Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Neueste Themen
» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Heute um 12:23 am

» Matrix-Freistempeltyp gesucht.
von T1000er Gestern um 10:12 pm

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 10:09 pm

» Satzbriefe
von wilma Gestern um 9:00 pm

» Briefmarken-Kalender 2018
von Gerhard Gestern um 7:18 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Gestern um 4:26 pm

» Laxenburg
von gabi50 Gestern um 3:38 pm

» Werbeumschläge und -karten aus Österreich
von gabi50 Gestern um 3:27 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma Sa Nov 17, 2018 8:20 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:32 pm

» Wein und Weinanbau
von T1000er Sa Nov 17, 2018 7:29 pm

» Ersatzstempel
von wilma Sa Nov 17, 2018 7:03 pm

» Frage zu Markenheftchen
von fgoldie Fr Nov 16, 2018 2:09 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von gabi50 Do Nov 15, 2018 4:04 pm

» Bilderwettbewerb im November 2018
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:53 pm

» Landeck
von gabi50 Do Nov 15, 2018 2:40 pm

» Anlassbezogene Reco-Zettel
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:42 pm

» Philatelietag 3550 Langenlois
von Gerhard Mi Nov 14, 2018 10:36 pm

» Paketmarken
von wilma Mo Nov 12, 2018 8:33 pm

» Briefmarken Set, Gedenkmarken Ausgabe 28. Juni 1917
von Zardoz Mo Nov 12, 2018 7:31 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 11, 2018 7:24 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie So Nov 11, 2018 12:01 am

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von Rore Fr Nov 09, 2018 11:21 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von wilma Fr Nov 09, 2018 10:40 pm

» 10. Nov.2018 Thematik für Einsteiger und Interessierte
von gesi Fr Nov 09, 2018 8:46 pm

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von Berni17 Fr Nov 09, 2018 6:20 am

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von wilma Di Nov 06, 2018 10:29 pm

» Lurgrotte
von gabi50 Di Nov 06, 2018 3:16 pm

» Neuausgaben 2018 Deutschland
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:26 pm

» NEU: Sondermarke Weihnachten 2018 – Modern – Weihnachtsbaum
von Gerhard Mo Nov 05, 2018 7:14 pm

» Plattenfehler oder Druckzufälligkeit
von Markenfreund49 So Nov 04, 2018 10:42 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma So Nov 04, 2018 9:29 pm

» DIE ZEITUNGSMARKEN AUSGABE 1851
von Meinhard So Nov 04, 2018 7:57 pm

» DP Camp Post
von Gerald So Nov 04, 2018 6:12 pm

» NEU: Sondermarke 800 Jahre Stift Schlägl
von Gerhard So Nov 04, 2018 4:47 pm

» Ostschlesien Abstimmungsgebiet 1920
von Gerhard So Nov 04, 2018 3:52 pm

» NEU: Sondermarke Wirtschaftsuniversität Wien – Bibliothek
von Gerhard Sa Nov 03, 2018 8:51 pm

» Großvaters exklusive Briefmarkensammlung
von Markenfreund49 Sa Nov 03, 2018 3:15 pm

» Luttenberg
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 5:06 pm

» Tausch Marken/Belege UNO Wien 1993 - 2004
von Bolle Fr Nov 02, 2018 3:26 pm

» Siegerbild im Oktober 2018
von gabi50 Fr Nov 02, 2018 3:01 pm

» Briefmarken der Jahre 1950 - 1954
von Markenfreund49 Do Nov 01, 2018 8:38 am

» Die Büchersammlungen der Forumsmitglieder
von wilma Mi Okt 31, 2018 7:30 pm

» Ligist
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:26 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von gabi50 Mi Okt 31, 2018 5:18 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Sevilla
von Polarfahrtsucher Di Okt 30, 2018 6:52 pm

» Erkennung Riffelung auf Brief
von heuheu Di Okt 30, 2018 12:16 pm

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im November 2018
von Michaela Mo Okt 29, 2018 5:05 pm

» Sondermarke 300 Jahre Wiener Porzellan
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:56 pm

» Sondermarke 150 Jahre Kronprinz Rudolf-Bahn
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:54 pm

» Sondermarke Weststeiermark
von Gerhard So Okt 28, 2018 6:52 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli So Okt 28, 2018 6:23 pm

» Südamerikafahrt 1930 (Rundfahrt-) Post nach Friedrichshafen"
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 1:02 pm

» Luftschiff LZ-1- - Karte
von Polarfahrtsucher So Okt 28, 2018 11:48 am

» Die Portomarken des Kaiserreiches
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 9:17 am

» Die Freimarkenausgabe 1916
von Markenfreund49 So Okt 28, 2018 6:24 am

» Liezen
von gabi50 Sa Okt 27, 2018 2:52 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Fr Okt 26, 2018 10:58 am

» Zollausschlußgebiete Jungholz und Kleinwalsertal
von giuseppeaqua Fr Okt 26, 2018 10:05 am

» Lichtenwald
von gabi50 Mi Okt 24, 2018 12:36 pm

» Drucksorten der Post - Nachsendungsantrag
von wilma Di Okt 23, 2018 9:37 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mo Okt 22, 2018 9:20 pm

» Leutschach
von gabi50 Mo Okt 22, 2018 2:24 pm

» Hotelbriefe
von kaiserschmidt Mo Okt 22, 2018 2:11 pm

» Schätzung dieser Briefmarken
von Kontrollratjunkie So Okt 21, 2018 8:42 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von wilma So Okt 21, 2018 7:02 pm

» Österreich, Briefmarken der Jahre 1945-1949
von Markenfreund49 So Okt 21, 2018 5:27 pm

» Leutsch
von gabi50 Fr Okt 19, 2018 2:53 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Do Okt 18, 2018 7:32 pm

» Großtauschtag - 4812 Pinsdorf bei Gmunden am SAMSTAG 20.10.2018
von hugo1976 Do Okt 18, 2018 8:22 am

» SCHMITZ versus Schmitzdruck/Quetschdruck
von x9rf Di Okt 16, 2018 10:36 pm

» 30.11.-1.12.2018 NUMIPHIL Wien
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:28 pm

» 4. November 2018 Freilassing
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:23 pm

» 21. Oktober 2018 Sammlerbörse Schärding
von Gerhard Di Okt 16, 2018 7:20 pm

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Kontrollratjunkie Mo Okt 15, 2018 11:13 pm

» Abstimmung für den Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von Michaela Mo Okt 15, 2018 6:33 pm

» Leopoldsteinersee
von gabi50 Mo Okt 15, 2018 2:04 pm

» Österreich 1925 - 1938
von kaiserschmidt Mo Okt 15, 2018 11:05 am

» Sammlerpost
von wilma So Okt 14, 2018 8:53 pm

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von balf_de So Okt 14, 2018 5:53 pm

» Aktuelles aus der Privatpostbranche
von Gerhard Fr Okt 12, 2018 7:16 pm

» Dinosaurier
von gabi50 Fr Okt 12, 2018 11:43 am

» Bilderwettbewerb im Oktober 2018
von muesli Do Okt 11, 2018 10:50 pm

» Krems an der Donau
von Gerhard Do Okt 11, 2018 7:50 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von wilma Do Okt 11, 2018 7:36 pm

» Lembach
von gabi50 Do Okt 11, 2018 2:28 pm

» Österreich - Bosnien-Herzegowina
von Markenfreund49 Mi Okt 10, 2018 8:56 pm

» Wer kennt diese Marke?
von kaiserschmidt Mi Okt 10, 2018 2:06 pm

» Leoben
von gabi50 Mo Okt 08, 2018 6:27 pm

» Jubiläumskarten Franz Joseph 1908/1914
von heuheu Mo Okt 08, 2018 2:15 pm

» Eine Frage zu einer Briefmarke
von kaiserschmidt So Okt 07, 2018 10:42 am

» Brief aus Russland nach Deutschland Mischfrankatur
von VirtualJack Sa Okt 06, 2018 10:27 pm

» Schönes Österreich
von wilma Sa Okt 06, 2018 7:15 pm

» Kirsten Lubach
von Gerhard Fr Okt 05, 2018 12:58 pm

» Industie und Gewerbe
von kaiserschmidt Do Okt 04, 2018 7:33 pm

» Stempelfrage "D" im Kreis Deutsches Reich?
von wilma Do Okt 04, 2018 6:42 pm

» Die Freimarkenausgabe 1861
von gabi50 Mi Okt 03, 2018 7:13 pm

» Siegerbild im September 2018
von Michaela Mo Okt 01, 2018 8:01 am

» Welcher Stempel bitte?
von x9rf Mo Okt 01, 2018 12:34 am


Teilen | 
 

 Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12 ... 14 ... 18  Weiter
AutorNachricht
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         So Okt 01, 2017 8:52 pm

Hallo Reinhard,

ich habe hier eine Drucksache mit der ich nicht ganz  klar komme.
Stempeldatum 11.10.1919, Inland, Reko.  Frankatur 30 Heller.
Drucksache ab 1.10.1918 3 Heller + Reko 25 Heller = 28 Heller.  Ist der Beleg mit 2 Heller überfrankiert, oder sind die 2 Heller ein Eilzuschlag?
Bitte um deine Beurteilung.



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   So Okt 01, 2017 11:05 pm


Hallo Gabi,

gratuliere zu diesem Beleg.

Reko Drucksachen mußten als eilige Drucksachen versendet werden.

Drucksache 3 Heller Einschreiben 25 Heller Eilige Drucksache 2 Heller

Kroiß bewertet diesen Beleg mit € 60,-

Reinhard

Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Di Okt 03, 2017 7:50 pm

Hallo Reinhard.

Herzlichen Dank für Deine gut verständlichen Erklärungen. Ich habe schon einiges gelernt. daumen hoch

Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Mo Okt 09, 2017 12:03 pm


Hallo Forumler,

diese beiden Belege habe ich heute erhalten.



Flugpostbrief vom 26.5.1924 von Baden nach Würzburg.
Brief 1000 Kronen Einschreiben 2000 Kronen Flugpostzuschlag 600 Kronen



Karte vom 17.1.1919 von Budweis nach Wien. Die Karte ist mit Zeitungsmarken frankiert, das war für Verleger möglich.
Postkarte 10 Heller

Kaiserschmidt



Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Di Okt 10, 2017 5:38 pm

Hallo Freunde,

Ein Privater Ganzsachenumschlag mit 2 Kronen Werteindruck + ZF 1 Krone, Stempeldatum 28.9.1921, Inlandsbrief bis 20 Gramm,
Porto ab 1.8.1921 3 Kronen.  



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925        Mi Okt 11, 2017 11:06 pm

Hallo Freunde,

Recobrief in die Schweiz, Stempeldatum 11.11.1921, Frankatur 50 Kronen
Recogebühr 5 Kronen + Briefgebühr für 160 Gramm 45 Kronen, auf der Briefrückseite ist eine Vignette aufgeklebt.
Ich hoffe meine Bewertung stimmt.




Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Do Okt 12, 2017 9:36 am


Hallo Gabi,

Du hast uns da 2 schöne Belege gezeigt.
Der Umschlag mit dem Privateindruck der 2 Kronenmarke ist gar nicht so häufig, im Laufe der Inflation werden die Privatganzsachen immer seltener und hören bald ganz auf.
Der Rekobrief in die Schweiz ist von Dir falsch beschrieben. Es handelt sich um einen Reko Expreß Brief, das ist handschriftlich angeführt und auch der Eingangsstempel von Basel auf der Vorderseite zeigt das eindeutig.
Es wurde entweder kein Expreßzettel aufgeklebt oder - was öfters vorkommt - es war die Zustellung durch Eilboten nicht möglich und der Expreßlabel wurde entfernt.
Ebenfalls ein Beleg, der nicht häufig ist.
Der erste Brief wird von Kroiß mit € 40,- der zweite mit € 70,- bewertet.

Reinhard

Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Fr Okt 13, 2017 1:49 pm

Hallo Reinhard,

Herzlichen Dank für Deine Berichtigung und Bewertung. Auf die handschriftlichen Vermerke und den Eingangstempel habe ich leider nicht geachtet.
Es gibt für mich noch viel zu LERNEN.
Es freut mich, dass unter meinen Briefen auch nicht so häufige Exemplare dabei sind.

Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Fr Okt 13, 2017 11:00 pm

Hallo Freunde,

Postkarte mit Werteindruck 2 Kronen +ZF 10,5 Kronen,  Gesamt 12,5 Kronen, Stempeldatum 16.5.1922, Inland

Porto ab 1.5.1922 12,5 Kronen



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925           Sa Okt 14, 2017 6:14 pm

Hallo Freunde,

Postkarte mit Werteindruck 10 Heller + ZF 10 Heller. Leider ist das Stempeldatum nicht lesbar.  Interessant für mich ist aber auch der Text  auf der Rückseite der Karte. Herbert Neumann, vermutlich ein Briefmarkenhändler aus Graz, offeriert ein Angebot an einen Herrn in Hannover.
Dabei steht im Text das Wort "Drahtbestellung", ich vermute, dass es sich dabei um eine telefonische Bestellung handelt.
Sehr gewagt finde ich  den Satz " Wer billiger offeriert, kann nicht liefern.




Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925        So Okt 15, 2017 9:19 pm

Hallo Reinhard,

ich komme mal wieder nicht weiter.

Kartenbrief: Stempeldatum 19.5.1921, Werteindruck 80 Heller + ZF 70 Heller + 1 Krone Strafporto.

Meine Fragen: Wurde der Kartenbrief als Postkarte (Ganzsache) oder als Briefsendung behandelt? Wie wurde die Höhe des Strafportos bestimmt?
                     Wie hoch ist die richtige Portogebühr? Wurde der Brief mit der Rohrpost befördert (blauer Vermerk)?
Das Porto ab 1.2.1921: Brief 1,50 Kronen (Ortsverkehr),  2 Kronen (Fernverkehr)
                                  Karte 1 Krone.
Die Karte ging von Wien nach Triestingtal (Niederösterreich).
Bitte um Deine Meinung zu diesen Beleg.



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Di Okt 17, 2017 10:17 am


Hallo Gabi,

Kartenbriefe sind als Briefe freizumachen.
Der blaue Vermerk ist meiner Ansicht nach der Hinweis des Postlers auf das einzuhebende Nachporto,
ich lese da 1,-
Da das Triestingtal nicht im Ortsbereich des Abgabepostamtes liegt, ist der Brief als Fernbrief zu behandeln und
mit 2 Kronen zu frankieren, es fehlen 50 Heller.
Das Nachporto beträgt das Doppelte des Fehlbetrages, in diesem Falle 1 Krone.

Grüße Reinhard


Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Di Okt 17, 2017 5:01 pm

Hallo Reinhard,

Herzlichen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen. Damit sind alle meine Fragen beantwortet. daumen hoch
Deine Antworten sind immer sehr hilfreich. Ein großes DANKE.
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mi Okt 18, 2017 8:59 pm

Hallo Freunde,

Privater Ganzsachenbrief mit 80 Heller Werteindruck + ZF 4,20 Kronen, Stempeldatum 16.4.1921. Der Briefempfänger lässt  sich leider nicht
mehr eruieren. Ich vermute der Brief ging ins Ausland. Porto für Auslandsbrief bis 20 Gramm 5 Kronen (ab 1.2.1921). Damit würde die Frankatur
stimmen.



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   So Okt 22, 2017 6:21 pm


Hallo Forumler,

Gabi hat uns eine wunderschöne Privatganzsache der Firma Klinger gezeigt, ich kann eine Ganzsache der Firma Szalay bringen.



Brief asu Wien vom 3.3.1921 nach Berlin. Brief 2. Gewichtsstufe 2,50 Kronen. Mit zunehmender Inflation werden diese Ganzsachen immer seltener.

Kaiserschmidt


Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mo Okt 23, 2017 4:21 pm

Hallo Reinhard,

Ich habe  einen Brief bei dem ich Deine Hilfe benötige.

Stempeldatum 4.4.1922, gesendet nach Ohio (USA), Frankatur 50 Kronen + 10 Heller (Briefrückseite), Reko.
Porto für Auslandsbrief (20 Gramm) ab 1.8.1921 10 Kronen, bis (80 Gramm) 25 Kronen, Rekogebühr 25 Kronen Gesamt 25 + 25 = 50 Kronen.
Das Porto würde für 80 Gramm stimmen.
Welchen zweck hat die Marke auf der Rückseite ? Was ist das für eine Marke (habe sie im Katalog nicht gefunden)?




Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Mo Okt 23, 2017 4:59 pm


Hallo Gabi,

vom 1.12.1921 bis zum 30.4.1922 betrug das Weltvereinsporto 25 Kronen.
Die Marke auf der Rückseite des Briefes ist eine Spendenmarke ( Vignette ) und keine Briefmarke.
Man findet aber relativ häufig nicht mehr verwenbare Briefmarken als Verschlußmarken auf der Rückseite der Briefe.

Grüße Reinhard

Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mo Okt 23, 2017 5:42 pm

Hallo Reinhard,

Vielen herzlichen Dank für Deine schnelle Antwort. Schon wieder was dazugelernt.

Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Mo Okt 23, 2017 8:02 pm

Hallo @gabi50

@kaiserschmidt schrieb:
Die Marke auf der Rückseite des Briefes ist eine Spendenmarke ( Vignette ) und keine Briefmarke.

Es könnte sich auch um eine Fiskalmarke (Gebührenmarke) handeln – hier ein Auszug aus einem Postlexikon des Deutschen Reiches, aber eine solche Steuer könnte es  auch in Österreich gegeben haben:


Sehr wahrscheinlich wurde die Marke aber nur als Verschlussmarke verwendet, denn „k.k.“ war 1922 schon vorbei – aber bei der Einhebung von Steuern war und ist die Obrigkeit stets flexibel.

Vielleicht bekommst du hier nähere Information dazu:
http://www.fiskalphilatelie.de/

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mo Okt 23, 2017 10:26 pm

Hallo Gerhard,

Es handelt sich dabei tatsächlich um eine Fiskalmarke. Ich hab mehrere Bilder der Marke im Internet gefunden.
Auch einen Artikel dazu habe ich entdeckt : Das österreichische Gesetz vom 26. Juni 1890, betr. die Statistik des auswärtigen Handels (Oesterreichische statistische Gebühr)
 Um den ganzen Artikel zu lesen muss man sich auf dieser Website anmelden (https://www.jstor.org/stable/40905309).
Aber die Marke ist zu der Zeit bestimmt nicht mehr gültig gewesen.
Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Di Okt 24, 2017 9:19 pm

Hallo Reinhard,

Ich habe ein Problem mit dieser Postkarte: Stempeldatum 17.2.1921, mit Rohrpost befördert, Werteindruck 50 Heller + ZF 170 Heller = Gesamt 2,20 Kronen.

Laut der Tabelle vom Schneiderbauerkatalog beträgt die Rohpostgebühr für Postkarten ab 1.2.1921 3,5 Kronen. Damit ist die Karte um 1,3 Kronen unterfrankiert.
Aber die Karte ist scheinbar trotzdem anstandslos befördert worden.
Mache ich einen Fehler bei der Portoberechnung? Bitte um Deine Hilfe.



Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Di Okt 24, 2017 10:51 pm


hallo Gabi,

bei der Verschlußmarke habe ich zu wenig geschaut, aber Gerhard hat meinen Irrtum sogleich berichtigt.

Die Karte ist eindeutig unterfrankiert und dennoch per Rohrpost befördert worden.
Das ist am Beginn der Inflation gar nicht so häufig.
Deine Beschreibung ist richtig.

Reinhard



Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mi Okt 25, 2017 5:57 pm


Hallo Reinhard,

Danke für Deine Beurteilung der Postkarte.
Ich habe jetzt auch herausgefunden für was die Zahl 41 steht. Es handelt sich dabei um eine sogenannte "Instradierung". Anhand dieser Nummer konnte der Karte die richtige Zielstation zugeordnet werden.

Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
gabi50
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925         Mi Okt 25, 2017 10:39 pm

Hallo Reinhard,

Ich habe eine Postkarte mit einer Anzeige vom " Konegens Jugendschriftenverlag" in Wien.
Stempeldatum 30.11.1921??? bin mir mit den Monat nicht ganz sicher, Frankatur 50 + 30 Heller = 80 Heller, gesendet nach Düsseldorf ( für Deutschland galt das Inlandsporto). Meiner Vermutung nach wurde die Karte als Drucksache aufgegeben. Drucksachengebühr ab 1.8.1921 80 Heller
Es fehlt aber der Vermerk Drucksache auf der Karte. War der Vermerk Drucksache nicht dringend vorgeschrieben?
Bitte um Deine Beurteilung




Schöne Grüße
Gabi
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   Do Okt 26, 2017 10:43 am


Hallo Gabi,

wieder eine sehr schöne Karte, die Du zeigst.
Die Bezeichnung einer Sendung als DRUCKSACHE war nur im Inlandsverkehr vorgeschrieben,
im Auslansverkehr war sie nicht notwendig.
Drucksachen im Inlandsverkehr, die diese Bezeichnung nicht trugen, mußten an den Absender rückgestellt werden und durften nicht befördert weren. Findet man aber trotzdem.

Grüße Reinhard



Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925   

Nach oben Nach unten
 

Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 11 von 18Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 7 ... 10, 11, 12 ... 14 ... 18  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Postgeschichte :: Österreich-
Tauschen oder Kaufen