Briefmarken - Forum
Herzlich Willkommen im Briefmarken Forum Österreich!
Um alle Beiträge sehen und lesen zu können, muss man angemeldet sein. Ein Anmeldung ist kostenlos und unverbindlich.
*******************************************************
Welcome to the Forum Stamps Austria!
To see and read all the posts, you have to be registered. A registration is free and without obligation.

---->ANMELDUNG






Briefmarken - Forum
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Hotelbriefe
von x9rf Heute um 12:55 am

» Briefmarken-Kalender 2017
von Gerhard Gestern um 7:16 pm

» Bilderwettbewerb im Dezember 2017
von Markenfreund49 Gestern um 12:15 pm

» Irrläufer Belege Österreich // Sammlerpost International vor dem I. Weltkrieg
von kaiserschmidt Gestern um 9:51 am

» Ostsachsen (OPD Dresden) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Gestern um 12:22 am

» Postamt Christkindl Leitzettel
von wilma Sa Dez 09, 2017 8:48 pm

» Siegerbild im November 2017 
von muesli Sa Dez 09, 2017 11:21 am

» Die erste Österreichische Ausgabe 1850
von x9rf Sa Dez 09, 2017 12:58 am

» Österreich 1925 - 1938
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 8:14 pm

» Österreichische Zensuren nach 45
von wilma Fr Dez 08, 2017 6:58 pm

» Inflation in Österreich - Belege - 1918 bis 1925
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 6:35 pm

» Österreich - Kreta und Levante
von muesli Fr Dez 08, 2017 5:59 pm

» Fehring
von gabi50 Fr Dez 08, 2017 5:22 pm

» 40. Sammler und Sammlerbörse 25. Februar 2018 - STOCKERAU
von Markenfreund49 Fr Dez 08, 2017 1:32 pm

» Die Freimarkenausgabe 1908
von kaiserschmidt Fr Dez 08, 2017 10:21 am

» Neuausgaben 2017 - Deutschland
von Gerhard Do Dez 07, 2017 6:45 pm

» Weihnachtspost 2017
von wilma Mi Dez 06, 2017 8:46 pm

» Philatelietage
von Gerhard Mi Dez 06, 2017 6:24 pm

» Fallenstein
von gabi50 Mi Dez 06, 2017 2:59 pm

» Österreich im III. Reich (Ostmark) Belege
von kaiserschmidt Mi Dez 06, 2017 12:20 pm

» Posthornzeichnung - ANK 697-713 - Belege
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:21 pm

» Forchtenau
von gabi50 Di Dez 05, 2017 6:13 pm

» Flugpost nach Österreich
von kaiserschmidt Di Dez 05, 2017 11:49 am

» LZ 127 Orientfahrt 1929
von Kontrollratjunkie Mo Dez 04, 2017 11:54 pm

» Stempel RL (Rayon Limitrophe)
von Gerhard Mo Dez 04, 2017 7:19 pm

» Verwendung von Portomarken in Österreich
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 3:07 pm

» Eisenstadt
von gabi50 Mo Dez 04, 2017 2:22 pm

» Landschaftsbilder ANK 738-766 - Belege
von kaiserschmidt Mo Dez 04, 2017 11:54 am

» Erzherzog Johann Grotte
von gabi50 So Dez 03, 2017 8:38 pm

» Sammlerpost
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:57 pm

» Private Ganzsachen-Postkarten
von Gerhard So Dez 03, 2017 6:42 pm

» Bauwerke und Baudenkmäler "Bautenserie"
von wilma So Dez 03, 2017 6:02 pm

» Obstserie ANk 1253 - 1258
von wilma So Dez 03, 2017 5:15 pm

» Die Freimarkenausgabe 1901/1902
von kaiserschmidt So Dez 03, 2017 9:36 am

» Rotes Kreuz
von kaiserschmidt Sa Dez 02, 2017 7:00 pm

» Ski Austria Skistars
von andreas1979 Sa Dez 02, 2017 12:38 am

» Freimarken-Ausgabe 1867 : Kopfbildnis Kaiser Franz Joseph I
von x9rf Sa Dez 02, 2017 12:00 am

» m`s UNGARN 1871
von x9rf Fr Dez 01, 2017 1:10 am

» Katzen
von Markenfreund49 Do Nov 30, 2017 9:13 pm

» Erzberg
von gabi50 Do Nov 30, 2017 8:54 pm

» Österreich Wertbriefe ab der 2. Republik bis heute
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 1:03 pm

» Bonusbriefe der österreichischen Post
von kaiserschmidt Do Nov 30, 2017 11:06 am

» Abstimmung für das Thema für den Bilderwettbewerb im Dezember 2017 
von Michaela Do Nov 30, 2017 7:55 am

» Erlafsee
von gabi50 Mi Nov 29, 2017 5:15 pm

» Engelweingarten
von gabi50 Di Nov 28, 2017 6:43 pm

» Postauftragsbriefe
von gabi50 Mo Nov 27, 2017 6:54 pm

» Eibiswald
von gabi50 So Nov 26, 2017 8:37 pm

» Freimarkenserie "Heraldik" ab 1. Jänner 2017
von wilma So Nov 26, 2017 7:06 pm

» Großtauschtag in Linz/Urfahr am 03.12.2017 8 - 13 Uhr
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:08 pm

» Trachtenserien ANK 887 - 923 und 1052 - 1072 Belege
von wilma Sa Nov 25, 2017 6:06 pm

» Eisenerz
von gabi50 Sa Nov 25, 2017 11:56 am

» Slovakia 2017 issue:
von Milco Fr Nov 24, 2017 11:17 pm

» DR FDC Nr. 660-661 - Ausgabe 28. Januar 1938
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 11:15 pm

» Zeppelin - ungewöhnliche und seltene Destinationen
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:50 pm

» Zeppelinpost des LZ 127
von Ausstellungsleiter Fr Nov 24, 2017 10:18 pm

» Österreich 2. Währungsreform 10.12.1947 - Belege
von wilma Do Nov 23, 2017 7:37 pm

» Belege der Besatzungsmächte in Österreich
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 2:26 pm

» Österreichische Feldpost in Bosnien-Herzegowina & am Balkan
von kaiserschmidt Do Nov 23, 2017 9:13 am

» Thüringen (OPD Erfurt) -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Do Nov 23, 2017 12:08 am

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 - Anbetung der Könige, Pfarrkirche Altschwendt“
von Gerhard Di Nov 21, 2017 9:48 pm

» Lombardei - Venetien 1850 - 1858
von muesli Di Nov 21, 2017 8:16 pm

» NEU: Sondermarke „Weihnachten 2017 – Adventkalender“
von Gerhard Mo Nov 20, 2017 11:14 pm

» Egidi-Tunnel
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:53 pm

» Bitte um Hilfe, Fiskalische Stempelmarke auf einer Ganzsache
von gabi50 So Nov 19, 2017 9:14 pm

» Allgemeine Ausgaben der Sowjetischen Besatzungszone
von Angus3 Sa Nov 18, 2017 5:39 pm

» Schweiz 1854 - "Strubel" - Münchner Druck
von muesli Fr Nov 17, 2017 10:42 pm

» Provinz Sachsen -Sowjetische Besatzungszone
von Angus3 Fr Nov 17, 2017 5:00 pm

» Ehrenhausen
von gabi50 Do Nov 16, 2017 4:11 pm

» Abstimmung zum Bilderwettbewerb im November 2017   
von Michaela Do Nov 16, 2017 6:28 am

» Südamerikafahrt 1930, Post nach Lakehurst
von schenz Do Nov 16, 2017 12:16 am

» Newspapers stamps. Yellow Mercury Wiem postmark and others
von kaiserschmidt Mi Nov 15, 2017 10:10 pm

» Info über Marke
von Angus3 Mi Nov 15, 2017 8:51 pm

» Automatenmarken aus Münzwertzeichendruckern
von wilma Mi Nov 15, 2017 7:59 pm

» Dichter
von Bios Mi Nov 15, 2017 4:41 pm

» Zeppelin-Zuleitungspost
von MaxPower Mi Nov 15, 2017 1:44 pm

» Briefmarken Platte England
von Frank1401 Di Nov 14, 2017 9:23 am

» Deutsches Reich April 1933 bis 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:53 pm

» Deutsche Lokalausgaben nach 1945
von Angus3 Mo Nov 13, 2017 9:04 pm

» Social Philately
von wilma Mo Nov 13, 2017 6:33 pm

» Die Friedl´schen Merkurfälschungen
von Andorra Mo Nov 13, 2017 10:06 am

» 90 Heller Marke Deutschösterreich
von Gerhard So Nov 12, 2017 9:38 pm

» Wert des Album
von Kontrollratjunkie So Nov 12, 2017 9:07 pm

» Wappenzeichnung - ANK 714-736 - Belege
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 8:46 pm

» Zeppelinpost aus USA
von kaiserschmidt So Nov 12, 2017 7:22 pm

» Stempel "Spätling"
von wilma So Nov 12, 2017 4:43 pm

» Sammlung Bedarfsbriefe Österreich ab 1945
von wilma So Nov 12, 2017 4:16 pm

» Sächsische Schwärzungen -Sowjetische Besatzungszone-
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:58 pm

» Alliierter Kontrollrat
von Kontrollratjunkie Sa Nov 11, 2017 11:05 pm

» Aggsbach - Dorf
von Gerhard Sa Nov 11, 2017 9:41 pm

» Bilderwettbewerb im November 2017
von gesi Sa Nov 11, 2017 11:56 am

» Schrift unleserlich - was steht da?
von wilma Do Nov 09, 2017 12:45 pm

» Blockfrankaturen
von wilma Mi Nov 08, 2017 9:03 pm

» Donawitz
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:36 pm

» Eggenberg
von gabi50 Mi Nov 08, 2017 6:25 pm

» Die Freimarkenausgabe 1858 Type I und II
von muesli Mi Nov 08, 2017 6:05 pm

» Orange Landschaft Österreich - Belege
von kaiserschmidt Mi Nov 08, 2017 10:43 am

» Deutsche Besetzungsausgaben im II. Weltkrieg
von kaiserschmidt Di Nov 07, 2017 9:50 pm

» Sondermarke - X. Weltfestspiele 1973 Berlin - Hauptstadt der DDR
von charlie50 Di Nov 07, 2017 7:23 pm

» Zusatzfrankatur Israel auf AUA-Erstflug Wien-Tel Aviv 1971
von Quasimodo Di Nov 07, 2017 12:41 pm


Teilen | 
 

 K. u. K. Feldpost

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Fr Jun 27, 2014 9:01 pm

Hallo Forumler,

wie bereits angekündigt werde ich einiges über die Feldpost schreiben. Ich bin leider kein Spezialist dieses interessanten Sammelgebietes, auch habe ich fast keine Literatur und ob meine Belege das Geschehen ausreichend dokumentieren  möchte ich auch bezweifeln, ich versuche es aber dennoch.

Ich beginne mit der portofreien Feldpost, das einzige Werk dazu ist, das ich habe ist von  Herwig Rainer.
Er schreibt darin, daß in den 50 Kriegsmonaten 1,5 Milliarden Feldpostsendungen, 227 Millionen Postanweisungen, 520 000 Geldbriefe , 36 Millionen Rekobriefe und etwa 17 Millionen Pakete  befördert wurden. Sehr viele dieser Belege sind noch erhalten.



Hier das Buch von Rainer

Manche von uns haben eine Heimatsammlung, dort darf die Feldpost nicht fehlen.



Karte vom 28.11.1918 aus dem Kreigsgefangenenlager Braunau. Dort waren über 20 000 Kriegsgefangene interniert.



Auch die Postan die Soldaten war portofrei, Karte aus Wien an das Feldpostamt 95.



Die Vorderseite der Karte - ein etwas eigenartiger Humor.

Feldpostbrief vom Etappenpostamt 260 vom 18.11.16 von der K:K. Ballonabteilung nach Wien.





Hier zeige ich auch den inneren Teil des Kartenbriefes.

Nicht so häufig sind Feldpostbelege der Marine.



Karte vom 22.4.18 vom Marinefeldpostamt Pola, Zensur  SMS Erzherzog Ferdinand Max


Feldpostkarte vom Schifff seiner Majstät St Georg vom 10.8.17

Dienstsachen waren sowohl von der Briefgebühr als auch von der Rekogebühr befreit.



Rekobrief aus Lublin vom 24.1.17 mit dem roten Dienststempel " Abrechnung für Unterstützungsangelegenheiten poln. Legionäre ".



Diese Karte ging vom Feldpostamt 104 am 28.10.18 in die Schweiz. Da die Portofreiheit nicht für das Ausland galt, wurde der ausländische Anteil des Gesamtportos in Höhe von 5 Heller als Bemessungsgrundlage für die Nachgebühr herangezogen. Bei einer normalen nicht frankierten Postkarte in die Schweiz betrug das Nachporto 20 Rappen, bei dieser feldpostsendung nur 10 Rappen.

Fortsetzung folgt.

Kaiserschmidt
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Sa Jun 28, 2014 11:42 am

Hallo Forumler,

bei der portofreien Feldpost gibt es auch  " Ganzsachen " die von Schneiderbauer erfaßt werden. Hier wurden ältere bosnische Ganzsachen privat mit FELDPOST und PORTOFREI überdruckt und als Formulare verwendet.
Schneiderbauer bezeichnet diese Stücke als abgewertete Ganzsachen.



Kartenbrief Nr. 8 von Bosnien mit Aufdruck



Amtliche Postkarte Nr. 11 mit Aufdruck

Diese beiden Ganzsachen waren portofrei, wobei der Kartenbrief tatsächlich bedarfsmäßig verwendet wurde.

Kaiserschmidt

(Beiträge aus dem Thread "Untergang der K.u.K. Monarchie" hierher verschoben - Moderator Gerhard)
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Di Jul 22, 2014 4:14 pm


Hallo Forumler,

nach dem Exkurs zu den Ausgaben Krieg I und II und den Drucksacheneilmarken gehe ich nun bei der Feldpost weiter. In den besetzten Gebieten wurde die Feldpost eingerichtet, diese stand mangels Alternativen auch der Zivilbevölkerung offen. Diese genoß keine Portofreiheit, so wurden eigene Feldpostmarken verausgabt.
Diese Marken sind im ANK und im Michelkatalog gelistet und ich erspare mir ihre Darstellung. Vielleicht zeigt sie ein andrer im Forum.
Auch eigene Ganzsachen wurden aufgelegt, die ich als erstes zeigen möchte.



Schneiderbauer / Michel Nr. 1 ist ein Überdruck auf einer Bosnienkarte mit Werteindruck Karagjöz Moschee. Die Karte geht von Dabrowa im besetzten Polen nach Wien mit Datum 3.9.15. Postkarte 5 Heller.



Karte Nr. 2 hat den Werteindruck Wappenadler mit Überdruck. Sie geht von Miechow in Polen an die öst. ung. Bank in Lublin, Miechow 30.1.16. Kartenporto 5 Heller.



Karte Nr. 3 hat als neuen Werteindruck 8 Heller und das ung. und Habsburger Wappen. Karte aus Cetinje in Montenegro nach Wien vom 28.11.16.





Karte Nr. 3 aber als Frage und Antwort Karte. Karte vom 4.11.17 aus dem besetzten Serbien, Stempel Cacak, nach Freiburg in Baden. Ich habe die Rückseite auch abgebildet, erstens ist sie auf Deutsch geschrieben, zweitens ist der Inhalt von Interesse.





Telegramme waren auch von Militärpersonen zu frankieren. Telegramm vom Etappenpostamt Krusevac in Serbien vom 19.3.18 nach Belovar. Mischfrankatur zwischen der Ausgabe Kaiser Franz Josef und Kaiser Karl. Die Kronenwerte der Feldpostausgaben findet man außer auf Telegrammen auf Wertbriefen und Postanweisungen.

Fortsetzung folgt

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
Markenfreund49
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: K. u. K. Feldpost   Di Jul 22, 2014 8:28 pm

Schönen guten Abend, Servus lieber Kaiserschmidt  Wink 

Also ich kann mich beim Betrachten Deiner Exponate nur wiederholen: Höchst interessant und faszinierend !
Danke fürs Zeigen  Exclamation 
Freue mich schon auf mehr  Cool 
Liebe Grüße
Gerhard (der Jüngere Smile )
Nach oben Nach unten
Gerhard
Moderator
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Sa Aug 16, 2014 5:07 pm

@kaiserschmidt schrieb:

Manche von uns haben eine Heimatsammlung, dort darf die Feldpost nicht fehlen.

Hallo Sammlerfreunde,

dem kann ich nur zustimmen - hier ein Beispiel aus meiner kleinen Heimatsammlung:



Feldpostbrief mit Stempel K. u. K. Feldpostamt 110 vom 1.4.1915 von einem Hauptmann des K. und K. Feldkanonenregimentes Nr. 30 nach Krems an der Donau (Zustellvermerk in Röthel 9/4).



Auch der Inhalt ist erhalten: Der Herr Hauptmann gratuliert in dem Brief auf "noblen" Briefpapier der "offiziellen Kriegsfürsorge" dem Herrn Sekrtär i. R. herzlich, dass dessen Sohn "allerhöchst" mit dem Militärverdienstkreuz ausgezeichnet wurde und übermittelt zwei kleine fotografische Aufnahmen aus dem Felde.

Herzliche Sammlergrüße
Gerhard
Nach oben Nach unten
x9rf
Mitglied
Mitglied
avatar


BeitragThema: Feldpost Korrespondenzkarte   Do Feb 04, 2016 10:11 am

Hallo Sammlerfreunde,

ich habe bei ebay diese Feldpostkarte ersteigert, da ich solch eine Karte bisher noch nicht gesehen hatte.

K.k. Landsturm Infanterie Regiment Nr. 31, Feldpost Nr. 296 vom 22.IX.1916

Obgleich im Kriegsjahr 1916, doch ein schöner Kartenvordruck.

mfG
planke
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Mi Apr 12, 2017 2:34 pm

Hallo Forumler,



Die 5 Heller Postkarte Kaiser Franz Josef wurde mit meiner 5 Heller Marke der Feldpost auffrankiert zum Auslandstarif von 10 Heller in die Schweiz, die karte wurde in Feldkirch in Vorarlberg zensuriert.
Der Stempel ist mir nicht bekannt, die Ortsangabe nach dem Namen des Absenders wurde offensichtlich vom Zensor ausgekratzt, der daneben auch sein Zeichen gesetzt hat.
Die Freimarken der Monarchie waren in der Feldpost gültig.

Kaiserschmidt

Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Mo Apr 24, 2017 11:47 pm

Hallo Forumler,

Ich habe auch noch 2 Ganzsachen-Feldpostkarten aus dem 1. WK gefunden, beide mit Zusatzfrankatur aus Belgrado, Serbien nach Genève, Schweiz.

Beide Karten haben den neuen Wertstempel aus 1916 (Österreich-Ungarisches und Habsburger Wappen) von 8 Heller hellgrün.

Die erste Karte ist gesendet worden am 12.5.1918 (Stempeldatum 13.V.18) und hat 3 Heller Zusatz der Ausgabe 1917/18 (Feldpost III). Dreieckiger Zensur Stempel Wien. Schwarzer oder grauer fast unlesbarer Zusatzstempel.
Die Karte ist in Serbische Sprache (Rückseitig vollgeschrieben) und damit kann ich nicht entziffern worüber es geht.



Die zweite Karte ist datiert 27.5.1917 (Stempeldatum 29.V.17) mit 15 Heller Zusatzfrankatur der Ausgabe 1915 (Feldpost II). Roter Zensur-Stempel in Kasten.
Auch in Serbischer Sprache und also unlesbar für mich.
Warum hier 15 Heller Zusatz statt 3 Heller weiss ich auch nicht.



Vielleicht kann jemand etwas mehr sagen über diese Karten und die Frankatur?

Beste Sammlergrüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
kaiserschmidt
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Mi Apr 26, 2017 9:07 pm


Hallo Raf.,

die Zusatzfrankatur 3 Heller anstatt 2 Heller findet man häufig, da nicht immer 2 Heller Marken zur Verfügung standen.
Die Karte mit der 15 Heller Marke ist überfrankiert.
Die Karten gehen an vermutlich an serbische Kriegsgefangene über die Schweiz.

Liebe Grüße

Reinhard




Nach oben Nach unten
muesli
Mitglied in Bronze
avatar


BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   Do Apr 27, 2017 9:26 pm

Hallo Reinhard,

Vielen Dank für deine Antwort!
Diese Karten sind also Kriegsgefangenenpost und das normale Porto war 10 Heller wenn ich es gut verstanden habe.

Liebe Grüsse,

Raf.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: K. u. K. Feldpost   

Nach oben Nach unten
 

K. u. K. Feldpost

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Briefmarken - Forum  :: Feldpost :: 1. Weltkrieg-
Tauschen oder Kaufen