Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Heute um 5:00 pm

» Hotelbriefe
von MaxPower Heute um 9:24 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 8:59 pm

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Gestern um 5:46 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Gestern um 4:11 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von MaxPower Gestern um 3:25 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Gestern um 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Gestern um 12:16 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Mi Nov 15, 2017 10:45 pm

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 9:32 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:15 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Di Nov 14, 2017 7:27 pm

» Katzen
von Bios Di Nov 14, 2017 5:41 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von kaiserschmidt Mo Nov 13, 2017 2:48 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Mi Nov 08, 2017 7:34 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:15 am

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 11:03 am

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Di Nov 07, 2017 11:44 pm

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm

» Mischfrankatur Deutsch-Österreich/ Österreich 1922
von MaxPower Di Nov 07, 2017 10:15 am

» Zeppelin LZ 127 + Hindenburg
von MaxPower Di Nov 07, 2017 9:52 am

» Breitenau
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 10:44 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   
von gabi50 Mo Nov 06, 2017 8:14 pm

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mo Nov 06, 2017 7:38 pm

» Lindner Vordruckalben
von Meinhard Mo Nov 06, 2017 5:29 pm

» Stempelfrage "bezahlt"
von kaiserschmidt Mo Nov 06, 2017 11:58 am

» Briefe / Poststücke österreichischer Banken
von gabi50 So Nov 05, 2017 9:45 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 05, 2017 7:09 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:34 pm

» Streifbänder des DÖAV
von Gerhard So Nov 05, 2017 6:08 pm

» Deutsche Privatpostmarken um 1900
von Meinhard So Nov 05, 2017 12:36 pm

» DR 274 U, die 5.000 Mark 1923 ungezähnt
von oldhainburg So Nov 05, 2017 11:11 am

» Serbia 2017 - new issues:
von Milco Sa Nov 04, 2017 12:18 pm

» Präsentation Sondermarke Adi Übleis
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 9:17 pm

» Grinzing
von Gerhard Fr Nov 03, 2017 7:20 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von Rein Do Nov 02, 2017 6:35 pm

» Bahnhofbriefkastenstempel
von kaiserschmidt Do Nov 02, 2017 2:31 pm

» Deutschfeistritz
von gabi50 Do Nov 02, 2017 2:20 pm

» Siegerbild im Oktober 2017 
von Michaela Do Nov 02, 2017 8:24 am

» Fische
von Markenfreund49 Mi Nov 01, 2017 6:22 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von schenz Mi Nov 01, 2017 4:39 pm

» Halloween
von Michaela Di Okt 31, 2017 7:44 am

» Österreich - Ergänzungsmarke
von wilma Mo Okt 30, 2017 9:21 pm

» Info zu Stempel aus Nordmähren
von frimos Mo Okt 30, 2017 7:53 pm

» Briefmarke Vatikan 1867 10 cent
von Gerhard Mo Okt 30, 2017 11:59 am

» Flugpostfaltbriefe (Aerogramme)
von kaiserschmidt Mo Okt 30, 2017 11:19 am

» Bayrisch-Salzburgisches Sammlertreffen 05.11.2017
von wilma So Okt 29, 2017 6:42 pm

» Bitte schön stempeln
von muesli So Okt 29, 2017 6:10 pm

» Frage: Aufdruck „Zeppelinpost“ auf "Posthorn-Wappen-Allegorie" 1919/1920“
von FDC-Helmuth So Okt 29, 2017 5:49 pm

» Portogebühren ins Ausland bei den 1850ern
von Berni17 So Okt 29, 2017 10:10 am

» Deutschlandsberg
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:25 pm

» Unbekannte Marke
von gabi50 Fr Okt 27, 2017 8:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Fr Okt 27, 2017 2:47 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb November 2017
von Michaela Mi Okt 25, 2017 7:28 pm

» Erledigt.
von s.kleinz Mi Okt 25, 2017 3:59 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 – Maria mit Kind, Carlo Maratta“
von Gerhard Di Okt 24, 2017 10:42 pm

» Dachstein
von gabi50 Di Okt 24, 2017 5:43 pm

» Lochung NLS (Perfin)
von frimos Mo Okt 23, 2017 9:06 pm

» Unbekannte Stempel
von x9rf So Okt 22, 2017 11:57 pm

» Göttweig
von Gerhard So Okt 22, 2017 6:29 pm

» Cilli
von gabi50 So Okt 22, 2017 2:39 pm

» Verlust oder Diebstahl von Briefmarken
von muesli Sa Okt 21, 2017 6:58 pm

» Sammlerpost
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:52 pm

» NEU: „Weihnachten 2017 - Weihnachtsornamente veredelt mit Swarovski® Kristallen“
von Gerhard Sa Okt 21, 2017 6:20 pm

» Zustellkarten für Post(Zahlungs)anweisungen
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:59 pm

» Ballonpostflug Pro Juventute
von wilma Fr Okt 20, 2017 7:18 pm

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von kaiserschmidt Fr Okt 20, 2017 12:58 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1970 - 1974
von Markenfreund49 Fr Okt 20, 2017 12:09 pm

» Bregenz
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:46 pm

» Brunn am Gebirge
von gabi50 Mi Okt 18, 2017 8:36 pm

» Bruck Fusch
von gabi50 Di Okt 17, 2017 5:31 pm


Austausch | 
 

 Eine Marke steht kopf!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
ziffer-freak
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Eine Marke steht kopf!   So Mai 25, 2014 4:12 am

Bei den Werten 5 Rp. braunlila und 15 Rp. gelb der Ausgabe Kreuz/Wertziffer 1882 hat sich jeweils mal ein kleiner (menschlicher)
Fehler eingeschlichen, der zur Entstehung einer der grössten Seltenheiten der schweizer Philatelie beitrug:

Die weltberühmten KEHRDRUCKE!

Ein verkehrt eingesetztes einzelnes Klischee - aufgrund der bei beiden immer gleichen Kombination N:K - wohl irgendwo am rechten
Bogenrand des aus 100 Klischees zusammengesetzten Druckstocks führte zu dieser einzigartigen Variation. Dieser Fehler dürfte beim
Druck auch recht schnell aufgefallen, und auch gleich wieder behoben worden sein! Die 5 Rp. wurden mit 2 Druckstöcken (2 x 100),
die 15 Rp. mit nur einem Druckstock auf Druckbögen zu jeweils 4 x 100 Marken gedruckt. So entstanden lediglich 2 resp. 4 Kehrdrucke
pro 400 Marken!

i58.servimg.com/u/f58/17/42/99/43/kehrdr15.jpg


Durch die Verwendung beider Werte jeweils hauptsächlich als Einzelwerte, wurden wahrscheinlich auch die meisten Paare getrennt,
und es dürften daher schon nur einzelne erhalten, oder gar verwendet worden sein.

Nur gerade eine Handvoll davon sind überhaupt erhalten geblieben und bekannt geworden! Das Museum für Kommunikation in Bern
(ehem. PTT-Museum) besitzt in seiner Sammlung jeweils ein gebrauchtes und ein ungebrauchtes Paar der beiden Werte. Bisher waren
nebst diesen nur noch ein weiteres gestempeltes Paar der 5 Rp. und 3 ungestempelte Exemplare der 15 Rp. bekannt, die sich in Privat-
besitz befinden sollen!

Das hier abgebildete Exemplar ist allerdings NICHT das aus dem Museum, sondern ein NEUES, wiederentdecktes Paar, das ich kürzlich
sehr günstig auf eBay ersteigert habe! Es ist eindeutig ECHT, und momentan noch bei einem schweizer Prüfer zur Erstellung eines Attests.
(Es trägt rückseitig bereits 2 Altsignaturen!)
Sobald ich es wieder zurückerhalten habe, widme ich mich an dieser Stelle noch etwas ausführlicher diesem sehr interessanten Thema!

Bis es soweit ist, erfreut euch an diesem äusserst seltenen Anblick!

Liebe Grüsse
Andy

P.S.: Das mit dem Bilder hochladen funktioniert irgendwie immer noch nicht richtig! Wenigstens kann man das Bild aber schon mal mit
Anklicken betrachten!
(Bild eingefügt, Moderator Gerhard)
Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   So Mai 25, 2014 2:20 pm

Hallo ziffer-freak,

Congratulations mit dieser sehr schonen Funde! prost  prost  prost 
So etwas findet man nicht oft auf eBay! Vielleicht haben anderen Bieter gedacht es war ein Paar aus ein MH. Aber die erste Markenheftchen (mit Kehrdrucke) sind erst viel später in den Verkauf gebracht (1910: sitzende Helvetia, Tellknabe, Tellbrustbild).

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
ziffer-freak
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   So Mai 25, 2014 8:41 pm

Tja muesli,

Das ist wohl der Inbegriff eines wahren eBay-Schnäppchens! cheers 

Der Händler hatte es zwar als Kehrdruck der Zst. 60A angeboten, rechnete es allerdings nur als 2 ungebrauchte
Einzelmarken! Das wundert mich keinesfalls, denn in den gängigen Katalogen ist diese Abart überhaupt nicht, und
sogar im "Zumstein Spezial" nur am Rande als Abart 60A.1.12, und ohne Katalogwert-Angabe erwähnt! Es gibt in
keinem Katalog eine Abbildung davon!

Die ersten 4 schweizer Markenheftchen sind bereits 1904, allerdings mit KZII, und 1905 mit WZ noch mit der
Ausgabe Kreuz/Wertziffer erschienen! Jeweils mit 24 Marken der 5 Rp. grün oder 10 Rp. rot. Allerdings wurden
dazu noch keine extra Kehrdruckbogen hergestellt! Die Heftchenblätter wurden damals noch aus gewöhnlichen
Bogen herausgeschnitten!

Lieber Gruss
Andy
Nach oben Nach unten
Cantus
Mitglied in Silber
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   Di Mai 27, 2014 10:03 pm

Hallo Andy,

ich hatte vor langer Zeit einmal unter http://www.briefmarken-forum.com/t3166-frankreich-ausgabe-1862-type-napoleon-iii einen ähnlich seltenen Kehrdruck gezeigt, ansonsten ist das hier im Forum aber ein eher kaum behandeltes Thema. Daher besten Dank für deinen Beitrag; ich schaue mir gerne solch ungewöhnliche Kombinationen wie Kehrdrucke an.

Viele Grüße
Ingo
Nach oben Nach unten
ziffer-freak
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   Mi Mai 28, 2014 5:15 am

Oh hübsch...! Ist das Deiner, Ingo? la 
Und das ist die Napoleon-Ausgabe von 1862? Da wird wohl kaum jemand behaupten wollen, dass die extra für Markenheftchen
angefertigt wurden...! Zwinkern 

Genauso unsinnig ist das nämlich auch für die Kreuz/Wertziffer-Ausgabe zu behaupten, denn es ist einwandfrei feststellbar,
dass die Kehrdrucke bereits um 1886 erschienen sind! Einerseits durch die (leider wenigen) Abstempelungen, andererseits
durch den typischen Plattenfehler auf der rechten 5er-Marke: ein Bruch der Randlinie rechts oben! Dieser tritt nämlich erst
gegen Ende der 1. Auflage auf, kurz bevor sämtliche (220) 5er-Klischees zum 1. Mal überholt wurden. Das allein macht ihn
schon zu einer extrem schwer zu findenden Seltenheit! (Seltenheitsgrad 9 auf einer Skala von 1-10!) Davon besitze ich auch
lediglich nur 1 weiteres einzelnes Stück! ug 

Diese Erkenntnisse über die genauen Daten und die Seltenheit verdanken wir einem wirklich "angefressenen" Sammler, der
vor etwa 40 Jahren (wohl Millionen) Marken dieser Ausgabe penibel nach Plattenfehlern durchsuchte, und die Ergebnisse
publizierte! Insgesamt (man glaubt es kaum) dokumentierte er ca. 1200 verschiedene Plattenfehler auf allen Ausgaben von
1882-1906!
Ich konnte in den vielen Jahren meiner Sammeltätigkeit auf diesem Gebiet bisher etwas über 1000 dieser bekannten Plattenfehler
zusammentragen, habe allerdings selbst, und unter Mitwirkung anderer Sammler, bisher schon fast 100 neue entdecken können!
Auch nach über 130 Jahren gibt es immer noch neues zu entdecken! (Vom gelben 15er war z.B. bis vor kurzem lediglich nur ein
einziger ganz markanter Fehler bekannt. Wir haben deren Zahl jedoch nun auf 6 anheben können!)

Philatelie ist halt eben mehr, als nur ein paar Marken in ein Album zu stecken...! li 

Liebe Grüsse
Andy
Nach oben Nach unten
ziffer-freak
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   Mi Aug 06, 2014 11:33 pm

Endlich ist es soweit!  Zwinkern 

Volle drei(!) Monate hat nun die Odyssee gedauert, während der mein Kehrdruck vom einen zum anderen Experten weitergereicht wurde, und sogar einmal der gesamten Versammlung des Schweizer Prüfer-Verbandes vorgelegt wurde!

Das Ergebnis ist umso erfreulicher: DER KEHRDRUCK IST ECHT!!!

Gemäss den gesammelten Erkenntnissen sämtlicher Schweizer Prüfer sind davon gerade mal 3 gebrauchte und 2 ungebrauchte bekannt!

Ein Exemplar befindet sich heute in der Sammlung des "PTT-Museums" (heute "Museum für Kommunikation") in Bern (Ex Sammlung Philippe de Ferrari). Der zweite "Ungebrauchte" wurde noch nie explizit irgendwo in der Literatur erwähnt! Auf seine Existenz deutete bisher einzig eine Erwähnung durch Baron de Reuterskyöld anno 1909! Bilder gab es davon bisher keine, genauso wenig wie dokumentierte Handänderungen! Er war seither einfach verschollen...!

Somit ist mein schönes Stück zweifellos das EINZIGE IN PRIVATHAND! Und worauf ich besonders stolz bin: Ich hab es nach über 100 Jahren wiederentdeckt! Und das bei der eBay-Auktion eines englischen Briefmarken-Händlers!!! Zum "Schnäppchen-Preis" von gerade mal rund € 800.-!!!

Ein stolzer Ziffern-Sammler
Andy
Nach oben Nach unten
Kontrollratjunkie
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Eine Marke steht kopf!   Do Aug 07, 2014 1:54 am

Hallo stolzer Ziffern-Sammler,

Herzlichen Glückwunsch zu dieser großen Rarität. Solche Stücke sind die Sahnestücke der Sammlung , die man immer wieder gerne anschaut und sich darüber freut. Könntest Du vielleicht noch die frischen Atteste zeigen, das interessiert mich sehr.

Gruß
KJ
Nach oben Nach unten
 

Eine Marke steht kopf!

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Briefmarken Europa/Übersee :: Schweiz-
Tauschen oder Kaufen