Sep 28, 2017 7:07 pm

» Freimarkenausgabe "Großes Staatswappen" im langen Querformat, Ausgabe III
von kaiserschmidt Do Sep 28, 2017 5:04 pm

» Bitte um Hilfe, Zeitungstempelmarke
von Markenfreund49 Mi Sep 27, 2017 2:42 pm

» Bad Gleichenberg
von gabi50 Mi Sep 27, 2017 2:33 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von kaiserschmidt Mi Sep 27, 2017 11:15 am

» Zeppelinpost aus USA
von balf_de Mo Sep 25, 2017 10:23 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach (Salvador de) Bahia
von balf_de Mo Sep 25, 2017 8:18 pm

» Welser Münzbörse mit Philatelie/Ansichtskarten
von wilma Mo Sep 25, 2017 8:10 pm

» UNFICYP
von wilma Mo Sep 25, 2017 7:26 pm

» Altenberg: Bez. Mürzzuschlag (Steiermark)
von gabi50 Mo Sep 25, 2017 3:34 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Einnneuer Mo Sep 25, 2017 10:31 am

» Einschätzung vom Wert
von Bolle Mo Sep 25, 2017 7:01 am

» Brunnsee: Bez. Radkersburg
von gabi50 So Sep 24, 2017 12:30 pm

» Birkfeld: Bez.Weiz
von gabi50 Sa Sep 23, 2017 1:42 pm

» Zöbing am Kamp
von Gerhard Sa Sep 23, 2017 10:51 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb Oktober 2017  
von Michaela Sa Sep 23, 2017 9:46 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Fr Sep 22, 2017 7:25 pm

» Attnang - Puchheim: Bez. Vöcklabruck (Oberösterreich)
von gabi50 Mi Sep 20, 2017 8:48 pm

» Nachfrage
von Briefmarkentor Mi Sep 20, 2017 12:23 pm

» "Österreich im Juni 1945"
von wilma Mo Sep 18, 2017 8:47 pm

» SAMMLERBÖRSE - GROSSTAUSCHTAG STOCKERAU 14.OKTOBER 2017
von Markenfreund49 Mo Sep 18, 2017 2:10 pm

» Sonderausgabe Deutsche Ärzte und Naturforscher
von Angus3 So Sep 17, 2017 7:08 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:30 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 6:09 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard Sa Sep 16, 2017 2:45 pm

» unbekannte Polen Briefmarke
von Angus3 Sa Sep 16, 2017 1:34 pm

» Sammlertreffen Metor Wien 24.9.2017
von Gerhard Fr Sep 15, 2017 11:12 am

» Bilderwettbewerb im September 2017 
von Michaela Fr Sep 15, 2017 7:35 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Do Sep 14, 2017 7:18 pm

» altes kabe vordruckalbum seiten defekt
von pittiplatsch Mi Sep 13, 2017 7:02 pm

» Weiterleitungen
von kaiserschmidt Mi Sep 13, 2017 2:55 pm

» Aspang: Bez. Neunkirchen (Niederösterreich)
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:58 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von gabi50 Di Sep 12, 2017 9:41 pm

» Berlin - Brandenburg (OPD Potsdam) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:34 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Di Sep 12, 2017 4:21 pm

» Telegramme
von kaiserschmidt Di Sep 12, 2017 2:19 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Sep 10, 2017 8:30 pm

» Neuer BDPh-Bundesvorstand
von Gerhard So Sep 10, 2017 7:42 pm


Austausch | 
 

 Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:26 pm

Hallo liebe Luftpost Sammler,

ich habe eigentlich gar nix mit Briefmarken zu tun.
Kurz zu mir;
Ich heiße Jan und komme aus der Nähe von Bremen.

Vor ca 3 Jahren hatte ich auf dem Flohmarkt ein paar Kochbücher im Paket gekauft.
Zuhause angekommen, hatte ich sie gleich ins Regal gestellt.

Am Wochenende wollte ich neue Rezepte ausprobieren und nahm mir das Buch zur Hand.
In diesem Buch lagen zwischen den Seiten Luftpost Briefe von der Hindenburg und der Graf Zeppelin.
Alle Briefe sind gelaufen und gestempelt.

Zwischen den Seiten lagen noch 10 Spanische Briefmarken.

Mir ist es damals beim Kauf nicht aufgefallen, dass zwischen den Seiten, Briefe und Marken liegen.

Die Luftpostbriefe sind aus der Zeit 1930 bis 1939.


Da ich nun gar nix mit Briefmarken und CO zu tun habe, brauche ich Experten, die mir sagen können was ich hier habe.

Vielleicht kann mir noch jemand etwas zum Wert sagen?

Freundliche Grüße, Jan
Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:30 pm

C:\Users\dirk 1\Pictures\2014-03-28\20140328_114712
Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:31 pm

Leider klappt es nicht mit dem Hochladen, der Bilder.
Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:41 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:46 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 1:49 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:00 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:05 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:08 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:12 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:14 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:21 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:30 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:34 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:39 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:41 pm

Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 2:45 pm

Das sind erst mal alle Bilder, zu denen ich Informationen benötige.
Ich habe immer die Vorderseite und Rückseite, der Briefe fotografiert.
Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 3:53 pm

Jetzt hat mich das Briefmarkenfieber gepackt......
Ich habe mich eigentlich nie für das Thema interessiert, weil es für mich langweilig war.

Hmmm, dass scheint wohl am Alter zu liegen, dass jetzt mein Interesse geweckt ist.

Vor 15 Jahren hatte ich von meiner Großmutter diverse Alben mit Briefmarken erhalten, die meinen Großvater gehörten.
Meine Frau hatte sie damals gut verpackt auf dem Dachboden verstaut.

Ich habe den Karton gerade vom Speicher geholt.
Dort sind Alben sortiert, die 1890 anfangen und 1954 aufhören.
Wenn ich mich richtig erinnere, dann sind die Alben vollständig.

Ich werde in den nächsten Wochen anfangen, ein Paar der Alben hier einzustellen.

Die Themen, die hier bearbeitet werden, haben mein Interesse geweckt.
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Fr März 28, 2014 7:14 pm

Hallo Jan,

die Beiträge sind ein wenig verwirrend, um nicht zu sagen chaotisch.
Aber die Kochbuchgeschichte gefällt mir.....

Die vorgestellten Zeppelinbelege sind alle echt und sehen gut erhalten aus.
Der Wert ist unterschiedlich, am interessantesten sind die frühen Belege von 1930 und 1933.
Spätere Stücke vom LZ 130 "Graf Zeppelin II" sind häufiger und oft auch überfrankiert.

Wenn Dich das Fieber gepackt hat, dann ist doch der Wert erst einmal unwichtig. Die Beschäftigung mit der Sache
macht den Reiz aus.
Hier gibt es viele Themen rund um die Zeppelinpost, vielleicht schaust Du Dich erst einmal ein wenig um ?

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
jan2000
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Sa März 29, 2014 12:54 am

Erstmal Danke für die Antwort.
Mit dem Briefmarkenfieber meine ich die Recherche, weil die Stücke eine Geschichte haben.

Ich habe mich nie für Briefe oder Marken interessiert.
Das Interesse kam erst, als uns die Zeppelinpost in die Hände fiel.

Ich war immer der Meinung, dass diese Sachen heute keinen Wert mehr haben.

Nach langen lesen im Internet, habe ich einige Beiträge gelesen, dass die Marken aus der Zeit 1920 bis 1935 sehr hoch im Kurs stehen.

Es ist aber sehr mühselig, die Marken zu bestimmen.
Da ich keine Lupe besitze, ist es nicht einfach manche Stempel zu bestimmen.

Die Story mit dem Kochbuch ist echt!
Wir hatten damals einen Karton Bücher gekauft, weil dort einige Stücke waren, die wir unbedingt haben wollten.
Das Kochbuch hatte ich nur zufällig in der Hand.
Wir haben all die Jahre nicht gemerkt, dass zwischen den Seiten diese Briefe lagen.

Falls ich mich entscheiden sollte,die Post zu Verkaufen, mit welchen Preis würdest Du diese taxieren ?
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Sa März 29, 2014 1:21 am

Hallo Jan,

ich würde mich an ein niedergelassenes Briefmarken-Auktionshaus wenden und darüber diese Briefe/Karten oder auch die noch nicht gezeigten Sammlungen verkaufen. Da der Auktionator davon lebt, dass er einen gewissen prozentualen Anteil vom Zuschlagspreis erhält, wird er deine Einlieferung so teuer wie möglich verkaufen wollen, gleichzeitig aber den Ausrufpreis so ansetzen, dass mögliche Interessenten nicht abgeschreckt werden.

Über Ebay & Co. würde ich Zeppelinpost auf gar keinen Fall verkaufen.

Wenn du kein Briefmarkenauktionshaus kennst und in deinem Land verkaufen willst (wenn ich das richtig sehe, kommst du weder aus Deutschland noch aus Österreich), dann helfen wir gerne mit einer oder mehreren Adressen.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Sa März 29, 2014 2:07 am

jan2000 schrieb:

Nach langen lesen im Internet, habe ich einige Beiträge gelesen, dass die Marken aus der Zeit 1920 bis 1935 sehr hoch im Kurs stehen.

Es gibt wenige Marken, die "hoch im Kurs" stehen. Die sind aber selten und genau deshalb teuer.
Solche Stücke habe ich bei Deinen Scans bisher nicht gesehen.

jan2000 schrieb:

Falls ich mich entscheiden sollte,die Post zu Verkaufen, mit welchen Preis würdest Du diese taxieren ?


Die späten Belege sehe ich bei 10 - 15 EUR / Stück.
Die frühen Stücke müssen wir nochmal genauer betrachten. Wir haben ein paar Kenner der Materie im Forum,
das bekommen wir schon hin.
 
Übrigens kann man solche geringwertigen Belege auch gut bei Ebay verkaufen, die Konkurrenz sorgt normalerweise für
den üblichen Marktpreis. Das bisher gezeigte Material ist m.E. zu geringwertig für eine Einleiferung in ein Saalauktionshaus.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
balf_de
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten   Sa März 29, 2014 1:45 pm

Hallo Jan,

zu allererst bedanke ich mich für Deinen wertvollen Tipp: wenn ich wieder einmal auf einen Flohmarkt komme, werde ich mir die angebotenen Kochbücher Seite für Seite genau durchblättern . ja !

Das Wichtigste hat Dir @Kontrollratjunkie schon geschrieben:

Kontrollratjunkie schrieb:

Wenn Dich das Fieber gepackt hat, dann ist doch der Wert erst einmal unwichtig. Die Beschäftigung mit der Sache macht den Reiz aus.

Wenn Dein Zufallsfund das tatsächlich bewirkt haben sollte ....

jan2000 schrieb:

Ich habe mich nie für Briefe oder Marken interessiert.
Das Interesse kam erst, als uns die Zeppelinpost in die Hände fiel.

... dann wäre das wirklich eine tolle Story!

Aber natürlich hat @Kontrollratjunkie auch damit Recht, wenn er Dich vor zu viel Hoffnung auf einen möglichen Verkaufserlös warnt – mit der Bestellung des neuen Porsche würde ich jedenfalls noch warten ...

Noch einmal möchte ich ihn zitieren:

Kontrollratjunkie schrieb:

Der Wert ist unterschiedlich, am interessantesten sind die frühen Belege von 1930 und 1933.

Auf Deinen ältesten gezeigten Beleg möchte ich etwas näher eingehen. Ich meine die   Postkarte vom 11.11.1930 (der fünfte Beleg).
Diese „Luftpostkarte“ wurde mit dem Luftschiff „Graf Zeppelin“ auf der Fahrt in die Niederlande von Friedrichshafen bis nach Venlo befördert.  Nachts um 0:08 Uhr erfolgte der Aufstieg Richtung Holland, nach gut 14 Stunden war eine Strecke von 1.242 Kilometern ohne Zwischenlandung zurückgelegt – die Landung in Friedrichshafen erfolgte um 14:10 Uhr. Deine Karte wurde über der Stadt Venlo abgeworfen; dort erhielt sie auch den violetten Sonder-Ankunftstempel „Neergelaten ...“
Bei dieser Gelegenheit wurde übrigens auch ein Postsack mit einem vom Luftschiff heruntergelassenen Seil hochgezogen – da sah der niederländische Sonderstempel dann etwas anders aus:

"Verzonden voor Inlading …"

Dieser Brief löste Deine Karte  ab – er wurde auf dem Heimweg des Luftschiffs von Venlo nach Friedrichshafen, bis 1936 dem Heimathafen „Graf Zeppelins“, befördert.

Deine Karte wird in dem für Zeppelinpost maßgeblichen Sieger-Katalog unter der Nummer 98.Ab) geführt und mit 40 Euro bewertet.
Zur Frankatur: Briefe bis 20 Gramm kosteten für die innereuropäischen Fahrten des Luftschiffs 2 RM, Postkarten die Hälfte. Deine Karte ist also geringfügig überfrankiert.

Ungewöhnlich und „spannend“ an dieser Karte sind die Leitwegsvorgaben des Absenders „Mit Luftschiff Graf Zeppelin Balkanfahrt“ sowie „Abwurf: Budapest!“.
Nun muss man wissen, dass die Balkanfahrt des Luftschiffs schon im Oktober 1929 stattfand.  Bei dieser Fahrt, die bis nach Rumänien führte und bei der auch tatsächlich ein Postabwurf über Budapest geplant war verlief nicht alles fahrplanmäßig: eine in Breslau geplante Landung musste wetterbedingt ausfallen. Demzufolge konnte auch die dort bereitgestellte Post nicht übernommen werden. Die wurde dann auf einer späteren Fahrt, der Landungsfahrt nach Böblingen am 3. November 1929 befördert, um den Empfängern doch noch „echte“ Zeppelin-beförderte Belege zukommen zu lassen. Sollte Deine Karte zu dieser Post gehört haben und versehentlich ein ganzes Jahr liegen geblieben sein ????
Das war zunächst meine Überlegung, als ich die Karte oberflächlich betrachtete. Wenn Du – schon – ein „richtiger“ routinierter Zeppelinpost-Sammler wärest, würde ich Dir jetzt ein kleines „Rätsel“ aufgeben: woran habe ich bemerkt, dass Deine Karte nicht schon aus dem Jahr 1929 stammt?
Die Auflösung ist einfach: wenn Du – hoffentlich – bald beginnen wirst, Deinen interessanten Grundstock an Zeppelinpost zu erweitern, dann wirst Du Dir außer dem Sieger-Katalog (die aktuelle 22. Auflage ist bei e-Bay normalerweise immer günstig zu bekommen) auch einen Michel-Katalog – gerne auch in einer etwas älteren, preiswerten Auflage -  zulegen müssen. Dann siehst Du, dass die bei Deiner Karte verklebten Sondermarken (die 8 Rpf. Ebert- und 15 Rpf.-Hindenburg-Marken) erst am 30. Juni 1930 an die Postschalter kamen.
Also hat der Absender – und Empfänger – der Karte, der Herr Direktor a.D. Dr. Galewski aus Dresden die seinerzeit nicht abgeschickte Karte mit den neuen Marken auffrankiert und per Brief (vorschriftsmäßig im geschlossenen Umschlag) an das Postamt in Friedrichshafen geschickt.

Ich denke, Du siehst an diesem kleinen Beispiel, dass die Beschäftigung mit dieser zeitlich kurzen Periode der Postbeförderung mit Luftschiffen eine sehr reizvolle Freizeitbeschäftigung sein kann.

Und eines steht auch fest: hier ist es durchaus möglich, dass man mit dem entsprechenden Hintergrundwissen richtige „Schnäppchen“ machen kann (mein Freund @Kontrollratjunkie weiß, wovon ich rede) – sogar ohne dass man jedesmal ein Kochbuch kaufen muss  lachen 

Viele Grüße
Alfred (balf_de)
Nach oben Nach unten
 

Alte Zeppelinpost gefunden, benötige Hilfe von Experten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Identifizierung und Wertbestimmung von Briefmarken-
Tauschen oder Kaufen